Wie reinigen vor dem Lackieren?

#1 von Toto , 01.03.2023 06:42

Hallo,

Ich habe meine erste Eigenbaulok fertig zum Lackieren. Die Komponenten bestehen aus Resin, Messing und Zinkdruckguss, verklebt ist alles mit Sekundenkleber. Lackiert werden soll mit Elita Farben und Grundierung per Airbrush.
Mir stellt sich nun die Frage, wie und womit ich dir Komponenten vor dem Lackieren reinigen soll? Mit einem Lappen abwischen geht nicht so recht, da es viele Details gibt.

Danke
Gruß
Thorsten


Toto  
Toto
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.237
Registriert am: 28.10.2006
Gleise M-, C-Gleis
Spurweite H0, 1
Steuerung CS reloaded


RE: Wie reinigen vor dem Lackieren?

#2 von Bügeleisenmann , 01.03.2023 06:54

Wenn Du die Möglichkeit hast, würde ich das mit Glasperlen o.ä. abstrahlen. Sonst mit destilliertem Wasser und Seife abspülen, u.U. noch kurz mit Isopropanol entfetten.

Andreas


 
Bügeleisenmann
InterCity (IC)
Beiträge: 683
Registriert am: 20.04.2007
Homepage: Link
Ort: Cynikea, Regnum Teutonicorum
Gleise Code75 Wellerweichen
Spurweite H0
Steuerung DCC, FRED, Rest analog
Stromart Digital


RE: Wie reinigen vor dem Lackieren?

#3 von blauer klaus , 01.03.2023 08:35

Ich entfette die Modelle mit Alkohol (Isopropanol) und einem weichen "Schmink"-Pinsel (aus einen "1 Euro-Shop"). Diese Pinsel sind auch ideal zum Entstauben ....


Herzliche Grüße vom Rand der Bundesstadt Bonn
Wolfgang
_______________________________

- Verzeichnis meiner Machwerke


 
blauer klaus
InterCity (IC)
Beiträge: 769
Registriert am: 06.02.2022
Ort: Bundesstadt Bonn
Spurweite H0
Steuerung Roco ASC 1000
Stromart DC, Analog


RE: Wie reinigen vor dem Lackieren?

#4 von Toto , 01.03.2023 09:32

Hallo,

Wie sieht das denn mit Isopropanol und Sekundenkleber aus?

Gruß
Thorsten


Toto  
Toto
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.237
Registriert am: 28.10.2006
Gleise M-, C-Gleis
Spurweite H0, 1
Steuerung CS reloaded


RE: Wie reinigen vor dem Lackieren?

#5 von JoWild , 01.03.2023 10:39

Hallo Thorsten,
es hängt davon ab, wie lange du organische Lösungsmittel einwirken lässt.
Abspülen oder abduschen und gleich danach abtrocknen geht problemlos. Du dürftest sonst auch nicht mit lösungsmittelhaltigen Farben lackieren.

Glasperlstrahlen würde ich bei feinen Strukturen aber unterlassen.


Ich wünsche allen Freude an ihrer Modellbahn
Joachim


JoWild  
JoWild
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.014
Registriert am: 31.10.2017
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Wie reinigen vor dem Lackieren?

#6 von Brumfda , 01.03.2023 11:15

Moin Thorsten!

Ich mache da selten viel. Das schleifen hat in der Regel jedes Fett bereits entfernt. Ich habe noch keine Lackprobleme durch Rückstände außer Staub gehabt. Wenn nötig habe ich vor dem (Nass-)Schleifgang mit etwas Pril und Nagelbürste Schmutz entfernt. Lösungsmittel wie bereits aufgeführt außer Waschbenzin habe ich nicht angewendet. Zu häufig habe ich in der Jugend zu scharfes verwandt.

Den Staub bläst meinAirbrush BEIM Lackieren automatisch weg, macht gut Druck.

Was für eine Selbstbaulok steht denn bei Dir vor der Lackierung? Hast Du Fotos?


Flauschigfluffige Grüße, Felix



BR 103 in türkis (fiktive was wäre wenn Bahn): Die Zusammenfassung der über 430 Seiten und Sortierung nach Themen mit Inhaltsverzeichnis
103 in Türkis Zusammenfassung Inhaltsverzeichnis und Vorwort

Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=2...844365#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824

DR V270, die geplante dieselelektrische Lok, die nie gebaut wurde. Außer hier:
RE: Umbau V200 BR 220 zur sechsachsigen dieselelektrischen nie umgesetzten DR V270


Arno hat sich bedankt!
 
Brumfda
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.390
Registriert am: 09.11.2017
Ort: Südschleswig Holstein
Gleise K- Märklin, teils Umbau auf K- Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, DC, Digital


RE: Wie reinigen vor dem Lackieren?

#7 von BR180 , 01.03.2023 16:28

Ich reinige grundsätzlich mit Spüli und ausgedienter Zahnbürste, ich habe noch nie etwas aufwendigeres oder anderes gemacht.
Mit Spüli ist es ja fettfrei und sauber, natürlich nicht mehr mit bloßer Hand anfassen, auf Küchenpapier trocknen lassen, bei Ungedult mit Fön nachhelfen, wie beim Lackieren, mit Fön trocknen und weiter gehts. Alles andere ist übertriebener Aufwand. Ich verfüge aber nur über Kurzzeiterfahrung, so 20 Jahre.


Gruß BR180
Ich bin hier mal fast weg, bzw selten hier.
Alles was ich je hier geschreiben habe, entsprach ausschließlich meiner persönlichen Meinung und Auffassung zum Zeitpunkt des Beitrages.


Brumfda hat sich bedankt!
 
BR180
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.692
Registriert am: 27.12.2014


RE: Wie reinigen vor dem Lackieren?

#8 von Bügeleisenmann , 02.03.2023 10:51

Zitat von BR180 im Beitrag #7
Ich reinige grundsätzlich mit Spüli und ausgedienter Zahnbürste, ich habe noch nie etwas aufwendigeres oder anderes gemacht.
Mit Spüli ist es ja fettfrei und sauber, natürlich nicht mehr mit bloßer Hand anfassen, auf Küchenpapier trocknen lassen, bei Ungedult mit Fön nachhelfen, wie beim Lackieren, mit Fön trocknen und weiter gehts. Alles andere ist übertriebener Aufwand. Ich verfüge aber nur über Kurzzeiterfahrung, so 20 Jahre.



Ja, der Föhn hilft, pustet aber wieder Staub drauf (wenn man Pech hat).


 
Bügeleisenmann
InterCity (IC)
Beiträge: 683
Registriert am: 20.04.2007
Homepage: Link
Ort: Cynikea, Regnum Teutonicorum
Gleise Code75 Wellerweichen
Spurweite H0
Steuerung DCC, FRED, Rest analog
Stromart Digital


RE: Wie reinigen vor dem Lackieren?

#9 von Bessunger , 02.03.2023 11:03

Was auch gegen Staub hilft: Direkt vor dem Lackieren mit einem Staubbindetuch abwischen, bzw bei feinen Details eben vorsichtig tupfen. Diese Tücher sind aus einer Art Gaze, die mit einem staubbindenden, silikonfreien Mittel behandelt sind und daher leicht klebrig sind. Autolackierer benutzen z.B. die Dinger und wischen damit unmittelbar vor der Lackierung nochmal die grundierten Flächen ab.

Die Staubbindetücher sind günstig (ebay teilweise für 1 Euro pro Stück, das teuerste ist das Porto) und halten sehr lange - man kann sie benutzen, bis sie richtig "schwarz" sind. Es gibt verschiedene Staubbindekraft-Stufen.

Einfach mal "Staubbindetuch", "Staubfix" oder "Honigtuch" googlen... Wahrscheinlich kriegt man sie auch beim Autolackierer um die Ecke gegen einen Kaffeekassenobulus.


Ganz liebe Grüße,

Harald

Ironie gegen die Verdummung einzusetzen, ist wie mit Steinen auf einen Panzer zu werfen. Kann man machen, bringt aber nix.


Harald hat sich bedankt!
 
Bessunger
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 321
Registriert am: 27.12.2020
Homepage: Link
Ort: Darmstadt
Gleise Tillig
Spurweite H0e
Steuerung ROCO digital
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 02.03.2023 | Top

   

E 100 - die Zweite
nurmal so nebenbei, einen Kesselwagen "verunstaltet"

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz