Willkommen 

RE: Umbau von zwei G4 von Fleischmann Wechselstrom Digital

#1 von coolfool ( gelöscht ) , 22.09.2012 19:08

Hallo beisammen

Möchte Euch zwei unterschiedliche Umbauten einer G4 von Fleichmann vorstellen.

Umbau 1: G4 4124 der DRG --> Schleifer am Tender






Der Nachteil hier sind die Kabel zur Lok - aber es ist ausreichend Platz für den Decoder (Lokpilot 3.0).
Der Schleifer ist ein Märklin Schleifer 7168, welche am Boden festgeschraubt ist.
Die vorderen Lampen werden von einer goldgelben Micro LED beleuchtet ...

Umbau 2 Fleischmann 4812 der KPEV (die deutlich schönere!)--> Schleifer an der LOK







Der Schleifer ist ein Liliput Schleifer, welche am Boden festgeklebt ist.
Der Decoder musste ein ESU Micro sein - alles andere hätte nicht gepasst.
Die vorderen Lampen werden von einer goldgelben Micro LED beleuchtet ...

Beide Loks haben schöne Fahreigenschaften - allerdings haben sie keine Gummis und drehen so leicht durch und können kaum was ziehen. Ach ja - die Kupplungen hinten musste ich austauschen. Die Motoren habe ich schnell "massefrei" bekommen.

Viel Spass und ihr könnt gerne fragen.

Georg


coolfool

RE: Umbau von zwei G4 von Fleischmann Wechselstrom Digital

#2 von Laenderbahner ( gelöscht ) , 22.09.2012 21:22

Hallo Georg,
schöner Umbau, an der Zugkraft wird sich mit einfachen Mitteln wenig ändern lassen, aber viel hat die Lok im Orginal auch nicht gezogen.

Zwei Sachen mochte ich aber noch anmerken:
1. Das ist keine BR 53, da es diese Bauraihe nicht gab.
Das ist eine BR 53.3! (Auch wenn auf Deiner Lok 53 7753 draufsteht erklär ich Dir noch).

Gebaut wurden diese Loks als Nachzügler der preußischen G4 - Serie als G4.3 ab 1903. Bei der DRG wurden die pr. G 4.3 in 53 3xx umgezeichnet, bis 1930 aber allesamt z-gestellt. Nach 1918 gingen aber etliche G4.3 an die polnische Staatsbahn und gelangten im 2. WK zurück an die Reichsbahn. Diese erhielten dann die 53 77xx Nummern. Einige überlebten bis in die 50er Jahre.

2. Die G4.3 besaß 1903 bereits eine Heußingersteuerung, die Deinen Modellen jedoch fehlt. Das Nachrüsten mit einem Fleischmann Ersatzteil lohn sich IMHO.


Laenderbahner

RE: Umbau von zwei G4 von Fleischmann Wechselstrom Digital

#3 von coolfool ( gelöscht ) , 22.09.2012 22:52

Hallo Thomas

Danke für die Hinweise --> ich habe es schon geändert, um die weiteren Irritationen zur reduzieren.

Grüße
georg


coolfool

RE: Umbau von zwei G4 von Fleischmann Wechselstrom Digital

#4 von Thilo , 23.09.2012 12:02

Hallo Georg,

schöne Umbauten!

Ich spiele auch mit dem Gedanken mir eine 53.3 anzuschaffen und auf AC umzubauen (allerdings tendiere ich eher zum Vollmodell und nicht zur abgespeckten Startpackungslok ).

Bei meinen Umbauten setzte ich wenn immer möglich den Schleifer unter der nicht angetriebenen Lokhälfte bzw. Drehgestell. Gerade bei Leichtgewichten macht sich der Schleifer unter den Antriebsachsen sehr schnell bemerkbar.

Das Schleiferkabel unter der grünen G4.3 solltest vielleicht noch irgendwie sichern. So wartet die Kabelschlaufe scheinbar nur darauf irgendwo hängen zubleiben.

Liebe Grüße

Thilo


Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"


 
Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.960
Registriert am: 21.04.2006
Ort: Kronsburg bei Rendsburg
Spurweite H0
Steuerung IB Basic mit Profi-Boss und Daisy
Stromart AC, Digital


RE: Umbau von zwei G4 von Fleischmann Wechselstrom Digital

#5 von coolfool ( gelöscht ) , 23.09.2012 13:26

Hallo Thilo

DANKE ersteinmal --> wenn dur den Schleifer unter den nicht angetriebenen Teil packen willst, so muss dieser unter den Tender.

Startpackung ??? Die grüne entstammt keiner Startpackung ....

Grüße
Georg


coolfool

RE: Umbau von zwei G4 von Fleischmann Wechselstrom Digital

#6 von Thilo , 23.09.2012 14:30

Hallo Georg,

zumindest ist sie die abgespeckte Version wie die Startpackungsmodelle. Das Vollmodell hat zusätzliche Anbauteile (z. B. Pfeife) und eine vollständige Steuerung (siehe z. B. bei dieser Auktion - nicht meine!).

Übrigens habe ich bei meiner Lima BR 60 (ex LBE-Micki Maus) festgestellt, daß kürzere Schleifer auch scheinbar sich stärker auf die Zugkraft auswirken als längere Schleifer. Mit einen langen Schleifer konnte sie ihre Doppelstockgarnitur mit zusätzlichen Postwagen befördern, nach einen inzwischen wieder rückgängig gemachten Austausch gegen einen kurzen Schleifer schaffte sie nur noch den Postwagen. Und ja, sie ist bis in den letzten Winkel mit zusätzlichen Gewichten vollgestopft.

Etwas OT: Gibt es eigentlich noch weitere Bilder von deiner sympathisch chaotischen Anlage?

Liebe Grüße

Thilo


Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"


 
Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.960
Registriert am: 21.04.2006
Ort: Kronsburg bei Rendsburg
Spurweite H0
Steuerung IB Basic mit Profi-Boss und Daisy
Stromart AC, Digital


RE: Umbau von zwei G4 von Fleischmann Wechselstrom Digital

#7 von coolfool ( gelöscht ) , 24.09.2012 00:41

Hallo Thilo

"Sympathisch chaotische Anlage" ....
Meine Anlage muss die Kreativität und ... von einem Vater, einem 10-jährigen und einem 13-jährigen aushalten ....
Mal schauen, ob ich Fotos veröffentliche.
Der Hintergrund ist schon mal eine Drehscheibe und ...

Grüße
Georg


coolfool

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 134
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz