Neuheiten 2018

Threads zu den Neuheiten 2018 finden sich im Forum "Neuheiten-Übersicht" (da sie in der Regel spurgrößenübergreifend sind), bzw. werden dahin verschoben. Bitte schaut zunächst hier nach, bevor ihr einen neuen Thread aufmacht, ob ihr dort nicht schon eine Diskussion zur Neuheitenveröffentlichung Eures Herstellers findet. Es macht keinen Sinn mehrere Threads zum gleichen Thema zu führen.

Die Diskussionsthreads zu den bereits veröffentlichten Neuheiten 2018 der am häufigsten diskutierten Hersteller:

Seltsames fahrverhalten bei zwei Trix BR 38

Bereich für alle Themen rund um Digitaltechnik und digitale Umbauten.
Antworten

Threadersteller
tjesp02
InterRegio (IR)
Beiträge: 156
Registriert: Di 5. Dez 2006, 14:12
Wohnort: Dänemark

Seltsames fahrverhalten bei zwei Trix BR 38

#1

Beitrag von tjesp02 » Mo 16. Nov 2009, 20:23

Ich habe zwei Br 38 von Trix bekommt. Einmal 22101 und einmal 22117. Beide habe ich mit Lopi 3,0 ausgerüstet. Beide hat aber ein merkwürdiges Fahrverhalten. Auf Steigungen fällt der Geschwindigkeit und das Licht wird dimmer. Die Räder drehen hierbei nicht durch. Ich habe eine Märklin 37030 mit der alte fx decoder und dieser hat ein viel besseres Zugkraft im Verhältnis zum diesen zwei von Trix.
Beide Loks sind gut gewartet und ich denke das der Problem bei den Decodern liegt. Ich habe die CV nach, der Betriebsanleitung von ESU geändert. Also: CV2 nach 4 CV 53 nach 56. CV 54 nach 6 und CV 55 nach 4. Ich konnte keine Entstörkondensatoren auf die Lokplatine erkennen. Obwohl es in Anleitung steht.
Hoffentlicht gibts hier jemand, der mir ein bischen hilfen kann.

Freundliche Grüsse
Thomas Jespersen


Michael Knop
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2164
Registriert: Do 28. Apr 2005, 11:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB
Gleise: C-Gleis
Wohnort: NRW
Schweden

#2

Beitrag von Michael Knop » Mo 16. Nov 2009, 21:57

Hi Thomas,

in der Lok sind zwar Glockenankermotoren, aber die Parameter von Esu gelen nicht für diesen Motortyp. Eher für die Motoren wie sie in der 290 und 218 sind, dort klappen die Parameter gut.


Ich kann Dir per Mail eine ESU-Datei für den Lopi V3 mit den (Original-Märklin) Pegelparametern für die 38er zusenden, wenn Du mir deine Mailadresse schickst.


Viele Grüße, Michael


Threadersteller
tjesp02
InterRegio (IR)
Beiträge: 156
Registriert: Di 5. Dez 2006, 14:12
Wohnort: Dänemark

#3

Beitrag von tjesp02 » Fr 11. Dez 2009, 13:44

Jetzt habe ich endlich mein Problem gefunden. Es war eine grosse braune Gegenstand auf der Tenderplatine. Diese Gegenstand habe ich entfernt und beide Loks laufen jetzt super. Die besten CV für der Motoransteurung war übrigens:

CV 53=42 CV 54=14 CV 55 = 38 CV 56 = 64

Danke für die Hilfe
Thomas Jespersen

Benutzeravatar

sirz-moba
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1615
Registriert: So 30. Sep 2007, 18:10
Kontaktdaten:
Deutschland

#4

Beitrag von sirz-moba » So 13. Dez 2009, 09:14

Hallo Thomas,
handelt es sich bei dem braunen Ding um so was :?:

Bild
Gruß Ingo

| WDP 2015 | CS2 | SW 4.2.1 | GFP 3.68 | MS2 | Booster 6017+Transformer 6002 | s88+Tams s88N-Adapter | k83 |

Bild


Threadersteller
tjesp02
InterRegio (IR)
Beiträge: 156
Registriert: Di 5. Dez 2006, 14:12
Wohnort: Dänemark

#5

Beitrag von tjesp02 » Mo 14. Dez 2009, 13:09

Genau so ein Ding ist es. Aber drei mal grösser und in serie mit die Gleise verbunden. Ich denke das der Decoder nicht ausreichen Saft bekommt und damit funktioniert Lastregelung und Beleuchtung nicht so gut. Ich denke das diese Gegenstand hier ist um der Motor im analog betrieb zu schützen. Der Decoder übernimmt aber jetzt diese aufgabe und deshalb kann man diese Gegenstand entfernen.

mfG
Thomas Jespersen

Antworten

Zurück zu „Digital“