RE: Welcher Trafo/Fahrregler ist gut?

#1 von SYN-RST , 22.12.2020 17:32

Hallo zusammen,

nach dem ich Anfang des Jahres eine Frage zum allgemeinen Thema, wie man mit der Modellbahn startet gestellt habe, bräuchte ich nun eine weitere Empfehlung.
Zur Zeit ist die Modellbahn eine reine analoge Spielanlage meiner Tochter und wir haben damals zu einem Pico Starterset (Piko A-Gleis mit Bettung) mit Fahrregler (Piko 55003) gegriffen. Nun hat meine Tochter am Wochenende den Fahrregler soweit kaputt gespielt, dass ich dem Ding nicht weiter traue, als wie ich es werfen kann. Außerdem möchte ich die jetzigen Weichen mit einem Antrieb versehen und der Fahrregler 55003 hat keinen Ausgang für Nebenverbraucher. Ich könnte nun einfach den Piko 55008 bestellen und die Sache wäre erledigt. Ich dachte ich frag aber lieber mal die Profis, ob es nicht bessere Fahrregler gibt. Dank des Lockdowns kann ich ja nicht einfach zum Händler um die Ecke fahren und mir die Fahrregler ansehen und ggf. anfassen.
Auch möchte ich den Fahrregler/Trafo festschrauben, damit es ordentlich aussieht. Es nervt mich gewaltig, dass der 55003 wie hingerotzt in der Landschaft liegt, hängt oder wie auch immer plaziert wurde.
Zur Zeit hat die Anlage zwei Stromkreise, wobei ein Fleischmann-Trafo noch aus dem Bestand meines Schwiegervaters ist. Also 80er Jahre oder älter. Diesen alten Trafo würde ich auch gerne in Rente schicken. Er versorgt den R3-Kreis, auf dem der Güterverkehr unterwegs ist. Der Piko bedient den R2-Kreis, welcher für den Personenverkehr gedacht ist. Die Züge können aber per Bogenweichen an zwei Stellen zwischen den Kreisen wechseln. Und bevor die Frage kommt, ich weiß wofür Isolierverbinder sind und es gibt keine Kurzschlüsse auf der Anlage. Elektrotechnisch hab ich keine Probleme, ich glaube eher dass die Mechanik des Drehknopfes hinüber ist durch intensives Spielen.

Ich wünsche allen frohe Weihnachten besinnliche Tage und die Ruhe, welche wir nach einen turbulenten chaotischen Jahr 2020 verdient haben.

Bleibt gesund und viele Grüße

Elmar


Beste Grüße

Elmar


 
SYN-RST
InterRegio (IR)
Beiträge: 199
Registriert am: 14.01.2020
Gleise A-Gleis mit Bettung
Spurweite H0
Steuerung z21start
Stromart DC, Digital


RE: Welcher Trafo/Fahrregler ist gut?

#2 von DR POWER , 22.12.2020 17:46

Hallo Elmar

Leider nur noch gebraucht erhältlich, aber sehr zu empfehlen sind der Titan 812 oder der Titan 816.Beide besitzen einen Zubehöranschluss und ermöglichen den Fahrzeugen gute Fahreigenschaften.
Der 816 bietet gut das doppelte an Leistung gegenüber dem 812.

Die Titangeräte sind robust gemacht und lassen sich auch verschrauben.

Liebe Grüße, Andre


>Kleine DR Anlage in H0 / Epoche 3 und 4 /
Rollmaterial von Brawa,Fleischmann,Gützold,Npe,Piko,Roco und Sachsenmodelle<


 
DR POWER
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.359
Registriert am: 29.07.2018
Ort: Sachsen
Gleise Fleischmann
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Welcher Trafo/Fahrregler ist gut?

#3 von Zessi , 22.12.2020 17:50

Moin Elmar,

ein Tipp am Rande: Umstellung auf digital..., ich habe den Schritt vor 13 Jahren gewagt und es nie bereut. Da ich aber Weichen und Signale weiterhin analog betreibe, habe ich noch meine "alten Schätze": 2x Titan Trafo "Typ 817 und 2x Fleischmann 6755. Alle 4 sind schon seit gefühlt ewig in Betrieb und haben jeweils getrennte Anschlüsse für "Fahrstrom" und "Zubehör" und genug Power. Kosten aber auch in der Bucht immer noch gutes Geld...

Mit freundlichen Grüssen aus dem echten Norden
Dirk


Zessi  
Zessi
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert am: 27.12.2008
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Welcher Trafo/Fahrregler ist gut?

#4 von Stadtbahner , 22.12.2020 17:53

Hallo Elmar,

Erst einmal möchte ich dich für deine weise Entscheidung loben, den defekten Piko-Regler auszusortieren.

Für meinen sporadischen Analog-Betrieb habe ich bei meinem Händler einen Fleischmann 6735 gebraucht zum Sparpreis bekommen. Da ich sonst hauptsächlich digital mit der Multimaus spiele, reicht der für mich aus.
https://www.fleischmann.de/de/product/49...5/products.html
Ist das der gleiche alte Fleischmann-Trafo, wie du ihn derzeit noch in Verwendung hast?


Viele Grüße, Stadtbahner

Meine kleine Parkettbahn "Bärlin", neu: Gleisplan #024 mit BR 023, 80 und 218 .
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.


 
Stadtbahner
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.347
Registriert am: 17.11.2014
Gleise Trix C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung DCC | z21 | Rocrail | MultiMaus
Stromart Digital


RE: Welcher Trafo/Fahrregler ist gut?

#5 von JoWild , 22.12.2020 18:03

Hallo,
nur mal so nebenbei: Einem Neueinsteiger würde ich niemals einen alten Trafo für 220 V-Anschluss empfehlen.

Elmar, hole dir eine aktuelle Ausrüstung für 230 V.


Ich wünsche allen Freude an ihrer Modellbahn
Joachim


DR 1981 hat sich bedankt!
JoWild  
JoWild
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.503
Registriert am: 31.10.2017
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Welcher Trafo/Fahrregler ist gut?

#6 von LeonFoucault , 22.12.2020 19:06

Allgemein die Frage warum analog und nicht digital?
Die Auswahl ist inzwischen sehr groß und für jeden Geldbeutel etwas vorhanden.
Ob es nun direkt von Piko ist oder von einem anderen Hersteller ist da Geschmacksache.
Ich benutze für mich zum Beispiel sowohl die Z21 mit Multimaus, habe noch eine z21start auf Halde und auch noch Geräte von Digikeijs hier auf Halde liegen.
Während die Z21 recht teuer ist, kann man die z21start recht günstig gebraucht schießen und die Sachen von Digikeijs gibt es neu schon ab knapp 150,- Euro. Egal welche Du wählst, wirst du es lieben mit zu spielen, die Elektronik auszuprobieren, mehrere Züge fahren zu lassen, Weichen digital zu schalten und und und....
Mein Sohn (5) selbst fährt auch digital, da allerdings mit MS2 und Märklin.


H0 - Weinert MeinGleis - Z21,DR5000 - Railcom - Lokdecoder: ESU, Zimo und Lenz - RM und Dec: Roco, Digikeijs - Weichenantriebe Weinert, Digikeijs - Rollmaterial Roco, Liliput, Weinert, Brawa, Tillig - Szenerie Woodland Scenics - Steuerung: Multimaus & Software (eigene)


 
LeonFoucault
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 376
Registriert am: 06.02.2020


RE: Welcher Trafo/Fahrregler ist gut?

#7 von SYN-RST , 22.12.2020 19:34

Ich habe mich Anfang des Jahres bewusst für ein analoges System entschieden. Es ist müssig zu diskutieren, ob ich nicht umrüsten sollte.
Die Vorteile einer digitalen Anlage sind mir bekannt und die Kosten schrecken mich nicht. Die Z21 gefällt mir auch sehr gut. Aber entweder meine Tochter hat das Fach Digital Technik in der Schule oder ist ausgezogen, dann erst werde ich die Anlage nach meinen Sinnen und Wünschen umbauen. Solange dürfen der Hornby Hogwarts Express, der Mehano LINT 41, der Piko Flixtrain und die Roco BR 17 ungestraft nebeneinander herfahren und sich mit dem Adler ein Rennen liefern. Aber bitte schön alles analog. Für digitalen Betrieb ist die Platte (im jetzigen Zustand) meiner Meinung nach einfach zu klein.

Also bitte nur Antworten zu meiner Fragestellung.


Beste Grüße

Elmar


 
SYN-RST
InterRegio (IR)
Beiträge: 199
Registriert am: 14.01.2020
Gleise A-Gleis mit Bettung
Spurweite H0
Steuerung z21start
Stromart DC, Digital


RE: Welcher Trafo/Fahrregler ist gut?

#8 von JoWild , 22.12.2020 20:35

Hallo Elmar,
vielleicht ist dir das entsprechender, wenn du mit der relativ geringen Leistung klar kommst.
https://www.roco.cc/de/product/161262-0-...0/products.html
Damit bist du von der elektrischen Sicherheit auf der Höhe der Zeit.


Ich wünsche allen Freude an ihrer Modellbahn
Joachim


JoWild  
JoWild
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.503
Registriert am: 31.10.2017
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Welcher Trafo/Fahrregler ist gut?

#9 von jimknopf , 23.12.2020 01:48

Warum vergeht fast kein Tag, an dem diese ausgelutschte Kamelle zum XY-mal wiedergekäut wird ?
Treibt doch bitte mal 'ne andere Sau durchs Forum, die hier ist nur noch langweilig.

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=29&t=186377&p=2197945#p2197945


Hallo SYN-RST,

jeder handelsübliche Modellbahntrafo mit den typischen 30W Ausgangsleistung ist für Deine Zwecke geeignet:

TITAN 816 (der "Rolls-Royce"; erste Wahl!)
Fleischmann 6755
Trix 5599, 5579 oder 5501

Leider nur noch gebraucht erhältlich, weil dank EU-"Sicherheits"fanatikern und der Digitalschwemme die Herstellung zum Nischenprodukt wurde.
Daß ein elektrisches Gerät NATÜRLICH intakt und funktionssicher sein muß, bestreitet niemand. Aber das sieht man ja vor dem Kauf.


*************************
Viele Grüße, Reiner


 
jimknopf
InterCity (IC)
Beiträge: 502
Registriert am: 05.09.2007
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Welcher Trafo/Fahrregler ist gut?

#10 von JoWild , 23.12.2020 13:22

Hallo Reiner
Der Titan 816 und Fleischmann 6755 sind nicht sicher, wenn mehr als ein Trafo/Fahrgerät verwendet und diverse Regeln nicht beachtet werden. Die Trix-Geräte kenne ich nicht.
Also für Kinder, die die Gefahren nicht einschätzen können, würde ich das nie empfehlen. Und das ist ja die Zielgruppe vom Frager Elmar.

Das hat nichts mit EU-Sicherheitsfantikern zu tun sondern ganz einfach mit Vernunft. Für jemanden, der zumindest rudimentäre Kenntnis der Elektrotechnik hat, die deutlich über das Wechseln einer Glühlampe hinausgehen, ist die Anwendung sicher vollkommen ungefährlich.


Ich wünsche allen Freude an ihrer Modellbahn
Joachim


JoWild  
JoWild
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.503
Registriert am: 31.10.2017
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Welcher Trafo/Fahrregler ist gut?

#11 von DR POWER , 23.12.2020 13:40

Hallo Joachim

Warum ist der Titan 816 nicht sicher?

Und welchen Trafo / Fahrregler würdest du empfehlen?

Liebe Grüße, Andre


>Kleine DR Anlage in H0 / Epoche 3 und 4 /
Rollmaterial von Brawa,Fleischmann,Gützold,Npe,Piko,Roco und Sachsenmodelle<


 
DR POWER
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.359
Registriert am: 29.07.2018
Ort: Sachsen
Gleise Fleischmann
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Welcher Trafo/Fahrregler ist gut?

#12 von SYN-RST , 23.12.2020 14:10

Bevor es hier zu Religionskriegen kommt noch eine kleine Erklärung von mir. Die einspeisenden Schienen sind fest auf der Platte verschraubt und die Verbindung zum Fahrregler kann von meiner Tochter auch nicht vertauscht werden. Auch darf sie nur Gleise verlegen, wenn ich dabei bin. Da aber ihre Klasse in den letzten 5 Wochen zweimal in Quarantäne musste hat sie halt viel mit der Anlage gespielt, während ich im Homeoffice war.
Alleine kann sie nicht an die Anlage, da die Wohnung im Souterrain sonst verschlossen ist.
Ich bin zwar nicht vom Fach, aber Elektrotechnik hat in meiner Ausbildung und im Studium auch einen erheblichenTeil eingenommen, so dass ich glaube, dass ich weiss was ich mache und wovon ich die Finger lasse.


Beste Grüße

Elmar


 
SYN-RST
InterRegio (IR)
Beiträge: 199
Registriert am: 14.01.2020
Gleise A-Gleis mit Bettung
Spurweite H0
Steuerung z21start
Stromart DC, Digital


RE: Welcher Trafo/Fahrregler ist gut?

#13 von Schwanck , 23.12.2020 16:25

Moin Elmar,

da die Angebote für analoge Fahrgeräte der üblichen Modellbahnhersteller eher dürftig sind - siehe dein Beispiel mit Piko - kommen praktisch nur Produkte von Spezialfirmen (wie Titan einmal eine war) für dich und deine Kinder in Betracht. Da gibt es u.a. die Firma Weiss Elektrotechnik, deren Produkte über Conrad, Völkner, SMDV usw. angeboten werden. Im aktuellen Modellbahn-Katalog 2020/2021 von C findest du das Fahrgerät auf S. 288. Auf S. 289 wird ein auch brauchbar erscheinende Fahrregler von dem japanischen Modellbahnhersteller KATO angeboten. Mein Rat: Beschaffe dir den Conrad-Modellbahnkatalog über

www.conrad.de.


Tschüss

K.F.


Schwanck  
Schwanck
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.780
Registriert am: 22.08.2006
Ort: OWL
Spurweite H0, 1
Stromart Digital


RE: Welcher Trafo/Fahrregler ist gut?

#14 von SYN-RST , 23.12.2020 17:29

Hallo Schwank,

danke für den Tip. Ich hab ja sonst nur Reichelt im Haus, werd mal bei Conrad vorbei schauen.

VG

Elmar


Beste Grüße

Elmar


 
SYN-RST
InterRegio (IR)
Beiträge: 199
Registriert am: 14.01.2020
Gleise A-Gleis mit Bettung
Spurweite H0
Steuerung z21start
Stromart DC, Digital


RE: Welcher Trafo/Fahrregler ist gut?

#15 von jimknopf , 24.12.2020 02:25

[quote="DR POWER" post_id=2212385 time=1608727236 user_id=34925]Warum ist der Titan 816 nicht sicher?[/quote]

Hallo Andre,

er spielt auf die Rücktransformation an, ohne sie beim Namen zu nennen; stattdessen ergeht er sich in düsteren Andeutungen. Das schürt leider nur unnötige Angst.

Ein Trafo arbeitet in beiden Richtungen. Vorgesehen ist Primärseite Netzspannung/Sekundärseite 14V für die MoBa.
Wenn man aber "hinten" 14 Volt einspeist, indem man einen Trafo einstöpselt und beide Klemmen des Lichtstromes beider Trafos 1:1 miteinander verbindet - was natürlich aus guten Gründen VERBOTEN ist ! - dann steht am nicht eingesteckten Netzstecker des zweiten Trafos die Netzspannung an.

Ja, das ist gefährlich.
NEIN; das ist nicht die Schuld des Trafos - "das Problem sitzt vor dem Computer" heißt der Spruch!
Es ist vielmehr ein schwerer Fehler des "Anwenders"!

Hier greift die Erziehung der Eltern an ihren Kindern. Einfach mit dem technischen Spielzeug Modellbahn sitzen lassen geht nicht. Die Kinder brauchen Anleitung. Es muß deutlich sein, was erlaubt ist und was nicht. Bei Elmar habe ich keine Bedenken, das dürfte gewährleistet sein.

Die Regeln heißen also:
- der Trafo wird von Papa verkabelt
- erst müssen ALLE Netzstecker eingesteckt sein, erst dann wird verkabelt --- der Tipp heißt "schaltbare Steckdosenleiste"
- es darf nur eine gemeinsame Masse gebildet werden, wenn nötig; alle anderen Anschlüsse werden NIE parallel geschaltet
Und schon passiert nichts mehr.
Wer noch verhindern möchte, daß die Kinder überhaupt an die Trafoklemmen kommen können, deckt sie einfach mit einem Z-Winkel ab, den die Kinder nicht selbst abbauen können.

Das haben in den vergangenen über 70 Jahren Generationen von Eltern und Kindern geschafft.
Warum schaffen sie es heute nicht mehr?



[quote="DR POWER" post_id=2212385 time=1608727236 user_id=34925]Und welchen Trafo / Fahrregler würdest du empfehlen.[/quote]

Zum Beispiel den Titan 816!

Der im Übrigen selbstverständlich Zulassungen sowohl vom VDE als auch als Spielzeugtransformator (=Sicherheitstrafo) hat, sonst hätte er nie verkauft werden dürfen. Soviel zur elektrischen Sicherheit.

Hier ist noch der Link zum WEISS-Fahrregler RTR, der als Neugerät erhältlich ist - danke für den Tipp:

https://www.weiss-trafo.de/module-und-ge...fahrregler-rtr/


*************************
Viele Grüße, Reiner


 
jimknopf
InterCity (IC)
Beiträge: 502
Registriert am: 05.09.2007
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Welcher Trafo/Fahrregler ist gut?

#16 von DR POWER , 24.12.2020 11:00

Hallo Reiner

Ich war mir schon im klaren das Joachim die Rücktransformation meint und hatte deswegen noch mal nachgefragt, denn für einen Laien war das "Problem" so aus seinem Beitrag nicht erkennbar.

Der Titan 816 ist ja auch mein Favorit (neben dem 812). Ich habe davon mehrere in Betrieb (ich fahre ja analog) und finde die Teilchen super solide und zuverlässig.

Frohe Weihnachten für alle Stummis und bleibt schön gesund.

Liebe Grüße, Andre


>Kleine DR Anlage in H0 / Epoche 3 und 4 /
Rollmaterial von Brawa,Fleischmann,Gützold,Npe,Piko,Roco und Sachsenmodelle<


 
DR POWER
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.359
Registriert am: 29.07.2018
Ort: Sachsen
Gleise Fleischmann
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Welcher Trafo/Fahrregler ist gut?

#17 von BR57 , 24.12.2020 13:39

Zitat

Warum vergeht fast kein Tag, an dem diese ausgelutschte Kamelle zum XY-mal wiedergekäut wird ?
Treibt doch bitte mal 'ne andere Sau durchs Forum, die hier ist nur noch langweilig.

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=29&t=186377&p=2197945#p2197945


Hallo SYN-RST,

jeder handelsübliche Modellbahntrafo mit den typischen 30W Ausgangsleistung ist für Deine Zwecke geeignet:

TITAN 816 (der "Rolls-Royce"; erste Wahl!)
Fleischmann 6755
Trix 5599, 5579 oder 5501

Leider nur noch gebraucht erhältlich, weil dank EU-"Sicherheits"fanatikern und der Digitalschwemme die Herstellung zum Nischenprodukt wurde.
Daß ein elektrisches Gerät NATÜRLICH intakt und funktionssicher sein muß, bestreitet niemand. Aber das sieht man ja vor dem Kauf.


Meine Empfehlung:
TRIX 5501, genauer 56-5504-00, besitze ich selber.
Kein kratzender Regler - präzise und leichtgängige Einstellung - da elektronische Regelung via Poti!
Obwohl für 220 Volt ausgelegt funktioniert der immer noch prächtig.


Gruß
Rüdiger


BR57  
BR57
InterRegio (IR)
Beiträge: 134
Registriert am: 09.12.2013
Ort: Rhein-Hunsrück Kreis
Spurweite H0, 0
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Welcher Trafo/Fahrregler ist gut?

#18 von SYN-RST , 24.12.2020 14:43

Zitat

Ein Trafo arbeitet in beiden Richtungen. Vorgesehen ist Primärseite Netzspannung/Sekundärseite 14V für die MoBa.
Wenn man aber "hinten" 14 Volt einspeist, indem man einen Trafo einstöpselt und beide Klemmen des Lichtstromes beider Trafos 1:1 miteinander verbindet - was natürlich aus guten Gründen VERBOTEN ist ! - dann steht am nicht eingesteckten Netzstecker des zweiten Trafos die Netzspannung an.



Warum macht man sowas? Auf so eine Idee wäre ich garnicht gekommen.
1. Ist es laut VDE verboten
2. Hätte ich eine Sperrdiode erwartet, die das Einspeisen an den Ausgängen verhindert

Ansonsten allen frohe Weihnachten und vielen Dank für die vielen guten Vorschläge. Meine ursprüngliche Frage hat sich somit geklärt.

VG

Elmar


Beste Grüße

Elmar


 
SYN-RST
InterRegio (IR)
Beiträge: 199
Registriert am: 14.01.2020
Gleise A-Gleis mit Bettung
Spurweite H0
Steuerung z21start
Stromart DC, Digital


RE: Welcher Trafo/Fahrregler ist gut?

#19 von Peter Müller , 24.12.2020 15:35

Zitat
... Hätte ich eine Sperrdiode erwartet, die das Einspeisen an den Ausgängen verhindert ...


Lichtstrom ist Wechselstrom, auch an einem Gleichstromtrafo. Da ist das mit den Dioden naturgemäß schwierig.

Bleibt gesund! Nicht nur Covid-19 trachtet Euch nach dem Leben.


Grüße, Peter


 
Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11.038
Registriert am: 02.07.2006
Gleise 2L, ML
Steuerung AC, DC, DCC, Mfx, MM


RE: Welcher Trafo/Fahrregler ist gut?

#20 von Dreispur , 24.12.2020 15:58

Hallo !

Warum macht man sowas? Auf so eine Idee wäre ich garnicht gekommen.
1. Ist es laut VDE verboten
2. Hätte ich eine Sperrdiode erwartet, die das Einspeisen an den Ausgängen verhindert

Aus den genanten Gründe bin ich froh über die digitale Anwendungen .

1 Trafo
1 billige Centrale event. Digikeijs DR 5000 oder günstige Intellibox IB 650 mit Version 2,0 hat 2 Regler .
Multimaus kann auch angesclossen werden .
und in den 5-6 Lok einen einfachen Lokdecoder .

Und schon kann alles auf einen Gleissystem laufen kreuz und quer ohne 2 ten Trafo .
Mit einen Weichendecoder von Digikeijs 8 fach sogar 8 Weichen , da bräuchte man einen 2ten Trafo jedoch dieser kommt nicht in Verbindung mit dem Schienenstrom . Weichen können auch weiter manuell geschalten werden .

So meine Gedanken zur Sicherheit und daraus günstige Möglichkeit .
Hast eine PN


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2012 /RM Digikeijs / IB II /


Dreispur  
Dreispur
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.062
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz