RE: Umbau Roco DC- zu AC~

#1 von scotti , 20.06.2008 09:55

Moin

Kennt jemand den Unterschied zwischen einer ROCO DC und AC Lok?

Bei Märklin und Trix heißt es, das auch wenn die gleiche Lok angeboten wird, verschiedene Achsen (isoliert ist klar!) verbaut werden wegen den Unterschiedlichen Gleisprofilen.
Ist das bei Roco auch so, das es Achsen gibt die für Märklin Gleise optimiert sind, oder ist es da egal.

Welche Teile außer einem Schleifer und Decoder werden für einen AC Umbau benötigt (E-Lok)?
Geschätzter Preis der Teile?

Wäre schön wenn sich einer Auskennt und Erfahrungen hat!

Gruß
scotti


Fahrdienstliche Grüße Scotti


 
scotti
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.791
Registriert am: 03.04.2008
Gleise C-Gleis
Steuerung CS 2


RE: Umbau Roco DC- zu AC~

#2 von Der Krümel , 20.06.2008 10:32

Hallo Scotti,

sofern es von dem umzubauenden Modell eine AC-Version gibt, solltest Du Dir idealerweise den AC-Getriebeboden als Ersatzteil bestellen.
Die Ersatzteillisten findest Du bei Roco.
Ein solcher Getriebeboden ist für um die 3,- € zu haben (variiert je nach Modell).
Der Flüsterschleifer kostet ca. 7,- bis 8,- €.
Hinzu kommt noch der Wunschdecoder.

Beim AC-Umbau ist es üblicherweise erforderlich, eine Achse eines Drehgestells (manchmal zwei) stillzulegen. Der AC-Getriebeboden ist für die Schleiferaufnahme entsprechend abgeflacht.

Bei meinen Umbauten habe ich die Achsen nie getauscht, allerdings habe ich das Radsatz-Innenmaß mit einfachsten Mitteln angepasst:
Ich habe die Radsätze in meine Fohrmann-Spurmaß-Lehre eingelegt und die Räder vorsichtig zusammengedrückt.
Bisher eiert keine der so bearbeiteten Achsen.
Auf Märklin C-Gleisen fahren die meisten umgebauten Roco-Loks auch ohne Anpassen des Radsatz-Innenmaßes.

Ideal wäre dafür natürlich eine Abzieh- bzw. Aufpressvorrichtung für Achsen.
Roco-Lok-Achsen sind immer isoliert und werden ja bei den AC-Modellen über die Radschleifer zusammengeschaltet.

Ein Umbau geht so vonstatten:
1. Öffnen der Lok und zusammenlöten der Radkontakte auf einer Seite der Platine
2. Abschrauben der Getriebeböden
3. Herausnehmen der in Zukunft antriebslosen Achse und Entfernen des Kunststoff-Zahnrades z.B. mit einem Skalpell
(3.a. Anpassen des Radtsatz-Innenmaßes aller Achsen)
4. Herausnehmen des überflüssigen Getriebezahnrades
5. Schleiferkabel durch das Loch im AC-Getriebeboden fädeln, ins Innere der Lok führen und an einem der (durch Umlöten der Radkontakte) frei gewordenen Kontakte anlöten
6. AC-Getriebedeckel einsetzen, Schleifer anschrauben (Schraube liegt dem Schleifer bei)
7. Schnittstellenstecker auf der Platine entfernen, 8poligen Stecker des Decoders einsetzen
8. Probefahrt


Ich habe hier noch eine Roco 111 liegen, die zu eben diesem Umbau ansteht.
Evtl. komme ich heute noch dazu oder am Wochenende.
Ich stelle dann unter Umbauten einen bebilderten Bericht ein.


Viele Grüße
Hendrik


 
Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.728
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Ort: OWL
Spurweite H0
Steuerung Tams MC
Stromart AC, Digital


RE: Umbau Roco DC- zu AC~

#3 von scotti , 20.06.2008 10:52

Danke Hendrik
auf den Bericht freue ich mich!!!!
Dann kann ich es leichter einschätzen und abschauen.

Warum werden angetriebene Achsen stillgelegt?
Kann es nicht wie bisher übernommen werden?
Bei DC sind ja rechts und links Radschleifer dran. Bei AC werden dann einfach beide zusammen gelötet als Masse!?

Bin echt gespannt auf den Umbaubericht!!!!!
Bitte viele Bilder (evtl auch als PN DANKE!)

HessenGruß
scotti


Fahrdienstliche Grüße Scotti


 
scotti
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.791
Registriert am: 03.04.2008
Gleise C-Gleis
Steuerung CS 2


RE: Umbau Roco DC- zu AC~

#4 von JSteam ( gelöscht ) , 20.06.2008 10:56

Zitat
..Warum werden angetriebene Achsen stillgelegt?
Kann es nicht wie bisher übernommen werden?
..



um Platz für den Schleifer zu schaffen


JSteam

RE: Umbau Roco DC- zu AC~

#5 von UlrichRöcher ( gelöscht ) , 20.06.2008 11:53

Hallo,

um es nochmals klarzustellen: Willst Du die umgebauten Fahrzeuge auf Märklin-Metallgleis (hier insbesondere Bogenweichen und DKWs) fahren, musst Du die Achsen gegen generische AC-Achsen tauschen. Genau wie bei Märklin sind Roco-DC und Roco-AC Achsen nicht gleich (anderes Profil), und auch die oben angesprochene Radstandkorrektur dämpft die Probleme nur, löst sie aber nicht.

Das C-Gleis ist sehr tolerant, ein Achstausch ist nicht nötig. Ich glaube übrigens nicht, dass das K-Gleis genauso tolerant ist wie das C-Gleis. Testen kann man das mit Waggons: Einfach mit den unterschiedlichen Achsen von der Zunge zum Herzstück im Innenbogen über eine Bogenweiche schieben - hier entgleist so ziemlich jedes Fahrzeug mit unpassenden Achsen.

Viele Grüße
Ulrich


UlrichRöcher

RE: Umbau Roco DC- zu AC~

#6 von K.Wagner , 20.06.2008 12:15

Aus persönlicher Erfahrung heraus möchte ich vor einem generell ins Auge gefassten Umbau von Roco-DC in AC abraten - zumindest was Drehgestellloks betrifft.
Die AC-Versionen haben mitunter schon einen anderen Grundrahmen, es ändert sich nicht nur der Getriebeboden, sondern das gesamte Drehgestell und dessen Aufhängung, da die Tiefanlenkung nicht mehr nötig ist.

Ich habe die 143 mit großem Aufwand umgebaut - Antrieb auf 3 von 4 Achsen, der VT11.5 alter Ausführung ging (Antrieb nurmehr auf 2 von 4 Achsen - reicht aber aus...- bei der 280 habe ich fast kapituliert.....auch da verblieb ein Antrieb auf 3 von 4 Achsen. Der

Die 211 / 212 habe ich dann gleich in AC oder 3-Leiter-DC gekauft und damit (bis auf die an anderer Stelle beschriebenen Probleme mit der Zugkraft) keine Probleme gehabt.

Bei Dampflokomotiven hatte ich bisher noch keine Probleme, solange irgendwo ein Schleifer unter der Lok unterzubringen war.


Gruß Klaus


 
K.Wagner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.853
Registriert am: 24.01.2006
Ort: Im Norden Badens
Gleise Märklin K und Märklin C
Spurweite H0, G
Steuerung Intellibox 1
Stromart Digital


RE: Umbau Roco DC- zu AC~

#7 von Der Krümel , 20.06.2008 12:49

Hallo Klaus,

die Probleme, die Du schilderst, kenne ich so nicht.
Ich habe schon eine Reihe DC-Loks von Roco fürs Märklin-System umgebaut und bisher keine Probleme mit den Loks.
Unter den umgebauten Loks waren Drehgestell-Loks der BR110 (Bügelfalte), BR150 und jetzt die BR111.

Ulrichs Anmerkung zum Radsatztausch bei Verwendung von M- oder K-Gleisen stimme ich zu.
Auf meine C-Gleisen habe ich mit der angegebenen Methode bisher keine Probleme.

Die 111 ist inzwischen umgebaut. Bericht folgt ...


Viele Grüße
Hendrik


 
Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.728
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Ort: OWL
Spurweite H0
Steuerung Tams MC
Stromart AC, Digital


RE: Umbau Roco DC- zu AC~

#8 von Der Krümel , 20.06.2008 14:35

Hier nun der Bericht.


Viele Grüße
Hendrik


 
Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.728
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Ort: OWL
Spurweite H0
Steuerung Tams MC
Stromart AC, Digital


RE: Umbau Roco DC- zu AC~

#9 von scotti , 20.06.2008 14:40

@all

Sehr interessante Antworten!!!!

Es geht um eine 1044.

Ich hab eine in AC~ mit sound vor mir stehen. Ca. von 2003 / 2004.
Ein Ersatzteilblatt liegt bei, mit den Artikel Nummern 63*** und 69***. Also ein Blatt für DC- und AC~!

Ganz unten auf dem Blatt sind alle nur für AC~ benötigten Teile extra aufgeführt:
Schleifer
Haftreifen
Schrauben
Radsatz ohne Zahnrad ( ich weiß ja jetzt wofür -Schleifer-)
Blindgetriebe (für Schleiferdrehgestell???)
Abdeckung

Sonst sind KEINE extra Teile für AC~ aufgeführt.

Frage:
Werden die Teile getauscht, ist aus einer DC- Lok eine AC~ geworden :

Gruß
scotti


Mann bist Du schnell Hendrik!


Fahrdienstliche Grüße Scotti


 
scotti
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.791
Registriert am: 03.04.2008
Gleise C-Gleis
Steuerung CS 2


RE: Umbau Roco DC- zu AC~

#10 von Der Krümel , 20.06.2008 14:55

Hallo Scotti,

schwer zu sagen.
Ich kenne die Lok nicht.

Die Bilder sind zu schlecht bzw. die Perspektive der Darstellung ungünstig, als dass ich daraus schlau würde ...

Normalerweise genügt die Abdeckung und der Schleifer und, wenn Du keine C-Gleise benutzt, ein kompletter Satz AC-Radsätze, darunter einmal der ohne Zahnrad.

Da muss einer ran, der eine solche Lok hat und mal nachsehen kann.


Viele Grüße
Hendrik


 
Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.728
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Ort: OWL
Spurweite H0
Steuerung Tams MC
Stromart AC, Digital


RE: Umbau Roco DC- zu AC~

#11 von fuesssteller , 20.06.2008 15:37

HI

welches Radsatzinnenmas hat Märklin ?
welches hat Trix (neu DC) ?

habe von beiden die Br 290 geholt
Märklin hat 14,2mm

von Trix die DC Variante ebenfalls 14,2 ?

was ist denn nun die Norm ?
achja ich fahre M Gleis


danke


Gruß Ralf

letztes Umbauprojekt

Roco E80 DC > AC Umbau
ESU Decoder > warmweise LEDs + rote Schlusslichter


 
fuesssteller
InterCity (IC)
Beiträge: 942
Registriert am: 09.04.2006


RE: Umbau Roco DC- zu AC~

#12 von contrans , 20.06.2008 18:44

Hallo Scotti,

für die 1044 benötigst du im Prinzip, wenn du keine Radsätze tauschen willst, nur die auf dem Foto sichtbaren 4 Teile (habe diese in der Nähe rumliegen und habe doch nicht so schnell mit der kamera ein Foto geschossen.

- Schleifer (ggf. auch Flüsterschleifer)
- Schraube für den Schleifer
- Blindgetriebe (der silberne Klotz)
- Abdeckung

Letztere gibts in grau oder schwarz; schwarz für die 1044 in Ursprungsfarbgebung.

Von 2 Radsätzen (am besten die ohne Haftreifen) musst du die Zahnräder abziehen, aber das sollte kein Problem darstellen; das Aufpressen der Radscheibe geht mit einem guten Schraubstock ganz ordentlich.

Die Teile passen auch bei den schwedischen und norwegischen Verwandten der 1044 (Baureihen SJ Rc und NSB EL16) sowie der SBB Re 4/4 IV (Spitzname Container) und DB Baureihe 181.

Gruss contrans


 
contrans
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.537
Registriert am: 29.11.2005
Spurweite H0, H0e
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Umbau Roco DC- zu AC~

#13 von scotti , 20.06.2008 19:48

@contrans
Danke!!!

Das mit den Radsätzen ist die Frage... Wegen Fahrverhalten der Lok...
Frage:
Für was sind die im Ersatzteilblatt aufgeführten Schrauben?
Passen die DC- wenn Du schreibst das nicht mehr zu tauschen ist?
Ist der Umbau auch bei "alten" 1044ern so einfach möglich?
Da ist halt löten angesagt, da keine Schnittstelle, aber die Teile sollten doch die selben sein...
Das mit den Farben je Lackierung ist klar.

Hab mir mal das Blatt einer 1142 angesehn, da sollte es doch auch gehn, oder?

@all

Schaut mal in Hendriks Umbaubericht, der ist klasse gemacht!!!

Gruß
scotti


Fahrdienstliche Grüße Scotti


 
scotti
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.791
Registriert am: 03.04.2008
Gleise C-Gleis
Steuerung CS 2


RE: Umbau Roco DC- zu AC~

#14 von contrans , 20.06.2008 20:15

Hallo; die Antworten im Text

>Das mit den Radsätzen ist die Frage... Wegen Fahrverhalten der Lok...

Ich tausche sie in der Regel aus.

>Frage:
>Für was sind die im Ersatzteilblatt aufgeführten Schrauben?
>Passen die DC- wenn Du schreibst das nicht mehr zu tauschen ist?

ja, passen.

>Ist der Umbau auch bei "alten" 1044ern so einfach möglich?

bei den ersten drei Varianten nicht, also 1044.27, 1044.08 und 1044.70 (4197S bzw. 43515). Alle anderen können so umgebaut werden.

>Hab mir mal das Blatt einer 1142 angesehn, da sollte es doch auch gehn, >oder?

Nun, wenn der Rahmen bei beiden Maschinen AC / DC identisch ist, dann geht das. Es gibt allerdings eine Reihe von Loks, da ist eine unterschiedliche Aufnahme für das in diesem Fall meist antriebslose "Leerlaufdrehgestell" gegeben. Mal eine Liste (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

112 / 143 DR
E16
E17
E18
E41
V100 211 212
ÖBB 1018
ÖBB 1141
ÖBB 2048
SBB Re 460 / BLS Re465

zu neueren Loks habe ich allerdings keine direkten Infos, da meine E-Teil Kataloge nur bis ca. 1996 gehen.

Gruß
contrans


 
contrans
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.537
Registriert am: 29.11.2005
Spurweite H0, H0e
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Umbau Roco DC- zu AC~

#15 von stefankirner , 28.04.2009 16:00

Hallo Kollegen,

ich möchte den Beitrag gerne nochmal aufgreifen, da auch bei mir DC > AC Umbauten anstehen.
Aktuell suche ich für eine 63707 (BR 140) eine Möglichkeit den Schleifer unterzubringen. Das Roco ET ist hier nicht besonders hilfreich.
Kann mir jemand helfen welchen Getriebdeckel (AC) ich nehmen muss?

Danke und Grüße
Stefan


DB Epoche III und IV, H0 AC Digital - herstellerunabhängig


stefankirner  
stefankirner
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.308
Registriert am: 29.08.2005
Ort: Oberbayern
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Windigipet
Stromart AC, DC, Digital


RE: Umbau Roco DC- zu AC~

#16 von Der Krümel , 28.04.2009 16:16

Hallo Stefan,

da ist Eigenbau angesagt.

Dem Modell liegt die gern "Classic-Modell" genannte ältere Variante der BR 140 zugrunde, erkennbar z.B. an den angespritzten Griffstangen und beim Innenleben an der Lichtführung über sehr lange Lichtleiter (Beleuchtung nur über zwei auf der Platine aufgesetzte Lämpchen).

Bei dieser Lok ist der Getriebeboden Teil der gesamten Drehgestellblende.
Eine AC-Version dieser Drehgestellblende ist bei Roco nicht erhältlich.

Es gab hier aber schon mehrfach Umbauberichte baugleicher Loks und auch im seinerzeitigen 3Leiter-Magazin wurde in entsprechender Umbau beschrieben.
Ich müsste mal meine Festplatte durchforsten, den ich habe den Bericht aus dem Magazin mal für einen anderen Stummianer gescannt und kann diesen daher evtl. zumailen.


Viele Grüße
Hendrik


 
Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.728
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Ort: OWL
Spurweite H0
Steuerung Tams MC
Stromart AC, Digital


RE: Umbau Roco DC- zu AC~

#17 von JSteam ( gelöscht ) , 28.04.2009 16:27

Hallo Stefan

der Umbau ist kein Hexenwerk. Getriebeboden ausfräsen, überflüssige Zahnräder raus, Halteplatte (kleines Stück Platine) für Schleifer einkleben und Schleifer daran festschrauben. Dauert bei mir 30 Minuten


JSteam

RE: Umbau Roco DC- zu AC~

#18 von schienenwolf45 , 28.04.2009 18:31

Zitat von Der Krümel
Hallo Stefan,

da ist Eigenbau angesagt.
Eine AC-Version dieser Drehgestellblende ist bei Roco nicht erhältlich.



Roco bot/bietet unter der Art.nr. 94078 das AC-Drehgestell an. Dazu muss man allerdings noch den Leerlaufgetriebekasten 94085 sowie den Leerlaufgetriebe-deckel 94084 und die Klemme 4130S-044 nehmen.
Ist ne Chose von ca. 14 Euro.
Das AC Drehgestell passt leider nicht auf die DC-Getriebe.
Gruß
Mike


 
schienenwolf45
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 326
Registriert am: 29.04.2006
Gleise Punktkontaktgleise
Spurweite H0
Steuerung Lenz-DCC/TAMS-MM/RW
Stromart Digital


RE: Umbau Roco DC- zu AC~

#19 von stefankirner , 28.04.2009 18:56

Hallo Jürgen,

kannst Du bitte ein paar Fotos einstellen wo und wie tief zu fräst?
Ist der Getriebedeckel aus Metal?
Klemmst Du den Kardan ab?

Danke
Stefan


DB Epoche III und IV, H0 AC Digital - herstellerunabhängig


stefankirner  
stefankirner
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.308
Registriert am: 29.08.2005
Ort: Oberbayern
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Windigipet
Stromart AC, DC, Digital


RE: Umbau Roco DC- zu AC~

#20 von stefankirner , 28.04.2009 19:01

Roco bot/bietet unter der Art.nr. 94078 das AC-Drehgestell an. Dazu muss man allerdings noch den Leerlaufgetriebekasten 94085 sowie den Leerlaufgetriebe-deckel 94084 und die Klemme 4130S-044 nehmen.
Ist ne Chose von ca. 14 Euro.
Das AC Drehgestell passt leider nicht auf die DC-Getriebe.
Gruß
Mike[/quote]

Hallo Mike,
passen die Drehgestellblenden der 63707 auf das Drehgestell?
Welche Klemme meinst Du?
Was meinst Du mit das AC DG passt nicht auf das DC Getriebe?
14€ wäre mir diese Lösung schon Wert.

Danke und Grüße
Stefan


DB Epoche III und IV, H0 AC Digital - herstellerunabhängig


stefankirner  
stefankirner
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.308
Registriert am: 29.08.2005
Ort: Oberbayern
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Windigipet
Stromart AC, DC, Digital


RE: Umbau Roco DC- zu AC~

#21 von JSteam ( gelöscht ) , 28.04.2009 19:18

Hallo Stefan,

der Antrieb bleibt auf einer Achse erhalten. Daher bleibt die Welle auch drin.

Der Getriebeboden wird komplett aufgeschnitten. Der ist aus Kunststoff und daher leicht zu bearbeiten.
Tut mir leid, aber meine richtige Kamera hat gerade keinen Strom. Mit meinem Knipskistchen werden die Bilder nicht so toll ops:




JSteam

RE: Umbau Roco DC- zu AC~

#22 von schienenwolf45 , 28.04.2009 21:19

Hallo Stefan,

unter
http://www.roco.cc/fileadmin/downloads/E...etter/43919.pdf
findest du die Ersatzteilliste. Dann verstehst du auch die
genannten Teile (Klemme etc.)
Das ist zwar eine 114, ist aber baugleich mit der 140.
Passt, habe es ausprobiert.
Die AC-Drehgestellblende hat schleiferbedingt eine andere Halterung. Diese passt nicht auf das DC-Drehgestell. Deshalb auch die anderen Teile wie Leerdrehgestell usw.
Ob die Teile noch erhältlich sind, das ist ein anderes Thema. Frag mal bei APC-Adams an!
Wie schon von vielen hier geschrieben, der Umbau ist kein großes Problem. Ich habe es anders gelöst, indem ich mit Zweikomponentenkleber eine Mutter in das Drehgestell eingebettet habe und dort den Schleifer festgeschraubt habe. Dann erspart man sich den Pertinaxstreifen.
Das Kabel wird gleich an den Schleifer gelötet.
Viele Wege führen nach Rom.

Gruß
Mike


 
schienenwolf45
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 326
Registriert am: 29.04.2006
Gleise Punktkontaktgleise
Spurweite H0
Steuerung Lenz-DCC/TAMS-MM/RW
Stromart Digital


RE: Umbau Roco DC- zu AC~

#23 von Der Krümel , 29.04.2009 09:44

Hallo Mike,

dieselbe Idee hatte ich ursprünglich auch, die Teile sind aber nicht mehr erhältlich.

Ich hatte seinerzeit auch für die oben von Jürgen vorgestellte 110 239 bei Roco, KFW und APC-Adams nach eben diesen Teilen der 43919 angefragt.
Keiner konnte die Teile besorgen und Roco schrieb auch, dass es nicht geplant sei, von diesen Classic-Modellen der 110/140 ein AC-Modell herauszubringen, daher werde es auch in Zukunft entsprechende Ersatzteile nicht geben.

Auch bei mir liegt eine 110 239 für den von Jörg beschriebenen Umbau bereit, der Getriebedeckel ist entsprechend bearbeitet, Zahnräder entfernt.
Aus Zeitmangel und weil im Moment alles in Kartons verpackt ist, hatte ich aber noch keinen Schleifer eingebaut.


Viele Grüße
Hendrik


 
Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.728
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Ort: OWL
Spurweite H0
Steuerung Tams MC
Stromart AC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 95
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz