Willkommen 

RE: Singale Bemo

#1 von Pörsma ( gelöscht ) , 19.11.2010 12:20

Hall zusammen,
ich arbeite derzeit an einer Bemo-Anlage (rhätische Bahn). Nun habe ich die dazugehörigen Signale von Bemo erworben. Kann mir einer Tips geben, wie man diese Signale einbaut mit der Möglichkeit der Zugbeeinflussung? Ich habe bisher noch keine Schaltpläne finden können. Ich wäre dankbar für jeden Tip.
Gruß
Pörsma


Pörsma

RE: Singale Bemo

#2 von Jona87 , 19.11.2010 15:28

Hallo Pörsma,

in der Bemo-Post gabs mal einen Artikel dazu (Nr. 34).
Schaltest du Analog oder Digital?
Wenn du Digital schaltest gibts dafür Signaldecoder, wenn du Analog schaltest geht es mit einem zwiepoligen Kippschalter am einfachsten: der eine Pol Schaltet das Signal der andere den Fahrstrom.
Oder du verwendest ein Relais, das funktioniert aber im Prinzip gleich, es muss auch zwei getrennte Schaltstromkeirse haben, wieder einer fürs Signal und einer für den Fahrstrom.
Ich hoffe, dass dir das etwas weiterhilft, übrigens funktionieren die meisten Lichtsignale (Viessmann, Busch, Conrad...) so.

Viele Grüße
Jona


 
Jona87
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 82
Registriert am: 06.01.2010


RE: Singale Bemo

#3 von Karlheinz Hornung ( gelöscht ) , 19.11.2010 16:13

Hallo,

wie Jona schrieb, das Prinzip ist bei Signalen ohne Antriebskasten bei analoger Verdrahtung immer gleich.

http://www.busch-model.com/online/produk...ocs/anl5802.pdf

Der Schalter muß den Fahrstrom einpolig ein- und ausschalten können und den Lichtstrom auf zwei Ausgänge umschalten können. Statt des Busch Schalters gehen auch LIchtsignalschalter von Fleischmann, Trix, Roco usw.

Das Gleis muß einseitig mit zwei Isolierschienenverbindern isoliert werden und vor, innerhalb und hinter dem Signalabschnitt müssen Stromzuführungen montiert werden.


Karlheinz Hornung

RE: Singale Bemo

#4 von Jona87 , 20.11.2010 19:34

Hallo,
Karlheinz hat völlig recht.

Zitat
Der Schalter muß den Fahrstrom einpolig ein- und ausschalten können und den Lichtstrom auf zwei Ausgänge umschalten können. Statt des Busch Schalters gehen auch LIchtsignalschalter von Fleischmann, Trix, Roco usw.



Dafür gibt es auch Kippschalter (2-polig, ein-ein) im Elektro-Fachhandel, die sind meines Wissens nach meist billiger als die Schalter der Modellbahnhersteller, und sehen in meinen Augen professioneller aus

Viele Grüße
Jona


 
Jona87
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 82
Registriert am: 06.01.2010


RE: Singale Bemo

#5 von Pörsma ( gelöscht ) , 20.11.2010 21:28

Hallo,
besten Dank für die Tips. Das hilft mir schon weiter.
Gruß
Pörsma


Pörsma

RE: Singale Bemo

#6 von florian1994 ( gelöscht ) , 12.04.2011 19:04

ich bedanke mich auch noch für die Tipps, ich habe auch eine Bemo Bahn, leider zu Zeit noch ohne Signale


florian1994

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 295
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz