RE: Welcher Gleis-Plan gefällt Euch besser?

#1 von hu.ms , 18.02.2011 19:38

Hallo,

Nachdem ich endlich einen akzeptablen Moba-Raum bekomme (3,10 x 4,40 im Keller, voll isoliert mit Fußbodenheizung) habe ich zunächst groß neu geplant.
Eine überschlägige Berechnung hat aber allein rd. 3.500 Euro Holz, Gleis- und Elektronik-Kosten ergeben.

Grund-Konzept:
Kein klassischer Bahnhof !
Dreistufige Anodnung rechts.
Zweigleisige Hauptstrecke mit Abstellbereich (schwarz, Höhe +10). in der Nähe eines (imaginären) Personenbahnhofes.
Geringe Gleisabstände, da keine Bahnsteige.
Unten davon abzweigende, ansteigende Nebenstrecke (orange, Höhe +7 bis +30) mit kleinem Haltepunkt (+13).
mittelgroßes Betriebswerk (Höhe +3), wobei Behandlung und Abstellen auseinander liegen (blau)
nicht sichtbare Strecken - Wendel in 2 SBH (grün) mit insges. 30 Abstellmöglichkeiten.

Neuplanung:



Alternativ könnte ich meine bestehende Robau-Anlage:

Fotos: viewtopic.php?f=64&t=56339

Gleisplan:



drehen, an den Raum anpassen, vollständig auf K-Gleis umstellen und die 4 km umziehen. Kosten ca. 1000 € bei weiterhin 12 SBH.Gleisen. Umbauergebnis in etwa:



Meine Prioritäten sind:
ich fahre und rangiere gerne, lege auch Wert auf epochengerechtes rollendens Materieal.
Eine vorbidlorientierte Gleisanlage und Landschaft ist mir aber nicht so wichtig und wegen der Platzverhältnisse auch nicht möglich.

Jetzt stellt sich die Frage:

Ist die geplante Neue (mit 30 SBH-Gleisen auf 2 Untergrundebenen):
soviel besser das es die Differenz von 2.500 = meinen Moba-Etat von 2 Jahren Wert ist ?
d.h. für mich: 2 Jahre lang kein rollendes Material - nur Holz, Gleise und Decoder kaufen.

Kann mich so garnicht entscheiden. Vorteile (weite Radien, mehr und realistischere Strecken, größerer SBH) und Nachteile (2 Jahre keine Loks und Wagen) wiegen sich auf.

Wie ist Eure Meinung?

Hubert


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888

Fahre moba und ID.3 mit selbst produzierten PV-strom.


hu.ms  
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.333
Registriert am: 22.09.2007
Ort: in den Alpen
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2, DCC + mfx + MM
Stromart Digital


RE: Welcher Gleis-Plan gefällt Euch besser?

#2 von ET 65 , 19.02.2011 10:53

Hallo Hubert,

Du machst da schon eine sehr detaillierte Rechnung mit Kosten von über 3.000 € auf. Bist Du sicher, dass Du das Geld nach dem Umzug auch für die Modellbahn hast? Nicht dass da noch ein paar Zusatzkosten für Renovierung, etc. reintrudeln?

Auf der anderen Seite: Bist Du sicher, dass der Umzug der alten Anlage funktioniert? Ich kann auf den Bildern leider nicht erkennen, ob Du Segmente gebaut hast oder es sich um eine durchgehende Plattenkonstruktion handelt? D.h. einmal Kreis- oder Stichsäge und durchtrennen. Kriegst Du die Anlagenteile dann auch aus dem Giebel auf die Straße? Sind die Durchgänge groß genug? Nicht nur am alten, nein, auch am neuen Domizil? Ich denke da gerade mit Grausen an eine Ex-Kollegin, die sich ein neues Sofa gekauft hatte, das zwar in ihre alte Wohnung passte, aber nicht in die neue (die sie vier Wochen nach dem Kauf des Sofas bezogen hatte). Sie konnte es gleich weiterverkaufen.

Was ist für Dich wichtiger? Fahren können oder bauen? Bei der Größe der neuen Anlage und bei dem Wunsch Rangieren kommst Du eigentlich um eine Digitalisierung nicht herum. Wie weit Du da schon von Anfang an gehen willst, ist zu überlegen. Nur Fahrzeug und Magnetartikel später oder beides zugleich. Ist schon digitalisiertes Material vorhanden?

Kompromiss: Versuche mal die neue Anlage in Abschnitten aufzubauen, dann kommst du auch früher in den "Genuss" des Fahrens (bin ich übrigens bei mir auch noch am Knobeln).

Wie Du siehst entstehen immer mehr Fragen...

Zitat von hu-ms
... Wie ist Eure Meinung? ...

Ich bin von dem neuen Plan immer noch nicht überzeugt, deshalb schlage ich einen Umzug der alten Anlage vor, ohne damit weitere Kosten zu verursachen. Dann hast Du noch Zeit zum Optimieren.

Bin mal gespannt, wie Du dich entscheidest.

Gruß, Heinz


Tried to reduce to the max Ich weiß, nicht immer einfach, aber einfach kann ja jeder.
Was noch fehlt? "Ein Sack voll Zeit"


 
ET 65
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.263
Registriert am: 01.03.2009
Ort: Hierzulande
Gleise Peco Code 75
Spurweite H0
Steuerung mit Verstand
Stromart Digital


RE: Welcher Gleis-Plan gefällt Euch besser?

#3 von hu.ms , 19.02.2011 12:24

Hallo Heinz,

vielen Dank für Deine Antwort.

Unsere Planungen sind wohl nicht zu vergleichen. Du hast viel mehr Platz und legst Wert auf die möglichst exakte Nachbildung eines in echt existierenden Bahnhofs. Ich bin Spielbahner .

Finanziell ist es kein Problem, da ich kontinierlich 120 mtl. aus einen Nebenjob für die Moba zur Verfügung habe, die ich auch mal 1-2 Jahre bevorschussen könnte.
Zusatzkosten für Renovierung gibt es kaum, es war bisher ein vollständig ausgebautes Spielzimmer im Keller mit Fußbodenheizung und Laminatbelag, Wände vollständig isoliert und verputzt, Raumhöhe 210 cm. Das Haus ist 15 Jahre alt und gehört mir - und der Bank.
Werde wohl nicht mehr ausziehen müssen. Frische weiße Farbe an die Wände und bessere Beleuchung - mehr ist nicht zu machen.


Der Umzug der alten Anlage ist machbar, da es sich um Plattensegmente handelt die max. 120 cm breite haben, sonst hätten sie beim Aufbau garnicht durch die Zugtreppe zu diesem Speicherstandort gepasst. Die Gleise müssen natürlich alle abgebaut werden.
Ich fahre seit 2 Jahren mit der CS2. Es sind rd. 30 digitalisierte Loks vorhanden und es kommen jedes Jahr ein paar dazu.
Siehe auch viewtopic.php?f=2&t=55890
Auf der alten Anlage wird der sichtbare Teil ebenfalls mit der CS2 über Weichenstraßen im layout gesteuert.
Der 12-gleisige SBH läuft halbautomatisch über Taster, bipolare Relais, Puko-Stromüberwachungsbausteine und LED-Besetztanzeigen. Ist auf dem ersten Foto (link im 1. Beitrag) zu sehen. Hat sich bewährt und wir wieder so gemacht.
Insges. sind 12 K83 für 48 Weichen/Signale und 4 S88 vorhanden. Ebenso 8 bogobit-Bremsbausteine für die Bahnhofssignale.


Die Neue könnte natürlich insbesondere bei den 30 SBH-Gleisen (= 60 Weichen!!!) auf 2 Ebenen schrittweise aufgebaut werden.
Es sind 30 cm zwischen den Ebenen geplant, sodaß 12 "vorne" vorgesehenen SBH-Gleise auch später erst realisiert werden könnten.
Zu den Betriebsmöglichkeiten der Neuen hier noch Angaben:
Personen- und Güterzüge fahren auf der Hauptstrecke in beiden Richtungen einfach durch.
Personenwagen-Garnituren werden abgestellt und wieder abgeholt. Von Rangierloks oder Dampf-Streckenloks die zwischenzeitlich im BW behandelt werden.
Persoenzugloks kommen solo vom (imaginären) Bahnhof, werden im BW behandelt/abgestellt und fahren zum nächsten Einsatz zurück.
Bei Güterzügen kann im Abstellbereich ein Lokwechsel erfolgen bzw. sie werden während der Behandlung der Loks abgestellt und anschl. wieder abgeholt.
Abkopplung von Güterwagen, die dann von einer Ragier-Lok zum Entladen in den (imaginären nahen) Bahnhof geschoben werden.
Nebebahnzüge (Tenderloks) kommen auf der Hauptstecke vom (imaginären) Bahnhof, zweigen auf Nebenstrecke ab, halten kurz am Vorstadt-Haltepunkt und fahren auf Nebenbahn weiter.


Möglichst bald wieder Fahren ist mir eingentlich das Wichtigste. Der Landschaftsbau hat dann Zeit - ist nicht so mein Ding, habe aber einen interessierten Kollegen, der da evtl. hilft.
Deshalb auch die gefragte Einschätzung, auf welcher Anlage bessere Fahr- und Rangiermöglichkeiten gegeben sind.
Möchte von vorneherein digital fahren - evtl. spätere Boosterabschnitte werden vorverkabelt - und wie bisher auch schalten. Diesen Komfort möchte ich nicht mehr missen, zumal ich auch technisch interessiert bin und das einigermassen peile.
Vielleicht sollte ich zunächst die vorhandenen Anlage planerisch an den neuen Raum optimal anpassen und eine neue Kostenrechnung hierfür erstellen.
Im Moment alles ein bisschen viel zu Bedenken. Werde wohl mehr Zeit zum genaueren Planen der beiden Alternativen brauchen.

Nachtrag: Habe die alte Anlage auf den neuen Raum umgeplant und oben eingefügt.

Hubert


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888

Fahre moba und ID.3 mit selbst produzierten PV-strom.


hu.ms  
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.333
Registriert am: 22.09.2007
Ort: in den Alpen
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2, DCC + mfx + MM
Stromart Digital


RE: Welcher Gleis-Plan gefällt Euch besser?

#4 von Helko ( gelöscht ) , 19.02.2011 23:25

Zitat von hu.ms
vollständig auf K-Gleis umstellen ....

Hallo Hubert
wenn schon, dann bitte doch gleich auch "flexig" planen, so ersparts Du Dir/uns die "Ecken" im Gleisbild.


Helko

RE: Welcher Gleis-Plan gefällt Euch besser?

#5 von hu.ms , 20.02.2011 11:06

Zitat von Helko

Zitat von hu.ms
vollständig auf K-Gleis umstellen ....

Hallo Hubert
wenn schon, dann bitte doch gleich auch "flexig" planen, so ersparts Du Dir/uns die "Ecken" im Gleisbild.



ja Heiko - so hat jeder seine Prioritäten. Mir genügt es, wenn die spätere Anlage selbst keine Ecken hat.
Wie ich rückschliesse planst Du seit 2009, da kann ich verstehen, dass es geanu sein muss. Ich fahre lieber seit 2003 auf meiner alten Anlage.
Das "Hilfsmittel" Raily 2.0 hat nichts gekostet, es war keine Beschreibung dabei und den "Flexgleismodus" habe ich einfach nicht herausgefunden.

Hier noch die aktuelle SBH-Planung für die Neue:
die SBH-Ebene -30 cm mit 16 Abstellgleisen:



und die SBH-Ebene -60 cm mit 14 Abstellmöglichkeiten - hier mündet auch links die Nebenstecke ein, deshalb hier 4 kurze Abstellgleise und rechts unten 2 für Loks/Schienenbus:



Die Durchlaufstrecke (Hundeknochen-Ende) ist jeweils dunkel dargestellt.

Hubert


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888

Fahre moba und ID.3 mit selbst produzierten PV-strom.


hu.ms  
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.333
Registriert am: 22.09.2007
Ort: in den Alpen
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2, DCC + mfx + MM
Stromart Digital


RE: Welcher Gleis-Plan gefällt Euch besser?

#6 von Helko ( gelöscht ) , 20.02.2011 21:58

Zitat von hu.ms
Wie ich rückschliesse planst Du seit 2009, da kann ich verstehen, dass es geanu sein muss.

Hallo Hubert
Nicht ganz, wir planen seit 2008 für Andere, da muss es nicht genau, sondern in sich stimmig sein, egal ob gross oder klein, alles ist erlaubt, solange es Geflext ist und kein starres Gleissystem.


Helko

RE: Welcher Gleis-Plan gefällt Euch besser?

#7 von hu.ms , 01.03.2011 23:18

Hallo,

nachfolgend die neueste Version (immer noch ohne Flexmodus):



blau: Höhe 0 Paradestrecke
braun: +12 rechts Behandlungsgleise, links Drehscheibe, Lokschuppen 9-fach 7,5 Grad und Dieseltankstelle.
schwarz: +20 Abstellbereich
pink: +24 bzw. +35 Nebenbahn mit Haltepunkt rechts
Irgendwie habe es mir die unterschiedlichen Höhen überall einfach angetan.

Bahnsteig nur rechts zwischen den beiden pinken und und 4 cm niedriger (Ausgang Unterführung) neben dem ersten schwarzen Gleis.
Es ist nach wie vor ein Abstellbereich mit einem Notbahnsteig und ein Kleinhalt an der abzweigenden Nebenstrecke.

Da ich nur noch einen 5-fach-Wendel unten (Aussenradius aufwärts 554 mm) benötige und auf 22 SBH-Gleise reduziert habe, müsste es jetzt mit rd. 1.500 € Umbaukosten für Holz und zusätzliche Gleise + Antriebe klappen.

Zur Erinnerung: die Alternative ist der letzte Plan im 1. Beitrag hier. = alles auf einer Ebene (schwarz).

Und jetzt bitte Eure Meinung.

Hubert


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888

Fahre moba und ID.3 mit selbst produzierten PV-strom.


hu.ms  
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.333
Registriert am: 22.09.2007
Ort: in den Alpen
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2, DCC + mfx + MM
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz