RE: Welcher Unterbau (Rahmen oder Spannten)?

#1 von Mike Mitchell ( gelöscht ) , 10.10.2005 16:34

Hallo,

nachdem nur mein Gleisplan fertig ist, will ich mit dem Bauen anfangen. Meine Anlage wird nicht besonders groß (3m x 1.20m) und als Motiv habe ich eine Abwandlung vom Vorschlag Kirchberg aus einem der letzten MM genommen.
Dazu nun eine Frage:

Welche Unterbau habt Ihr genommen und wie sind Eure Erfahrungen damit?
Ich habe schonmal eine Anlage in Spantenbauweise mit 19mm Tischlerplatten gebaut, war aber von dem Gewicht, das die fertige Anlage hatte doch ziemlich erschlagen. Dieses Material möchte ich nicht wieder nehmen. Vom handwerklichen habe ich keine Probleme mit der Spantenbauweise (Angeber ), nur stört mich wie gesagt das Gewicht, dass die Anlage dann im fertigen Zustand hat. Genügt es auch wenn man die Spanten mit 10mm Sperrholz baut? oder sollte ich doch lieber eine Rahmenbauweise mit gehobelten Brettern nehmen und die Höhenlinie dann mit Klötzchen unterbauen?
Wie ist eure Erfahrung?
Die Kosten sind zwar nicht unbedingt das Problem, aber von einem Profi möchte ich den Unterbau auch nicht bauen lassen, da das Bauen ansich schon der halbe Spaß ist.



Mike Mitchell

RE: Welcher Unterbau (Rahmen oder Spannten)?

#2 von ergsterbaer ( gelöscht ) , 10.10.2005 20:37

Hallo Mike,
also ich habe alle drei Varianten bis jetzt benutzt.
(Platten, offene Rahmen und Spantenbauweise.
Wenn man mit der offenen Rahmenbauweise arbeitet, dann hat man natürlich den Vorteil, dass man beim Bau noch einige Planungsfehler ausgleichen kann. für die Geländegestaltung hatte ich bei dieser Anlage 10mm Sperrholz benutzt. Zur Befestigung von Fliegengitter reich das. Allerdings gibt es bei Verschraubungen dann schon Probleme, so, dass man von einer Spantenbauweise mit 10mm Sperrholz besser absehen sollte. Wenn Dir die Tischlerplatte zu schwer erscheint, dann arbeite doch mit 16mm Tischlerplatte. Aufgrund der Empfindlichkeit, rate ich von der Rahmenbauweise ab.
Gruß
Peter



ergsterbaer

RE: Welcher Unterbau (Rahmen oder Spannten)?

#3 von JörgBehrens , 11.10.2005 09:17

Hallo Mike,

Spantenbauweise mit 10mm Sperrholz ist für mich eindeutig die Beste Wahl. Wenn Du auch die Gleistrassen mit 10mm Sperrholz baust ist die Anlage auch sehr stabil und dabei sehr leicht. Meine soeben abgerissene Anlage von 3,30 m * 1,60 m konnte ich alleine tragen. Einziger Nachteil war das Schwingverhalten, wenn ich ich seitlich gegen die Anlage gestossen bin, das liegt aber auch vielleicht an den Stahlrohrbeinen aus dem Baumarkt.

Viele Grüße
Jörg



 
JörgBehrens
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.848
Registriert am: 30.04.2005
Gleise K und C
Spurweite H0, Z, 1
Steuerung CS 2 und CS3
Stromart AC, Digital


RE: Welcher Unterbau (Rahmen oder Spannten)?

#4 von Bodo , 11.10.2005 11:54

Hallo,

mein Unterbau ist mehr an den offenen Rahmen angelehnt. Aber wenn´s Spanten sein sollen, denke ich mal, muss es nicht 19mm sein. Außerdem kann man eine Menge Gewicht sparen, indem man Löcher in die Spanten macht (mit Lochsäge für Steckdosen). Die Stabilität der Spanten leidet darunter nicht (wird beim Bau von Schiffsrümpfen und Flugzeugtragflächen auch so gemacht).

Viele Grüße, Bodo



 
Bodo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.471
Registriert am: 28.04.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis, Lenz 0
Spurweite H0, 0
Steuerung MS2 & CS2
Stromart Digital


RE: Welcher Unterbau (Rahmen oder Spannten)?

#5 von Mike Mitchell ( gelöscht ) , 12.10.2005 18:48

Hallo,

Danke erstmal für eure doch unterschiedlichen Tipps und Standpunkte. Da ich noch einige Platten 10mm Sperrholz von der Puppenkiste meiner Frau übrig habe werde ich mal versuchweise einen kleinen Abschnitt(1.2m x 1m) damit bauen und schauen ob's geht. Wenn's funktioniert werde ich die anderen beiden Drittel auch so bauen, ansonsten werde ich es mit 16mm Tischlerplatten Bauen.
Spantenbauweise werde ich jetzt machen, die Spanten kann ich mir mit Wintrack7 ja prima ausdrucken lassen.



Mike Mitchell

RE: Welcher Unterbau (Rahmen oder Spannten)?

#6 von Reinhard ( gelöscht ) , 18.10.2005 12:28

Hallo,

gut das hier darüber diskutiert wird, denn ich wollte auch diesen Winter mal an einer Anlage schrauben... meine zweite in diesen Leben... die Erste war eine schnöde Platte die unter dem Gips schon bog...

Da mein Raum gute 5m mal 6m an Ausmaßen hat werde ich auf eine Modulare Bauweise gehen. Man weiß ja nie wie lange man wo wohnt und die Anlage zu zertrümmern werde ich nicht über das Herz bringen.



Reinhard

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz