RE: Woodland/Noch Gleisbettung Kleben

#1 von Badener ( gelöscht ) , 03.07.2011 20:35

Hallo,

ich muss nun die Woodland/Noch Gleisbettung 95295 Gleisbettung verlegen.
Nun stellt sich die Frage mit was verkleben?
Geht der Kraftkleber von Pattex oder Uhu, da beide ja nicht für Styropor ect. geeignet sind.
Der von Woodland/Noch empfohlene UHU Por ist ja nicht billig und nur in Tuben erhältlich.

Danke für Eure empfehlungen.

Gruß

Christian


Badener

RE: Woodland/Noch Gleisbettung Kleben

#2 von Loadstefdn , 03.07.2011 20:51

hallo, schon mal ein kleines stück mit weissleim probiert? mfg


Wo Loadstefdn ist klappt nichts, aber er kann ja nicht überall sein
Die Kunst des Anlagenbaus besteht nicht darin, zu planen was man will,
sondern sie immer noch SO zu wollen, wenn sie mal halb fertig ist


 
Loadstefdn
InterCity (IC)
Beiträge: 927
Registriert am: 03.04.2007
Gleise K C
Steuerung CS2


RE: Woodland/Noch Gleisbettung Kleben

#3 von kaeselok , 04.07.2011 08:12

Hallo Christian,

nur punktuell festkleben! Ich empfehle Dir den Kleber von Merkur (der ist ja der Hersteller von den Bettungen).

http://www.merkur-styroplast.com/


Viele Grüße,

Kalle


 
kaeselok
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.761
Registriert am: 30.04.2007
Spurweite 1
Stromart Digital


RE: Woodland/Noch Gleisbettung Kleben

#4 von demagkran ( gelöscht ) , 04.07.2011 09:32

Moin,

warum nicht die Eierlegende Wollmilchsau,
egal ob extrudierte Hartschaumplatte, Schaumstoff,Forex,Kork,Pappe,Leinwand,
Pattex-Montagekleber aus der Kartusche, welcher sich auch im Trockenbau bestens bewährt hat.

Lässt sich wie Silikon und Acryl mit den entsprechenden Pistolen verarbeiten.
Gibt es in jedem Baumarkt, ist erschwinglich und hält.

Viele Grüße.

Markus


demagkran

RE: Woodland/Noch Gleisbettung Kleben

#5 von Roland , 04.07.2011 11:30

Zitat von demagkran
warum nicht die Eierlegende Wollmilchsau,
egal ob extrudierte Hartschaumplatte, Schaumstoff,Forex,Kork,Pappe,Leinwand,
Pattex-Montagekleber aus der Kartusche, welcher sich auch im Trockenbau bestens bewährt hat.

Lässt sich wie Silikon und Acryl mit den entsprechenden Pistolen verarbeiten.
Gibt es in jedem Baumarkt, ist erschwinglich und hält.



Hallo Markus,

welchen Montagekleber von Patex hast du hier gewählt? Es gibt ja vier Stück (http://www.pattex.de/Pattex_Montage.1482.0.html):
- Kraft-Kleber stark
- Kraft-Kleber superstark
- Kraft-Kleber spezial
- Pattex 4 in 1

Trocknet dieser Kleber dauerelastisch? Lässt sich dieser Kleber mit Wasser verdünnen? Welche Vorteile hat der Kleber gegenüber Acryl?


Viele Grüße
Roland

Modulanlage Ep. II mit maßstäblichen Weichen
24ständiger Lokschuppen mit 7,5°-Teilung


 
Roland
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.085
Registriert am: 15.06.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS2
Stromart AC, Digital


RE: Woodland/Noch Gleisbettung Kleben

#6 von demagkran ( gelöscht ) , 04.07.2011 12:06

Hallo Roland,

bisher verwende ich Stark und Superstark.
Wobei Stark reicht für uns locker aus, ich kann da keine Unterschiede feststellen.
Ich klebe damit auch Styrodur Mauerteile, eigne Arkaden hergestellt aus Selitac.
Der Kleber ist weiss, bindet auch weiss ab.
Es bleibt ausreichend Korrekturzeit, bei entsprechender Raumtemperatur sind die Bauteile nach ca. 2Std. fest.
Richtig belastbar sind sie dann über Nacht.

Im Vergleich zu Acryl hat der Kleber halt eine kürzere offene Zeit, aber das soll ja auch so sein.
Acryl ist für mich eher ein Dichtstoff für Nähte und Übergänge als Kleber.
Wie Acryl, ist der Pattex-Montagekleber aber mit Farbe überstreichbar, mit Dispersionsfarben
als auch Modellbaufarben.
Überstehendes Klebematerial lässt sich genauso mit einem feuchten Läppchen entfernen wie bei Acryl.
Nur hier wiegesagt nicht allzulange warten.
Acryl ist länger weich, je nach Materialauftrag auch am nächsten Tag noch,
wenn man Pech hat, kann Acryl beim Abbinden auch sacken/schwinden, auch je nach Hersteller evtl. unterschiedlich.
Einziges Manko des Klebers gegenüber des Acryls könnte die Farbechtheit sein, der Kleber kann nachgilben,
aber da man den Kleber meist nicht sieht, bzw. sowiso überlackiert wird, ist das nicht weiter tragisch.

Viele Grüße.

Markus


demagkran

RE: Woodland/Noch Gleisbettung Kleben

#7 von Roland , 04.07.2011 12:13

Hallo Markus,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Aber eine Frage ist mir geblieben: Ist der Kleber dauerelastisch? Ich würde nämlich keine Gleise oder Gleisbettungen damit kleben, wenn er das nicht wäre, da sonst nach dem Trocknen des Klebers eine wunderbare Schallbrücke entsteht.


Viele Grüße
Roland

Modulanlage Ep. II mit maßstäblichen Weichen
24ständiger Lokschuppen mit 7,5°-Teilung


 
Roland
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.085
Registriert am: 15.06.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS2
Stromart AC, Digital


RE: Woodland/Noch Gleisbettung Kleben

#8 von Loadstefdn , 04.07.2011 12:23

eine schallbrücke nach dem trocknen entsteht nur dann, wenn der kleber die bettung durchdringt.
andere möglichkeit wäree doppelklebeband. mfg


Wo Loadstefdn ist klappt nichts, aber er kann ja nicht überall sein
Die Kunst des Anlagenbaus besteht nicht darin, zu planen was man will,
sondern sie immer noch SO zu wollen, wenn sie mal halb fertig ist


 
Loadstefdn
InterCity (IC)
Beiträge: 927
Registriert am: 03.04.2007
Gleise K C
Steuerung CS2


RE: Woodland/Noch Gleisbettung Kleben

#9 von demagkran ( gelöscht ) , 04.07.2011 12:32

Zitat von Roland
Hallo Markus,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Aber eine Frage ist mir geblieben: Ist der Kleber dauerelastisch? Ich würde nämlich keine Gleise oder Gleisbettungen damit kleben, wenn er das nicht wäre, da sonst nach dem Trocknen des Klebers eine wunderbare Schallbrücke entsteht.



Sorry, diese Frage habe ich übersehen.
Der Kleber wird hart, ich denke zur Schallvermeidung ist er dann vermutlich eher ungeeignet.
Ich kann hier nur 2 Vergleiche bringen, K-Gleis mit 3mm Kork geschottert, Kork mit Ponal blau geklebt,
vergleichsweise laut.
K-Gleis mit 3mm Selit, geschottert, Selit mit Pattex Montagekleber geklebt, etwas leiser.
Ich muss dazu sagen, meine K-Gleise sind stellenweise mit Märklin K-Gleis Schrauben zusätzlich befestigt.
Von den Geräuschen her, finde ich subjektiv die 2.Lösung angenehmer.
Vielleicht hast Du die Möglichkeit, einen Streckenteil zu testen und danach zu entscheiden.
Wiegesagt, die Wahrnehmung kann unterscheidlich sein, den Einen stört es, den Anderen nicht.
Das Selit ist leiser als Kork, da es geschäumt ist und dadurch größere Luftkammern hat,
weiches Kork härtet mit der Zeit auch aus und wird dann richtig laut.

Viel Erfolg.

Markus


demagkran

RE: Woodland/Noch Gleisbettung Kleben

#10 von Roland , 04.07.2011 13:14

Hallo Markus,

Zitat von demagkran

Zitat von Roland
Hallo Markus,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Aber eine Frage ist mir geblieben: Ist der Kleber dauerelastisch? Ich würde nämlich keine Gleise oder Gleisbettungen damit kleben, wenn er das nicht wäre, da sonst nach dem Trocknen des Klebers eine wunderbare Schallbrücke entsteht.


Sorry, diese Frage habe ich übersehen.



Kein Problem.

Zitat von demagkran
Der Kleber wird hart, ich denke zur Schallvermeidung ist er dann vermutlich eher ungeeignet.
Ich kann hier nur 2 Vergleiche bringen, K-Gleis mit 3mm Kork geschottert, Kork mit Ponal blau geklebt,
vergleichsweise laut.


Darum verwende ich als Unterlage Rutschsicherungen für LKWs mit 5 mm Stärke. Das sind relativ schwere Gummimatten. Diese werden mit dauerelastischem Kleber verklebt und die Gleise darauf ebenfalls. Der Schotter des Gleises wird dann ebenfalls dauerelastische verklebt.

Weitere Infos findest du auch auf meiner Seite meiner Modulanlage. Mein Problem seither ist nur, dass der von mir verwendete dauerelastische Kleber sehr teuer ist. Darum bin ich auf der Suche nach einer preisgünstigen Alternativlösung, die nicht viel schlechter ist.

Laut der Produktbeschreibung auf der Webseite von Pattex würde sich für mein Aufgabengebiet der Pattex 4 in 1 am ehesten eignen.


Viele Grüße
Roland

Modulanlage Ep. II mit maßstäblichen Weichen
24ständiger Lokschuppen mit 7,5°-Teilung


 
Roland
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.085
Registriert am: 15.06.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS2
Stromart AC, Digital


RE: Woodland/Noch Gleisbettung Kleben

#11 von Badener ( gelöscht ) , 04.07.2011 13:23

vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Aber eine Frage ist mir geblieben: Ist der Kleber dauerelastisch? Ich würde nämlich keine Gleise oder Gleisbettungen damit kleben, wenn er das nicht wäre, da sonst nach dem Trocknen des Klebers eine wunderbare Schallbrücke entsteht.

Diese werden mit dauerelastischem Kleber verklebt und die Gleise darauf ebenfalls.





Hallo,

genau das mit dem elastisch ist auch mein Problem, ich möchte auch keine Dämmung aufbringen die dann aufgrund des "starren" Klebers dann doch die Geräusche auf die Platte überträgt.


gruß
Christian


Badener

RE: Woodland/Noch Gleisbettung Kleben

#12 von Roland , 04.07.2011 13:34

Zitat von Badener
genau das mit dem elastisch ist auch mein Problem, ich möchte auch keine Dämmung aufbringen die dann aufgrund des "starren" Klebers dann doch die Geräusche auf die Patte überträgt.


Hallo Christian,

dann probier doch mal den Pattex 4 in 1 aus und schreib mir, ob der Kleber für die Verklebung der Gleise und des Unterbaus geeignet ist.


Viele Grüße
Roland

Modulanlage Ep. II mit maßstäblichen Weichen
24ständiger Lokschuppen mit 7,5°-Teilung


 
Roland
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.085
Registriert am: 15.06.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS2
Stromart AC, Digital


RE: Woodland/Noch Gleisbettung Kleben

#13 von Badener ( gelöscht ) , 04.07.2011 14:04

Zitat von Roland

Zitat von Badener
genau das mit dem elastisch ist auch mein Problem, ich möchte auch keine Dämmung aufbringen die dann aufgrund des "starren" Klebers dann doch die Geräusche auf die Patte überträgt.


Hallo Christian,

dann probier doch mal den Pattex 4 in 1 aus und schreib mir, ob der Kleber für die Verklebung der Gleise und des Unterbaus geeignet ist.




der wird schon geeignet sein für die Verklebung, nur halt ob er die Geräusche überträgt kann ich halt so schnell nicht sagen

gruß
Christian


Badener

RE: Woodland/Noch Gleisbettung Kleben

#14 von demagkran ( gelöscht ) , 04.07.2011 14:11

Zitat von Roland

Laut der Produktbeschreibung auf der Webseite von Pattex würde sich für mein Aufgabengebiet der Pattex 4 in 1 am ehesten eignen.



Ah ja,

habe mir jetzt erst die Produkteigenschaften angesehen.
Erinnert mich etwas an die Teroson Karosseriekleber für Kunststoffteile im KFZ Bereich,
natürlich mit abgewandelten Spezifikationen.

Die 5mm Gummimatten kenne ich scheinbar, wenn es die sind, welche manchmal stark nach Gummi riechen und
und eine Textilarmierung haben.
Diese haben wir seinerzeit in unseren Werkbänken und deren Auflagen in der Werkzeugmeisterei verwendet.
War auf der Rolle und lief bei uns als Plattengummi und wurde mit dem " alten gelben Pattex" aus der Dose verklebt.

Zurück zum 4in1 Pattex, dieser wird ausdrücklich als Elastisch beworben als Kleber mit Dichteigenschaften.
Ich würde einen Versuch riskieren, liest sich gut.

Viele Grüße.

Markus


demagkran

RE: Woodland/Noch Gleisbettung Kleben

#15 von Badener ( gelöscht ) , 04.07.2011 19:45

Hallo,

so hab mich dann heute mal für UHU Por entschieden.
Steht als Empfehlung auf den Verpackungen von Woodland/Noch und hat der Produktbeschreibung nach
...einen elastischen Klebefilm.......

Den streiche ich mit dem Pinsel auf udn da er auch noch transparent ist seh ich meine ganzen Striche der Gleistrassen.
Werd mal am Wochenende testen und berichten.

Gruß

Christian


Badener

RE: Woodland/Noch Gleisbettung Kleben

#16 von Badener ( gelöscht ) , 15.08.2011 19:39

Hallo,

so die Gleisbettung von Woodland/Noch habe ich aufgebracht, nun sind auch die Gleise verlegt.
Nach den ersten Probefahrten bin ich mit der Kombi Woodland / Uhu Por ganz zufrieden.
Ich habe eine "Teststrecke" zum Vergleich mit einem Montagekleber gemacht.
muss sagen hier ist der Unterscheid zum Uhu Por gut zu hören 1:0 für Uhu.

Gruß

Christian


Badener

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz