RE: Digitalisierung einer 216 / Märklin 3075

#1 von Tarbos , 27.02.2019 23:01

Hallo allerseits,

ich habe vor, mich langsam an das Digitalisieren heranzutasten und habe mir dafür sozusagen als Versuchsobjekt eine funktionstüchtige, analoge 3075 von Märklin besorgt.

Zu dieser Lok gibt es ja einige Umbauberichte hier und auf anderen Websites, wie z.B.

- viewtopic.php?t=82664 (Q1)
- viewtopic.php?t=102840 (Q2)
- https://www.udo-maerklin-metallgleis.de/...lin-3075-v-160/ (Q3)
- http://www.maerklin-sammler-infos.de/umb.../03674_m_um.htm (Q4)

In den Quellen Q1 und Q2 geht es hauptsächlich um die Wahl des passenden Decoders und um den Motor-Umbau. Nach einiger Lektüre hier habe ich mich für den HLA-Umbau und den ESU-Lokpilot mitsamt passendem Adapter entschieden.

Mir sind allerdings - für's erste - noch zwei Fragen in den Sinn gekommen:

    Ich würde gerne die Lok auf LED umrüsten, um dann gleich richtungsabhängigen Lichtwechsel, Frontlicht, Rücklicht, Rangier-Doppel-A und andere "Spielereien" zu ergänzen.
    Die Lok verfügt aktuell über einen Lichtleiter pro Seite und eine Glühbirne. Die Glühbirne müsste raus und für Frontlicht/Rücklicht brauche ich pro Seite zwei rote und drei weiße LED bzw. drei Duo-LED (eine davon dann ohne rot zu nutzen) und natürlich entsprechende Widerstände. Welche Möglichkeiten gibt es hier, den Lichtleiter zu ersetzen? Oder kann ich den einfach Teilen und mit Unterbrechhungen wieder einkleben? Das wäre gefühlt etwas viel Fummelei, da gibt es doch bestimmt was Smarteres?


    In Q3 wird erwähnt, dass die Drehstelle umgebaut werden, um Symoba-Schächte und -Kupplungsadapter für Kurzkupplungen einzubauen. Mir scheint der Platz zwischen Rahmen und Drehgestell allerdings etwas eng für eine Kupplungskullise - hat das schon jemand versucht? Auf dem letzten Bild von der Unterseite der Lok auf Q3 ist die Kupplung noch am Drehgestell befestigt. Im Text dagegen ist die Rede von KKK (= Kurzkupplungskulisse :). Auf Q4 scheint die Lok bereits mit Kurzkupplungen ausgestattet, aber dort sieht das Drehgestell etwas anders aus als in Q3 - anscheinend auch ohne Kulissenführung. Kurzkupplungen hätte ich schon gerne - wenn nicht möglich, dann auch ohne Kulissenführung.


Ich danke euch schon mal vorab für Tipps und Anregungen!


Schöne Grüße,
David


Tarbos  
Tarbos
Beiträge: 4
Registriert am: 14.11.2017


RE: Digitalisierung einer 216 / Märklin 3075

#2 von DiegoGarcia , 28.02.2019 07:50

Hallo David,

als Alternative zur KK-Kulisse kannst Du auch die Methode nach Lutz Hemmerich anwenden: Einbau des NEM-Adapters einer modernen E94:

https://simpledigitallocomotive.hpage.de...m3374-3375.html

oder anderer 3D-gedruckter MoBadapter.

Die Mutter aller Umbauberichte der Märklin BR216 findet sich bei Michael Prieskorn (+):
http://bardioc.bplaced.net/Bardioc/Seite04/index-4.html

Siehe auch hier:
viewtopic.php?t=162283

Viele Grüße
Diego


talks are cheap, and they don't mean much ...


 
DiegoGarcia
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.614
Registriert am: 15.04.2007


RE: Digitalisierung einer 216 / Märklin 3075

#3 von Tarbos , 01.03.2019 08:33

Guten Morgen Diego,

vielen Dank für deine Antwort und die Links. Das sieht auf den ersten Blick ganz interessant aus, ich denke, dass damit meine Wochenend-Lektüre als gesetzt gilt.
Ich melde mich dann wieder, ggfs. auch schon mit den ersten Umbau-Fortschritten.


Schöne Grüße,
David


Tarbos  
Tarbos
Beiträge: 4
Registriert am: 14.11.2017


RE: Digitalisierung einer 216 / Märklin 3075

#4 von volkerS , 01.03.2019 10:49

Hallo David,
für die 3075 benötigst du keine Duo-Leds sondern eine warmweiße Led und 2 rote plane Leds (z.B. Reichelt V320) je Seite.
Die weiße Led kommt in eine bi-Pin Fassung an Stelle der alten Schraubfassung. Für die roten Leds musst du am Gehäuse die nur rot ausgelegten Schlußleuchten aufbohren.
Volker
Edit: habe neulich selbst eine 3075 auf HLA umgebaut. Beim Test nach dem Umbau (natürlich Getriebe gereinigt und mit Fließfett neu geschmiert) fiel mir auf dass der Motor (am 9V-Block) deutlich lauter war als der Orginalmotor. Eine Erklärung habe ich bislang nicht. Werde wahrscheinlich wieder den orginal LFCM-Läufer einbauen, so wie es Michael Prieskorn auch gemacht hat.


volkerS  
volkerS
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.213
Registriert am: 14.10.2014


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 179
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz