RE: Tams B2 Booster mit CS2 einsetzbar?

#1 von Hunsrückbahn ( gelöscht ) , 20.10.2009 13:00

Hallo,

Da ich fast ausschließlich M-Gleise auf meiner Anlage habe, benötige ich Booster die ohne Massetrennung auskommen.

Als Alternative zum Mä 6017 habe ich den Tams B-2 gefunden, der jedoch nur 18V Gleisspannung liefert, während die CS2 ca. 22V an das Gleis abgibt.

Hier nun meine Fragen:
Kann man die Tams Booster trotzdem verwenden?
Wenn ja, welche Einschränkungen sind zu erwarten?
Gibt es sonstige Alternativen zum Mä 6017? (Booster ohne zwingende Massetrennung)

Vielen Dank für eure Hilfe.

Gruß

Harald


Hunsrückbahn

RE: Tams B2 Booster mit CS2 einsetzbar?

#2 von supermoee , 20.10.2009 15:49

Hallo Harald,

wenn der Tams Booster 100% 6017 kompatibel ist, dann kann er problemlos mit der CS2 benutzt werden. Die CS2 liefert auch nur 22V im Leerlauf. Je stärker die Last, desto niedriger ist die Spannung. Der Tams Booster wird wahrscheinlich geregelt sein, daher bleibt die Spannung gleich.

Spüren wirst du die Spannungdifferenz nu an den Boosterübergängen, falls du nicht geregelte Lokdekoder haben solltest. Die geregelten fangen den Spannungsunterschied ab und fahren konstant weiter.

Gruss

Stephan


MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


supermoee  
supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 11.835
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS2 4.2.13 GFP 3.81
Stromart Digital


RE: Tams B2 Booster mit CS2 einsetzbar?

#3 von DiegoGarcia , 20.10.2009 17:31

Zitat von supermoee
Der Tams Booster wird wahrscheinlich geregelt sein, daher bleibt die Spannung gleich.



Hallo Stephan und Harald,

AFAIK ist der Tams B4-Booster geregelt, und läßt sich auch höher als 18V einstellen, der B2 bleibt bei 18V.

http://www.tams-online.de/htmls/produkte...te_b2_2007.html

http://www.tams-online.de/htmls/produkte...rodukte_b4.html

Den B4 gibt es auch mit Anzeige der eingestellten Spannung. Hat jemand Erfahrung mit dem B4 an der CS2?

Würde mich auch interessieren

Ciao
Diego


talks are cheap, and they don't mean much ...


 
DiegoGarcia
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.628
Registriert am: 15.04.2007


RE: Tams B2 Booster mit CS2 einsetzbar?

#4 von Besra ( gelöscht ) , 20.10.2009 17:31

Hallo Harald,


Zitat von Hunsrückbahn

Da ich fast ausschließlich M-Gleise auf meiner Anlage habe, benötige ich Booster die ohne Massetrennung auskommen.



Das verstehe ich nicht ganz. Massetrennung heißt, dass der Booster - anders als ein DELTA oder die Märklin Booster oder auch die Intellibox - nicht von einem Trafo versorgt werden darf, der Masseverbindung besitzt, oder?
Das heißt dann aber nicht, dass der Booster nicht an der Ausgangsseite Masseverbindung haben darf!
Mein Tams B-4 ist so ein Fall, er muss von einem separaten Trafo versorgt werden, kann aber ausgangsseitig sehr wohl mit der Anlagenmasse in Verbindung stehen. Tut er bei mir auch, schon wegen der M-Gleise . Der B-4 kann übrigens auch auf 22V eingestellt werden, falls Du das brauchen solltest. Das geht per DCC-Programmierung aber auch mit Jumpern. Allerdings hat der B-4 keinen Märklin-Booster-Anschluss, kann aber über den Gleisausgang der Zentrale angesteuert werden.

Grüße
Besra


Besra

RE: Tams B2 Booster mit CS2 einsetzbar?

#5 von Hunsrückbahn ( gelöscht ) , 20.10.2009 17:45

Hallo,

vielen Dank für eure Antworten.

@Besra, ja der B4 geht tatsächlich auch.
Hatte nur noch die B3 Anleitung im Kopf und das B4 Handbuch nicht mehr gelesen.

Ja, Ja ich weiß: "Lesen gefährdet die Dummheit" ops:

Gruß

Harald


Hunsrückbahn

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 182
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz