RE: C-Gleis reinigen

#1 von Teppichbahner ( gelöscht ) , 08.09.2008 20:18

Ich habe hier schon rauf und runter gesucht, aber wie reinige ich Fach- und Sachgerecht die C-Gleise : : :

Die Schienen bestehen wohl aus Neusilber, ein Reinigungswaggon wie z.B. der altbekannte von Roco sind für die C-Gleise wohl nicht geeignet, da der Schleifklotz zu grob ist.
Im Inet gibt es da sehr wiedersprüchliche Aussagen. Bei Trix gibt es "Neusilbergeeignete" Reinigungswaggons. Taugen die wirklich was?

Danke schon mal für die Antworten!
Gruß Stefan


Teppichbahner

RE: C-Gleis reinigen

#2 von Muenchner Kindl , 08.09.2008 20:20

Hi,

nimm trockene, reissfeste Reinigungspads, wie man sie im Buerobedarf zum Reinigen von EDV-Geraeten bekommt. Damit einmal darueberreiben und gut
Bei hartnaeckigen Schmutz hilft SR24.


Muenchner Kindl  
Muenchner Kindl
Gleiswarze
Beiträge: 10.164
Registriert am: 26.04.2005


RE: C-Gleis reinigen

#3 von Teppichbahner ( gelöscht ) , 08.09.2008 20:25

Danke für den Tip!

Aber was ist bitte SR24????

Sorry, ich bin wohl noch ein wenig Jungfreulich.


Teppichbahner

RE: C-Gleis reinigen

#4 von Rainer Lüssi , 08.09.2008 20:30

Hallo zusammen
Die Schienen der C-Gleise bestehen nicht aus Neusilber.
Neusilber ist eine Nickel-Kupfer-Zink-Legierung und somit nicht magnetisch.
Die C-Gleise sind aber magnetisch, was besonders bei kleinen Loks (Köf) mit ihren Haftmagneten ein Vorteil ist.

Zum Reinigen nehme ich ein fusselfreies Tuch und etwas Brennsprit.

SR24 ist ein Reinigungs- und Dampföl (Destillat).

Gruss
Rainer


Neue H0 Anlage im Aufbau mit K- und C-Gleis sowie Weichenumbauten von Zweileiter auf Mittelleiter.
CS2 4.2.13(14) MM, mfx und DCC mit eigenen Boostern. MS2, CU 6021 mit Connect6021. PC mit iTrain.
CS3 Testbetrieb.
Spur Z voll digital mit ESU ECoS (SLX und DCC).


 
Rainer Lüssi
InterCity (IC)
Beiträge: 872
Registriert am: 01.05.2005
Homepage: Link
Ort: Bäretswil, Schweiz
Gleise C- und K-Gleise
Spurweite H0, H0m, Z
Steuerung CS2, CS3
Stromart AC, DC, Digital


RE: C-Gleis reinigen

#5 von Teppichbahner ( gelöscht ) , 08.09.2008 20:40

SR24 ja kenn ich doch, dachte es wäre nur ein Rauchdestilat.




Original o-Ton von Trix:

Zitat


Die wichtigsten Merkmale
Vorbildnahe Detaillierung
Das C-Gleis ist ein Komplettgleis mit Kunststoff-Schotterbett und Vollprofilschienen aus Neusilber.



Aus was es ist, ist ja auch wurscht. Mir geht es nur um die Sachgerechte Reinigung. Will mir nicht die teuer angeschafften Gleise ruinieren, weil danach was oxidiert o.ä.

Gruß Stefan


Teppichbahner

RE: C-Gleis reinigen

#6 von Peter Müller , 08.09.2008 22:29

Hallo Stefan,

es gibt C-Gleis und Trix-C-Gleis. Ersteres kommt von Märklin, hattest Du bestimmt vergessen . Und das Märklin-C-Gleis ist nicht aus Neusilber, das Trix-C-Gleis sehr wohl.


Grüße, Peter

Bei campact.de per E-Mail abstimmen: 49-Euro-Ticket retten! ... das haben Stand 25.08.2023 um 20:45 Uhr schon 115.000 Menschen getan.

Und Aktionen bei campact.de wirken, siehe Wikipedia, da wird darüber berichtet.


 
Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11.039
Registriert am: 02.07.2006
Gleise 2L, ML
Steuerung AC, DC, DCC, Mfx, MM


RE: C-Gleis reinigen

#7 von Bobbel , 09.09.2008 09:20

@Forum,

da mir hin wieder massive Staubprobleme - besonders nach einer längeren Pause, an schwer zugänglichen Stellen - das Modellbahnerleben erschwerten, habe ich mich zum Kau der LUX-Gleisreinigungswagen entschlossen. Von einer, sagen wir mal betagteren Lok - M* 221 (3784), geschoben verrichten die beiden Wagen - Schleifwagen (9010D) und Staubsauger (8810) - zuverläßig ihre Dienste. Und die Probleme durch Staub und Ablagerungen auf den Schienenköpfen gehören seither der Vergangenheit an.
Ich habe mir jeweils die digitalgeeignete Version, ohne Dekoder, mit Faulhabermotor zugelegt. Bei einer Az-Pause "parke" ich den gesamten Zug in einem leicht zugänglichen, der Reinigung wegen, abschaltberen Abstellgleis.

Die Version mit Dekoder halte ich persönlich - nur der Möglichkeit des digitalen Abschaltens wegen - für zu teuer und deshalb für unnötig.

Nach den ersten Runden des Staubsaugers zwang mich mein angeborener Naseweis in den Sammelbehälter zu schauen - mich hat fast der Schlag getroffen, soviel Staub und Schmutz hatte der Staubsauger von meinen vermeintlich sauberen Scheinen geholt.

Für mich hat sich die Anschaffung gelohnt.

Von dem Einsatz von organischen Lösemitteln (+ Derivate) halte ich nichts, denn die Erfahrung hat gezeigt, daß sich nach Einsatz solcher Mittel die Probleme meist häuften. Vor allem, wenn sie nicht restlos entfernt wurden. An diesen Stellen verschmutzt das Gleis viel schneller als an den unbehandelten Stellen.

Außerdem stellen Lösemittel (C8 - C12) in der Atemluft - denn sie verdampfen ja - ein gewisses, nicht zu unterschätzendes Gefahrenpotenzial dar!
Zum Reinigen verschmutzter Loks = HU, verwende ich ebenfalls SR24 oder das Trix-Rinigungsfluid an einem gut belüfteten Ort.

Grüßle aus HONAU.
K.B.


Spur H0, System Märklin, ECoS 4.2.12, ECoS-Boost, C-Gleis, BraWa-, GFN-, Liliput-, Märklin-, PIKO-, Roco-Loks + Wagen. GFN Profi-Kupplung. Epoche IIIb/IVa. Seit Jahren auf "schlanke" C-Gleis-DKW, EKW, asymmetr. DWW, Gleisstücke 7,5° zu R3-R9, sowie fiktive R8 + R10 wartend...!


 
Bobbel
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.941
Registriert am: 24.08.2008
Ort: … im Herzen von Württemberg
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ESU ECoS
Stromart Digital


RE: C-Gleis reinigen

#8 von klein.uhu , 09.09.2008 10:08

Zitat von Rainer Lüssi
... Zum Reinigen nehme ich ein fusselfreies Tuch und etwas Brennsprit. ...


Moin zusammen,

von der Verwendung von Benzin oder Brennspiritus zur Reinigung der Gleise rate ich ab. Erstens stinken beide entsetztlich und sind feuergefährlich (Verwendung nur bei absolut guter Lüftung des Raumes = Durchzug), Gesund sind die Dämpfe auch nicht. Zweitens greifen diese wie Lösungsmittel auf Dauer die Kunststoffe an (kann man z.B. beim Auto beobachten, Verspröden, Ausbleichen). Kunststoffe "lieben" dagegen "ölige" Materialien, wie sie auch bei Kunststoffpflegemitteln verwendet werden. Eine Reinung mit Spülmitteln und Wasser entfällt auf der Anlage, damit könnte man allenfalls lose Gleise waschen). Nach einer Feuchtreinigung mit z.B. SR24 sollte man aber noch einmal trocken mit dem Tuch oder Filz hinterher.

SR24 ist sicherlich eine der bekanntesten Möglichkeiten, das Zeug gibt es bei anderen Herstellern ebenfalls unter anderen Namen, erforderlich aber nur bei festsitzendem Schmutz. Als Vorbeugung reicht ein weiches Baumwolltuch, der Reinigunswagen von Trix oder Märklin (System Jörger) mit den Filzreinigern zur Trockenreinigung, oder als erste Stufe auch die Reinigungszwerge von Noch (das sind in einem Wagen des Zuges mitlaufende Mikrofaserpads), wenn man sie sofort bei neuen Gleisen einsetzt), und bei viel Staub der Gleisstaubsauger, z.B. von Lux.

Und nicht vergessen: gereinigte Gleise bleiben nur sauber, wenn man auch die Räder der Fahrzeuge sauber hält - da gilt das Gleiche wie für die Gleise.

Gruß klein.uhu


| : | ~ analog

Gruß von klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)


klein.uhu  
klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.859
Registriert am: 30.01.2006
Spurweite H0
Steuerung mit Hand und Verstand
Stromart AC, Analog


RE: C-Gleis reinigen

#9 von reppi , 09.09.2008 10:13

Guten Morgen,

bei der Pflege meiner M-C-Gleise gehe ich etwas anders vor:

Bevor ich die Gleise verwende wische ich die Schienen ab, da diese werksseitig (mehr oder weniger sinnvollerweise) „eingeölt“ sind. Die dann sauberen Schienen wische ich regelmäßig mit einem trockenen Papiertuch ab, gegen Staub hilft ein Handstaubsauger.

Und, ganz klar - Fahrzeuge sauber halten (siehe oben).

Jan


reppi  
reppi
InterRegio (IR)
Beiträge: 168
Registriert am: 20.11.2006


RE: C-Gleis reinigen

#10 von klein.uhu , 09.09.2008 10:27

Moin Jan,

solange man an alle Stellen der Anlage ran kommt, reicht ein Handstaubsauger natürlich aus, ich habe dafür so einen kleinen tragbaren mit Schultergurt (gibt es gelegentlich bei ALDI, LIDL, Baumarkt und Co. für knappe 20 € (aber sehr laut!). Die haben den Vorteil, dass sie keinen Staubbeutel im üblichen Sinn haben, sondern einen kleinen waschbaren Sack, in dem man auch abgefallene Kleinteile (Puffer, Preiserlein) heil wiederfindet.

Baumwolltücher sind praktischer als Papiertücher, da sie nicht so leicht reißen (z.B. am Schienenstoß, bei Weichen) und praktisch keine Fusseln hinterlassen. Sie finden sich in jedem Haushalt "bei Muttern" als Geschirrtücher, alte Unterhemden (wer trägt so was heute noch?) oder T-Shirts (nicht zu farbintensiv), die man in handliche Stücke schneidet.

Gruß klein.uhu


| : | ~ analog

Gruß von klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)


klein.uhu  
klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.859
Registriert am: 30.01.2006
Spurweite H0
Steuerung mit Hand und Verstand
Stromart AC, Analog


RE: C-Gleis reinigen

#11 von stefankirner , 09.09.2008 10:31

Hallo Zusammen,

die M Waggons mit den Jörger Reinigungsfilzen sind für das C-Gleis eigentlich ausreichend. Ansonsten hilft auch viel fahren Metall auf Metall reinigt gewissermassen auch ganz gut.

Grüße
Stefan


DB Epoche III und IV, H0 AC Digital - herstellerunabhängig


stefankirner  
stefankirner
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.403
Registriert am: 29.08.2005
Ort: Oberbayern
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Windigipet
Stromart AC, DC, Digital


RE: C-Gleis reinigen

#12 von Peter Müller , 09.09.2008 11:01

Es ist ja auch immer die Frage, was verschmutzt ist und was gereinigt wird. Ich zum Beispiel habe eine Zeit lang sehr intensiv die Schienen gereinigt und meine Lokomotiven blieben dennoch gelegentlich stehen. Jetzt sauge ich nur noch den groben Staub ab (ist ja eine Teppichbahn im Schlafzimmer) und reinige die Schienen gar nicht mehr. Dafür kümmere ich mich um die Punktkontakte und siehe da: ungestörter Fahrbetrieb!

Ein bisschen, wie ich darauf gekommen bin, kann man in *diesem* Thread nachlesen, mit weiteren Links zu ähnlichen Erkenntnissen anderer.


Zitat von stefankirner
Ansonsten hilft auch viel fahren Metall auf Metall reinigt gewissermassen auch ganz gut.


Fahren kann man am besten dort, wo vorher schon gefahren wurde. Steht die Anlage für eine Zeit still, fahre ich erst mit einer Doppeltraktion alle Gleise ab. Da schiebt eine Lok die andere über Stellen mit schlechtem Kontakt. Nach ein paar Überfahrten hat sich das Kontaktproblem meistens ohne ausdrückliche Reinigung gelöst.


Grüße, Peter

Bei campact.de per E-Mail abstimmen: 49-Euro-Ticket retten! ... das haben Stand 25.08.2023 um 20:45 Uhr schon 115.000 Menschen getan.

Und Aktionen bei campact.de wirken, siehe Wikipedia, da wird darüber berichtet.


Enno62 hat sich bedankt!
 
Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11.039
Registriert am: 02.07.2006
Gleise 2L, ML
Steuerung AC, DC, DCC, Mfx, MM


RE: C-Gleis reinigen

#13 von reppi , 09.09.2008 11:18

Zitat von klein.uhu


solange man an alle Stellen der Anlage ran kommt, reicht ein Handstaubsauger natürlich aus, ich habe dafür so einen kleinen tragbaren mit Schultergurt (gibt es gelegentlich bei ALDI, LIDL, Baumarkt und Co. für knappe 20 € (aber sehr laut!).

Baumwolltücher sind praktischer als Papiertücher, da sie nicht so leicht reißen (z.B. am Schienenstoß, bei Weichen) und praktisch keine Fusseln hinterlassen.



Ich habe so einen kleinen Handstaubsauger mit Aufsatz – EUR 8,99.

Bislang bin ich mit Küchenkrepp immer ganz gut gefahren – im wahrsten Sinne des Wortes. So ein olles Tuch werde ich aber mal ausprobieren.



Zitat von Peter Müller
Dafür kümmere ich mich um die Punktkontakte und siehe da: ungestörter Fahrbetrieb!



Davon habe ich hier auch schon gelesen (logisch: wo sonst!), diese Problem hatte ich jedoch nie.

Jan


reppi  
reppi
InterRegio (IR)
Beiträge: 168
Registriert am: 20.11.2006


RE: C-Gleis reinigen

#14 von Muenchner Kindl , 09.09.2008 11:31

Hi,

Zitat
Bislang bin ich mit Küchenkrepp immer ganz gut gefahren



Fuer die Schienen ja... wenn Du damit die Punktkontakte sauber machst hast Du danach eine Winterlandschaft


Muenchner Kindl  
Muenchner Kindl
Gleiswarze
Beiträge: 10.164
Registriert am: 26.04.2005


RE: C-Gleis reinigen

#15 von Heinzi , 09.09.2008 11:50

Zitat
Ich zum Beispiel habe eine Zeit lang sehr intensiv die Schienen gereinigt und meine Lokomotiven blieben dennoch gelegentlich stehen. Jetzt sauge ich nur noch den groben Staub ab (ist ja eine Teppichbahn im Schlafzimmer) und reinige die Schienen gar nicht mehr. Dafür kümmere ich mich um die Punktkontakte und siehe da: ungestörter Fahrbetrieb!


und ich zum beispiel reinige meine geleise auch nicht mehr.
ich glaube das beste mittel ist : fahren- fahren- fahren.
ich habe da auch eine stelle auf der anlage wo die loks.........da werde ich mir mal die pukos vornemen.
wurde "meine bahn" mal 2-3 wochen nicht bewegt, sind anfangs in langsamfahrt einige schwierigkeiten wieder etwas verstärkt. nach einigen runden gehts wieder tipptopp. was zumindest auch für eine gewisse selbstreinigung spricht.(ausser an besagter stelle)

zu der selbstreinigung der pukos:
zumindest theoretisch müsste das in folge der reibung. eigentlich schon so sein. aber eben, oftmals ist die praxis anders.


Gruss Heinzi
------------------
CS1R / ControlGui


 
Heinzi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.867
Registriert am: 26.04.2006


RE: C-Gleis reinigen

#16 von Teppichbahner ( gelöscht ) , 09.09.2008 19:34

Hallo Ihr,

Danke für die Antworten!

Das SR24 werde ich auf jeden Fall probieren. Das Gefährt von Lux ist mir bekannt und wohl das ultimative mobile Reinigungsfahrzeug schlechthin, für mich aber uninteressant da ich ja ne Teppichbahn habe.
Meine Loks und Waggons kommen mir ohnehin nur noch gereinigt auf die Schienen, daher hält sich meine Verschmutzung in Grenzen.
Mittlerweile meide ich auch die sch... Lima-Waggons mit deren Plastikrädern.
Ein Teil meiner Gleise hat sich dunkel verfärbt, die noch neuen und kaum benutzten Gleise glänzen wie neuer Silberschmuck.
Im Fahrbetrieb ist bis dato noch nichts bemerkbar. Vielleicht mache ich mir auch einfach nur zu viel Gedanken.

Gruß Stefan


Teppichbahner

RE: C-Gleis reinigen

#17 von lokhenry , 09.09.2008 20:48

Zitat von Teppichbahner
Ich habe hier schon rauf und runter gesucht, aber wie reinige ich Fach- und Sachgerecht die C-Gleise : : :

Die Schienen bestehen wohl aus Neusilber, ein Reinigungswaggon wie z.B. der altbekannte von Roco sind für die C-Gleise wohl nicht geeignet, da der Schleifklotz zu grob ist.
Im Inet gibt es da sehr wiedersprüchliche Aussagen. Bei Trix gibt es "Neusilbergeeignete" Reinigungswaggons. Taugen die wirklich was?

Danke schon mal für die Antworten!
Gruß Stefan



Hallo Stefan, mein Reinigung Zug besteht aus einer Roco BLS Ae 8/8 mit zwei Motoren, drei Roco
Clean Wagen und einen Lux Staubsauger Wagen, das klappt sehr gut und meine Gleise sehen super sauber aus. Das wiederhole ich alle 6 - 8 Wochen und eine 89 er fährt im schleich tempo durch alle Gleise und Weichenstraßen und das ist das einzige was zählt. Die Oberflächen der Gleise sind spiegelblank, deswegen verstehe ich nicht was Du da schreibst. Nach 15 Jahren sehe ich keine Schäden an meine Gleise, natürlich kenne ich die Beschaffenheit der Märklin Gleise nicht, aber ich denke das die Qualität mindestens genau so gut ist wie die Roco Line Gleise, deswegen sehe ich keine Probleme und es ist sehr praktikabel.

Siehe hier:

viewtopic.php?t=3510,50,-gleisreinigungswagon.html

Beim Beispiel Fahrstufe 1 sieht man nicht nur wie Leistungsfähig eine 218 er ist sonder das Gleissytem funktioniert.

htopic,20760,Fahrstufe+1.html

Gruß

Henry


2L DCC, EP III / IV Mein Thema Grenzbahnhof
DB, ÖBB, SBB, SNCF
Digital mit Lenz LZV 200
Youtube unter Henry.R


 
lokhenry
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.105
Registriert am: 09.08.2007
Gleise Rocoline / Shinohara
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV 200
Stromart DC, Digital


RE: C-Gleis reinigen

#18 von Teppichbahner ( gelöscht ) , 09.09.2008 21:06

Hallo Henry,

ich habe nicht das C-Gleis von Märklin, sondern das von Trix.
Ne 218er habe ich aber auch.
Mir ist einfach nur aufgefallen, dass die Gleise irgendwie matter sind als die noch unbenutzten. Vielleicht ist dies bei dem Neusilber (Trix C-Gleis) sogar normal.
Wie erähnt merke ich (noch) nichts im Fahrbetrieb. Die Züge werden auch täglich gefahren.

Heute bin ich mit einem Microfasertuch drüber, dass funzt gut und fusselt vor allem nicht.
Gruß Stefan


Teppichbahner

RE: C-Gleis reinigen

#19 von lokhenry , 09.09.2008 21:29

Zitat von Teppichbahner
Hallo Henry,

ich habe nicht das C-Gleis von Märklin, sondern das von Trix.
Ne 218er habe ich aber auch.
Mir ist einfach nur aufgefallen, dass die Gleise irgendwie matter sind als die noch unbenutzten. Vielleicht ist dies bei dem Neusilber (Trix C-Gleis) sogar normal.
Wie erähnt merke ich (noch) nichts im Fahrbetrieb. Die Züge werden auch täglich gefahren.

Heute bin ich mit einem Microfasertuch drüber, dass funzt gut und fusselt vor allem nicht.
Gruß Stefan



Hallo Stefan, 50 % meine Anlage ist mit Oberleitung bespannt und die andere 50 % sind im Abstellbahnhof mit 30 cm Höhe und 10 Gleise davon sind teils nicht erreichbar wenn Züge drauf stehen. Also es müssen Ergebnisse gemacht werden die Automatisch funktionieren, no Chance mit der Hand.
In Hamburg werden übrigens die Clean Wagen und der Lux Staubsauger auch eingesetzt. Kann doch nicht so verkehrt sein???
Früher habe ich mit den Liliput Nassreinigungswagen gereinigt, habe Alkohol eingesetzt mit dem Ergebnis das die Schienen Schwellen mit der Zeit hellgrau wurden. Die trockene Reinigung ist für mich das Beste.
Das ist meine Erfahrung.

Gruß

Henry


2L DCC, EP III / IV Mein Thema Grenzbahnhof
DB, ÖBB, SBB, SNCF
Digital mit Lenz LZV 200
Youtube unter Henry.R


 
lokhenry
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.105
Registriert am: 09.08.2007
Gleise Rocoline / Shinohara
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV 200
Stromart DC, Digital


RE: C-Gleis reinigen

#20 von sbetamax , 09.09.2008 22:05

Hi,
fürs Puko reinigen hab ich auch noch einen Tipp. Ich meine ich hätte das hier sogar gelesen. Ich hab einen Wagen mit Schleifer an diesem habe ich mit Doppelseitigem Klebeband Recycling Papier aufgeklebt. Das funktioniert gut und schmirgelt sehr wenig. Das Papier ist nach ein paar Runden richtig schwarz. Und es lässt sich auch wieder langsam fahren.
Teppich bahn im Wohnzimmer....


Gruß Stephan
Modellbahn ist nur ein Teil meiner Hobbys
Technisches
Zentrale: 6021, MS1, MS2, CS1 60212 und CS2 60214 (HW4.33) mit Mainstation, das ganze auf dem Teppich mit mfx. Oder mit dem ZX81 in MM1.


 
sbetamax
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.329
Registriert am: 26.11.2005
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: C-Gleis reinigen

#21 von Bürobahner , 27.12.2019 18:28

Ok, altes Topic, aber immer wieder das gleiche Problem ?

Ich habe schon ein wenige gesucht, SR24 Dampföl scheint ja MIttel der Wahl zu sein ?

Mir geht es um rel. neue Schienen die gut erreichbar sind und ein Abwischen der Schienen mit Küchenpapier scheint zu funktionieren - aber das machte ich bisher nur an der Problem/Steigungsstrecke (Traktion ) - und nach ein paar Runden ist da wieder Schmuddel drauf ( von den Anderen nicht explezit gereinigten Schienen ? ) .

Festgestellt: BR218 scheint Werksseitig zu viel Öl im Bereich der Haftreifen gehabt zu haben, gereinigt - aber auf den Schienen wohl eh schon viel Dreck seitens Märklin ( trotzdem noch viel Schmiere aus meiner Sicht )
Märklin Reinigungswagen geordert, dessen Filze nach ein paar Runden fällig zum wechseln/reinigen.

Frage 1: sind Märklin C-Gleise vom Werk aus schon mal fettig ?
Frage 2: SR24 bzw. habe ich Märklin Dampföl - ist das Mittel der Wahl oder eher Isopropylalc. was ich noch im Fundus habe ?
( Um Schienen einer Grundreinigung mit Küchentuch zu unterziehen )

Die Mittelleiter hab ich bei Problembereichen schon vor Recherche ( weil das früher auch schon so war ) mit 1500er Sandpapier leicht abgezogen - was wohl auch nicht unbedingt der beste Weg ist - aber schon "passiert" - der Mittelleiter ist aber nicht das Problem bei mir.

Ich will nun mal eine Grundreinigung der teils sogar neuen Gleise durchführen, und dann laufende Reinigung durch den Reinigungswagen machen ( der Mensch ist je bequem ) - im selben Atemzug nat. alle Räder/Haftreifen der Loks nochmal reinigen ( um Ruhe zu haben )

Neuzugänge müssen wohl vorher auch geputzt werden ?

Gruß Bernd


Bernd aus Lübeck, bekennender Spielbahner - System Märklin C-Gleis


Bürobahner  
Bürobahner
InterRegio (IR)
Beiträge: 105
Registriert am: 29.11.2019
Ort: Lübeck
Spurweite H0
Steuerung CS3+ & MS2
Stromart AC


RE: C-Gleis reinigen

#22 von BR 85 , 27.12.2019 20:01

Hallo Bernd,

Ab Werk kann es schon mal vorkommen, das durch die Produktion ein leichter Schmierfilm auf den Gleisen vorhanden ist.
Ich reinige meine C-Gleise mit Küchenpapier, was ich bei Bedarf mit ein wenig Waschbenzin benetze.
Das Miniatur Wunderland hat vor ein paar Tagen ein interessantes Video von ihrer Gleisreinigungsaktion hochgeladen.
Bei meiner nächsten Großreinigung werde ich auch mal Sidolin zur Gleisreinigung testen.


Gruß

Lukas

Ersatzteilnummern für Märklin Waggons und Zubehör
Hier geht`s zu meinem kleinem AW


BR 85  
BR 85
InterCity (IC)
Beiträge: 750
Registriert am: 26.08.2014


RE: C-Gleis reinigen

#23 von Werbelok , 27.12.2019 21:54

Hallo

Also ein sachgerechte Reinigung von Gleisen gibt es wohl nicht. Alles hat ein Pro und Contra. Ein entscheidender Faktor ist dabei die Zugänglichkeit!
Auf meiner Anlage sind die Gleise gut zugänglich da keine Oberleitung und keine engen Trassen.
Ich reinige die Gleise nur bei Bedarf und auch nur die Profile, nicht die Pukos.
Zum Reinigen der Profile nehme ich ein mit lauwarmen Spüliwasser angefeuchtetes Tuch.
Das Reinigt sehr gut und ist materialschonend.
Pukos müsste ich bisher nicht säubern. Auf den Profilen bildet sich bei viel Fahrbetrieb ein zäher schwarzer Film was über kurz oder lang zu Kontaktproblemen führt.

Die Räder der Loks und Wagen reinige ich fast nie...


Liebe Grüsse


Täglich grüsst die Werbelok


 
Werbelok
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.260
Registriert am: 16.05.2019
Ort: Deutschland
Gleise Märklin C Gleis
Spurweite H0
Steuerung Digital/ MS 2
Stromart Digital


RE: C-Gleis reinigen

#24 von Schwanck , 27.12.2019 22:13

Zitat von im Beitrag C-Gleis reinigen

Hallo

Also ein sachgerechte Reinigung von Gleisen gibt es wohl nicht. Alles hat ein Pro und Contra. Ein entscheidender Faktor ist dabei die Zugänglichkeit!
...
Die Räder der Loks und Wagen reinige ich fast nie...
Liebe Grüsse


Moin zusammen,

dem möchte ich widersprechen! Es gibt kleine Idealgeräte, die sich Reinigungszwerge nennen, von der Firma Noch Art.Nr.: H0 60157,
TT 60159,
N 60158; da kosten je 5 Stck ca. 10,- €. Bisher habe ich nichts Besseres gefunden.


Tschüss

K.F.


Schwanck  
Schwanck
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.962
Registriert am: 22.08.2006
Ort: OWL
Spurweite H0, 1
Stromart Digital


RE: C-Gleis reinigen

#25 von Bürobahner , 28.12.2019 08:01

Moin,

danke für die Info !

Meine Schienen sind ja rel. gut zugängig, von daher werde ich dann mal alles mit Sidolin abputzen.

Zudem werde ich meine Schienen ( die ja noch in der Testphase ob das mir so gefällt sind ) eh noch einmal abbauen um die elektrischen Weichenantriebe zu montieren - dabei werden die ( rel. neuen ) Schienen dann mal abgewischt, sollte man scheinbar mit allen neuen Schienen machen ?

Der 46049 Schienenreinigungswagen von Märklin funktioniert ja, nur sind die Filze rel. schnell verdreckt ( was mit den Dingern von Noch auch passieren würde ) - der Grundschmuddel ist einfach aktuell zu viel.

Grüße Bernd


Bernd aus Lübeck, bekennender Spielbahner - System Märklin C-Gleis


Bürobahner  
Bürobahner
InterRegio (IR)
Beiträge: 105
Registriert am: 29.11.2019
Ort: Lübeck
Spurweite H0
Steuerung CS3+ & MS2
Stromart AC


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz