Meine neue kleine Welt - die ersten Entwürfe

#1 von Chris666 , 05.10.2022 12:16

Mahlzeit liebes Forum,

nach längerer Abstinenz in Sachen Moba keimen nun wieder die ersten Ideen und Fantasien für eine kleine, vielleicht heile, Welt in mir auf.
So mancher hat meine ersten Versuche hier bereits mit erlebt, von der Kelleranlage die leider wieder abgebaut werden musste und den Plänen für eine neue, recht schmale Anlage.
Letzteres wurde jedoch nie in die Tat umgesetzt.

All mein verfügbares Material habe ich jedoch diesmal gut behütet aufbewahrt, in der Hoffnung, dass sich neue Chancen ergeben werden.

Nach gut 2 Jahren ist dies nun endlich der Fall. Zu meinem Glück konnten meine Partnerin und ich die letzten verbleibenden Teile unserer Immobilie erwerben und verfügen nun über ein zweites Reich mit knapp 130m² Fläche. Da auch die Kinderplanung im Fortschritt ist, wird es für mich Zeit, mich schön langsam um dem Spielspaß für die Kleinen (und Großen ) zu kümmern.

Ich habe mir in den neuen Räumlichkeiten einen Raum für die Moba ausgesucht (davon weiß meine bessere Hälfte noch nichts) und habe versucht, darin eine erste Anlage zu planen.

Der Raum verfügt über eine Größe von ca. 4,70x3,90m (LxB) mit einer Türe und einem großen Fenster. Glücklicherweise ist darin bereits ein Heizkörper, somit sollte es temperaturtechnisch auch kein Problem darstellen.
Angrenzend an diesen Raum wäre für eine spätere Erweiterung noch ein Zimmer mit ca. 4,7x3,6m (LxB) mit dem gleichen Setup. Die Trennwand dazwischen ist nur 12cm und aus Ytongsteinen, ein Durchbruch also somit recht schnell erledigt

Im Anhang findet ihr nun mal den ersten Entwurf meiner Anlage,
Bild entfernt (keine Rechte)

bestehend aus einem großen Schattenbahnhof mit Abrollberg,
Bild entfernt (keine Rechte)

einem Cargo-Bereich (violett), der später mit einer Autobahn verbunden werden soll, Industrie und Holz-Industrie (orange) sowie einem Bereich für meine Militär-Modelle (rosa/lachs).
Bild entfernt (keine Rechte)

Der blaue Bereich wird die Paradestrecke, wo dann auch mal längere Züge ihre Runden ziehen können, das ganze endet dann wieder im Hauptbahnhofsbereich (grün). Hier bin ich mit der finalen Planung noch nicht ganz fertig.
Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Gebaut wird das Ganze mit Märklin C-Gleisen, Steuerung der Züge vorerst über MS2, in späterer Folge über CS3 oder PC.
Weichensteuerung analog mit Stellpulte in der ersten Ausbaustufe.

Das ganze ist grundsätzlich für alle Epochen ausgelegt, die vorwiegende wird 4/5 bis heute sein, wobei auch einige Sonderzüge verkehren werden. Grundsätzlich soll auch eine Oberleitung kommen, hier bin ich mir noch nicht ganz schlüssig.

Vielleicht wird der Cargobereich auch mit einem Carsystem ausgestattet, wobei ich genau weiß, dass es wieder nicht nur bei diesem Bereich bleiben wird.

Ich würde mich über Feedback, positiv wie negativ freuen, Anregungen sind gerne jederzeit willkommen.

Hier noch der ausgefüllte Fragebogen, den hatte ich anfangs total vergessen:

1. ist noch in der Findungsphase, wird nachgereicht

2. H0 - Märklin C Gleis

3. Raum & Anlage
3.1 Raumskizze, evtl. auch Bilder davon
Bild entfernt (keine Rechte)

3.2 Anlagenform (L, U, Rechteck, An der Wand entlang...)
U-Form mit Option auf Erweiterung in Nebenraum

3.3 Anlagengrösse oder verfügbare Fläche im Raum
Haupteil 1,4x4,7m (TxL), linker Teil (Cargo) 0,6x1,3m (TxL), rechter Teil 1,2x2,5m (TxL)

4. Technisches

4.1 Modellbahn vs. Spielbahn
ein Mix aus beidem, ca. 50/50

4.2 Hauptbahn und/oder Nebenbahn
Haupt und Nebenbahnen

4.3 Mindestradius (sichtbar / verdeckt)
R1 bis R4, teilweise sichtbar, teilweise verdeckt, im verdeckten Bereich vorwiegend R2 bis R4

4.4 Maximale Steigung
3,1%, ansonsten im Bereich 2,0 bis 2,8%

4.5 Maximale Zugslänge
2,2 Meter

4.6 Anlagenhöhe der Hauptebene
ca. 0,8m

4.7 Anlagentiefe (minimal, maximal)
0,6-1,4m

4.8 Eingriffslücken / Servicegang
werden an entsprechenden Stellen geplant

4.9 Schattenbahnhof / Fiddle Yard
ja vorhanden in Ebene 0

4.10 Oberleitung ja / nein
ja wünschenswert

5. Steuerung

5.1 Fahren analog oder digital
digital

5.2 Steuern analog oder digital
vorerst analog

5.3 PC-Steuerung
vielleicht in Zukunft

6. Motive
fiktiv

6.1 Epoche
IV bis heute

6.2 Bahnhofstyp(en)
Durchfahrtsbahnhof und Endbahnhof

6.3 Landschaft
Mix aus Industrie, Gewerbe, Wohnbereich aber auch Wälder

6.4 Szenerie (Stadt, Vorstadt, Land; Industrie, Gewerbe)
bereits oben beschrieben, Cargo, Industrie, Holzindustrie, Militär, Wohnbereiche Stadt und Landleben

6.5 Bw (Bahnbetriebswerk), Lokeinsatzstelle (Kleinst-Bw)
noch nicht verplant, eventuell unter dem rechten Bereich?

7. Sonstiges

7.1 Vorhandene Fahrzeuge
reichlich Märklin Rollmaterial

7.2 Vorhandener Gleisplan (eigener, Link zu anderen)
oben im Post enthalten

7.3 Betrieb als Einzelspieler oder zu mehrt
Einzelspieler, in Zukunft vielleicht zu mehrere?

7.4 Budget
kein exaktes vorgegeben, gebaut wird nach Lust, Laune und Verfügbarkeit

7.5 Zeitplan
Langzeitprojekt für die nächsten Jahre

8. Anhänge
Vorhandene Pläne (Wintrack, SCARM) als Datei anhängen
Auszüge oben im Post


LG Chris


 
Chris666
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 26
Registriert am: 17.10.2019
Ort: südl. NÖ
Gleise vorwiegend C-Gleise
Spurweite H0
Steuerung MS2
Stromart AC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 05.10.2022 | Top

RE: Meine neue kleine Welt - die ersten Entwürfe

#2 von KBS962 , 05.10.2022 14:58

Hallo Chris,

gut, dass du noch den Fragebogen ergänzt hast.

Mache dir bitte zuerst Gedanken über die Zugänglichkeit. Die maximale Eingriffstiefe sollte 80cm nicht überschreiten, in deinem Plan beträgt die Eingriffstiefe mindestens 1,40 m. An die hinteren Anlagenteile kommt man nicht mehr heran, besonders kritisch ist das in der Schattenbahnhofsebene. Nachdem die komplette Fläche mit Gleisen zugeplant ist, gibt es auch keinen Platz für Wartungsluken.

Ich bekomme den Anlagenplan nicht deckungsgleich mit der Raumskizze. Oder muss man den Gleisplan um 90° drehen? Berücksichtige, dass Heizung und Fenster in aller Regel zugänglich bleiben müssen.

Die unterste Ebene verstehe ich nicht. Soll der "Abrollberg" wirklich unter die Anlage hinter den Schattenbahnhof? Es gibt übrigens auch keine Wendemöglichkeit für Züge. Alle Züge müssen kopfmachen, und das mit Lokwechsel, sofern nicht ausschließlich Wende- und Triebwagenzüge eingesetzt werden sollen. Bei Rechtsverkehr sind die Schattenbahnhofsgleise nicht erreichbar, es sei denn man verwendet bereits den Gleiswechsel auf der rechten Anlagenseite. Dann kann man sich aber die zweigleisige Schattenbahnhofzufahrt sparen.

Insgesamt ist mir nicht klar, welches Streckenkonzept die Anlage aufweisen soll. Die zweigleisige Strecke aus dem Schattenbahnhof wird irgendwann eingleisig, macht eine Schleife, die teilweise wieder zweigleisig ist und erreicht dann wieder eingleisig den Hauptbahnhofsbereich. Eine Wendemöglichkeit, um wieder in den Schattenbahnhof zu kommen, erkenne ich nicht. OK, man kann natürlich jedes mal im Hauptbahnhof die Fahrtrichtung wechseln, um den Schattenbahnhof wieder zu erreichen. Du schreibst, dass der Hauptbahnhofsbereich noch nicht "final" fertig geplant ist. ich denke, hier solltest du erst mal überlegen, was der Hauptbahnhof alles können soll.

Wenn Kinder ins Spiel mit einbezogen werden sollen, wäre auch zu überlegen, den Raum vorerst komplett leer zu lassen und als Spielzimmer mit einer Teppichmodellbahn zu nutzen. Mit einer Teppichbahn kann viel ausprobiert werden, und vielleicht kristallisiert sich dann mit der Zeit ein schlüssiges Konzept für eine feste Anlage heraus.

Grüße
Andreas


KBS962  
KBS962
InterRegio (IR)
Beiträge: 202
Registriert am: 09.12.2018


RE: Meine neue kleine Welt - die ersten Entwürfe

#3 von Alarich vuz Piefkas , 05.10.2022 14:59

Hallo Chris,

meinen Glückwunsch zu den Räumlichkeiten. Da hast du dir ja bereits viele Gedanken gemacht und uns deinen Plan präsentiert. Allerdings bin ich bei deinem Schattenbahnhof mit Abrollberg ein wenig irritiert. Ein Abrollberg , wenn man so etwas umsetzen kann und möchte, gehört nicht in ein Schattenreich. Soetwas sollte sichtbar sein. Einen Schattenbahnhof zum Abstellen der Züge mit Sackgleisen finde ich immer problematisch. Einfacher ist es durchgehend zu gestalten.
Bin bei dir über diesen Planungsbereich gestolpert.

Grüße, Dietmar


Alarich vuz Piefkas  
Alarich vuz Piefkas
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 288
Registriert am: 28.04.2021
Ort: Niederbayern
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Meine neue kleine Welt - die ersten Entwürfe

#4 von Chris666 , 05.10.2022 15:54

Grüß euch,

danke für die Rückmeldungen.

Ja, ich habe hier wohl teilweise zu schnell geplant. Der Abrollberg wird einen Platz auf der Anlage finden, hierzu werde ich nochmals etwas optimieren.

Danke auch für den Hinweis mit den SBH-Strängen, aus dieser Sicht (nicht durchfahrbar) habe ich das ganze noch nicht betrachtet.

Der Cargo-Bereich ist auch ein wenig aus dem Ruder gelaufen, dass musste ich nun auch feststellen, in meinen Gedanken war die Türe zu dem Raum wo anders platziert. Nach nochmaligen Nachmessen weiß ich nun, dass es sich so nicht ausgehen wird.

Auch der Zugriff auf der 1,4m tiefen Anlage kann schwierig werden, hier werde ich auch noch eine Lösung finden bzw. den Gleisplan adaptieren.

Glücklicherweise habe ich ja noch keinen Stress und werde wohl noch den einen oder anderen Entwurf hier hochladen. Gut Ding braucht Weile, wie es so schön heißt

LG Chris


 
Chris666
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 26
Registriert am: 17.10.2019
Ort: südl. NÖ
Gleise vorwiegend C-Gleise
Spurweite H0
Steuerung MS2
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Meine neue kleine Welt - die ersten Entwürfe

#5 von KBS962 , 05.10.2022 19:15

Zitat von Chris666 im Beitrag #4
Ja, ich habe hier wohl teilweise zu schnell geplant. Der Abrollberg wird einen Platz auf der Anlage finden, hierzu werde ich nochmals etwas optimieren.

"Etwas optimieren" wird nicht viel helfen. Meiner Meinung nach muss die ganze Anlage komplett neu konzipiert werden. Dabei müssen neben der Erreichbarkeit aller Anlagenteile auch Türen, Fenster, Heizungen und andere Zwangspunkte berücksichtigt werden.

Zitat von Chris666 im Beitrag #4
Auch der Zugriff auf der 1,4m tiefen Anlage kann schwierig werden...


Nicht nur kann, das wird schwierig.

Viele Grüße
Andreas


KBS962  
KBS962
InterRegio (IR)
Beiträge: 202
Registriert am: 09.12.2018


RE: Meine neue kleine Welt - die ersten Entwürfe

#6 von ET 65 , 05.10.2022 19:53

Hallo Chris,

willkommen im Planungsforum.

Zitat von KBS962 im Beitrag #5
... Dabei müssen neben der Erreichbarkeit aller Anlagenteile auch Türen, Fenster, Heizungen und andere Zwangspunkte berücksichtigt werden. ...
Leider muss ich Andreas hier uneingeschränkt zustimmen. Bitte diese Punkte in den Raumplan mit aufnehmen. Du solltest auf jeden Fall die im Plan angegebenen Maße überprüfen. Du wärst nämlich nicht der erste, der feststellt, dass die 4,4 m Anlagenschenkel gar nicht an die Wand passen (weil es wegen des Putzes und Ungenauigkeiten nur 4,35 m sind).
Was die Erreichbarkeit betrifft: Dazu lege ich Dir ein paar Gedanken zur Zugänglichkeit ans Herz.

Zitat von Chris666 im Beitrag #1
Ich habe mir in den neuen Räumlichkeiten einen Raum für die Moba ausgesucht (davon weiß meine bessere Hälfte noch nichts) und habe versucht, darin eine erste Anlage zu planen.
Dann solltest Du schnellstmöglich mit der besseren Hälfte diese "Raumbesetzung" klären. Nicht dass diese beiden Räume von der "Regierung" schon für den Nachwuchs anderweitig verplant sind.

Gruß, Heinz


Tried to reduce to the max Ich weiß, nicht immer einfach, aber einfach kann ja jeder.
Was noch fehlt? "Ein Sack voll Zeit"


 
ET 65
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.552
Registriert am: 01.03.2009
Ort: Hierzulande
Gleise Peco Code 75
Spurweite H0
Steuerung mit Verstand
Stromart Digital


RE: Meine neue kleine Welt - die ersten Entwürfe

#7 von Chris666 , 05.10.2022 21:50

Grüß euch und guten Abend,

Ja, ich werde um eine komplette Neuplanung nicht rumkommen. Ist soweit ok, ich plane ja gerne (sowohl privat als auch beruflich), sollte also kein Problem sein.
Ich bin auch froh über das Feedback, vielen Dank an dieser Stelle.

Bei den Raummaßen habe ich bereits etwas Luft gelassen, auch in der jetzigen Planung wäre noch Luft gewesen.
Einzig die Sache mit der Türe war irgendwo der Hund begraben. Sei’s wie’s sei, ich ändere ja sowieso nochmal alles 😉

Bzgl. Der Zugänglichkeit der Anlage, ja, hier muss ich euch recht geben, 1,4m sind schon sportlich. Eventuell
kann ich bei der Neuplanung hier gleich Serviceklappen oder Zugangspunkte berücksichtigen. Mal schauen was es dann genau wird.

Wegen Fenster und Türen: der Raum hat exakt ein Fenster und eine Türe. Ob dieses Fenster nun frei zugänglich ist oder nicht, interessiert mich grundsätzlich nicht. Da es sich um ein zweiflügeliges Fenster handelt, könnte man immer noch in Betracht ziehen, dass zumindest einer davon aufgeht bzw. Erreichbar ist.

Wir werden aller Wahrscheinlichkeit nach die gesamte Wohnung auf FBH umrüsten, somit wären auch störende Heizkörper Geschichte.

Mit meiner Regierung muss ich zum Glück auch nicht viel abstimmen, wir haben gesamt 260qm Wohnfläche zur Verfügung und rund 180qm Keller, ich denke da wird genügend Platz für Nachwuchs und vieles anderes sein 😉 zur Zeit sind wir zu zweit mit 2 Hunden auf 130qm einquartiert, wo bereits ein Kinderzimmer vorbereitet ist.

Vielleicht gibt es ja jemanden im Forum, der eine ähnliche Raumgröße nutzt und ein paar Ideen dazu teilen möchte. Würde mich freuen.

Lg Chris


 
Chris666
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 26
Registriert am: 17.10.2019
Ort: südl. NÖ
Gleise vorwiegend C-Gleise
Spurweite H0
Steuerung MS2
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Meine neue kleine Welt - die ersten Entwürfe

#8 von prof_falken , 06.10.2022 13:58

Hi Chris,

Wenn du schon neu planst, dann überlege doch, ob du auf etwas Maximalzuglänge verzichten kannst und dafür die schlanken Weichen einsetzt. Viele MäC Gleis Anlagen leiden meiner Meinung nach unter einem sehr spielzeughaften Aussehen, hauptverantwortlich dafür sind: die starre Geometrie, der große Parallelabstand mit den riesigen Tunnelportalen, die daraus resultieren und eben die irrsinnig steilen Weichen. Persönlich bin ich auch absolut kein Fan von symmetrischen Dreiwegweichen. Sehen für mich auch immer nach Spielzeug aus.

Meine Tipps für eine Neuplanung daher:

-) schlanke Weichen, keine Dreiwegweichen
-) eingleisige Strecke, oder wenigstens zwei eingleisige Tunneleinfahrten statt einer zweigleisigen.
-) weniger starren Gleisbild mit Geraden Linien und rechten Winkeln. Flexgleis würde hier helfen, bei MäC bist du da ber auf Eigenbau oder Drittanbieter(?) angewiesen. Ansonsten bleibt der kreative Einsatz der schlanken Gegenbogen.


Chris666 hat sich bedankt!
 
prof_falken
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 43
Registriert am: 12.06.2021
Ort: Wien
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Meine neue kleine Welt - die ersten Entwürfe

#9 von bommel , 06.10.2022 15:15

Zitat von Chris666 im Beitrag #7


Wegen Fenster und Türen: der Raum hat exakt ein Fenster und eine Türe. Ob dieses Fenster nun frei zugänglich ist oder nicht, interessiert mich grundsätzlich nicht. Da es sich um ein zweiflügeliges Fenster handelt, könnte man immer noch in Betracht ziehen, dass zumindest einer davon aufgeht bzw. Erreichbar ist.




Es geht hier nicht nur um Fesnter öffnen. Deine Frau möchte das bestimmt auch mal putzen.

Viele Grüße
Stefan


bommel  
bommel
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 82
Registriert am: 16.01.2018
Ort: OWL
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Banana Pi und Gleisbox
Stromart Digital


RE: Meine neue kleine Welt - die ersten Entwürfe

#10 von Chris666 , 06.10.2022 15:27

Zitat von prof_falken im Beitrag #8
Hi Chris,

Wenn du schon neu planst, dann überlege doch, ob du auf etwas Maximalzuglänge verzichten kannst und dafür die schlanken Weichen einsetzt. Viele MäC Gleis Anlagen leiden meiner Meinung nach unter einem sehr spielzeughaften Aussehen, hauptverantwortlich dafür sind: die starre Geometrie, der große Parallelabstand mit den riesigen Tunnelportalen, die daraus resultieren und eben die irrsinnig steilen Weichen. Persönlich bin ich auch absolut kein Fan von symmetrischen Dreiwegweichen. Sehen für mich auch immer nach Spielzeug aus.

Meine Tipps für eine Neuplanung daher:

-) schlanke Weichen, keine Dreiwegweichen
-) eingleisige Strecke, oder wenigstens zwei eingleisige Tunneleinfahrten statt einer zweigleisigen.
-) weniger starren Gleisbild mit Geraden Linien und rechten Winkeln. Flexgleis würde hier helfen, bei MäC bist du da ber auf Eigenbau oder Drittanbieter(?) angewiesen. Ansonsten bleibt der kreative Einsatz der schlanken Gegenbogen.



Hallo Prof_falken,

danke für dein Input, dass mit den schlanken Weichen werde ich auf jeden Fall im sichtbaren Bereich berücksichtigen. Im SBH werden die normalen Weichen verwendet.
Das mit den Tunnelportalen war für mich von vornherein klar, dass hier die eingleisigen verbaut werden, muss nur noch schauen, welche mir hier dann unterm Strich zusagen.

Ich plane gerade am Entwurf 2, schon deutlich schwieriger wenn man die Eckpunkte, die zuvor erwähnt wurden, mit hinein nimmt... Da aber noch genug Zeit ist und die Anlage ja nicht schon nächste Woche stehen soll, wird hier sicher noch einiges passieren und auch herumgeplant werden.

Sobald es wieder was sichtbares aus der Software gibt, werde ich hier posten.

LG


prof_falken hat sich bedankt!
 
Chris666
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 26
Registriert am: 17.10.2019
Ort: südl. NÖ
Gleise vorwiegend C-Gleise
Spurweite H0
Steuerung MS2
Stromart AC, Digital, Analog


   

Kehrschleife wohin damit?
Das 2-4-7 Shelf Layout - Ein realistisches Rangierspiel? Eure Meinung ist gefragt!

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz