RE: Erfahrungsberichte zu Mobiltelefon mit Touchpadfunktion

#1 von Peter Müller , 26.01.2010 09:42

Mich interessieren Berichte von Modelleisenbahnern, die bereits Mobiltelefon mit Touchpadfunktion als Handregler einsetzen. Am liebsten mit Beschreibung/Bildern, welche Komponenten man dazu benötigt (WLAN Accesspoint etc., ich bin da noch ziemlich unbeleckt).

Wer nicht weiß, was ich meine, hier zwei Videos: *Video1* und *Video2*. Es gibt aber mittlerweile noch mehr Anwendungen, auch als Freeware.


Grüße, Peter

Bei campact.de per E-Mail abstimmen: 49-Euro-Ticket retten! ... das haben Stand 25.08.2023 um 20:45 Uhr schon 115.000 Menschen getan.

Und Aktionen bei campact.de wirken, siehe Wikipedia, da wird darüber berichtet.


 
Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11.039
Registriert am: 02.07.2006
Gleise 2L, ML
Steuerung AC, DC, DCC, Mfx, MM


RE: Erfahrungsberichte zu Mobiltelefon mit Touchpadfunktion

#2 von Besra ( gelöscht ) , 26.01.2010 14:32

Hallo Peter,

ich kenne mich mit der Materie zu wenig aus, um Dir konkrete Tipps und Hinweise geben zu können, aber Rocrail unterstützt so etwas mit iRoc auch. Bilder und eine Beschreibung dazu gibt es hier.

Grüße
Besra


Besra

RE: Erfahrungsberichte zu Mobiltelefon mit Touchpadfunktion

#3 von Reinhard ( gelöscht ) , 26.01.2010 15:18

Moin Moin!

Ohje...da habt Ihr aber einen Floh losgetreten.

1. Brauche ich eh ein neues Handy.
2. Suche ich auch einen Funkregler.


Reinhard

RE: Erfahrungsberichte zu Mobiltelefon mit Touchpadfunktion

#4 von DiegoGarcia , 26.01.2010 17:40

Zitat von Peter Müller
..., die bereits Mobiltelefon mit Touchpadfunktion als Handregler einsetzen. ... Es gibt aber mittlerweile noch mehr Anwendungen, auch als Freeware.




Hallo Peter,

für das iPhone bzw. den iPod touch und die ECoS/CS1:

http://www.marklin-users.net/forum/defau...g=posts&t=12504
http://www.touchcab.com/

Man muß im iTunes-Store angemeldet sein, um die kostenlose Version von iCab herunterladen zu können. Die ECoS/CS1 muß dann in einem WLAN eingebunden sein, sonst findet der iPod touch / das iPhone die Digitalzentrale nicht. Selber ausprobiert habe ich es nicht.

Ciao
Diego


talks are cheap, and they don't mean much .…


 
DiegoGarcia
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.805
Registriert am: 15.04.2007
Steuerung mfx


RE: Erfahrungsberichte zu Mobiltelefon mit Touchpadfunktion

#5 von Samy1981 ( gelöscht ) , 26.01.2010 17:40

Das ist Interessant, aber gerade dieses TouchCab ist mir zu sehr an gewisse Stationen und auch ans IPhone/Ipod gebunden.

Grundsätzlich gilt aber, und das weiß jeder der schon ein paar Touch-Handys in der Hand hatte, das es gravierende Unterschiede in der Touch-Qualität(also Zielgenauigkeit) gibt.
Da hat Apple schon die Nase vorn im Moment.
Also das vor dem Kauf auf jedenfall Testen im Geschäft, sonst trifft man nicht das was man will......


Samy1981

RE: Erfahrungsberichte zu Mobiltelefon mit Touchpadfunktion

#6 von Peter Müller , 26.01.2010 18:48

Zitat von Besra
... aber Rocrail unterstützt so etwas mit iRoc auch.


Das hatte ich mir so gedacht, zumal ich ja schon mit RocRail die Weichen schalte und ganz gelegentlich auch mal einen Zug steuere. ECoS mit iPhone durfte ich Anfang Januar erleben, hatte allerdings zu wenig Zeit, mir genau das Equipment anzuschauen.

Ohne selber Erfahrungen gesammelt zu haben, stelle ich mir die Nutzung des eigenen Mobiltelefones als die vernünftigste Steuerungsvariante vor, zumal man jeden Gast, der das Haus betritt, ja gleich mit fahren lassen kann. Die haben alle schon so ein Ding in der Tasche, nur ich nicht .

Mich würden mal die Nachteile interessieren, damit man weiß, auf was man sich einlässt.


Grüße, Peter

Bei campact.de per E-Mail abstimmen: 49-Euro-Ticket retten! ... das haben Stand 25.08.2023 um 20:45 Uhr schon 115.000 Menschen getan.

Und Aktionen bei campact.de wirken, siehe Wikipedia, da wird darüber berichtet.


 
Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11.039
Registriert am: 02.07.2006
Gleise 2L, ML
Steuerung AC, DC, DCC, Mfx, MM


RE: Erfahrungsberichte zu Mobiltelefon mit Touchpadfunktion

#7 von Gast ( gelöscht ) , 26.01.2010 19:19

Hallo Peter,

wenn der IRoc (Dirk fragen) properitär mir der RocRail-SW zusammenarbeited, sollten die ein IP wie WLan taugliches Protokol implementiert haben, was hinreichend funktionieren kann und sollte.

Auch éine Zusammenarbeit direkt mit der ECos wäre denkbar. (Auch hier IRoccer fragen). Die Ecos hat hier eine Sonderstellung, das sie offentsichlich eine wirkliche IP Schnittstelle zu Ihrer Software hat, und nicht, wie die CS2 , nur "tunnelt" (als Overhead zum Märklin-Bus erzeugt).

Ich bin ja bisher immer ein Gegener von MoBa over IP gewesen (wegen der langen je nach Netz stark schwankenden Latenzzeiten ), aber als zusätzliche Ebene zwischen MoBa-Handies und PCs bei entsprechend hochwertiger Implementierung und im Falle der ECos geht das meineserachtens prinzipiell ok, solange die erwähnten Latenzeiten im akzeptablen Rahmen bleiben. Also bitte nicht IP oder WLan als Turbo-Variante verstehen, sondern als - je nach Einzelfall - mittlerweile zumutbarer Weg. Die mögliche Gewinn an Freiheit und Wiederverwendung ist ja offensichtlich.

Wie gesagt, Leistungsdaten zu Latenzzeiten habe ich nicht (Bandbreitenvergleiche mir echten MoBa-Protokollen sagen nichts aus, die Bandbreite muss bei MoBa over IP prinzipiell hoch sein >= 10mBit, die Übertragung möglichst fehlerfrei) und lässt keinen Rückschluss auf die für die Moba-Anwendung wichtigen Reaktionszeiten zu.

Probieren geht über Studieren ,

Trotzdem Grüße
Frank


Gast

RE: Erfahrungsberichte zu Mobiltelefon mit Touchpadfunktion

#8 von Samy1981 ( gelöscht ) , 26.01.2010 20:30

Zitat von Gast_001
Hallo Peter,

wenn der IRoc (Dirk fragen) properitär mir der RocRail-SW zusammenarbeited, sollten die ein IP wie WLan taugliches Protokol implementiert haben, was hinreichend funktionieren kann und sollte.

Auch éine Zusammenarbeit direkt mit der ECos wäre denkbar. (Auch hier IRoccer fragen). Die Ecos hat hier eine Sonderstellung, das sie offentsichlich eine wirkliche IP Schnittstelle zu Ihrer Software hat, und nicht, wie die CS2 , nur "tunnelt" (als Overhead zum Märklin-Bus erzeugt).

Ich bin ja bisher immer ein Gegener von MoBa over IP gewesen (wegen der langen je nach Netz stark schwankenden Latenzzeiten ), aber als zusätzliche Ebene zwischen MoBa-Handies und PCs bei entsprechend hochwertiger Implementierung und im Falle der ECos geht das meineserachtens prinzipiell ok, solange die erwähnten Latenzeiten im akzeptablen Rahmen bleiben. Also bitte nicht IP oder WLan als Turbo-Variante verstehen, sondern als - je nach Einzelfall - mittlerweile zumutbarer Weg. Die mögliche Gewinn an Freiheit und Wiederverwendung ist ja offensichtlich.

Wie gesagt, Leistungsdaten zu Latenzzeiten habe ich nicht (Bandbreitenvergleiche mir echten MoBa-Protokollen sagen nichts aus, die Bandbreite muss bei MoBa over IP prinzipiell hoch sein >= 10mBit, die Übertragung möglichst fehlerfrei) und lässt keinen Rückschluss auf die für die Moba-Anwendung wichtigen Reaktionszeiten zu.

Probieren geht über Studieren ,

Trotzdem Grüße
Frank



Ja sonst wird es wohl keine Nachteile geben und eben die von mir bereits erwähnten Schwächen einiger Touchscreens was die Genauigkeit angeht.

Im Video 1 ist das gut zu sehen, die Dampflok die da auf Kommando losfährt, zögert ein wenig, das mag evtl. auch an der Anfahrtskurve liegen, aber ich glaub eher an der Übertragung.......


Samy1981

RE: Erfahrungsberichte zu Mobiltelefon mit Touchpadfunktion

#9 von Peter Müller , 26.01.2010 22:16

Die stille Post mit ihren Übertragungszeiten ist natürlich ein Aspekt. Deshalb würden mich ja mal Meinungen von Modellbahnern interessieren, die bereits so steuern.


Grüße, Peter

Bei campact.de per E-Mail abstimmen: 49-Euro-Ticket retten! ... das haben Stand 25.08.2023 um 20:45 Uhr schon 115.000 Menschen getan.

Und Aktionen bei campact.de wirken, siehe Wikipedia, da wird darüber berichtet.


 
Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11.039
Registriert am: 02.07.2006
Gleise 2L, ML
Steuerung AC, DC, DCC, Mfx, MM


RE: Erfahrungsberichte zu Mobiltelefon mit Touchpadfunktion

#10 von Loadstefdn , 27.01.2010 05:01

Zitat von Samy1981
...zögert ein wenig, das mag evtl. auch an der Anfahrtskurve liegen, aber ich glaub eher an der Übertragung...

An der Übertragung liegt die Verzögerung bestimmt nicht.
Wie man mehrfach beobachten kann, wenn Licht-/Sound-Funktionen geschaltet werden.
Sehr gut zu sehen z.B. bei 3:14.
Gruß v. Loadstefdn


Wo Loadstefdn ist klappt nichts, aber er kann ja nicht überall sein
Die Kunst des Anlagenbaus besteht nicht darin, zu planen was man will,
sondern sie immer noch SO zu wollen, wenn sie mal halb fertig ist


 
Loadstefdn
InterCity (IC)
Beiträge: 927
Registriert am: 03.04.2007
Gleise K C
Steuerung CS2


RE: Erfahrungsberichte zu Mobiltelefon mit Touchpadfunktion

#11 von Gast ( gelöscht ) , 27.01.2010 06:54

Zitat von Loadstefdn

Zitat von Samy1981
...zögert ein wenig, das mag evtl. auch an der Anfahrtskurve liegen, aber ich glaub eher an der Übertragung...

An der Übertragung liegt die Verzögerung bestimmt nicht.
Wie man mehrfach beobachten kann, wenn Licht-/Sound-Funktionen geschaltet werden.
Sehr gut zu sehen z.B. bei 3:14.
Gruß v. Loadstefdn




Hallo ,

was ist mit "z.B. bei 3:14" gemeint ? Das der Fahrer erst 6 mal aufs Display tippt bevor die Lok (mit Fahrstufe 6 ) losfährt?

Wenn das gemeint ist, und das am Handy so implentiert ist, dann grosses Kompliment an den SW-Entiwickler, das er nicht sofort bei jedem Tippen aufs Dosplay sofort einen Befehl absetzt, sondern kurz wartet, ob kein zweiter oder weiterer "Touch" bzgl der Geschwindigkeit kommt. Hier einen einzigen abschliessenden FS-6 Befehl abzusetzen war hier für DCC genau richtig. Die Not-Stop Taste müsse sofort "funken" .

Viele Grüße
Frank


Gast

RE: Erfahrungsberichte zu Mobiltelefon mit Touchpadfunktion

#12 von Samy1981 ( gelöscht ) , 27.01.2010 08:28

Ja ihr habt Recht, auf die Funktionen habe ich nicht geachtet.

Vermutlich ist es wirklich so, das das Programm wartet, ob noch weitere Geschwindigkeitsbefehle kommen......


Samy1981

RE: Erfahrungsberichte zu Mobiltelefon mit Touchpadfunktion

#13 von Peter Müller , 27.01.2010 08:50

Wurde nicht für die Geschwindigkeit ein Scrollbalken verschoben? So Programme arbeiten meistens mit Prozent von maximal anstatt 14/28/128 Stufen, was mir persönlich auch viel mehr zusagt. Das ist so wunderbar Protokoll-unabhängig.


Grüße, Peter

Bei campact.de per E-Mail abstimmen: 49-Euro-Ticket retten! ... das haben Stand 25.08.2023 um 20:45 Uhr schon 115.000 Menschen getan.

Und Aktionen bei campact.de wirken, siehe Wikipedia, da wird darüber berichtet.


 
Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11.039
Registriert am: 02.07.2006
Gleise 2L, ML
Steuerung AC, DC, DCC, Mfx, MM


RE: Erfahrungsberichte zu Mobiltelefon mit Touchpadfunktion

#14 von Oambegga Bockerl , 27.01.2010 12:52

Hallo,

als Nutzer von Rocrail kann ich das hier beitragen:

Bei mir kommt ein Dell AXIM X51V in Verbindung mit Rocmobile zur Verwendung. Damit kann ich neben den Loks auch mein Gleisbild bedienen und Fahrstrassen steuern, Automatik ein- und ausschalten usw.. Die Optik und das Gleisbild von iRoc ist natürlich um Welten besser. Daher werde ich mir demnächst einen iPod touch zulegen. Ein Funkhandregler für mein Digitalsystem kostet um einiges mehr und kann weniger. Eine Verzögerung beim Betrieb mit Rocmobile konnte ich bisher nicht feststellen. Es funktioniert einfach. Der AXIM wird an meinem WLAN-Router betrieben. Der Router hat eine feste Netzwerk-IP, ebenso der AXIM. Im Rocrail-Wiki ist alles genau beschrieben. Rocmobile wird nicht mehr weiterentwickelt. iRoc sehr schnell. Wieder ein Grund mehr sein Geld nicht für "kommerzielle" Software in den Sand zu setzen.


Grüsse Thomas,

Roco Z21, cT/Tran ZF5/HR3,WLAN-Multimäuse, RocRail, HSI-88, ZIMO MXULFA, Peco Streamline Code 75 Umbau auf 3-Leiter, nur DCC-Decoder von cT/Tran, Lenz, Tams, LDT und Zimo, Anlage Bad Reichenhall im Bau.


 
Oambegga Bockerl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.090
Registriert am: 26.10.2007
Ort: Passau
Gleise Peco Code 75 AC Umbau. Bescheuert, ich weiß...
Spurweite H0
Steuerung Roco Z21 und cT/Tran ZF5, ZIMO MXULFA
Stromart Digital


RE: Erfahrungsberichte zu Mobiltelefon mit Touchpadfunktion

#15 von kaiyjaiy ( gelöscht ) , 27.01.2010 14:01

Hallo,

schönes, spannendes und sicher zukunftsweisendes wichtiges Thema. Ich haette mich nicht getraut diese Frage zu stellen, wegen der Anti-Smartphone Einstellung in manchen anderen Threads.

Aber schoen zu sehen, dass es Programme gibt, das Leute es benutzen und das es Erfahrungswerte gibt.

Schade dass die Zentralen keinen eigenen W-LAN besitzen, so muss man wieder eine Strippe mehr an die Kiste legen. Bei uns bekommt die CS dann halt nen eigenen W-LAN Spot wie Airport Express.

Ein Hinweis fuer moegliche iPod Touch Kaeufer. Apple macht immer mal wieder Sonderaktionen. Unser Touch hat gerade mal 30€ gekostet.

Das gilt auch fuer andere Geraete (!!!) aber wir benutzen nun mal iPhone und iPod: Bei uns wir der Pod einige "klassische" Geraete ersetzen.
In der neuen Wohnung wird sowohl TV als auch die komplette Musik- und Videosammlung ueber den iPod gesteuert werden. Und bald auch die MoBa. Ueber kurz oder Lang wird es die einzige Fernbedienung im Haus sein.

Ich habe selbst an einem Projekt zum Smart Metering gearbeitet. Das heißt intelligente Stromversorgung. In Zukunft fuellen wir morgens unsere Waschmaschine und koennen sie dann anschalten, wenn es beispielsweise Strom durch Windkraft gibt. Dadurch kann ich auf aktuelle Stromsituationen reagieren, was die Effizienz von erneuerbaren Energien erhoeht.

Also die aktuellen Telefone oder MP3 Player, ob von Apple oder wem auch immer, bieten da hervorragende Moeglichkeiten, weiter ueber telefonieren oder Musik hoeren hinaus. Z.B. die MoBa steuern

Wirklich sinnvoll ist die Steuerung der MoBa ueber solche Dinger aber nicht in jedem Fall. Eine fest eigebaute Anlage mit fester Steuerung per Znetrale oder PC reicht wahrscheinlich vielen. Sie muessen nicht rumlaufen oder auf dem kleinen Monitor rumfrickeln.

Toll ist die Mobilitaet, wenn noetig und dass andere Leute auch mitspielen koennen, wenn sie ein passendes Geraet haben. Und eben weitere Funktionen ueber die MoBa raus.

Ich bin super gespannt wie sich das alles weiterentwickeln wird. Sobald ich hier die Anlage aufgebaut habe kann ich zu TouchCab was sagen. Auch wird es ein Live-Video mittels MMV geben. Schade, dass die MMV nicht aufs iPhone uebertragen kann

gruesse via iPhone
Andreas


kaiyjaiy

RE: Erfahrungsberichte zu Mobiltelefon mit Touchpadfunktion

#16 von dadolphs ( gelöscht ) , 27.01.2010 14:36

Hallo zusammen,

wer einen iPod Touch oder ein iPhone besitzt und iRoc einmal testen will, der kann dies jederzeit über das Internet tun:

- Software kostenlos über iTunes installieren
- in den Präferenzen als Host: rocrail.dyndns.org und den Port: 8080 angeben
- iRoc starten

Es handelt sich zwar nur um eine kleine Demo-Anlage (wurde von Apple zur Zertifizierung gebraucht), aber man bekommt ein Gefühl für die Anwendung und ihre Möglichkeiten. Weiterführende Doku findet man auf den Rocrail-Seiten.

Ansonsten gibt es Ende März in Venlo die Möglichkeit iRoc live mit einer Spur0-Anlage zu sehen. Bei Interesse an dem Event in Venlo oder anderen Fragen einfach eine PN an mich.

Viele Grüße,
Dirk


dadolphs

RE: Erfahrungsberichte zu Mobiltelefon mit Touchpadfunktion

#17 von Markus_K ( gelöscht ) , 27.01.2010 14:49

Das ist ja toll... hab ja auch nen Iphone... dann vielleicht doch keine MS2 kaufen um die MS1 zu ersetzen, sondern etwas um das Iphone zu vernetzen...


Markus_K

RE: Erfahrungsberichte zu Mobiltelefon mit Touchpadfunktion

#18 von Samy1981 ( gelöscht ) , 27.01.2010 16:24

Zitat von kaiyjaiy

Ein Hinweis fuer moegliche iPod Touch Kaeufer. Apple macht immer mal wieder Sonderaktionen. Unser Touch hat gerade mal 30€ gekostet.



Sonderaktionen mit Ipod Touch für 30€?
Wo gibts den sowas?


Samy1981

RE: Erfahrungsberichte zu Mobiltelefon mit Touchpadfunktion

#19 von kaiyjaiy ( gelöscht ) , 27.01.2010 17:22

Zitat von Samy1981

Zitat von kaiyjaiy

Ein Hinweis fuer moegliche iPod Touch Kaeufer. Apple macht immer mal wieder Sonderaktionen. Unser Touch hat gerade mal 30€ gekostet.



Sonderaktionen mit Ipod Touch für 30€?
Wo gibts den sowas?




Sorry, das war etwas verkürzt geschrieben... so lange Texte schreibe ich dann doch wieder nicht auf dem iPhone

30 €, wenn du Student/in bist und einen Rechner kaufst... Aber Apple macht immer wieder die unterschiedlichsten Aktionen. Alten Rechner -> gegen Neuen incl. 200 € Nachlass oder ähnliches... Drucker umsonst... etc. Also da muss man einfach mal die Augen offen halten...

Ansonsten zum Thema:
Ich denke, dass TouchCab durchaus eine Konkurrenz zur MS2 sein könnte. Also wir werden erst mal mit der MS2 warten und uns erst mal TouchCab ankucken. Schade dass es noch nicht mit der CS2 geht. Aber 5,99 € ist natürlich ein Superschnäppchen, wenn man schon nen iPod rumliegen hat.

Aber ich denke, da wird noch vielen passieren, die nächste Zeit.
Schade, dass Märklin die App nicht selbst auf den Markt gebracht hat. Aber ich glaube zu wissen, dass so etwas geplant war (aber die Info ich sehr subjektiv) aber wohl durch den Insolvenzkram bzw. die CS2 Probleme am Anfang erst mal nach hinten geschoben wurden.

Aber wenn man überlegt wie lange die Navi-Hersteller gebraucht haben, bis es endlich Navis auf dem iPhone gab... dann hat Märklin auch noch etwas Schonfrist... Aber keine Ahnung ob es das jemals geben wird... warten wirs ab.

Grüße
Andreas


kaiyjaiy

RE: Erfahrungsberichte zu Mobiltelefon mit Touchpadfunktion

#20 von Gast ( gelöscht ) , 27.01.2010 18:04

Hallo Thomas,

natürlich ist diese App ein Hammer, zumal sie die ganze Diskussion um OpenWare und PayWare auf den Kopf stellt, in dem das Device zeigt, wo Kreativität und Kundennähe derzeit gepflegt wird.

Hallo Andreas,

solltest Du mich zu den Handy-Rejektern gezählt haben, und deswegen woanders Zurückhaltung geübt haben, ich bin es nicht. Ich bin in einem Verein für die Steuerung einer recht komplexen Anlage zuständig, und verstehe mich deswegen eher als Vertreter für Einfachheit und Verständlichkeit der Steuer-Technik, und keineswegs als Anwalt der konservativen Technik(er).

Ich habe eigentlich gedacht , das in kürze der Zigbee-Boom bei den renommierten Digi-Herstellern ausbrechen würde. Ein Technik die eine Nummer schmalbandiger aber echtzeitiger daherkommt, aber nicht in Handies sondern eher in Gaming-Devices aber auch in echten Anlagensteuerungen zu finden ist. Das würde aber auch bedeuten, das es gesonderte MoBa-Devices bräuchte. Als ich das, und die Tatsache, das es eine Handy-App, genauer IPhone -App gibt, eine professionellen Marktforscherin neulich erzählte, grinste die mich nur an, und meinte ohne jeden MoBa-Virus: Das - mit dem IPhone - ist es! Käpt'n Kirk hat die Moba endlich im Griff .

Es ist schon erstaunlich, das die App aus Open-Source kommt. Hier könnten alle Renommierten tatsächlch etwas verschlafen haben. Jedenfalls das Argument "Open-Source" programmiere einfach nur "nach", zieht jetzt nicht mehr. Bin mal gespannt obs dieses Jahr andersrum läuft.

Viele Grüße
Frank


Gast

RE: Erfahrungsberichte zu Mobiltelefon mit Touchpadfunktion

#21 von ThatRed , 27.01.2010 18:05

Hallo zusammen,

ich habe TouchCab schon mal beim Mist3 mit dabei gehabt und es funktioniert auf der Testanlage sehr gut. Leider habe ich keine "richtige" Anlage und kann deswegen keine genauen Aussagen zur Langzeitstabilität der Anwendung treffen.

Wer schon ein Iphone/IpodTouch und eine CS1/Ecos hat, kann mit der kostenlosen Version testen.

Und wenn jemand am 6. Februar 2010 in der Nähe von Braunschweig ist, kann er sich gerne das Programm, auf dem Mist3 Treffen, ansehen.

Gruß Henning


 
ThatRed
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 93
Registriert am: 09.08.2006
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Erfahrungsberichte zu Mobiltelefon mit Touchpadfunktion

#22 von Peter Müller , 27.01.2010 20:12

Ich bin weiter um jeden Erfahrungsbericht verlegen, aber eine Tendenz einer Entscheidung ist schon klar zu erkennen: in MoBa-spezielle Handregler werde ich wohl nicht mehr investieren sondern als Projekt iRoc ins Auge fassen. Die Tams MasterControl als Regler bleibt ja erhalten, ein PC mit RocRail auch. Dann soll noch ein Laptop und eine unbestimmte Anzahl iPhones/iPods dazu kommen (die jeder Mitspieler selber stellt), fertig ist die Laube.

Das Laptop steht sowieso auf der Beschaffungsliste, weil es die Warteschlange am Familien-PC bekämpfen soll und beruflich Verwendung findet. Alle meine Kollegen und auch viele Flugschüler laufen mit iPhone/iPod herum und wickeln darüber viele Dinge ab, die ich immer noch altmodisch über meinen PC im Büro bewerkstellige. Auch da muss ich früher oder später mitziehen.


Grüße, Peter

Bei campact.de per E-Mail abstimmen: 49-Euro-Ticket retten! ... das haben Stand 25.08.2023 um 20:45 Uhr schon 115.000 Menschen getan.

Und Aktionen bei campact.de wirken, siehe Wikipedia, da wird darüber berichtet.


 
Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11.039
Registriert am: 02.07.2006
Gleise 2L, ML
Steuerung AC, DC, DCC, Mfx, MM


RE: Erfahrungsberichte zu Mobiltelefon mit Touchpadfunktion

#23 von kaiyjaiy ( gelöscht ) , 27.01.2010 22:02

Zitat von Peter Müller
Alle meine Kollegen und auch viele Flugschüler laufen mit iPhone/iPod herum und wickeln darüber viele Dinge ab, die ich immer noch altmodisch über meinen PC im Büro bewerkstellige. Auch da muss ich früher oder später mitziehen.



Ich denke du hast die richtige und eine gesunde Einstellung zu so einem "Teil". Erwarte keine Wunderwerke, sondern einfach ein lustiges Gerät mit dem man viel Spaß haben kann. Ich moechte mein iPhone/iPod nicht mehr missen.

Egal was de machst... Viel SPASS

gruesse
Andreas


kaiyjaiy

RE: Erfahrungsberichte zu Mobiltelefon mit Touchpadfunktion

#24 von kaiyjaiy ( gelöscht ) , 27.01.2010 22:38

Noch ne Option. Die iPhone Apps laufen auch drauf.
Achtung war ein Ticker. Von unten nach oben lesen!!!

http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/0,1518,674109,00.html

9,7 Zoll mit HD
LÜGE!!! Nur 1024er Aufloesung!!!
iPhone Apps laufen in iPhone Groesse oder kuenstlich skaliert
als ebook Reader sollten 132 dpi ganz lecker sein

Gruesse
Andreas


kaiyjaiy

RE: Erfahrungsberichte zu Mobiltelefon mit Touchpadfunktion

#25 von V Friedrich , 28.01.2010 06:41

Hallo,

ich nutzte an der ECoS CGmobile, das läuft unter WindowsCE 4.2 und somit an vielen PDA´s aber leider auch mit der ECoS und CS1.
Das Programm wird nur leider nicht mehr weiterentwickelt, funktioniert aber sehr gut.

Gruß
Volker


 
V Friedrich
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.708
Registriert am: 01.11.2008
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2, CS3 WDP2021
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz