Die Hamburger Parkettbahn [Epo V-VI] Ein paar Basteleien...

Bereich zur Vorstellung der eigenen Teppichbahnen oder ähnlichen "temporären" Aufbauten von Modellbahnen.

Gewünscht sind insbesondere Fotos (bitte Größenbeschränkungen beachten!) und ggf. Gleispläne der Aufbauten.

Bitte startet in diesem Bereich für jedes "Layout" einen eigenen Thread!

44 390
InterCity (IC)
Beiträge: 708
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 16:07
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DR5000, WLANMaus & TC
Wohnort: NRW
Deutschland

Re: Die Hamburger Parkettbahn [moderner Mixbetrieb]

#101

Beitrag von 44 390 »

Hallo Justus

Die Pläne kannte ich ja schön und bin gespannt ob alle Fahrzeuge darauf ohne Probleme fahren(Also Code83)Hast du bereits Tests gemacht oder hast du das vor? :fool:

Lg Paul

Benutzeravatar

Viet Bui
EuroCity (EC)
Beiträge: 1008
Registriert: Sa 3. Sep 2016, 21:19
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21
Gleise: Trix C-Gleis
Wohnort: leider Stuttgart
Alter: 24
Kontaktdaten:

Re: Die Hamburger Parkettbahn [moderner Mixbetrieb]

#102

Beitrag von Viet Bui »

DerDrummer hat geschrieben:
Fr 3. Nov 2017, 15:49
Gleise werden vermutlich Peco Streamline Code 83 mit Pukoband sein, da ich immer mehr umgebaute DC-Modelle habe und auch die AC-Fahrzeuge darauf fahren sollten. Die Weichen werden so groß wie möglich ausgeführt.
Jetzt kommt der Viet, der gerne auf der Vorbildtreue herumreitet, und hat schon wieder etwas zu meckern. Peco hat eher das britische Gleis zum Vorbild genommen, das drückt sich vor allem bei den Schwellen ausdrückt. Ich würde Dir eher zu einer Kombination von Roco Line (2,1 mm) und Tillig Elite (2,07 mm) raten, denn gerade das Betongleis von Roco Line kann überzeugen. Tillig ist auch der einzige Großserienhersteller der Weichen mit durchgehenden Weichenzungen hat, das ist optisch ein Höhepunkt.
DerDrummer hat geschrieben:
Fr 3. Nov 2017, 15:49
(...) Ich habe mich ja total in die Roco 1116 Licht ins Dunkel verliebt. Aber selbst für die DC-analog Version legt man min. 190 Ocken hin :cry: Ich wäre ja sogar bereit, auf Sound zu verzichten und diesen irgendwann nachzurüsten.
Schaffe, schaffe, Modellbahn kaufen. :fool: .

Grüße,
Viet
Die Schwarzwaldbahn: Eine andere Umsetzung
Mein Bericht rund um die Schwarzwaldbahn im Vorbild und Modell.

Die Stuttgart-21-Werbelok und ein neuer Steuerwagen:
Viets Umbaufaden.

Mitglied des MEC Dreiländereck Lörrach.

Benutzeravatar

dennisG
InterRegio (IR)
Beiträge: 123
Registriert: Do 16. Aug 2012, 06:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox
Gleise: Piko A Gleis
Wohnort: Neustadt a. Rbge.
Alter: 38

Re: Die Hamburger Parkettbahn [moderner Mixbetrieb]

#103

Beitrag von dennisG »

Guten Morgen Justus,

Da du ummer fleißig bei mir vorbei schaust, wollte ich dir auch mal einen Besuch abstatten 😊
Ich bin schon sehr gespannt, was aus deinen Plänen wird. Wie hast du denn die Fortführung deiner Gleisanlagen geplant? Soll die Buslinie als Carsystem betrieben werden?
Deine Lichtumbauten gefallen mir sehr gut, die 189 sieht sehr viel vorbildgetreuer aus. Die LED Scheinwerfer sind auch wirklich sehr hell, gerade wenn dir nachts eine solche Lok mit Fernlicht entgegen kommt, siehst du selber nüscht mehr😐.
Beim Spitzenlicht des ICE-T ist mir aufgefallen, dass das obere Spitzenlicht eher warmweiß ist. Bei einer unserer Frühschichten gegen kurz vor fünf kommt mir zwischen Klecken und Hittfeld einer entgegen, da sieht man das immer ganz gut.
Aber bitte mach weiter so! Bin gespannt!

Gruß Dennis

Benutzeravatar

Worldworms
EuroCity (EC)
Beiträge: 1415
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 13:22
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Traincontroller, MobaLedLib
Gleise: Piko A
Wohnort: Höslwang
Alter: 45
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Die Hamburger Parkettbahn [moderner Mixbetrieb]

#104

Beitrag von Worldworms »

Hey Justus,

ja, die Licht ins Dunkel ist schon ein Augenschmaus. Ich kann dir natürlich auch mein Soundprojekt zur Verfügung stellen, das ist kein Problem.
Nur musst du rechnen... ein Plux22 Sounddecoder von D&H kostet auch 60,-€ dann musst du den Decoder auch noch zu mir schicken, weil ohne Programmer bringst du das File nicht drauf und ich muss ihn dann wieder zu schicken, das sind dann auch nochmal um die 6,-€ Versand. Und die 1116 kostet mit Sound auch um die 260,-€. Ich weiß nicht ob sich der Aufwand lohnt, da lieber ein bisschen länger sparen und gleich mit Sound kaufen.

Gruß
Ronny
Hier gehts von Bad Endorf nach Obing
Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3853
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 14:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC / DC
Steuerung: z21+TC Gold
Gleise: M/C-Gleis
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: Die Hamburger Parkettbahn [moderner Mixbetrieb]

#105

Beitrag von DerDrummer »

Moin Moin
Heute gibt´s erstmal wirklich nur Post :roll:
E94 135 hat geschrieben:
Fr 3. Nov 2017, 16:15
Servus Justus,

Hab ich das richtig verstanden, du willst dir einen Bahnhof auf Modulen für deine Teppichbahn bauen?
Die Idee find ich gar nicht mal so schlecht, wobei ich wenn schon, denn schon gleich sowas wie der Christian für seine Gartenbahn gebaut hat bauen.
DerDrummer hat geschrieben:
Fr 3. Nov 2017, 15:49

Ich habe mich ja total in die Roco 1116 Licht ins Dunkel verliebt. Aber selbst für die DC-analog Version legt man min. 190 Ocken hin :cry:
Ich hab mich generell in den Taurus verliebt, aber ich will halt schon einen mit Sound haben und dann ist der Taurus halt so teuer :evil: :evil: :evil:

Grüße
Patrick
Ja, es sollen Module entstehen, das wertet manche Stellen echt auf!
Tja, der Taurus, der zieht uns alle in seinen Bann :fool:
Mein Tipp:
Guck mal bei Ronny (Worldworms) im Trööt, der hat aus einem Zimo und Doehler und Haass Sound einen echt guten Mix gebastelt, vllt. stellt er es dir zur Verfügung? Sonst würde ich schauen, dass du eine Roco-Lok mit dem neuen Sound bekommst.
MoBaFahrer216 hat geschrieben:
Fr 3. Nov 2017, 16:54
Auf deinen Bahnhof bin ich mal gespannt, ich fhare zwar selber nicht Epoche V/VI, zum Anschauen ist es aber immer mal wieder interessant.
Zwei weitere Epoche V/VI-Anlage des Forums, die mir aufgefallen sind (Ideen kann man immer gebrauchen :redzwinker: ):
viewtopic.php?f=64&t=100143&p=1744269&h ... n#p1744269
viewtopic.php?t=85732
Ich auch, ich auch. :wink:

Die beiden ANlagen kenne ich auch schon, gerade die von Alex ist echt unglaublich!
44 390 hat geschrieben:
Fr 3. Nov 2017, 20:35
Hallo Justus

Die Pläne kannte ich ja schön und bin gespannt ob alle Fahrzeuge darauf ohne Probleme fahren(Also Code83)Hast du bereits Tests gemacht oder hast du das vor? :fool:

Lg Paul
Wie schon per PN, Tests gab´s noch nicht, jedoch sollte es hoffentlich funktionieren, weil ich halt hauptsächlich neuere Fahrzeuge besitze.
Viet Bui hat geschrieben:
Fr 3. Nov 2017, 22:56
DerDrummer hat geschrieben:
Fr 3. Nov 2017, 15:49
Gleise werden vermutlich Peco Streamline Code 83 mit Pukoband sein, da ich immer mehr umgebaute DC-Modelle habe und auch die AC-Fahrzeuge darauf fahren sollten. Die Weichen werden so groß wie möglich ausgeführt.
Jetzt kommt der Viet, der gerne auf der Vorbildtreue herumreitet, und hat schon wieder etwas zu meckern. Peco hat eher das britische Gleis zum Vorbild genommen, das drückt sich vor allem bei den Schwellen ausdrückt. Ich würde Dir eher zu einer Kombination von Roco Line (2,1 mm) und Tillig Elite (2,07 mm) raten, denn gerade das Betongleis von Roco Line kann überzeugen. Tillig ist auch der einzige Großserienhersteller der Weichen mit durchgehenden Weichenzungen hat, das ist optisch ein Höhepunkt.
DerDrummer hat geschrieben:
Fr 3. Nov 2017, 15:49
(...) Ich habe mich ja total in die Roco 1116 Licht ins Dunkel verliebt. Aber selbst für die DC-analog Version legt man min. 190 Ocken hin :cry: Ich wäre ja sogar bereit, auf Sound zu verzichten und diesen irgendwann nachzurüsten.
Schaffe, schaffe, Modellbahn kaufen. :fool: .

Grüße,
Viet
Ist doch gut, wenn du mir bei Fehlern immer den Kopf wäschst! :lol:

Ich habe mal recherchiert, Peco hat tatsächlich keine deutschen Gleise zum Vorbild und ist auch noch teurer! :shock:
Roco Line habe ich so absolut gar nicht auf dem Schirm, das kannte ich bisher nur vom Erzählen. Scheint jedoch ähnlich dem von Tillig zu sein, preislich als auch von den Profilen her, mit etwas Schleifen lässt sich da bestimmt gut ein Schienenstoß darstellen. Beim Pukoband hatte ich bisher an Erbert´s gedacht, habt ihr eine bessere Idee?

Die nächste Lok wird aber vermutlich frühestens zu Weihnachten kommen. Vorher wenn überhaupt Waggons.
dennisG hat geschrieben:
Sa 4. Nov 2017, 06:14
Guten Morgen Justus,

Da du ummer fleißig bei mir vorbei schaust, wollte ich dir auch mal einen Besuch abstatten 😊
Ich bin schon sehr gespannt, was aus deinen Plänen wird. Wie hast du denn die Fortführung deiner Gleisanlagen geplant? Soll die Buslinie als Carsystem betrieben werden?
Deine Lichtumbauten gefallen mir sehr gut, die 189 sieht sehr viel vorbildgetreuer aus. Die LED Scheinwerfer sind auch wirklich sehr hell, gerade wenn dir nachts eine solche Lok mit Fernlicht entgegen kommt, siehst du selber nüscht mehr😐.
Beim Spitzenlicht des ICE-T ist mir aufgefallen, dass das obere Spitzenlicht eher warmweiß ist. Bei einer unserer Frühschichten gegen kurz vor fünf kommt mir zwischen Klecken und Hittfeld einer entgegen, da sieht man das immer ganz gut.
Aber bitte mach weiter so! Bin gespannt!

Gruß Dennis
Moin Dennis
Meine Gleisanlagen werden halt mehr und mehr wachsen, vor allem durch die Module. Ziel ist es, nur noch Module zu haben. Bis dahin ist es aber noch ein sehr weiter Weg. :roll:
Im Moment ist kein Carsystem geplant, auch weil ich bisher fast nur Gelenkbusse habe, die umzubauen wird schwer (ok, ich geb´s zu, ich hab schon mal geplant und es auf irgendwann verschoben :wink: )

Ach, du wohnst auch südlich von Hamburg? Ich bin etwas nördlich der Grenze. Ja, die unteren Lampen sind mit LEDs, die obere ist noch eine Halogen (glaube ich). Jedoch ist das Licht bei weitem nicht so bläulich wie auf den Fotos. Genau genommen gar nicht, lediglich kalt, was dem Zug sehr gut steht.
Worldworms hat geschrieben:
Sa 4. Nov 2017, 16:08
Hey Justus,

ja, die Licht ins Dunkel ist schon ein Augenschmaus. Ich kann dir natürlich auch mein Soundprojekt zur Verfügung stellen, das ist kein Problem.
Nur musst du rechnen... ein Plux22 Sounddecoder von D&H kostet auch 60,-€ dann musst du den Decoder auch noch zu mir schicken, weil ohne Programmer bringst du das File nicht drauf und ich muss ihn dann wieder zu schicken, das sind dann auch nochmal um die 6,-€ Versand. Und die 1116 kostet mit Sound auch um die 260,-€. Ich weiß nicht ob sich der Aufwand lohnt, da lieber ein bisschen länger sparen und gleich mit Sound kaufen.

Gruß
Ronny
Mag ja sein, aber die 10€ mehr sind es mir wert, wenn ich dafür dein Hammerprojekt bekomme :fool:
Nach deinem Vergleich kommt mir das Zimo-Projekt nur bis zum Hauptschalter auf die Anlage :lol:

Das war´s dann fürs Erste
Liebe Grüße
Meine Hamburger Parkettbahn

Meine Vorbildfotos!

Wir geben 10 Milliarden für ‘ne schiefe Haltestelle aus, haben nicht mal 75% Pünktlichkeit und nur jeder 4. ICE fährt ohne Defekte, scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!


44 390
InterCity (IC)
Beiträge: 708
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 16:07
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DR5000, WLANMaus & TC
Wohnort: NRW
Deutschland

Re: Die Hamburger Parkettbahn [moderner Mixbetrieb]

#106

Beitrag von 44 390 »

Hallo Justus

Als Pukoband kann man auch zum Selbstbau greifen ,einen Link habe ich dir ja per PN geschickt. Bei Weichen kenne fällt mir Weichenwalter ein ,wo ein Puko set für weichen 13 Euro kostet.

Ja der Nacht ins Dunkel Taurus ist echt was feines ,allerdings außerhalb des Budget :(

Paul

Benutzeravatar

dennisG
InterRegio (IR)
Beiträge: 123
Registriert: Do 16. Aug 2012, 06:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox
Gleise: Piko A Gleis
Wohnort: Neustadt a. Rbge.
Alter: 38

Re: Die Hamburger Parkettbahn [moderner Mixbetrieb]

#107

Beitrag von dennisG »

Hallo Justus,

Nein ich wohne in der Nähe von Hannover. Ich verrichte aber meinen Dienst bei einen blau/gelben Privatbahn als Lokführer. Deshalb bin ich eigentlich täglich in Hamburg und umzu unterwegs.
Ah jetzt habe ich deine Legende in deinem Plan gefunden, weil dort Busbahnhof etc. gelesen hatte, dachte du planst auch ein Carsystem mit ein.

Gruß Dennis

Benutzeravatar

Threadersteller
DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3853
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 14:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC / DC
Steuerung: z21+TC Gold
Gleise: M/C-Gleis
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: Die Hamburger Parkettbahn [moderner Mixbetrieb]

#108

Beitrag von DerDrummer »

Moin ihr 2
Da ward ihr ja schnell mit dem Anworten :wink:
44 390 hat geschrieben:
So 5. Nov 2017, 13:09
Hallo Justus

Als Pukoband kann man auch zum Selbstbau greifen ,einen Link habe ich dir ja per PN geschickt. Bei Weichen kenne fällt mir Weichenwalter ein ,wo ein Puko set für weichen 13 Euro kostet.

Ja der Nacht ins Dunkel Taurus ist echt was feines ,allerdings außerhalb des Budget :(

Paul
Stimmt, die Goldleistenstifte wären eine echte Alternative, sowohl optisch als auch preislich gesehen. Nur ist die Verarbeitung aufwändiger, was ich aber in Kauf nehmen würde. Das teuerste bei Bahnhöfen ist ja eh das ganze Drumherum mit Gebäuden, Fahrzeugen, Farbe, Bahnsteigen, Figuren, Landschaft und und und... Daher bin ich echt am überlegen, wie und ob meine Idee in meinem Alter realisierbar ist, schließlich kommt auch noch das Werkzeug dazu, wie z.B. ein Begraser. :roll: An manchen Tagen bin ich Feuer und Flamme für den Bahnhof, an manchen aber total lustlos und unmotiviert, weil ich mir die Preise angucke.
Mal angenommen, ich habe 10m gerades Gleis, dann bin ich bei ca. 7€/Meter, also bei 70€. Dazu 4 Weichen á ca. 40€, das wären 120€, insgesamt also 190€ allein für die Gleise! :shock: Dazu auch noch Weichenantriebe und -Decoder für ca. 60-80€(?)
Beim Gebäude habe ich noch etwas petto, bei meiner Oma steht ein riesengroßer alter Bahnhof, ich glaube es ist Baden-Baden. Dafür habe ich bisher keine Verwendung, der würde auch gut passen. Dann die Bahnsteige: Ich würde mir Gussformen (7,49€/Stück) besorgen und dann den Rest dazwischen auch mit Gips o.ä. auffüllen, evtl. ziehe ich auch noch eine Zwischenplatte aus Holz ein, dann wird das Ganze leichter. Zum Schluss geht´s dann ans Steine Ritzen und bemalen :roll:
Dazu kommen noch Figuren (ich schätze nach Erfahrungsberichten auf rund 600 Stück :bigeek: ), also noch einmal um die 100? Korrigiert mich bitte! 1 Preiserlein kostet etwa 1€, also noch einmal 90-100€! Insgesamt bin ich allein für den Bahnhof selber bei ca. 390€! :bigeek:
Da wäre eine ICE-Neubaustrecke wesentlich einfacher und bezahlbarer! Und in 5m Länge auch schick :fool:
dennisG hat geschrieben:
So 5. Nov 2017, 13:18
Hallo Justus,

Nein ich wohne in der Nähe von Hannover. Ich verrichte aber meinen Dienst bei einen blau/gelben Privatbahn als Lokführer. Deshalb bin ich eigentlich täglich in Hamburg und umzu unterwegs.
Ah jetzt habe ich deine Legende in deinem Plan gefunden, weil dort Busbahnhof etc. gelesen hatte, dachte du planst auch ein Carsystem mit ein.

Gruß Dennis
Wirbt die Bahn zufällig mit "Pendeln im Takt"? :fool:
Ja, die Legende hätte ich mal erwähnen sollen :oops:

lg Justus
Meine Hamburger Parkettbahn

Meine Vorbildfotos!

Wir geben 10 Milliarden für ‘ne schiefe Haltestelle aus, haben nicht mal 75% Pünktlichkeit und nur jeder 4. ICE fährt ohne Defekte, scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!


44 390
InterCity (IC)
Beiträge: 708
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 16:07
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DR5000, WLANMaus & TC
Wohnort: NRW
Deutschland

Re: Die Hamburger Parkettbahn [moderner Mixbetrieb]

#109

Beitrag von 44 390 »

Hallo Justus

Wie schon geschrieben ist es echt Sau teuer da du noch den Schotter und die Pukos für weichen mitberechnen musst, da kommt man echt mal schnell auf 60-80 Euro pro weiche so das ich mich doch wieder fürs c Gleis entschieden habe.

Paul


oberlandbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3783
Registriert: So 25. Aug 2013, 17:42

Re: Die Hamburger Parkettbahn [moderner Mixbetrieb]

#110

Beitrag von oberlandbahn »

Dann die Bahnsteige: Ich würde mir Gussformen (7,49€/Stück) besorgen und dann den Rest dazwischen auch mit Gips o.ä. auffüllen, evtl. ziehe ich auch noch eine Zwischenplatte aus Holz ein, dann wird das Ganze leichter. Zum Schluss geht´s dann ans Steine Ritzen und bemalen :roll:
Würdest Du Styrodur/Styrofoam als Alternative in Erwägung ziehen, Justus?
VG Guido von der Oberland Parkettbahn. Und ein guter Espresso geht immer ☕️

Benutzeravatar

Viet Bui
EuroCity (EC)
Beiträge: 1008
Registriert: Sa 3. Sep 2016, 21:19
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21
Gleise: Trix C-Gleis
Wohnort: leider Stuttgart
Alter: 24
Kontaktdaten:

Re: Die Hamburger Parkettbahn [moderner Mixbetrieb]

#111

Beitrag von Viet Bui »

Guten Abend,

ich möchte das Rätsel um das Spitzenlicht des ICE-T auflösen:
Viet Bui hat geschrieben:
Di 24. Okt 2017, 23:31
Suche einfach nach Bildern des ICE-T und achte dabei auf die Lichtfarbe der drei Spitzenlichter und auf die Ausführungen der Fensterbände. Ob Du da die Unterschiede erkennst?
Es gibt, grob gesagt, zwei Lieferserien, die man optisch gut voneinander unterscheiden kann: Wenn Ihr Euch mal die schwarzen Fensterbänder anschaut, dann gibt es ICE-T mit Bändern, die fast bis zum Wagenübergang reichen und solche, die es nicht tun. Die Triebzüge mit "langem" Fensterband haben ursprünglich drei warmweiße Halogenleuchten, bei den Triebzügen mit kurzem Band sind die unteren beiden Spitzenlichter stets LED.
DerDrummer hat geschrieben:
So 5. Nov 2017, 12:44
Beim Pukoband hatte ich bisher an Erbert´s gedacht, habt ihr eine bessere Idee?
Die nächste Lok wird aber vermutlich frühestens zu Weihnachten kommen. Vorher wenn überhaupt Waggons.
Ich kenne mich mit PuKo-Bändern naturgemäß nicht aus, aber hast Du ermittelt, wie viel Geld eine Umrüstung auf DC kosten würde? Ich meine nämlich gelesen zu haben, dass Du vorwiegend umgebaute DC-Modelle einsetzt. Denn wenn die Umrüstung auf DC günstiger ist als diese PuKo-Bänder, dann stünde für mich die Entscheidung fest.

Grüße,
Viet
Die Schwarzwaldbahn: Eine andere Umsetzung
Mein Bericht rund um die Schwarzwaldbahn im Vorbild und Modell.

Die Stuttgart-21-Werbelok und ein neuer Steuerwagen:
Viets Umbaufaden.

Mitglied des MEC Dreiländereck Lörrach.

Benutzeravatar

dennisG
InterRegio (IR)
Beiträge: 123
Registriert: Do 16. Aug 2012, 06:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox
Gleise: Piko A Gleis
Wohnort: Neustadt a. Rbge.
Alter: 38

Re: Die Hamburger Parkettbahn [moderner Mixbetrieb]

#112

Beitrag von dennisG »

Nabend,

Jep das tut sie😁

Gruß Dennis


44 390
InterCity (IC)
Beiträge: 708
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 16:07
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DR5000, WLANMaus & TC
Wohnort: NRW
Deutschland

Re: Die Hamburger Parkettbahn [moderner Mixbetrieb]

#113

Beitrag von 44 390 »

Viet Bui hat geschrieben:
So 5. Nov 2017, 18:09
Guten Abend,

ich möchte das Rätsel um das Spitzenlicht des ICE-T auflösen:
Viet Bui hat geschrieben:
Di 24. Okt 2017, 23:31
Suche einfach nach Bildern des ICE-T und achte dabei auf die Lichtfarbe der drei Spitzenlichter und auf die Ausführungen der Fensterbände. Ob Du da die Unterschiede erkennst?
Es gibt, grob gesagt, zwei Lieferserien, die man optisch gut voneinander unterscheiden kann: Wenn Ihr Euch mal die schwarzen Fensterbänder anschaut, dann gibt es ICE-T mit Bändern, die fast bis zum Wagenübergang reichen und solche, die es nicht tun. Die Triebzüge mit "langem" Fensterband haben ursprünglich drei warmweiße Halogenleuchten, bei den Triebzügen mit kurzem Band sind die unteren beiden Spitzenlichter stets LED.
DerDrummer hat geschrieben:
So 5. Nov 2017, 12:44
Beim Pukoband hatte ich bisher an Erbert´s gedacht, habt ihr eine bessere Idee?
Die nächste Lok wird aber vermutlich frühestens zu Weihnachten kommen. Vorher wenn überhaupt Waggons.
Ich kenne mich mit PuKo-Bändern naturgemäß nicht aus, aber hast Du ermittelt, wie viel Geld eine Umrüstung auf DC kosten würde? Ich meine nämlich gelesen zu haben, dass Du vorwiegend umgebaute DC-Modelle einsetzt. Denn wenn die Umrüstung auf DC günstiger ist als diese PuKo-Bänder, dann stünde für mich die Entscheidung fest.

Grüße,
Viet
Abend Viet

So wie uch das verstanden habe ist Justus das allgemein zuteuer ,da sind dir Pukos boch das günstigste. Weiche von tillig mit allem drum und dran ist man ja mal locker vei 60-80 € Wenn man dann 6 weichen braucht ist man ja ganz schnell bei 360€+ und das allein für die weichen.

Paul

Benutzeravatar

E94 135
InterCity (IC)
Beiträge: 675
Registriert: Do 3. Aug 2017, 20:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog und digital mit CS3+
Gleise: M-Gleis und C-Gleis
Deutschland

Re: Die Hamburger Parkettbahn [moderner Mixbetrieb]

#114

Beitrag von E94 135 »

Hallo Justus,
DerDrummer hat geschrieben:
So 5. Nov 2017, 12:44

Tja, der Taurus, der zieht uns alle in seinen Bann :fool:
Mein Tipp:
Guck mal bei Ronny (Worldworms) im Trööt, der hat aus einem Zimo und Doehler und Haass Sound einen echt guten Mix gebastelt, vllt. stellt er es dir zur Verfügung? Sonst würde ich schauen, dass du eine Roco-Lok mit dem neuen Sound bekommst.
Ja, beim Ronny les ich schon längers mit. (Mir fällt grad ein, dass ich da glaub ich noch gar nichts geschrieben hab :oops: , werd ich aber gleich machen)
Wenn ich so den Sound von dem Taurus beim Ronny höre würde ich den dannn doch vorziehen. (Mir tun ja schon meine Eltern leid, wenn sie sich dann die ganze Zeit das Gedudel von dem Taurus anhören müssen :lol: :lol: :lol: )

Zum Bahnhof:
Hast du eigentlich mal durchgerechnet, ob du net auf einen ähnlichen Betrag kämst, wenn du den Bahnhof mit C-Gleis baust?
Das hätte ja den Vorteil, dass du 1.ein durchgehendes Gleissystem hast und 2. erstmal deine Gleise, die du schon hast, verbauen könntest.

Grüße
Patrick

Benutzeravatar

Worldworms
EuroCity (EC)
Beiträge: 1415
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 13:22
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Traincontroller, MobaLedLib
Gleise: Piko A
Wohnort: Höslwang
Alter: 45
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Die Hamburger Parkettbahn [moderner Mixbetrieb]

#115

Beitrag von Worldworms »

Hallo Justus und Patrick,

An dem Sound des D&H Decoders hab ich nur den Einschaltsound vom Zimo Soundprojekt eingefügt und die Tonleiter etwas den Fahrstufen angepasst.
Aber freut mich das er euch so gefällt.
Der überarbeitete Zimo Sound soll auch gut sein, hab ihn aber selbst noch nicht gehört.
Natürlich stell ich mein Soundfile gern zur Verfügung.

Gruß Ronny



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Hier gehts von Bad Endorf nach Obing
Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3853
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 14:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC / DC
Steuerung: z21+TC Gold
Gleise: M/C-Gleis
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: Die Hamburger Parkettbahn [moderner Mixbetrieb]

#116

Beitrag von DerDrummer »

Moin Moin
Heute kommt was ganz großes und schon lange erwartetes!
Aber vorher zur Post:
Ich antworte heute mal allgemein, da vieles doppelt geschrieben wurde.
Den Umstieg auf DC habe ich auch schon erwogen, nur habe ich noch zwei alte M-Gleis Bahnen und die möchte ich aus reiner Nostalgie weiterführen, daher möchte ich bei einem Gleissystem bleiben.
Mit dem C-Gleis möchte ich den Bahnhof nicht bauen, da es meinen Ansprüchen nicht genügt, es hat in der Optik einen riesigen Nachteil (auch wenn es hier sehr schöne C-Gleis Anlagen gibt!), außerdem gibt es keine richtig schlanken Weichen, ebenso wenig Betonschwellen. Vom Preis her wird sich nicht soooo viel tun, eher wird ein Tillig/Roco-Mix sogar günstiger, da beim C-Gleis die Bettung mit bezahlt wird und hinterher trotzdem noch Schotter.

Dir Viet vielen Dank für des Rätsels Lösung, auf vielen Fotos erkennt man das sehr schlecht, da sie oft nur von vorne aufgenommen sind. Nichtsdestotrotz bleibe ich bei meiner Beleuchtung, so kalt ist die nicht, als dass sie dem Vorbild so fern ist, es kommt auf die Perspektive an.

Ronny, jetzt stell dein Licht mal nicht unter den Scheffel :fool: Dein Soundprojekt ist einfach kaum zu toppen!

Guido:
Mal schauen, noch steht nix fest.

Ich bin im Moment aber echt am Überlegen, ob ich den tatsächlich baue, den Bahnhof. Schließlich verschlingt er eine Menge Geld und man macht am Anfang so viele Fehler, die letztendlich dann teuer bezahlt werden. Ich bin nebenbei auch noch am Planen einer ICE-Trasse. Das Ganze soll eine Trasse mit Betonschwellen auf Arkaden sein, die dann 6-12cm hoch sind, da bin ich mir noch nicht sicher. Ein Teil soll dann 1m lang und etwa 20cm breit sein. Darauf kann ich Schotter testen, Pukos ausprobieren (LZB?) und außerdem meinen ICE-T stilvoll ausfahren. :fool:
Zudem wäre es wesentlich günstiger für den Anfang. Voraussichtlich werden es 5 Teile werden (meine maximale Länge an einer Wand), es steht aber noch nichts fest. Der Bahnhof ist mir einfach zu teuer für die ganzen Fehler, die passieren werden.

Oder ich baue was komplett anderes... Ach, mir spuken so viele Ideen im Kopf rum, auch eine Trasse vor einem Weinberg in einer extrem sanften Kurve wäre denkbar, oder ein Nebenbahn-Endbahnhof...

Schwierig, schwierig diese Entscheidung.
Was würde euch denn am Besten gefallen?
Zur Auswahl:
- Hbf
- Nebenbahn-Endbahnhof
- 5m ICE-Trasse als Arkadenstrecke
- 2-gleisige Trasse vor Weinberg

Eigene Vorschläge sind natürlich immer willkommen! :D

Und jetzt das, wofür ihr den ganzen Schwachsinn da oben gelesen habt ^^
Mein allererstes Video, ich hoffe man erkennt die Neigetechnik des ICE-T:



Ich weiß, nicht schön aber selten :fool:

Außerdem ein paar Bilder meiner BR 23 als Ersatz für die 189 vor dem Güterzug:

Bild

Bild

Bild

Bild

Ich hoffe es gefällt
lg Justus
Meine Hamburger Parkettbahn

Meine Vorbildfotos!

Wir geben 10 Milliarden für ‘ne schiefe Haltestelle aus, haben nicht mal 75% Pünktlichkeit und nur jeder 4. ICE fährt ohne Defekte, scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!


44 390
InterCity (IC)
Beiträge: 708
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 16:07
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DR5000, WLANMaus & TC
Wohnort: NRW
Deutschland

Re: Die Hamburger Parkettbahn [moderner Mixbetrieb]

#117

Beitrag von 44 390 »

Hallo Justus

An deiner Stelle würde ich erstmal sparen und gut überlegen .Wenn du dich dann entscheidest hast du erstmal ein Startkapital und wenn nicht kannst du mit dem Geld dein Fuhrpark schön erweitern :fool:

Paul

Benutzeravatar

Threadersteller
DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3853
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 14:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC / DC
Steuerung: z21+TC Gold
Gleise: M/C-Gleis
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: Die Hamburger Parkettbahn [moderner Mixbetrieb] Erstes Video!!!

#118

Beitrag von DerDrummer »

Moin Paul
Ja, das wäre auch meine Idee. Vor allem ist man dann nach Baubeginn nicht komplett pleite :wink:
Ich habe gerade die Französischstunde mit planen verbracht (keine Sorge, mein Lehrer nimmt mich eh nicht mehr dran weil ich die Antwort weiß :lol: )

Fotos nachher

lg
Meine Hamburger Parkettbahn

Meine Vorbildfotos!

Wir geben 10 Milliarden für ‘ne schiefe Haltestelle aus, haben nicht mal 75% Pünktlichkeit und nur jeder 4. ICE fährt ohne Defekte, scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!

Benutzeravatar

Worldworms
EuroCity (EC)
Beiträge: 1415
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 13:22
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Traincontroller, MobaLedLib
Gleise: Piko A
Wohnort: Höslwang
Alter: 45
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Die Hamburger Parkettbahn [moderner Mixbetrieb] Erstes Video!!!

#119

Beitrag von Worldworms »

Hallo Justus,

die Bilder gafallen mir sehr gut, schön die alte Dampflok neben dem ICE aus der Neuzeit stehen zu sehen. :gfm: :gfm:

Zum Video, ja die Neigetechnik sieht man gut, aber wenn ich dir einen Tip geben darf, lass die Züge nicht so durch die Kurven rasen, die armen Preiserlein, die fliegen ja aus ihren Sitzen :D :D .
Ausserdem sieht es viel besser aus wenn die Züge mit schön angepasster Geschwindigkeit fahren.

Ansonsten gilt natürlich :gfm: :gfm:

Gruß
Ronny
Hier gehts von Bad Endorf nach Obing
Bild

Benutzeravatar

MoBaFahrer216
EuroCity (EC)
Beiträge: 1216
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 13:37
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2, Magnetartikel analog
Gleise: Märklin M-Gleis
Wohnort: Limburg
Alter: 20
Deutschland

Re: Die Hamburger Parkettbahn [moderner Mixbetrieb] Erstes Video!!!

#120

Beitrag von MoBaFahrer216 »

Hallo Justus,
punkto Gleise: Da soll es gute Zweileiter-Gleise mit sehr schlanken Weichen aus DDr-Produktion geben - ich glaube Pilz. Vielleicht sind die Gleise inzwischen etwas günstig (Bsp. von Ebay: https://www.ebay.de/itm/010-DDR-60er-je ... Swy~BaAE~U

Schon mal günstiger als Tillig. Dazu noch günstige Servos... Im MEC werden ein paar dieser Weichen mit Nägeln als PuKos und isoliertem Herzstück (Kurzschlussgefahr!) verwendet - sieht super aus und ist betriebssicher. Eine etwas günstigere Alternative zu den teuren Tilig-Sachen. :)
Die 23 :gfm: ! Hast du das Bild für mich engestellt? :fool:
Viele Grüße
Richard


Typisch deutsches Bautempo!

Mitglied des MEC Limburg-Hadamar.

Schaut mal hier vorbei, wo es Auf M-Gleisen nach... geht.

Benutzeravatar

Transalpin
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3868
Registriert: Mi 19. Okt 2011, 23:14
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital (CS2)
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Tirol
Alter: 41
Österreich

Re: Die Hamburger Parkettbahn [moderner Mixbetrieb] Erstes Video!!!

#121

Beitrag von Transalpin »

Hallo Justus,

kann es sein, dass ich bei dir noch nie war?
Auf jeden Fall ist dein Video gelungen, deine Preiserlein entweder ohnmächtig oder seekrank, so wie du mit den Zügen durch die Kurven jagst (der Michi hätte seine Freude daran) :fool:
Cool finde ich die Neigetechnik des ICE, wusste gar nicht, dass es das im Modell auch gibt.
LG,

Bahram


WKB
InterCity (IC)
Beiträge: 616
Registriert: Sa 4. Jan 2014, 21:13
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco H0e / GeoLine
Wohnort: Elmshorn
Alter: 19
Kontaktdaten:

Re: Die Hamburger Parkettbahn [moderner Mixbetrieb] Erstes Video!!!

#122

Beitrag von WKB »

N'Abend Justus,

:gfm: , was ich hier sehe! Erinnert mich irgendwie etwas an meine Zeit als AC Bahner^^
Dein ist echt schön abwechslungsreich, vor allem die n-Wagen gefallen mir :D

Gruß Morten

Benutzeravatar

Heldvomerdbeerfeld
ICE-Sprinter
Beiträge: 5238
Registriert: Do 8. Aug 2013, 15:01
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Erdbeerfeld
Alter: 35
Österreich

Re: Die Hamburger Parkettbahn [moderner Mixbetrieb] Erstes Video!!!

#123

Beitrag von Heldvomerdbeerfeld »

Transalpin hat geschrieben:
Do 9. Nov 2017, 18:26
(der Michi hätte seine Freude daran) :fool:
Nö, das ist ja viel zu schnell bitte! Was ich auch - wieder mal - ziemlich irre finde: ihr armen AC Bahner. Da wirst du ja wuschig bei dem Lärm, den ein einzelner Zug produziert, beim Drüberrattern über die Pukos!

Ach und übrigens, weil ich da von ICE Strecke "zum Ausfahren" gelesen habe... bitte nicht auf Arkaden! Das passt vielleicht in Innenstädte als Zufahrt zu Bahnhöfen (langam), aber nicht auf eine High Speed Strecke :wink:
Neustadt an der Südbahn, ÖBB Epoche V-VI
Bild

Neustadt an der Südbahn auf Youtube


44 390
InterCity (IC)
Beiträge: 708
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 16:07
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DR5000, WLANMaus & TC
Wohnort: NRW
Deutschland

Re: Die Hamburger Parkettbahn [moderner Mixbetrieb] Erstes Video!!!

#124

Beitrag von 44 390 »

Heldvomerdbeerfeld hat geschrieben:
Do 9. Nov 2017, 19:53
Transalpin hat geschrieben:
Do 9. Nov 2017, 18:26
(der Michi hätte seine Freude daran) :fool:
Nö, das ist ja viel zu schnell bitte! Was ich auch - wieder mal - ziemlich irre finde: ihr armen AC Bahner. Da wirst du ja wuschig bei dem Lärm, den ein einzelner Zug produziert, beim Drüberrattern über die Pukos!

Ach und übrigens, weil ich da von ICE Strecke "zum Ausfahren" gelesen habe... bitte nicht auf Arkaden! Das passt vielleicht in Innenstädte als Zufahrt zu Bahnhöfen (langam), aber nicht auf eine High Speed Strecke :wink:
Hallo Michi

Ich meine gesehen zu haben , dass beim VDE8 eine der längsten Brücken auf Arkaden gebaut wurde und ich fanden der ICE machte sich echt gut darauf :D

Paul


oberlandbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3783
Registriert: So 25. Aug 2013, 17:42

Re: Die Hamburger Parkettbahn [moderner Mixbetrieb] Erstes Video!!!

#125

Beitrag von oberlandbahn »

Und jetzt das, wofür ihr den ganzen Schwachsinn da oben gelesen habt ^^
Mein allererstes Video, ich hoffe man erkennt die Neigetechnik des ICE-T:
Man sieht die Neigetechnik, Justus :). Dank dieser Technik haut es den Zug wahrscheinlich nicht aus dem Gleis - trotz maximaler Geschwindigkeit :mrgreen:...
VG Guido von der Oberland Parkettbahn. Und ein guter Espresso geht immer ☕️

Antworten

Zurück zu „Meine Teppichbahn“