Willkommen 

RE: Hentershausen

#876 von alex57 , 28.03.2021 15:46

Hallo Markus,

der Güterschuppen ist ein wirklich sehr schönes, detalliertes Modell. Die Tiefe der Gravur besonders gut.
Du hast ja schon reichlich Erfahrung mit den MBZ- Bausätzen.

Du bekommst das sicherlich hervorragend mit schöner Patinierung hin, da bin ich mir sicher.

Der Güterschuppen wird wieder ein Eyecatcher.


Liebe Grüsse


Alex


Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner Dampf-und Dieselfan


Nutri hat sich bedankt!
 
alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.220
Registriert am: 01.12.2012
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ecos
Stromart AC, Digital


RE: Hentershausen

#877 von histor , 28.03.2021 15:50

Moin Markus,
macht sich schon sehr gut, der Bausatz. Ein sehr realistisch aussehendes Gebäude.

Ich hatte mir einige Lasercut-Bausätze von MKB (Schenefeld bei Hamburg) besorgt - passgenau und mit gut verständlicher ausführlicher Anleitung. Geht also auch so.


Freundliche Grüße
Horst
viewtopic.php?f=64&t=50018


Nutri hat sich bedankt!
 
histor
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.640
Registriert am: 06.09.2010
Homepage: Link
Ort: Niedersachsen-Nordost
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Hentershausen

#878 von wolferl65 , 03.04.2021 12:04

Servus Markus,

schönes Teil, freu mich schon, wenn das komplett samt Patina durch Deine Finger gegangen sein wird...

Im ESU-Forum mußt Du aufpassen, wenn Du Dich da mal auch nur ansatzweise unkompatibel äußerst (ich hatte damals sachlich nachgefragt, ob die ohne Strom weißen Rückleuchten an der V90 so auch in Serie gehen...), dann wirst Du sofort gesperrt

Gruß aus dem Maintal, wo schon alles blüht, in die wilde Rhön,
Wolfgang


Projekt Gleiswüste freut sich auf Euren Besuch: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=157926


Nutri hat sich bedankt!
wolferl65  
wolferl65
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.812
Registriert am: 30.03.2016


RE: Hentershausen

#879 von Nutri , 04.04.2021 07:09

Servus in Stummiversum,
So, da ist er, der fertige Güterschuppen, der mich auch wieder ein paar graue Haare gekostet hat, was in erster Linie an dem miesen Bauplan gelegen hat.
Aber zunächst kurz die Antworten zu euren Kommentaren bzw. Besuchen:
[user]wolferl65[/user]
Tja, auch im ESU Forum sind nicht nur nette Leute unterwegs, die helfen wollen, sondern auch Trolle. Aber das kennt man ja auch aus anderen Bereichen des Lebens.
Ich hoffe meine Farbgebung trifft Deinen Geschmack.

[user]histor[/user]
Ja, MKB hat auch recht anspruchsvolle Modelle, aber ich brauche Bausätze, an denen ich die Farben selbst aussuchen muss.
Grüße und danke für Deinen Besuch.

[user]alex57[/user]
Servus Alex, treuer Besucher. Da bin ich mal gespannt, ob es diesmal auch wieder ein Eyecatcher geworden ist.

[user]hubedi[/user]
Ja Hubert, da muss ich Dir leider völlig Recht geben, aber dazu gleich mehr.
Das Fachwerk ist übrigens Sonderanfertigung, 0.8mm Holz Lasercut. Man muss es bei der Bestellung gesondert angeben, sonst bekommt man das übliche, dicke Fachwerk.























Das Thema Bauanleitung habe ich nun schon oft ansprechen müssen. Und es ist, wie es Hubert völlig richtig erwähnt, ein regelrechtes Trauerspiel was sich manch ein Hersteller erlaubt. Da sei mir erlaubt zu sagen, das können Hersteller wie Faller, Busch, Noch und wie sie alle heißen um einiges besser.
MBZ gibt eigentlich alles mit Richtungspfeilen vor, ein paar Worte zum richtigen Positionieren wären wirklich Gold wert.
Wenn man plötzlich feststellen muss, dass ein Bauteil nun gar nicht mehr eingefügt werden kann, weil man es zwei Schritte vorher hätte einbauen müssen. Nachträgliches, umständliches Verbauen der Teile ist nur mit zusätzlichen Schnitten, Abtrennen von Bauteilen möglich. Hätte man da nicht schreiben können, bevor du das machst, musst du aber das vorher getan haben.
Geschehen bei der Stützkonstruktion der umlaufenden Holzbeplankung.



Da habe ich den Boden mit den nach außen stehenden Stützträgern die Seitenteile angefügt. Den Unterboden aufgeklebt, und mich gewundert, warum unter den Stützbalken noch so viel Spalt ist ??
Ach so, da muss man von hinten die unteren Träger einschieben, logisch…..aber wie, wenn man den unteren Bodenträger schon verklebt hat. Na gut, Kleber hat noch nicht völlig abgebunden, also nochmal aufschneiden…. Vorsichtig, Scheiße geht nicht, kann die Teile nicht durchstecken.. könnte kotzen, okay schreien tut es auch. ops: (Meine Frau hört das immer gleich, also Hand vor den Mund schieben.)
Was tun?, sprach Zeus….Da hilft nur eins, abschneiden und von außen ankleben, wieder eine unnötige Klebestelle, ich hasse es.
Man verdammt, hätte man da ein paar kleine Zeilen dazu geschrieben, wäre doch alles gut, auch wenn das mehrsprachig sein muss, da MBZ weltweit vertreibt, und man nicht jeder Sprache mächtig ist, aber das Internet bietet da sehr gute Tools, die das um Handumdrehen erledigen.
Ich habe nun schon mehrere Bausätze von MBZ gehabt und alle haben das gleiche Problem…Bauanleitung.
Ich denke nicht, dass ich der Einzige bin, der an manchen Stellen einen Fehler macht, nur weil so manches nicht explizit erwähnt wird. Richtungspfeile geben halt keine Reihenfolge vor. Es wäre doch so einfach, bevor du das, musst du das, weil sonst geht es nicht.
Es gab bei dem Bausatz noch ein paar Stellen mehr, wo ich kurz vorm Erbrechen war…was solls, bis zum nächsten Bausatz.

Grüße, bleibt gesund.


Markus
(alias Rhön-Yeti, alias Nutri)
Hentershausen? Hier geht's lang>www.stummiforum.de/t94247f64-Hentershausen-35.html
Erfahrungen vererben sich nicht - jeder muss sie allein machen.(Tucholsky)


 
Nutri
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.467
Registriert am: 12.05.2009
Ort: Vorderrhön- Landkreis Fulda
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS1
Stromart AC, Digital


RE: Hentershausen

#880 von alex57 , 04.04.2021 22:47

Hallo Markus,

der Güterschuppen ist, trotz deiner Schwierigkeiten mit deinen Ko..anfällen, sehr schön geworden und wieder mal sehr schön von dir patiniert Er passt perfekt zu deinen bereits gebauten Gebäuden.

Ich frage mich nur, wie ein nicht so erfahrener Bastler mit diesen MBZ Bausätzen klarkommen soll :

Kann doch eigentlich nicht so schwierig sein, ne verständlich Bauanleitung bei zu fügen.


Liebe Ostergrüsse

Alex


Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner Dampf-und Dieselfan


Nutri hat sich bedankt!
 
alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.220
Registriert am: 01.12.2012
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ecos
Stromart AC, Digital


RE: Hentershausen

#881 von hubedi , 06.04.2021 12:40

Hallo Alex, Hallo Markus,

Zitat
... Ich frage mich nur, wie ein nicht so erfahrener Bastler mit diesen MBZ Bausätzen klarkommen soll ... Kann doch eigentlich nicht so schwierig sein, ne verständlich Bauanleitung bei zu fügen. ...



Dass es auch anders geht beweist Jürgen (Jaffa) in seinem Shop. Hier habe ich mal einen Link zur seiner Downloadseite für Bauanleitungen der 1zu160-Bausätze eingefügt. Vergleichbare Anleitungen bietet er natürlich auch in anderen Baumaßstäben.

Deine Anmerkung zu weniger erfahrenen Modellbaukollegen bzw. Anfängern finde ich sehr berechtigt. Der Aufwand zum Erstellen einer durchdachten Anleitung mit Fotos und Zeichnungen ist sicher erheblich. Aber der gehört für mich im Profibereich dazu. Ich bezahle gern ein paar Euro mehr, wenn ich im Gegenzug den Ärger (oder die Schreie wie bei Markus ) vermeiden kann. Dabei gehören die MBZ-Bausätze ja nicht mal zu den Schnappern. Klar, die Modelle sind fertig aufgebaut daraus Oberliga. Das belegt auch der Lokschuppen. Für mich persönlich ist es allerdings für den Kauf grenzwertig, wenn ich für mein Geld ein Puzzle erwerbe. Dann kann ich mir doch gleich einen Laser kaufen und selbst Modelle entwerfen womit Jürgen mal angefangen hat. Wer mag, kann es in seinem leider verwaisten Thread der inzwischen verkauften Innerstetalbahn nachlesen.

LG
Hubert


Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


Nutri hat sich bedankt!
 
hubedi
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.129
Registriert am: 24.10.2015
Ort: Südhessen
Gleise Selbstbau-/Umbaugleise
Spurweite N
Steuerung Digikeijs DR5000, Lenz
Stromart Digital


RE: Hentershausen

#882 von Chio , 06.04.2021 13:17

Servus Markus!
Ja, die Karton-Bausätze. Sind halt Kleinserien, wo man die Anleitungen erst macht, wenn öfter wer danach fragt.
Dafür hat man ein relativ individuelles Gebäude - je weniger Leute mit den Bausätzen zurecht kommen, umso mehr Seltenheitswert.


Ich hab da mal eine ganz andere Frage:
Ich oute mich (oh Wunder!) als Ösi; solche Fachwerk-Gebäude kenne ich eigentlich nur von Fotos. Mir kommt sogar vor, die sind speziell auf Modellbahnen überproportional verbreitet

Da wird also zuerst ein Fachwerk aus Holz erstellt und dann werden die Zwischenräume aufgefüllt? Das leuchtet mir ja noch irgendwie ein, dass man das traditionell oder auf Grund vorhandener Gegebenheiten (mehr Lehm als Ziegel oder so - welche?) so macht.

Aber so ein Gebäude aus Ziegeln? Da steht doch offensichtlich zuerst einmal die Ziegelmauer und dann erst kommt das Fachwerk ran (?). Sonst würden die Ziegeln ja nicht so ebenmäßig sein.
Macht man das aus optischen Gründen so? Wird da das Fachwerk "reingemeißelt" oder sind das nur dünnen Bretter, quasi als Verzierung aufgenagelt?

Grüße aus Wien
Chio


Aktuell am Basteltisch: Mein richtig großes Projektchen
Faller-Car, Busch Feldbahn und sogar 70cm H0: Alles drauf

Meine H0f und N Projektchen - der Überblick!


Nutri hat sich bedankt!
 
Chio
InterCity (IC)
Beiträge: 602
Registriert am: 02.01.2018
Homepage: Link
Ort: Wien


RE: Hentershausen

#883 von histor , 06.04.2021 14:18

Moin Chio,
das mit dem Fachwerk ist eine lange Geschichte -- und beginnt mit den Häusern der Jungsteinzeit: Eichen fällen, Balken daraus machen, Gerüst aufrichten, Wände mit Weidengeflecht und Lehm ausschmieren. Häuser von 30 * 5 m waren so möglich. Dieses Prinzip ging bis ins 18 Jahthundert, zum Teil länger. Eine bewährte Methode. Breiter als 5 m ging meist nicht mangels längerer gerader Balken - oder eben später mit Zwischenträger. Auch heute sind Zimmer mit Holzdecke eher nicht breiter als 5 m.

Mein Vater erklärte mir den Unterschied zwischen Wand und Mauer: Wand ist Holzgeflecht gewunden und mit Lehm geglättet (so noch in vierstöckigen Mietshäusern 1890 in Hamburg als Zwischenwand) - Mauer ist aus Stein ("murus").

Solange es genug Holzbalken gibt, ist das Fachwerk das Tragende (wie heute das Stahlbetonskelett). In die Fächer kann man Wände einfügen - oder aber gegenüber dem Wetter widerstandsfähigere Mauern. War wohl früher immer noch billiger und schneller, als das Ganze aus Steinen aufzumauern. Also daher früher (so ungefähr bis 1800) eben erst das relativ schnell aufbaubare Gerüst aus Fachwerk - dann die Füllung, sei es Wand oder Mauer.


Freundliche Grüße
Horst
viewtopic.php?f=64&t=50018


Nutri hat sich bedankt!
 
histor
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.640
Registriert am: 06.09.2010
Homepage: Link
Ort: Niedersachsen-Nordost
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Hentershausen

#884 von Andy_1970 , 06.04.2021 19:24

Hallo Markus,
freut mich sehr, zu sehen, was Du -trotz der Widrigkeiten der "Bauanleitung"-aus dem Bausatz herausgeholt hast!

Da ich bisher nur leicht zu bauende Bausätze von MBZ zusammengebaut habe, hatte ich bisher noch keine Schwierigkeiten mit den Bauanleitungen bzw. mit den Explosionszeichnungen.

Bei Deinem Güterschuppen wäre aber ein Hinweis für die Baureihenfolge -statt der reinen Explosionszeichnung- mehr als angebracht gewesen.


Viele Grüße
Andy

H0-Projekt Ottbergen: viewtopic.php?f=64&t=126993&p=1417767#p1417767
hier geht´s zum aktuellen N-Projekt Dreyenbeck: viewtopic.php?f=15&t=139390


Nutri hat sich bedankt!
 
Andy_1970
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.595
Registriert am: 30.07.2015
Ort: Rheinland
Spurweite N
Stromart DC, Digital


RE: Hentershausen

#885 von Nutri , 07.04.2021 07:31

Zitat

Hallo Alex, Hallo Markus,

Zitat
... Ich frage mich nur, wie ein nicht so erfahrener Bastler mit diesen MBZ Bausätzen klarkommen soll ... Kann doch eigentlich nicht so schwierig sein, ne verständlich Bauanleitung bei zu fügen. ...



Dass es auch anders geht beweist Jürgen (Jaffa) in seinem Shop. Hier habe ich mal einen Link zur seiner Downloadseite für Bauanleitungen der 1zu160-Bausätze eingefügt. Vergleichbare Anleitungen bietet er natürlich auch in anderen Baumaßstäben.

Deine Anmerkung zu weniger erfahrenen Modellbaukollegen bzw. Anfängern finde ich sehr berechtigt. Der Aufwand zum Erstellen einer durchdachten Anleitung mit Fotos und Zeichnungen ist sicher erheblich. Aber der gehört für mich im Profibereich dazu. Ich bezahle gern ein paar Euro mehr, wenn ich im Gegenzug den Ärger (oder die Schreie wie bei Markus ) vermeiden kann. Dabei gehören die MBZ-Bausätze ja nicht mal zu den Schnappern. Klar, die Modelle sind fertig aufgebaut daraus Oberliga. Das belegt auch der Lokschuppen. Für mich persönlich ist es allerdings für den Kauf grenzwertig, wenn ich für mein Geld ein Puzzle erwerbe. Dann kann ich mir doch gleich einen Laser kaufen und selbst Modelle entwerfen womit Jürgen mal angefangen hat. Wer mag, kann es in seinem leider verwaisten Thread der inzwischen verkauften Innerstetalbahn nachlesen.

LG
Hubert




Servus Hubert,
Vielen Dank für Deine Worte und ja, das sind Bauanleitungen, die mir so richtig Wasser auf die Mühle bringen. Wer dann immer noch etwas falsch macht, ist selbst dran dumm.. oder so ähnlich. Kein Vergleich mit den Bauanleitungen, wie ich sie von MBZ kenne. Ist aber im Vergleich ein Riesenaufwand, den Jaffa da betreibt.
Grüße


Markus
(alias Rhön-Yeti, alias Nutri)
Hentershausen? Hier geht's lang>www.stummiforum.de/t94247f64-Hentershausen-35.html
Erfahrungen vererben sich nicht - jeder muss sie allein machen.(Tucholsky)


 
Nutri
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.467
Registriert am: 12.05.2009
Ort: Vorderrhön- Landkreis Fulda
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS1
Stromart AC, Digital


RE: Hentershausen

#886 von 7-Kuppler , 23.04.2021 17:52

Nabend Markus

Jo, da sachste was, bezüglich Montageanleitung!

Habe ja nun auch viele, viele aller Art und in verschiedensten Maßstäben gezangelt.
Oft ist eben die nicht ausführliche Anleitung für einen erhöhten Montageaufwand zuständig.
Braucht man doch x - mal länger, nur um die Montageschritte nachvollziehen zu können.

Und, eben deshalb gibt es bei meinen Bausätzen immer eine Foto DVD.
Auf dieser ist, in Verbindung mit kurzen Texten, leicht nachvollziehbar wie und was gemeint ist.

Bisher gab es auch keine Probleme bei den Leuten die sich einen geordert haben.

Trotzdem sieht das Modell des Güterschuppen doch wirklich gut aus!
Alo, 1, setzen und weitermachen!


Gruß in die Runde aus der "halben Rotunde" !
....... natürlich in TT !

Dirk

Meine BW und RAW - Zangeleien:

viewtopic.php?f=64&t=103681&p=1134896#p1134462 und viewtopic.php?f=64&t=103546


Nutri hat sich bedankt!
7-Kuppler  
7-Kuppler
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.231
Registriert am: 31.12.2013


   

Das Plebsburg-Projekt - die Königsbacher Sauerei
Bad Endorf nach Obing, Gepflasterte Sache 05.02.2019

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 192
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz