Willkommen 

RE: Piko Sounddecoder mit mfx?

#1 von DB_1973 , 16.01.2014 21:35

Moin,

lt. PIKO Homepage soll der PIKO Sounddecoder (56341) für die V200/220 das Protokoll mfx unterstützen.
Hat schon jemand diese Sounddecoder verbaut und kann die mfx Funktion bestätigen?

Wenn es wirklich so wäre hätte er einen Vorteil gegenüber dem Original ESU - Decoder.


Viele Grüße aus Hamburg
Tschüss Sven

Märklinist seit 24.12.1962
Insider seit 1993


 
DB_1973
InterCity (IC)
Beiträge: 931
Registriert am: 07.07.2007
Ort: Hamburg
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ECoS 2; SW 4.2.8
Stromart Digital


RE: Piko Sounddecoder mit mfx?

#2 von rmayergfx , 16.01.2014 21:48

Hallo Sven,

also der neue Sounddecoder ist ein ESU Loksound V4 M4,
lt. den Beschreibungen und ist nur für die neueren V200:

Zitat
Der LokSound Decoder passt aufgrund des größeren Lautsprechers nicht für die V 200 (#59700/59701 mit der Betriebsnummer V 200 047) und die BR 220 (#59702/59703 mit der Betriebsnummer 220 018-6).



Aber das steht doch auch alles auf der Homepage von Piko direkt beim Decoder:
http://www.piko-shop.de/index.php?vw_typ...kel&vw_id=16429

mfg

Ralf


Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern und nicht umgekehrt!
Neue Kupplungen für Faller OHU Selbstentladewagen: viewtopic.php?f=27&t=82863
Kein Support per PN !


 
rmayergfx
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.044
Registriert am: 07.07.2008
Gleise C-K-Flex-M-Gleis
Spurweite H0, Z, 1
Steuerung MS2, 6021, 60213
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Piko Sounddecoder mit mfx?

#3 von ruedi71 , 16.01.2014 21:53

Hallo,
Bei dem Piko Dekoder in Uhlenbrock Outfit handelt sich um einen ESU Loksound Dekoder, der MFX und DCC Railcom fähig ist. Du solltest, wenn Deine Zentrale beide Protokolle sendet, nur ein Protokoll abschalten, da es sonst zu Störungen kommt.


ruedi71  
ruedi71
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 277
Registriert am: 26.11.2007


RE: Piko Sounddecoder mit mfx?

#4 von DB_1973 , 16.01.2014 21:57

Moin Ralf,

das es ein V4 M4 Decoder ist wusste ich nicht.
Verwunderlich ist nur, das dieser Decoder fast 25,-- Euro billiger ist als der "Original" ESU Decoder.

Das er nur für die neueren V200/220 Modelle wegen des größeren Lautsprecher ist, hat mir PIKO auch geschrieben.
Obwohl wenn ich den kleineren Lautsprecher verwendet......, der Decoder wird ja passen.


Viele Grüße aus Hamburg
Tschüss Sven

Märklinist seit 24.12.1962
Insider seit 1993


 
DB_1973
InterCity (IC)
Beiträge: 931
Registriert am: 07.07.2007
Ort: Hamburg
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ECoS 2; SW 4.2.8
Stromart Digital


RE: Piko Sounddecoder mit mfx?

#5 von DB_1973 , 16.01.2014 22:01

Hallo Ruedi,

meine mfx Loks fahren mfx und alle anderen Loks fahren DCC/RailCom.

Damit wird der PIKO/ESU V4M4 wohl verloren haben, dann freiwillig verbaue ich keine mfx-Decoder.


Viele Grüße aus Hamburg
Tschüss Sven

Märklinist seit 24.12.1962
Insider seit 1993


 
DB_1973
InterCity (IC)
Beiträge: 931
Registriert am: 07.07.2007
Ort: Hamburg
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ECoS 2; SW 4.2.8
Stromart Digital


RE: Piko Sounddecoder mit mfx?

#6 von H0 , 16.01.2014 22:45

Zitat von DB_1973
Damit wird der PIKO/ESU V4M4 wohl verloren haben, dann freiwillig verbaue ich keine mfx-Decoder.

Bei diesem Decoder kann man mfx abschalten (und wenn man mfx abschaltet, kann man mehr als 16 Funktionen nutzen).

Freiwillig verbaue ich mfx-Decoder nur, wenn mfx abschaltbar ist.


Viele Grüße
Thomas


 
H0
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.876
Registriert am: 12.05.2005
Homepage: Link
Ort: 莱茵兰
Gleise |:| (Zweileiter)
Spurweite H0, Z
Steuerung CS1R [DCC+MM]
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Piko Sounddecoder mit mfx?

#7 von Modelleisenbahnfan , 17.01.2014 14:41

Hallo Sven,

Zitat
Damit wird der PIKO/ESU V4M4 wohl verloren haben, dann freiwillig verbaue ich keine mfx-Decoder.


Das ist kein mfx - Dekoder, sondern ein Multiprotokoll - Dekoder, bei dem Du selber entscheiden kannst, mit welchem Digitalprotokoll (MM, DCC, mfx) Du ihn ansteuern willst. Zusätzlich kann der Dekoder noch Railcom und Railcom Plus.
Freundliche Grüße
Jürgen


Modelleisenbahnfan  
Modelleisenbahnfan
InterCity (IC)
Beiträge: 823
Registriert am: 28.12.2011
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Piko Sounddecoder mit mfx?

#8 von rmayergfx , 17.01.2014 15:51

Zitat von DB_1973

Obwohl wenn ich den kleineren Lautsprecher verwendet......, der Decoder wird ja passen.



Das ist die einfachste Variante den Decoder zu schrotten...
Die Lautsprecher müssen zur Endstufe passen. Die alten ESU Sounddecoder
hatten Lautsprecher mit 100 Ohm, die neuen nur 4 Ohm.
Wenn neuer Sounddecoder dann auch zwingend neuen passenden Lautsprecher !
http://www.esu.eu/produkte/zubehoer/lautsprecher/

Der Decoder für Piko ist mit Sicherheit ein OEM Decoder, d.h. es sind einige Funktionalitäten
dann gesperrt. War auch schon so bei den Märklin OEM so, daher kommt der günstigere Preis,
und/oder Piko hat größere Stückzahlen gekauft.

mfg

Ralf


Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern und nicht umgekehrt!
Neue Kupplungen für Faller OHU Selbstentladewagen: viewtopic.php?f=27&t=82863
Kein Support per PN !


 
rmayergfx
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.044
Registriert am: 07.07.2008
Gleise C-K-Flex-M-Gleis
Spurweite H0, Z, 1
Steuerung MS2, 6021, 60213
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Piko Sounddecoder mit mfx?

#9 von moppe , 17.01.2014 16:01

Zitat von rmayergfx

Wenn neuer Sounddecoder dann auch zwingend neuen passenden Lautsprecher !



LS4 funktioniert auch mit 100 ohm Lautsprechern.


Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.428
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Piko Sounddecoder mit mfx?

#10 von rmayergfx , 17.01.2014 16:28

Zitat ESU:

Zitat
LokSound V4.0, LokSound micro V4.0 und LokSound V4.0 M4 Deocder benötigen die neuen Lautsprecher mit 4 Ohm Impedanz. Mit den bisherigen 100 Ohm Lautsprechern werden Sie kaum etwas hören.

Umgekehrt dürfen Sie für den bisherigen LokSound V3.5 keinesfalls 4 Ohm Lautsprecher verwenden. Dies könnte den Decoder zerstören! Bei einem Decodertausch muss also der Lautsprecher ggf. mitgetauscht werden. Obacht!



Eigene Erfahrung: Sie haben recht !

mfg

Ralf


Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern und nicht umgekehrt!
Neue Kupplungen für Faller OHU Selbstentladewagen: viewtopic.php?f=27&t=82863
Kein Support per PN !


 
rmayergfx
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.044
Registriert am: 07.07.2008
Gleise C-K-Flex-M-Gleis
Spurweite H0, Z, 1
Steuerung MS2, 6021, 60213
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Piko Sounddecoder mit mfx?

#11 von DB_1973 , 17.01.2014 19:56

Zitat von rmayergfx

Zitat von DB_1973

Obwohl wenn ich den kleineren Lautsprecher verwendet......, der Decoder wird ja passen.



Das ist die einfachste Variante den Decoder zu schrotten...
Die Lautsprecher müssen zur Endstufe passen. Die alten ESU Sounddecoder
hatten Lautsprecher mit 100 Ohm, die neuen nur 4 Ohm.
Wenn neuer Sounddecoder dann auch zwingend neuen passenden Lautsprecher !
http://www.esu.eu/produkte/zubehoer/lautsprecher/

Der Decoder für Piko ist mit Sicherheit ein OEM Decoder, d.h. es sind einige Funktionalitäten
dann gesperrt. War auch schon so bei den Märklin OEM so, daher kommt der günstigere Preis,
und/oder Piko hat größere Stückzahlen gekauft.

mfg

Ralf





Moin,

der Lautsprecher, den ich in die PIKO V 200 (59701) verbaut habe, hat 8 Ohm.
Ein ESU V4 Decoder kommt damit sehr gut klar.
Also keinerlei Probleme.

Auszug aus der ESU Betriebsanleitung:
Für den LokSound V4.0 Decoder können Lautsprecher (auch
Kombinationen) mit einer Gesamtimpedanz von 4 – 16 Ohm
verwendet werden.


Viele Grüße aus Hamburg
Tschüss Sven

Märklinist seit 24.12.1962
Insider seit 1993


 
DB_1973
InterCity (IC)
Beiträge: 931
Registriert am: 07.07.2007
Ort: Hamburg
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ECoS 2; SW 4.2.8
Stromart Digital


RE: Piko Sounddecoder mit mfx?

#12 von rmayergfx , 17.01.2014 20:45

Mal ne kurze Frage,

soll das ein Spaß-Thread werden oder sollen wir irgendwie an der Nase herumgeführt werden ?

Zitat von DB_1973
Moin,

lt. PIKO Homepage soll der PIKO Sounddecoder (56341) für die V200/220 das Protokoll mfx unterstützen.
Hat schon jemand diese Sounddecoder verbaut und kann die mfx Funktion bestätigen?

Wenn es wirklich so wäre hätte er einen Vorteil gegenüber dem Original ESU - Decoder.


Zitat von DB_1973
Hallo Ruedi,

meine mfx Loks fahren mfx und alle anderen Loks fahren DCC/RailCom.

Damit wird der PIKO/ESU V4M4 wohl verloren haben, dann freiwillig verbaue ich keine mfx-Decoder.



Zitat
Moin,

der Lautsprecher, den ich in die PIKO V 200 (59701) verbaut habe, hat 8 Ohm.
Ein ESU V4 Decoder kommt damit sehr gut klar.
Also keinerlei Probleme.



Also erst möchtest Du wissen ob das mit mfx stimmt, da es von Vorteil wäre, aber einbauen würdest Du ihn nicht,
Dann hast Du schon einen Lautsprecher eingebaut, mit 8 Ohm, die Originallok hat gar keinen Sound, also wurde doch
schon von Dir umgebaut.

Also wofür ist der Thread dann gedacht ?

mfg

Ralf


Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern und nicht umgekehrt!
Neue Kupplungen für Faller OHU Selbstentladewagen: viewtopic.php?f=27&t=82863
Kein Support per PN !


 
rmayergfx
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.044
Registriert am: 07.07.2008
Gleise C-K-Flex-M-Gleis
Spurweite H0, Z, 1
Steuerung MS2, 6021, 60213
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Piko Sounddecoder mit mfx?

#13 von DB_1973 , 17.01.2014 22:14

Moin Ralf,

das kann ich Dir sagen.
Ich habe die PIKO V 200 (59701) mit Original Uhlenbrock Decoder und Uhlenbrock Soundmodul mit Uhlenbrock Lautsprecher, der in die Lok passt. Jetzt habe ich mit die tübe 220 von PIKO bestellt mit dem dazu gehörigen PIKO/ESU Sounddecoder.
Da die "alte" V 200 eine PluX16 Schnittstelle hat bin ich auf die Idee gekommen die Uhlenbrock Decoder auszubauen und unter Beibehaltung des passenden Lautsprecher diese gegen den PIKO/ESU Decoder auszutauschen.
Ich hatte dann auf der PIKO Homepage gelesen, das der PIKO/ESU Decoder mfx kann, was mich im Moment verwunderte.
Ich hatte nicht an den V4 M4 Decoder gedacht. ops:
Da ich jetzt die Preise verglichen hatte, aber bei ESU nach dem Decoder ohne M4 gesucht hatte, fiel mir auf, das der PIKO/ESU Decoder billiger ist als der ESU Decoder.
Im Nachhinein habe ich jetzt den Preis des ESU M4 Decoder mit dem PIKO/ESU Decoder verglichen und kam auf 25,-- Euro Ersparnis bei dem PIKO Decoder.
M4/mfx habe ich bei keiner umgebauten Lok (fast nur Märklin) verwendet, da ich DCC und RailCom plus einfach besser finde. Meine Märklin mfx Loks habe ich im Gegensatz zu anderen Modellbahner nicht auf DCC umgebaut, weil ich damit leben kann.
Trotzdem werde ich mir jetzt den PIKO/ESU Decoder kaufen, um zu sehen was man mit dem Decoder machen kann.
D.h. ob der Decoder frei ist, man anderen Sound aufspielen kann und er so zu programmieren ist wie ein Original ESU V4 Decoder. Wenn ja, wird er unter Abschaltung vom M4 Protokoll eingebaut. Vielleicht auch in andere Loks.


Viele Grüße aus Hamburg
Tschüss Sven

Märklinist seit 24.12.1962
Insider seit 1993


 
DB_1973
InterCity (IC)
Beiträge: 931
Registriert am: 07.07.2007
Ort: Hamburg
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ECoS 2; SW 4.2.8
Stromart Digital


RE: Piko Sounddecoder mit mfx?

#14 von Basti , 31.12.2014 23:37

Hallo Sven,

"Trotzdem werde ich mir jetzt den PIKO/ESU Decoder kaufen, um zu sehen was man mit dem Decoder machen kann.
D.h. ob der Decoder frei ist, man anderen Sound aufspielen kann und er so zu programmieren ist wie ein Original ESU V4 Decoder. Wenn ja, wird er unter Abschaltung vom M4 Protokoll eingebaut. Vielleicht auch in andere Loks."


ich überlege mir auch den Decoder zu kaufen.Ist ein überspielen des Loksounds möglich und gibt es irgendwelche Einschränkungen an dem Piko OEM Decoder ?

Danke
Basti


M-Gleis,K-Gleis , CS2, MS2, AC,
Märklin, Fleischmann, Roco, Piko, Brawa, Rivarossi, Mehano, Trix, Gützold, ESU, Liliput, ADE, MTH, RailAD


Basti  
Basti
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 64
Registriert am: 04.10.2010


RE: Piko Sounddecoder mit mfx?

#15 von ex126 , 01.01.2015 00:59

Hallo Basti,

Wie in der Beschreibung auf der Piko Seite erwähnt, kann man die Geräusche nicht umprogrammieren oder überschreiben. "In Ihrer Lok kommt ein kodierter Decoder zum Einsatz: Die ab Werk programmierten Geräuschdaten können nicht nachträglich verändert werden."

Gruß Stefan


ex126  
ex126
S-Bahn (S)
Beiträge: 24
Registriert am: 23.04.2011
Spurweite H0
Stromart DC


RE: Piko Sounddecoder mit mfx?

#16 von Basti , 01.01.2015 10:22

Hallo Stefan,

ops: wer lesen kann ist klar im Vorteil ops:

DANKE

Basti


M-Gleis,K-Gleis , CS2, MS2, AC,
Märklin, Fleischmann, Roco, Piko, Brawa, Rivarossi, Mehano, Trix, Gützold, ESU, Liliput, ADE, MTH, RailAD


Basti  
Basti
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 64
Registriert am: 04.10.2010


RE: Piko Sounddecoder mit mfx?

#17 von Robert Bestmann , 01.01.2015 12:17

Hallo Sven,

wie die Kollegen schon schreiben, sind die Piko-Decoder made by ESU gegen Soundupdates gesperrt (Firmwareupdates gehen), weswegen ich davon die Finger lassen würde.
Darüber hinaus rate ich Dir für die 59701, den Uhlenbrock-Lautsprecher rauszunehmen und ganz weit weg zu werfen; ich habe diesen mit mehreren Sounds getestet, und der Klang war wegen fehlendem Resonanztopf jedes Mal bescheiden.
Ich habe in die grau/rote 220 der Erstauflage einen ESU Loksound V4.0 plus zwei Zimo LS 11x15x11 eingebaut und parallel angeschlossen; diese Kombination klingt super. Diese Lautsprecher haben 8 Ohm Impedanz, wären also auch für das Uhlenbrock-Soundmodul verwendbar.

viewtopic.php?f=5&t=95628&hilit=59702

Viele Grüße

Robert


Robert Bestmann  
Robert Bestmann
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.454
Registriert am: 02.03.2009
Gleise Märklin M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Märklin/ESU CS1r
Stromart AC, Digital


RE: Piko Sounddecoder mit mfx?

#18 von DB_1973 , 01.01.2015 12:31

Moin,

ich habe in der Zwischenzeit sowohl einen PIKO OEM Decoder, sowie ESU Decoder verbaut.
Da auf dem PIKO Decoder keine Änderungen vorzunehmen sind, fällt er für den Zweck, den ich testen wollte aus.
Wenn mir der PIKO Sound gefällt, wird dieser eingebaut (etwa bei der 141).
Wenn nicht kommt ein ESU rein.
Was mir auffiel ist der Preisunterschied, darum der Test mit dem PIKO Decoder.

Jetzt laufen Lokomotiven mit beiden Decoder friedlich nebeneinander auf der Anlage.
(M4 bei PIKO abgeschaltet)


Viele Grüße aus Hamburg
Tschüss Sven

Märklinist seit 24.12.1962
Insider seit 1993


 
DB_1973
InterCity (IC)
Beiträge: 931
Registriert am: 07.07.2007
Ort: Hamburg
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ECoS 2; SW 4.2.8
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 198
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz