Willkommen 

RE: Gleisplan eines Bahnhof´s an einer 1-gleisigen Hauptbahn mit Abzweig für eine Nebenbahn Epoche III-IV als Modulanlag

#1 von DB Epoche III-V , 20.03.2018 23:42

Hallo,

nach reiflicher Überlegung, werde ich mir jetzt eine Modulanlage bauen. Als erstes soll der Bahnhof einer 1-gleisigen Nebenbahn bzw. Hauptbahn entstehen. Unter den Modulen wird ein "stationärer" Schattenbahnhof der durch einen Gleiswendel erreichbar ist gebaut. Im Sichtbaren Bereich des Bahnhof´s sollen nur 10° Weichen zum Einsatz kommen. Ein Bereich mit kleinem Lokschuppen und Kleinbekohlung usw ist auch geplant. Das Lagerhaus Raifeisen soll auch seinen Platz bekommen. Beim Bahnhofsgebäude und den Häusern für Kleinstadt/Dorf habe ich mich noch nicht festgelegt. Ein Car-System wird auch eingeplant.
Wie findet ihr meinen ersten Versuch für den Bahnhof?


Gruß
Andreas

Edith: Überschrift geändert


DB Epoche III-V  
DB Epoche III-V
InterCity (IC)
Beiträge: 669
Registriert am: 04.02.2017


RE: Gleisplan eines Bahnhof´s an einer 1-gleisigen Hauptbahn mit Abzweig für eine Nebenbahn Epoche III-IV als Modulanlag

#2 von DB Epoche III-V , 21.03.2018 09:49

Hallo,

hier noch eine Skizze von meinem Moba-Raum, die die max. Größe der Anlage zeigt. Durch die Planung der Anlage in der Dachschräge, ist der Raum sehr gut genutzt, und es bleibt noch genügend Platz in der Raummitte für einen Tisch und Stühle. Dort lässt sich sehr gut basteln. Aber als erstes soll nur der Bahnhof und die beiden Schattenbahnhöfe gebaut werden. Das BW wird dann später folgen.



Gruß
Andreas


DB Epoche III-V  
DB Epoche III-V
InterCity (IC)
Beiträge: 669
Registriert am: 04.02.2017


RE: Gleisplan eines Bahnhof´s an einer 1-gleisigen Hauptbahn mit Abzweig für eine Nebenbahn Epoche III-IV als Modulanlag

#3 von fmm , 21.03.2018 23:17

Hallo Andreas,

bei so einem Dorfbahnhof mitten in der Pampa halte ich Lokschuppen und Bekohlung für überflüssig.
Auch eine Rangierlok wäre für solch einen Bahnhof zu viel.
Die paar Güterwagen pro Woche werden von der Streckenlok verteilt.
Würde ich durch Ladestrase und Seitenrampe ersetzen. Ggf. noch eine Viehrampe zusätzlich.

Den Bahnsteig von Gleis 2 würde ich in die Mitte als Schüttbahnsteig einbauen. Je einen Wasserkran an das Ende von diesem.

Wozu ein BW? Hier halten doch max. Schülerzüge mit ein paar Umbauwagen/Silberlingen oder VT 98/95 und ähnliches.
Also ist ein Lokwechsel nicht notwendig.
Die Fläche würde ich durch ein kleines Industriegebiet mit 2-3 Anschliessern für mehr Rangierspass bebauen.

Die Planung mit 10°-Weichen finde ich super.

Soweit meine persönliche Meinung ohne Dein Betriebskonzept zu kennen. Vielleicht magst Du ja mal etwas dazu zu erzählen,
was Du Dir da so vorstellst.

Grüße
Frank


fmm  
fmm
S-Bahn (S)
Beiträge: 24
Registriert am: 27.01.2017
Ort: im echten Norden
Spurweite H0
Stromart DC


RE: Gleisplan eines Bahnhof´s an einer 1-gleisigen Hauptbahn mit Abzweig für eine Nebenbahn Epoche III-IV als Modulanlag

#4 von DB Epoche III-V , 22.03.2018 07:44

Hallo Frank,

genau genommen handelt es sich um zwei Anlagen. Der Anlagenteil (Module) mit dem Bahnhof wird so gebaut, daß er auf evtl. Austellung gezeigt werden kann. Deshalb dachte ich an einen Lokschuppen und Kleinbekohlung, da dieses auf Austellung immer gut ankommt, und mir persönlich auch immer sehr gut gefällt. An eine Köf habe ich auch gedacht. Für eine evtl. Ausstellung werden stand jetzt noch zwei Wendelmodule gebaut. Das BW soll nach meinen Vorstellung ein seperates Thema werden, da dies von mir ein Kindheitstraum ist, und jetzt endlich verwirklicht werden soll. Natürlich ist so ein BW für den geplanten Bahnhof der Modulanlage viel zu groß. Daher auch der Abstand zum Bahnhof, um eine "räumliche" Trennung zu schaffen. Für das BW ist schon sehr viel Material vorhanden. U.a. eine Drehscheibe von Fleischmann mit 15-ständigem Lokschuppen. Evtl. könnte ich das BW unter der anderen Dachschräge planen. Dort könnte ich es schmäler, aber länger bauen. Dafür würde aber mein Schattenbahnhof 2 unter der Dachschräge wegfallen, da dieser nicht "Bodentief" gebaut werden kann. Im Kniestock befinden sich noch Stauräume.
Ich werde dieses aber mal versuchen in der Raumskizze zu ändern. Denn der Vorschlage mit dem Industriegebiet und den zusätzlichen Rangier-Möglichkeiten ist auch nicht schlecht.

Inspiriert von der MIBA spezial 74 "eingleisige Hauptbahn" bin ich auch diese Bahnhofsform gekommen. Der Bahnhof ist sicherlich noch zum optimieren. U.a. sollen die von dir genannten Züge auf dem Bahnhof verkehren. Silberlinge, Umbauwägen, VT 95/98, aber auch Donnerbüchsen und Mitteleinstiegswagen. An eine Köf habe ich auch gedacht. Es werden u. a. auf der Anlage Tenderloks der Baureihen BR 65, BR 78, BR 85 sowie Schlepptenderloks der Baureihen BR 01, BR 03, BR 012, BR 041, BR 044, BR 050 und BR 052 unterwegs sein. Als Dieselloks werden u.a. die BR 212, BR 215, BR 216, BR 218, V 100 unterwegs sein. Daher auch evtl. eine eingleisige Hauptbahn statt einer eingleisigen Nebenbahn.
Das mit der Vieh-Verladerampe und den Schüttbahnsteig finde ich eine gute Idee.

Ein genaues Betriebskonzept habe ich noch nicht.
Es soll aber eine Anlage werden, bei der man sehr viel mit der "Hand" machen kann. Daher wird auch ein Gleisbildstellwerk gebaut. Ein zusätzlicher Automatik-Betrieb mit dem TrainController wird aber auch gleich mit umgesetzt. Ich möchte gerne und viel rangieren, daher sollen meine Loks auch mit Digitalkupplungen ausgerüstet werden. Ebenso sollen nach Möglichkeit alle Loks mit Sound und bei Dampfloks zusätzlich mit Dampf ausgerüstet werden.

Gruß
Andreas


DB Epoche III-V  
DB Epoche III-V
InterCity (IC)
Beiträge: 669
Registriert am: 04.02.2017


RE: Gleisplan eines Bahnhof´s an einer 1-gleisigen Hauptbahn mit Abzweig für eine Nebenbahn Epoche III-IV als Modulanlag

#5 von JoachimW , 22.03.2018 08:15

Irgendwie mischt Du vieles, so dass die Anlage - in meinen Augen - weder Fisch noch Fleisch ist bzw. alles irgendwie, aber nicht richtig umgesetzt werden kann.

Feste Anlage vs. Module
Nebenbahn vs. Hauptbahn BW
Schattenbahnhof vs. Rangieren
Manueller Betrieb vs. Automatikbetrieb
Anlagenraum vs. vorhandene Möbel
Wünsche vs. (noch nicht vorhandenes) Konzept

Da was draus zu machen, ist wie Fischen im Trüben oder die Suche nach der Nadel im Heuhaufen.


Gruß
Joachim


Meine Blogs:
https://schmiedeberg32.blog/
https://ruegen0e.blog/


JoachimW  
JoachimW
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 309
Registriert am: 19.10.2017
Spurweite 0, 00
Stromart Digital


RE: Gleisplan eines Bahnhof´s an einer 1-gleisigen Hauptbahn mit Abzweig für eine Nebenbahn Epoche III-IV als Modulanlag

#6 von DB Epoche III-V , 22.03.2018 08:48

Hallo Joachim,

da hast du sicherlich recht. Ich denke leider immer noch in Spur N Dimensionen. Da bekommt man auf so einen Platz um vieles mehr drauf. Aber eine Spur N-Anlage habe ich ja bereits. Da der Platz und vieles an Material vorhanden ist, möchte ich nun auch in H0 eine Anlage bauen. Wie du aber richtig festgestellt hast, benötige ich da noch dringend Denkanstöße und Tipps. Wahrscheinlich ist weniger aber mehr.

Gruß
Andreas


DB Epoche III-V  
DB Epoche III-V
InterCity (IC)
Beiträge: 669
Registriert am: 04.02.2017


RE: Gleisplan eines Bahnhof´s an einer 1-gleisigen Hauptbahn mit Abzweig für eine Nebenbahn Epoche III-IV als Modulanlag

#7 von BernhardI ( gelöscht ) , 22.03.2018 11:22

Hallo Andreas,

Anlagenplanung sollte man angehen wie das Vorbild. Die echten Bahnen sind nicht entstanden, indem man erstmal Strecken und Bahnhöfe gebaut hat und dann geschaut, was man damit machen kann, sondern es gab Verkehrsbedürfnisse (Reiseverkehr, Frachttransport) und geplant und gebaut wurde dann, um das auf den Gleisen möglichst rational durchführen zu können.

Also erstmal: Was soll betrieblich passieren? Wieviel Reiseverkehr hat die Strecke und welcher Art? Wichtiger: Welche Waren gehen hier auf die Reise und kommen an, wieviel jeweils und wie häufig? Welche Industrien sind hier zuhause? Dadurch ergibt sich die Gleisausstattung des Bahnhofs fast von allein.

Der Bahnhof erlaubt bisher das Kreuzen oder Überholen zweier Züge, die Bedienung des Landhandels und die (überflüssige) Stationierung einer Lok.

Das war's. Nicht mal einen Stückgutschuppen gibt es, keine Ortsgüteranlage mit Ladestraße und Rampe, überhaupt keine weiteren Ladegleise. Zu rangieren ist so fast nichts.

Man muß auch nicht immer selbst das Rad neu erfinden. Für Bahnhöfe dieser Größe gibt es Unmengen von Vorbildgleisplänen und Anlagenvorschlägen, die interessanten Betrieb ermöglichen. Bei Bedarf gebe ich Dir dazu ein paar Tips.

Grüße
Bernhard


BernhardI

RE: Gleisplan eines Bahnhof´s an einer 1-gleisigen Hauptbahn mit Abzweig für eine Nebenbahn Epoche III-IV als Modulanlag

#8 von fmm , 23.03.2018 00:29

Moin Andreas,

nur mal so als Grundidee, was hältst Du von so etwas in der Art?

http://www.railroad-line.com/discussion/...46&whichpage=22

Mit ein paar Anpassungen hast Du hier alles was Dir vorschwebt. Dauerbetrieb auf eingleiger Strecke, Schattenbahnhof,
manuelles Rangieren bis zum Abwinken.

Und das ganze sieht auch noch interessant und nicht nach 08/15 Anlage mit xfach kopierten Gleisplan aus den 60er Jahren aus

Wenn ich Deinen Platz hätte...

Grüße
Frank


fmm  
fmm
S-Bahn (S)
Beiträge: 24
Registriert am: 27.01.2017
Ort: im echten Norden
Spurweite H0
Stromart DC


RE: Gleisplan eines Bahnhof´s an einer 1-gleisigen Hauptbahn mit Abzweig für eine Nebenbahn Epoche III-IV als Modulanlag

#9 von DB Epoche III-V , 23.03.2018 10:34

#7 Hallo Bernhard,

vielen Dank für deine Antwort. Der Gleisplan ist ja nur der erste Versuch, und zeigt was ich aus den vorhanden Gleismaterial mit den 10° Weichen bis jetzt machen kann. Ich muss mir die Gleise immer auf die "Platte" legen, um mir alles besser vorstellen zu können. Das restliche Weichen sind alle 15° Weichen, aber einen zukauf von 10° Weichen steht nichts im Weg. Wie aber die bisherigen Antworten in diesem Thread zeigen ist, dass der Plan noch gewaltigen Optimierungsbedarf hat. Für das Angebot von dir Tipps zu erhalten würde ich mich sehr freuen.

Wegen meinem fehlenden Betriebskonzept habe ich mir vollgende Gedanken gemacht.
Was stelle ich mir vor:
Es soll einen Personenverkehr mit den oben genannten Wagen und Loks geben. Deshalb ist wahrscheinlich eine eingleisige Hauptbahn für diesen Zweck besser. Da aber auch z.B. VT´s 95/98 zum Einsatz kommen, wäre ein Abzweig für eine eingleisige Nebenbahn vorstellbar, diesen Bahnhof könnte ich dann rechts neben dem Fenster darstellen. Natürlich darf und soll der Güterverkehr nicht auf der Strecke bleiben. Da bei uns sehr viel Braunkohleabbau war, darf ein Kohlenzug auf gar keinen Fall fehlen. Ebenso darf die Landwirtschaftliche Nutzung des Bahnhof´s nicht fehlen. Einen Anschluß an eine "kleine Industrie" z.B. Sägewerk, kleine Eisenhütte könnte ich mir auch vorstellen. Ein Güterschuppen mit Ladegleisen sollen natürlich auch nicht fehlen. Eine Art "Notbekohlung" möchte ich aber auch gerne darstellen.

Das BW wird als eigenes Thema im Bereich der anderen Dachschräge seinen Platz finden, wird aber zu einen späteren Zeitpunkt geplant, und sollte bzw. braucht keinen Einfluss auf die jetzige Anlagenplanung darstellen. Man braucht ja für die Zukunft auch noch Pläne.
Der Tisch und der Schreibtisch müssen auf jedenfall im Raum verbleiben, auch der Zugang zum Kniestock in der rechten Dachschräge ist ein muss.

Über Tipps und Hilfe würde ich mich sehr freuen.

Grüße
Andreas


DB Epoche III-V  
DB Epoche III-V
InterCity (IC)
Beiträge: 669
Registriert am: 04.02.2017


RE: Gleisplan eines Bahnhof´s an einer 1-gleisigen Hauptbahn mit Abzweig für eine Nebenbahn Epoche III-IV als Modulanlag

#10 von DB Epoche III-V , 23.03.2018 10:37

Hallo Frank,

die von dir verlinkte Anlagen hat sicherlich auch seinen Reiz.
Ich denke aber, ein "klassischer" Bahnhof Epoche III - IV gefällt mir besser.

Gruß
Andreas


DB Epoche III-V  
DB Epoche III-V
InterCity (IC)
Beiträge: 669
Registriert am: 04.02.2017


RE: Gleisplan eines Bahnhof´s an einer 1-gleisigen Hauptbahn mit Abzweig für eine Nebenbahn Epoche III-IV als Modulanlag

#11 von DB Epoche III-V , 24.03.2018 11:33

Hallo,

ich habe mir nochmals Gedanken über den Gleisplan gemacht. Nach Suche im Netz und der vorhanden Literatur von Günter Fromm, Miba usw. bin ich zum Entschluß gekommen, eine eingleisige Hauptbahn mit Abzweig für eine Nebenbahn zu bauen. Den Gleisplan habe ich deshalb überarbeitet, und versucht eure Vorschläge einzubinden. Zu dem Lagerhaus Raifeisen, ist jetzt noch ein zusätzlicher Güterschuppen und ein "Freiladegleis" geplant. Der kleine Lokschuppen ist geblieben, nur jetzt auf der linken Seite.
Gerne würde ich noch einen Abzweig für ein kleines "Industrie-Gebiet" planen, weiß aber nicht, ob der Anschluß im Bereich des Güterschuppen oder von der Hauptstrecke aus erfolgen kann/muß.

Den Gleisplan habe ich aus verschiedenen Gleisplänen für meine Größe geplant, also nicht von irgendwo 1:1 übernommen.
Welche schwerwiegende Planungsfehler seht ihr noch bei diesen Gleisplan?
Was sollte/muß ich auf jedenfall noch verändern?




fragende Grüße
Andreas


DB Epoche III-V  
DB Epoche III-V
InterCity (IC)
Beiträge: 669
Registriert am: 04.02.2017


RE: Gleisplan eines Bahnhof´s an einer 1-gleisigen Hauptbahn mit Abzweig für eine Nebenbahn Epoche III-IV als Modulanlag

#12 von DB Epoche III-V , 25.03.2018 11:26

Hallo,

habe bei dem Gleisplan noch einen Anschluß z.B. für ein Sägewerk oder eine Schlosserei geplant. Das Gleis der Nebenbahn hat nun etwas mehr Abstand zum Gleis der Hauptbahn.



Gruß
Andreas


DB Epoche III-V  
DB Epoche III-V
InterCity (IC)
Beiträge: 669
Registriert am: 04.02.2017


RE: Gleisplan eines Bahnhof´s an einer 1-gleisigen Hauptbahn mit Abzweig für eine Nebenbahn Epoche III-IV als Modulanlag

#13 von DB Epoche III-V , 26.03.2018 11:17

Hallo,

hat keiner eine Idee oder Meinung zu den letzten beiden Gleisplänen?

Gruß
Andreas


DB Epoche III-V  
DB Epoche III-V
InterCity (IC)
Beiträge: 669
Registriert am: 04.02.2017


RE: Gleisplan eines Bahnhof´s an einer 1-gleisigen Hauptbahn mit Abzweig für eine Nebenbahn Epoche III-IV als Modulanlag

#14 von DB Epoche III-V , 26.03.2018 16:56

Hallo,

ich hab nochmals ein zusätzliches Gleis eingefügt. Da mir noch eine 10° Weiche fehlt, bin ich am überlegen, mir gleich eine Doppelkreuzungsweiche zu kaufen.



Gruß
Andreas


DB Epoche III-V  
DB Epoche III-V
InterCity (IC)
Beiträge: 669
Registriert am: 04.02.2017


RE: Gleisplan eines Bahnhof´s an einer 1-gleisigen Hauptbahn mit Abzweig für eine Nebenbahn Epoche III-IV als Modulanlag

#15 von Frank K , 26.03.2018 17:12

Servus, Andreas,

mei, in Deinem Bahnhof wird es ganz schön eng zugehen beim Rangieren. Ich wäre dafür, nördlich von Bahnsteig 1 noch ein weiteres Durchfahrgleis einzubauen und an dieses dann das Raiffeisen-Lagerhaus und den Kurzbahnsteig für die Nebenstrecke anzuschließen. Weiter ma gich Dir empfehlen, dass Du den Inselbahnsteig herausnimmst und neben dem Hausbahnsteig nur noch einen Schüttbahnsteig zwischen Gleis 1 neu und Gleis 1 alt vorsiehst. Dann hast Du zwei Gleise, die dem Güter- und Rangierverkehr vorbehalten sind und kannst Da auch mal ein paar Güterwagen stehen lassen, wenn sich zwei Personenzüge auf der Haupstrecke kreuzen (und der Triebwagen der Nebenstrecke am Kurzbahnsteig auf Umsteiger wartet).

Ciao, Frank




Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=1...834173#p1834173

Filmisches auch auf Youtube! https://www.youtube.com/channel/UCHnXoBQ...3I_YqgZQ/videos


 
Frank K
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.413
Registriert am: 17.02.2017
Ort: Rosenheim
Spurweite TT
Stromart Digital


RE: Gleisplan eines Bahnhof´s an einer 1-gleisigen Hauptbahn mit Abzweig für eine Nebenbahn Epoche III-IV als Modulanlag

#16 von DB Epoche III-V , 26.03.2018 18:52

Hallo Frank,

danke für deine Antwort. Ich habe ein weiteres Durchfahrtsgleis eingefügt. Dafür habe ich auf der linken Seite eine Bogenweiche geplant. Der Bahnsteig ist jetzt zwischen Gleis 3 und 4 und ist als Schüttbahnsteig geplant.



Gruß
Andreas


DB Epoche III-V  
DB Epoche III-V
InterCity (IC)
Beiträge: 669
Registriert am: 04.02.2017


RE: Gleisplan eines Bahnhof´s an einer 1-gleisigen Hauptbahn mit Abzweig für eine Nebenbahn Epoche III-IV als Modulanlag

#17 von Frank K , 26.03.2018 19:16

Servus, Andreas,

bleibt nur noch eine Frage offen: Wie kommen die Leute auf den Schüttbahnsteig?

Ciao, Frank




Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=1...834173#p1834173

Filmisches auch auf Youtube! https://www.youtube.com/channel/UCHnXoBQ...3I_YqgZQ/videos


 
Frank K
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.413
Registriert am: 17.02.2017
Ort: Rosenheim
Spurweite TT
Stromart Digital


RE: Gleisplan eines Bahnhof´s an einer 1-gleisigen Hauptbahn mit Abzweig für eine Nebenbahn Epoche III-IV als Modulanlag

#18 von DB Epoche III-V , 26.03.2018 20:50

Hi Frank,

ich dachte da an eine Fußgängerbrücke.
Hier ist jetzt der Bahnsteig zwischen Gleis 2 und 3



Gruß
Andreas


DB Epoche III-V  
DB Epoche III-V
InterCity (IC)
Beiträge: 669
Registriert am: 04.02.2017


RE: Gleisplan eines Bahnhof´s an einer 1-gleisigen Hauptbahn mit Abzweig für eine Nebenbahn Epoche III-IV als Modulanlag

#19 von Frank K , 26.03.2018 21:16

Servus, Anderas,

das mit der Fußgängerbrücke zum Mittelbahnsteig - das kann man so machen. Ist zugegebenermaßen eine Luxusvariante, aber auch für die lassen sich Beispiele im Original finden.

Ich selber hätte bei Dir an einen einfachen Schüttbahnsteig zwischen Gleis 1 und 2 gedacht, der z.B. vom Hausbahnsteig aus über Holzbohlenübergänge zu erreichen ist. Finde, das würde besser bei Dir ausschauen, zum einen, weil es eher zu Deinem doch eher kleinen Bahnhof passt und zum zweiten, weil dann auch der Güterteil mit dann zwei Gleisen optisch besser wirkt.

Letztendlich spielt aber auch Dein Betriebskonzept ein Stück weit mit hinein. Wenn auf der Nebenstrecke viele lokbespannte Personenzüge unterwegs sind, die im Bahnhof umsetzen, brauchst Du ein drittes Bahnsteigsgleis und der Mittelbahnsteig geht in Ordnung. Fährst Du auf der Nebenstrecke nur mit Triebwagen, würden die wohl eher am Zungenbahnsteig halten und es passt mit nur zwei Durchgangsbahnsteigen (also Schüttbahnsteig zwischen Gleis 1 und 2). Das heißt, letztendlich musst Du die Frage anhand Deines Nebenbahnbetriebes entscheiden.

Hab einen schönen Abend!
Ciao, Frank




Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=1...834173#p1834173

Filmisches auch auf Youtube! https://www.youtube.com/channel/UCHnXoBQ...3I_YqgZQ/videos


 
Frank K
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.413
Registriert am: 17.02.2017
Ort: Rosenheim
Spurweite TT
Stromart Digital


RE: Gleisplan eines Bahnhof´s an einer 1-gleisigen Hauptbahn mit Abzweig für eine Nebenbahn Epoche III-IV als Modulanlag

#20 von DB Epoche III-V , 27.03.2018 17:50

Hallo,

ich habe den Plan nochmals neu gezeichnet. Dieses mal mit einen Schüttbahnsteig zwischen Gleis 1 und 2.
Raiffeisen Lagerhaus, Güterschuppen und Freiladegleis sind dieses mal auf der linken Seite geplant. Einen Anschluß für z.B. ein Sägewerk oder ähnliches ist noch nicht eingeplant, aber nicht ausgeschlossen.



Gleisplan schräg.



Gruß
Andreas


DB Epoche III-V  
DB Epoche III-V
InterCity (IC)
Beiträge: 669
Registriert am: 04.02.2017


RE: Gleisplan eines Bahnhof´s an einer 1-gleisigen Hauptbahn mit Abzweig für eine Nebenbahn Epoche III-IV als Modulanlag

#21 von Frank K , 27.03.2018 18:49

Servus, Andreas,

schräg ist definitiv besser .

Zwei kleine Dinge noch: Was ist der Sinn der zweiten Wichenverbindung in Deiner Abstellgruppe rechts? Und trenne bitte Einfahrweiche rechts und Abzweig der Nebenstrecke um ein paar Gleisstücke - also keine DKW an dieser Stelle. Besser dann rechts die Einfahrweiche als IBW in die Kurve legen. Sollte sich noch ausgehen, dass Du damit den Abstand zwischen Gleis 1 und 2 hinbekommst. Dann sollte es m.E. passen.

Ciao, Frank




Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=1...834173#p1834173

Filmisches auch auf Youtube! https://www.youtube.com/channel/UCHnXoBQ...3I_YqgZQ/videos


 
Frank K
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.413
Registriert am: 17.02.2017
Ort: Rosenheim
Spurweite TT
Stromart Digital


RE: Gleisplan eines Bahnhof´s an einer 1-gleisigen Hauptbahn mit Abzweig für eine Nebenbahn Epoche III-IV als Modulanlag

#22 von DB Epoche III-V , 28.03.2018 13:10

Hallo Frank und natürlich allen Mitlesern,

ein kurzes Update zum Gleisplan.
Die "doppelte Weichenverbindung" in der Abstellgruppe ist natürlich schwachsinn ops: Diese wurde jetzt entfernt.
Die Zufahrt rechts zum Hauptbahnhof und zum Bahnsteig der Nebenbahn wurde auch geändert. Ebenso wurde ein Anschluss an eine kleine Industrie (Sägewerk, Schlosserei o.ä.) eingeplant.
Da der Bahnhof jetzt doch größer geworden ist als geplant, werde ich die Modultiefe etwas vergrößern, um im hinteren Bereich noch Gebäude für eine kleine Stadt aufstellen zu können. Die restlichen Gebäude und die Landschaft werde ich mit den Jowi-Hintergrund versuchen darzustellen. Das Car-System fällt bei dieser Planung leider weg.



Gruß
Andreas


DB Epoche III-V  
DB Epoche III-V
InterCity (IC)
Beiträge: 669
Registriert am: 04.02.2017


RE: Gleisplan eines Bahnhof´s an einer 1-gleisigen Hauptbahn mit Abzweig für eine Nebenbahn Epoche III-IV als Modulanlag

#23 von DB Epoche III-V , 28.03.2018 13:59

Hallo,

Gleisplan im Bereich Freiladegleis und Raiffeisen Lagerschuppen nochmals leicht abgeändert. Somit ist in der linken oberen Ecke etwas mehr Platz für Gebäude.



Gruß
Andreas


DB Epoche III-V  
DB Epoche III-V
InterCity (IC)
Beiträge: 669
Registriert am: 04.02.2017


RE: Gleisplan eines Bahnhof´s an einer 1-gleisigen Hauptbahn mit Abzweig für eine Nebenbahn Epoche III-IV als Modulanlag

#24 von DB Epoche III-V , 28.03.2018 17:28

Hallo,

habe den Plan nochmals leicht abgeändert. Die Zufahrt zum Bahnsteig der Nebenbahn wurde verändert, eine Weiche von der Abstellgruppen entfernt. Somit habe ich etwas Platz für die Stadt gewonnen.



Gruß
Andreas


DB Epoche III-V  
DB Epoche III-V
InterCity (IC)
Beiträge: 669
Registriert am: 04.02.2017


RE: Gleisplan eines Bahnhof´s an einer 1-gleisigen Hauptbahn mit Abzweig für eine Nebenbahn Epoche III-IV als Modulanlag

#25 von DB Epoche III-V , 29.03.2018 18:22

Hallo,

ich habe den Plan mal zum Test mit 15° Weichen gezeichnet. Der Plan mit den 10° Weichen gefällt mir aber doch um einiges besser.
Die Bahnsteiglängen sind auch nicht wesentlich kürzer bei den 10° Weichen im Vergleich zu den 15° Weichen.



Gruß
Andreas


DB Epoche III-V  
DB Epoche III-V
InterCity (IC)
Beiträge: 669
Registriert am: 04.02.2017


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 63
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz