RE: ICE-V 3671 "hüpft" im Digitalbetrieb

#1 von scylla , 12.02.2021 09:22

Guten Morgen allerseits,

das ist mein erster Beitrag im Stummiforum, daher bitte ich um Nachsicht, sollte ich das falsche Unterforum erwischt haben.

In den letzten Tagen habe ich mir einige günstige Loks und Triebzüge in der Bucht schießen können, alle mit leichten Macken, darum wird's ein paar Threads von mir mit Fragen zu Reparaturen geben.

Los geht's mit einem meiner Lieblingszüge, dem ICE-V - offiziell war er als 3371 eingestellt mit dem Hinweis "in der OVP von 3671", darum habe ich ihn auch zuerst analog getestet: im Analogbetrieb schnurrt er wie ein Kätzchen, schon mit sehr niedriger Spannung fährt die Einheit ruckelfrei durch's Testoval.

Stutzig geworden bin ich, da nicht nur die Verpackung vom 3671 war, sondern auch die Zusatzanleitung mit beilag - also schnell die MS2 angestöpselt und nach Loks gesucht - und sieheda, der Zug wurde gefunden und fährt prinzipiell digital.

Leider ist der Zug im Digitalbetrieb dann eher ein bockiger Hammel denn ein geschmeidiges Kätzchen, denn

  • bei anliegender Digitalspannung und Fahrstufe 0 hüpft der Zug alle paar Sekunden in eine Richtung - beinahe so, als "vergäße" der Dekoder für den Bruchteil einer Sekunde, dass er digital fahren soll, gibt die Digitalspannung also als Antriebsspannung weiter an den Antrieb, bemerkt dann, dass er doch im Digitalbetrieb ist und beendet die Weitergabe der Fahrspannung
  • ähnliches, wenn der Zug fährt - alle paar Sekunden macht er einen Bocksprung mit voller Geschwindigkeit, fährt dann normal weiter.
  • während des Bocksprungs geht auch das Licht (Spitzensignal, Wagenbeleuchtung) aus - das spricht meiner Meinung nach auch für einen Rückfall auf die Analogebene, im Analogbetrieb kann der 3671 weder Innen- noch Außenlicht.

Die Phänomene treten unabhängig davon auf, ob die Zwischenwagen eingekoppelt sind oder nur die beiden Triebköpfe auf den Gleisen stehen.

Hat jemand von euch eine Idee, woran das liegen könnte oder kennt das Problem vielleicht sogar aus eigener Erfahrung?


Vielen Dank im Voraus!


scylla  
scylla
Beiträge: 4
Registriert am: 11.02.2021


RE: ICE-V 3671 "hüpft" im Digitalbetrieb

#2 von Schwanck , 12.02.2021 10:12

Moin scylla,

wenn man Modelle aus zweiter Hand kauft, geht man immer das Risiko ein, dass der oder die Vorbesitzer an den Innereien rumgefummelt haben. Abgesehen davon haben gerade die Modelle des ICE V BR 410 eine eklige Schwachselle, die Kontakte der 8-poligen Steuerleitungen in den Übergängen. Weiter ist es wichtig zu wissen, dass im Triebkopf 1 , 410 001-2, auf der Hauptplatine auch der Decoder und die Schleiferumschaltung untergebracht sind. Im TK2, 410 002-0 gibt es nur wenig Elektronik auf der Hauptplatine es sind 2 Transistoren, 6 Dioden,4 Widerstände und 1 Elko; keine ICs. Die Antriebsmotoren sind vom Typ Glockenanker, Fabrikat Faulhaber. Sie treiben über eine Kardanwelle beide Achsen des vorderen Drehgestells an; der jeweils 1. Radstz trägt an beiden Rädern Haftreifen. Hoffentlich ist das bei deinem Zug alles i.O und im gepflegten Originalzustand!


Tschüss

K.F.


Schwanck  
Schwanck
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.778
Registriert am: 22.08.2006
Ort: OWL
Spurweite H0, 1
Stromart Digital


RE: ICE-V 3671 "hüpft" im Digitalbetrieb

#3 von Michael Knop , 12.02.2021 10:23

Hi,

da meine Glaskugel bei dem Starken Frost gerade beschlagen ist, verrate uns doch noch ein Paar Details zum Zug und zur Digitalen Umgebung:

Zuerst, da der Zug ja nicht mehr "original" ist, zeige uns bitte Bilder von den beiden Platinen in den Triebköpfen - Anleitung zum Bildereinstellen im FAQ-Bereich des Forums.

Dann, welche Zentrale nutzt du - hier vermute ich die Ursache für deine Probleme. Welche Digitalformate sind am Gleis? DCC, Motorola, mfx, Selectrix, etc.



Dann, in der Annahme, dass es die originale Märklin-Ausstattung ist - mit dem Originaldekoder des 3671 sind die Fahreigenschaften nicht berauschend - zur Verbessung der Fahreigenschaften kann man https://digital-bahn.de/shopping/ice_mtc einbauen - ein Platinensatz für den ICE-V, um ihn mit einem modernen Dekoder auszustatten.

Die Platinen sind sehr zu empfehlen, ich habe die Vorgängerversion, noch ohne Schleiferumschaltung, in meinem Zug.



Viele Grüß, Michael


Michael Knop  
Michael Knop
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.231
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB
Stromart Digital


RE: ICE-V 3671 "hüpft" im Digitalbetrieb

#4 von scylla , 12.02.2021 11:31

Hallo Michael, Hallo K.F. - erstmal danke für eure fixe Reaktion!

Mir scheint, dass ich ein Original geschossen habe, an dem nicht rumgelötet wurde - aber seht selbst:

Der "leere" 410002er:




Der 410001er mit Decoder:






Mein Testkreis hat eine MSII, Lokprotokolle müssten damit mfx, MM und DCC sein.

Viele Grüße
Hans


scylla  
scylla
Beiträge: 4
Registriert am: 11.02.2021


RE: ICE-V 3671 "hüpft" im Digitalbetrieb

#5 von Michael Knop , 12.02.2021 12:32

Hi Hans,

ja, das ist die originale Ausstattung. Beginnt die Seriennummer am Boden mit D oder E?

Stell doch mal an der MS2 nur das Lokprotokoll MM ein, und teste, ob das Fehlverhalten beim Stehen und Fahren immer noch auftritt.



Viele Grüße, Michael

PS: ich könnte wetten, dass es dann ok ist, und der "Steinzeit"-Dekoder mit DCC und mfx seine Probleme hat (und dadurch gelegentlich das Signal als analog deutet)


Michael Knop  
Michael Knop
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.231
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB
Stromart Digital


RE: ICE-V 3671 "hüpft" im Digitalbetrieb

#6 von scylla , 12.02.2021 18:41

Hallo Michael,

die Seriennummer beginnt mit D - gibt es da einen Unterschied?

Wie Du vorgeschlagen hast, habe ich die MSII auf "nur MM" eingestellt - und sieheda, er macht nur noch Bocksprünge, wenn man den STOP-Modus verlässt (d.h. ich gehe davon aus, dass selbst MM2 zu hoch für den Zug ist und er erst bei nem MM-Signal richtig agiert).

Die Platine von Digital-Bahn habe ich mir schon angeschaut, gefällt mir ausserordentlich gut, vor allem da man damit halt eine NEM-Schnittstelle im Triebwagen hat und damit auch den Decoder wechseln kann.

Am Ende bleibt dann nur noch die Herstellerfrage, ESU oder Märklin...

Viele Grüße und Danke Dir für deinen Hilfe

Hans


scylla  
scylla
Beiträge: 4
Registriert am: 11.02.2021


RE: ICE-V 3671 "hüpft" im Digitalbetrieb

#7 von Michael Knop , 12.02.2021 19:01

Hi Hans,

das D in der Seriennummer sagt, dass der Zug als Digitaler hergestellt wurde (3671). Ein Umgerüsteter 3371 hätte ein E vor der Seriennummer.


OK, ich hatte es angenommen, das der Dekoder durch DCC und/oder mfx aus dem Takt gerät.



Bei einem neuen Dekoder mit der genannten Platine hast Du die große Wahl - nicht nur ESU oder Märklin - da solltest Du nehmen, was Dir zusagt, bzw. wofür du Programmier-Geräte hast.



Viele Grüße, Michael


Michael Knop  
Michael Knop
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.231
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB
Stromart Digital


   

Märklin 5558 Spur 1 verharzt.
Lackschäden ausbessern

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz