Zug 1957 welche offenen Güterwagen sind das?

#1 von applor , 04.10.2023 03:22

Hallo,

Kann mir bitte jemand bei der Identifizierung der Waggons im Bild unten helfen?
Es scheint sich vielleicht um den Offenen Güterwagen Bauart X05 zu handeln, einige mit Bremserhaus und längere Varianten, wahrscheinlich 4-Achser.
Der offene Hochbordwagen könnte ein Omm21 sein?

Danke

Mit einem Bauzug rumpelt E 71 13 vom Bw Haltingen bei Istein vorbei. (17.08.1957) Foto: Helmut Röth *


----------------------------------------------------------------------------------------
Eric - Brisbane, Australia. modelling Germany epoch IIIa


Zugschubser und Schwelleheinz haben sich bedankt!
applor  
applor
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 468
Registriert am: 15.09.2010
Homepage: Link
Ort: Brisbane, Australia
Gleise Marklin K
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Zug 1957 welche offenen Güterwagen sind das?

#2 von silz_essen , 04.10.2023 07:40

Hallo zusammen,

der offene Güterwagen im hinteren Teil des Zuges ist mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Standard-Umbau-Omm, also ein Omm53, Omm54 oder Omm55. Für einen Om21 (ohne zweites m) ist er im Verhältnis zur Breite zu lang. Auch meine ich die typische Bauart der Türverriegelung mit oberer Querstange eines Omm53 (o.ä.) zu erkennen.
Ausgehend vom Omm53 mit 8,7m Ladelänge und 10m LüP dürften die Niederbordwagen (oder sind es Rungenwagen, bei dehnen man die Rungen nicht aufgestellt hat?) eine LüP von etwa 12m haben, was ganz klar für Zweiachser spricht. Da die beiden Wagen mit Bremserhaus solche mit Pultdächern haben, würde ich auf R20-Wagen tippen. Dafür würden auch die unteren Rungentragrahmen sprechen.

Gruß
Martin


applor und berndm haben sich bedankt!
silz_essen  
silz_essen
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.921
Registriert am: 06.05.2005


RE: Zug 1957 welche offenen Güterwagen sind das?

#3 von Guardian71 , 04.10.2023 16:37

Moin,

bei den flachen Wagen dürfte es sich um Rungenwagen handeln, für X (05) Erfurt sind diese viel zu lang. Von der Bauart her dürften es sich aufgrund der Bremserhäuser und der an den beiden ersten Wagen noch zu erahnenden Sprengwerke um solche der Bauart R 10 (Verbandsbauart) handeln. Die hinteren Wagen an 3. und 5. Stelle könnten auch solche der nachfolgenden Austauschbauart R 20 sein. Allerdings wurden die R 20 der genieteten Bauart in erheblich geringerer Stückzahl gebaut als die R 10, so dass diese Wagen seltener sind.

Spätere Rungenwagen-Bauarten passen für die Wagen 3 und 5 nicht, da beide ein Bremserhaus aufweisen, die Bauarten Rmms 31 (geschweißte Bauart ab 1938) und Rmms 33 (Ulm, Kriegsbauart) nicht mehr mit Bremserhaus, sondern mit Bremserbühne geliefert wurden.


Beste Grüße,
Mark


silz_essen, berndm und applor haben sich bedankt!
Guardian71  
Guardian71
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.741
Registriert am: 13.09.2015
Gleise Roco line
Spurweite H0
Steuerung Roco Multimaus
Stromart DC


RE: Zug 1957 welche offenen Güterwagen sind das?

#4 von berndm , 04.10.2023 21:50

Ich knüpfe mal an Mark an.
Hier hätte ich zwei Fotos von Modellen zum Vergleichen:





von links nach rechts:
R 02, 401 120, Märklin 46362 (dem ex Länderbahn-Wagen fehlen die unteren Rungentragrahmen)
R 10, 406 513, Roco 46480 (auch Länderbahn-Bauart)
Rr 20, 403 703, Brawa 48681
Rmrso 31, 421 445, Fleischmann 5257 (der wäre zu neu und würde auch wegen der Metallbordwände anders aussehen, vielleicht aber der Wagen vor dem Om)

Und hier noch zum Vergleich ein X 05:

X 05, 465 402, Fleischmann

oder mit Bremserhaus:

X 05, 462 723 aus Set Märklin 46076

Wobei bei DB in der Gattung X 05 verschiedene Wagentypen zusammengefasst wurden.
Hier noch zwei Sachsenmodell Wagen, die auch X 05 sein sollen:

X 05, 462 418, SaMo 76426 und X 05, 462 422, SaMo 16252


applor, Harald und Beginner haben sich bedankt!
 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.851
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0

zuletzt bearbeitet 04.10.2023 | Top

RE: Zug 1957 welche offenen Güterwagen sind das?

#5 von applor , 05.10.2023 00:10

Vielen Dank an alle für Ihre Hilfe!
Was hier fehlt, sind die beiden R20 mit Bremserbüchse – diese gibt es offenbar nicht als Modell?
Ich habe den Märklin 321g gefunden, aber nichts Zeitgemäßes


----------------------------------------------------------------------------------------
Eric - Brisbane, Australia. modelling Germany epoch IIIa


applor  
applor
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 468
Registriert am: 15.09.2010
Homepage: Link
Ort: Brisbane, Australia
Gleise Marklin K
Spurweite H0
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 05.10.2023 | Top

RE: Zug 1957 welche offenen Güterwagen sind das?

#6 von kartusche , 05.10.2023 01:16

R20 Brawa?


Gruss, Ralf
—————————
RE: Personenwagen im Bau: Meine Eigenbauten nach Vorbild der DR


 
kartusche
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.398
Registriert am: 15.04.2009

zuletzt bearbeitet 05.10.2023 | Top

RE: Zug 1957 welche offenen Güterwagen sind das?

#7 von applor , 05.10.2023 01:33

Leider noch keine Brawa Version mit Bremserhaus


----------------------------------------------------------------------------------------
Eric - Brisbane, Australia. modelling Germany epoch IIIa


applor  
applor
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 468
Registriert am: 15.09.2010
Homepage: Link
Ort: Brisbane, Australia
Gleise Marklin K
Spurweite H0
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 05.10.2023 | Top

RE: Zug 1957 welche offenen Güterwagen sind das?

#8 von Guardian71 , 05.10.2023 11:54

Moin,

R 20 mit Bremserhaus gibt's m.W. leider derzeit nicht im Modell - Brawa und Märklin haben jeweils den R 20 ohne Handbremse/Bremserhaus im Programm. Im Unterschied zu Fleischmann (geschweißte Austauschbauart), Roco (Verbandsbauart), Piko (Ulm Kriegsbauart) und nochmal Fleischmann (R 02 preuß. Bauart).


Beste Grüße,
Mark


applor hat sich bedankt!
Guardian71  
Guardian71
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.741
Registriert am: 13.09.2015
Gleise Roco line
Spurweite H0
Steuerung Roco Multimaus
Stromart DC

zuletzt bearbeitet 05.10.2023 | Top

RE: Zug 1957 welche offenen Güterwagen sind das?

#9 von Guardian71 , 05.10.2023 11:58

Zitat von applor im Beitrag #5
Was hier fehlt, sind die beiden R20 mit Bremserbüchse – diese gibt es offenbar nicht als Modell?


Moin Eric,

nimm halt R 10 von Roco mit Bremserhaus. Die Modelle sind gut - und auf dem Bild lässt sich ohnehin nicht erkennen, ob die Wagen 3 und 5 R 10 oder R 20 sind. Dazu müsste man die Fahrwerke mit Sprengwerk sehen...


Beste Grüße,
Mark


applor hat sich bedankt!
Guardian71  
Guardian71
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.741
Registriert am: 13.09.2015
Gleise Roco line
Spurweite H0
Steuerung Roco Multimaus
Stromart DC


RE: Zug 1957 welche offenen Güterwagen sind das?

#10 von applor , 06.10.2023 00:59

Laut Martin handelt es sich bei den Wagen um R20 aufgrund des Pultdachs des Bremserhauses.
Jedenfalls kann ich den R10 mit Bremserhaus auch nicht finden, nur in einer DRG-Version und nicht von der DB.


----------------------------------------------------------------------------------------
Eric - Brisbane, Australia. modelling Germany epoch IIIa


applor  
applor
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 468
Registriert am: 15.09.2010
Homepage: Link
Ort: Brisbane, Australia
Gleise Marklin K
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Zug 1957 welche offenen Güterwagen sind das?

#11 von Iceman , 06.10.2023 15:27

Hallo Eric,

Es kann doch sowieso kein Mensch auf diesen Bildern erkennen, welche Wagen es wirklich waren, somit kann auch niemanden behaupten, welche es nicht waren.

Meiner persönlichen Meinung nach handelt es sich auch eher um X-Wagen, die gab es auch in relativ lang und mit 3 oder abgebauter 3. Achse. Die R-Wagen waren ja da um Geld zu verdienen, und mit Bauzügen ist nun mal nichts zu verdienen. Daher wurden dort vorrangig X-Wagen eingesetzt.

Im Modell gibt es davon aber leider auch recht wenig.


Grüße

Matthias

Niemals eine Möchtegern-Dampflok ohne funktionierende Schieberstange und Treibstangen-Fangbügel auf meiner Anlage!

Bastelvorschlag: Röhrenladung selbstgemacht Teil 06 Stand 31-08-23


Schwelleheinz und applor haben sich bedankt!
 
Iceman
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.229
Registriert am: 29.08.2005
Ort: Rhein-Main
Gleise geoLINE (Testgleise)
Spurweite H0
Steuerung Roco multiMAUS
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 06.10.2023 | Top

RE: Zug 1957 welche offenen Güterwagen sind das?

#12 von Guardian71 , 06.10.2023 17:23

Zitat von applor im Beitrag #10
Laut Martin handelt es sich bei den Wagen um R20 aufgrund des Pultdachs des Bremserhauses.
Jedenfalls kann ich den R10 mit Bremserhaus auch nicht finden, nur in einer DRG-Version und nicht von der DB.


Moin Eric,

R 10 und R 20 hatten dasselbe Bremserhaus: dasjenige der Verbandsbauart



Zur Ansicht des Bremserhauses am R 10 - Modell von Roco, Roco 46481.

Den Wagen gab es auch in DB Ep. III als Art.-Nr. 47390 (und andere), siehe hier


Beste Grüße,
Mark


applor hat sich bedankt!
Guardian71  
Guardian71
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.741
Registriert am: 13.09.2015
Gleise Roco line
Spurweite H0
Steuerung Roco Multimaus
Stromart DC


RE: Zug 1957 welche offenen Güterwagen sind das?

#13 von berndm , 06.10.2023 18:53

Leider lassen sich die Bremserhäuschen der Roco R10 Modelle nicht so leicht auf R10 Modelle, die nur eine Bremserbühne haben aufstecken. Für die Bremserhäuschen werden zwei spezielle und fest angespritzte "Rungen" benötigt. Die Bremserhäuschen sind dann zwischen diesen "Rungen".


applor hat sich bedankt!
 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.851
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: Zug 1957 welche offenen Güterwagen sind das?

#14 von Guardian71 , 06.10.2023 21:39

...und stehen gern ein bisschen schief (bzw. nach hinten gekippt). Die beiden Halterungen müssen oft nachbearbeitet werden, so dass man das Bremserhaus auch ohne die Halterungen montieren kann. Allerdings geklebt...


Beste Grüße,
Mark


applor hat sich bedankt!
Guardian71  
Guardian71
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.741
Registriert am: 13.09.2015
Gleise Roco line
Spurweite H0
Steuerung Roco Multimaus
Stromart DC


RE: Zug 1957 welche offenen Güterwagen sind das?

#15 von applor , 10.10.2023 01:42

Zitat von Iceman im Beitrag #11
Hallo Eric,

Es kann doch sowieso kein Mensch auf diesen Bildern erkennen, welche Wagen es wirklich waren, somit kann auch niemanden behaupten, welche es nicht waren.

Meiner persönlichen Meinung nach handelt es sich auch eher um X-Wagen, die gab es auch in relativ lang und mit 3 oder abgebauter 3. Achse. Die R-Wagen waren ja da um Geld zu verdienen, und mit Bauzügen ist nun mal nichts zu verdienen. Daher wurden dort vorrangig X-Wagen eingesetzt.

Im Modell gibt es davon aber leider auch recht wenig.


Außer dem X05 ist mir nur der von Brawa angebotene Xr35 bekannt, der anscheinend das gleiche LuP hat.
Wenn es sich um X-Wagen handelt, wissen Sie, um welchen Typ es sich handelt?
Ich konnte keine Webseite finden, auf der die verschiedenen Waggons des Typs


----------------------------------------------------------------------------------------
Eric - Brisbane, Australia. modelling Germany epoch IIIa


applor  
applor
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 468
Registriert am: 15.09.2010
Homepage: Link
Ort: Brisbane, Australia
Gleise Marklin K
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Zug 1957 welche offenen Güterwagen sind das?

#16 von silz_essen , 10.10.2023 07:22

Hallo zusammen,

X-Wagen gab es in verschiedensten Ausführungen und Längen.
Der bei den Modellbahnern bekannteste Typ dürfte wohl der X05 sein, beim Original letztlich auch ein Sammelsurium unterschiedlicher Fahrzeuge, hauptsächlich aber umgebaut aus Drehschemelwagen. Bei den Modellbahn-Herstellern hat sich fast jeder an dem Wagen versucht: Märklin, Fleischmann, Roco, Tillig, um nur die wichtigsten zu nennen.
Der Brawa Xmr35 wurde auch bereits genannt.
Nicht zu vergessen der Xlm57 (Billigmodell von Märklin, aber auch Lima hat den Wagen heraus gebracht. Und letzterer sogar mit räumlichen Sprengwerk!).
Der uralte XXo49 aus der Märklin 45xx-Serie kann eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Vorbild nicht verleugnen, mehr aber auch nicht. Auch Fleischmann hatte lange Jahre einen "XXo49" im Porgramm, Aufbau und Drehgestelle passten ganz gut zum Vorbild, der Rahmen war in diesem Zusammenhang aber völlig falsch.
Dann haben wir noch aus dem Hause Kleinmodellbahn den Xo09 bzw. den Xf09, ex amerikanische Kriegsgüterbauart.
Und auch Liliput und Roco haben aus ihren Omm32 jeweils Xf-Wagen abgeleitet.
Soweit die Fahrzeuge, die mir so sofort einfallen. Die Liste ist bestimmt nicht vollständig.
Aber die X-Wagen wurden ja nahezu aus all und jedem umgebaut. Es gab ganz kurze Wagen, sozusagen ein O02, aber nur Halbhoch (Bild in dem miba spezial über Zugbildungen, hier Güterwagen), es gab lange Wagen, die aus Glm36-Wagen umgebaut wurden oder solche die sogar auf dreiachsigen Personenwagendrehgestellen aufgebaut waren.
Wenn wir jetzt noch die bordlosen Xf-Wagen dazu nehmen, dann wird die Sache total unübersichtlich.
Einen schönen Überblick findet man in dem Carstens Buch (miba-Verlag) über Rungenwagen, Schienenwagen und eben X-Wagen.

Gruß
Martin


e9tmk und applor haben sich bedankt!
silz_essen  
silz_essen
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.921
Registriert am: 06.05.2005

zuletzt bearbeitet 10.10.2023 | Top

RE: Zug 1957 welche offenen Güterwagen sind das?

#17 von Iceman , 10.10.2023 14:47

Hallo Eric,

im Internet gibt es eigentlich nur Eisenbahndienstfahrzeuge.de die sich mit den X-Wagen beschäftigen. Ich finde es allerdings schwierig dort durchzusteigen. Da ist dann doch Stefan Carstens Güterwagen Band 5 "Rungen-, Schienen und Flachwagen" klar vorzuziehen.

Der X(r) 35 von Brawa wurde im MOdell vom Gms31 (Oppeln) abgeleitet und hat daher dessen Länge über Puffer (Lüp). Aber auch hier gab es beim Vorbild andere geschweisste Untergestellspender, wie z.B. Gms35, aber auch Kühlwagen Tnfhs 31/32. Somit ergaben sich auch hier Lüps von 9,10 m bis 12,10m.

Aber auch andere X-Wagen hatten eine Lüp von um die 12 Metern, z.B. der Xlt(o)19 (auch mit Bremserhaus) oder der Xlmm 37. Möglicherweise sind es auch tatsächlich ehemalige 3-achsige Personenwagen, vielleicht sogar mit ausgebauter Mittelachse. Was genaueres lässt sich da aufgrund des Bildes einfach nicht feststellen.



.


Grüße

Matthias

Niemals eine Möchtegern-Dampflok ohne funktionierende Schieberstange und Treibstangen-Fangbügel auf meiner Anlage!

Bastelvorschlag: Röhrenladung selbstgemacht Teil 06 Stand 31-08-23


 
Iceman
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.229
Registriert am: 29.08.2005
Ort: Rhein-Main
Gleise geoLINE (Testgleise)
Spurweite H0
Steuerung Roco multiMAUS
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 10.10.2023 | Top

   

Ab wann gab es die S+H und wann die S700 Weichentriebe?
Liliput 10606 Baureihe 12

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz