Rheinrath entsteht, es geht weiter

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!

Threadersteller
Bremser47
InterCity (IC)
Beiträge: 680
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 17:37
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS1 reloaded
Gleise: M- und C-Gleise
Wohnort: ich wohne im Dorf an der Düssel
Alter: 65

Rheinrath entsteht, es geht weiter

#1

Beitrag von Bremser47 »

Hallo liebe Stummis,

nach langem Zögern, habe ich mich jetzt mal durchgerungen meine Anlage hier vorzustellen.
Gleis: Märklin M inkl. Drehscheibe und Oberleitung
Wechselstrom
Loks: V 200006, 2 mal V200 057, Br 103, Br 120, Br 03, Br 24, Schienenbus mit Anhänger aus den 60ern, Br 216, Br 10, eine ÖBB-E-Lok (? ich sitze gerade nicht vor der Anlage), V60, Br 81, Br89 und eine 063. Alle mit einfachen Decodern ausgerüstet.

Auf der Anlage wird mit einer MS2 gefahren. Die Weichen und anderes Gerät wird analog geschaltet. Hier habe ich für den Schattenbahnhof (3 Abstellgleise und ein Durchfahrtgleis) schon ein Gleisbildstellpullt mit einer einfachen und selbst ausgedachten Weichenrückmeldung vorbereitet und getestet. So wie ich Zeit habe, werde ich mal die Anlage im Betastadium knipsen und die Bilder einstellen. Für die Hauptanlage werde ich mich zum Schalten mal an das hier im Forum vorgestelltes Stellpult halten.

Mein Thema lautet Rheinrath, da ich am Rhein lebe und Rath bedeutet soviel wie roden.

Ich habe nicht wirklich mit dem Programm Scarm geplant, sondern erstmal alles auf der Platte aufgebaut und auch ausprobiert, jetzt habe ich alles in Scarm eingegeben um zu sehen, wie es später mal fertig aussehen kann. Nun ja, die Schienen bedürfen noch einiger Wartung. Leider kann ich nicht größer bauen, da die Premieministerin klar gemacht hat, dass das Zimmer nicht nur Eisenbahn beherbergen darf.

Angefangen habe ich als Kind mit der Eisenbahn, als mir das Christkind (mein ältester Bruder) einen, doch beachtlichen Kreis inkl. Innenkreis mit 4 Handweichen eine V 200 und drei Personenwagen aus Blech gebracht. Im nächsten Jahr gab es dann eine Drehscheibe und wieder ein Jahr später die V60. Damals wußte (aus Ermangelung eines Internets, ja so war das damals) ich noch nicht was ein Schattenbahnhof ist, aber aus Platzgründen habe ich dann unten die Stadt/Dorf und oben den Abstellbahnhof gebaut. Nun ja, es hat aber alles funktioniert. Die Häuser waren sogar von mir, weil es dass damals noch häufig gab, mit einer oberirdischen Stromversorgung beleuchtet. Ich muss mal in der Familie nachfragen, ob davon noch Bilder vorhanden sind. Nach langer Pause hatte ich in den Anfängen der 80er eine 12 qm Anlage bei meinen Eltern auf dem Speicher in U-Form aufgebaut, die dann aber lange Zeit wieder still Stand und schliesslich abgebaut und eingelagert wurde.

Bild

Bild

Bild

und jetzt noch einige Bilder wie es schon aussieht:
Bild

Bild

Bild

Bild
Zuletzt geändert von Bremser47 am Do 1. Feb 2018, 14:35, insgesamt 5-mal geändert.
Michael


Hart in den Grundsätzen, flexibel in der Anwendung.

Bei mir könnt Ihr hier vorbei schauen!

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=94523

steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3332
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: K-Gleis , Roco line
Wohnort: Hamburg
Alter: 46
Deutschland

Re: Rheinrath entsteht

#2

Beitrag von steve1964 »

Hallo Bremser47,

mein erster spontaner Eindruck ist sehr viele Gleise auf sehr kleinem Raum .
da bleibt wenig Platz für Gelände , Häuser , Industrie oder anderes .
Kann dann , wenn alles fertig ist , schnell überladen wirken .

Grüße
Steve
-
Ich baue , also bin ich .

Threadersteller
Bremser47
InterCity (IC)
Beiträge: 680
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 17:37
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS1 reloaded
Gleise: M- und C-Gleise
Wohnort: ich wohne im Dorf an der Düssel
Alter: 65

Re: Rheinrath entsteht

#3

Beitrag von Bremser47 »

Hallo Steve,

herzlichen Dank für Deinen Besuch und auch Deinen Kommentar. Ich gebe Dir vollkommen recht, nur jetzt kann ich noch nicht planen, wo die Stadt hin soll, da ich, wie ich schrieb, nicht wirklich der Planer bin, sondern so nach Gefühl die Anlage entwerfe. Die Zeichnung mit Scarm habe ich erst gemacht, als die Schienen schon lagen. Es soll aber noch eine Stadt dazu kommen, Vielleicht werde ich dann die beiden Wendeschleifen in den Tunnel verlegen und dort dann die Stadt bauen. Leider kann ich mit scarm noch nicht so gut umgehen, deshalb habe ich mit dem Schattenbahnhof als Ebene 0 begonnen und habe dann die Auffahrt bis auf 166 mm aufgeschraubt und über dem Bahnhof die Wendeschleife 1 angebracht.

Was hälst Du davon?

Schöne Grüße

Michael
Michael


Hart in den Grundsätzen, flexibel in der Anwendung.

Bei mir könnt Ihr hier vorbei schauen!

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=94523

Threadersteller
Bremser47
InterCity (IC)
Beiträge: 680
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 17:37
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS1 reloaded
Gleise: M- und C-Gleise
Wohnort: ich wohne im Dorf an der Düssel
Alter: 65

Re: Rheinrath entsteht

#4

Beitrag von Bremser47 »

Hallo,

da bisher nur einer auf meinen Bericht geantwortet hat, habe ich oben nochmal einige Bilder eingestellt.


So nun schaut mal und geht nicht so hart mit mir ins Gericht. Also als INFO ich darf nur wenig Geld ausgeben, deshalb nehme ich Baumaterialien, die beim Hausbau übrig geblieben sind.


Schöne Grüße


Michael
Michael


Hart in den Grundsätzen, flexibel in der Anwendung.

Bei mir könnt Ihr hier vorbei schauen!

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=94523

steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3332
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: K-Gleis , Roco line
Wohnort: Hamburg
Alter: 46
Deutschland

Re: Rheinrath entsteht

#5

Beitrag von steve1964 »

-
Hi Michael ,

zwischen Bogenbrücke und Auffahrt ( linke Rampe auf den Pfeilern )
scheint mir ein zu großer Knick drin zu sein .
Kannst du den noch ausgleichen ?

Die Bahnsteige mit dem leicht gewellten / geschwungenen Dach finde ich sehr
schön und interessant , die habe ich noch nie gesehen . Metall ?
Passen sicher gut zu einer M - Gleis - Nostalgieanlage ,
wie sie ja in letzter Zeit von einigen Kollegen hier immer wieder gezeigt wurde .

Ich bin auch ein Freund von M - Gleis ( auch wenn ich es nur zeitweilig aufbaue )
und denke , das einzige , worauf man achten sollte , ist :
keine S - Kurven zu bauen ,
also nicht unmittelbar auf eine Linkskurve eine Rechtskurve ,
sondern mindestens ein gerades Gleisstück 5106 dazwischen .

Übrigens :
Die Landschaft auf meiner Anlage ist total aus
Baucontainer - , Verpackungs - Abfall oder Naturmaterial gebaut ...

Grüße
Steve
-
Ich baue , also bin ich .

Threadersteller
Bremser47
InterCity (IC)
Beiträge: 680
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 17:37
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS1 reloaded
Gleise: M- und C-Gleise
Wohnort: ich wohne im Dorf an der Düssel
Alter: 65

Re: Rheinrath entsteht

#6

Beitrag von Bremser47 »

Hallo Steve

Mit dem Knick habe ich auch schon geschaut, ich bin nicht sicher, ob ich die Brücke überhaupt lasse.

Die Bahnsteige mit dem geschwungenen Dach habe ich mal geschenkt bekommen, sind aber aus Plastik. Besitzen tu ich auch noch welche die nur winklig sind. Die werde ich mit diesen mischen, da ja auch bei der Bahn nicht alles an einem Tag erneuert wurde.

Die S-Kurve werde ich dann, wie Du geschrieben hast, ändern. Danke auch hier für den Hinweis!

Zeig doch mal ein paar Fotos von den Dingen aus dem Baucontainer, dies hört sich gut an, zumal dann wenn daraus was ordentliches wird.

MfG

Michael


steve1964 hat geschrieben:-
Hi Michael ,

zwischen Bogenbrücke und Auffahrt ( linke Rampe auf den Pfeilern )
scheint mir ein zu großer Knick drin zu sein .
Kannst du den noch ausgleichen ?

Die Bahnsteige mit dem leicht gewellten / geschwungenen Dach finde ich sehr
schön und interessant , die habe ich noch nie gesehen . Metall ?
Passen sicher gut zu einer M - Gleis - Nostalgieanlage ,
wie sie ja in letzter Zeit von einigen Kollegen hier immer wieder gezeigt wurde .

Ich bin auch ein Freund von M - Gleis ( auch wenn ich es nur zeitweilig aufbaue )
und denke , das einzige , worauf man achten sollte , ist :
keine S - Kurven zu bauen ,
also nicht unmittelbar auf eine Linkskurve eine Rechtskurve ,
sondern mindestens ein gerades Gleisstück 5106 dazwischen .

Übrigens :
Die Landschaft auf meiner Anlage ist total aus
Baucontainer - , Verpackungs - Abfall oder Naturmaterial gebaut ...

Grüße
Steve
-
Michael


Hart in den Grundsätzen, flexibel in der Anwendung.

Bei mir könnt Ihr hier vorbei schauen!

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=94523
Axel Bubenik
Ehemaliger Benutzer

Re: Rheinrath entsteht

#7

Beitrag von Axel Bubenik »

Hallo Michael,

schön einen weiteren M-Gleiser zu lesen! Bin gespannt wie Du weiterbaust. Freue mich auf weitere schöne Bilder.

Viele Grüsse

Axel

steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3332
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: K-Gleis , Roco line
Wohnort: Hamburg
Alter: 46
Deutschland

Re: Rheinrath entsteht

#8

Beitrag von steve1964 »

-
Hi Michael ,
gerne !
Im Bauschuttcontainer habe ich YTONG - Bruchstücke gefunden ,
ich habe sie quasi unverändert auf die Anlage stellen können :

-

Bild

-

Bild

--

Grüße
Steve

-
Ich baue , also bin ich .

Threadersteller
Bremser47
InterCity (IC)
Beiträge: 680
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 17:37
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS1 reloaded
Gleise: M- und C-Gleise
Wohnort: ich wohne im Dorf an der Düssel
Alter: 65

Re: Rheinrath entsteht

#9

Beitrag von Bremser47 »

Hi Steve,

det is ja ma super geworden, wa?!!!!

Klasse Idee, nun werde ich auch mal danach Ausschau halten. Noch mehr Bilder bitte!

Heute habe ich das erste Mal eine komplette Runde auch in den Schattenbahnhof und wieder zurück gefahren. Da fällt einem erst auf, wo unbedingt nachgebessert werden muss. Zu erst habe ich mit einer V 200 die Strecke gefahren, dann mit einem Postanhänger anschliessend noch einen Personenwagen mit Schleifer und Innenbeleuchtung/Schlusslicht. Mit dem Schlusslichtwagen
gibt es immer an den Übergängen der Weichen Probleme, entweder hakt es oder die Reifen bleiben nicht in der Spur und der Wagen entgleist. Da habe ich ja noch was zum Feinabstimmen oder Reparieren.

Noch einen schönen Sonntag
Michael


Hart in den Grundsätzen, flexibel in der Anwendung.

Bei mir könnt Ihr hier vorbei schauen!

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=94523

steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3332
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: K-Gleis , Roco line
Wohnort: Hamburg
Alter: 46
Deutschland

Re: Rheinrath entsteht

#10

Beitrag von steve1964 »

-

Hi Michael ,
bevor ick dir jetz deinen janzen Thread zukleistere mit meinen Anlagenbildern ,
poste ick ma nen Link zu der Anlage ..
det wird dir sicha jefallen ....
der Bahnsteig , den de janz vorne zu sehn krisst ,
is ooch aus nem Stück Abfall jemacht -
Styropor , det hat schon ma de richtije Struktur ...
-

viewtopic.php?f=64&t=77688


Viele Grüße - und noch nen schönen Sonntach abend ...
Steve
-
Ich baue , also bin ich .

KiwaTunGo
InterCity (IC)
Beiträge: 677
Registriert: Mo 17. Dez 2012, 21:43
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog/digital - 2x MS1
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Landau
Alter: 35

Re: Rheinrath entsteht

#11

Beitrag von KiwaTunGo »

Hi Michael,

sieht bisher ja schon gut aus. Ich baue auch lieber so nach Gefühl, wobei sich da schnell mal zeigt, dass man hinterher schlauer ist, daher werde ich wohl meine nächste Anlage doch genauer planen *Gg
Die Idee mit dem Dorf/Stadt auf dem Berg ist optimal, habe das bei meiner kleinen Testanlage, die sich derzeit im Bau befindet auch so gemacht.


@Steve: Wieso keine S-Kurven beim M-Gleis - zu kleiner Radius?

Gruß Alex

Threadersteller
Bremser47
InterCity (IC)
Beiträge: 680
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 17:37
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS1 reloaded
Gleise: M- und C-Gleise
Wohnort: ich wohne im Dorf an der Düssel
Alter: 65

Re: Rheinrath entsteht

#12

Beitrag von Bremser47 »

Hallo Steve,

herzlichen Dank für Deinen Link! Wenn Du nicht geschrieben hättest, dass das Styropur ist, ich muss dabei sagen, beim rum Schnöwen, muss ich auch schon mal bei Dir gelandet sein und war damals schon begeistert. Ich wußte aber nicht, dass das Styropor ist. Super Idee werde ich kopieren.

Hallo Alex,

Danke für Deinen Besuch auf meiner Anlage. Ja, Du hast hast recht, hinterher ist man/frau schlauer, wenn nicht so wirklich geplant wird. Wegen der "S"-Kurve habe ich von einem befreundeten Modellbahner auch schon gehört und selber erfahren, wenn die Wagen auflaufen und von der einen Kurve direkt in die Andere fahren, kann sich die Kupplung mit den Puffern verhaken. So jedenfalls bei mir. Habe ich schon geändert.

So nun allen noch eine gute Nacht wünscht

Michael
Michael


Hart in den Grundsätzen, flexibel in der Anwendung.

Bei mir könnt Ihr hier vorbei schauen!

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=94523

steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3332
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: K-Gleis , Roco line
Wohnort: Hamburg
Alter: 46
Deutschland

Re: Rheinrath entsteht

#13

Beitrag von steve1964 »

-
Hi Alex ,
beim M - Gleis ist immer etwas mehr Entgleisungsrisiko wegen nicht ganz passgenauer
Schienenstöße als beim C - oder K - Gleis .
Gleisverbinder verformen sich gerne , leiern aus , und lassen den Schienenprofilen zu viel Spielraum .
Besonders in einer S - Kurve macht sich das beim M - Gleis eher bemerkbar .

Grüße
Steve
-
Ich baue , also bin ich .

KiwaTunGo
InterCity (IC)
Beiträge: 677
Registriert: Mo 17. Dez 2012, 21:43
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog/digital - 2x MS1
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Landau
Alter: 35

Re: Rheinrath entsteht

#14

Beitrag von KiwaTunGo »

Danke für die Antworten, Michael und Steve.

ist mir bisher noch nicht aufgefallen, wobei ich sagen muss, dass ich keine S-Kurven verbaut habe.

Gruß Alex
Benutzeravatar

Canidae
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2829
Registriert: So 7. Okt 2012, 12:00
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Rocrail, Gamepad, Smartphone
Gleise: Piccolo + Minitrix
Wohnort: Cuxland
Alter: 51
Kontaktdaten:

Re: Rheinrath entsteht

#15

Beitrag von Canidae »

Moin Alex,

Das Ytong zu verwenden, war eine gute Sache. Ich finde, dass sich das ganz gut dort macht. Ein bisschen zu hell ist es wohl, aber den kann man ja ganz schnell Abhilfe schaffen. So macht es im Moment eher den Eindruck von einem Kreidefelsen, an dem frisch etwas abgebrochen ist. Tolle Idee.

Hab noch eine schöne Woche
Zuletzt geändert von Canidae am Mo 17. Jun 2013, 06:46, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße von der Küste

Eckard

Hier geht es zum Canisland in 1:160

Zum Canisland Anzeiger Archiv (Zusammenfassung dessen, was bisher geschah) bitte das Bild anklicken:

Bild

Threadersteller
Bremser47
InterCity (IC)
Beiträge: 680
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 17:37
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS1 reloaded
Gleise: M- und C-Gleise
Wohnort: ich wohne im Dorf an der Düssel
Alter: 65

Re: Rheinrath entsteht

#16

Beitrag von Bremser47 »

Hallo Axel,

Entschuldigung, dass ich jetzt erst eine Antwort schreibe. Da ich alle meine Gleise aus der Kindheit retten konnte, sehe ich nicht ein, neues Material zu kaufen, ist für die Umwelt besser.
Schöne Grüße an eine M-Bahner

Michael
Axel Bubenik hat geschrieben:Hallo Michael,

schön einen weiteren M-Gleiser zu lesen! Bin gespannt wie Du weiterbaust. Freue mich auf weitere schöne Bilder.

Viele Grüsse

Axel
Zuletzt geändert von Bremser47 am Mi 12. Jun 2013, 21:00, insgesamt 1-mal geändert.
Michael


Hart in den Grundsätzen, flexibel in der Anwendung.

Bei mir könnt Ihr hier vorbei schauen!

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=94523

KiwaTunGo
InterCity (IC)
Beiträge: 677
Registriert: Mo 17. Dez 2012, 21:43
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog/digital - 2x MS1
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Landau
Alter: 35

Re: Rheinrath entsteht

#17

Beitrag von KiwaTunGo »

Bremser47 hat geschrieben:Hallo Axel,

entschuldigung, dass ich jetzt erst antworte. Da ich alle meine Gleise aus der Kindheit retten konnte, sehe ich nicht ein neues Material zu kaufen, da ich sparen muss.
Schöne Grüße an eine M-Bahner

Michael
Axel Bubenik hat geschrieben:Hallo Michael,

schön einen weiteren M-Gleiser zu lesen! Bin gespannt wie Du weiterbaust. Freue mich auf weitere schöne Bilder.

Viele Grüsse

Axel
Das M-Gleis ist ja auch gut und man kann auch viel damit machen, man muss eben nur jedes Gleis auf Mängel überprüfen, kleine Verbiegungen am Gleis können leider schon große Wirkung haben und das fällt natürlich nicht bei jedem Zug auf und kostet hinterher richtig übel Zeit. M-Gleise bekommt man ja auch bei eBay und Co ziemlich günstig, zudem sind auch die Weichen deutlich billiger als bei C- und K-Gleis.
Digitalisieren geht mit einem Universaldekoder auch ;) also hat man dadurch keine Nachteile. Das einzige was ich an deiner Stelle nicht verbauen würde sind die Weichen mit den großen Lateren, das betrifft sowohl die normalen Weichen links und rechts, als auch die eine Kreuzweiche, da Wagen im Maßstab 1:87 dort leider hängen bleiben. Wenn du jedoch jetzt schon weißt, dass du nur 1:100 oder Nebenbahn fahren willst, dann kannste die natürlich auch nehmen. Der Einsatz im Güterbahnhof sollte auch keine Probleme machen, da die Güterwagen ja deutlich kürzer sind als die Personenwagen.

Gruß Alex

steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3332
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: K-Gleis , Roco line
Wohnort: Hamburg
Alter: 46
Deutschland

Re: Rheinrath entsteht

#18

Beitrag von steve1964 »

-
Hi Michael ,
check doch mal vorsorglich alle M - Weichen auf Höhe der Pukos -
damit der Schleifer immer Kontakt hat -
manchmal ist der Mittelleiter etwas eingesunken , den kann man von unten wieder
hochdrücken .

Grüße
Steve
-
Ich baue , also bin ich .
Benutzeravatar

Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7626
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 21:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS
Gleise: Märklin C & K
Wohnort: Bargteheide
Alter: 50
Deutschland

Re: Rheinrath entsteht

#19

Beitrag von Alex Modellbahn »

Moinsen Michael,

Da ich zur Zeit sehr wenig hier unterwegs bin habe ich Dich gar nicht richtig wahr genommen. Auf jeden Fall finde ich es schön, das ein weiterer M-Gleiser hierher gefunden hat. Wobei, habe ich da ein Prellbock vom C-Gleis gesehen? :mrgreen:
Es sind ja schon viele Tipps zum M-Gleis erwähnt worden. Gerade auf die Weichenlaternen würde ich achten. Ich habe auch viele alte mit den großen Laternen eingesetzt und ärgere mich häufig darüber. Ist schon blöd wenn der Zug daran hängen bleibt. Ansonsten kann ich nicht viel negatives über das Gleis berichten. Der Grund meines Gleiswechsels liegt in der Optik, da ich mehr auf die Landschaft eingehen will.

Etwas überladen empfinde ich deine Anlage auch. Ich gehe aber davon aus das es sich um eine Spielbahn handelt, von daher alles in Ordnung. Das sind ja persönliche Empfindungen. Wichtig ist nur das die Züge sicher Rollen denn wenn Mann jeden Meter neu aufgleisen muss wird es sehr schnell ärgerlich. Am besten frühest möglich Probefahrten machen und dabei alle möglichen Züge, Loks und Waggons heranziehen.

Der Tipp mit dem Ytongstein ist genial. Werde ich bestimmt auch mal ausprobieren. Die Struktur sieht gut aus.
Ich habe übrigens Bahnsteige selbst gebaut. Zum einen Pässen diese dann wunderbar zu den Gleisen, zum anderen sehen sie dann bestens aus. Ich baue diese aus Styrodur. Das Material kann man gut formen und anmalen und teuer ist es nicht.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall weiter viel Spaß bei deiner Moba und werde bestimmt wieder mal vorbei schauen.
nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

meine alte M-Gleis-Anlage: Imoli

Threadersteller
Bremser47
InterCity (IC)
Beiträge: 680
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 17:37
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS1 reloaded
Gleise: M- und C-Gleise
Wohnort: ich wohne im Dorf an der Düssel
Alter: 65

Re: Rheinrath entsteht

#20

Beitrag von Bremser47 »

Hallo Alex,

danke, dass Du mal bei mir vorbeigeschaut hast und dass Du mir Mut machst weiter mit M-Gleis zu bauen. Ja, DU hast richtig gesehen, es ist ein C-Gleisprellbock. Da ich meinen Nachwuchs auch für die Eisenbahn anfixen wollte, habe ich eine Grundanlage C-Gleis zum Geburtstag geschenkt. Hat aber nicht wirklich viel gebracht :( . Aber ich darf einige Gleise davon auf meiner jetzigen Anlage nutzen. Ich fahre bei den Waggons eigentlich nur die aus meiner Kindheit, neuere werde ich später mal dazu nehmen. Die ersten Testfahrten in den Schattenbahnhof und zurück mit verschiedenen Loks und Waggons haben geklappt. Ich muss aber sagen, dass eine Schiene in der Höhe verbogen war und ich lange gesucht habe woran das lag. Hier war es von Vorteil sich bücken zu müssen und seitlich über die Gleise beim Passieren der Lok mit den Waggons zu sehen, dabei hatte ich noch Gegenlicht eingeschaltet.
Ja, die Eisenbahn soll eine richtige Spielbahn werden. Ich versuche mich aber auch in Geländegestaltung, wobei erst mal die Technik funktionieren muss. Zwei meiner Söhne wollen mich dann beim Gelände unterstützen. Da, wo jetzt die Weichen für die Bahnhofseinfahrt liegen, soll noch eine Hochebene hin auf der dann die Stadt sein wird. Zumindest in meiner Phantasie.
Der Tip mit dem Styrodur ist gut, den habe ich auch schon bei vielen Anderen hier gesehen.

Noch eine schöne restliche Woche wünscht
Michael


Hart in den Grundsätzen, flexibel in der Anwendung.

Bei mir könnt Ihr hier vorbei schauen!

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=94523
hajoscho
Ehemaliger Benutzer

Re: Rheinrath entsteht

#21

Beitrag von hajoscho »

Hallo Michael,

als alter M-Gleis Fan sehe ich immer wieder gerne Anlagen, die im Stil der 60er Jahre gebaut sind. Das paßt einfach zu den M-Gleisen. Dir ist es gelungen, eine solche Anlage zu bauen und ich schaue immer wieder gerne rein. Bei mir sind auch noch viele M-Gleise verbaut, habe aber auch den Absprung zum C-Gleis geschafft.
Deshalb mein Fazit; mach weiter so, denn der Modellbahnbau soll Spaß machen.

Schöne Grüße von einem, der öfters durch Düsseldorf kommt.

Hans :twisted: :twisted: :twisted:

Threadersteller
Bremser47
InterCity (IC)
Beiträge: 680
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 17:37
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS1 reloaded
Gleise: M- und C-Gleise
Wohnort: ich wohne im Dorf an der Düssel
Alter: 65

Re: Rheinrath entsteht

#22

Beitrag von Bremser47 »

Hallo Hans,

Danke, dass Du meinen Thread besucht hast. Bei Gelegenheit werde ich dann mal weitere Bilder einstellen. Zur Zeit bin ich dabei für den Schattenbahnhof ein Gleisbildstellpult anzuschließen. Dafür musste ich ein Kabel mit 2 Steckern und 2 Steckdosen für über 25 Kabel löten. Wenn ich das dann geschafft habe, werde ich mich dran machen Kabelkanäle wie beim Vorbild auf der Platte zu legen und dann ein weiteres Gleisbildstellpult erstellen.

Gleichzeitig bin ich dabei Loks auf Digital umzubauen und auch durch einfachen Umbau einen DC -Motor anzufertigen.

Übrigens: Ich bin auf einer Tagesetappe meines Jakobusweg über MG und Braunsrath nach Maastricht weiter bis Tongeren. In Braunsrath habe ich bei sehr lieben Leuten übernachten dürfen.

Noch einen schönen Abend wünscht
Michael


Hart in den Grundsätzen, flexibel in der Anwendung.

Bei mir könnt Ihr hier vorbei schauen!

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=94523
Benutzeravatar

Rückblock
EuroCity (EC)
Beiträge: 1221
Registriert: Sa 29. Jun 2013, 11:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2 + Computer
Gleise: Märklin K Gleis
Wohnort: MG im Rheinland
Alter: 66

Re: Rheinrath entsteht

#23

Beitrag von Rückblock »

Hallo Michael,

als Neumitglied hier im Forum habe ich mir heute Deinen Beitrag einmal durchgelesen. Es ist immer wieder erstaunlich, das der Modellbahnvirus irgendwann wieder ausbricht. Schmunzel

Wie Du ja schriebst stammt das Material noch aus der Jugendzeit. Da Du außerdem die Anlage mit kleinem Budget bauen möchtest kann ich verstehen, dass Du das M Material verwenden willst. Eine Anlage mit M Gleisen hat ja auch ihren Reiz. Die Erinnerung an die erste Jugendanlage wird dabei wach. Die hier im Forum gezeigten Anlagen haben ja schon ein reizvolles nostalgisches Flair.

Von der Betriebssicherheit sind die M Weichen jedoch nicht so gut. Ich kann mich noch an viele Entgleisungen erinnern. Auch ausgeleierte Schienenverbinder waren oft eine Störungsursache. (Habe kürzlich noch hier im Forum gelesen das ein Betreiber genervt von M auf K Gleis umgestiegen ist.) Von daher kann ich nur einen umfangreichen Probetrieb empfehlen solange noch alle Gleise gut zugängig sind. Aber wie gesagt solche Anlagen sind durchaus reizvoll.

Was den Gleisplan betrifft, da möchte ich mich den Aussagen meiner Vorschreiber anschließen, auch ich finde das in manchen Bereichen etwas zu viele Gleise liegen. Sicher kann man hier durch Landschaft noch einiges tarnen.
Ich habe aber auch Verständnis dafür dass man auf wenig Raum viele Fahrmöglichkeiten haben möchte. Hier setzt halt jeder seinen eigenen Schwerpunkt.

Ich wünsche auf jeden Fall viel Freude beim Aufbau der Anlage.

Auch wünsche ich eine schöne Wallfahrt.
Mit freundlichem Gruß
Rolf

PS: Wohne ja auch am Niederrhein und bin oft im Wallfahrtsort Kevelaer.
Das Motto meiner sich im Aufbau befindlichen Anlage: Der Weg ist das Ziel
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... eg+ist+das

Threadersteller
Bremser47
InterCity (IC)
Beiträge: 680
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 17:37
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS1 reloaded
Gleise: M- und C-Gleise
Wohnort: ich wohne im Dorf an der Düssel
Alter: 65

Re: Rheinrath entsteht

#24

Beitrag von Bremser47 »

Hallo Rolf,

eben habe ich mal in Deinem Thread meine Spuren hinterlassen. Danke für Deinen Besuch auf meiner bescheidenen Anlage.
Meine Anlage soll eigentlich eine reine Spielanlage sein. Da kommt es mir weniger auf das Vorbild an, weil ich viel rangieren möchte. Es werden immer 2 Züge, so habe ich es geplant, auf den Außenstrecken fahren, solange ich im Bahnhof noch die Züge zusammenstellen muss. Wenn dann ein Zug fertig ist, kann dieser dann einen der kreisenden Züge ablösen. Viel größer kann ich aber nicht mehr bauen, da die Regierung ein Veto eingelegt hat.
Zur Zeit fahre ich viele Testrunden mit und ohne Waggons, leider gibt es viele Fahrtunterbrechungen und jede Lok verhält sich anders auf dem gleichen Streckenabschnitt.

In Kevelaer war ich auch schon öfter zur Wallfahrt. Am Niederrhein sind wir früher öfter auf der Niers mit dem Paddelboot gefahren. Von Jan an der Fähr bis hinter Goch.

Noch viele Grüße sendet
Michael


Hart in den Grundsätzen, flexibel in der Anwendung.

Bei mir könnt Ihr hier vorbei schauen!

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=94523
TriebwagenfanMitDer1
Ehemaliger Benutzer

Re: Rheinrath entsteht

#25

Beitrag von TriebwagenfanMitDer1 »

Toll, ich baue ja auch mit und auf m gleisen. Und du kannst richtig stolz sein,dass du so etwas hingekriegt hast... Das mit dem Geld, kann ich auch verstehen, ist bei mir auch nicht anders.

Schön finde ich auch deinen ytongberg, werd ich mir abschauen...
Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“