RE: Viessmann Signale

#1 von R0bIn , 26.07.2015 20:03

Moin zusammen,

habe vor meine Züge über Signale fahren bzw bremsen/anhalten zu lassen, damit es möglichst realistisch wird hab ich mir einiges zu den Bogobit Modulen durchgelesen-feine Sache.

Nun zu meinem "Problem":

Da das Bremsmodul ja mit einem Digitaldecoder verbunden werden muss und meine Signale dem Bremsmodul ja "sagen" sollen, wenn rot Zug bremsen, wenn grün weiterfahren, wollte ich Bremsmodul und Signal zusammen an den Digitaldecoder machen. Der Digitaldecoder bekommt sein Strom ja durchs Schienennetz-also 20 Volt. Bei den Viessmann Signalen steht etwas von 16 Volt Zerschieße ich mir damit dann die Signale? Ich hab sonst keine Ahnung wie ich das mit der Zugbeeinflussung machen könnte so das es auch im Rahmen des bezahlbaren bleibt

Ich hoffe ihr könnt mir helfen

LG
Robin


R0bIn  
R0bIn
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 286
Registriert am: 23.08.2014


RE: Viessmann Signale

#2 von WiTo , 26.07.2015 22:13

Hallo Robin,

der Digitaldecoder schaltet nicht unbedingt mit den 20V der Schienenspannung. Wenn du z.B. die Viessmann Schaltdecoder (5111 oder so) nimmst, dann kannst du den Schaltstrom von einem separaten Trafo nehmen und musst nicht den Strom der Schienen nehmen. Das hat den Vorteil, dass deine Schaltartikel nicht den Strom verbrauchen, den du eigentlich für deine Züge brauchst. Und du kannst für die Schaltspannung dann eine niedrigere Spannung wählen (z.B. Von einem alten Märklin Lichttrafo), die deinen Signalen in jedem Fall nicht schaden.

So habe ich das auch gemacht - Begobit und Signal parallel an einen Decoderausgang - und das klappt sehr gut.

Liebe Grüße

Thomas (WiTo)


Meine Anlage:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=121964

Computer hat man, um Probleme zu lösen, die man ohne Computer nicht hätte (für Modellbahnanlagen gilt sinngemäß das Gleiche).


WiTo  
WiTo
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.736
Registriert am: 31.08.2014


RE: Viessmann Signale

#3 von R0bIn , 26.07.2015 22:39

Hallo Thomas,

aber wenn der Strom separat kommt erkennt mein Twin Center doch nicht den Digitaldecoder, oder?

LG


R0bIn  
R0bIn
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 286
Registriert am: 23.08.2014


RE: Viessmann Signale

#4 von WiTo , 27.07.2015 07:56

Hallo Robin,

im Gegensatz zu den Märklin Decoder haben Decoder, wie der Viessmann einen separaten Eingang für den Schaltstrom. Neben rot und braun vom Gleis kommt da noch gelb vom "Lichztrafo" an den Decoder. Über rot und braun kommen die Schaltbefehle von der Zentrale, gelb und braun ist dann der Schaltstrom.

Dafür muss man dann noch die braunen Kabel vom Gleis und vom Lichttrafo verbunden haben.

Zwei unterschiedliche Stromkreisläufe für Fahren und Schalten machen hier viele, weil so das Schalten der Schaltartikel das Fahren nivht beeinträchtigt. Man sagt auch ganz salopp, das Digitalstrom zu teuer fürs schslten ist, weil du sonst später bei vielen Weichen anfängst teure booster anzuschließen, damit deine Züge ordentlich fahren, nur weil deine Schalzartokel so viel Strom abgreifen. Mit einem separaten Stromkreislauf geht das billiger.

Liebe Grüße

Thomas ( WiTo )


Meine Anlage:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=121964

Computer hat man, um Probleme zu lösen, die man ohne Computer nicht hätte (für Modellbahnanlagen gilt sinngemäß das Gleiche).


WiTo  
WiTo
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.736
Registriert am: 31.08.2014


RE: Viessmann Signale

#5 von R0bIn , 27.07.2015 11:24

Ah ok vielen Dank!

STimmt bei dem Decoder den ich beobachte gibt es auch eine separate Stromzufuhr, dann probiere ich das sobald ich das Zeug habe


LG


R0bIn  
R0bIn
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 286
Registriert am: 23.08.2014


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 154
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz