Engelsroth: Schonwieder Baupause ;-)

Bereich für alle Themen rund um den Bau von Anlagen und Dioramen (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, Techniken, etc.)
Benutzeravatar

Schwellenzähler
InterCity (IC)
Beiträge: 591
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 21:07
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: Multimaus /analog
Gleise: FLM-Piccolo
Wohnort: Wegberg
Alter: 46

Re: Engelsroth II Anlagenausbau: Update Hollerberg 1.Teil

#1026

Beitrag von Schwellenzähler » Do 2. Nov 2017, 18:29

Hallo Leo!

Wiedermal akurate Arbeit! Die Wiese sieht echt klasse aus :gfm: , und die Idee mit den Treppen aus Balsaholz kannst du als kopiert ansehen :D
In meinem zukünftigen Altstädchen habe ich da bestimmt Verwendung für.
Ich bin mal auf weiteres gespannt.

Gruß

Carsten
Hier geht es nach Mühlental, einem kleinen Bahnknoten in den 80´gern

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=151380


Threadersteller
NBahnerLeo
EuroCity (EC)
Beiträge: 1204
Registriert: Fr 25. Sep 2015, 09:54
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Analog
Gleise: Peco, Code 55
Wohnort: Engelskirchen
Alter: 58
Deutschland

Re: Engelsroth II Anlagenausbau: Update Hollerberg 1.Teil

#1027

Beitrag von NBahnerLeo » Do 2. Nov 2017, 21:01

Schwellenzähler hat geschrieben:
Do 2. Nov 2017, 18:29
Hallo Leo!

Wiedermal akurate Arbeit! Die Wiese sieht echt klasse aus :gfm: , und die Idee mit den Treppen aus Balsaholz kannst du als kopiert ansehen :D
In meinem zukünftigen Altstädchen habe ich da bestimmt Verwendung für.
Ich bin mal auf weiteres gespannt.

Gruß

Carsten
Hallo Carsten,

danke danke. :D Noch ein Rat dazu, Ich hatte ja geschrieben das ich 1,5 mm Balsaholzbrettchen verwendet habe, besser sind dann sogar nur 1mm Brettchen das kommt dann von der Stufenhöhe noch genauer hin. Ich hatte leider nur 1,5 und abschleifen wollte ich die Brettchen aber auch nicht.
So nun bleib mal schön gespannt das nächste Update wird noch ein/zwei Wochen dauern. :D :wink:
Danke für Deinen Besuch in Engelsroth,

Gruß

Leo


Threadersteller
NBahnerLeo
EuroCity (EC)
Beiträge: 1204
Registriert: Fr 25. Sep 2015, 09:54
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Analog
Gleise: Peco, Code 55
Wohnort: Engelskirchen
Alter: 58
Deutschland

Re: Engelsroth II Anlagenausbau: Update Hollerberg 2.Teil

#1028

Beitrag von NBahnerLeo » Mo 13. Nov 2017, 13:24

Hallo liebe Stummis, :D

so weiter geht es mit Bastel- Bildern von meinem Hollerberg. Im 1. Teil ging es ja nur um den Aufbau rings um das Gasthaus zum Hollerberg. Heute zeige ich Euch Bilder von der Gesamt- Anlage des Hollerberges und lüfte das Geheimnis der weiteren Gebäude. Ursprünglich sollte auf dem Hollerberg ja ein kleines Dorf entstehen, diesen Plan hatte ich dann aber verworfen weil ich ein Gehöft geschenkt bekam und dieses irgendwie unterbringen wollte. Es sollte aber kein Bauernhof werden! Was also kann man sonst daraus machen? Da mein Hollerberg im Waldviertel der Anlage liegt dachte ich da oben könnte es doch eine alte Försterei geben die eine kleine Baumschule für Weihnachtsbäume betreibt. Dann hatte ich der Bea ja versprochen dass Sie ein kleines extra Häuschen mit Garten bekommt, und wenn es schon eine Baumschule für Weihnachtsbäume gibt dann müssen diese ja auch an den Mann oder die Frau gebracht werden können. Zu diesem Zweck gibt es eine kleine Scheune mit entsprechender Anbindung an die Straße die alle Anwesen auf dem Hollerberg miteinander verbindet. Sowie gegenüber der Scheune einen kleinen Parkplatz für die Kunden der Baumschule. :wink:

Das erste Bild zeigt einmal die Gesamtansicht der zu bebauenden Fläche und den Verlauf der zukünftigen Straße.
Bild
Um mir einwenig Arbeit beim Anlegen der Straße zu sparen habe ich diesmal auf eine Straße aus Gips verzichtet und diese „nur“ aus 4mm Sperrholz ausgesägt und mit Straßenfarbe gestrichen.
Bild
Bild
Am linken Ende der zukünftigen Straße wurde dann der Umriss für die alte Försterei mit Leisten festgelegt und die Grundrissplatten der Gebäude aufgeklebt und gestrichen.
Bild
Bild
Dann konnte die Straße aufgeklebt und mit den Bordsteinkanten nach meiner üblichen Methode versehen werden. Dann musste Herr Ing. Schnöttenkötter das ganze natürlich wieder ausgiebig Begutachten. :shock:
Bild
Bild
Bild
Im nächsten Schritt wurde die Hof- Fläche der Försterei ausgegipst, geritzt und farblich gestaltet.
Bild
Bild
Bild
Mit Häuschen und Figuren sieht das dann schon mal ganz nett aus, oder?
Bild
Dann konnte die Bodenstruktur rings um die Försterei angelegt werde. Dazu habe ich kleine Spannten aufgeklebt die mit Fliegengitter und Gips zur Bodenoberfläche geformt wurden.
Bild
Bild
Bild
Bild
Soweit das heutige Update. Im nächsten Update verrate ich Euch wo das Häuschen für die Bea stehen wird :wink: , wo die kleine Scheune steht und wie es mit der weiteren Gestaltung des Hollerberges weitergeht. Dazu brauche ich dann auch wieder viele viele Bäumchen, die sind natürlich schon in Bau. :D
Bild

Gruß

Leo

Benutzeravatar

wulfmanjack
EuroCity (EC)
Beiträge: 1454
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Engelsroth II Anlagenausbau: Update Hollerberg 2.Teil

#1029

Beitrag von wulfmanjack » Mo 13. Nov 2017, 14:03

Hallo Leo,

jetzt hatte ich aber einiges in Engelsroth aufzuarbeiten; angefangen bei Deinen Börsenerwerbungen... Glückwunsch :gfm:

Ja und dann diese kleine Kuhwiese, mit samt ihren Verbesserungen. Recht hast Du! Die Kuhfladen kommen mir auch nicht auf die Anlage :mrgreen:

Besonders gefallen hat mir jetzt mal Deine neueste Gips-Ritz-Kreation :hammer: :
Durch die unterschiedlichen Farbtönungen ist das echt gelungen. Klasse Arbeit :gfm:
LG
Wolfgang

Link zu dem was mich seit längerem beschäftigt:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=119219

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3610
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 63
Deutschland

Re: Engelsroth II Anlagenausbau: Update Hollerberg 2.Teil

#1030

Beitrag von hubedi » Mo 13. Nov 2017, 15:48

Hallo Leo,

Du hast Dir ein schönes Anwesen gebaut, dass prima nach Engelsroth passt. Ich denke, da wird Herr Schöttenkötter nach seiner Inspektion nix zu meckern haben.
Boh ... mir graut es schon vor den ganzen Ritzereien auf meiner Anlage. Ich werde das Verfahren wohl mit meinem Plotter erledigen. Du hast ja bereits einige Erfahrungen gesammelt, wie zeitaufwändig die Handarbeit werden kann. Mal sehen, ob ich zumindest das Pflasterwerk vom Rechenknecht erledigen lassen kann.

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


Threadersteller
NBahnerLeo
EuroCity (EC)
Beiträge: 1204
Registriert: Fr 25. Sep 2015, 09:54
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Analog
Gleise: Peco, Code 55
Wohnort: Engelskirchen
Alter: 58
Deutschland

Re: Engelsroth II Anlagenausbau: Update Hollerberg 2.Teil

#1031

Beitrag von NBahnerLeo » Mo 13. Nov 2017, 16:43

Hallo Wolfgang und Hubert, :D

schon mal vielen Dank für Eure netten und schnellen Kommentare. Da ich heute noch etwas weiter gebastelt habe, gibt es noch ein paar Bilder zusätzlich. :wink: Ja Wolfgang Kuhfladen auf der Anlage mag ich nun wirklich nicht, schön das ich in dieser Ansicht von Dir unterstützt werde.
Hubert das ist eine gute Idee, die Ritzereien vom Rechenknecht erledigen zu lassen, ich fürchte aber das dass nicht ganz einfach umzusetzen sein wird, wenn ich nur an Platzverhältnisse, Plotter- Ritzwerkzeug oder Anpressdruck denke. Ich will da wirklich nicht unken aber Du wirst wohl selber „Ritzen“ müssen. :pflaster: Aber wenn es Dir vielleicht ein kleiner Trost ist, es geht meistens schneller als man zunächst vermutet. :wink: Für die Fläche der Försterei habe ich nur ca. 3 Stunden gebraucht.

So hier noch ein paar Bilder, die ersten Bäumchen sind fertig und der Schuppen steht!
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Hi hi das hat er nun davon der Herr Ing. wird gleich vom Pferd begrüßt. :wink: :D
Gruß

Leo

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3610
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 63
Deutschland

Re: Engelsroth II Anlagenausbau: Update Hollerberg 2.Teil

#1032

Beitrag von hubedi » Mo 13. Nov 2017, 17:14

Hallo Leo,

wieder schöne Bilder Deiner neuesten Errungenschaft. Der Herr Schnöttenkötter wird wohl ausharren müssen ... zu Fuß ist er etwas steif, denke ich. :D

Was das Plotten betrifft, bin ich etwas optimistischer. Schaue mal hier. Der einzige Nachteil sind die weicheren Forex-Platten als Basis.

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


inet_surfer88
EuroCity (EC)
Beiträge: 1154
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 11:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix (Stärz), iTrain
Gleise: Tillig Elite
Deutschland

Re: Engelsroth II Anlagenausbau: Update Hollerberg 2.Teil

#1033

Beitrag von inet_surfer88 » Mo 13. Nov 2017, 20:34

Hallo Leo,

der Hof der Försterei ist einfach nur genial, :gfm:
Da steckt wohl richtig viel Arbeit drin. Wie lange hast du für die Ritzerei gebraucht?


Gruß Rüdiger


Threadersteller
NBahnerLeo
EuroCity (EC)
Beiträge: 1204
Registriert: Fr 25. Sep 2015, 09:54
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Analog
Gleise: Peco, Code 55
Wohnort: Engelskirchen
Alter: 58
Deutschland

Re: Engelsroth II Anlagenausbau: Update Hollerberg 2.Teil

#1034

Beitrag von NBahnerLeo » Di 14. Nov 2017, 16:34

hubedi hat geschrieben:
Mo 13. Nov 2017, 17:14
Hallo Leo,

wieder schöne Bilder Deiner neuesten Errungenschaft. Der Herr Schnöttenkötter wird wohl ausharren müssen ... zu Fuß ist er etwas steif, denke ich. :D

Was das Plotten betrifft, bin ich etwas optimistischer. Schaue mal hier. Der einzige Nachteil sind die weicheren Forex-Platten als Basis.

LG
Hubert
Hallo Hubert, :D

danke danke, da hast Du wohl recht Stock.. steif der Herr Ing. ....vor lauter Erfurcht vor dem Pferde. :D :wink:
Oh ja das sieht verdammt gut aus was da mit dem Plotter gemacht wurde. Dummerweise war ich davon ausgegangen das Du auf der Anlage "Plotten" willst, ich Dummerchen aber auch. :oops: :wink: :redzwinker:
Schade das ich mit meinen Pflasterwegen- und Plätzen nun fast fertig bin,.......na vielleicht bei der nächsten Anlage in fünf Jahren oder so. :fool:

Gruß

Leo


Threadersteller
NBahnerLeo
EuroCity (EC)
Beiträge: 1204
Registriert: Fr 25. Sep 2015, 09:54
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Analog
Gleise: Peco, Code 55
Wohnort: Engelskirchen
Alter: 58
Deutschland

Re: Engelsroth II Anlagenausbau: Update Hollerberg 2.Teil

#1035

Beitrag von NBahnerLeo » Di 14. Nov 2017, 16:42

inet_surfer88 hat geschrieben:
Mo 13. Nov 2017, 20:34
Hallo Leo,

der Hof der Försterei ist einfach nur genial, :gfm:
Da steckt wohl richtig viel Arbeit drin. Wie lange hast du für die Ritzerei gebraucht?


Gruß Rüdiger
Hallo Rüdiger, :D

auch Dir ein Dankeschön für das Lob. Naja richtig viel Arbeit jetzt nicht unbedingt, da brauche ich für 10 Fichten deutlich mehr Zeit, aber wie schon geschrieben habe ich ca. 3 Stunden für das Hof- Ritzen gebraucht. :wink:

Danke für Deine Kommentar und Besuch,

Gruß

Leo

Hallo liebe Stummis,

noch ein kleiner Nachtrag zum letzten Update, heute waren endlich die Maurer und Handwerker da :wink: , und haben die Mauer und den Zaun rings um die Försterei gesetzt. Natürlich unter strenger Aufsicht durch Herrn Ing. Schnöttenkötter :D :D

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Gruß

Leo

Benutzeravatar

nordlicht52
InterCity (IC)
Beiträge: 573
Registriert: Fr 10. Feb 2017, 14:41
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: DR5000 / Rocrail
Gleise: Piccolo
Deutschland

Re: Engelsroth II Anlagenausbau: Update Hollerberg 2.Teil

#1036

Beitrag von nordlicht52 » Di 14. Nov 2017, 19:30

Moin Leo,

Deine Beschreibung für den Bau habe ich mir mal als Lesezeichen gespeichert. Ich finde das einfach genial! :gfm:
Und die Details, die später dann noch dazu kommen, ich kann da immer nur staunen :bigeek:
Grüße
Bernd

meine Anlage "Achtern Diek": viewtopic.php?f=64&t=151441

Benutzeravatar

Frank K
EuroCity (EC)
Beiträge: 1464
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:38
Nenngröße: TT
Steuerung: iTrain/Lenz LZV 100
Gleise: Kuehn/Tillig
Wohnort: Rosenheim
Alter: 51
Deutschland

Re: Engelsroth II Anlagenausbau: Update Hollerberg 2.Teil

#1037

Beitrag von Frank K » Di 14. Nov 2017, 21:17

Servus, Leo,

ist Dir toll gelungen, Dein kleines Gestüt - großes :gfm: !!!

Mag der Herr Schnöttenkötter auch mal selber zu Pferde Engelsroth erkunden? Dann wird er wohl viele lauschige Plätzchen entdecken können. Ist eine wirklich schöne Anlage geworden, Dein Engelsroth II.

Ciao und bis bald!
Frank
Erste Anlage:
Grainitz - kleiner Nebenstrecken-Endbahnhof in TT auf 2,35 m x 1,12 m:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=146822

Neubau Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 3#p1834173

Benutzeravatar

Voll die Bea
EuroCity (EC)
Beiträge: 1122
Registriert: Mo 29. Mai 2017, 22:57
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Gleise: Roco
Wohnort: Werl-Westönnen
Alter: 54
Deutschland

Re: Engelsroth II Anlagenausbau: Update Hollerberg 2.Teil

#1038

Beitrag von Voll die Bea » Mi 15. Nov 2017, 17:54

Hallo Leo.
Einfach nur genial deine Ritzereien :clap:
Die Pferdchen dürfen mich auch gerne besuchen kommen. Ich stell schon mal den Korb mit Möhrchen bereit :lol: :lol:

Liebe Grüße
Bea


kanther
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 415
Registriert: Mo 8. Sep 2014, 19:14

Re: Engelsroth II Anlagenausbau: Update Hollerberg 2.Teil

#1039

Beitrag von kanther » Do 16. Nov 2017, 19:26

Wie immer setzt du Maßstäbe mit deiner akuraten und detailverliebten Arbeit!


Threadersteller
NBahnerLeo
EuroCity (EC)
Beiträge: 1204
Registriert: Fr 25. Sep 2015, 09:54
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Analog
Gleise: Peco, Code 55
Wohnort: Engelskirchen
Alter: 58
Deutschland

Re: Engelsroth II Anlagenausbau: Update Hollerberg 2.Teil

#1040

Beitrag von NBahnerLeo » Fr 17. Nov 2017, 19:28

Guten Abend liebe Stummis,

leider habe ich erst in den nächsten Tagen Zeit Eure nette Post zu beantworten, falls schon jemand auf eine Antwort gewartet hatte. :oops:
Nur ganz kurz ein paar Worte, Herr Ing. Schnöttenkötter war mal wieder auf Entdeckungstour. Diesmal am berühmten Findling von Engelsroth gleich hinter der Försterei, so und hier die Bilder dazu. :wink: :D

Allen ein schönes Wochenende. :D

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Gruß

Leo

Benutzeravatar

Voll die Bea
EuroCity (EC)
Beiträge: 1122
Registriert: Mo 29. Mai 2017, 22:57
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Gleise: Roco
Wohnort: Werl-Westönnen
Alter: 54
Deutschland

Re: Engelsroth II Anlagenausbau: Update Hollerberg 2.Teil

#1041

Beitrag von Voll die Bea » Fr 17. Nov 2017, 23:33

Hallo Leo.
Die Ecke hast du ja wieder super hingekriegt. Der Findling ... die Bäume drumrum :gfm: :gfm: :gfm:
Besonders toll finde ich die beiden letzten Bilder. Das sieht so richtig echt aus. Klasse!!!

Liebe Grüße
Bea


inet_surfer88
EuroCity (EC)
Beiträge: 1154
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 11:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix (Stärz), iTrain
Gleise: Tillig Elite
Deutschland

Re: Engelsroth II Anlagenausbau: Update Hollerberg 2.Teil

#1042

Beitrag von inet_surfer88 » Sa 18. Nov 2017, 21:18

Hallo Leo,

da hat sich der Schnöttenkötter aber eine schöne Ecke für seine Entdeckungstour ausgesucht. Da kommen ja Urlaubsgefühle auf. Hast du da in der Nähe auch eine Pension oder ein Hotel geplant? Da müsste man dann gleich ein Zimmer reservieren, die Ecke sieht sehr einladend aus.

Und auch noch in perfektem Licht fotografiert, :gfm:


Gruß Rüdiger

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3610
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 63
Deutschland

Re: Engelsroth II Anlagenausbau: Update Hollerberg 2.Teil

#1043

Beitrag von hubedi » Sa 18. Nov 2017, 22:31

Hallo Leo,

eine schöne Ecke ... wenn ich die Wirkung Deiner tollen Bilder sehe, werde ich ganz nervös und ich möchte sofort zum Grünzeug greifen. Es wird Zeit, dass die Botanik auf meiner Anlage auch so langsam in die Gänge kommt ... :D

Hm ... nur die Spitzen Deiner Nadelbäume ... aus eigener Erfahrung weiß ich, das ist eine ganz diffizile Fummelei. Ich kriege die auch noch nicht richtig hin ...

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

Loki2014
EuroCity (EC)
Beiträge: 1020
Registriert: Di 4. Feb 2014, 17:23
Nenngröße: N
Steuerung: Analog
Gleise: Minitrix
Wohnort: Zürich
Alter: 46
Schweiz

Re: Engelsroth II Anlagenausbau: Update Hollerberg 2.Teil

#1044

Beitrag von Loki2014 » So 19. Nov 2017, 10:24

Hallo Leo

Die Fotos mit den schattenspendenden Bäumen und dem Findling gefallen mir. Sehr schön in Szene gesetzt.

Grüsse
Sven


Threadersteller
NBahnerLeo
EuroCity (EC)
Beiträge: 1204
Registriert: Fr 25. Sep 2015, 09:54
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Analog
Gleise: Peco, Code 55
Wohnort: Engelskirchen
Alter: 58
Deutschland

Re: Engelsroth II Anlagenausbau: Update Hollerberg 2.Teil

#1045

Beitrag von NBahnerLeo » Di 21. Nov 2017, 13:42

Hallo liebe Stummis,

heute zunächst wie versprochen die Antworten auf Eure Post. Schon mal vielen Dank an alle für das große Interesse und ein großes Danke an Bernd, Frank, Bea, Sven (Kanther), Rüdiger, Hubert und Sven für die Kommentare. :D

Hallo Bernd,

ja freut mich wenn Dir meine Beiträge gefallen und Du sie später noch für Deine Bastelei zur Unterstützung verwenden kannst. Versprechen kann ich Dir auch schon das es viele schöne Details, vielleicht auch zum Staunen, geben wird. Leider dauert es noch ein paar Tage bis ich das nächste Update einstellen kann, da ich zurzeit an wirklich tollen Details arbeite die jedoch richtig viel Zeit verschlingen.

Servus Frank,

da hast Du scheinbar was überlesen, das ist doch kein kleines Gestüt sondern eine alte Försterei, naja ist aber nicht schlimm ich kann’s ja noch mal erwähnen. :wink: Ich bin mir da nicht so sicher ob der Herr Ing. diese Herausforderung hoch zu Rosse Engelsroth zu erkunden annimmt, hat Er sich doch extra so ein orangefarbenes Fahrzeug zugelegt um es schön bequem zu haben. Ich fürchte mal der kommt nicht mal auf das Pferd drauf, in seinem Alter und mit der Figur. Danke auch für Dein Lob für Engelsroth II, dann will ich mal sehen dass es noch schöner wird und Du weiterhin begeistert bist.

Hallo Sven, (Kanter)

dank für das große Lob für meine „detailverliebte Arbeit“ aber Maßstäbe setzen… ich weis nicht…, da gibt es hier im Forum sicher andere Kollegen die das auch in der Spur N wirklich können. Wenn ich da zum Beispiel an Dreyenbeck denke. :bigeek:
Schön das Du wieder reingeschaut und einen Kommentar dagelassen hast.

Hallo Bea,

hab mich wieder sehr über Deine Kommentare gefreut und dank für das Lob. Sobald die Pferdchen ihre Arbeit im Wald der Försterei erledigt haben, und da ist noch einiges zu tun, nehmen sie die angebotenen Möhrchen sicher gerne an. Werde sie dann mal in den Urlaub zu Dir schicken. Dass die letzten Bilder schon richtig echt aussehen hat meine Frau auch gesagt, da habt Ihr wohl die Selbe „Wellenlänge“, oder? Übrigens der Findling ist wirklich einer, den haben wir auf unserem letzten Spaziergang gefunden und ich hatte gleich die Idee ihn irgendwie auf der Anlage unterzubringen, da bat sicht dann der Platz hinter der Försterei förmlich an. Ach noch was, Dein (Euer) Häuschen ist fast fertig, es bekommt gerade ein Fachwerk, so das es zu den anderen Häuschen auf dem Hollerberg passt. Leider ist der Platz auf dem Hollerberg etwas „begrenzt“ daher muss der gewünschte Garten etwas kleiner ausfallen. :oops: Aber für ein bisschen Rasen, ein paar Blümchen und mini Bäumchen wird’s wohl reichen. Aber bei Deinem Hobby ist ein großer Garten dann wahrscheinlich auch eher hinderlich, oder? So mehr verrate ich aber heute noch nicht.

Hallo Rüdiger,

um die Antwort auf Deine Frage gleich einmal vorweg zu nehmen. Ja im Gasthof zum Hollerberg gibt es ein paar Gästezimmer und im Ortskern von Engelsroth wird es ein Hotel „Engelsroth“ geben. Leider sind die Zimmer im Gasthof zum Hollerberg fast immer ausgebucht, Du müsstest also rechtzeitig Buchen/ Reservieren. :wink: Ja das ist echt ein Vorteil wenn man nur ein kleines Stück der Anlage bearbeiten kann, das läst sich dann auch einmal ins, besser gesagt, unter das perfekte Licht rücken um zum Fotografieren das beste Licht zu haben. Vielen Dank für Deinen Kommentar, das Lob und Deinen Besuch.

Hallo Sven,

schön das Du auch wieder reingeschaut und einen Kommentar da gelassen hast. Danke auch für Dein Lob für die kleine Szene auf meinem Hollerberg. Ja so langsam komme ich auch dazu, so wie Du auf Deiner Anlage, kleinere Szenen und Details voll auszugestalten. Da braucht es dann nur die nötige Fantasie, ein bisschen „Kleinzeug“ und groß Dreck macht das auch nicht mehr. Ein gutes Zeichen dafür dass das gröbste schon geschafft ist, oder?

Hallo Hubert,


danke danke! Ja nun…. nur nicht nervös werden Deine Anlage ist ja auch ein bisschen größer als meine und Du wirst sicher auch bald zum Grünzeug greifen können um auch Deiner Botanik unter die Arme greifen zu können. Und tolle Bilder, Geschichten und erstaunliche technische Basteleien bietest Du uns ja jetzt schon. Also Geduld Geduld das wird schon mit der Botanik! Apropos Botanik und Bäumchen, Du hast Recht mit Deiner Anmerkung zu den Spitzen meiner Fichten. Das wurmt mich ja auch schon seit ich die ersten Bäumchen gebastelt hatte und es ist für mich in der Tat auch schwer hier das richtige Rezept zu finden. Also musste ich mich wieder einmal an die berühmte Universität Engelsroth wenden. Eigentlich hatte die Uni den Auftrag unter der Leitung von Herrn Professor Fichtenkopf, Mikrofichten für die Baumschule der Försterei zu entwickeln. Die Ergebnisse die mir dann vorgestellt wurden brachten dann auch eine scheinbar brauchbare Lösung für das Fichtenspitzenproblem. Dazu aber später mehr. :cry: Herr Professor Fichtenkopf präsentiert zunächst zwei Lösungsmöglichkeiten für maßstabsgerechte Weihnachtsbäume in Spur N. Die erste Möglichkeit, auf die hier außer ihrer Erwähnung nicht weiter eingegangen werden soll, schlug das Drechseln von Mikrofichten vor. Erste Versuchsergebnisse waren vielversprechend aber mit zu hohem Aufwand und Zeitverbrauch verbunden. Die zweite Lösungsmöglichkeit wurde angenommen und zur Serienreife gebracht. Dabei wird zunächst ein Stück Kupferdraht im Durchmesser 0,5 mm auf 15 cm Länge geschnitten. Ist es gerade gebogen wird es mit einer Farb- und Holzleimmischung bestrichen und sogleich mit dem Elektrostaten mit 4 mm Grasfasern beschossen. Dabei sollte dann ein solches Gebilde entstanden sein.
Bild
Ist die Farb- und Holzleimmischung abgetrocknet wird am oberen Ende des entstanden Gebildes unter Zuhilfenahme einer Lupe und einer Nagelschere das künftige Weihnachtsbäumchen zurechtgeschnitten/ in Form gebracht.
Bild
Findet die Form gefallen kann das Weihnachtsbäumchen vorsichtig mit Leim bepinselt und dann mit Nadeln begrast werden.
Bild
Ist auch das getrocknet wird es vom „Gebilde“ getrennt und dann kann es an seinem Bestimmungsort aufgestellt werden. Wiederholt man das ganze ca. 82 Mal, hat man eine Weihnachts- Baumschule. :wink:
Bild
Ein Größenvergleich mit Herrn Ing. Schnöttenkötter zeigt wie „Groß“ es schon ist. :D
Bild
Bild
Wie es mit dieser Geschichte weiter geht zeige ich Dir / Euch beim nächsten Mal. :D

Gruß

Leo

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3610
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 63
Deutschland

Re: Engelsroth II Anlagenausbau: Update Hollerberg 2.Teil

#1046

Beitrag von hubedi » Di 21. Nov 2017, 17:40

Hallo Leo,

das hätte man ja schon ahnen können ... der berühmten Uni Engelsroth musste ja etwas einfallen. Respekt ... die kleinen Bäumchen sehen klasse aus. Das Verfahren muss ich mir merken.

Hm ... könnte man das - etwas abgewandelt - nicht auch bei den Spitzen der großen Kollegen anwenden?

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

Voll die Bea
EuroCity (EC)
Beiträge: 1122
Registriert: Mo 29. Mai 2017, 22:57
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Gleise: Roco
Wohnort: Werl-Westönnen
Alter: 54
Deutschland

Re: Engelsroth II Anlagenausbau: Update Hollerberg 2.Teil

#1047

Beitrag von Voll die Bea » Di 21. Nov 2017, 20:50

Hallo Leo.
Jetzt bin ich ganz hibbelig wegen dem Häuschen :lol: :lol:
Ich hab dem Ollen schon erzählt, dass ich ein Häuschen in Engelsroth bekomme ... und wenn er gaaanz lieb ist, dürfe er auch mit einziehen.
Gelacht hat er, der feche Kerl :bigeek:
Ein kleiner Garten reicht mir vollkommen. Ich bin da nicht so anspruchsvoll und das die Pferdchen bei mir Urlaub machen dürfen ... :clap: :clap:
Deine Weihnachtsbaumschule ist echt der :hammer: :gfm: :gfm: Ich bestell dann schon einmal einen für meinen Garten :D

Tannenfichtige Grüße
Bea

Benutzeravatar

Schwellenzähler
InterCity (IC)
Beiträge: 591
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 21:07
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: Multimaus /analog
Gleise: FLM-Piccolo
Wohnort: Wegberg
Alter: 46

Re: Engelsroth II Anlagenausbau: Update Hollerberg 2.Teil

#1048

Beitrag von Schwellenzähler » Di 21. Nov 2017, 20:59

Hallo Leo!

Da schaut man mal ein paar Tage nicht in Engelsroth vorbei, und schon entstehen wieder die tollsten Sachen. Mit der Försterei hast du mal wieder eine Glanzleistung abgeliefert :gfm:
Was mir fast noch besser gefällt, ist der gelungene Blick durch die Bäume. Da könnte man meinen, man steht echt im Wald :D
Ich muß mir bei Zeiten mal in Ruhe deine " Baumwickeltechnik " zu Gemüte führen, denn die Ergebnisse sind echt umwerfend.
Möchte nicht wissen, wie lange du dafür geübt hast.

Bin mal gespannt, was ich bei meinem nächsten Besuch wieder tolles entdecke!

Gruß

Carsten
Hier geht es nach Mühlental, einem kleinen Bahnknoten in den 80´gern

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=151380


Threadersteller
NBahnerLeo
EuroCity (EC)
Beiträge: 1204
Registriert: Fr 25. Sep 2015, 09:54
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Analog
Gleise: Peco, Code 55
Wohnort: Engelskirchen
Alter: 58
Deutschland

Re: Engelsroth II Anlagenausbau: Update Hollerberg 2.Teil

#1049

Beitrag von NBahnerLeo » Di 21. Nov 2017, 23:29

hubedi hat geschrieben:
Di 21. Nov 2017, 17:40
Hallo Leo,

das hätte man ja schon ahnen können ... der berühmten Uni Engelsroth musste ja etwas einfallen. Respekt ... die kleinen Bäumchen sehen klasse aus. Das Verfahren muss ich mir merken.

Hm ... könnte man das - etwas abgewandelt - nicht auch bei den Spitzen der großen Kollegen anwenden?

LG
Hubert

Hallo Hubert, hallo liebe Stummis
,

im Grunde liegst Du mit Deiner Vermutung Hubert, schon richtig. Aber der Herr Professor Fichtenkopf währe nicht der Professor wenn Er nicht ein ganzes Packet an Änderungen empfohlen hätte. :wink:
Das musste ich natürlich heute noch ausprobieren und habe gleich noch ein Testbäumchen gebastelt. Geändert wurde sowohl die Reihenfolge als auch zum Teil das Material bei der Begrünung des Bäumchens. Ich lasse jetzt mal die Schritte zur Herstellung des Baumrohlings weg, so sieht er nach der Herstellung aus.
Bild
Neu ist der erste Schritt, hier wird zunächst die Baumspitze mit 4 mm Fasern beschossen, so dass es ungefähr so aussieht wie das oben gezeigte Gebilde nach der Beschneidung :oops: mit der Nagelschere.
Bild
Nach dem die Baumspitze abgetrocknet ist wird das Bäumchen mit Acrylfarbe im gewünschten Farbton beschichtet.
Bild
Um im nächsten Zwischenschritt mit 2 mm Fasern (das ist auch neu) beschossen zu werden. Aber nur die obersten Astetagen des Bäumchens.
Bild
Ist auch hier der Leim getrocknet wird der „Rest“ der Bäumchenäste mit 4 mm Fasern begrünt. Wichtig für hängende Zweige sind nach meiner Erfahrung dass zum einen der Leim an der Unterseite der Äste mit dem Pinsel aufgetragen wird und zum anderen sofort nach dem Beschuss die Fasern von der Baumspitze aus durch Pusten in Form gebracht werden.
Bild
Ist der Leim (hier Ponal Express) mit dem die Zweige angeklebt wurden getrocknet, kann das Bäumchen mit Sprühkleber eingesprüht und das erste Mal mit 0,5 mm Nadel- Fasern beschossen werde. Das Ergebnis sollte ungefähr so aussehen.
Bild
Bild
Ist auch hier der Leim abgetrocknet wird das Bäumchen durch kurzes Schütteln von noch losen „Nadeln“ befreit und im Anschluss werden noch einmal Leim und Nadeln aufgetragen.
Fertig sah das Testbäumchen dann so aus und ich war mit dem Ergebnis mehr als zufrieden.
Endlich mal eine zufriedenstellende Baumspitze, aus meiner Sicht.
Bild

So mein lieber Hubert :D , das sind nun die neusten Erkenntnisse aus der berühmten Uni Engelsroth :wink: :D und ich hoffe das Ergebnis findet auch Dein gefallen. Ich werde mal sehen ob ich den einen oder andern Baum durch eine „Reparatur“ verbessern kann. :wink: :D

Gruß

Leo

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3610
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 63
Deutschland

Re: Engelsroth II Anlagenausbau: Update Hollerberg 2.Teil

#1050

Beitrag von hubedi » Mi 22. Nov 2017, 00:06

Hallo Leo,

das war ja klar ... die wissenschaftlich-experimentelle Methode des Herrn Professors hat sich bewährt. Deine Bäume nähern sich den Ergebnissen der Baumbaugötter im Baubauthread.
So könnte es gehen ... das muss ich mir merken. Hm ... vlt. solltest Du beim nächsten Exemplar die Fasern noch einen Hauch sparsamer einsetzen. Der Baum würde etwas filigraner wirken.

Das passiert mir sehr gern, weil die Bäume nach dem Aufschießen der längeren Ästchen so ohne Nadeln einfach recht kahl aussehen. Da stimmt mein Gefühl für das rechte Maß noch nicht.

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Antworten

Zurück zu „Anlagenbau“