Willkommen 

RE: Spur Z Kofferanlage "Gastern", jetzt mit ÖBB-Rollmaterial

#1 von tourbillon , 24.07.2017 16:21

Hallo liebe Community
Nachdem ich anfänglich bei diversen Recherchen zu bestimmten Themen immer wieder mal auf dieses Forum gestoßen bin und seit geraumer Zeit mitlese habe ich mich jetzt angemeldet und liefere hiermit meinen ersten Beitrag ab:

Kofferanlage „Gastern“
Spurzweite: Z (1:220)
Gleissystem Märklin Miniclub
Länge x Tiefe x Höhe: 46 x 38 x 8cm (außen)
Tragende Struktur: Koffer aus Birkensperrholz; Landschaftsunterbau aus Styropor und PU-Schaum
Steuerung: analog über Trafo (extern) und 2 Stellpulte








Ich bin mit der Märklin-H0 meines Vaters "aufgewachsen". Primär als Teppichbahn, später auch auf (selbst und allein) ausgestalteter Platte und einem Diorama. Letzteres war ein einfacher Durchgangsbahnhof mit drei Gleisen und nahm damit allein rund 2,50m in Anspruch. Ich wollte immer etwas Kleineres. Mini-Club kannte ich schon in den 80ern aus dem Katalog, zu mehr hat’s damals nicht gereicht. Beruflich auf eigenen Beinen stehend und fernab der Heimat habe ich mir dann in den 90ern einige Sets in Spur Z gekauft und am Couchtisch aufgebaut um sie danach jedes Mal wieder abzubauen.

Das ließ den Wunsch nach einer kompakten Kofferanlage aufkommen. Kompakt genug um sie leicht zu verstauen und mitzunehmen (ich bin damals beruflich bedingt relativ viel umgezogen), andererseits aber groß genug um etwas mehr Betrieb zu machen als auf einem einfachen Oval. Der Sperrholzkoffer kam dazu sehr gelegen wenngleich durch die Größe die Planung zur Herausforderung wurde. Inspiration gab’s durch Beiträge im Märklin-Magazin, ich erinnere mich wage an einen Artikel über Kleinstanlagen, weiß aber nicht mehr wo’s den gab.

So begann ich mit viel Enthusiasmus mit der Gleisverlegung. Aufgrund der beengten Abmaße kamen ausschließlich gebogene Gleise (8510 R=145mm) sowie parallel dazu verlegte Flexgleise zum Einsatz. Das Ganze sollte natürlich vorlagengerecht eingeschottert sein und damit begann das Dilemma. Das eigens gekaufte Gleisschotterband von Busch erwies sich wegen der engen Radien als ungeeignet weil zu wenig elastisch. Vermeintliche Abhilfe schaffte großflächig verlegtes doppelseitiges Teppich-Klebeband. Das hielt zwar die Gleise bombenfest jedoch nicht den relativ groben Gleisschotter. Also entschloss ich mich dazu mit Leim-Wasser-Gemisch nachzuhelfen. Vorlagen gab’s dafür ja genug, jedoch alle in größeren Maßstäben. Um’s kurz zu machen: Der Schotter hielt bombenfest wie auch alles andere: Weichenzungen etc. Nach ein paar Tagen mühevoller Entfernung einzelner Steinchen und Leimresten waren die Gleise wieder in der Lage rollendes Material zuzulassen. Ich empfand das Resultat obgleich optisch nicht ganz so schlecht als unbefriedigend und verbannte den Koffer in den Keller. Das war gegen Ende der 90er Jahre.

Der Koffer zog dann noch ein paar Mal mit um ohne weitere Beachtung zu kriegen, bis meine zwischenzeitlich Angetraute sich der Sache annahm: Sie entschloss sich kurzerhand die Sache zu Ende zu bringen. Ein klug gewähltes Weihnachtsgeschenk - Ausgestaltungsartikel wie die Schafherde mit Stall und Begrünung – gab letztlich den Startschuss für die gemeinsame Fertigstellung vor knapp 3 Jahren. Die Gelände- und finale Ausgestaltung entpuppte sich als großer Spaß für beide, und Zündfunke für weitere Projekte.

„Gastern“ existiert zwar real (im niederösterreichischen Waldviertel wo ich meine berufsbildende Schulzeit absolvierte), liegt jedoch etwas abseits der als Inspiration dienenden „Franz-Josefs-Bahn“, der einstigen Schienenverbindung Wien – Budweis – Prag. „Gastern“ entstand aber auch der Not des Modellbahners folgend aus bestehenden Beschriftungsbögen des für das „Bahnhofsgebäude“ dienenden Kibri-Bausatzes. So sind es lediglich zwei verbliebene Silben aus dem Schriftzug „Gasthaus Stern“.

Natürlich gibt es zwischenzeitig weit bessere Möglichkeiten für Beschriftung, Ausgestaltung etc. wir wollten aber ganz bewusst die Anlage so fertigstellen wie sie vor knapp 20 Jahren geplant war. Deswegen verblieben auch die originalen blauen Märklin-Schaltpulte wie ich sie aus meiner Kindheit schon kannte. Die neuen weißen hätten weit besser zum handgemalten Himmel gepasst, keine Frage.

Im Gegensatz zu bestehenden Modellbahnkoffern in Spurweite Z – mit eher einfachen Gleisplänen - wollte ich – wie schon eingangs erwähnt - etwas mehr Spielmöglichkeit schaffen. Das zweite Bahnhofsgleis und zwei Abstellgleise erlauben erste Rangiermöglichkeiten, ins besonders das Schotterwerk auf der linken Seite der Anlage.

Trotz der geringen Größe finden sich auf der Anlage insgesamt 4 ferngesteuerte Weichen und 4 separat zu schaltende Gleisabschnitte/Abstellgleise. Damit lässt sich auf geringstem Raum Fahrspaß mit zumindest 2 Loks/Triebwagen realisieren.

Einziger noch verbliebener Makel – neben dem erwähnten Gleisunterbau – ist die weitgehende Armut an passendem ÖBB-Rollmaterial seitens Märklin. Daran arbeiten wir aktuell noch, wenngleich auch das DB-Rollmaterial in „Gastern“ gute Figur macht (wenn auch nicht ganz passend; DR-Rollmaterial wäre dagegen in den 1980ern an der FJB durchaus anzutreffen gewesen!) Die passenden ÖBB- Schürzenwagen in Jaffa/orange stehen schon parat, wenngleich kurze Zweiachser der kleinen Gleisradien wegen optisch durchaus besser zur Wirkung kommen. Auch der stilvolle Abtransport des Abbaumaterials im Steinbruch mittels „Wien-Beton“-Schüttgutwagen der MAV sollte in Kürze starten. Was noch fehlt ist die passende Lok dazu. Die zur Verfügung stehende „Hercules“ passt stilmäßig nicht in die 80er/90er.

Zwischenzeitig haben wir ein neues Projekt angefangen: Eine Tischbahn, unter der Glas-Tischplatte. Die Herausforderung ist ähnlich wie bei „Gastern“, mit der verfügbaren Höhe auszukommen. Meine Frau plant dabei - ins besonders an der Ausgestaltung - heftig mit. So wird es neben einem kleinen Weinberg auch eine Gärtnerei geben..... Also nutze ich diese Zeilen auch dazu meiner Frau zu danken: Danke dafür, dass Du mitmachst und beim unzählig widerholten "Du Schatz, ich hab' da grad 'ne Lok gesehen" nicht die Fassung verlierst!

beste Grüße
Richard


Willkommen in "Gastern" viewtopic.php?f=64&t=150852


tourbillon  
tourbillon
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 64
Registriert am: 16.07.2017


RE: Spur Z Kofferanlage "Gastern", jetzt mit ÖBB-Rollmaterial

#2 von steve1964 , 24.07.2017 17:17

Servus Richard,
sehr nette kleine Anlage. Ganz super die Bilder von dem Steinbruch,
aber die rosafarbenen Klötze, welcher Typ Stein ist das ?
Jedenfalls " schaugt´s guad oos."
Ich hatte mal die Überlegung, eine Kofferbahn in einem richtigen Reisekoffer
zu bauen, Spur N, mit Hintergrund im Deckel, Landschaftsteile austauschbar.
OT :
Kennst du zufällig Heidenreichstein und den Teich ?
Da hat mal ein Freund von mir gewohnt.
VG
Steve
-


Ich baue, also bin ich.


 
steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.615
Registriert am: 15.02.2010
Gleise M, K, C, Roco Line, Geo Line, GT, Peco Code 55, Jouef, Fleischmann Messing, Hübner, Märklin 1
Spurweite H0, 1, N
Stromart AC, DC


RE: Spur Z Kofferanlage "Gastern", jetzt mit ÖBB-Rollmaterial

#3 von tourbillon , 24.07.2017 17:53

Servus Steve
Die Idee war wie folgt:
https://www.bing.com/images/search?q=mar...E179482FA0B31B8
Das erklärt vielleicht die bizarren Formen und die Farbe. Könnte aber auch Sandstein sein wenngleich beides nicht im Waldviertel zu finden. Ein kleiner Kompromiss, der geringen Fläche geschuldet.

Irgendwo im Netz hab' ich mal die Bahn im Gitarrenkoffer gesehen, die fand ich fast noch witziger als rechteckig wo die Ecken schwer nutzbar sind.

Es ist Ewigkeiten her als ich mal dort (in Heidenreichstein) war. Ist aber generell eine Reise wert die Gegend, vor allem wenn man Bahn mag. Ganz in der Nähe gibt es noch die https://www.waldviertelbahn.at/, eine der wenigen noch verbliebenen Schmalspurbahnen in A.

beste Grüße
Richard


Willkommen in "Gastern" viewtopic.php?f=64&t=150852


tourbillon  
tourbillon
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 64
Registriert am: 16.07.2017


RE: Spur Z Kofferanlage "Gastern", jetzt mit ÖBB-Rollmaterial

#4 von Heldvomerdbeerfeld , 24.07.2017 20:16

Sehr schön umgesetzt Richard (und Frau!). Ich stell mir das ganze ja irre klein vor, kanns aber nicht ganz einschätzen. Hättest du mal ein Foto mit Referenzpunkten?

Wo kauft man denn so Spur Z Zeugs? Bei den Händlern liegt ja in der Regel nur H0 und N Spur herum. Die Sache mit dem Couchtisch find ich aber auch sehr interessant. Stell mal bitte vor!

Das Ganze wär für mich persönlich aber viel zu klein glaub ich. Ich hab mal bei mir in H0 Hendl am Bauernhof aufgestellt. Da brauchst du echt Nerven um nicht schreiend aus dem Raum zu rennen


Neustadt an der Südbahn - ÖBB Ep. V-VI

Youtube: heldvomerdbeerfeld


 
Heldvomerdbeerfeld
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.084
Registriert am: 08.08.2013
Ort: Erdbeerfeld
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung z21
Stromart DC, Digital


RE: Spur Z Kofferanlage "Gastern", jetzt mit ÖBB-Rollmaterial

#5 von tourbillon , 25.07.2017 11:38

Zitat

Sehr schön umgesetzt Richard (und Frau!). Ich stell mir das ganze ja irre klein vor, kanns aber nicht ganz einschätzen. Hättest du mal ein Foto mit Referenzpunkten?

Wo kauft man denn so Spur Z Zeugs? Bei den Händlern liegt ja in der Regel nur H0 und N Spur herum. Die Sache mit dem Couchtisch find ich aber auch sehr interessant. Stell mal bitte vor!


Servus und Danke!
Ich möchte mit dem neuen Rollmaterial ohnehin neue Bilder machen, dann setz ich einen Maßstab an. Stell Dir einfach vor die maximale Höhe (in dem Fall Hügel + Büsche ist 7cm). Die V100 hat eine LüP von 60mm. Den Turm des Schotterwerks musste ich kürzen damit der Deckel zugeht.

Naja, es gibt schon ein paar Händler die Zubehör für Spur Z haben. In Wien genauso wie in Graz oder in der Nähe in Krumpendorf. Ausgestaltung ist in der Regel ident mit Spur N, z.B. die Arkaden von Kibri, Bäume etc.

Die erwähnte Tischbahn (Esstisch) ist aktuell noch im Rohbau, wir sind noch damit beschäftigt die Gleise endgültig zu verlegen. Ich mach' dann aber mal ein Bild wenn das abgeschlossen ist. Das Einzige was ich momentan zeigen könnte wäre der Gleisplan.

Wenn Du meinen Nick googlest kriegst Du eine Idee was ich beruflich mache. Ich bin's gewohnt mit kleinen Dingen zu arbeiten wenngleich schon immer öfter (altersbedingt die Brillenlupe zum Einsatz kommt.
beste Grüße
Richard


Willkommen in "Gastern" viewtopic.php?f=64&t=150852


tourbillon  
tourbillon
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 64
Registriert am: 16.07.2017


RE: Spur Z Kofferanlage "Gastern", jetzt mit ÖBB-Rollmaterial

#6 von Miraculus , 25.07.2017 11:57

Hallo Richard,

ersma ein gar liches bei uns Stummis. Hier bist Du und dein Schatz genau richtig .

Als ehemaliger Zettler bin ich von deiner Anlage begeistert. Superklasse umgesetzt. Gibt's noch Bilder mit Deckel und so?

Tourbillon kenn ich . Bei uns in der Gegend gibt es jemanden, der solche Teile in akribischer Kleinheit herstellt.

Link:http://www.wilhelm-rieber.de/
und
https://www.google.de/amp/www.stuttgarte...206d3._amp.html

Zudem hat mein zweiter Sohn sozusagen gerade eben seine Ausbildung in deiner Fachrichtung beendet. In Pforzheim gibt es ja dazu die genau richtige Schule .

Wohnzimmertischanlage unter Glas. Seeehr interessant . Bitte berichten.

Grüße


Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. "


 
Miraculus
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.625
Registriert am: 05.05.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP 18.
Stromart AC, Digital


RE: Spur Z Kofferanlage "Gastern", jetzt mit ÖBB-Rollmaterial

#7 von zeitgeist ( gelöscht ) , 27.07.2017 22:54

Moin,
Ich wollte auch immer mal einen Koffer bauen....
Sehr schönes und günstiges Projekt!

Aber schöner ist die Geschichte hinter der Modellbahn
Gruß


zeitgeist

RE: Spur Z Kofferanlage "Gastern", jetzt mit ÖBB-Rollmaterial

#8 von tourbillon , 20.08.2017 14:08

Hallo und Danke noch mal!
Ich hab' den Urlaub genutzt das Dilemma mit den fehlenden passenden ÖBB-Modellen ein wenig in den Griff zu kriegen.
Nachdem sich die Idee eine ÖBB 2045 (die ich selbst noch in den 80ern an der FJB und den damaligen Nebenstrecken fahren sah) selbst zu bauen als doch eher etwas aufwendiger entpuppte hab' ich mal ein paar Farben in die Hand genommen.
Neben dem vor drei Jahren viel zu teuer auf Ebay gekauften V-100 Gehäuse musste auch der bekannte (und für mich fürchterliche) Märklin Bananen-Wagen aus den Anfangspackungen dran glauben. In welchen Zug soll man denn solche einen grellgelben Wagen einreihen?
Vorbilder waren leicht zur Hand, die Suchmaschine lieferte folgende passende Ansichten:
[url]http://www.railroadpictures.de/eidb/bildanzeige/bildanzeige.php?Param=1|9784|2[/url] für die Öbb 2048 und
https://a2011.wordpress.com/2011/04/25/die-bahn-fahrt-rad/
Also:
Erstmal das Lokgehäuse entlacken, das ging quasi automatisch weil der Originallack von Märklin keinen Alkohol vertrug. Ich hatte das Gehäuse mal kurzerhand - zur Reinigung und Entfettung - in den Ultraschall gepackt.

Der "Bananenwaggon" hat das interessanterweise unbeschadet überstanden. Die Aufschrift "Bananen" hatte er schon vor längerer Zeit mal verloren als ich dachte er könnte sich in einem Bauzug besser machen.
Die V-100 von Märklin ist passenderweise zweiteilig was die Lackierung der beiden Teile erheblich vereinfacht.
Das Dach des Wagens hab' ich mit Kreppband abgeklebt, was sich dann aber leider als nicht ganz so konturscharf erwiesen hat.
Die entsprechenden Farben sind leicht recherchierbar, das Umbragrau hab' ich jedoch gegen Verkehrsgrau getauscht weil das Fahrgestell der Lok dann auch etwas heller wird als in Natura.

Diese Sprühdosen liefern in Anbetracht des günstigen Preises recht gutes Resultat.

2 Schichten je Teil hatten sich als ideal herausgestellt, das Dach der Lok ist mit einem kleinen Stück doppelseitigem Klebeband am Rundholzstück befestigt, damit es nicht weggeblasen wird.

Das Resultat entspricht ganz meinen Vorstellungen, die Passstellen der beiden Teile hab' ich vorsichtig vom Lack befreit.

Die Beschriftung hatte ich schon vor Wochen bei Andreas Nothaft bestellt, ein großes Dankeschön an dieser Stelle noch mal an ihn. Super Service!
Hier schon die Lok nach einer weiteren Schicht mattem Klarlack.

Der Wagen wartet aktuell noch auf die Beschriftung. Das Dach hab' ich zwischenzeitlich mit "Felgensilber" bepinselt. Ich finde die leichte Struktur von Pinsel und den Metallpartikeln in der Farbe dabei besonders passend. Die Farbe lässt sich aber sehr konturgenau auftragen da als Spraylack ja sehr flüssig.

Das Bild entstand nach der ersten Schicht Silber. Man sieht noch ganz leichte gelbe Spuren an der Kante.
Das ist zwischenzeitlich schon behoben. Jetzt noch beschriften, Klarlack drüber und ab auf die Anlage damit wir neue Fotos machen können.
beste Grüße
Richard


Willkommen in "Gastern" viewtopic.php?f=64&t=150852


tourbillon  
tourbillon
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 64
Registriert am: 16.07.2017


RE: Spur Z Kofferanlage "Gastern", jetzt mit ÖBB-Rollmaterial

#9 von Heldvomerdbeerfeld , 20.08.2017 15:25

Viel besser Richard! Ich finde ja auch so Selbstumbauten sehr spannend. Würd ich mich nie trauen, aber das sieht bei dir schon richtig gut aus!


Neustadt an der Südbahn - ÖBB Ep. V-VI

Youtube: heldvomerdbeerfeld


 
Heldvomerdbeerfeld
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.084
Registriert am: 08.08.2013
Ort: Erdbeerfeld
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung z21
Stromart DC, Digital


RE: Spur Z Kofferanlage "Gastern", jetzt mit ÖBB-Rollmaterial

#10 von Miraculus , 20.08.2017 15:54

Hi Richarf,

finde auch dass das ne deutliche Verbesserung darstellt.

Gruß


Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. "


 
Miraculus
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.625
Registriert am: 05.05.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP 18.
Stromart AC, Digital


RE: Spur Z Kofferanlage "Gastern", jetzt mit ÖBB-Rollmaterial

#11 von sturmi84 , 24.08.2017 21:41

Hallo Richard.

Habe den Thread zu deiner kleinen Kofferanlage gerade erst entdeckt! Ich treib mich so meist bei den "Kleine Spuren (Spur TT, N, Z)" herum

Wirklich schön deine Kofferanlage!

Und auch deine selbst lackierte ÖBB2048 ist top!
Gern mehr davon.

Gruß Florian


Spur Z auf YouTube https://m.youtube.com/channel/UC9xt0Fn4nztCe2Rwf22TNsw


 
sturmi84
InterCity (IC)
Beiträge: 746
Registriert am: 26.11.2015


RE: Spur Z Kofferanlage "Gastern", jetzt mit ÖBB-Rollmaterial

#12 von tourbillon , 26.08.2017 15:52

Zitat

Hallo Richard.

Habe den Thread zu deiner kleinen Kofferanlage gerade erst entdeckt! Ich treib mich so meist bei den "Kleine Spuren (Spur TT, N, Z)" herum

Wirklich schön deine Kofferanlage!

Und auch deine selbst lackierte ÖBB2048 ist top!
Gern mehr davon.

Gruß Florian


Danke Florian!
Da kuck ich auch immer wieder rein und bin dabei auch schon über Deine Beiträge gestolpert. Chapeau!
Vor allem bei dem vielen ÖBB-Material könnte ich neidisch werden!
Das einzige Neue bei mir ist, dass der Gbkkss-vx nunmehr Formen annimmt da diese Woche die Beschriftung eingetroffen ist.
Ein erster Vorgeschmack davon, sorry für die schlechte Qualität des Bilds!

Aktuell trocknet noch der Klarlack, dann kann er wieder Kreise ziehen und dann gibt's auch vernünftige Bilder.
beste Grüße
Richard


Willkommen in "Gastern" viewtopic.php?f=64&t=150852


tourbillon  
tourbillon
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 64
Registriert am: 16.07.2017


RE: Spur Z Kofferanlage "Gastern", jetzt mit ÖBB-Rollmaterial

#13 von sturmi84 , 26.08.2017 22:24

Danke für das Kompliment

Ja, Spur Z und ÖBB Modelle ist leider immer ein Problem.
Gebrauchte wie z.B. die 1018 und der Herkules sind selten und werden sehr teuer gehandelt...
Ich bin froh das ich so ÖBB "Klassiker" wie 1245 und 1044 von Torsten bekommen habe.
So etwas fehlt wirklich sehr im Z Programm genauso wie ÖBB IC Wagen im aktuellen Design...
Meine Hoffnung ist, das sie mal wenigstens ne V100 im ÖBB Design (wie deine) machen oder auf Basis vom "EinheitsTaurus" eine 1216.

Dein Fahrradwagen macht sich gut.
Bin auf Bilder vom Einsatz auf der Anlage gespannt.

Gruß Florian


Spur Z auf YouTube https://m.youtube.com/channel/UC9xt0Fn4nztCe2Rwf22TNsw


 
sturmi84
InterCity (IC)
Beiträge: 746
Registriert am: 26.11.2015


RE: Spur Z Kofferanlage "Gastern", jetzt mit ÖBB-Rollmaterial

#14 von tourbillon , 31.08.2017 12:20

Zitat

Gebrauchte wie z.B. die 1018 und der Herkules sind selten und werden sehr teuer gehandelt...
Gruß Florian



Ich hatte zuletzt Glück eine Hercules im Tausch mit Aufzahlung für einen - wie ich meine - fairen Preis zu kriegen. Fair heißt: gerne zum Ladenpreis aber ohne Spekulationsaufschlag. Ich finde es aber fast schon abartig was ein Händler aktuell in der Bucht für einen 5081 (88162) aufruft. Ob Märklin nach der Überarbeitung des 798 wohl auch einen neuen 5081 bringen wird? Oder muss wieder die Spraydose ran?


Selbst wenn Tante Märklin eine 2048 bringt fehlen - wie Du richtig anmerkst - passende Wagen dazu.
Die Schürzenwagen 87354 gehen mit einer 2048 gerade noch, besser wären jedoch die alten Eilzugwagen in grün oder jaffa/orange
oder gar Schlierenwagen

Ich hatte mal vor geraumer Zeit (war es in Trainini?) SBB-Schlierenwagen von einem Kleinserienhersteller gesehen, ich kann die aber nicht mehr finden. Die müsste man umlackieren, vielleicht sogar grün.
Zum Hercules gibt's eigentlich gar keine - der Realität entsprechend - passenden Wagen. Für die neuen langen Schlierenwagen wird Märklin niemals ein Werkzeug machen. Gibt's einen DB-Großraumwagen der ähnlich aussah?

Die neue Farbgebung in rot/grau würde ein umfärben ja wirklich leichtmachen.

Das hier wäre für Märklin eigentlich ganz leicht mit bestehenden Formen zu machen:

GKB 218-256 mit Doppelstockwagen

beste Grüße
Richard


Willkommen in "Gastern" viewtopic.php?f=64&t=150852


tourbillon  
tourbillon
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 64
Registriert am: 16.07.2017


RE: Spur Z Kofferanlage "Gastern", jetzt mit ÖBB-Rollmaterial

#15 von sturmi84 , 31.08.2017 23:25

Du hast recht, manchmal braucht man einfach etwas Glück bei der Suche bzw Geduld!

Jo. Die Preise für den 5081 sind wirklich verrückt!

Die Schürzenwagen hier würden doch auch zu ner 2048 passen. Oder?
http://www.lokshow.de/showartikel.php?Wg...et&Seite=3&SID=

Bei den langen Schlierenwagen fällt mir nichts ähnliches ein!

Bei der KGB 218 mit Anhang musst du mehr auf SMZ hoffen! Die lackieren ja auch gern Loks um neben ihren interessanten Eigenbau Loks.
http://www.sondermodellez.at/content_d/home.asp

Gruß Florian


Spur Z auf YouTube https://m.youtube.com/channel/UC9xt0Fn4nztCe2Rwf22TNsw


 
sturmi84
InterCity (IC)
Beiträge: 746
Registriert am: 26.11.2015


RE: Spur Z Kofferanlage "Gastern", jetzt mit ÖBB-Rollmaterial

#16 von tourbillon , 03.09.2017 15:42

Hallo zusammen
Nachdem das Wetter gestern nicht so berauschend war stand die Probefahrt der jüngsten Neuerungenschaften an.
Hier im Regal verbringt der Koffer normalerweise seine betriebsfreie Zeit:

Von außen sieht er so aus, der Lederbezug bat sich irgendwann mal an:

Geöffnet das bekannte Bild:

Trafo angeschlossen und los ging's mit einem ungewöhnlich langen Güterzug gezogen durch die neu erworbenen 2016:

Dieser Güterzug brachte nicht nur neue Schüttgutwagen für den örtlichen Steinbruch sondern auch eine 2048 im Schlepp:

Während der Güterzug weiter an seinen Zielort fuhr begann die 2048 die Schüttgutwagen in das Steinbruchgleis zu rangieren,

um nach vollbrachter Aufgabe ihren Platz am örtlichen Abstellgleis zu finden.

Der Grund für die einstweilige Stationierung dieser - wie man sieht - neu überholten 2048 ist nicht allein die Rangierarbeit sondern: Gastern - und seine beliebte "Bahnhofsresti" - ist im Herbst ein beliebter Endpunkt einer bekannten Radtour. So setzt die ÖBB während dieser Wochen eigens einen Sonderzug für den Rücktransport der Radfahrer ein. Den "Radlerexpress":

Wegen der großen Anzahl an Fahrrädern führt der Zug einen eigenen Transportwagen, einen Gbkkss-vx:

Üblicherweise führt der Sonderzug einen alten Schürzenwagen der so sein Ausgedinge findet. An besonders verkehrsreichen Tagen müssen manchmal sogar noch ältere ÖBB-Donnerbüchsten ran:

Und an Sonntagen wird der Zug sogar von einer Dampflok gezogen, der frisch überholten (und mit der aktuellen Detailsteuerung ausgestatteten) 86.789. Hier bei der Einfahrt des leeren Zuges, noch bevor die Lok umgesetzt wurde.

Der Zug steht bereit, jetzt können die Radler kommen!
Gruß
Richard


Willkommen in "Gastern" viewtopic.php?f=64&t=150852


tourbillon  
tourbillon
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 64
Registriert am: 16.07.2017


RE: Spur Z Kofferanlage "Gastern", jetzt mit ÖBB-Rollmaterial

#17 von sturmi84 , 03.09.2017 17:28

Hallo Richard.

Schöne Bilder und interessante Geschichte dazu!


Die 2048 ist dir wirklich klasse gelungen und auch der Fahrradwagen sieht gut aus.

Hat das Gehäuse der 86 problemlos auf das neue Fahrwerk mit Detailsteuerung gepasst oder wie bist du vorgegangen?

Gruß Florian


Spur Z auf YouTube https://m.youtube.com/channel/UC9xt0Fn4nztCe2Rwf22TNsw


 
sturmi84
InterCity (IC)
Beiträge: 746
Registriert am: 26.11.2015


RE: Spur Z Kofferanlage "Gastern", jetzt mit ÖBB-Rollmaterial

#18 von tourbillon , 03.09.2017 17:54

Zitat

Hallo Richard.

Schöne Bilder und interessante Geschichte dazu!


Die 2048 ist dir wirklich klasse gelungen und auch der Fahrradwagen sieht gut aus.

Hat das Gehäuse der 86 problemlos auf das neue Fahrwerk mit Detailsteuerung gepasst oder wie bist du vorgegangen?

Gruß Florian



Hallo Florian
Danke!
Das Fahrwerk der 86 ist original, ich hab' nur die Steuerung hinzugefügt. Ich überlege noch ob ich sie auf LED umrüste. Die alten Birnen haben aber auch irgendwie ihren Reiz.
Einzig das Gehäuse musste an der Unterseite an 2 Stellen geringfügig angefeilt werden damit diese roten "Leisten" (was immer das auch darstellen soll) nicht nach unten gedrückt werden und somit die Steuerung zu nah an die Räder kommt. War aber trotzdem eine Friemelarbeit, weil wenig Platz ist und die Steuerung selbst extrem wackelig. Wichtig ist, dass man die ganzen Nieten nachdrückt um das Spiel auf ein Minimum zu reduzieren, sonst verhängt sich alles. Und man muss die beiden Kolbenstangen (ein Kunststoffteil) auf der Rückseite etwas abfeilen (<0,5mm) damit diese in die bestehenden Schlitze der Zylinder passt. Ging aber relativ gut. Kritisch ist eher, dass die neue Haupt-Laufachse wahrscheinlich Vierkantlöcher hat statt runden damit die Drehzapfen sich nicht verdrehen. Es wäre also auf alle Fälle anzuraten die Laufräder mit zu tauschen.
beste Grüße
Richard


Willkommen in "Gastern" viewtopic.php?f=64&t=150852


tourbillon  
tourbillon
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 64
Registriert am: 16.07.2017


RE: Spur Z Kofferanlage "Gastern", jetzt mit ÖBB-Rollmaterial

#19 von sturmi84 , 03.09.2017 21:05

Ok, wirklich interessanter Umbau den du gemacht hast!
Hast du ne neue 86er mit Detailsteuerung "ausgeschlachtet" um die Teile an die ÖBB Version zu bauen? Als Ersatzteil sollte es die Steuerung usw ja auch geben.
Einzigster Nachteil wäre wenn du die Laufräder auch tauscht, das sie dann wie bei der DB üblich rot und nicht mehr schwarz sind. Wobei eingeschwärzt sind sie ja schnell.

Gruß Florian


Spur Z auf YouTube https://m.youtube.com/channel/UC9xt0Fn4nztCe2Rwf22TNsw


 
sturmi84
InterCity (IC)
Beiträge: 746
Registriert am: 26.11.2015


RE: Spur Z Kofferanlage "Gastern", jetzt mit ÖBB-Rollmaterial

#20 von tourbillon , 04.09.2017 14:24

Zitat

Hast du ne neue 86er mit Detailsteuerung "ausgeschlachtet" um die Teile an die ÖBB Version zu bauen? Als Ersatzteil sollte es die Steuerung usw ja auch geben.
Einzigster Nachteil wäre wenn du die Laufräder auch tauscht, das sie dann wie bei der DB üblich rot und nicht mehr schwarz sind. Wobei eingeschwärzt sind sie ja schnell.


Ich bin - wie sich später als richtig herausgestellt hat - davon ausgegangen, dass Märklin nach dem Gleichteileprinzip arbeitet. Heißt: die haben dieselbe Steuerung (die Baugruppe) auf verschiedenen Loks im Einsatz. Für die 86 sind die Teile aktuell nicht lieferbar, meine stammen von einer BR52. Hab' die Teile ganz normal über den Service gekauft und eingebaut. Aber eben, geht nicht sooo einfach von der Hand.
Bei roten Rädern würde ich die auch tauschen, bei meinen schwarzen wird's wie Du richtig schreibst schwierig. Wobei ich mir denken kann, dass u.U. die Räder der 88956 auch passen könnten. Ich werde die beiden betroffenen Räder bei Gelegenheit noch mal von der Achse ziehen und die Vierkante selbst nachrüsten (als Messingbuchse in den Messingteil des Rads gepresst.
Gruß
Richard


Willkommen in "Gastern" viewtopic.php?f=64&t=150852


tourbillon  
tourbillon
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 64
Registriert am: 16.07.2017


RE: Spur Z Kofferanlage "Gastern", jetzt mit ÖBB-Rollmaterial

#21 von Miraculus , 04.09.2017 17:04

Hi Richard,

schöne Geschichte rund um deine Bilder. Ist doch richtig gut geworden

Grüße


Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. "


 
Miraculus
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.625
Registriert am: 05.05.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP 18.
Stromart AC, Digital


RE: Spur Z Kofferanlage "Gastern", jetzt mit ÖBB-Rollmaterial

#22 von Kuno Erdmann , 07.09.2017 22:58

Zitat



Diese Sprühdosen liefern in Anbetracht des günstigen Preises recht gutes Resultat.




Hallo, welche Sprühfarben sind das? So, wie es aussieht, liefern sie gute Ergebnisse.

Da hätte ich Interesse.

Gruß Kuno


 
Kuno Erdmann
InterRegio (IR)
Beiträge: 214
Registriert am: 31.07.2015
Spurweite Z
Stromart DC, Analog


RE: Spur Z Kofferanlage "Gastern", jetzt mit ÖBB-Rollmaterial

#23 von tourbillon , 08.09.2017 13:21

Servus Kuno
Sind von Dupli-Color. Ich hab' Sie vom Farbenhändler im Ort. Gibt's aber auch in den bekannten Baumärkten.
beste Grüße
Richard


Willkommen in "Gastern" viewtopic.php?f=64&t=150852


tourbillon  
tourbillon
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 64
Registriert am: 16.07.2017


RE: Spur Z Kofferanlage "Gastern", jetzt mit ÖBB-Rollmaterial

#24 von torsten83 , 08.09.2017 15:48

Hallo Richard,

schöne Anlage und schönes Rollmaterial

Grüße,
Torsten


Meine Bastelecke | Meine Anlage


 
torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.422
Registriert am: 07.11.2007
Homepage: Link
Ort: Düsseldorf
Gleise märklin
Spurweite Z
Steuerung analog
Stromart DC, Analog


RE: Spur Z Kofferanlage "Gastern", jetzt mit ÖBB-Rollmaterial

#25 von tourbillon , 07.10.2017 14:28

Zitat

Wohnzimmertischanlage unter Glas. Seeehr interessant . Bitte berichten.


Endlich komme ich nun dazu vom neuen Projekt zu berichten:
Modellbahn im Koffer hat schon was aber natürlich träumt man immer von einer etwas größeren Anlage mit Geraden
Unsere Wohnung lässt Modellbahnzimmer nicht zu, deswegen entstand bei einem Blick auf unseren Esszimmertisch vor geraumer zeit die Idee den Platz im Rahmen unter der Glasplatte für eine Anlage zu nutzen.
Da ich Kopfbahnhöfe irgendwie mag aber noch nie einen auf einer Anlage verwirklicht habe hat mich ein Gleisplan aus dem Buch "Modellbahn-Gleispläne" des Alba-Verlags besonders angesprochen. Dieser hatte jedoch nur eine Kehrschleife als Gegenstück zum Kopfbahnhof welche ich um ein Oval erweitert habe. Den Bahnhofsbereich in der oberen Ebene hab ich dabei noch etwas umgestellt und schräg verlaufend angeordnet. In der Zeichnung sieht das dann so aus:

Die Basis der ganzen Anlage bildet ein Holzrahmen mit unten eingeleimter Sperrholzplatte, den hab' ich mir vom befreundeten Tischler machen lassen. Auf den Holzrahmen kam dann ein weiterer aus Messing-Winkelprofil, an den Ecken schön zugeschnitten mit Bohrungen ca. alle 15cm um den Messingrahmen mit dem Holzrahmen zu verschrauben. Der Messingprofil-Rahmen steht allseitig ca. 8mm vor. Die Größe des ganzen ist so ausgewählt das der Messingrahmen in der Nut für die Glasplatte zu liegen kommt. Die Nutzfläche für die Anlage selbst ist etwa 120 x 60 cm bei einer Höhe von 6,5cm. Also etwa die Höhe die ich von meinem Koffer gewohnt bin.

In der größeren Aufnahme sieht das dann so aus:

Der Holzrahmen muss an der Unterseite an den Ecken ausgeschnitten sein damit die Befestigung der Tischbeine noch Platz hat.

Aktuell ist - während der Bauphase - noch die originale Milchglasplatte drauf. Sobald die Anlage ansehnlicher wird, wird diese durch eine neue klare ersetzt.

Während ich noch am verkabeln der Anlage bin baue ich parallel auch schon die Schaltzentrale welche im Dreieck mit 20 x 20cm in einer der Ecken untergebracht wird. Aktuell sieht's noch ein wenig nach Chaos aus.

beste Grüße
Richard


Willkommen in "Gastern" viewtopic.php?f=64&t=150852


tourbillon  
tourbillon
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 64
Registriert am: 16.07.2017


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 173
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz