Welches ist euer zuverlässigstes Modell mit der höchsten Laufleistung?

Bereich für alle Themen rund um die Spur H0 aller Modellbahnhersteller.

Threadersteller
TRAINB0Y
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 55
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 22:02
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Gleise: Märklin C + K
Wohnort: Nördlingen
Alter: 32
Deutschland

Welches ist euer zuverlässigstes Modell mit der höchsten Laufleistung?

#1

Beitrag von TRAINB0Y » Sa 8. Dez 2018, 23:26

Hallo,

inspiriert von dem »Gurken-Thread« frage ich mal andersrum: Welches Modell hat bisher bei euch die meisten Kilometer abgespult und eure Erwartungen übertroffen?

Bei mir wären es:
1. Platz: 212 258 (Modell 3372) von 1991, Laufleistung ca. 10.000 Modell-km (oder umgerechnet etwa 115 echte km)
2. Platz: 111 058 (Modell 3642) von 1994, Laufleistung ca. 9.200 Modell-km (der Decoder wurde allerdings inzwischen durch einen 60901 ersetzt)
3. Platz: 101 008 (Modell 37374) von 1999, Laufleistung ca. 8.600 Modell-km
Viele Grüße,
Sven
______________________________________________________________________
H0 AC Digital Epoche V / VI (ab 2000 bis heute)


Martin_B
InterCity (IC)
Beiträge: 714
Registriert: So 13. Mär 2016, 09:00
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: iTrain, z21 u IB Com
Gleise: Peco 100, Märklin K
Wohnort: Karlsruhe
Deutschland

Re: Welches ist euer zuverlässigstes Modell mit der höchsten Laufleistung?

#2

Beitrag von Martin_B » Sa 8. Dez 2018, 23:36

Hallo Jungs!

Meine ESU BR151 hat jetzt echte 65km auf dem Buckel. Und schnurrt und schnurrt und schnurrt....
Grüße Martin

Hier geht es zu meiner Anlage:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=135741


klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9170
Registriert: Mo 30. Jan 2006, 20:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit Hand und Verstand
Deutschland

Re: Welches ist euer zuverlässigstes Modell mit der höchsten Laufleistung?

#3

Beitrag von klein.uhu » So 9. Dez 2018, 00:04

Moin,

Meine alte E41 [3034] von Märklin, die ich schon seit (vermutlich 1961) besitze: fährt immer, immer noch, harzt nicht, zieht ordentlich, war noch nie kaputt, fährt auf allen Radien, ohne Probleme. Gleichwertig die E10 / E40, aber die sind noch nicht so alt.

Weiterhin die alte BR44 [3047] mit dem berühmten Knickrahmenfahrgestell: zieht alles weg, ist aber ein wenig jünger.
| : | ~ analog

Gruß von Bild klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)

Benutzeravatar

Shoogar
InterCity (IC)
Beiträge: 973
Registriert: Sa 7. Aug 2010, 21:41
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2
Gleise: K-Gleis
Alter: 56

Re: Welches ist euer zuverlässigstes Modell mit der höchsten Laufleistung?

#4

Beitrag von Shoogar » So 9. Dez 2018, 00:31

Vor oder nach dem Wiederaufflammen der Sucht?

Vorher: SET 800 (E44, alt), G800 (BR 44), 3054 (E 03), 3039 (E 10).

Heute: BR 64 (39640), BR 55 (37554), BR 38 (37030) und BR 39 (39390).
viele Grüße

Armin


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Überzeugter Europäer - gegen die Verblödung des Abendlandes
Kaltenbrunn (Werk) - (m)eine ((dauer)t noch)) Baustelle

Benutzeravatar

granadabuab
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 400
Registriert: Fr 11. Apr 2014, 23:25
Steuerung: CS2+3xMS2+2x10"Tablets
Gleise: C-Gleis

Re: Welches ist euer zuverlässigstes Modell mit der höchsten Laufleistung?

#5

Beitrag von granadabuab » So 9. Dez 2018, 01:13

Servus Allerseits,

mein zuverlässigtes Modell und ein wahres Arbeitstier ist -
meine DieselWuchtBrumme: Brawa 41323, zieht diese bei mir meinen Mä-Panzerzug-19teilig ( 13 Leo´s + 5 Marder von Schuco ) plus Begleitwagen ohne murren über meine Anlage,selbst über meine 2,5% Rampen.
Da ziehen andere Marken-Modelle ganz heimlich ihre Haftreifen vor diesem Zug ein... :fool: :fool: :fool:


Elokfahrer160
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1695
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Welches ist euer zuverlässigstes Modell mit der höchsten Laufleistung?

#6

Beitrag von Elokfahrer160 » So 9. Dez 2018, 08:34

Moin,

da muss ich nicht lange nachdenken , obwohl ich die Gesamt-Laufleistung nie gemessen habe:

Platz 1) das Märklin Krokodil 39560, Ce 6/8 III Nr. 14310 in grün , das Kroko mit dem C Sinus Antrieb , im Einsatz seit 2003
Platz 2) die HAG Lok Nr. 160 , eine Re 4/4 in Swiss Express Ausführung , mit kugelgel. HAG Motor, seit 2004
Platz 3) die Roco Lok Ae 4/4 der BLS in grün , Roco Nr. 69885 , gekauft im Jahr 2005

Alle 3 Loks werden regelmässig an Fahrtagen im Verein eingesetzt , sie laufen hier meist ein ganzes Wochenende klaglos, die
beste Zugkraft weist hier das Märklin Krokodil mit dem C Sinus Antrieb auf, obwohl sich die HAG Swiss Express Re 4/4 mit ihren
10 Wagen samt Steuerwagen von Liliput am Zughaken nicht verstecken muss.

beste Grüsse - Elokfahrer160 / Rainer

Benutzeravatar

moppe
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3627
Registriert: So 7. Aug 2011, 08:16
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: G&R ana/digi - Z21/Lenz/ESU
Gleise: 2L
Wohnort: Norddeutsche Halbinsel.
Kontaktdaten:
Dänemark

Re: Welches ist euer zuverlässigstes Modell mit der höchsten Laufleistung?

#7

Beitrag von moppe » So 9. Dez 2018, 09:55

Altes Roco V100 (1995)

Ziehen ein Roco reinigungswagen und vier 4-Achs umbauwagen.
Fahren rund 1500 Meter jeder Öffnungstag, 125 Tage pro Jahr.

Dieser Jahr ist es zurückgestellt - es kann nicht mehr, nach 15 Jahren oder rund 2800 km!


Klaus
"Meine" Modellbahn: http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk


SAH
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9073
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:49
Kontaktdaten:

Re: Welches ist euer zuverlässigstes Modell mit der höchsten Laufleistung?

#8

Beitrag von SAH » So 9. Dez 2018, 10:08

Moin Sven,

Nr.1 BR 120 als 37532 mit inzwischen 200 Modell-km und dem dritten Beisatzrad. Da ich noch kein Ersatztreibgestell habe, ist das Modell z. Zt. Z- gestellt.

Nr. 2 BR 80 als 3004 mit Zimo MX 634 und LRA+ und inzwischen 150 Modell-km. Ein Nachjustieren der CV2 zugunsten langsamerer Fahrt beim Rangieren will noch durchführen.

Nr. 3 BR E10 als 3039 analog mit ca. 120 Modell-km. Das Modell ist zwar zu langsam, zieht jedoch zuverlässig seine Runden.

mit freundlichen Grüßen
Stephan-Alexander Heyn
Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php

Benutzeravatar

Uerdinger
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 303
Registriert: So 5. Aug 2012, 20:13
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21 / Multimaus
Gleise: Roco geoLINE
Wohnort: Linker Niederrhein
Alter: 24
Deutschland

Re: Welches ist euer zuverlässigstes Modell mit der höchsten Laufleistung?

#9

Beitrag von Uerdinger » So 9. Dez 2018, 10:21

Moin,

meine Lok im Dauereinsatz ist die Trix 22820, BR 212. Für meine kurzen Züge vollkommen in Ordnung und macht absolut keine Probleme.

Des Weiteren habe ich noch einen Schienenbus als Dauerbrenner zu bieten, Trix 22984, VT 98.

Gruß,

Dennis
:prost:

Benutzeravatar

Trommi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1164
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 13:14
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital im DCC Format
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Oldenburger Münsterland
Kontaktdaten:

Re: Welches ist euer zuverlässigstes Modell mit der höchsten Laufleistung?

#10

Beitrag von Trommi » So 9. Dez 2018, 10:34

Müsste ich mir eine Lok aussuchen, um damit durch die Hölle und zurück zu fahren, würde meine Wahl auf die alten Loks von Märklin vor der Digitalisierung fallen - KRÄFTIG, ZUVERLÄSSIG; UNVERWÜSTLICH.
Gruß aus dem Oldenburger Münsterland,

Thomas


Wilstein http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=104064
Wilstein Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/watch?v=Xzj6hyG ... D8PYYaafPi

Benutzeravatar

Badaboba
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2233
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021 Uhlenbrock IRIS
Gleise: K-Gleis und C-Gleis
Wohnort: Pfalz - Südliche Weinstraße

Re: Welches ist euer zuverlässigstes Modell mit der höchsten Laufleistung?

#11

Beitrag von Badaboba » So 9. Dez 2018, 11:21

SAH hat geschrieben:
So 9. Dez 2018, 10:08
Moin Sven,

Nr.1 BR 120 als 37532 mit inzwischen 200 Modell-km und dem dritten Beisatzrad. Da ich noch kein Ersatztreibgestell habe, ist das Modell z. Zt. Z- gestellt.
Hallo Stephan-Alexander,
was ist ein Modell-km? Bei Sven beträgt die höchste Laufleistung 10000 Modell-km, bei Dir gerade mal 200? Ich vermute, dass Du "echte km" (Sven) meinst.

Da bei mir schon lange keine Loks nur "kreisen" oder "pendeln", kann ich keine zuverlässige Angabe zur Laufleistung machen. Meine 3003 aus Kindheitstagen ist aber immer noch betriebsfähig! Da ich damals noch gerne und zahlreiche Stunden im Kreis fuhr und dies meine einzige Lok war, hat sie defintiv die höchste Laufleistung.
Zuletzt geändert von Badaboba am So 9. Dez 2018, 11:30, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße
Volker

Hallo Modulbahner, die FREMOPuko-Norm findet Ihr am Anfang dieses Threads zum Herunterladen:
viewtopic.php?f=170&t=146816
FREMOPuko-Modultreffen 2019:
viewtopic.php?f=13&t=163720


Djian
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3592
Registriert: Fr 20. Jan 2012, 11:20
Nenngröße: H0
Steuerung: analog
Gleise: C-Gleis
Wohnort: 23717 Sagau
Alter: 50

Re: Welches ist euer zuverlässigstes Modell mit der höchsten Laufleistung?

#12

Beitrag von Djian » So 9. Dez 2018, 11:29

Moin,

ich kann das nur schätzen, aber ich würde mal wie folgt tippen:

1.) 103-113-7 (Märklin 3054)
2.) 23 014 (Märklin DA 800.1)
3.) 216-025-7 (Märklin 3075)

Die 23 war meine erste Lokomotive, Bj. 1954 und ich bekam sie 1971 gebraucht zu Weihnachten. Die beiden andern kamen als Schüler (216=1975 und 103=1978) zu mir uns laufen seitdem, was das Zeug hält. In echten Kilometern haben sie sicher einige Hundert zurück gelegt.

Sämtliche meiner Lokomotiven fahren viel, aber die meisten kamen erst später zu mir, sodass sie es schwer haben werden, den Vorsprung der 3 oben genannten aufzuholen.

Schöne Grüße aus Ostholstein
Matthias
Bautagebuch: Sagau in Segmenten http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=73059

Sagau: Ländliches an der Magistrale http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139007


HD-Mainz-MoBa
InterRegio (IR)
Beiträge: 229
Registriert: Di 19. Jan 2016, 16:40
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: Analog
Gleise: K-, M-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 65
Deutschland

Re: Welches ist euer zuverlässigstes Modell mit der höchsten Laufleistung?

#13

Beitrag von HD-Mainz-MoBa » So 9. Dez 2018, 12:12

Hallo,
die zuverlässigste Lok aus meinem Fuhrpark schlechthin ist die Märklin TM800 aus den 50er Jahren, von der ich die Katalognummer nicht weis. Es war meine erste Lok, bei der in den 70er Jahren mal ein Kollektor, der tief halbrund eingelaufen war, gegen einen noch planen aus einer noch älteren TM800 (ohne Haftreifen) getauscht wurde, Außerdem wurde damals auch der (zerbrochene) Walzenumschalter gegen ein neueres Modell getauscht.
Ab und Zu mal neue Kohlenbürsten, Haftreifen und etwas Öl und schon läuft das alte Stück wieder wie neu, zieht immer noch Personenzüge aus Donnerbüchsen oder Güterzüge auch über Rampen > 3%.
Die Aussage ist vielleicht etwas unfair gegenüber der V200 (3021), der BR44, der E94 und der BR38, alle aus den 60er Jahren, die alle klaglos auch längere Züge ziehen, aber die TM800 war halt meine erste Lok bei der "Elektrischen Eisenbahn".
Gruß aus Mainz
Hans-Dieter


SAH
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9073
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:49
Kontaktdaten:

Re: Welches ist euer zuverlässigstes Modell mit der höchsten Laufleistung?

#14

Beitrag von SAH » So 9. Dez 2018, 12:29

Guten Tag Volker,

das Modell ist "echte" 200km gelaufen, macht aufs Original umgerechnet 17400km.

mit freundlichen Grüßen
Stephan-Alexander Heyn
Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9073
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:49
Kontaktdaten:

Re: Welches ist euer zuverlässigstes Modell mit der höchsten Laufleistung?

#15

Beitrag von SAH » So 9. Dez 2018, 12:31

Guten Tag Hans-Dieter,

Willkommen im Club der TM800 bzw. 3004 Intensivnutzer.

mit freundlichen Grüßen
Stephan-Alexander Heyn
Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


Peter Fischer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 348
Registriert: Do 16. Jun 2005, 20:23
Wohnort: Bottrop

Re: Welches ist euer zuverlässigstes Modell mit der höchsten Laufleistung?

#16

Beitrag von Peter Fischer » So 9. Dez 2018, 14:18

moin ,
Ich könnte Schwören das hier mehrere
Nutzer Modelle haben , die mehrere
Bahnbetriebswerke füllen konnten .
Nur leider nur auf gesamt 50 cm kommen :fool:
Peter
Ps: bei mir ist es auch die TM800 ,
mit den Donnerbüchsen .
und natürlich MIST4


Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 5162
Registriert: Do 3. Dez 2015, 20:53
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: Mittelleiter
Wohnort: jottweedee

Re: Welches ist euer zuverlässigstes Modell mit der höchsten Laufleistung?

#17

Beitrag von Erich Müller » So 9. Dez 2018, 14:25

Hallo,

Laufleistungen meiner Modelle kenne ich nicht. Ich kann aber sagen, dass ich bei keinem Märklin-Modell mit Stirnradgetriebe größere Probleme hatte. Nicht mal bei denen, die ich als Kind mächtig malträtiert habe - da ist allerdings einmal (bei einer "schönen P8") ein neuer Stator fällig gewesen, der ursprüngliche war durchgebrannt. Ist da vorn ja auch etwas eng und thermisch ungünstig untergebracht.
Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.


Djian
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3592
Registriert: Fr 20. Jan 2012, 11:20
Nenngröße: H0
Steuerung: analog
Gleise: C-Gleis
Wohnort: 23717 Sagau
Alter: 50

Re: Welches ist euer zuverlässigstes Modell mit der höchsten Laufleistung?

#18

Beitrag von Djian » So 9. Dez 2018, 14:48

Moin,

das bei derart hohen Laufleistungen auch Wartung, Reparatur oder AW Göppingen notwendig sind sollte jedem klar und selbstverständlich sein. Sagt ja auch keiner von seinem Auto er fährt es 30 Jahre intensiv ohne Inspektion und Ölwechsel :redzwinker:

Schöne Grüße aus Ostholstein
Matthias
Bautagebuch: Sagau in Segmenten http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=73059

Sagau: Ländliches an der Magistrale http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139007


klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9170
Registriert: Mo 30. Jan 2006, 20:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit Hand und Verstand
Deutschland

Re: Welches ist euer zuverlässigstes Modell mit der höchsten Laufleistung?

#19

Beitrag von klein.uhu » So 9. Dez 2018, 15:47

Djian hat geschrieben:
So 9. Dez 2018, 14:48
das bei derart hohen Laufleistungen auch Wartung, Reparatur oder AW Göppingen notwendig sind sollte jedem klar und selbstverständlich sein.
Moin,

Wartung ist selbstverständlich, aber viel habe ich da bei meinem o.g. Modellen nie gemacht. Eine Generalreinigung haben die auch nie erhalten. Und ins Werk habe ich noch nie eines der Modelle geschickt / schicken müssen. Die laufen einfach mit mal einem Tröpfchen Öl (Lokfett gab es damals noch nicht, verharzt war keine der genannten je), mal einen Haftreifenwechsel, mal neue Kohlen, aber sehr selten.

Bei jüngeren Modellen ist das anders, anders schon alleine wegen des harzenden Öls ab irgendwann in den 1980er Jahren. Eine alte E40 (Alter und Laufleistung unbekannt), die ich mal gebraucht und viel gefahren erworben hatte und eigentlich schlachten wollte, da die Seitenfenster fehlten, ist eine meiner leisesten und am sanftesten fahrenden Loks. Sie bekam neue Fenster einer echten Schlachtlok und einen neuen Schleifer.
| : | ~ analog

Gruß von Bild klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)

Benutzeravatar

scanditrain
EuroCity (EC)
Beiträge: 1297
Registriert: Mo 4. Sep 2006, 21:56
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ECoS
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Niederrhein
Dänemark

Re: Welches ist euer zuverlässigstes Modell mit der höchsten Laufleistung?

#20

Beitrag von scanditrain » Mo 10. Dez 2018, 20:17

Moin,

auch bei mir von den alten: TM 800;
von den neueren Loks sicher BR 55 und V 200.1.
Allerdings kann ich nichts zur (Lebens-) Laufleistung sagen.
Viele Grüße vom Niederrhein
Ernst

Märklin digital, Ep. III-IV DB; aber auch Skandinavien
Dumme Gedanken hat jeder, nur der Weise verschweigt sie. (W. Busch)


rainerkrüger
Beiträge: 5
Registriert: So 2. Sep 2018, 10:33
Deutschland

Re: Welches ist euer zuverlässigstes Modell mit der höchsten Laufleistung?

#21

Beitrag von rainerkrüger » Mo 10. Dez 2018, 20:37

Bei mir ist es die gute alte Märklin 3005 alias 23 014. Sie wird jetzt Weihnachten stolze 55Jahre und läuft wie ein Dilldop. Gelegentlich ein Tröpfchen Öl, mal ein paar neue Kohlen oder Schleifer, Haftreifen,das wars. Eine KM Leistung kann ich nicht nennen,sie läuft und läuft und...… Wie der legendäre Käfer. :D


Schwedenzug
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 257
Registriert: Do 3. Nov 2016, 21:25
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Analog und digital
Gleise: Märklin und 2-leiter
Wohnort: Göteborg, Schweden
Schweden

Re: Welches ist euer zuverlässigstes Modell mit der höchsten Laufleistung?

#22

Beitrag von Schwedenzug » Mo 10. Dez 2018, 20:58

Bei mir sind einige ( :roll: ) loks in den letzten jahren zugekommen, und die sind nicht viel gelaufen ehrlich gesagt. Ja, ich könnte ein paar BWs gut füllen. Aber in die ältere teil der sammlung gibts einige langläufer die nie ihren geist aufgeben. Märklin Br 110 alt in blau, Die klassiche orange Rc lok 1010 und natürlich meine favoritenlok die gute alte märklin Br 194 Deutsche Krokodil. Das sind wahrscheinlich die am meist gelaufenen loks bei mir - obwohl sie lange jetzt in die rente gegangen sind werden sie mal manchmal eine runde gegeben.

Damals hatte ich wenige loks, die fuhren mehr - heute habe ich viele loks, und die werden spärlich gefahren.... :P
Fahre 2 und 3-Leiter, Analog und DCC/Digital in eine herrliche mischung auf kaotischer anlage in Schweden, mit meistens Deutsche vorbilder.


WiTo
EuroCity (EC)
Beiträge: 1246
Registriert: So 31. Aug 2014, 12:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ESU Ecos II
Gleise: Mä K
Alter: 50

Re: Welches ist euer zuverlässigstes Modell mit der höchsten Laufleistung?

#23

Beitrag von WiTo » Mo 10. Dez 2018, 21:14

Hallo zusammen,

tja, exakte Laufleistungen kann ich auch nicht bieten, aber Zeiträume. Meine älteste, noch heute ab und an eingesetzte Lok dürfte wohl die Kabinentender 050 von Märklin aus den späten 70-er Jahren sein. Die ist eiegntlich seit ich sie besitze immer im Einsatz gewesen und verrichtet noch heute ihren Dienst, so zuverlässig, dass ich ihr sogar noch eine Sounddecoder spendiert habe. Und das nach wie vor mit dem alten Motor.

Die meisten anderen Arbeitspferde haben inzwischen aber "zeitgemäßere" (in Bezug auf die Detailierung) Nachfolger gefunden. Ab und an darf auch meine 103 aus dieser Zeit noch mal ran, aber bei ihr hat das Getriebe offenbar doch ziemlich unter dem früheren Dauereinsatz gelitten, was man akustisch jederzeit bestätigt bekommt.

Eine Märklin 151 in b/b habe ich erst kürzlich modernisiert (neue Stromabnehmer, digitalisiert) und wieder in den Betiebsbestand aufgenommen. Auch tadellos.

Und dann habe ich noch zwei auch schon recht betagte Arbeitstiere, die auch heute noch nahezu im Dauereinsatz stehen. Eine Roco 194 (43483) aus den 80-ern und eine Roco 044 aus der gleichen Zeit. Beide Modelle hatte ich zunächst selbst auf analogen Wechselstrombetrieb umgebaut (damals mit elektronischem Umschalter - was für ein Fortschritt damals ggü. dem mechanischen Teil der Märklinloks) und dann auch noch digitalisiert. Die Laufruhe und Elastizität im Regelverhalten dieser Maschinen, insbesondere im Langsamfahrbereich, brauchen noch heute keinen Vergleich zu scheuen.

Insgesamt ist die Zuverlässigkeit der älteren Märklinloks sicherlich zu recht legendär. Aber Fahrverhalten (z.B. Anfahrruck) und Detaillierung sind eben bei den meisten Modellen nicht mehr auf der Höhe der Zeit. Daher stehen bei mir noch einige ältere Renner im analogen Abseits und fristen ihre Gnaden-Zeit in der Vitrine. Digitalisieren wäre bei einer Ur-V200 oder meiner alten 01 oder dem alten Schienenbus irgendwie gefühlt nicht richtig. Zu Glühbirnen-Spitzenlichter einer 23-er passt ein digitaler Hochleistungsantrieb irgendwie nicht so recht. Darum bleiben diese verdienten Maschinen, wie sie sind. Erstaunlich ist dabei nur, dass man diese Teile ohne großen Aufwand auch nach Jahrzenten der Abstellung wieder in Betrieb nehmen kann. Habe ich erst kürzlich mit meiner Märklin 01 aus den 60-er Jahren (3048) probehalber mal gemacht. Das ist eben unverwüstliche Qualität.

Insgesamt kann ich aber sagen, dass ich über alle Hersteller (Roco, Flm, Piko, Märklin, Brawa) noch keine Lok erlebt habe, die mich total im Stich gelassen hätte und die nicht mehr fahrfähig ist oder die man nicht wieder zum Fahren bringen könnte. Es ist schon erstaunlich, wie insgesamt zuverlässig diese kleinen Maschinen funtkionieren. Ausnahmen gibt es sicherlich immer wieder, aber insgesamt funktionieren die Modelle schon ziemlich zuverlässig.

Soviel von meiner Seite zu diesem interessanten Thema.

Liebe Grüße

Thomas (WiTo)
Meine Anlage:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=121964

Computer hat man, um Probleme zu lösen, die man ohne Computer nicht hätte (für Modellbahnanlagen gilt sinngemäß das Gleiche).

Benutzeravatar

Bobbel
EuroCity (EC)
Beiträge: 1254
Registriert: So 24. Aug 2008, 07:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ESU ECoS
Gleise: C-Gleis
Wohnort: im Herzen Württembergs...!
Alter: 59

Re: Welches ist euer zuverlässigstes Modell mit der höchsten Laufleistung?

#24

Beitrag von Bobbel » Mo 10. Dez 2018, 21:35

Bitte Beitrag löschen, weil doppelt gepostet - Sorry...!
Zuletzt geändert von Bobbel am Mo 10. Dez 2018, 21:36, insgesamt 1-mal geändert.
Eisenbahn H0, System Märklin, ECoS 4.2.3, ECoS-Boost, C-Gleis, BraWa-, GFN-, Liliput-, Märklin-, Roco-Loks + Wagen. GFN Profi-Kupplung. Epoche IIIb/IVa. Seit Jahren auf "schlanke" C-Gleis-DKW, EKW, asymmetr. DWW, Teilgleisstücke 7,5° zu R3-R9, sowie R8 + R10 wartend...!

Benutzeravatar

Bobbel
EuroCity (EC)
Beiträge: 1254
Registriert: So 24. Aug 2008, 07:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ESU ECoS
Gleise: C-Gleis
Wohnort: im Herzen Württembergs...!
Alter: 59

Re: Welches ist euer zuverlässigstes Modell mit der höchsten Laufleistung?

#25

Beitrag von Bobbel » Mo 10. Dez 2018, 21:35

Bei mir sind es die...

BraWa 40007 (BR 75.0)...
... die Lok hat neben den häufigen Einsätzen auf meiner Heimanlage und der in Bau be-
findlichen Kleinanlage schon zahlreiche Modellbahn-Ausstellungen (pro Ausstellung etwa
vier Fahrtage á 7 Std Einsatzdauer) störungsfrei hinter sich gebracht.

Gefolgt von der etwas jüngeren...
Fleischmann 71118 (BR 18.6)...

und den relativ neuen Loks von...
BraWa 40811 (BR 57.10-35) und Roco 78271 (BR 85)...

Grüßle aus HONAU.
Klaus
Eisenbahn H0, System Märklin, ECoS 4.2.3, ECoS-Boost, C-Gleis, BraWa-, GFN-, Liliput-, Märklin-, Roco-Loks + Wagen. GFN Profi-Kupplung. Epoche IIIb/IVa. Seit Jahren auf "schlanke" C-Gleis-DKW, EKW, asymmetr. DWW, Teilgleisstücke 7,5° zu R3-R9, sowie R8 + R10 wartend...!

Antworten

Zurück zu „Spur H0“