RE: Umbau der Tillig Elite Weichen auf Dreileiter Wechselstrom - Betrieb

#1 von bad IVh , 14.04.2021 11:02

Hallo Stummis
Beim Märklin K – Gleissystem haben die schlanksten Weichen nur einen Bogenwinkel von 14°26`
und der Bogenradius beträgt 902,4 mm, dass ist für den Nachbau meines Bahnhofes zu viel.
Würde gerne für ein Vorbildgrteue Nachbildung der Bahnhofeinfahrt die schlacken Weichen von Tilling Elite verwenden.
Bei den Weichen von Tillig Elite handet es sich die Einfache Weiche EW6 Artikel – Nr. 85346 , 85347
Und die Ausenbogenweiche ABW 7,5°/7,5° Artikel – Nr. 85381.

Meine Fragen an euch:
1. Lasen sich die Tillig Elite Weichen auf Dreileiter Wechselstrom - Betrieb umbauen und betreiben.
2. Wenn Ja, gibt es Kaufteile für den Umbau, oder ist selber machen angesagt.
3. Ist ein saubere Übergang zwischen Märklin K - Gleise und Tillig-Elite Gleise möglich, bzw. sind diese zwei Gleissysteme überhaupt kompatibel.


Gruß
bad IVh


Brumfda hat sich bedankt!
bad IVh  
bad IVh
Beiträge: 9
Registriert am: 17.11.2019


RE: Umbau der Tillig Elite Weichen auf Dreileiter Wechselstrom - Betrieb

#2 von Railstefan , 14.04.2021 14:31

Hallo "bad IV h",

editiere bitte einmal deine Überschrift in deinem ersten (!!) Beitrag, denn die Firma heißt Tillig ohne "n" - dann hat es die Suchfunktion auch leichter

Gruß
Railstefan


Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Die Erkenroder Straßenbahn - meine Straßenbahn-Anlage mit DC-Car-System hier im Forum: Die Erkenroder Straßenbahn - WälderJet zu Besuch

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


 
Railstefan
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.994
Registriert am: 30.10.2009
Homepage: Link
Ort: Bergisches Land
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Umbau der Tillig Elite Weichen auf Dreileiter Wechselstrom - Betrieb

#3 von bad IVh , 14.04.2021 19:29

Hallo Railstefan

Danke für deinen Hinweis.

Guß
bad IVh


bad IVh  
bad IVh
Beiträge: 9
Registriert am: 17.11.2019


RE: Umbau der Tillig Elite Weichen auf Dreileiter Wechselstrom - Betrieb

#4 von willi48 , 14.04.2021 20:21

siehe mal bei Weichen-Walter,

Gruß Wilfried


Gruß Wilfried

Lieber unanständig Jung bleiben als anständig alt werden.…😎 🚂


 
willi48
InterRegio (IR)
Beiträge: 124
Registriert am: 04.11.2020
Ort: Wiesbaden
Gleise Märklin C & K Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams MC-2, Decoderwerk & sonstige Tams Steuer-Teile.
Stromart AC, Digital


RE: Umbau der Tillig Elite Weichen auf Dreileiter Wechselstrom - Betrieb

#5 von silz_essen , 15.04.2021 07:28

Hallo zusammen,

ich habe meine gesamte (Dreileiter-)Anlage auf Tillig-Gleisen aufgebaut. Das habe ich hier ja schon diverse Male geschrieben.
Dabei habe ich allerdings von den Elite-Weichen nur die Schwellenroste verwendet und Code 100 Schienen eingezogen (funktioniert, da identischer Schienenfuß), da ich sonst mit meinen Uralt-Hobeln aus den späten 1940er jahren nicht über die Kleineisen komme.
Als Mittelleiter habe ich vermessingte Eisennägel benutzt, die mit einem Kupferdraht verlötet wurden. Die Mittelleiternägel werden dabei nicht in die Schwellen eingeschlagen, sondern in die Lücke dazwischen. So kann man die komplette Mittelleiter-Verkabelung vorbereiten und anschließend den fertig bestückten Weichenrost einfach auflegen. Gleichzeitig sind die Punktkontakte im Bereich der Weichenzungen nur soweit angehoben, dass der Schleifer auf der kreuzenden Schiene aufliegt, welche zu diesem Zweck ähnlich wie bei polarisierten Herzstücken im Zweileiterbereich auf Mittelleiterpotential geschaltet wird. Dadurch dass die PuKos zwischen den Schwellen stehen, verschwimmen sie optisch mit dem Gleisschotter.
Dann noch Tortoise-Antriebe unter der Anlage eingebaut und fertig ist die Weiche. Zugegeben heute würde ich Servos als Antrieb nehmen.
Der ganze (Um-)Bau der Weichen dauert etwa eine Stunde pro Stück und hält sich somit in Grenzen.

Gruß
Martin


dlok, zuggeier123 und Brumfda haben sich bedankt!
silz_essen  
silz_essen
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.921
Registriert am: 06.05.2005


RE: Umbau der Tillig Elite Weichen auf Dreileiter Wechselstrom - Betrieb

#6 von bad IVh , 15.04.2021 09:49

Hallo Martin

Danke für deine Umbaubeschreibung. Da brauch man ja beim Weichen - Walter nicht für viel Geld die Weichen bauen lassen
Wo kann man die Code 100 Schienen beziehen???

Bin ziemlich neu in Stummis Modellbahnforum und kenne die Beiträge über den Aufbau deiner (Dreileiter-)Anlage auf Tillig-Gleisen nicht.
Könntest Du mal diese Beiträge verlinken

Gruß

bad IVh


bad IVh  
bad IVh
Beiträge: 9
Registriert am: 17.11.2019


RE: Umbau der Tillig Elite Weichen auf Dreileiter Wechselstrom - Betrieb

#7 von silz_essen , 15.04.2021 12:01

Hallo nochmal,

die einzelnen Code100 Schienenprofile gibt's bei Tillig im Standard-Programm.

Gruß
Martin


silz_essen  
silz_essen
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.921
Registriert am: 06.05.2005


RE: Umbau der Tillig Elite Weichen auf Dreileiter Wechselstrom - Betrieb

#8 von bei.beckers , 28.03.2023 16:23

Hi,

Zwei Anmerkungen von meiner Seite:

1) Wenn du nicht superalte Pizzaschneider von Märklin dein eigen nennst, kannst Du auch mit dem normalen Tillig Elite Profil fahren. Schau' dich mal in den Threads um- das tun andere hier auch.

2) Die Methode von Martin oben funktionert, wenn ich auch Messingnägeln der Vorzug geben würde. Bei meinen Umbauten habe ich Kupferklebeband wie es für Tiffanyarbeiten verwendet wird über die angezeichnete Schienenmitte geklebt, die PIN- Positionen mit dem Stichel vorgelocht. Dann die Gleise abheben und die frei stehenden Messingnägel verlöten (Anschlußkabel nicht vergessen ). Im Bereich der Weichen musst Du die Schleifer genau bix auf Profilhöhe (nicht höher!) einschlagen, so dass von der "Strecke" zur Weiche eine "Rampe" entsteht. Die Herzstücke müssen entsprechend polarisiert werden- es lässt sich ja nicht vermeiden, dass der Schleifer bei schlanken Weichen die "unbenutzten" Profile überfährt. Deswegen hat Märklin auch keine ;-0

cheers, Martin B.


silz_essen und Brumfda haben sich bedankt!
 
bei.beckers
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert am: 02.07.2021
Ort: 97450 Arnstein
Gleise Roco, Tillig Elite
Spurweite H0
Steuerung Mobile Station II
Stromart DC, Digital


RE: Umbau der Tillig Elite Weichen auf Dreileiter Wechselstrom - Betrieb

#9 von Brumfda , 28.03.2023 17:26

Moinsen!

Ich habe nun Roco line Gleise umgebaut und mich unterschiedlich versucht. Der letzte war der hier. Mit den Ätz-Pukos von WeichenWeinert kam ich ganz gut zu Rande. Ich schätze mal, dass das nicht anders bei Tillig funktioniert:


Modulbau norddeutsche Tiefebene und Naturschutzgebiet: Ein Aufruf und der Wasserschaden (17)



Flauschigfluffige Grüße, Felix



BR 103 in türkis (fiktive was wäre wenn Bahn): Die Zusammenfassung der über 430 Seiten und Sortierung nach Themen mit Inhaltsverzeichnis
103 in Türkis Zusammenfassung Inhaltsverzeichnis und Vorwort

Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=2...844365#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824

DR V270, die geplante dieselelektrische Lok, die nie gebaut wurde. Außer hier:
RE: Umbau V200 BR 220 zur sechsachsigen dieselelektrischen nie umgesetzten DR V270


 
Brumfda
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.395
Registriert am: 09.11.2017
Ort: Südschleswig Holstein
Gleise K- Märklin, teils Umbau auf K- Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, DC, Digital


   

RE: Umbau Standmodell 8NGTW Straßenbahn Kassel der IG MET Dresden
Elko in alten Märklinwaggon

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz