RE: Piko V200 52803 AC/Sound/MFX - H0 mit Hmfx Halb-Mfx? Defekt?

#1 von thelasman , 19.12.2018 15:02

Hallo zusammen,
Ich möchte eventuelle Erfahrungen mit Piko V200 DR 52803 AC/sound/MFX Version hier nachfragen.
Ich habe auf's Forum schon nachgeschaut ohne Erfolg zu meinem Problem. Meine Lok kam Vorgestern an, und ich habe manche Witz damit erlebt. Also H0 Lok mit MFX oder Hmfx halber mfx? Der decoder kann mit der CS2 CS3 MM2 oder Ecos nicht vollständig angesprochen werden. Motoreinstellung ja, aber kein Einfluss auf Geschwindigkeit, Anfahrverzögerung, Bremsverzögerung, Vmax usw.. Sound config tab wird überhaupt nicht angezeigt. Nur 8!!! Funktionen sind Verfügbar, statt 28 im Handbuch. Rückbeleuchtung geht nicht an, nur bei Horn betätigung! Ich habe schon laut Anleitung manches CV geändert, und später zurückgesetzt, alles ohne Resultat. Komisch ist auch das die Anleitung nirgendwo berichtet wie mann die Lautstärke per CV einstellt, oder mfx abschaltet. Der Sound ist laut wie im Disco! Der Lok meldet sich auch mit Decodername "Piko 4.1 5601DM" anstatt mit Loktyp. Vielleicht geht es hier um einen "Montagslok". Ich glaube ich muss der Lok zum Händler zurücksenden. Oder hat jemand eine Idee was hier los ist? Danke


thelasman  
thelasman
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 85
Registriert am: 23.02.2016
Ort: Destelbergen, BE
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3, Ecos
Stromart AC


RE: Piko V200 52803 AC/Sound/MFX - H0 mit Hmfx Halb-Mfx? Defekt?

#2 von Robur , 19.12.2018 15:08

Servus,

kurz gesagt: zurück zum Händler damit.


Viele Grüße

Michael

_________________________________
Steiermark - im Modell und im Original-
ein Genuß


 
Robur
InterCity (IC)
Beiträge: 666
Registriert am: 26.11.2014


RE: Piko V200 52803 AC/Sound/MFX - H0 mit Hmfx Halb-Mfx? Defekt?

#3 von supermoee , 19.12.2018 15:20

Hallo thelasman,

ja, das ist normal. Hier beim Beispiel der Piko Lufthansa Br103 zu lesen:

https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=2...o+103+lufthansa

In der Antwort #7 wird die Thematik besonders angesprochen.

Die Lösung ist im Thread in Antwort #20 auch zu finden.

Fazit: auch die neuen Piko Smartdekoder sind ein Fall für die (Elektroschrott-)Tonne, wie ihre Vorgänger.

Gruss

Stephan


MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


supermoee  
supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 12.106
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS3 2.4.0
Stromart Digital


RE: Piko V200 52803 AC/Sound/MFX - H0 mit Hmfx Halb-Mfx? Defekt?

#4 von Erich Müller , 19.12.2018 20:27

Hallo,

das ist vielleicht Pikos neuer Standard, aber normal ist das nicht.

Allerdings hat sich Piko mit der Beschreibung des neuen Decoders eine breite Hintertür offengehalten:

Zitat
Der ab Werk eingebaute PIKO Sounddecoder 4.1 der neuesten Generation beherrscht die Datenformate DCC mit RailComPlus, Motorola, Selectrix und ist mfx-fähig.


Also für Otto Normalverbraucher übersetzt: DCC etc. beherrscht er, aber mfx nicht, denn dazu ist er nur fähig. So wie ich fähig bin, arabisch zu sprechen (wie jeder, der überhaupt sprechen kann), es aber absolut nicht beherrsche.
Da kann man, wenn man Geduld hat, auf ein Firmware-Update warten und hoffen - oder sich verschaukelt vorkommen.
Eine Reklamation wegen Fehlen zugesicherter Eigenschaften wird leider an genau dieser Formulierung scheitern, wenn der Händler nicht mitspielt.


Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.


Erich Müller  
Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.319
Registriert am: 03.12.2015


RE: Piko V200 52803 AC/Sound/MFX - H0 mit Hmfx Halb-Mfx? Defekt?

#5 von JoMa , 20.12.2018 00:05

Hallo Zusammen,

ja, Erich hat Recht. Meine G6 läßt sich auch nur unter DCC mit der CS2 konfigurieren. mfx dient nur der Anmeldung und das dann auch nur lausig, viel mehr geht nicht. Habe auch die V200 bestellt, gehe aber davon aus, daß das nicht richtig funktioniert, die Lok gefällt mir aber so gut, daß ich die Problematik akzeptiere, akzeptieren muß. Eine Meldung an den PIKO-Service ist ins Leere gelaufen, nach anfänglicher Rückmeldung, daß man sich der Sache annähme, kam nichts mehr, seit einem halben Jahr...
Schade, aber niedrigere Preise haben halt auch Nachteile, und jeder Hersteller hat Licht- und Schattenseiten...

Viele Grüße aus BaWü, Stefan


JoMa  
JoMa
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.187
Registriert am: 17.06.2011


RE: Piko V200 52803 AC/Sound/MFX - H0 mit Hmfx Halb-Mfx? Defekt?

#6 von thelasman , 20.12.2018 10:35

Vielen Dank für alle Info. Ich habe inzwischen via ESU Lok Programmer mit CV 12 die halbe mfx Funktion abgeschaltet und Über DCC andere CV’s programmiert. Über F27 kann jetzt die Laustärke in 3 Stufen eingestellt werden, aber immer noch viel zu laut. Wie bekommt mann die gesamtlautstarke über CV eingestellt? Die Anleitungen sind gegensprechlich. Einmal Susi CV 900 andere geben CV 1021 mit 902 an. Nichts geht wohl richtig. Auch die Lichtfunktionen vor und hinten spinnen immer noch. Bei Rückwärtsgang keine rote Schlussbeleuchtung, nur bei F2 Horn betätigung leuchtet die Rückbeleuchtung!! Bei Vorwärtsgang leuchtet die hintere rote Beleuchtung, aber die bleiben an bei bei Rückwärtsgang zusammen mit 3 weisse Lampen.Dann fahrt V200 rückwärts mit 2 rote und 3 weisse Lampen.. Wer versteht dass noch? Bitte Piko gib mir ESU decoder, ich zahle gern den Aufpreis dafür.
Grüsse an alle


thelasman  
thelasman
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 85
Registriert am: 23.02.2016
Ort: Destelbergen, BE
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3, Ecos
Stromart AC


RE: Piko V200 52803 AC/Sound/MFX - H0 mit Hmfx Halb-Mfx? Defekt?

#7 von Schwanck , 20.12.2018 10:54

Moin zusammen,

es tut mir leid, das mit Sarkasmus sgen zu müssen: Piko hat einen Fehler gemacht indem sie als Zulieferer ihrer Decoder einen Hersteller ausgewählt haben, der schon in seinem Spottnamen das Wort enthält, das er auch liefert - Schrott!
Das ist jetzt wieder bei den Hmfx-Decodern ganz deutlich geworden. Die Vorgängerdecoder funktionierten wenigstens halbwegs machten aber Geräusche - sie summten und fiepten wie Ungeziefer - sprich Mücken und Mäuse.


Tschüss

K.F.


Schwanck  
Schwanck
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.778
Registriert am: 22.08.2006
Ort: OWL
Spurweite H0, 1
Stromart Digital


RE: Piko V200 52803 AC/Sound/MFX - H0 mit Hmfx Halb-Mfx? Defekt?

#8 von JoMa , 01.03.2019 16:56

Hallo Zusammen,

inzwischen habe ich Samstag die V 200 DR (PIKO 52803) bekommen. Äußerlich sehr schön, einzig der Lüfter sieht etwas plastikhaft aus und wenig dreidimensional. Sie hat sehr schöne Fahreigenschaften, schön gleichmäßig und leise.

Aber das mfx ist noch schlimmer als befürchtet. Es werden nicht einmal alle Funktionen angeboten. Nur 20 von 28 finden sich auf meiner CS3 wieder. Damit fehlen z. B. die Möglichkeiten, die rote Zugschlußbeleuchtung einzeln abzuschalten - bei anderen Herstellern seit 10 Jahren Standard. Habe versucht, nur die fehlenden Funktionstasten so wie in der Anleitung beschrieben hinzufügen. Geht null unter mfx. Es geht nicht einmal der Dialog für das Mapping auf. Muß das mal bei der CS2 probieren, aber warum sollte es dort anders sein? Ich wollte noch nicht einmal Funktionen ummappen, nur fehlendes ergänzen. Aber das mfx ist so gut wie tot. Außer unvollständig anmelden und fahren mit einem Teil der Funktionen geht nichts.

Hat jemand eine Idee, ob der Decoder irgendwo für Veränderungen unter mfx gesperrt wurde? Könnte man das freischalten?

Ich kann mir nicht vorstellen, daß PIKO entgangen ist, daß mfx gar nicht funktioniert. Auch Vorwärtsfahrt und Rückwärtsfahrt ist nach wie vor vertauscht. Das hatte ich neben der mfx-Problematik vor mehr als einem dreiviertel Jahr dem Service gemeldet. Man kümmere sich bekam ich per Mail. Das war das letzte, was ich von Sonneberg gehört habe. Und eine ein dreiviertel Jahr jüngere Lok ist decodertechnisch im schlechteren Zustand als die reklamierte G6.

Vielleicht sollte PIKO das machen, was sie können, günstige 2L-Loks bauen. 3L für Märklin-Umfeld können sie jedenfalls nicht. Deshalb kann ich jedem Kollegen mit 3L und Märklin-Zentralen nur von den neuen Modellen mit Smartdecoder 4.1 abraten, denn den Decoder muß man eigentlich tauschen. Dafür ist der Decoder aber eigentlich zu teuer. Und die Schnittstelle bei PIKO-Loks ist inkompatibel zu Märklin-Decodern, die der Smartdecoder preislich um Längen übertrifft. Weshalb produziert man gegen den Markt, nicht für diesen? Warum wechselt PIKO von günstig und gut zu teuer und schlecht?

Wahrscheinlich bleibt nichts anderes übrig, als 28 Funktionen manuell per DCC zu programmieren. Hatte für den Vorgänger-Decoder bereits ein Profil für die CS2 unter DCC zusammengestellt. Wenn aber ständig andere Decoder von PIKO verwendet werden, funktioniert diese Arbeitserleichterung aber nicht. Ein Programmer lohnt aber auch nicht, da habe ich zu wenig von PIKO dafür. Also, alte Modelle von PIKO waren günstig und gut einbindbar in mein 3L-Märklin-Umfeld. PIKO geht zurück in die Vergangenheit mit Inkompatibilitäten und Erschwernissen für Fremdkunden. So vergrault man die jedenfalls...

Ich werde nochmals an PIKO schreiben. Ich würde ungern auf PIKO verzichten, haben schöne Modelle. Wenn das aber so bleibt, wird das auf absehbare Zeit das letzte PIKO-Modell für mich sein.

Viele Grüße aus BaWü, Stefan


JoMa  
JoMa
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.187
Registriert am: 17.06.2011


RE: Piko V200 52803 AC/Sound/MFX - H0 mit Hmfx Halb-Mfx? Defekt?

#9 von roschi , 01.03.2019 17:40

Hallo,

ich hatte mir im Nov. die BR 151 mit dem neuen Sounddecoder zugelegt. Unter mfx kommen nur einige Funktionen hoch, die nur mit DCC komplett funktionieren. Selbst in der Decoderbeschreibung auf der Pikoseite wird nicht klargelegt, wie man mfx abschalten kann. Die CV 12 mit 31 einstellen und der mfx decoder ist abgeschaltet. Danach meldet sich die lok im DCC Modus und die Funktionen sind verfügbar. Bei mir hat die Lok auf dem Programmiergleis dann sich aber erst wie die Wildsau benommen. Volle Pulle drehte der Motor auf und die Lok musste hochgehoben werden. Hat sich erst nach mehrmaligem Anmelden gelegt. Alles in allem ein mieses Stück, was die Pikoentwickler sich da geleistet haben.

LG Roschi


_____________________________________
Schaut auf mein Bauprojekt: viewtopic.php?f=64&t=86882

oder auch nicht.


 
roschi
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.714
Registriert am: 19.12.2011


RE: Piko V200 52803 AC/Sound/MFX - H0 mit Hmfx Halb-Mfx? Defekt?

#10 von OttRudi ( gelöscht ) , 02.03.2019 10:38

So ganz verstehe ich nicht ganz, warum man von Piko die AC-Variante kauft und nicht die DC und diese umbaut. Der Platzhalter für den Schleifer ist bei fast allen Loks vorhanden. Schleifer drunter, 2 Kabel umlöten und gegebenfalls das Radinnenmass anpassen. Damit hat man die freie Decoder-Wahl, wenn man davon ab sieht, das Märklin keinen Plux22 -Decoder anbietet. Wer MFX bevozugt wird bei ESU fündig und später bei auch bei Zimo.


OttRudi

RE: Piko V200 52803 AC/Sound/MFX - H0 mit Hmfx Halb-Mfx? Defekt?

#11 von JoMa , 02.03.2019 14:38

Hallo Rüdiger,

da hast Du eine aus meiner Sicht hervorragende Annäherung an die Thematik. Bei Deinem nächsten Autokauf reicht es demnach, wenn Motor, Blinker, Radio, Navi usw. gehen. Geradeaus fährt das Auto problemlos, bei Kurvenfahrt muß man aussteigen und die Räder von Hand einstellen, da das Lenkrad zwar da ist, aber vom Innenraum aus nicht funktioniert. Wenn das Dich stört, solltest Du nicht die fehlende, bezahlte und vom Hersteller explizit beworbene Funktionalität kritisieren, sondern als Lösung ein Taxi bestellen.
Okay, dann können wir die Tonnen an Kritik an anderen Herstellern hier im Forum zu allen möglichen Fehlleistungen ja löschen, braucht man nicht. In Deinem Universum reicht es, wenn sich irgendein Workaround findet, den der Kunde bezahlt und verantwortet und der den Hersteller aus dem Funktionieren explizit beworbener Eigenschaften komplett entbindet.
Wartung an einer Lok, das ist für mich normal, auch während der Gewährleistung, aber während dessen an der Lok herumlöten und aus 2L- eine 3L-Lok machen, das ist nicht meins.

Vielleicht bin ich zu kleinlich, weil dieses Mal selbst betroffen. Ich schreibe auch manchmal pro Hersteller, wenn ich manche Kundenforderung als überzogen sehe. Aber:

Ich habe Roco, Brawa, Liliput und PIKO-Loks als quasi Fremdhersteller. Das meiste davon ausschließlich in DCC programmierbar. Das ist überhaupt kein Problem für mich. Das ist wirklich okay. Das stand im Katalog, auf den Homepages und meist am Produkt selbst so dran. In den Modellen sind verbaut Lopi 3, ist noch nicht so komplex, kann man von Hand in der CS2/3 programmieren, Lopi 4, gibt es ein kostenloses Programm von ESU, mit dem man den Lopi auf dem "Papier" konfiguriert und die errechnete CV-Liste in die CS2/3 eintippt, Uhlenbrock, sind meist wenig komplex, lassen sich gut unter DCC programmieren, PIKO 56123er-Decoder, gibt es eine Excel vergleichbar zum ESU-Programm, mit der man eine CV-Liste generiert.
Ich habe drei G6, die ersten beiden mit dem 56123er, das funktioniert top unter DCC. Die dritte G6 stand im Katalog und der Homepage mit dem 56123er, hatte aber den Smartdecoder 4.1. Dieser hatte wenigstens alle Funktionen anmelden können, Konfiguration funktioniert unter mfx allerdings nicht, DCC ist aber bei der soundlosen Variante noch übersichtlich in der CS2/3 programmierbar.
Bei der V200 sind F21 bis 28 nicht konfiguriert, lassen sich unter mfx nicht mappen, unter DCC fehlt mir ein Excel oder Programm, von Hand ist mir der Smartsounddecoder 4.1 etwas zu komplex, dazu habe ich derzeit keine Lust, das ist wirklich viel Arbeit. Unter F21 bis 28 befinden sich nicht nur Sprachschnipsel oder Geräusche, sondern auch wichtige Funktionen wie Schlußbeleuchtung aus. Die ist wie mfx damit irgendwie da, aber nicht nutzbar, wird aber von PIKO fleißig beworben. Also irgendwie fühle ich mich da schon etwas, hm, ist betrogen da ein falsches Wort? Für das, was alles nicht auf Anhieb geht, ist die Lok mir viel zu teuer.

Für Trix erwartet jeder die Unterstützung der Kernprotokolle, also DCC und evtl. Selectrix. Das liefert Trix. Die ständig geforderte Unterstützung von DCC durch Märklin ist auch funktionierend umgesetzt, trotzdem DCC aus Märklin-Sicht nicht Kernprotokoll ist. Wenn PIKO für 3L produziert, braucht es für das 3L-Kernprotokoll eine Unterstützung, zumindest aber für DCC. Aber da habe ich für den Smartdecoder keinerlei Lösung gefunden vergleichbar zu derjenigen des 56123er, dessen Excel von PIKO ist. Und dieser Umstand sorgt beim Smartsounddecoder 4.1 aus meiner Sicht für eine eingeschränkte Nutzbarkeit, die mich, solange sie besteht, von weiteren Käufen von PIKO-Modellen abhalten kann.

Falls jemand eine Idee hat, wie ich aus dem Dilemma ohne Mehrkosten komme, ich bin für alle vernünftigen Vorschläge offen. In jeden Falle schreibe ich PIKO, vielleicht unterstützen sie mich dieses Mal.

Viele Grüße aus BaWü, Stefan


JoMa  
JoMa
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.187
Registriert am: 17.06.2011


RE: Piko V200 52803 AC/Sound/MFX - H0 mit Hmfx Halb-Mfx? Defekt?

#12 von sternstricher ( gelöscht ) , 04.03.2019 10:26

Hallo. MFX lässt sich einfach ausschalten indem der CV47 auf 1 eingestellt wird. Sie läuft dann im DCC Modus.
DIer verstellten Lampen bei Vorwärts- und Rückwärtsfahrt lassen sich über die CV wieder problemlos einstellen. Gerne kann ich bei Bedarf noch einmal nachsehen.
Was ich aber bis heute nicht finden konnte - wie bekomme ich den Loksound leiser. Hat jemand eine Lösung gefunden?

VG Mario


sternstricher

RE: Piko V200 52803 AC/Sound/MFX - H0 mit Hmfx Halb-Mfx? Defekt?

#13 von Sagichnet ( gelöscht ) , 04.03.2019 11:21

Hallo!
Die Lautstärkeregelung wird bei Piko auf der Homepage beschrieben; unter Hilfe/FAQ, Frage/Digitalsystem, Susi-Bank 2 (CV 1021) nur lesen.
Anschließend den gewünschten Lautstärkewert in CV 900 eintragen, fertig.
MfG


Sagichnet

RE: Piko V200 52803 AC/Sound/MFX - H0 mit Hmfx Halb-Mfx? Defekt?

#14 von digitalo , 04.03.2019 11:50

Hallo

Nun die neuen Decoder von Piko/Uhlenbrock ... kauf ich gar nicht erst mit. Ich "bastel" von DC nach AC. Die Garantie ... interessiert mich wenig bis garnicht.
Durch den gesparten Preis ohne Decoder (DC-Analog Modell) ... habe damit den fälligen Zimo-Sound-Decoder zum etwa halb so hohen Preis erworben, Schleifer drunter, ein paar Kabel noch einbauen und ... ab geht er der Peter ...!
Aber es ist nicht alles fein was Piko so macht ... zB. wurde das Anklemmen der AUX ein wenig ... sagen wir mal "un-orthodox" betrieben. F0 Licht, F1 Rot mit Fahrtrichtung wechselnd ... auf der selben Seite! Ja das kann man mappen ... trotzdem. Ich finde es auch nicht so prickelnd einen Decoder mit zB. 7 AUX zu verbauen und diese komplett für das Licht zu verbraten, gleichzeitig jedoch einen Kupplungstanz zu programmieren und dafür aber keine Aux mehr frei zu haben. Das ist nicht konsequent!.. entweder also der Tanz und AUX dafür frei oder eben keine AUX mehr frei und auch keinen Tanz. Diese Inkonsequez war auch schon bei der G6 zu beobachten ... zur Erinnerung ... dieses Modell hat einen Rangierhobel zum Vorbild! Da gehören Telex dran .. wenn auch nicht unbedingt ab Werk.

Die Fahreigenschaften der V200 DR mit dem Zimo ... da kommt nie ein Uhlenbrock dran ... egal was für ein Wunderding der Piko 4.x Decoder auch sei.


digitalo (Stephan) enjoy the day !

Zentrale: C1 FW 1.402, LoPro, MXULFA & D&H Programmer
Decoder: Zimo, D&H, ESU & UB, only DCC auf K-|:|
Loks von Brawa, RoFl, Märklin, Primex, Piko, Liliput & Rivarossi
JEDEM, WAS IHN ANTREIBT! Frei von ... mm/²/mfx/+


 
digitalo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.559
Registriert am: 26.12.2009
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Piko V200 52803 AC/Sound/MFX - H0 mit Hmfx Halb-Mfx? Defekt?

#15 von Wataru , 26.05.2019 14:28

Hallo

Ich habe Piko BR151 51305 AC mit Sound.
Der Loksound kann leiser oder Lauter ändern.

1.CV12 Wert"4". Die Lokomotive kann nur DCC benutzen,und dann 28 Funktionen spielen.

2.CV1021 Wert"4". Der Smartsounddecoder 4.1 kann die Lautstärke ändern.
Achtung
Der CV900 kann nicht programmiert werden, ohne zuvor den CV1021 zu ändern.

3.Die Soundslot-Lautstärken (CV900 - 931) ändern die Werte(0 - 255).
Achtung
Jeder CV-Werte(900 - 931) müssen geändert werden.


Werkseinstellung
CV12 Wert"255"
CV1021 Wert"0"
CV900 Wert"180"
CV901 Wert"255"
CV902 Wert"192"
CV903 Wert"40"
CV904 Wert"128"
CV905 Wert"255"
CV906 Wert"128"
CV907 Wert"255"
CV908 Wert"128"
CV909 Wert"128"
CV910 Wert"192"
CV911 Wert"128"
CV912 Wert"128"
CV913 Wert"128"
CV914 Wert"192"
CV915 Wert"192"
CV916 Wert"128"
CV917 Wert"128"
CV918 Wert"128"
CV919 Wert"192"
CV920 Wert"192"
CV921 Wert"128"
CV922 Wert"192"
CV923 - CV931 Wert"128"


Leider konnte ich Hauptlautstärke nicht finden.

Viele Grüße
Wataru


 
Wataru
Beiträge: 8
Registriert am: 25.05.2019
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Piko V200 52803 AC/Sound/MFX - H0 mit Hmfx Halb-Mfx? Defekt?

#16 von Lok1414 , 26.05.2019 17:30

Zitat

Leider konnte ich Hauptlautstärke nicht finden.


Hallo Wataru,

wenn Du die CV1021 auf den Wert 2 stellst, kannst Du anschließend mit CV900 die Gesamtlautstärke einstellen.

Besten Gruß
Mathias


 
Lok1414
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 320
Registriert am: 21.06.2014
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Central Station 3
Stromart AC, Digital


RE: Piko V200 52803 AC/Sound/MFX - H0 mit Hmfx Halb-Mfx? Defekt?

#17 von Ossemockegonde , 17.06.2020 01:47

Hallo liebe Leidensgenossen!

Habe mir ebenfalls die BR V 200 DR von Pico gegönnt und bin froh zu lesen, dass ich nicht der einzige Depp bin, der sich außerstande sieht, die Lok mit einer CS 2 (neustes Update) halbwegs gescheit zu programmieren! Kann mir mal einer erklären, wie ich auf der CS 2 unter mfx die CVs ändere? Die Lok meldet sich automatisch unter mfx an und ich weiß nicht, wie ich sie daran hindern kann, um ins DCC Format zu gelangen. Ebenso ist es scheinbar nicht möglich, die vorgegebenen CVs umzuschreiben. Ihr schreibt hier immer sowas wie "da musst du einfach den CV 900 auf 1 stellen". Toll! Aber wie denn um Himmels Willen??? Nie wieder Piko!!!!!!!!!!!!!!

Danke für brauchbare Tips!


Ossemockegonde  
Ossemockegonde
Beiträge: 4
Registriert am: 30.07.2019


RE: Piko V200 52803 AC/Sound/MFX - H0 mit Hmfx Halb-Mfx? Defekt?

#18 von supermoee , 17.06.2020 06:13

Hallo,

Einfach in der CS2 das mfx Protokoll ausschalten, Lok unter DCC programmieren, mfx Protokoll wieder einschalten.

Gruss Stephan


MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


supermoee  
supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 12.106
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS3 2.4.0
Stromart Digital


RE: Piko V200 52803 AC/Sound/MFX - H0 mit Hmfx Halb-Mfx? Defekt?

#19 von Heinzi , 17.06.2020 08:29

Hallo

Guck mal in den Piko Shop, dann FAQ, dann unter "Fragen zum Digitalsystem". da findet man einiges.

https://www.piko-shop.de/index.php?vw_ty...&vw_name=detail

Die "kompletten CV-Listen" die man da findet, sind etwas mehr als reine CV Listen. Ein Blick da hinein lohnt sich.
Da findet sich dann auch die CV12, die mit Bit 5 (Wert32) mfx zu oder abschaltet.

Schade dass Piko diese Anleitung so gut versteckt.


Gruss Heinzi
------------------
CS1R / ControlGui


 
Heinzi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.716
Registriert am: 26.04.2006


RE: Piko V200 52803 AC/Sound/MFX - H0 mit Hmfx Halb-Mfx? Defekt?

#20 von Railwolf , 17.06.2020 11:11

Hallo Heinzi,

wenn der Decoder hielte, was Piko vollmundig verspricht, nämlich mfx-Tauglichkeit, wäre die Anleitung überflüssig.


Aber es gibt ja Leute, die lieber alle Jahre die Wand weißen, als die undichte Wasserleitung zu reparieren.


Mit vielen Grüßen

Wolf 🐺


Railwolf  
Railwolf
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.840
Registriert am: 08.07.2019
Gleise alle Arten von Skipiste
Spurweite H0
Steuerung tams RedBox
Stromart AC, Digital


RE: Piko V200 52803 AC/Sound/MFX - H0 mit Hmfx Halb-Mfx? Defekt?

#21 von CR1970 , 17.06.2020 12:21

Zitat

Hallo,

Einfach in der CS2 das mfx Protokoll ausschalten, Lok unter DCC programmieren, mfx Protokoll wieder einschalten.

Gruss Stephan


Genauso geht es. Dann aber im Dekoder auch die Protokolle außer dcc abschalten. Bei mir ging das einwandfrei. Mfx nur zum Anmelden brauch ich nicht.


Andrà tutto bene und nette Grüße von CR1970
Mein Bahnhof Crailsheim um 1968...
Meine Videos findet ihr hier...


 
CR1970
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.329
Registriert am: 05.12.2005
Gleise Märklin K
Spurweite H0
Steuerung CS2
Stromart AC, Digital


RE: Piko V200 52803 AC/Sound/MFX - H0 mit Hmfx Halb-Mfx? Defekt?

#22 von Kaital , 07.12.2021 09:53

Guten Morgen,

ich krame den Thread mal nach oben, leider habe ich mein Problem bisher nicht lösen können.
Ich habe von Piko die 51743 und 51867 und steuere einen kleinen Kreis über die Märklin CS2.
Beide Loks melden sich über mfx an, wobei nur die Funktion F2 angezeigt wird. Die Funktion F2 funktioniert aber auch nicht richtig, nur durch dauerhafte Betätigung wird hierdurch das Schlusslicht aktiviert. Ein hinzufügen über DCC wollte bei mir auch nicht klappen. Ich bin gerade in der Programmierung mit CV-Werte absoluter Anfänger, was mache ich falsch bzw. würde noch mal jemand Schritt für Schritt erklären was ich machen muss? Ich wäre euch sehr dankbar, mit den alten Piko-Loks hatte ich diese Probleme nie und es hat alles tadellos funktioniert.

Gruß Jan


 
Kaital
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 31
Registriert am: 11.07.2021


RE: Piko V200 52803 AC/Sound/MFX - H0 mit Hmfx Halb-Mfx? Defekt?

#23 von OttRudi , 07.12.2021 10:20

Zitat von Kaital im Beitrag #22
Guten Morgen,

ich krame den Thread mal nach oben, leider habe ich mein Problem bisher nicht lösen können.
Ich habe von Piko die 51743 und 51867 und steuere einen kleinen Kreis über die Märklin CS2.
Beide Loks melden sich über mfx an, wobei nur die Funktion F2 angezeigt wird. Die Funktion F2 funktioniert aber auch nicht richtig, nur durch dauerhafte Betätigung wird hierdurch das Schlusslicht aktiviert. Ein hinzufügen über DCC wollte bei mir auch nicht klappen. Ich bin gerade in der Programmierung mit CV-Werte absoluter Anfänger, was mache ich falsch bzw. würde noch mal jemand Schritt für Schritt erklären was ich machen muss? Ich wäre euch sehr dankbar, mit den alten Piko-Loks hatte ich diese Probleme nie und es hat alles tadellos funktioniert.

Gruß Jan


Hast Du bei der CS2 MFX ausgeschaltet und die Lok neu als DCC-Lok angelegt? Welche CVs eingestellt werden müssen, lade Dir die CVs-Beschreibung von der Piko home-page herunter.
Die CS2 bietet nur eine kleine Menge von CVs an, alle weitere kannst mit + Zeichen hinzufügen. Falls dies nicht von Erfolg gekrönt ist, zum Händler mit der Fehlerbeschreibung zurück senden.


 
OttRudi
InterCity (IC)
Beiträge: 861
Registriert am: 07.07.2019
Ort: MarKt Indersdorf
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Piko V200 52803 AC/Sound/MFX - H0 mit Hmfx Halb-Mfx? Defekt?

#24 von Kaital , 07.12.2021 13:08

Danke für deine Antwort.
Ich werde an der CS2 Mfx ausschalten. Auf der Homepage von Piko konnte ich die CSV Liste noch nicht finden, stimmt der oben angegebene Link noch?

Gruß Jan


 
Kaital
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 31
Registriert am: 11.07.2021


RE: Piko V200 52803 AC/Sound/MFX - H0 mit Hmfx Halb-Mfx? Defekt?

#25 von Kaital , 07.12.2021 13:56

So, ich konnte es auf der Homepage bei Piko finden, was ich nun konkret eingebe habe ich allerdings immer noch nicht verstanden.
CV-Wert 12 hinzufügen, daneben in dem Feld die 2 anwählen?

Gruß Jan


 
Kaital
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 31
Registriert am: 11.07.2021


   

Märklin DR 243 (3743/3443): Beschriftung fixieren?
Gestern gekommen...meine Traum 50iger!

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz