Fichtelbahn GBM-Master (GBMboost und GBM16T) Erfahrungen, andere Zentralen/Schnittstellen

#1 von Alexishere , 27.12.2021 19:14

Hallo Zusammen,

Ich besitze eine Märklin Dampflokomotive - BR 44 - Artnr. 3027 und von Märklin die BR 74 - Artnr. 3095. Ich habe vor diese mit dem Digital-Hochleistungsantrieb Set 60760 von Märklin umzurüsten und allgemein meine Anlage ins Neuzeitalter zu holen.
Als Software hatte ich dabei RocRail, in Kombination mit der GBM-Master (GBMboost und GBM16T) von Fichtelbahn, im Blick.
Nun tun sich bei mir mehre Fragen auf:
-Sind die Sachen von Fichtelbahn empfehlenswert oder gibt es günstigere alternativen?
-Gibt die GBM-Master nur befehle über DCC aus?
-Reicht dieses Modul um das Signal auf die Schienen zu bekommen oder brauche ich da noch etwas anderes?
-Wenn Ich dann später Vollautomatisch fahren will welches Modul brauche ich dann noch um meine 6 Weichen mit Servos zu Steuern?

Vielen Dank schonmal im Vorraus!

Grüße Alex


Alexishere  
Alexishere
S-Bahn (S)
Beiträge: 23
Registriert am: 25.12.2021

zuletzt bearbeitet 27.12.2021 | Top

RE: Fichtelbahn GBM-Master (GBMboost und GBM16T) Erfahrungen, andere Zentralen/Schnittstellen

#2 von Instandsetzung , 27.12.2021 21:38

Hallo Alex,

Zitat von Alexishere im Beitrag #1

-Gibt die GBM-Master nur befehle über DCC aus?


Das weiß ich nicht, aber . . . . der 60760 versteht nur Motorola.
Falls der GBM-Master also nur DCC kann, wird das nicht funktionieren.

Ist aber sowieso egal, da der dem Set 60760 beiliegende Motor nicht in die genannten Loks passt.

MfG Oliver


Instandsetzung  
Instandsetzung
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.364
Registriert am: 27.02.2009
Ort: Revier


RE: Fichtelbahn GBM-Master (GBMboost und GBM16T) Erfahrungen, andere Zentralen/Schnittstellen

#3 von Flo_85 , 28.12.2021 08:39

Der GBM Master kann nur DCC.

Zum Fahren braucht man nichts weiter.

Für die Servos entweder einen Servodecoder eines belibigen Herstellers oder wenn es auch Fichtelbahn sein soll dann zB die ST4.


Mfg aus Österreich, Flo

Mein Anlagen Tagebuch: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=148671


Alexishere hat sich bedankt!
 
Flo_85
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.216
Registriert am: 06.04.2017
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung BiDiB/iTrain
Stromart Digital


RE: Fichtelbahn GBM-Master (GBMboost und GBM16T) Erfahrungen, andere Zentralen/Schnittstellen

#4 von jimi_knopf , 28.12.2021 09:16

Hallo Alex,

ich kann die Komponenten von Fichtelbahn nur empfehlen hatte davor digikeijs und immer wieder mit Problemen zu kämpfen also billig ist nicht immer die günstigste Lösung. Nur das alles bringt dir im Prinzip nichts weil Fichtelbahn nur DCC kann und kein MM bzw mfx.

Grüße

Uwe


Bauthread in H0:
Update 02.2022 - Ja er lebt noch ...
Spur G im Garten von O bis O viewtopic.php?f=47&t=150897&p=1710959&hilit=Pflasterstein#p1710959


Alexishere hat sich bedankt!
 
jimi_knopf
InterCity (IC)
Beiträge: 549
Registriert am: 26.07.2012
Ort: Landshut
Gleise PECO 100
Spurweite H0, G
Steuerung Fichtelbahn
Stromart DC, Digital


RE: Fichtelbahn GBM-Master (GBMboost und GBM16T) Erfahrungen, andere Zentralen/Schnittstellen

#5 von vikr , 28.12.2021 11:48

Hallo Alex,

Zitat von Alexishere im Beitrag #1
Als Software hatte ich dabei RocRail, in Kombination mit der GBM-Master (GBMboost und GBM16T) von Fichtelbahn, im Blick.
nicht die preisgünstigste, aber wenn man auf mfx verzichten kann, recht vielseitige Lösung. Die Einarbeitung ist nicht Plug'n Play sondern eher anspruchsvoll. Wird auch gut von Rocrail unterstützt.
Vorerfahrungen in der Konfiguration von Netzwerken ist sehr nützlich. Insgesamt verlangt die Einarbeitung Ausdauer. Im OpenDCC-Forum/Rocrail-Forum gibt es sachkundige Unterstützung, wenn man gezielte Fragen stellt. Manchmal ist die Geduld aber sehr endlich und häufiger gelingt es nicht den Fragesteller dort abzuholen, wo er mit seinem bisherigen Know-how steht.
Für Anfänger verspricht ein (Wieder-) Einstieg mit z. B. Roco und der z21 schnelleren Erfolg. Die z21 kann auch das Motorolaprotokoll.

MfG

vik


im Übrigen - Märklin am liebsten ohne Pukos, z.B. als Trix


Alexishere hat sich bedankt!
vikr  
vikr
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.379
Registriert am: 23.10.2011
Gleise M, C u. K.
Spurweite H0, N
Stromart Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 28.12.2021 | Top

RE: Fichtelbahn GBM-Master (GBMboost und GBM16T) Erfahrungen, andere Zentralen/Schnittstellen

#6 von Pirat-Kapitan , 28.12.2021 17:57

Moin Alex,
warum Fichtelbahn / GBM?
Wenn Du eh´ zu Rocrail tendierst, würde ich mir WIO / WIOpi (auf der Rocrail-Webseite) mal anschauen. Das schnäbelt dann bestimmt.
Gleisbesetztmelder mit der damit verbundenen Strommessung müssen auch nicht zwingend sein, es gibt durchaus Alternativen (Märklin Kontaktgleis, Reedkontakte, Lichtschranken, RFID etc.
mfx und RailCom / BiDiB müssen auch nicht immer die gleiche Sprache sprechen, ich würde dazu (bzw. zu dieser Problematik) durch mal im Rocrailforum stöbern und entsprechende Themen verfolgen.

Als Clearasilfahrer habe ich mein diesbezügliches Wissen nur aus der Forenlektüre, bidirektionale Rückmeldung habe ich in den über 20 Jahren digitaler Modellbahn Betrieb nicht vermißt.

Schöne Grüße
Johannes

PS: zu Rocrail würde ich im Rocrailforum schreiben, dort sitzt die geballte Kompetenz.


Spur G im Garten, H0m im Hause. Lenz LZV100 mit Rocrail auf RasPi, Manhart-Funky und RocoWLM.


Pirat-Kapitan  
Pirat-Kapitan
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.598
Registriert am: 13.05.2018
Ort: Bergisches Land
Gleise Edelstahl / TT-Bettungsgleis Tillig
Spurweite H0, H0m, N, G
Steuerung Lenz LZV100
Stromart Digital


   

Probleme: Drehscheibe mit Traincontroller steuern
Traincontroller zu grosse Bilddatei

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz