RE: Ee 3/3 von Märklin hat Alzheimer

#1 von Martin Lutz , 15.08.2006 16:19

Hallo miteinander,

Gerade habe ich an unserer kleinen Demoanlage eine Schienenseite isoliert (K-Gleise) für die Rückmeldung. Dazu musste bei den Weichen eine Verbindung herausgefräst werden.

Heute habe ich meine Märklin Ee 3/3 (36330) mal darauf fahren lassen. Sie hat mehrere Runden gedreht (ca 20) aber immer, wenn sie die Bogenweichen passiert hatte, blieb sie stehen und fuhr wieder langsam an. Danach beschleunigte sie wieder mit ihrer eingestellten Beschleunigung. Da sie pro Umdrehung zwei solcher Bogenweichen passiert hat, blieb sie bei beiden stehen. Das ist 100% bei jeder Runde nachvollziehbar.

Leider stellte sich heraus, dass wenn man diese Verbindung gekappt ist auf der ganzen Anlage und dadurch die eine Schienenseite keine Masse besitzt, dass die Weiche so einen toten Punkt hat, auf dem keine Masseverbindung vorhanden ist bei so einer kleinen Lok. Dadurch bekommt die Lok bei jeder Weichenpassage einen Moment lang keinen Strom. Sie rettet sich zwar auf den Bereich wo wieder Masseverbindung herrscht, bleibt trotzdem kurz stehen und fährt langsam wieder los wie oben beschrieben. Man kann es anhand der Spitzenleuchten ganau nachvollziehen. Denn wenn die Lok stehenbleibt hat sie bereits wieder Strom. Die Lampen blinzeln während der Weichenpassage.

Eine vergleichbar kurze Lok (Dieselrangierlok ebenfalls 3achsig) mit einem 60902 Decoder hat dieses Problem definitiv nicht. Sie fährt durch. Doch die Lampen blinzeln auch kurz.

Also war das Alzheimer Problem auch bei den Nicht mfx Decoder zu finden. Die ersten PIC Decoder wurden angeblich nicht von ESU produziert.



Martin Lutz  
Martin Lutz
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.790
Registriert am: 28.04.2005


RE: Ee 3/3 von Märklin hat Alzheimer

#2 von Werner Nettekoven , 15.08.2006 16:41

Hallo Martin,

in meiner 36330 ist eine ESU-Decoder drin. So steht es auf einer Ecke der Platine. Habe das Teil vom Schrumpfschlauch befreien müssen, da bei mir ein Kabel abgebrochen war und ich auf der Platine löten mußte!


Gruß

Werner



Werner Nettekoven  
Werner Nettekoven
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.858
Registriert am: 14.08.2005
Ort: Essen
Gleise M + T C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2 + Trix MS 2


RE: Ee 3/3 von Märklin hat Alzheimer

#3 von Martin Lutz , 15.08.2006 17:09

Hallo Werner,

Dann wirds wohl in meiner auch so sein. Das erklärt natürlich einiges.

Danke.



Martin Lutz  
Martin Lutz
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.790
Registriert am: 28.04.2005


RE: Ee 3/3 von Märklin hat Alzheimer

#4 von ccs800 , 15.08.2006 17:13

Hallo!

In der Ee3/3 ist kein PIC-Dekoder, sondern ein so genannter "Übergangsdekoder" welcher nur 2004 verwendet wurde.
In der Lok ist ebenso wie in der o/b 111 und 120.0 ein ESU-Lokpilot eingebaut.

Das Fahrverhalten der Ee3/3 finde ich übrigens ansonsten ausgezeichnet. Alzheimer hat meine auf meiner Bodenbahn bis jetzt noch nicht gezeigt.

Gruß Christopher



 
ccs800
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.410
Registriert am: 01.05.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0, Z, N
Steuerung CS2
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Ee 3/3 von Märklin hat Alzheimer

#5 von Martin Lutz , 15.08.2006 17:33

Hallo Christopher

Zitat von ccs800
Hallo!

In der Ee3/3 ist kein PIC-Dekoder, sondern ein so genannter "Übergangsdekoder" welcher nur 2004 verwendet wurde.
In der Lok ist ebenso wie in der o/b 111 und 120.0 ein ESU-Lokpilot eingebaut.

Das Fahrverhalten der Ee3/3 finde ich übrigens ansonsten ausgezeichnet. Alzheimer hat meine auf meiner Bodenbahn bis jetzt noch nicht gezeigt.

Gruß Christopher



Wenn du keine Stromaufnahmeprobleme hast, dann wirds der Effekt auch nicht zeigen. Ich glaube nicht, dass deine Lok ein anderer Decoder drin hat als alle anderen. Somit würde deine Lok auch diesen Effekt zeigen.

Ich habe dumpf was in erinnerung, dass da nicht der selbe Decoder eingebaut wurde als danach.

Mein Fazit wird also in Richtung gescheiter Decoder gehen..



Martin Lutz  
Martin Lutz
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.790
Registriert am: 28.04.2005


RE: Ee 3/3 von Märklin hat Alzheimer

#6 von Werner Nettekoven , 15.08.2006 18:00

Hallo,

ich würde gerne in die Lok einen Mini-60902 einbauen.

Nur sind die Kabelfarben beim Decoder von 36330 anders. Es gibt orange, rot, gelb, blau, weiß, schwarz und grau. Ein grünes Kabel ist nicht dabei.

Wo für sind weiß und schwarz?


Gruß

Werner



Werner Nettekoven  
Werner Nettekoven
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.858
Registriert am: 14.08.2005
Ort: Essen
Gleise M + T C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2 + Trix MS 2


RE: Ee 3/3 von Märklin hat Alzheimer

#7 von Elias , 15.08.2006 18:49

Das sind ganz klar ESU-Kabelfarben

-> http://www.stayathome.ch/images/ESU_Lopi.gif



 
Elias
InterCity (IC)
Beiträge: 565
Registriert am: 19.07.2006
Gleise C-Gleis, Tillig TT mit Bettung, Rokuhan
Spurweite H0, H0m, Z
Steuerung Z21
Stromart Digital


RE: Ee 3/3 von Märklin hat Alzheimer

#8 von Marky ( gelöscht ) , 15.08.2006 19:17

Zitat von Martin Lutz
Hallo Werner,

Dann wirds wohl in meiner auch so sein. Das erklärt natürlich einiges.

Danke.




Hallo Martin,


das erklärt einiges aber noch lange nicht alles. Denn ESU ist nicht der einzige Hersteller wos alzheimert


Gruß Markus



Marky

RE: Ee 3/3 von Märklin hat Alzheimer

#9 von Jörg Müller ( gelöscht ) , 15.08.2006 19:53

Zitat von Elias
Das sind ganz klar ESU-Kabelfarben

-> http://www.stayathome.ch/images/ESU_Lopi.gif



Sind die Farben nicht eher DCC Norm und so ziemlich bei jedem Dekoderhersteller so?



Jörg Müller

RE: Ee 3/3 von Märklin hat Alzheimer

#10 von Marky ( gelöscht ) , 15.08.2006 19:57

Zitat von Werner Nettekoven
Hallo,

ich würde gerne in die Lok einen Mini-60902 einbauen.

Nur sind die Kabelfarben beim Decoder von 36330 anders. Es gibt orange, rot, gelb, blau, weiß, schwarz und grau. Ein grünes Kabel ist nicht dabei.

Wo für sind weiß und schwarz?


Gruß

Werner




Hallo Werner,

weiß = Licht vorne
Schwarz= Masse


Gruß Markus



Marky

RE: Ee 3/3 von Märklin hat Alzheimer

#11 von Heinzi , 15.08.2006 20:31

hallo martin

Zitat
Das erklärt natürlich einiges.


habe zwar immer noch nicht begriffen was da nun wirklich für ein decoder drin sein soll aber je nach (ESU) decoder ist das verhalten doch mit so einem verflixten CV einstellbar ???????
das hatten wir doch erst neulich.



 
Heinzi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.883
Registriert am: 26.04.2006


RE: Ee 3/3 von Märklin hat Alzheimer

#12 von Werner Nettekoven , 15.08.2006 21:06

Hallo,

Danke für die Hilfe bei den Kabelfarben!


Gruß

Werner



Werner Nettekoven  
Werner Nettekoven
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.858
Registriert am: 14.08.2005
Ort: Essen
Gleise M + T C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2 + Trix MS 2


RE: Ee 3/3 von Märklin hat Alzheimer

#13 von Gian ( gelöscht ) , 15.08.2006 21:43

Hallo Jörg,

Zitat von Jörg Müller

Zitat von Elias
Das sind ganz klar ESU-Kabelfarben

-> http://www.stayathome.ch/images/ESU_Lopi.gif



Sind die Farben nicht eher DCC Norm und so ziemlich bei jedem Dekoderhersteller so?



Die Kabelfarben entsprechen der NEM-Norm, die für DCC und Selectrix-Decoder gilt, haben also direkt nichts mit ESU zu tun. Nur Märklin verwendet ein eigenes Farbschema.

Die Farbtabelle von Rainer Lüssi ist da eine echte Hilfe und hängt gross über meiner Werkbank!

mit freundlichen Grüssen

Gian



Gian

RE: Ee 3/3 von Märklin hat Alzheimer

#14 von Martin Lutz , 16.08.2006 08:02

Hallo,

Zitat von Heinzi
hallo martin

Zitat
Das erklärt natürlich einiges.


habe zwar immer noch nicht begriffen was da nun wirklich für ein decoder drin sein soll aber je nach (ESU) decoder ist das verhalten doch mit so einem verflixten CV einstellbar ???????
das hatten wir doch erst neulich.




Als direkter Nachfolger der Märklin 60902 wurde eine abgespekte Version eines ESU Lokpiloten eingebaut. Ich gehe mal von der Version 1 aus (Wenn ich mich nicht irre). ABgespeckt wurde vor allem der DCC Teil. Der Original ESU Lokpilot kann ja Multiprotokoll DCC und Märklin Mototola. Für die Märklin Version wurde einfach der DCC Teil entfernt.

Zitat von ccs800

In der Ee3/3 ist kein PIC-Dekoder, sondern ein so genannter "Übergangsdekoder" welcher nur 2004 verwendet wurde.
In der Lok ist ebenso wie in der o/b 111 und 120.0 ein ESU-Lokpilot eingebaut.



Wieso nicht? So viel ich weiss, verbaut auch ESU bei den Lokpiloten PIC Prozessoren von Microchip www.microchip.com . Der Name PIC wird ja sowieso auch für jeden Decoder verwendet der online programmierbar ist (kein Mäuseklavier hat und kein Poti). So ist es doch auch bei den Übergangsdecoder, oder?



Martin Lutz  
Martin Lutz
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.790
Registriert am: 28.04.2005


RE: Ee 3/3 von Märklin hat Alzheimer

#15 von ccs800 , 16.08.2006 23:35

Zitat von Martin Lutz
Hallo,

Zitat von ccs800

In der Ee3/3 ist kein PIC-Dekoder, sondern ein so genannter "Übergangsdekoder" welcher nur 2004 verwendet wurde.
In der Lok ist ebenso wie in der o/b 111 und 120.0 ein ESU-Lokpilot eingebaut.



Wieso nicht? So viel ich weiss, verbaut auch ESU bei den Lokpiloten PIC Prozessoren von Microchip www.microchip.com . Der Name PIC wird ja sowieso auch für jeden Decoder verwendet der online programmierbar ist (kein Mäuseklavier hat und kein Poti). So ist es doch auch bei den Übergangsdecoder, oder?




Hallo!

Vieleicht etwas falsch ausgedrückt. Ich meinte damit, dass es nicht der übliche, neuerdings in den Hobbyloks verbaute PIC-Dekoder ist, sondern ein anderer.

Gruß Christopher



 
ccs800
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.410
Registriert am: 01.05.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0, Z, N
Steuerung CS2
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Ee 3/3 von Märklin hat Alzheimer

#16 von Hp2 ( gelöscht ) , 17.08.2006 10:43

Hallo!


Nach dem 6900x hat Märklin drei Arten Decoder eingebaut:

- einen modifizierten (auf MM beschränkten) ESU Lopi,
wird nicht mehr eingebaut, daher Übergangs(zeit) Decoder genannt.

- einen ESU mfx

beide haben einen anderen Controller als der PIC, erkennbar an mehr Pins und sehen rein "formal" nach ESU aus, Platine, Bauteilgröße


- einen völlig anderen Decoder, nach dem Controller PIC genannt
Dieser Decoder sieht völlig anders aus, auch in der Art der Platine und der Bauteilgröße. Auffallend ist die geringe Zahl der Bauteile und die Brückenschaltung aus zwei Halbbrücken, die durch ein überklebtes Schild als ein IC erscheinen. Der PIC Decoder wird in Hobbyloks eingebaut und ist auch auf modifizierten Platinen an o.a. Kennzeichen zu erkennen.

Grüße

vom Schutzleiter



Hp2

RE: Ee 3/3 von Märklin hat Alzheimer

#17 von Martin Lutz , 18.08.2006 07:36

Hallo Schutzleiter,

Zitat von Schutzleiter
Hallo!


Nach dem 6900x hat Märklin drei Arten Decoder eingebaut:

- einen modifizierten (auf MM beschränkten) ESU Lopi,
wird nicht mehr eingebaut, daher Übergangs(zeit) Decoder genannt.

- einen ESU mfx

beide haben einen anderen Controller als der PIC, erkennbar an mehr Pins und sehen rein "formal" nach ESU aus, Platine, Bauteilgröße - einen völlig anderen Decoder, nach dem Controller PIC genannt
Dieser Decoder sieht völlig anders aus, auch in der Art der Platine und der Bauteilgröße. Auffallend ist die geringe Zahl der Bauteile und die Brückenschaltung aus zwei Halbbrücken, die durch ein überklebtes Schild als ein IC erscheinen. Der PIC Decoder wird in Hobbyloks eingebaut und ist auch auf modifizierten Platinen an o.a. Kennzeichen zu erkennen.

Grüße

vom Schutzleiter




Was steht denn auf dem Prozessor? Der Prozessorhersteller Microchip verwendet "PIC" nicht nur einen Prozessortyp. Es gibt eine ganze Reihe von PIC Prozessoren (In der Typenbezeichnung "PIC" gefolgt von einer Zahl) die unterschiedliche Gehäuse und eine unterschiedliche Pin Anzahl bzw. Anordnung haben.

Ich habe leider diese Decoder noch nicht so genau untersucht.

Aber PIC heisst ja nicht nuir diese Prozessorserie, Christian Lütgens hat mal aufgeklärt, was PIC eigentlich heisst. Englischer Ausdruck den ich jetzt nicht genau nachvollziehen kann. Es bedeutet etwa "programmierbarer Chip". Und das sind alle, die nach dem 60902 folgten. Der 60902 hat ein sogenanntes ASIC drauf, das eine feste Hardware besitzt und ganau für diese Anwendung entwickelt wurde. Eine in Hardware gehauene Software sozusagen.



Martin Lutz  
Martin Lutz
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.790
Registriert am: 28.04.2005


RE: Ee 3/3 von Märklin hat Alzheimer

#18 von Martin Lutz , 18.08.2006 07:43

Hallo,

Aha. HGHs Seiten sind schon der Wahnsinn

Auf den mfxen sind Atmel Prozessoren drauf nicht von Microchip.



Martin Lutz  
Martin Lutz
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.790
Registriert am: 28.04.2005


RE: Ee 3/3 von Märklin hat Alzheimer

#19 von Werner Nettekoven , 19.08.2006 00:34

Hallo,

der von Märklin in meiner 36330 verbaute Decoder entspricht dem Bild von 60922 auf der Märklin-Homepage.

Demnach wäre bei mir kein Übergangsdecoder drin!?


Gruß

Werner



Werner Nettekoven  
Werner Nettekoven
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.858
Registriert am: 14.08.2005
Ort: Essen
Gleise M + T C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2 + Trix MS 2


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz