Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

Alles rund um das Thema 3D-Druck

Threadersteller
Altesel
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 57
Registriert: Di 18. Sep 2018, 07:48
Nenngröße: H0
Deutschland

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#101

Beitrag von Altesel » Di 17. Sep 2019, 10:25

Hallo Jürgen,
selbstverständlich werden sämtliche Teile noch lackiert. Ich wollte auch nur darstellen, wie die Teile aus dem Drucker kommen um die Qualität beurteilen zu können. Wenn sie schön glatt lackiert sind kann man es nicht unbedingt sehen. Zu den Leitern: die gezeigten waren erst einmal ein Versuch wie es machbar ist. Die Abstandshalter kommen natürlich mit dran. nur komme ich momentan nicht dazu. Wenn ich es konstruktiv soweit habe, werde ich es euch zeigen. Meine Vorstellung ist, dass jeder dritte Bogen um 1.5mm pro Seite länger wird und dann um 90° abgewinkelt wird. Schon sind die Abstandshalter da.

Gruß
Gerhard


Threadersteller
Altesel
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 57
Registriert: Di 18. Sep 2018, 07:48
Nenngröße: H0
Deutschland

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#102

Beitrag von Altesel » Di 17. Sep 2019, 11:16

Hallo Jürgen,
hab mir schnell die Zeit genommen und die Leiter mit Abstandshaltern konstruiert. sehen im CAD Modell so aus
Bild

Bild

Gruß
Gerhard


Threadersteller
Altesel
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 57
Registriert: Di 18. Sep 2018, 07:48
Nenngröße: H0
Deutschland

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#103

Beitrag von Altesel » Do 19. Sep 2019, 09:08

Hallo,
habe mal etwas für die Ausgestaltung meines BW´s getan.
Lattenrost für die Werker an den Werkzeugmaschinen
Bild

"Licht" muß auch sein. Neonlampe mit zwei Röhren. Die "Kabel" sind aus Messingdraht 0,5mm.
Bild

Bild

Bild

Bild

Massstäbliche Scheibenräder für Schrottbansen. Könnten auch mit Achse verbunden als Radsatz irgenwo rumliegen.
Bild

Gruß
Gerhard


Clooney
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 432
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 20:23
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 & MS2 & iTrain 4
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Gammelshausen
Alter: 37
Deutschland

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#104

Beitrag von Clooney » Do 19. Sep 2019, 12:21

Macht sich richtig gut.
Jetzt musste den Lampen nur noch echtes Licht verpassen.


Analogbahner
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1886
Registriert: Mo 14. Sep 2009, 15:25
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: Trafo
Gleise: Mä K
Wohnort: oben
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#105

Beitrag von Analogbahner » Do 19. Sep 2019, 12:50

Ich bin gerade dabei, einen Ultimaker 2 testen zu dürfen. Allerdings für Manga-Figuren. Dabei sehen Stützstrukturen sehr gewaltig aus und umschließen häufig feine Details, wie z.B. Finger. Wie leicht ist das rückstandlose Entfernen solcher Strukturen? Oder ist die Gefahr, was Gewolltes ungewollt abzubrechen, sehr groß? Legt ihr die Modelle schon vorher so an, dass wenig geschnippelt werden muss? Bei dem Scheibenrad z.B. gibt es durch die Nut ja Überhänge, ich nehme an, es wurde liegend gedruckt.
Gruß
Jochen (aka Analogbahner)

Seit 16 Jahren ohne Anlage!
___________________
Kopfbahnhof auf dem Teppich
Teppichbahnen von früher


Threadersteller
Altesel
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 57
Registriert: Di 18. Sep 2018, 07:48
Nenngröße: H0
Deutschland

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#106

Beitrag von Altesel » Do 19. Sep 2019, 13:05

Hallo Jochen (Analogbahner),
Wichtig ist natürlich, sich zu überlegen wie man die Teile ohne Stützmaterial drucken kann.
Ich teile die Modelle auf, so daß ich möglichst wenig Stützstrukturen benötige. Siehe ab Seite 3. Bei diesen Modellen bin ich ohne ausgekommen.
Hängt natürlich auch von der Grösse Deiner Modelle ab. Das Scheibenrad ist liegend gedruckt. Selbst wenn est stehend gedruckt würde, wäre Stützstruktur überflüssig. Siehe bei der Haspel Seite 3 die Trägerkonstruktion, auch ohne gedruckt.

Gruß
Gerhard


Threadersteller
Altesel
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 57
Registriert: Di 18. Sep 2018, 07:48
Nenngröße: H0
Deutschland

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#107

Beitrag von Altesel » Do 19. Sep 2019, 13:11

Hallo,
hier mal ein Screenshot des CAD Modells wo ich auch die "Neonlampen" einsetzen werde.
Bild

Gruß
Gerhard


Analogbahner
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1886
Registriert: Mo 14. Sep 2009, 15:25
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: Trafo
Gleise: Mä K
Wohnort: oben
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#108

Beitrag von Analogbahner » Do 19. Sep 2019, 19:40

Meine Figuren sind in einem Stück und haben keine geraden Flächen. Da muss immer irgendwo gestützt werden. Ich könnte natürlich Gliedmaßen abtrennen, denn überschneiden tut sich immer irgendwas, - ich muss aber erstmal lernen, was geht und was nicht geht. Da sind auch verpfuschte Experimente lehrreich...
Gruß
Jochen (aka Analogbahner)

Seit 16 Jahren ohne Anlage!
___________________
Kopfbahnhof auf dem Teppich
Teppichbahnen von früher


kschwi
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 90
Registriert: Mo 19. Feb 2007, 10:01
Wohnort: Seelze

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#109

Beitrag von kschwi » Do 26. Sep 2019, 20:45

Gerhard,

hast du die Röhren der Leuchtstoff Lampen gedruckt oder sind das Schläuche, so dass hier später LEDs die Halle beleuchten können?
Ciao
knut


stadtbahnzug
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 364
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:45
Nenngröße: H0
Steuerung: OpenDCC
Gleise: Piko A-Gleis, Tillig
Wohnort: Nähe Lübeck
Alter: 56
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#110

Beitrag von stadtbahnzug » Fr 27. Sep 2019, 22:17

Moin Mitreisende,
hallo Gerhard,

ich halte mich selbst ja schon einigermaßen fit, was den 3D-Druck angeht und produziere aus meiner Sicht durchaus brauchbare Ergebnisse. Beispiel [url]htpps://www.stummiforum.de/viewtopic.php?t=162372[/url]

Aber Deine Ergebnisse beeindrucken. Ich wollte schon immer mal an eine kleine Nozzle ran —> jetzt wird sie bestellt. 😊
Filament ist von Formfutura.
Kannst Du bitte mal verlinken, welches genau. Und auch aufzeigen, welche Farben es gibt.

Merci und LG
Oliver
Viele Grüsse von der Ostsee
Berlin in Maßstab 1:87 [ http://www.berlin1zu87.de ]

Berlin Stadtbahn - altersgerecht [Die Planung] - viewtopic.php?f=24&t=140111
Berlin Stadtbahn - altersgerecht [Der Aufbau] - folgt noch


Charly2011
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert: Mo 30. Jan 2012, 08:22

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#111

Beitrag von Charly2011 » Sa 28. Sep 2019, 13:41

Hallo Oliver Hallo Gerhard
Wie konstruiert ihr eigentlich die Steinoberfläche in euren Konstruktionen ?

mfg Charly


Analogbahner
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1886
Registriert: Mo 14. Sep 2009, 15:25
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: Trafo
Gleise: Mä K
Wohnort: oben
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#112

Beitrag von Analogbahner » Sa 5. Okt 2019, 15:22

In meinem 3D-Programm würde ich die Steinstruktur im Displacement-Kanal des Materials anlegen. Ich nehme also ein Foto einer Steinmauer, ziehe den Kontrast extrem hoch (geht auch mit anderen Methoden) und habe eine Struktur, die mir die schwarzen Rillen im Displacement als Senke und die weißen Flächen als Höhen anlegt. Durch die unscharfen Schattierungen wird die Oberfläche auch unregelmäßig.
Einige arbeiten vielleicht mit Normalen oder Relief.
Danach das Objekt umwandeln in reine Polygone.

Auf textures.com gibt es inzwischen gute hochauflösende Strukturen, besonders von Steinmauern, mit Normalen, Reflexion- und Reliefmaps, die man sich herunterladen kann.

Manchmal kann man auch gleich mit Polygonen arbeiten - wenn ich eine saubere, neue Ziegelmauer will, starte ich vielleicht mit einer akkuraten Vektorgrafik.

Inzwischen ist das Bemalen des Polygons mit einer Pinsel-Steinstruktur verbreitet - z.B. in ZBrush oder Blender. Dann generiert man beim STL-Export gleich Tausende von echten Dreiecken.
Gruß
Jochen (aka Analogbahner)

Seit 16 Jahren ohne Anlage!
___________________
Kopfbahnhof auf dem Teppich
Teppichbahnen von früher


Threadersteller
Altesel
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 57
Registriert: Di 18. Sep 2018, 07:48
Nenngröße: H0
Deutschland

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#113

Beitrag von Altesel » Mo 7. Okt 2019, 08:46

Hallo,
bin aus dem Urlaub zurück.
Hallo Knut: Leuchtstofflampen sind gedruckt.
Hallo Oliver: hier ein Link zum Filament welches ich verwende: https://www.3dmensionals.de/formfutura- ... FF0230V.36.
Für die Ziegelwände nehme ich dieses: https://www.filamentworld.de/shop/pla-f ... 3mm-braun/

MfG
Gerhard


Threadersteller
Altesel
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 57
Registriert: Di 18. Sep 2018, 07:48
Nenngröße: H0
Deutschland

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#114

Beitrag von Altesel » Do 10. Okt 2019, 10:47

Hallo,
hier einmal zu den Scheibenrädern passende Achslager direkt aus dem Drucker. Muss noch ein wenig versäubert werden.
Bild

...und hier einmal wieder etwas Grösseres. Die Einfahrtstore in die Ausbesserungshalle. Die Schienen im Boden muss ich noch verputzen. Ist nur Stellprobe
Bild

Bild

MfG
Gerhard

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3738
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 63
Deutschland

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#115

Beitrag von hubedi » Sa 12. Okt 2019, 08:32

Hallo Gerhard,

es ist immer wieder verblüffend, was Du mit einem FDM-Drucker hinbekommst. Wenn das Lager versäubert ist, wird man es kaum von einem gespritzten Kunststoffteil unterscheiden können. Aber auch Deine Tore wissen zu beeindrucken.

Danke für die Links zu zu den von Dir eingesetzten Filamenten im vorherigen Beitrag.

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


tramspotters
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 72
Registriert: Di 25. Jun 2019, 22:25
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21
Gleise: Selbstbau
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 49
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#116

Beitrag von tramspotters » Sa 12. Okt 2019, 09:58

Hallo Gerhard,

danke für die Hinweise. Für mein Depot habe ich die Struktur mit einem fotorealistischen Druck realisiert, die ich auf die Wände aufgeklebt habe. Da ich nicht mit der Nase am Modell klebe, fällt es nicht auf. Ich hatte anfangs überlegt, das Mauerwerk zu drucken, aber ich habe in Sketchup keine Möglichkeit gefunden, dies ohne entsetzlich viel Arbeit zu realisieren.

Tschoe, Guido


kschwi
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 90
Registriert: Mo 19. Feb 2007, 10:01
Wohnort: Seelze

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#117

Beitrag von kschwi » So 13. Okt 2019, 09:30

Hallo Guido,
Mauerwerk ist eigentlich einfach zu erstellen. Für eine Reihenhauszeile als Halbrelief hab ich einfach Steine mit Fugen kreiert und dann quasi hoch gemauert. Ich habe das in FreeCAD erledigt, wobei man da zwei Steine versetzt übereinander anordnet und dann mittels Array-Funktion eine Wand erzeugt. Von kleineren Problemen wie "coplanaren Flächen" mal abgesehen geht das gut. Maurer hauen dir eine solche Wand allerdings um die Ohren, da sie nicht fachgerecht gemauert ist. Auf Entfernung ist das für Laien nicht erkennbar.

Ciao
Knut

Antworten

Zurück zu „3D-Druck“