Seite 1 von 17

Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

Verfasst: Di 8. Okt 2013, 19:45
von Bubanst
Hier ein paar Bilder der jetzt erst erschienen BR 130 im Vergleich zu der historischen Variante aus DDR Zeiten. Aus den Bildern ist mir aufgefallen, dass die Drehgestelle der historischen Variante verdreht sind. Die werden natürlich umgehend getauscht.
Es ist besonders auffällig, dass das historische Modell weitaus breiter als das aktuelle Modell.
Die Fahreigenschaften der Neuerscheinung sind auch deutlich besser und entsprechen den von Piko bereits angebotenen Großdieselloks (118, 119). Die Frontbeleuchtung wechselt mit der Fahrtrichtung (Warmweiß). Ein nettes Detail ist die Beleuchtung der Nummernschilder welche zusammen mit der Frontbeleuchtung geschalten werden.
Der Decodereinbau (plux16/22) ist ein Kinderspiel. Die Lok lässt sich nach dem Lösen von 2 Schrauben öffnen.

img=image51u4c.jpg]Bild[/url]
img=imagegrudw.jpg]Bild[/url]
img=imageyuukf.jpg]Bild[/url]
img=image7mu4t.jpg]Bild[/url]
img=imageg2urt.jpg]Bild[/url]
img=imagejtu41.jpg]Bild[/url]
imagewquwn.jpg]Bild[/url]

Grüße Kay

Re: Gegenüberstellung Piko BR 130 - aktuelles M. vs. hist. M

Verfasst: Di 8. Okt 2013, 21:02
von V300fan
Hallo,

nicht übel...hast du die auch mit Sound?
Aber das ist bei allen Ost-Loks so das diese breiter sind. Ich glaube es liegt an den techn Möglichkeiten von früher und heute.

Re: Gegenüberstellung Piko BR 130 - aktuelles M. vs. hist. M

Verfasst: Di 8. Okt 2013, 21:46
von Bubanst
Hallo Jürgen,

ich habe erstmal "nur" einen ESU LokPilot 4 verbaut (Plux22). Damit sind die Fahreigenschaften sehr ordentlich. Die Maximalgeschwindigkeit ist pikotypisch viel zu hoch und man muss ordentlich nach unten korrigieren. Der Sounddecoder soll aber später noch kommen (ESU LokSound). Der Sound meiner 120er ist da schon sehr überzeugend.

Grüße Kay

Re: Gegenüberstellung Piko BR 130 - aktuelles M. vs. hist. M

Verfasst: Di 8. Okt 2013, 22:15
von digilox1
Hallo,

bei der Alten sind die Drehgestellblenden um 180° versetzt angebracht gegenüber der Neuen.
Die Neue scheint diesbezüglich richtig zu sein, wenn man sie mit Photos der Vorbilder vergleicht.
Waren die Drehgestelle beim Vorbild mal "andersrum" montiert, ist das ein Fehler beim Modell oder wurde da mal nach einem Service die Einbaurichtung vertauscht?

Gruss,
Manfred

Re: Gegenüberstellung Piko BR 130 - aktuelles M. vs. hist. M

Verfasst: Di 8. Okt 2013, 22:22
von Bubanst
Hallo Manfred,

die Drehgestelle habe ich beim letzten Zusammensetzen (nach dem Lackieren) der Lok verkehrt montiert. Da war ich wohl etwas schludrig....
Ich nehme mal an, dass die werkseitig richtig herum montiert waren.

Grüße Kay

Re: Gegenüberstellung Piko BR 130 - aktuelles M. vs. hist. M

Verfasst: Di 8. Okt 2013, 22:24
von digilox1
Hallo Kay,

danke!

Grus,
Manfred

Re: Gegenüberstellung Piko BR 130 - aktuelles M. vs. hist. M

Verfasst: Do 10. Okt 2013, 16:34
von Schwarzwald
Juns habe da eine Frage, bei der Piko 59741 der Lichtwechsel .
Ist vorne weiss hinten Rot??? (Licht) bei Fahrt ?? andersrum genauso bei der Fahrt.
mfg
Rüdiger
Ps: weil ich eine habe die nur Licht auf einer Seite hat bei der Fahrt weiss.
Und kein rotes Rücklicht hat?? bei der Fahrt was aufleuchtet.
Wäre schön um eine Antwort.

viewtopic.php?f=64&t=79862

Re: Gegenüberstellung Piko BR 130 - aktuelles M. vs. hist. M

Verfasst: Do 10. Okt 2013, 18:03
von 6achser
Moin,

tolle Bilder!

An sich ja eigentlich auch ein schönes Model, aber der Dachbereich sieht nicht so dolle aus finde ich, ich habe die V 200 von Piko, da sind die Lüfter meiner Meinung nach wesentlich besser graviert.

Ich hoffe das da noch ein Paar "DB" Varianten folgen, dann kommt der Russenschlitten auch in mein BW.

MfG

Andre

Re: Gegenüberstellung Piko BR 130 - aktuelles M. vs. hist. M

Verfasst: Do 10. Okt 2013, 19:39
von Bubanst
Hallo zusammen,

Meine Lok hat ebenfalls nur "Frontscheinwerfer" in weiß, die mit der Fahrtrichtung wechseln. Rotes Rücklicht hat die Lok nicht.
Bei den Lüften hat sich im Vergleich zur historischen Variante leider nicht sehr viel getan. Die Lüfter bei meiner 119er wirken auch sehr viel plastischer und damit realistischer.

Grüße Kay

Re: Gegenüberstellung Piko BR 130 - aktuelles M. vs. hist. M

Verfasst: Do 10. Okt 2013, 19:55
von 6achser
Moin Kay,

ich glaube das mit den roten Schlusslichtern ist auch nicht ganz sooooo wichtig, meines Wissens wurde die Ludmilla nicht vor Wendezügen eingesetzt (man möge mich sofort berichtigen wenn ich falsch liege!!), und ne Solo Lok zeigt glaub ich nur ein rotes Schlusslicht.

MfG

Andre

Re: Gegenüberstellung Piko BR 130 - aktuelles M. vs. hist. M

Verfasst: Do 10. Okt 2013, 20:21
von adlermika
Dies trifft fast zu. Grundlegend hat die Ludmilla keine Wendezugsteuerung. Allerdings haben ein paar wenige Ludmillas der Baureihe 234 eine Wendezugsteuerung.

Re: Gegenüberstellung Piko BR 130 - aktuelles M. vs. hist. M

Verfasst: Do 10. Okt 2013, 20:30
von 6achser
adlermika hat geschrieben:Dies trifft fast zu. Grundlegend hat die Ludmilla keine Wendezugsteuerung. Allerdings haben ein paar wenige Ludmillas der Baureihe 234 eine Wendezugsteuerung.

Moin Michael,

das habe ich mir gedacht, deswegen warte ich halt auf die "DB" Loks :D .

Ich finde die Schlusslichter werden bei vielen Loks einfach überbewertet.

MfG

Andre

Re: Gegenüberstellung Piko BR 130 - aktuelles M. vs. hist. M

Verfasst: Do 10. Okt 2013, 20:34
von Bubanst
Das mit den Schlusslichtern sehe ich genauso. Die Lok wird wohl zukünftig in einer festen Garnitur mit Güterzug fahren. Da brauche ich das Rücklicht der Lok sowieso nicht. Bei den meisten meiner anderen Loks ist das ähnlich. Mich stört dann eher, dass manche Loks das Rücklicht immer anhaben und man nur mit gebastelt das Ganze vom Frontlicht trennen kann.

Grüße Kay

Re: Gegenüberstellung Piko BR 130 - aktuelles M. vs. hist. M

Verfasst: Do 10. Okt 2013, 21:23
von V300fan
Klingt interessant.
Bei BRAWA kann man die Beleuchtung schalten und walten wie man möchte.
Evtl. ist das auch hier der Fall?
Also z.b. Multimaus 2, Licht ein und dann über die Funktionstasten 1 und 2 kann man halt alles ein oder ausschalten.

Re: Gegenüberstellung Piko BR 130 - aktuelles M. vs. hist. M

Verfasst: Do 10. Okt 2013, 21:34
von Bubanst
Hallo V300fan,

Danke für die Anregung! Hätte man auch selbst drauf kommen können.

Die Rücklichter Lassen sich tatsächlich mit F1 schalten :)
Und das völlig unabhängig vom Frontlicht. Man kann also auch nur die Rücklichter einschalten.

Von Brawa bin ich ja erstmal geheilt...

Grüße

Kay

Re: Gegenüberstellung Piko BR 130 - aktuelles M. vs. hist. M

Verfasst: Do 10. Okt 2013, 21:53
von V300fan
Kein Problem, denn das sollte Standart werden mit dem Licht.

Re: Gegenüberstellung Piko BR 130 - aktuelles M. vs. hist. M

Verfasst: Do 10. Okt 2013, 21:59
von Bubanst
Beim ausprobieren ist auch noch aufgefallen, dass die roten Rückleuchten nicht mit der Fahrtrichtung wechseln. Man schaltet mit F1 die Rücklichter "hinten" und mit F2 die Rücklichter "vorn". Man kann auch beide gleichzeitig schalten. Über die Decodereinstellung lässt sich das natürlich noch ändern. Momentan sind das noch die Standardeinstellungen.

img=image7wswf.jpg]Bild[/url]

Beide an:

img=imageu0uz6.jpg]Bild[/url]

Kay

Re: Gegenüberstellung Piko BR 130 - aktuelles M. vs. hist. M

Verfasst: Fr 11. Okt 2013, 15:57
von Schwarzwald
Danke für die schnelle Antwort,hatte schon gedacht das meine
kein Rotes Licht hätte.
mfg
Rüdiger :D

Re: Gegenüberstellung Piko BR 130 - alt/neu Roco BR 232

Verfasst: Di 15. Okt 2013, 19:36
von Bubanst
Hier noch ein paar Bilder der neuen Piko 130 gegenüber der Roco 232


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Grüße Kay

Re: Gegenüberstellung Piko BR 130 - aktuelles M. vs. hist. M

Verfasst: Do 31. Okt 2013, 13:09
von Schwarzwald
Nochmal ,habe mir auch eine Piko besorgt und auch gleich bearbeitet.
Ist wirklich ein schönes Modell.
mfg
Rüdiger

Orginal
Bild

Bild

Bild

Bild

Ist auch einer meiner Lieblings Loks die 151er

Bild

Re: Gegenüberstellung Piko BR 130 - aktuelles M. vs. hist. M

Verfasst: Do 31. Okt 2013, 15:10
von Bubanst
Die Lok ist ja kaum wieder zu erkennen. :)
Das Dach und die Drehgestelle gefallen mir sehr gut. Meine 130er ist ja noch fabrikneu und muss erstmal ein bisschen Dienst tuen bevor man ihr das ansieht ;)
Welche Methode hast du für die Alterung verwendet?

Grüße Kay

Re: Gegenüberstellung Piko BR 130 - aktuelles M. vs. hist. M

Verfasst: Mo 11. Nov 2013, 21:23
von V300fan
Wer hat Sie denn schon mit Sound?
Und kann mir sagen wie genau das
mit den Decoder geht? Sind das einer oder 2?

Re: Gegenüberstellung Piko BR 130 - aktuelles M. vs. hist. M

Verfasst: Mo 11. Nov 2013, 21:32
von Bubanst
Ich habe zwar nicht die Soundvariante (kommt aber noch!), aber beim Blick in die Bedienungsanleitung bzw. in die Lok ist da ein Decoder mit einem Lautsprecher vorgesehen.

Re: Gegenüberstellung Piko BR 130 - aktuelles M. vs. hist. M

Verfasst: Mo 11. Nov 2013, 22:28
von WMaerker
V300fan hat geschrieben:Wer hat Sie denn schon mit Sound?
Und kann mir sagen wie genau das
mit den Decoder geht? Sind das einer oder 2?
Hallo Jürgen,
die AC-Variante, die verkauft wird, ist ohne sound und hat einen Uhlenbrock? Decoder mit plusX-Anschluß. Wenn Du bei Piko das originale sound-update kaufst, bekommst Du einen ESU Loksound V4.0 mit plusX-Anschluß nebst Lautsprecher. Der Umbau: a) der soundlose Decoder fliegt raus. b) An seine Stelle kommt der ESU Decoder aus der Klarsichtpackung von PIKO, der ist natürlich auch mit plusX-Anschluß c) der mitgelieferte Lautsprecher wird auf der Unterseite der Lok in das vorgesehende Fach gesteckt und die beiden Kabel werden am Motor vorbei geführt - ist im Beipackzettel der Lok sehr gut erklärt. d) es müssen die zwei Kabel vom Lautsprecher auf der Platine der Lok angelötet werden. Auch das ist in der BDA eindeutig erklärt. Das war`s!
Lg
Walter

Re: Gegenüberstellung Piko BR 130 - aktuelles M. vs. hist. M

Verfasst: Mi 13. Nov 2013, 09:33
von V300fan
Was wollt Ihr immer mit AC? :popo: :fool:
Wenn wäre doch gut zu schauen ob unter dem Profilnamen was steht zum System.
Also übersetze Ich es so das die DC Lok gekauft wird Analog ist und dann wie immer Blindstecker raus, Sound Decoder rein und fertig.