RE: Tams Booster B-4

#1 von Crisus , 16.12.2018 11:16

Hallo liebes Forum,

Ich bin neu hier und möchte alle herzlich begrüßen.
Ich bin auch neu beim digitalisieren meiner LGB und stehe grad voll auf der Leitung.
Vielleicht kann mir ja hier jemand auf die Sprünge helfen.

Ich hab mir folgendes Setup bestellt:
Tams RedBox Basic + Booster B-4 (mit dem 5A - Schaltnetzteil) ausserdem wControl damit ich mit der Easy-Control - App steuern kann.
Nachdem ich alles abgeschlossen hatte konnte ich mit der Zentrale den Booster starten, doch das Display zeigt mir immer hartnäckig 0.0 an obwohl die Default- Einstellung ja 18V sein sollen (Egal welche Spannung ich am Schaltnetzteil eingestellt hab). Auch eine Spannungsmessung am Gleisausgang ergab keine Spannung.
Die Geräte zeigen auch keine Fehlermeldung an (Kurzschluss oder so). Ich weiß nicht weiter. Was hab ich übersehen?

Liebe Grüße von einem Newbie,
Christian


Crisus  
Crisus
Beiträge: 8
Registriert am: 16.12.2018


RE: Tams Booster B-4

#2 von Michael Knop , 16.12.2018 12:10

Hi Christian,

Alles ok - der Booster zeigt den Strom an, nicht die Spannung!

Und dass er 0,0 anzeigt, zeigt dass er richtig angeschlossen ist und „boostet“. Wäre kein Eingangssignal am Booster, würde er -.- anzeigen, und die LED blinken.


Warum du allerdings keine Gleisspannung messen kannst, weiß ich nicht - neben Messfehlern sind natürlich auch Hardwarefehler möglich.
Kannst du mal Bilder oder Skizzen vom Aufbau zeigen?




Viele Grüße, Michael


Michael Knop  
Michael Knop
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.380
Registriert am: 28.04.2005
Ort: Ruhrpott
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB / IB2
Stromart AC, Digital


RE: Tams Booster B-4

#3 von JoWild , 16.12.2018 12:24

Mit was misst du und auf welchem Messbereich?
Ein Digitalsystem musst du mit dem AC-Bereich messen und du bekommst nur eine Hausnummer als Ergebnis, da die üblichen Messgeräte mit diesen Spannungssignalen nicht klar kommen.


Ich wünsche allen Freude an ihrer Modellbahn
Joachim


JoWild  
JoWild
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.062
Registriert am: 31.10.2017
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Tams Booster B-4

#4 von Crisus , 16.12.2018 22:54

Vielen Dank schonmal für eure Antworten. Ich bin damit schon einen Schritt weiter gekommen. Ich hab mit AC gemessen und hab ne Spannung drauf! Und dass der Booster den Strom anzeigt ist auch ein guter Tipp gewesen!

Ich hab jetzt auch gleich meine erste Lok mit nem Decoder ausgerüstet (TAMS LD-G-34). Ich hab neben dem Motor auch das Stirnlicht angeschlossen, welches ich einwandfrei ein- und ausschalten kann.
Am Decoder hab ich erstmal alle Standardeinstellungen belassen.
Leider haut das fahren noch nicht hin - die Lok fährt nur rückwärts und vollgas wenn ich an der EasyControl-App versuche, die Geschwindigkeit zu regeln.
Auch im Analogbetrieb fährt sie nur rückwärts!

woran könnte das liegen?

Gruß,
Christian.


Crisus  
Crisus
Beiträge: 8
Registriert am: 16.12.2018


RE: Tams Booster B-4

#5 von Michael Knop , 17.12.2018 11:01

Hi Christian,

ich finde TAMS LD-G-34 nicht bei TAMS - ist das evtl. TAMS LD-G-34 plus?
Und um Welche Lok geht es?

Ist (ggf.) der Motor umgebaut? Das mitlere G in der Dekoderbezeichnung steht meines Wissens nach für Gleichstrommotoren, und wenn du ein Klassisches Märklinmodell handelt, ist vielfach ein Wechselstrommotor verbaut, und da benötigst Du einen anderen Dekoder oder (besser) einen neuen Motor (HLA).


Viele Grüße, Michael

PS: auch hier, ein Bild sagt mehr ......


Michael Knop  
Michael Knop
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.380
Registriert am: 28.04.2005
Ort: Ruhrpott
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB / IB2
Stromart AC, Digital


RE: Tams Booster B-4

#6 von ralfio , 17.12.2018 11:23

[quote="Michael Knop" post_id=1909326 time=1545040888 user_id=102]
Hi Christian,

ich finde TAMS LD-G-34 nicht bei TAMS - ist das evtl. TAMS LD-G-34 plus?
Und um Welche Lok geht es?

Ist (ggf.) der Motor umgebaut? Das mitlere G in der Dekoderbezeichnung steht meines Wissens nach für Gleichstrommotoren, und wenn du ein Klassisches Märklinmodell handelt, ist vielfach ein Wechselstrommotor verbaut, und da benötigst Du einen anderen Dekoder oder (besser) einen neuen Motor (HLA).
[/quote]

Da Christian seine LGB digitalisiert darfst du davon ausgehen, dass es sich um Gleichstrommotoren handelt.

Gruß
Ralf


Gruß aus Down Under
Ralf


ralfio  
ralfio
InterCity (IC)
Beiträge: 573
Registriert am: 12.10.2010
Gleise Peco
Spurweite H0
Steuerung Z21pg, Z21, DR5000
Stromart Digital


RE: Tams Booster B-4

#7 von Crisus , 17.12.2018 12:16

Hi,

Sorry - ja es ist der TAMS LD-G-34 plus - Decoder.
Ich hab gelesen, dass es am eingeschaltetem Analog-Modus liegen kann. Das muss ich heut abends checken...
Ist übrigends eine Playmobil-Lok - hab mir gedacht, ich fang erst mit der an, da kann ich nicht zuviel kaputtmachen

Von was genau soll ich ein Foto machen?

danke,
lg,
Christian.


Crisus  
Crisus
Beiträge: 8
Registriert am: 16.12.2018


RE: Tams Booster B-4

#8 von Michael Knop , 17.12.2018 12:51

Zitat

Hi,

Sorry - ja es ist der TAMS LD-G-34 plus - Decoder.
Ich hab gelesen, dass es am eingeschaltetem Analog-Modus liegen kann. Das muss ich heut abends checken...
Ist übrigends eine Playmobil-Lok - hab mir gedacht, ich fang erst mit der an, da kann ich nicht zuviel kaputtmachen

Von was genau soll ich ein Foto machen?

danke,
lg,
Christian.



Hi Cristian,

Playmobil - da bin ich eigentlich raus - aber mach mal ein Foto, wo man die Kabelanschlüsse am Motor, und am Dekoder sehen kann. Auch die Kabelfarben sollten erkennbar sein.


Viele Grüße, Michael


Michael Knop  
Michael Knop
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.380
Registriert am: 28.04.2005
Ort: Ruhrpott
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB / IB2
Stromart AC, Digital


RE: Tams Booster B-4

#9 von Crisus , 17.12.2018 20:50

Hallo Michael,

Hier das Bild von meinen Anschlüssen. Könnte ich den Decoder zerstört haben wenn ich Motor- und Stromabnehmer-Anschlüsse vertauscht hab?

Gruß,
Christian.


Crisus  
Crisus
Beiträge: 8
Registriert am: 16.12.2018


RE: Tams Booster B-4

#10 von Michael Knop , 17.12.2018 22:36

Hi Christian,

Die Anschlüsse sehen richtig aus. Im Moment/jetzt!

Wenn du allerdings auf die Motoranschlüsse des Dekoders beim anschließen schon mal das Gleissignal gegeben hast, dann dürfte (mindestens) die Motor Endstufe des Dekoders hin sein.


Wende dich an Tams, schildere deinen Fehler, und frag nach, was eine Reparatur kosten würde.



Viele Grüße, Michael


Michael Knop  
Michael Knop
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.380
Registriert am: 28.04.2005
Ort: Ruhrpott
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB / IB2
Stromart AC, Digital


RE: Tams Booster B-4

#11 von Crisus , 19.12.2018 15:49

Danke. Es sieht wohl so aus dass der Decoder hinüber ist. Ich meld mich sonst sobald ich wieder einen neuen hab ...


Crisus  
Crisus
Beiträge: 8
Registriert am: 16.12.2018


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz