Märklin 39690, 260 535-0, MHI 30 Jahre

#1 von kalle.wiealle , 07.11.2020 21:12

Hallo zusammen...

Märklin 39690, 260 535-0 befindet sich seit dem 04.11.2020 in NRW in der Auslieferung.
Ein paar Bilder / Info´s...

Märklin Link 260 535-0, Märklin 39690

Adresse ab Werk: MM 60, DCC 03
Name ab Werk: 260 535-0 DB
Betriebszustand um 1978
REV. Unt. 6.9.78
BD Frankfurt/M
Bw Darmstadt
Veröffentlichung(en) in: Sommer-Neuheiten 2020 - Gesamtkatalog 2020
Ausgeliefert: November 2020
Einmalige Serie
MHI: Zum 30. MHI-Jubiläum
Decoder: mfx+ Sounddecoder auf 21mtc-Schnittstelle
Epoche IV
Grundfarbgebung ozeanblau / elfenbein (leicht ausgebleichter Zustand der Lok, oben auf den Hauben)
Leicht ausgeblichen / leicht ausgeblichener Lack
Stirnbeleuchtung = warm-weisse LED
Erste V60, BR260, BR 360 mit den NEUEN schlanken Telex-Kupplungen (memetis Kupplung), getrennt schaltar (butterweiches An- und Abkuppeln des Mä-Kurzkupplung-Kopf) oder über Kupplungswalzer
2 Haftreifen auf der hinteren (über Zahnräder angetriebene) Achse

Highlights:
Neue Telex-Kupplung vorne und hinten separat digital schaltbar.
Mit Kupplungswalzer.
Ausgebleichter Zustand der Lok.
Spielewelt mfx+ Digital-Decoder mit Licht- und Soundfunktionen.

Lastreglung ab Werk:
Reglungsreferenz = 3,300 Volt
Regelparameter K = 63 (255)
Regelparameter I = 79 (255)
Reglungseinfluss = 200 (255)

Fahreinstellungen ab Werk:
Vmax. = 87
Vmin. = 4
Beschleunigungszeit = 7,0 sec.
Bremszeit = 7,0 sec.

Funktionszuordnung ab Werk:
F 0 = Licht vorne / hinten "weiss" mit Fahrtrichtung wechel
F 1 = Telexkupplung vorne mit Kuppelgeräusch (wenn Motorsound EIN ist)
F 2 = Fahr-Sound
F 3 = Sound 1 (Horn, lang)
F 4 = Telexkupplung vorne mit Kuppelgeräusch (wenn Motorsound EIN ist)
F 5 = ABV aus
F 6 = Rangierlicht (Doppel A-Licht)
F 7 = Kupplungswalzer
F 8 = Geräusch Kabinenfunk
F 9 = Brems-Sound (Bremsenquietschen AUS)
F10= Rangier Horn
F11= Geräusch Lüfter
F12= Geräusch Kompressor
F13= Geräusch Pressluft ablassen
F14= Geräusch Diesel nachfüllen
F15= Brems-Sound an
F16= Rangiergang
F17= Rangiergang und Rangierlicht (Doppel A-Licht)
F18= Geräusch Sanden
F19= Geräusch Kabinenfunk 2
F20= Schienenstöße



Märklin 39690, 260 535-0, linke Seite.



BR 260, rechte Seite, hell / dunkel Kontrast Lack oben und Seite.



Wischer Attrappe vorne (lange Haube), neu seit V 60 770, Märklin 37861, vorgestellt Gesamtkatalog 2018.



Wischer Attrappe hinten = seit Einführung auf (Teil-) Metallgehäuse.



Die neue schlanke Telexkupplung
memetis Kupplung
Die beiden roten haben Kurz-Kupplungs-Kulisse (KKK).
Abstand mit der neuen schlanken Telexkuppung fast wie mit KKK.



Abstand der Lokomotiven eine mit memetis-Telex-Kupplung, eine mit KKK.



Abstand Lok 361 122-5 (Kunststoffgehäuse) und Lok 260 535-0 (Metallgehäuse).



Schwestern-Loks 260 593-5 und 260 535-0.



Schwestern Lack hell (links) und dunkel (rechts) auf der Haube.



Drei in ozeanblau / beige.



Beleuchtung rechts LED, links Glühlampe.



märklin 39690 Lok 260 535-0, rechte Seite, schräg vorne.




Viele Grüsse, Kalle


 
kalle.wiealle
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.488
Registriert am: 13.01.2010
Gleise C-Gleis
Spurweite H0

zuletzt bearbeitet 29.11.2021 | Top

RE: Märklin 39690, 260 535-0, MHI 30 Jahre

#2 von SAH , 07.11.2020 21:34

Guten Abend Kalle,

herzlichen Dank für Deine umfangreiche Dokumentation mit Bildern!
Besonders die Angabe der Standardwerte für die "CV"

Mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Tankwart
Beiträge: 12.636
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Märklin 39690, 260 535-0, MHI 30 Jahre

#3 von Frank Schönow , 07.11.2020 22:20

Hallo Kalle,

welche Katalognummer hat die 260 593-9?


Gruß Frank


 
Frank Schönow
InterRegio (IR)
Beiträge: 133
Registriert am: 19.10.2019


RE: Märklin 39690, 260 535-0, MHI 30 Jahre

#4 von kalle.wiealle , 07.11.2020 23:20

Hallo Frank...

Die 260 593-9 wurde mal umnummeriert...
..die Basis ist die Märklin 37639, POST Lok Nr. 4, erste V 60 / BR 260 mit (Teil-) Metallgehäuse.


Viele Grüsse, Kalle


 
kalle.wiealle
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.488
Registriert am: 13.01.2010
Gleise C-Gleis
Spurweite H0


RE: Märklin 39690, 260 535-0, MHI 30 Jahre

#5 von Knallfrosch , 08.11.2020 00:17

Hallo Kalle,

danke für die ausführliche Vorstellung ! Habe die Lok vorbestellt (meine erste 260 mit Metallgehäuse), bin mal gespannt wann sie kommt. Man kann gar nicht genug Dreibeine haben

Auf den Bildern kommt die Alterung nicht so zur Geltung, im Vergleich zu den ersten Veröffentlichungen, meine ich. Die neue Telex sagt mir zumindest optisch besser zu als der Vorgänger-Klotz.


Jedenfalls freu ich mich auf die Lok und das Wagenset dazu (46690)


Gruß Wolfgang


Knallfrosch  
Knallfrosch
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 261
Registriert am: 21.09.2020
Spurweite H0
Stromart Digital, Analog


RE: Märklin 39690, 260 535-0, MHI 30 Jahre

#6 von rhb651 , 08.11.2020 08:53

Servus Kalle,
Danke für die Vorstellung.

Schade ist, dass es immer noch kein rotes Licht ab Werk bei den Dreibeinern gibt.
Da muss halt dann die Platine von MAC hier im Forum weiterhelfen.


Viele Grüße,
Achim
rhb651


 
rhb651
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.706
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, H0m
Steuerung CS1R+6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Märklin 39690, 260 535-0, MHI 30 Jahre

#7 von SET800 , 08.11.2020 09:01

Hallo,

lassen sich die "wichtigsten" Funktionen auch anders zuordnen?

F1 Kupplungswalzer.
F2 Geräuschfunktion "A"
F3 Geräuschfunktion "B"
F4 Rangiergang

Ich benutze weiterhin 6021 mit zusätzlich 3-mal 80f, und es gefällt mir so. Keine Menüs, Adresse eintippen und gut ist.

Grüße


SET800  
SET800
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.453
Registriert am: 05.12.2010
Ort: Mühldorf am Inn
Spurweite H0, Z
Stromart AC, Digital


RE: Märklin 39690, 260 535-0, MHI 30 Jahre

#8 von Bergisch , 08.11.2020 09:26

Moin,
meine 260 ist gestern angekommen, schönes Teil, funktioniert wunderbar. Ist dezent gealtert bzw. ausgeblichen, hätte für meinen Geschmack etwas mehr sein können. Im direkten Vergleich zur 260 von PIKO (55901) ist diese filigraner und detailreicher, was aber im Anlageneinsatz überhaupt nicht auffällt. Dafür funktioniert die Telex einwandfrei. Rote Rücklichter brauche ich bei einer Rangierlok nicht. Und die Märklin rumpelt nicht über Weichen. Hat aber wiederum keinen Pufferspeicher.
Sound ist ok, da hat aber die PIKO die Nase vorn. Toll ist der serienmäßige Kupplungswalzer.
Bin insgesamt sehr zufrieden.


Glückauf
Markus


Bergisch  
Bergisch
InterRegio (IR)
Beiträge: 199
Registriert am: 12.03.2008
Gleise K
Spurweite H0e
Steuerung Ecos
Stromart DC


RE: Märklin 39690, 260 535-0, MHI 30 Jahre

#9 von Andreas Poths , 08.11.2020 10:21

moin Kalle,
Dank! für deine Vorstellung!
Wie schwer ist die Maschine?
Meine alte 3065 mit Kunststoffgehäuse wiegt ca. 200g und zieht auch ordentlich.


gruß pothsi
Man lebt nur einmal...aber dann mit MÄRKLIN!!!
Guggd ihr meine Anlage gerne auch hier:
https://www.youtube.com/watch?v=hzD2SyMk1KA

Nüchtern betrachtet war es besoffen besser....


Andreas Poths  
Andreas Poths
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.273
Registriert am: 04.01.2006
Ort: Hochtaunuskreis
Gleise C
Spurweite H0
Steuerung CS 3 2.4.0 (5) CS2 MS1 MS2
Stromart Digital


RE: Märklin 39690, 260 535-0, MHI 30 Jahre

#10 von Gecco , 08.11.2020 10:37

Moin,

und danke für die Bilder. Ich habe die Lok auch auf dem Schirm, konnte mich aber bisher nicht dazu durchringen 260 Euro für eine Lok mit Schraube im Dach zu bestellen. Bei der Alterung hätte ich mehr erwartet, als auf den Fotos zu sehen ist. Bei der 290 hat Märklin das ja wirklich gut hinbekommen, aber rot bleicht natürlich auch beim Original mehr aus. Mal sehen wie sich die Preise entwickeln, vielleicht schlage ich später noch zu.

Gruß

Guido


Gecco  
Gecco
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.320
Registriert am: 25.10.2013
Ort: Großraum Stuttgart
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3
Stromart AC, Digital


RE: Märklin 39690, 260 535-0, MHI 30 Jahre

#11 von kalle.wiealle , 08.11.2020 10:46

[quote="Andreas Poths" post_id=2187131 time=1604827270 user_id=898]
moin Kalle,
Dank! für deine Vorstellung!
Wie schwer ist die Maschine?
Meine alte 3065 mit Kunststoffgehäuse wiegt ca. 200g und zieht auch ordentlich.
[/quote]

Hallo Andreas...

Metall-Gehäuse sollte ca. 38 Gramm mehr als das Kunststoff-Gehäuse auf die Waage bringen...

Das hier ist mal grundsätzlich für das Metallgehäuse zusammen gefasst worden...:
Metall-Gehäuse bedeutet / ist auch daran zu erkennen...
-Das Gehäuse besteht aus drei Teilen.
a) Vorbauten miteinander verbunden und als Grundrahmen aus Metall.
b) Umlauf mit Rangierbühnen aus Kunststoff.
c) Führerstand aus Kunststoff.
-Die kleinen länglichen Fenster an der Führerhausrückseite sind jetzt vorhanden.
-Die unteren Lichtleiter sind abgedeckt, nicht mehr von aussen zu sehen, Licht scheint nicht mehr oben aus der Rangierbühne raus...
-Die Bühnengeländer sind etwas feiner.
-Die Griffstangen an der vorderen langen Haube sind freistehend.
-Auf dem Umlauf und den Rangiererbühnen sind Riffelblech (aus Kunststoff) imitiert.
-Im Bereich / der Bereich des Kühlers und der Lüftergitter oben auf dem Vorbau sind angedeutet...
-Unterhalb des Rahmens sind die Aggregate jetzt filigraner und die Leitungen durchbrochen nachgebildet.
-Beschriftungen sind mehr und genauer geworden.


Viele Grüsse, Kalle


 
kalle.wiealle
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.488
Registriert am: 13.01.2010
Gleise C-Gleis
Spurweite H0


RE: Märklin 39690, 260 535-0, MHI 30 Jahre

#12 von kalle.wiealle , 08.11.2020 10:59

Zitat

Hallo,
lassen sich die "wichtigsten" Funktionen auch anders zuordnen?
F1 Kupplungswalzer.
F2 Geräuschfunktion "A"
F3 Geräuschfunktion "B"
F4 Rangiergang
Ich benutze weiterhin 6021 mit zusätzlich 3-mal 80f, und es gefällt mir so. Keine Menüs, Adresse eintippen und gut ist.
Grüße

Hallo Wolfgang...

Ich denke die Funktionen lassen sich auch nach deinem Wunsch zuordnen (Funktionsmapping, zum Beispiel über eine mfx-Zentrale)...


Viele Grüsse, Kalle


 
kalle.wiealle
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.488
Registriert am: 13.01.2010
Gleise C-Gleis
Spurweite H0


RE: Märklin 39690, 260 535-0, MHI 30 Jahre

#13 von kalle.wiealle , 08.11.2020 11:20

Zitat

Moin,
und danke für die Bilder. Ich habe die Lok auch auf dem Schirm, konnte mich aber bisher nicht dazu durchringen 260 Euro für eine Lok mit Schraube im Dach zu bestellen. Bei der Alterung hätte ich mehr erwartet, als auf den Fotos zu sehen ist. Bei der 290 hat Märklin das ja wirklich gut hinbekommen, aber rot bleicht natürlich auch beim Original mehr aus. Mal sehen wie sich die Preise entwickeln, vielleicht schlage ich später noch zu.
Gruß Guido



Hallo Guido...

Grundfarbgebung ozeanblau / elfenbein (leicht ausgebleichter Zustand der Lok, oben auf den Hauben), leicht ausgeblichen / leicht ausgeblichener Lack.
Das Dach ist ebenfalls ein bischen mit schwarz nachbehandelt / angepasst (soll Dieselruß Bildung nachempfinden).

Im oberen Bereich der Lokomotive gibt es tatsächlich leichte Unterschiede zwischen den Modellen...es wäre auch noch heller / noch ausgeblichener gegangen...ich habe mich allerdings für ganz dezent entschieden.
Also...wenn möglich, beim Händler mehrere Modelle zeigen lassen (kann man schon erkennen, ohne die Lok aus dem Blister auspacken zu
müssen).


Viele Grüsse, Kalle


 
kalle.wiealle
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.488
Registriert am: 13.01.2010
Gleise C-Gleis
Spurweite H0


RE: Märklin 39690, 260 535-0, MHI 30 Jahre

#14 von Bergisch , 08.11.2020 11:26

Könnte Bilder Posten Märklin vs PIKO, falls gewünscht


Glückauf
Markus


Bergisch  
Bergisch
InterRegio (IR)
Beiträge: 199
Registriert am: 12.03.2008
Gleise K
Spurweite H0e
Steuerung Ecos
Stromart DC


RE: Märklin 39690, 260 535-0, MHI 30 Jahre

#15 von BR 218 Fan , 08.11.2020 13:32

Hallo,

leider fehlt die Indusi immer noch.
Der eine fehlende Scheibenwischer ist jetzt dran.
Fallrohre für die Besandung fehlen noch.

Gruß
Roland


BR 218 Fan  
BR 218 Fan
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 408
Registriert am: 28.02.2008
Ort: ZAK
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 3 und 2 MS 2
Stromart AC, Digital


RE: Märklin 39690, 260 535-0, MHI 30 Jahre

#16 von Barmer Bergbahn , 09.11.2020 08:02

Guten Morgen,

kann bitte einer was bezüglich der Eigenschaften in Langsamfahrt sagen – insbesondere auch über Weichen etc.?
Einen Pufferspeicher hat die Lok ja nicht, oder?

Danke und viele Grüße
Christian


Liebe Grüße
Christian



"Solange es Schlachthäuser gibt, wird es auch Schlachtfelder geben." (Tolstoi)


 
Barmer Bergbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.450
Registriert am: 03.01.2008
Gleise I:I


RE: Märklin 39690, 260 535-0, MHI 30 Jahre

#17 von Barmer Bergbahn , 09.11.2020 08:18

[quote="BR 218 Fan" post_id=2187236 time=1604838733 user_id=4288]leider fehlt die Indusi immer noch.[/quote]

Hallo Roland,

ich achte ja auch gerne auf Details, aber gerade die Indusi ist bei der V60 doch so unscheinbar - so mancher Laie würde das Teil selbst im Original kaum finden...


Liebe Grüße
Christian



"Solange es Schlachthäuser gibt, wird es auch Schlachtfelder geben." (Tolstoi)


 
Barmer Bergbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.450
Registriert am: 03.01.2008
Gleise I:I


RE: Märklin 39690, 260 535-0, MHI 30 Jahre

#18 von SET800 , 09.11.2020 08:40

[quote="Barmer Bergbahn" post_id=2187593 time=1604905379 user_id=3890]
Guten Morgen,

kann bitte einer was bezüglich der Eigenschaften in Langsamfahrt sagen – insbesondere auch über Weichen etc.?
Einen Pufferspeicher hat die Lok ja nicht, oder?

Danke und viele Grüße
Christian
[/quote]

Hallo,
gstern prüfte ich meine uralt-V60 auf geringfügig modifizierter DKW 2275, ich verband die isolierten Innenschienenmit Masse. Gutes Fahrverhalten, bei ganz gnaz langsam funkt es mal in Bogenfahrt. Bei der schlanken Weiche und allen anderen K-Gleisen problemlos.

Grüße Wolfgang

Mein Wunsch an Märklin:

Einen Decoder der auch TELEX im Analog- und Deltabetreib kann über Fahrtrichtungsschaltung, aber so wie dem Umschaltrelais.

Fahrt vor - Fahrt vor mit Telex - Fahrt zurück - Fahrt zurück mit Telex - Fahrt vorwärts.

Moderne Decoder haben ja ein Gedächniss, denkbar wäre mit F8 an Mobile2 oder Zentrale aktiviert den Telex-Modus über "Funktion", bei Verwendung einer Delta-Station mit Taste Funktion Telex dann nutzbar, Licht automatisch mit Fahrtrichung, ggf.auch Kupplungswalzer dann.


SET800  
SET800
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.453
Registriert am: 05.12.2010
Ort: Mühldorf am Inn
Spurweite H0, Z
Stromart AC, Digital


RE: Märklin 39690, 260 535-0, MHI 30 Jahre

#19 von Barmer Bergbahn , 09.11.2020 09:01

Zitat

[quote="Barmer Bergbahn" post_id=2187593 time=1604905379 user_id=3890]
Guten Morgen,

kann bitte einer was bezüglich der Eigenschaften in Langsamfahrt sagen – insbesondere auch über Weichen etc.?
Einen Pufferspeicher hat die Lok ja nicht, oder?

Danke und viele Grüße
Christian




gstern prüfte ich meine uralt-V60 auf geringfügig modifizierter DKW 2275, ich verband die isolierten Innenschienenmit Masse. Gutes Fahrverhalten, bei ganz gnaz langsam funkt es mal in Bogenfahrt. Bei der schlanken Weiche und allen anderen K-Gleisen problemlos.[/quote]

Danke für deine Mühe, Wolfgang. Mir geht es aktuell hauptsächlich um die MHI-Neuheit 39690.


Liebe Grüße
Christian



"Solange es Schlachthäuser gibt, wird es auch Schlachtfelder geben." (Tolstoi)


 
Barmer Bergbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.450
Registriert am: 03.01.2008
Gleise I:I


RE: Märklin 39690, 260 535-0, MHI 30 Jahre

#20 von florian_se , 09.11.2020 10:21

Danke für Bericht und Bilder.

Ich war etwas überrascht, dass die Lok tatsächlich noch immer mit Dachschraube produziert wird. Bin zwar nicht unbedingt auf 100% Realismus aus, aber sowas finde ich nicht gut. Würde dann eher zu einer ESU V60 tendieren.


Meine Anlagenplanung: Planung Neubau mit Parade und BW

Mein Anlagenbau: Neubau mit Parade und BW


florian_se  
florian_se
InterRegio (IR)
Beiträge: 202
Registriert am: 25.02.2018


RE: Märklin 39690, 260 535-0, MHI 30 Jahre

#21 von Gecco , 09.11.2020 14:26

Zitat

Hallo Guido...

Grundfarbgebung ozeanblau / elfenbein (leicht ausgebleichter Zustand der Lok, oben auf den Hauben), leicht ausgeblichen / leicht ausgeblichener Lack.
Das Dach ist ebenfalls ein bischen mit schwarz nachbehandelt / angepasst (soll Dieselruß Bildung nachempfinden).

Im oberen Bereich der Lokomotive gibt es tatsächlich leichte Unterschiede zwischen den Modellen...es wäre auch noch heller / noch ausgeblichener gegangen...ich habe mich allerdings für ganz dezent entschieden.
Also...wenn möglich, beim Händler mehrere Modelle zeigen lassen (kann man schon erkennen, ohne die Lok aus dem Blister auspacken zu
müssen).


Hallo Kalle,

wenn ich mir z.B. dieses Foto ansehe, bekomme ich dein Eindruck, dass an deiner Lok zumindest die Betriebsverschmutzung im Werk vergessen wurde:

Quelle: ebay.de

Etwas ausgeblichener ist die Lok auch, so würde sie mir gefallen (von der Schraube im Dach abgesehen).

Übrigens ist das beim Güterwagenset 48059 auch schon passiert. in der ersten Serie waren die blauen Schiebewandträger nicht gealtert, in der zweite Serie waren sie braun gealtert.


Quelle: ebay.de

Ist an deiner Lok der Widerstand im Führerhaus auch so gut sichtbar oder kommt das hier nur durch die starke Beleuchtung so "gut" raus?

Gruß

Guido


Gecco  
Gecco
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.320
Registriert am: 25.10.2013
Ort: Großraum Stuttgart
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3
Stromart AC, Digital


RE: Märklin 39690, 260 535-0, MHI 30 Jahre

#22 von kalle.wiealle , 09.11.2020 18:21

Hallo Guido...

Geschmäcker sind verschieden...
Die "Betriebsverschmutzung" (auch das Fahrwerk wäre dann etwas "dunkler"...) wolte ich gar nicht...bin sehr froh das ich ein Modell habe im ganz, ganz leichten ausgebleichten Zustand.
Sonst hätte ich die Lok nicht genommen.

Der Widerstand...sollte eine Drossel sein und ist wohl nicht an jedem Modell exakt an der
gleichen Position...allerdings auch immer gerne mal sichtbar bei dem Loktyp (evtl. selber etwas "tarnen").


Viele Grüsse, Kalle


 
kalle.wiealle
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.488
Registriert am: 13.01.2010
Gleise C-Gleis
Spurweite H0


RE: Märklin 39690, 260 535-0, MHI 30 Jahre

#23 von Knallfrosch , 09.11.2020 23:42

Zitat

Danke für Bericht und Bilder.

Ich war etwas überrascht, dass die Lok tatsächlich noch immer mit Dachschraube produziert wird. Bin zwar nicht unbedingt auf 100% Realismus aus, aber sowas finde ich nicht gut. Würde dann eher zu einer ESU V60 tendieren.




Korrekt, die muss ja auch jemand kaufen


Gruß Wolfgang


Knallfrosch  
Knallfrosch
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 261
Registriert am: 21.09.2020
Spurweite H0
Stromart Digital, Analog


RE: Märklin 39690, 260 535-0, MHI 30 Jahre

#24 von Lok-Paul ( gelöscht ) , 10.11.2020 13:12

Hallo,

wieder die Schraube im Dach...ok kann man abdecken aber das würde vielleicht 5 Cent kosten in der Produktion eine Kunststoffscheibe im einem Stift für die Kreuzschraube, aber diese riesiege Entstördrossel so sichtbar zu verbauen wo es im Elektronikhandel viel kleinere gibt und wieder der schöne knarzende HLA Antrieb. Das Modell ist über 20 Jahre alt von ein paar Retuschen abgesehen.
Noch immer kein Führerstand mit Platz für einen Lokführer im Jahr 2020. Habe mit einfachen Mitteln in der letzten V60 selber eine Abdeckung und einen einfachen Führerstand mit Sitzen und einen Lokführer gebastelt nicht überwältigend aber besser als nichts.....warum kann das Märklin nicht?

Märklin macht sich nicht einmal die Mühe die Elektronik mit einer schwarzen Folie etwas abzudecken.....warum auch die Märklinisten kaufen es trotzdem.

Finde das schon erstaunlich und Bemwerkenswert wobei ich niemanden seine Freude an seinem erworbenen Modell verderben will.

Viel Spass damit

Gruß
Martin


Lok-Paul

RE: Märklin 39690, 260 535-0, MHI 30 Jahre

#25 von Bergisch , 10.11.2020 19:57

Die Schraube sieht man auf der Anlage nicht. Und sonst ist mir auch keine Elektronik im Führerhaus ins Auge gestochen. Dafür hat die V60/260/261 etc. von Märklin einen entscheidenden Vorteil gegenüber den Marktbegleitern: sie funktioniert einwandfrei, macht keine Probleme, fährt überall lang, tut, was sie soll und zieht fast alles weg, was angehängt wird.

Wie im richtigen Leben, nur hübsch aussehen reicht nicht


Glückauf
Markus


Bergisch  
Bergisch
InterRegio (IR)
Beiträge: 199
Registriert am: 12.03.2008
Gleise K
Spurweite H0e
Steuerung Ecos
Stromart DC


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz