RE: Märklin K-Gleis-Weichen mit Roco Relais 10019 schalten?

#1 von storch1904 , 28.01.2010 22:28

Hallo zusammen!

Mir ist sehrwohl bewußt, dass das Thema Mä Weichenantrieb hier schon zig-fach diskutiert wurde. Leider hab ich in diesem Forum aber nichts zu einer Verwendung des Roco Relais 10019 zur Schaltung von Mä K-Gleis-Weichen gefunden. Die Probleme mit den Weichen(antrieben) sind ja hinlänglich bekannt.

Hat denn jemand schon Erfahrungen mit dem ROCO Relais 10019 als Weichenantrieb für die K-Gleis-Weichen gemacht?

Das wäre doch eine charmante und recht billige Lösung (12 EUR), wenn man keine Servos einsetzen möchte, und man hat sofort 4 Umschaltkontakte.

Da mich das Klicken nicht stört würde ich einen Versuch wagen wollen.

Gibt es Erfahrungsberichte? Welches Material eignet sich am besten als Stelldraht?

Vielen Dank im Voraus für Eure Anregungungen und Kommentare!


storch1904  
storch1904
InterRegio (IR)
Beiträge: 155
Registriert am: 26.01.2010
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Märklin K-Gleis-Weichen mit Roco Relais 10019 schalten?

#2 von Udo Nitzsche , 29.01.2010 07:32

Drei Fragen:
- Wo willst Du denn den Stelldraht an dem Relais anbringen?
- Reicht die Stellkraft des Relais überhaupt, eine Weiche anzutreiben?
- Ist das überhaupt ein klassisches Doppelspulenrelais oder sind da, wie bei den Viessmann-Relais (5551/5552) "elektronische" Kleinrelais enthalten?


Gruß aus Berlin
Udo

Märklin-Fahrer seit über 50 Jahren
8. Anlage im Bau; C-/K-Gl.; Ep. III; CS2 + Rocrail
Planungsstand für Anlage 8
Aufbau Anlage 8


 
Udo Nitzsche
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.363
Registriert am: 18.11.2006
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Märklin K-Gleis-Weichen mit Roco Relais 10019 schalten?

#3 von Railstefan , 29.01.2010 11:02

Hallo Storch,

das Roco-Relais ist doch 'nur' ein Relais. Wo möchtest du denn da einen Stelldraht anbringen?
Eher wäre da wohl der Roco-Unterflurantrieb 10030 eine Option. Er hat auch 4 Rückmeldekontakte und einen Stelldraht. Allerdings ist er deutlich teurer.
Ob dieser die nötige Stellkraft aufbringt, kann ich leider mangels Erfahrung nicht abschätzen, aber dazu haben ja vielleicht andere Mitglieder weitere Informationen.

Gruß
Railstefan


Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Die Erkenroder Straßenbahn - meine Straßenbahn-Anlage mit DC-Car-System hier im Forum: Die Erkenroder Straßenbahn - WälderJet zu Besuch

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


 
Railstefan
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.066
Registriert am: 30.10.2009
Homepage: Link
Ort: Bergisches Land
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Märklin K-Gleis-Weichen mit Roco Relais 10019 schalten?

#4 von Karlheinz Hornung ( gelöscht ) , 29.01.2010 11:50

Hallo,

doch es gibt Leute, die das so machen. Wenn ich mich recht erinnere wird dazu ein Federdraht in den Handschalthebel eingeschmolzen.

Das Relais selbst ist sehr zuverlässig. Solange die Weichenzungen frei beweglich sind sollte das funktionieren. Für die älteren K-Weichen mit umschaltbarem Herzstück ist es wohl kaum geeignet.

Nachtrag :

Im Netz habe ich auf Anhieb nichts gefunden. Auf dieser Seite wird aber zumindest versprochen, dass bald Infos folgen :

http://www.mynetcologne.de/~nc-eicherbr/page49.html


Karlheinz Hornung

RE: Märklin K-Gleis-Weichen mit Roco Relais 10019 schalten?

#5 von mexican ( gelöscht ) , 29.01.2010 12:03

Ich schalte alle K Gleisweichen grundsätzlich mit Stelldraht über den Handschalthebel.
Allerdings mit Hofmann Motoren und einer Hülse zum Einbohren.
Funktioniert dauerhaft und sehr zuverlässig.

Gruß Uwe


mexican

RE: Märklin K-Gleis-Weichen mit Roco Relais 10019 schalten?

#6 von Udo Nitzsche , 29.01.2010 19:42

Zitat von Karlheinz Hornung

Das Relais selbst ist sehr zuverlässig. Solange die Weichenzungen frei beweglich sind sollte das funktionieren. Für die älteren K-Weichen mit umschaltbarem Herzstück ist es wohl kaum geeignet.



Hallo Karlheinz,

die alten schlanken Weichen sind in der Hinsicht sowieso Schrott... Deshalb baue ich alle vorhandenen auch alle auf feststehende Herzstückspitze um. Dabei fliegt auch gleich die ganze Schlabbermechanik aus Weichplastik raus...

Angetrieben wird dann direkt über die Stellschwelle (mit Servo).

Nur mal so interessehalber gefragt: Würde sich dafür das Relais auch noch eignen?


Gruß aus Berlin
Udo

Märklin-Fahrer seit über 50 Jahren
8. Anlage im Bau; C-/K-Gl.; Ep. III; CS2 + Rocrail
Planungsstand für Anlage 8
Aufbau Anlage 8


 
Udo Nitzsche
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.363
Registriert am: 18.11.2006
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Märklin K-Gleis-Weichen mit Roco Relais 10019 schalten?

#7 von Walter Zöller ( gelöscht ) , 29.01.2010 20:22

Hallo Freunde,

der Roco-Unterflurantrieb ist das Relais mit einem Stelldraht fix und fertig.
Keine Angst, die Stellkraft reicht bestimmt. Ich benutze den Roco-UF-Antrieb für alle H0-Weichen ohne HOHE Gleisbettung. Mit Gleisbettung geht es auch, kostet aber ein bißchen Bastelarbeit. Als Alternative nehme ich auch Motor-Antriebe haben auch bis zu 6 UM-Kontakte. 4 UM = Grundausstattung, 2 UM = Extrazubehör.
In beiden Fällen braucht man einen UM für die Herzstück-Polarisierung, beim Motorantrieb einen weiteren für die Endabschaltung.

Beide Typen sind nicht billig, aber absolut zuverlässig und die Umschalter möchte ich nicht missen.

Gruß
Walter


Walter Zöller

RE: Märklin K-Gleis-Weichen mit Roco Relais 10019 schalten?

#8 von storch1904 , 30.01.2010 09:14

Guten Morgen!

Genau, der Roco Unterflurantrieb wäre die Alternative. Aber der ist eben ein ordentliches Stück teurer.

Ich werde das tatsächlich mal ausprobieren. Den Stelldraht in den Handschalthebel klebel und dann direkt von unten an die Stellschwelle heran. Die Mechank würde ich rausschmeissen.

Welcher Draht eignet sich am Besten als Stelldraht? Lässt sich der auch um 90Grad biegen und trotzdem noch zuverlässig schalten? Oder empfiehlt es sich eher das Relais senkrecht mit einem Winkel unter der Weiche zu montieren?

Was meint Ihr?

Vielen Dank und ein schönes WE.

Grüße.


storch1904  
storch1904
InterRegio (IR)
Beiträge: 155
Registriert am: 26.01.2010
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Märklin K-Gleis-Weichen mit Roco Relais 10019 schalten?

#9 von Udo Nitzsche , 30.01.2010 11:27

Zitat von storch1904

Welcher Draht eignet sich am Besten als Stelldraht? Lässt sich der auch um 90Grad biegen und trotzdem noch zuverlässig schalten?



Ich verwende bei meinen Servos Federstahldraht mit 0,8 mm Durchmesser. Ein Durchmesser von 0,5 mm sollte aber an sich auch genügen.

Das Biegen von Federstahldraht ist nicht ganz ohne, geht aber mit passendem Werkzeug.


Gruß aus Berlin
Udo

Märklin-Fahrer seit über 50 Jahren
8. Anlage im Bau; C-/K-Gl.; Ep. III; CS2 + Rocrail
Planungsstand für Anlage 8
Aufbau Anlage 8


 
Udo Nitzsche
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.363
Registriert am: 18.11.2006
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Märklin K-Gleis-Weichen mit Roco Relais 10019 schalten?

#10 von Walter Zöller ( gelöscht ) , 31.01.2010 12:57

Hallo Freunde,

einfach von unten flach an die Platte schrauben und Stelldraht durch 10mm-Bohrung in die Stellschwelle stecken.
Vorderkante Antrieb parallel zur Stellschwelle.

Gruß
Walter


Walter Zöller

RE: Märklin K-Gleis-Weichen mit Roco Relais 10019 schalten?

#11 von catlighter , 31.01.2010 13:07

Hallo Walter,

Zitat
einfach von unten flach an die Platte schrauben und Stelldraht durch 10mm-Bohrung in die Stellschwelle stecken.



Seit wann haben die K-Weichen ein Loch in der Stellschwelle? Dadurch, das diese Schwelle nicht plan geformt ist, sondern eine Vertiefung zur horizontalen Aufnahme der Stellfeder hat, ist das Loch bohren hier nicht ganz einfach...

Gruß Kai


Erster Streich
viewtopic.php?f=64&t=38376
Zweiter Streich
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=75359

PS: Geburtstagsglückwünsche gerne per PN, aber bitte nicht in (m)einem Thread


 
catlighter
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.324
Registriert am: 29.06.2008
Gleise TilligElite, C-Gleis
Steuerung CS2


RE: Märklin K-Gleis-Weichen mit Roco Relais 10019 schalten?

#12 von storch1904 , 31.01.2010 16:24

Hallo Udo,

danke für den Tipp. Was bedeutet richtiges Werkzeug?

Kann ich den Draht in den Schraubstock klemmen und dann umbiegen oder was muss ich beachten?

Ich denke ich probier es mal mit dem 0,8mm Federstahldraht. Wo/wie kann ich den Draht am besten beziehen?

Vielen Dank und Gruß.


storch1904  
storch1904
InterRegio (IR)
Beiträge: 155
Registriert am: 26.01.2010
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Märklin K-Gleis-Weichen mit Roco Relais 10019 schalten?

#13 von Walter Zöller ( gelöscht ) , 31.01.2010 19:43

Hallo Kai,

......... seit es Bohrmaschinen und Bohrer gibt. Eine glühende Stecknadel geht auch.
Wenn Du es nicht schaffst, laß Dir die Hand führen.
Der erste Mensch hieß Adam, nicht Kai. Also stell Dich nicht so an wie jener.

Gruß
Walter


Walter Zöller

RE: Märklin K-Gleis-Weichen mit Roco Relais 10019 schalten?

#14 von catlighter , 31.01.2010 21:53

Ah, der Walter wie man ihn liebt

Du wirst lachen, alle MEINE K-Weichen haben alle dieses Loch --
aber ist Deine Hand noch so ruhig die Meine zu führen???

Gruß Kai

Edit sagte noch: Der Kai hat bei seinem vorhergehenden Einwand nur an den Threadersteller gedacht!


Erster Streich
viewtopic.php?f=64&t=38376
Zweiter Streich
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=75359

PS: Geburtstagsglückwünsche gerne per PN, aber bitte nicht in (m)einem Thread


 
catlighter
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.324
Registriert am: 29.06.2008
Gleise TilligElite, C-Gleis
Steuerung CS2


RE: Märklin K-Gleis-Weichen mit Roco Relais 10019 schalten?

#15 von waltervölklein , 31.01.2010 22:04

Zitat
Ich denke ich probier es mal mit dem 0,8mm Federstahldraht. Wo/wie kann ich den Draht am besten beziehen?



z. B. Musikgeschäft

Gitarresaiten, Klavierseiten usw.

Die gibts auch versilbert oder aus Bronzefederdraht, dann sind sie sogar noch lötbar!


Gruß vom Bodensee

Walter

Linux mint


 
waltervölklein
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 469
Registriert am: 14.10.2006
Homepage: Link
Gleise Selbstbau
Steuerung Intellibox


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz