Berchtesgaden in Spur N/Freilassing

Bereich zur Vorstellung der eigenen Module und Segmente.

Gewünscht sind insbesondere Fotos (bitte Größenbeschränkungen beachten!) und technische Infos.
Handwerkliche Fragen und Diskussionen rund um das Thema Module und Segmente im Allgemeinen sollte im Unterforum "Anlagenbau - Module / Segmente" erfolgen.

Bitte startet in diesem Bereich für jedes Modul / Segment einen eigenen Thread!

Threadersteller
Rudi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 315
Registriert: So 19. Nov 2017, 14:08
Nenngröße: N
Steuerung: Analog
Gleise: Peco Code55
Alter: 50

Re: Berchtesgaden in Spur N/Freilassing

#76

Beitrag von Rudi » Sa 3. Mär 2018, 19:40

Hallo Andreas

Wegen Deiner Frage bezüglich der Bauzeit.
Es werden so ca. 20 Jahre sein. Mit eingerechnet sind da die Fotoaufnahmen und Vorbild Recherche. Wie ich schon einmal geschrieben hatte, war das Bahnhofs-Segment von BGD mehrere Jahre ohne große Funktion in der damaligen Mietwohnung eingemottet. So richtig "rund" geht es erst seit wenigen Jahren. Es werden so ca. 5 Jahre sein.
Nachdem das Bahnhofs-Segment stand, wurde die Strecke nach und nach angebaut.

@Manuel
Danke fürs reinschauen.
Trotz Spur N musste ich bei der Bahnhofsgröße Kompromisse bezügliche der Länge machen. Und wenn man dann noch bedenkt, dass ich das Bahnhofsgebäude erst in 1:87 gebaut hatte. :shock:
Dieses steht jetzt ungenutzt unter der Spur N Anlage. Irgendwie ein trauriger Anblick. :cry:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild




Zurück zur Spur N:
Nicht nur die Gleisanlagen mussten verkleinert werden, auch die Gebäude mussten eine kleine Schrumpfung über sich ergehen lassen. Und wie Du schon richtig bemerkt hattest, war der Wiedererkennungswert für mich wichtig. Und das ist mir, glaube ich, ganz gut gelungen.

Gruß
Rudi
Berchtesgadener Land ist das schönste Land der Welt.
viewtopic.php?f=172&t=154128
viewtopic.php?f=170&t=160448


Threadersteller
Rudi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 315
Registriert: So 19. Nov 2017, 14:08
Nenngröße: N
Steuerung: Analog
Gleise: Peco Code55
Alter: 50

Re: Berchtesgaden in Spur N/Freilassing

#77

Beitrag von Rudi » Di 8. Mai 2018, 20:09

Hallo zusammen

Ich habe gerade mal aus Spaß den direkten Epochen Vergleich festgehalten. Also Ende 70er, Anfang 80er mit E44/5 und anderen Altbau E-Loks gegen die aktuelle Version (2010er) mit der BLB-Bahn.
Mir persönlich gefällt die alte Epoche mit mehr Farbenvielfalt deutlich besser. Wobei die BLB-Bahn natürlich auch schön Bunt ist. Aber das ist natürlich Geschmacksache, wie so vieles.

Was mir beim Fotografieren leider aufgefallen ist: Die Oberleitung in Berchtesgaden ist total Schrott. Hängt überall durch. :cry: Da muss ich wohl ALLES komplett neu machen. Na toll.

Bild

Bild

Bild

Bild


Gruß
Rudi
Berchtesgadener Land ist das schönste Land der Welt.
viewtopic.php?f=172&t=154128
viewtopic.php?f=170&t=160448

Benutzeravatar

amayer
InterRegio (IR)
Beiträge: 222
Registriert: Do 14. Mai 2009, 20:08
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Gleise: Selbstbau
Wohnort: Pfalz
Alter: 43

Re: Berchtesgaden in Spur N/Freilassing

#78

Beitrag von amayer » Di 8. Mai 2018, 20:32

Hallo Rudi,

wie Du sagst, es ist Geschmacksache - aber mir persönlich gefallen die früheren Epochen auch besser, sowohl Ep. III, als auch IV, in welcher ich aufgewachsen bin und in der mein Opa, seines Zeichens Eisenbahner, mich auf diverse Stellwerke geschleppt hat und ich den Betrieb bewundern durfte. Da gab es einfach viel mehr Fahrzeuge zu entdecken und auch die Farben von Loks und Wagen waren noch nicht so einheitlich und "Corporate Identity-mäßig" wie heute...

Was die Oberleitung von Berchtesgaden betrifft, fällt mir das Durchhängen nur auf dem ersten Foto in Höhe des Ausfahrsignals auf, sonst kann ich nichts Nachteiliges entdecken!

Was mir aber aufgefallen ist: Die Farbgebung der Berchtesgadener Gleisanlagen wirkt sehr, sehr stimmig - deshalb meine Frage: welchen Schotter und welche Farben hast Du hier für die Gleisbettgestaltung genutzt? Möchte ja lernen, wie man ein Code 55-Gleis so sauber hinbekommt. An Deiner Stelle würde ich die Gleise in Freilassing farblich übrigens ähnlich gestalten, die wirken mir persönlich noch zu clean. Vielleicht hast Du das ja aber sowieso noch in der Planung, wäre auch wirklich mein einziger Kritikpunkt. :wink:

Viele Grüße ins Berchtesgadener Land

Andreas


Threadersteller
Rudi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 315
Registriert: So 19. Nov 2017, 14:08
Nenngröße: N
Steuerung: Analog
Gleise: Peco Code55
Alter: 50

Re: Berchtesgaden in Spur N/Freilassing

#79

Beitrag von Rudi » Fr 11. Mai 2018, 20:16

Hallo Andreas

Danke fürs reinschauen :)
Auch hier gilt wieder: Geschmäcker sind verschieden. Ich gebe dir auch gerne Auskunft über meine Vorgehensweise bzw. verwendete Materialien.

In Berchtesgaden Bahnhof habe ich das leider nicht mehr erhältliche Schotter "Öligrostig 7266D von Rainershagener Naturals" verwendet. Was ich zwischen den Gleisen benutz habe, weiß ich ehrlich gesagt nicht mehr. Genauso ergeht es mit den Farben der Gleise. Da verwende ich von unterschiedlichen Herstellern unterschiedliche Farben. Mal ist es Leder, mal Schokolade, mal Rostig oder sonst etwas.

Auf den gezeigten Fotos in Freilassing kam der Schotter von "minitec 51-9311-02 Standard-Schotter" zum Einsatz. Mit den Farben der Gleise ist es wie vorhin schon erwähnt. Quer durch den Gemüsegarten. Im Bahnhof Freilassing selber wurde auch noch Schotter von "AOSA" verwendet.

Zu der Oberleitung von BGD: Die ist leider wirklich Schrott. Bei Gelegenheit werde ich mal ein paar Fotos hier einstellen.
So, ich hoffe, ich konnte dir zufriedenstellende Auskunft geben.

Gruß
Rudi
Berchtesgadener Land ist das schönste Land der Welt.
viewtopic.php?f=172&t=154128
viewtopic.php?f=170&t=160448

Benutzeravatar

homo mibanicus
InterRegio (IR)
Beiträge: 124
Registriert: Sa 8. Nov 2014, 21:59
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Gleise: Peco Code 55

Re: Berchtesgaden in Spur N/Freilassing

#80

Beitrag von homo mibanicus » Do 17. Mai 2018, 21:20

Hallo Rudi,

Das ist ein tolle Anlage die Du gebaut hast! Ich war noch nie hier aber folge Dir ab jetzt sehr gerne
Viele Grüsse aus Holland,
Harry

Meine N Anlagensegmente
Meine HO Anlagensegmente


Threadersteller
Rudi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 315
Registriert: So 19. Nov 2017, 14:08
Nenngröße: N
Steuerung: Analog
Gleise: Peco Code55
Alter: 50

Re: Berchtesgaden in Spur N/Freilassing

#81

Beitrag von Rudi » Fr 18. Mai 2018, 20:44

Hallo Harry

Danke für deinen Besuch bei mir. Hat mich gefreut. :D

Ich wollte schnell noch ein paar Bilder von meiner "Sauerkraut" Oberleitung zeigen. Kommt auf jeden Fall alles ab. Muss dann nur noch überlegen, was ich stattdessen spanne. Auf jeden Fall kein Gummifaden mehr. Mal sehen. Habe ja schon einige tolle Sachen hier gesehen.
In dem Zusammenhang kann ich auch ein paar Veränderungen vornehmen. So habe ich damals z.B. eine Weiche auf ein Segmentübergang gesetzt und musst diese somit "bearbeiten". Damalige Unwissenheit und falsche Euphorie. Zwar funktioniert diese Weiche zwar, aber es ist mit ein bisschen Gerumpel verbunden. Nachdem ich diese zwei Segmente eh nie mehr auseinander bauen werde, kann ich diesen kleinen Missstand aus der Welt schaffen. Wenn die neue Oberleitung dann irgendwann gespannt ist, habe ich dann keine Chance mehr.

Bild

Bild

Bild

Bild


Gruß
Rudi
Berchtesgadener Land ist das schönste Land der Welt.
viewtopic.php?f=172&t=154128
viewtopic.php?f=170&t=160448

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3561
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 63
Deutschland

Re: Berchtesgaden in Spur N/Freilassing

#82

Beitrag von hubedi » Sa 19. Mai 2018, 08:38

Hallo Rudi,

das sieht ja wirklich traurig aus. Gummifäden sind zunächst ja eine gute Idee, aber auch bei meinem Testaufbau ist die Oberleitung nach einiger Zeit einfach zerfallen. Der Gummifaden hat sich in eine schmierige Masse verwandelt, die zum Schluss sogar die Masten eingesaut hat.

Ich bin gespannt, was Du als Ersatz nehmen willst ...

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


E 03
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1787
Registriert: Do 23. Apr 2015, 16:27
Kontaktdaten:

Re: Berchtesgaden in Spur N/Freilassing

#83

Beitrag von E 03 » Sa 19. Mai 2018, 08:47

Hallo Rudi,

beim Thema Oberleitung gehen die Meinungen schon eh und je sehr weit auseinander. Ich persönlich werde, wenn ich überhaupt jemals soweit kommen werde, auf meiner Moba nur die Masten/Türme und Querspannwerke darstellen. Der Fahrdraht ist in seiner Stärke, wenn man ihn maßstäblich darstellen will, so dünn, dass er weder stabil, noch aus einiger Entfernung wahrnehmbar ist. Ein Vergleich mit der Realität lohnt sich diesbezüglich. Außerdem sollte man auch den praktischen Aspekt der (späteren) Anlagenpflege nicht aus den Augen lassen. Signale, Bahnbauten und Querspannwerke erschweren das regelmäßige Reinigen der Gleise und das Entstauben der Moba in einem nicht unerheblichen Maße. Und wer will schon nach jeder Reinigung gleich in den Reparaturmodus übergehen. :wink:
Mein Fazit: Wer auf seiner Modellbahn Betrieb machen und nicht nur Makroaufnahmen präsentieren will, der sollte sich gut überlegen, ob er solch ein "Gespinnst" aus feinsten Fahrdrähten über seine Anlage ziehen will. :roll:

In diesem Sinne und schöne Pfingsten.
Friedl
***
Die aktuellsten Bilder aus meiner kleinen N-Welt findest Du hier.
***
Mein Thread im Stummiforum
***


Threadersteller
Rudi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 315
Registriert: So 19. Nov 2017, 14:08
Nenngröße: N
Steuerung: Analog
Gleise: Peco Code55
Alter: 50

Re: Berchtesgaden in Spur N/Freilassing

#84

Beitrag von Rudi » Fr 24. Aug 2018, 21:26

Hallo zusammen

Viel gibt es von meiner Freilassing / Berchtesgaden Anlage nicht zu berichten.
Was ich nur kurz mitteilen wollte: Wenn Interesse an Bilder und einer kleinen Geschichte über "Freilassing" besteht: in der aktuellen Ausgabe vom N Bahn Magazin (5/18) ist ein kleiner Bericht vom Ringlokschuppen und den Betriebsanlagen von "Freilassing" zu finden.
Wollte das nur kurz (natürlich auch mit etwas Stolz ) erwähnen. :D

Gruß
Rudi
Berchtesgadener Land ist das schönste Land der Welt.
viewtopic.php?f=172&t=154128
viewtopic.php?f=170&t=160448

Benutzeravatar

LaNgsambahNer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 454
Registriert: So 31. Jul 2016, 13:30
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: SX2,FCC,Rocrail,Raspberry,
Gleise: Peco Code 55
Wohnort: Hamburg
Alter: 60
Kontaktdaten:

Re: Berchtesgaden in Spur N/Freilassing

#85

Beitrag von LaNgsambahNer » Mi 26. Sep 2018, 09:16

Moin Rudi,

Ich hab hier was gefunden das dich interessieren könnte: https://www.drehscheibe-online.de/foren ... 17,8690418 :redzwinker:
(so langsam muss ich auch mal nen Fred aufmachen. :oops: )

Gröt ut Hamborg
Kai
Spur N_________4ever

Benutzeravatar

Recycle
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 73
Registriert: Do 27. Sep 2018, 18:22
Nenngröße: N
Stromart: DC
Gleise: Arnold
Alter: 55
Deutschland

Re: Berchtesgaden in Spur N/Freilassing

#86

Beitrag von Recycle » Mo 1. Okt 2018, 18:38

Ich bin beeindruckt. Tolle Gebäude, schöne Anlage und viele bunte Bilder :gfm:


Threadersteller
Rudi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 315
Registriert: So 19. Nov 2017, 14:08
Nenngröße: N
Steuerung: Analog
Gleise: Peco Code55
Alter: 50

Re: Berchtesgaden in Spur N/Freilassing

#87

Beitrag von Rudi » Mo 1. Okt 2018, 20:34

Hallo zusammen

@Kai
Danke für den Link. Schöne Bilder. So richtig zum Sentimental werden. Wenn man sieht, was in Bad Reichenhall mal los war und heute … ? :cry:

@Recycle
Danke fürs reinschauen. Für Lob ist man immer zu haben. :)

Gruß
Rudi
Berchtesgadener Land ist das schönste Land der Welt.
viewtopic.php?f=172&t=154128
viewtopic.php?f=170&t=160448

Benutzeravatar

Bendan
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 288
Registriert: Sa 10. Jan 2015, 23:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital
Gleise: K-Gleis

Re: Berchtesgaden in Spur N/Freilassing

#88

Beitrag von Bendan » Di 23. Okt 2018, 11:07

Hallo Rudi,

deine Anlage ist echt Spitze :gfm: :bigeek: Wenn man bedenkt, dass das alles noch in Spur N ist bleibt einem nur noch der Mund offen stehen. Die Gebäude sind echt ein Highlight.
Ich bin immer sehr an Gleisplänen interessiert. Hast du einen Gleisplan von der gesamten Anlage? Und ein paar Bilder von der Bruchsteinbrücke würden mich auch interessieren!

Wird die gegenwärtige Anlage eigentlich mit der Königseebahn verbunden?

lg
Felix


tobi_bahner
InterRegio (IR)
Beiträge: 211
Registriert: So 1. Mai 2016, 18:31
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21 Raspberry Pi, rocrail
Gleise: Peco
Wohnort: Schwarzwald
Deutschland

Re: Berchtesgaden in Spur N/Freilassing

#89

Beitrag von tobi_bahner » Mi 5. Dez 2018, 20:06

Hi Rudi,

bin eben auf deine Anlage gestoßen und bin immer wieder fasziniert, was Leute aus dem Spur N Maßstab kreieren können. Einfach eine schöne Anlage :!: :!: :!:

Weichen, Oberleitung, Gebäude... :gfm: :gfm:

Viele Grüße
Tobias
Hirschau, der idyllische Bahnhof in einer harmonischen Landschaft
(bitte das Bild anklicken) :)
Bild


Threadersteller
Rudi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 315
Registriert: So 19. Nov 2017, 14:08
Nenngröße: N
Steuerung: Analog
Gleise: Peco Code55
Alter: 50

Re: Berchtesgaden in Spur N/Freilassing

#90

Beitrag von Rudi » Mi 5. Dez 2018, 23:05

Hallo Felix

Entschuldigung für das späte Antworten. Gerade ein wenig Zeit und deshalb auch nur eine relativ kurze Antwort.
Erstmal danke fürs reinschauen.
Zum Gleisplan: Einen kompletten Gleisplan habe ich nicht. Wenn du das N-Bahn Magazin kennst und liest, hast du du über eine gewisse Zeit in Abschnitten den ganzen Plan. Nur am Stück leider nicht. Ich wurde schon paar mal nach einem gesamten Plan gefragt. Wenn ich nächtes Jahr etwas mehr Zeit habe, kann ich mich wieder um meine BGL Anlage kümmern. Und dann kann ich mal einen gesamten Plan aufzeichnen und auch hier einstellen.
Zum Viadukt:
Auch dieser wurde im NBM separat mal gezeigt. Auch mit der Entstehung. Wenn natürlich über das Viadukt noch Bilder gefordert werden kann ich auch da nachlegen. Aber halt auch erst im nächsten Jahr.
Wenn man das Viadukt live sehen will, kann man das auf der Ausstellung in Korntal / Münchingen Anfang Januar sehen.
Zur Königsseebahn:
Würde sich eigentlich anbieten. Aber die Bahn zum Königssee wird separat sein. Und vielleicht auch zu Ausstellungszwecken herhalten müssen. Mal sehen.
Aber das wird auch noch dauern. Muss mal auf die Bremse treten. Vieles ist liegen geblieben und muss nachgeholt werden. Aber das ist ein anderes Thema.
Hoffe, alle deine Fragen zufriedenstellend beantwortet zu haben.

Hallo Tobias
Auch dir danke für deinen Besuch.
Ja, der Gebäude Selbstbau macht mir viel Spaß. Und eine konkrete Vorbild Situation nachzubauen ist auch eine Herausforderung, die mir sehr liegt.
Das erst mal dazu. Werde mich noch mal später dazu äußern.

Gruß
Rudi
Berchtesgadener Land ist das schönste Land der Welt.
viewtopic.php?f=172&t=154128
viewtopic.php?f=170&t=160448


Threadersteller
Rudi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 315
Registriert: So 19. Nov 2017, 14:08
Nenngröße: N
Steuerung: Analog
Gleise: Peco Code55
Alter: 50

Re: Berchtesgaden in Spur N/Freilassing

#91

Beitrag von Rudi » So 10. Feb 2019, 11:47

Hallo zusammen

Nachdem ich meinen Bahnhof Berchtesgaden gestern ein wenig entstauben wollte, habe ich noch einmal einen Blick auf meine Oberleitung geworfen. Und da ist mir vor Schreck fast der Staubpinsel aus der Hand gefallen. :cry: Mittlerweile hängt der Gummifaden noch mehr durch als vorher. Grauenvoll.

Bild

Also habe ich jetzt Fakten geschaffen und die Komplette Oberleitung über dem Bahnhof entfernt. Nur das Quertragwerk blieb natürlich erhalten. Schnauze voll. Ist natürlich traurig zu sehen, was von der vormals filigranen (und nicht ganz so billige) Geschichte übrig blieb. Mal schauen, vielleicht kann ich die Hänger noch irgendwie retten.

Bild

Bild


Nun sieht die Sache so aus. Keine Oberleitung mehr im Bahnhof. Ob jemals eine noch montiert wird? Keine Ahnung.
Der Vorteil ist aber nun, ich kann ohne Probleme meine Gleise entstauben. :D Etwas gutes muss die Aktion ja haben. Aber Überwindung hat mich die Ausführung schon gekostet. Aber nach dem ersten Schnitt war es nicht mehr so schlimm.

Bild

Bild

Die Fotos sieht gerade nicht so scharf geworden, denn ich habe diese mehr so aus der Hüfte geschossen. Aber für einen kurzen Eindruck, glaube ich, müssten diese reichen.

Gruß
Rudi
Berchtesgadener Land ist das schönste Land der Welt.
viewtopic.php?f=172&t=154128
viewtopic.php?f=170&t=160448

Benutzeravatar

UnterdenEichen101
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 360
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 20:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog und digital
Gleise: Märklin M DGML und C
Wohnort: Wiefelstede/Deutschland
Alter: 48
Schweiz

Re: Berchtesgaden in Spur N/Freilassing

#92

Beitrag von UnterdenEichen101 » So 10. Feb 2019, 11:57

Hallo Rudi,

das ist natürlich ärgerlich, Zeit und Geld sind verloren, aber den Spaß an der Sache hattest Du :wink:

Bin gespannt, ob Du neu baust oder es so lässt. Ich finde, in Spur N kann man ggfls. auf die Fahrdrähte verzichten. Proportional sind sie eh um Welten zu dick.

Beste Grüße
Jens


Threadersteller
Rudi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 315
Registriert: So 19. Nov 2017, 14:08
Nenngröße: N
Steuerung: Analog
Gleise: Peco Code55
Alter: 50

Re: Berchtesgaden in Spur N/Freilassing

#93

Beitrag von Rudi » So 10. Feb 2019, 15:02

Hallo Jens

Ja, ist ärgerlich. Aber jetzt ist alles gut. Habe mit meinem neuen Staubsaugeraufsatz mit dünnen Rohr und Pinsel jetzt alles mal abgesaugt. Mein Gott. Ich glaub, ich habe eine neue Anlage. :D
Die Ache scheint im frischen Glanz. Die Bahnsteig Dächer und Straßen sind nahezu neu. Und die Schienen und Schotter sowieso.
Der Kauf des Staubsaugeraufsatzes hat sich echt gelohnt.

Gruß
Rudi
Berchtesgadener Land ist das schönste Land der Welt.
viewtopic.php?f=172&t=154128
viewtopic.php?f=170&t=160448

Benutzeravatar

UnterdenEichen101
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 360
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 20:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog und digital
Gleise: Märklin M DGML und C
Wohnort: Wiefelstede/Deutschland
Alter: 48
Schweiz

Re: Berchtesgaden in Spur N/Freilassing

#94

Beitrag von UnterdenEichen101 » So 10. Feb 2019, 15:06

Hallo Rudi,

kenne ich, seit ich einmal ein völlig verstaubtes Diorama mit Pressluft und Staubsauger gereinigt habe. Das war plötzlich was Grünes zu sehen, was vorher Grau zu sein schien :mrgreen:

Ich glaube, dieses Jahr im Sommer fahre ich mal wieder nach Berchtesgaden, das hat uns letztes Jahr gut gefallen: Frau am Shoppen, mein Vater, mein Sohn und ich haben derweil die Rossfeldstrecke unter die Räder genommen.

Beste Grüße
Jens

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3561
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 63
Deutschland

Re: Berchtesgaden in Spur N/Freilassing

#95

Beitrag von hubedi » So 10. Feb 2019, 16:02

Hallo Rudi,

das traurige Foto der herunterhängenden Oberleitung hebt nicht gerade meine Motivation, es auf meiner Anlage mit einem Gummifäden zu versuchen. Gerade deshalb interessiert es mich besonders, was Du genau beim Bau des Zugseils eingesetzt hast. Handelt es sich tatsächlich um Gummi? Damit hat es bei mir auch nicht geklappt und deshalb möchte ich es mit Elastsn versuchen.

Mir sind weiterhin die vom Fahrdraht abgelösten Hänger aufgefallen. Wie waren die ursprünglich überhaupt befestigt?

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

Brumfda
EuroCity (EC)
Beiträge: 1211
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 46
Deutschland

Re: Berchtesgaden in Spur N/Freilassing

#96

Beitrag von Brumfda » So 10. Feb 2019, 18:33

Servus Rudi!

Deine Anlage, Dein Bahnhof sind ein Traum. Die Welt, in der er sich befindet ist und bleibt mein Traum. Die Oberleitung ist der Hit. Und gerade deswegen ist ihr Durchhängen so unbandig b´schiss´n. Und es gehört viel Mut dazu ein solches Thema neu anzugehen und den Frustdeifee zu überwinden.

Gutes gelingen mit riesen Spannung von mir, Felix

Benutzeravatar

Samy
InterRegio (IR)
Beiträge: 236
Registriert: So 27. Mär 2016, 17:14
Nenngröße: N
Stromart: digital
Wohnort: München
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Berchtesgaden in Spur N/Freilassing

#97

Beitrag von Samy » So 10. Feb 2019, 18:52

Servus Rudi,
nützt ja nichts, wenn’s eh schon kaputt ist. Sowas dann immer anzusehen macht ja auch kein Spaß. Ich finde es jetzt auch gar nicht so schlimm, ganz ohne Fahrleitung (wenn ich nur die Bilder jetzt beurteile). Wenn du das Quertragwerk retten kannst dann wäre das optisch ja noch akzeptabel.

LG
Samy


Threadersteller
Rudi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 315
Registriert: So 19. Nov 2017, 14:08
Nenngröße: N
Steuerung: Analog
Gleise: Peco Code55
Alter: 50

Re: Berchtesgaden in Spur N/Freilassing

#98

Beitrag von Rudi » Mo 11. Feb 2019, 19:28

Hallo Jens

Ja, Berchtesgaden ist immer eine Reise wert. :) Schauen wir mal, wie lange noch. Schließlich will die Touristenbehörde die Anzahl der Touristen begrenzen. Aber ich denke, für uns wird noch Platz sein.


Hallo Hubert

Ich wollte jetzt nicht deine Motivation rauben. Aber es ist wie es ist. Oder besser gesagt: Es war wie es war.
Bei mir waren ja Fahrdraht und Tragseil aus Gummi. So konnte das eine nicht das andere auffangen. Man hört ja immer von diesem "Beilaufgarn" oder wie der heißt. Soll wohl länger halten, da auch Waschfest ist.
Die Hänger hatte ich mit ein wenig Sekundenkleber verbunden. Aber nur am Tragseil. Somit konnte der Fahrdraht ohne verziehen noch bewegt werden.


Hallo Felix

Danke für dein Lob bezüglich meiner Anlage.
Tja, so eine Oberleitung ist auch nur ein Mensch. Im alter fängt irgendwann alles an zu hängen. :lol:


Hallo Samy
Genau, was nutzt es. Kaputt ist kaputt. Ein richtiger Fahrbetrieb hat so kein Spaß gemacht. Und so konnte ich auch alles mal absaugen. Nachschottern müsste ich bei verschiedenen Stellen auch noch. Und noch dies und jenes. Arbeit geht nicht aus. :wink:
Und das stimmt schon. Sooo schlecht sieht das ganze ohne Fahrdraht nur mit Quertragwerk auch nicht aus. Das Tragwerk selber ist soweit OK. Da wird nichts verändert.
Aber wer mich kennt … . :wink:


Alle:
So, wie schon geschrieben mache ich im Augenblick nichts neues. Mit der Aufbereitung und kleinen Veränderungen des Bahnhofes habe ich erst einmal genug zu schaffen. Schließlich darf man nicht vergessen, dass der Bahnhof schon ca. 15 Jahre auf dem Buckel hat. Sozusagen mein Erstlingswerk. Da hat sich mit der Zeit, nicht nur bei mir, einiges verändert und entwickelt. Verschiedenes würde ich heute anders machen vieles aber auch nicht. Mir macht der Bahnhof immer noch Freude und wenn man bedenkt, wie z.B. der Bahnhofsvorplatz heute aussieht, dann kann ich schon fast von einem Zeitzeugen Abbild reden.
Wenn ich nach BGD fahre und dann natürlich zuerst den Bahnhof sehe, werde ich immer sentimental. Da denke ich mir: "Mein Gott, was ist nur aus dem alles geworden." :cry:
Aber das ist eine ganz andere Geschichte.

Gruß
Rudi
Berchtesgadener Land ist das schönste Land der Welt.
viewtopic.php?f=172&t=154128
viewtopic.php?f=170&t=160448


Zuglein
InterCity (IC)
Beiträge: 535
Registriert: So 20. Aug 2006, 19:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB von Uhlenbrock
Gleise: Roco-line
Wohnort: Antwerpen
Alter: 74

Re: Berchtesgaden in Spur N/Freilassing

#99

Beitrag von Zuglein » Fr 12. Apr 2019, 20:16

Hallo Rudi
Sie haben recht; Das Berchtesgadener land ist das schönste auf der welt
Wir waren schon oft da in urlaub.
Eine frage: gibt es eine möglichkeit das ich die bauzeignungen vom gebaude bekommen kan, mit oder ohne bezahlung
Mein letzter selbstbau war das gebaude von Boom (etwa 20 km von Antwerpen enfernt.
Zuletzt geändert von Zuglein am Mo 15. Apr 2019, 11:31, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe den Schwarzwald und die Höllentalbahn
Freundlichen grüssen

Peter
------------------------------------------------------


Threadersteller
Rudi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 315
Registriert: So 19. Nov 2017, 14:08
Nenngröße: N
Steuerung: Analog
Gleise: Peco Code55
Alter: 50

Re: Berchtesgaden in Spur N/Freilassing

#100

Beitrag von Rudi » Sa 13. Apr 2019, 15:09

Hallo Peter

Danke für das reinschauen.
Möchtest du den Bahnhof auch nachbauen? Kann dich da voll verstehen. Und wenn ja, in welcher Baugröße? HO oder N?
Zu den Maßen oder dem Grundriss zum Bahnhof.
Ganz ehrlich, muss da mal suchen und bin garnicht sicher ob ich noch etwas habe.
Aber zumindest das Empfangsgebäude mit rechts angegliederten Gebäuden kann man im N-Bahn Magazin Ausgabe 4/2014 finden. Mit Grundriss Plan und Maßstab. Währe schon mal ein Anfang, oder? :D
Ich schau aber noch mal bei mir nach.

Gruß
Rudi
Berchtesgadener Land ist das schönste Land der Welt.
viewtopic.php?f=172&t=154128
viewtopic.php?f=170&t=160448

Antworten

Zurück zu „Meine Module und Segmente“