AC Umbau Roco 43514 e71

#1 von mboesemani , 27.01.2022 09:18

Ich möchte an dieser Stelle den hier veröffentlichten Artikel noch einmal aufgreifen:
Umbau Roco e71

Grund ist, das ich mir den Wunsch nach einer Baureihe 71 erfüllt habe. Diese konnte ich im ausgezeichneten Zustand preiswert erstehen.
Die e71 ist von Dreileiterherstellern nicht erhältlich. Darum wurde es eine Roco-Lok
Nun kommt immer der schwierige Teil: Ein wenig Modellteile-Zerstörender Umbau auf Dreileiter (mir AC).
Beim Studieren der Roco-Ersatzteile fällt auf, das es 2 Varianten gab. So gab es eine Version, wo die Teile des Getriebes an die Innenseite verlagert wurden; somit ein Umbau besser gelingen könnte.
Hier scheint ausreichend Platz vorhanden zu sein. Ich entschied mich also für 43514.
Also beschaffte ich mir die genannte 43514. Leider wusste ich nicht, das tw. diese Loks eher weiterentwickelte 04196A sind als 43514 oder 43031 oder 43816.
Die beiden letztgenannten vielen bei mir heraus, weil diese die blanken und hohen Radkanten haben.
Aber vielleicht kann auch der Umbau auch gelingen, ohne, wie in dem Bericht beschrieben, eine Seite des Antriebes zu "töten".
Tatsächlich zog ich in Erwägung ein weiteres Antriebssegment eine anderen e71 hinzuzuziehen, um auf einer Seite die andere Übersetzung zu geniessen, nur scheint mir die neuere Variante eine andere Übersetzung zu haben.
Vielleicht hat jemand schon Erfahrungen gemacht? Gibt es etwas, was den Umbau komplett verhindern könnte?
Ich werden an dieser Stelle weiter berichten, sobald ich in dem Thema weiter bin.....


Mario


mboesemani  
mboesemani
InterRegio (IR)
Beiträge: 248
Registriert am: 04.02.2019
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: AC Umbau Roco 43514 e71

#2 von jogi , 27.01.2022 13:37

Hallo , jogi hier

Vielleicht hilft Dir das auch

RE: Altbau E-Loks von Maerklin

viel Erfolg


Bastelnde Grüße Jogi ;
Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:Ein-Aus-Kaputt".
K-Gleise,DCC mit IB .CS2 nur Test Mfx freie Zone.MoBa MÄ seit 1954.
Jogis Bahn
mein letzter Umbau


mboesemani hat sich bedankt!
jogi  
jogi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.817
Registriert am: 13.06.2005
Ort: NRW
Gleise K - Gleise
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: AC Umbau Roco 43514 e71

#3 von mboesemani , 27.01.2022 14:43

Der Artikel beschreibt zwar das Problem, löst es aber nicht. Es wird einfach ein Antriebsstrang abgeklemmt. Das führt zum dauerhaften Verlust des Antriebes dieser Seite. Genau das mövchte ich vermeiden.


Mario


mboesemani  
mboesemani
InterRegio (IR)
Beiträge: 248
Registriert am: 04.02.2019
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: AC Umbau Roco 43514 e71

#4 von LHB , 27.01.2022 15:26

Hallo Mario,

es gibt technisch betrachtet 2 Versionen der Roco E 71. Die älteren Auflagen haben einen Antrieb auf die Blindwellen, die neueren auf die äußeren (korrigiert, Erinnerungen sind nicht immer richtig ) Kuppelachsen. Die neueren Versionen sind für einen AC Umbau besser geeignet, weil man den Schleifer ohne Probleme mit einem in der Mitte des Drehgestelles nach unten ragenden Zahnradkasten mittig unter dem Drehgestell befestigen kann.

Ich habe den Umbau einer Lok mit Antrieb auf die äußeren Kuppelachsen vor vielen Jahren gemacht. Stilllegen eines Drehgestelles ist nicht notwendig, ich habe das Schleiferkabel (schwarze Decoderlitze) hinten am Drehgestell nach oben "geschummelt", auch die Zugstange zwischen den Drehgestellen kann an ihrem Platz bleiben. Die Unterbringung des Decoders im Mittelkasten unter dem Dach bedingt natürlich eine Fräsorgie, sonst wurde an der Lok nichts weiter verändert. Mit Antrieb auf alle 4 Achsen läuft sie auf C Gleis super, die Zugkraft reicht für realistische Einsätze auch ohne Haftreifen völlig aus und der originale Antrieb über Spiralfedern verursacht bei meinem Exemplar auch keine Ruckeleien. Ein Umbau auf Kardan ist meines Wissens nach mit Roco Teilen möglich, in diesem Fall am Besten APC Adams kontaktieren.

Ludger


 
LHB
InterCity (IC)
Beiträge: 566
Registriert am: 21.10.2009
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung I-Box DCC
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 29.01.2022 | Top

RE: AC Umbau Roco 43514 e71

#5 von mboesemani , 27.01.2022 15:52

Oh, auf Kardanumbau kommt ich sehr gern zurück. Ich habe nun mal ein Modell mit Blindwellenantrieb. Das muss auch gehen.
Naja, bin schon am Zeichnen.....


Mario


mboesemani  
mboesemani
InterRegio (IR)
Beiträge: 248
Registriert am: 04.02.2019
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: AC Umbau Roco 43514 e71

#6 von Railstefan , 28.01.2022 14:05

Hallo Kollegen,

ich habe hier die Roco E71 in blau mit der Nummer 04196A von einem Kollegen liegen.

Diese wurde vor einigen Jahren von einem Vereinskollegen digitalisiert.
Die Lok hat den Antrieb auf die jeweils außenliegenden (!!) Achsen beider Hälften, sprich an den Lokenden.

Der Dekoder liegt in einer ausgefrästen Mulde im Dach oberhalb des Motors - das Ausfräsen war damals sehr mühselig.
Kabel kommen beidseitig seitlich runter auf die alte Platine, welche unterhalb des Motors liegt.

Der Dekoder der Lok muss getauscht werden, da er nicht mehr mag...
Mal schauen, wann ein neuer Dekoder den Weg zu mir findet - wird wohl ein ESU LoPi Multiprotokoll

Viel Erfolg für eure Umbauten
Railstefan


Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Die Erkenroder Straßenbahn - meine Straßenbahn-Anlage mit DC-Car-System hier im Forum: RE: Re: Die Erkenroder Straßenbahn - Alterungen und Beleuchtungen Häuser Teil 6

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


 
Railstefan
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.889
Registriert am: 30.10.2009
Homepage: Link
Ort: Bergisches Land
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: AC Umbau Roco 43514 e71

#7 von 12345 , 28.01.2022 17:21

Es gelingt auch ohne Fräsen mit einer Pucksäge, siehe HP Pfeiffer.
Heute sind die Decoder ja auch viel kleiner. Da muss man dann nicht so viel aussägen und das Gewicht leidet nicht so darunter.


Gruß
Alexander

Anlage:
viewtopic.php?f=64&t=41454


12345  
12345
InterCity (IC)
Beiträge: 677
Registriert am: 30.12.2005
Ort: HD
Gleise Rocoline, Tillig Elite, Piko A
Spurweite H0
Steuerung Z21, Multimaus
Stromart DC, Digital


RE: AC Umbau Roco 43514 e71

#8 von Schwelleheinz , 28.01.2022 17:47

Haĺlo Leute,

Ich habe letztens zwei davon umgebaut die blaue und eine grüne. Insgesamt habe ich 4 davon. Bei drei ist der Dekoder unter dem Dach bei einer unter dem Vorbau auf Kosten der Antriebslosigkeit eines Drehgestells.




Grüße vom Hochrhein,

Hans-Dieter

Vorbild als Modell: Betriebsdiorama Bhf Säckingen

Nostalgieanlage: Märklin M Anlage 17 neu gestrickt

Im FAM: Märklin-Anlage nach Faller D850 Vorschlag
Eisenbahnfreunde Wehratal
Member of M(E)C Garagenkinder
Member of Marzibahner


12345 hat sich bedankt!
 
Schwelleheinz
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.493
Registriert am: 03.05.2014
Ort: Großherzogtum Baden
Gleise Märklin K-M, Piko A
Spurweite H0
Steuerung Analog/Digital CS3
Stromart AC, Digital, Analog


Stand Umbau e71 und Frage zu EG5xx

#9 von mboesemani , 08.03.2022 17:27

Zum Stand der Dinge. Ich habe mir jetzt eine 43816 besorgt. Diese hat den Getriebepuckel nicht in der Mitte. Vielleicht versuche ich auch auf der 43514 einen Schleifer zu spendieren.
Mich quält nur eine Frage. Ich möchte die Lok in eine Epoche II umlackieren. Ich finde Bilder der Lok mit und ohne Dreispitzenlicht. Die Lok müsste auf Grund ihrer Nummerierung aus dem letzten Baulos sein. Hatte diese auch zu Zeiten der Preußen Drei-Spitzenlicht?


Mario


mboesemani  
mboesemani
InterRegio (IR)
Beiträge: 248
Registriert am: 04.02.2019
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Stand Umbau e71 und Frage zu EG5xx

#10 von mboesemani , 18.03.2022 19:58

Zitat von mboesemani im Beitrag #9
Zum Stand der Dinge. Ich habe mir jetzt eine 43816 besorgt. Diese hat den Getriebepuckel nicht in der Mitte. Vielleicht versuche ich auch auf der 43514 einen Schleifer zu spendieren.
Mich quält nur eine Frage. Ich möchte die Lok in eine Epoche II umlackieren. Ich finde Bilder der Lok mit und ohne Dreispitzenlicht. Die Lok müsste auf Grund ihrer Nummerierung aus dem letzten Baulos sein. Hatte diese auch zu Zeiten der Preußen Drei-Spitzenlicht?

Hat keiner eine Ahnung?


Mario


mboesemani  
mboesemani
InterRegio (IR)
Beiträge: 248
Registriert am: 04.02.2019
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Stand Umbau e71 und Frage zu EG5xx

#11 von BR 182 - 2015 , 18.03.2022 20:42

Hallo,
habe auch so eine Lok von Roco und diese hat nur 2er Licht.


Viel Spaß mit eure MoBa
Grüße aus Berlin
Burgi


Meine Modellbahn Video´s
https://www.youtube.com/channel/UC-tanEC...3jWAd7PA/videos


 
BR 182 - 2015
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.151
Registriert am: 28.08.2015
Ort: Berlin
Spurweite H0
Steuerung Taster / Relais u. Schalters
Stromart DC, Analog


RE: Stand Umbau e71 und Frage zu EG5xx

#12 von Schwelleheinz , 19.03.2022 10:32

Vielleicht hilft dir das weiter



Grüße vom Hochrhein,

Hans-Dieter

Vorbild als Modell: Betriebsdiorama Bhf Säckingen

Nostalgieanlage: Märklin M Anlage 17 neu gestrickt

Im FAM: Märklin-Anlage nach Faller D850 Vorschlag
Eisenbahnfreunde Wehratal
Member of M(E)C Garagenkinder
Member of Marzibahner


 
Schwelleheinz
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.493
Registriert am: 03.05.2014
Ort: Großherzogtum Baden
Gleise Märklin K-M, Piko A
Spurweite H0
Steuerung Analog/Digital CS3
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Stand Umbau e71 und Frage zu EG5xx

#13 von mboesemani , 19.03.2022 16:38

Ja, schade.
Das habe ich mir in meiner Verzweiflung gerade selbst bestellt.


Mario


mboesemani  
mboesemani
InterRegio (IR)
Beiträge: 248
Registriert am: 04.02.2019
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


   

Verwirrung bei Lackierung T18
Umbau Piko-Ludmilla auf AC - Bitte um Hilfe (erledigt)

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 50
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz