Roco VT 628 Sylt - Probleme auf schlanken C-Gleis Weichen

#1 von Signallageplan , 12.05.2022 18:07

Moin,

ich habe gestern meinen VT 628 (AC) in SSP Lackierung abgeholt. Leider bin ich von den Fahreigenschaften extrem enttäuscht. Der Triebwagen verursacht bei jeder Durchfahrt auf schlanken(!) C-Gleis Weichen Kurzschlüsse. Auf gerader Überfahrt bleibt er an Weichen teilweise hängen, weil er nur 2 Haftreifen hat. Habt Ihr ähnliche Erfahrungen?

Ansonsten geht der Triebwagen zurück zu Roco.

Grüße
Jonas


Eporche V,VI und ganz viel 218 |Märklin C-Gleis | CS3

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

 
Signallageplan
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 49
Registriert am: 29.11.2015
Ort: Hannover
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3
Stromart AC, Digital


RE: Roco VT 628 Sylt - Probleme auf schlanken C-Gleis Weichen

#2 von DeMorpheus , 12.05.2022 18:23

Moin,

hast du mal das Radsatzinnenmaß nachgemessen?


Viele Grüße,
Moritz

'Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak!'


 
DeMorpheus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.626
Registriert am: 22.12.2010
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Roco VT 628 Sylt - Probleme auf schlanken C-Gleis Weichen

#3 von Visten69 , 12.05.2022 18:31

Wegen nur zwei Haftreifen bleibt der Triebwagen sicher nicht hängen.
Das passiert höchstens wenn der Schleifer nicht genug Höhenspiel hat
und dadurch die Achsen etwas von der Schiene abheben tut.
Bei Roco kenne ich das so nicht, aber bei Brawa z.B habe ich das schon gehabt.

Visten69


Visten69  
Visten69
InterCity (IC)
Beiträge: 662
Registriert am: 01.11.2012
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Roco VT 628 Sylt - Probleme auf schlanken C-Gleis Weichen

#4 von JanD , 12.05.2022 19:53

Moin Jonas,
ich habe gerade einen 72071 (DC) in 78071 (AC) umgebaut und bin so mittelmässig begeistert.
Aber er fährt über schlanke K-Gleis Weichen in einer Fahrtrichtung ohne Funkenflug, in der anderen funkt es reichlich,
das liegt wohl an der Asymmetrie des Schleifers, von unten sieht mein Triebwagen genauso aus wie deiner, Position und Ausrichtung des Schleifers meine ich.
Wenn es funkt bleibt der Kollege nicht stehen und es flackert auch kein Licht, das liegt wohl an dem ziemlich dicken Pufferkondensator, der ab Werk verbaut ist.
Mein Triebwagen fährt über alle Schienen und Weichen, auch langsam, ohne irgendwo stehen oder hängen zu bleiben.
Radsatzinnenmass ist 14,1mm bei allen Achsen.

Obwohl mein Triebwagen eingemessen ist, kriecht er manchmal auffällig lange, bis er die Haltmelder in meinen Abstellgleisen erreicht, viel länger als andere Fahrzeuge, nicht immer, aber immer wieder und an unterschiedlichen Stellen. Für mich ist das eindeutig auf Schlupf zurückzuführen.
Ich überlege die zweite angetriebene Achse auch noch durch eine Achse mit Haftreifen (Roco 90472) zu ersetzen.
Der Triebwagen hat Radschleifer auf sechs der acht Achsen, das sollte also kein Problem mit der Stromversorgung geben.

Das einzige was mich ein wenig stört, ist die Lautstärke des Motors ab ca 30% der max. Geschwindigkeit.
Das Ding vibriert so stark, das empfindliche Ohren sogar wahrnehmen wie an einigen Stellen der Anlagenunterbau in Schwingung gerät wenn der Zug drüber fährt (Resonanz, man braucht nicht viel Energie, nur die richtige Frequenz.).
Da muss ich nochmal ran, ich habe aber Spass am Basteln. Da der Zug auf meiner Anlage eh nur mit 50km/h rumtuckert, ist das auch keine grosse Sache.

Moment mal, mir fällt da noch was ein:
Der Getriebedeckel ist eigentlich kein Deckel, sondern ein Getriebeträger, an ihm sind seitlich die Lagerzapfen, mit den das gesamte Drehgestell neigbar am Rahmen befestigt ist. Das neigen geht aber zu schwergängig für meinen Geschmack. Es könnte also sein, dass die Achse mit Haftreifen zu wenig Druck auf die Schienen bekommt,
was eine Ursache für das Hängenbleiben oder Schlupf sein könnte.

Ich spare mir jetzt ein Fazit oder einen Gesamteindruck zum dem Triebwagen.

Viele Grüsse,
Jan-Dirk


Meine kleine H0 Anlage Nordfriesland


 
JanD
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 296
Registriert am: 05.12.2020
Ort: Rastede
Spurweite H0
Steuerung CS3, TC Gold
Stromart Digital


RE: Roco VT 628 Sylt - Probleme auf schlanken C-Gleis Weichen

#5 von Signallageplan , 12.05.2022 20:30

Ich habe eben auch noch einmal etwas gebastelt. Bei mir war das Kabel ziemlich ungünstig am Schleifer angelötet, sodass der Klipser für den Schleifer nicht plan auflag. Ich habe das korrigiert und jetzt läuft er einigermaßen ordentlich durch die Weichen. Funkenflug verursachte noch eine Schraube des von dir beschriebenen Drehgestell. Dadurch dass es in Längsrichtung neigbar ist, kam wohl eine Schraube bei den schlanken Weichen an die Mittelleiterkontakte. Habe diese rausgedreht und neu fest angezogen. Der Erfolg war vorhanden. Erst einmal bleibt der Triebwagen bei mir.


Eporche V,VI und ganz viel 218 |Märklin C-Gleis | CS3


 
Signallageplan
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 49
Registriert am: 29.11.2015
Ort: Hannover
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3
Stromart AC, Digital


RE: Roco VT 628 Sylt - Probleme auf schlanken C-Gleis Weichen

#6 von alexus , 12.05.2022 20:31

Hallo zusammen

Ich baue gerade meinen (alten) Vt628/928 von Roco, orginale AC Version, auf komplett neue LED-Beleuchtung, elektrische 6pol. Kupplung und neuen Decoder um. Dabei bin ich auf dasselbe Problem gestoßen.
Zum einen ist die Schleiferführung durch das kurze Drehgestell nicht ideal, dieses hat relativ viel Querspiel, bzw. verdreht sich etwas.
Zum anderen ist der metallene Getriebeboden mit seinen Befestigungsschrauben sehr tief. Damit blieb meiner teilweise an den Pukos der Weichen (bei mir M-Gleis) regelrecht hängen oder entlastete die Achsen, wenn es keinen Kurzen gab.
Das erste Problem konnte ich durch einen Selbstbauschleifschuh und weicher eingestellte Schleiferfedern lösen. Außerdem entfernte ich auf den Achsen die Isoliertüllen, fast 1mm dick und brachte auf den Schleiferfedern dünnes Isolierband an. Das dürfte aber nur die alte Bauweise des Vt‘s betreffen.
Für das zweite Problem musste sich der Getriebeboden und die Schrauben einen beherzten Eingriff mit einem Fräser und einer groben Feile gefallen lassen. Damit konnte ich 1,3mm Höhe gewinnen ohne das der Getriebeboden seine Funktion verlor.

Bei ersten Testfahrten (nur Chassis, Motor und Decoder, relativ leicht) kam ich dann überall ohne Probleme drüber, auch über die doch kritische Dreiwegeweiche.


Alexander aus dem südlichsten Allgäu
Digital mit altem Blechgleis auf dem Boden
TamsMC, Booster B4, alte Digitalkisten


 
alexus
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.872
Registriert am: 13.12.2005
Ort: Ganz im Süden Deutschlands
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams MC, B4, alte Mä-Digitalkomponenten
Stromart Digital


RE: Roco VT 628 Sylt - Probleme auf schlanken C-Gleis Weichen

#7 von VanHouten , 12.05.2022 20:37

Hallo Jonas,

ich habe den Bayernland-628er im Einsatz, denke aber, der ist von der Konstruktion vergleichbar. Bei mir verursacht das Modell bei C-Gleis-Bogenweichen einen Kurzschluss; je nach Fahrtrichtung. Ich vermute auch, dass am asymetrischen Schleifer liegt.

Des Weiteren war ich auch enttäuscht, dass er manchmal die Haftung verliert und "durchdreht". Ich habe mir bei Roco ein Drehgestellt mit Haftreifen gekauft und gegen das ohne ausgetauscht. Fährt jetzt wunderbar.


Viele Grüße
Christian


JanD hat sich bedankt!
 
VanHouten
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 493
Registriert am: 15.05.2009
Ort: Raum Stuttgart
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2+CS3, WinDigipet
Stromart Digital


RE: Roco VT 628 Sylt - Probleme auf schlanken C-Gleis Weichen

#8 von Gecco , 12.05.2022 23:16

N'Abend,

ich bin optisch und von den Fahreigenschaften begeistert vom neuen Roco VT 628. Der Zug läuft seidenweich und geschmeidig. Er sieht richtig gut aus und hat bereits einen Lokführer ab Werk drin. Da ich bereits mehrere Roco Fahrzeuge mit problematischen Schleifern im Einsatz habe, sind meine C-Gleis-R1 Bogenweichen mit farblosem Nagellack abgesichert.

Dieser Zug macht allerdings Kurzschlussprobleme beim Überfahren der Standardkreuzung. Es sieht danach aus, dass die beiden Schrauben im Antriebsdrehgestell so weit rausgucken, dass sie die Pukos berühren und einen Kurzen verursachen (wie von Alexander geschrieben). Das ist nicht das Drehgestell mit dem Schleifer.

Gruß

Guido


VanHouten hat sich bedankt!
Gecco  
Gecco
InterCity (IC)
Beiträge: 929
Registriert am: 25.10.2013
Ort: Großraum Stuttgart
Spurweite H0
Steuerung CS3
Stromart AC

zuletzt bearbeitet 12.05.2022 | Top

RE: Roco VT 628 Sylt - Probleme auf schlanken C-Gleis Weichen

#9 von Signallageplan , 13.05.2022 19:27

Ja, so habe ich es jetzt auch beobachtet. Ich werde vorsichtig mit der Nagelpfeile rangehen. Ein erstes rausdrehen der Schraube und beherzteres Anziehen hat auch schon positive Wirkung gehabt.


Eporche V,VI und ganz viel 218 |Märklin C-Gleis | CS3


 
Signallageplan
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 49
Registriert am: 29.11.2015
Ort: Hannover
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3
Stromart AC, Digital


RE: Roco VT 628 Sylt - Probleme auf schlanken C-Gleis Weichen

#10 von Laurent , 13.05.2022 20:49

Moin,

Ein, für mir und viele anderen zumindest, bekanntes Problem: Kürze auf Schlanke Weichen von OEM Roco AC Loks. Lösung ist einfach: Räder etwas weiter Stellen. Ich mache das mit jeder AC Lok die ich von Roco Kaufen und der Kürze gibt (Taurusloks sind dazu bekannt). Zum Beispiel Ronny (RZ Tec) und Moba Blogspot haben dazu Radleiter für um die Puko's, damit die Räder nicht gegen die innere 2 Puko's anfahren können.


Ich bin Niederländer und mein Deutsch ist ein bisschen schlecht. Tut mir leid, Danke.
Mein Youtube channel
Mein Teppichbahning Topic


Laurent  
Laurent
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.749
Registriert am: 02.12.2010
Ort: Nähe Amsterdam
Gleise C Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3+MS2 / IB1
Stromart AC, Digital


RE: Roco VT 628 Sylt - Probleme auf schlanken C-Gleis Weichen

#11 von VanHouten , 13.05.2022 20:54

Zitat von Gecco im Beitrag #8
N'Abend,

Da ich bereits mehrere Roco Fahrzeuge mit problematischen Schleifern im Einsatz habe, sind meine C-Gleis-R1 Bogenweichen mit farblosem Nagellack abgesichert.




Hallo Guido,

kannst du kurz erklären, wie und was du machst?!

Vielen Dank!


Viele Grüße
Christian


 
VanHouten
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 493
Registriert am: 15.05.2009
Ort: Raum Stuttgart
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2+CS3, WinDigipet
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 13.05.2022 | Top

RE: Roco VT 628 Sylt - Probleme auf schlanken C-Gleis Weichen

#12 von alexus , 13.05.2022 22:15

Hallo Jonas

Ob da Pfeile helfen?

Im Ernst, da darfst du ruhig eine grobere Schlichtfeile verwenden. Meine hat Hieb 1, mit der schmalen Seite verwendet. Vorher grob mit einem Fräser im Microschleifer bearbeitet.
Die Schraubenköpfe hab ich bis auf einen kleinen Rest des Kreuzschlitzes abgeschliffen, ein kleiner scharfer Kreuzschlitzschraubendreher greift aber noch.
Im Orginalzstand war die Unterkante nahezu bündig mit dem Schienenkopf.


Die Auflageflächen für die Schrauben sind ca. 1mm tiefer gefräst. Und man sieht auch gut das zusätzlich angebrachte Isolierklebeband.


An der Halterung des Drehgestells sieht man gut wieviel ich entfernt habe, das war vorher bündig, bzw. stand sogar etwas höher. Die Zahnräder sind jetzt bündig mit dem Boden und die Schrauben etwas tiefer.

Wie schon geschrieben, am Getriebedeckel brachte das ca. 1,3mm, an den Schrauben fast 2mm. Seitdem keine Probleme mehr.


Alexander aus dem südlichsten Allgäu
Digital mit altem Blechgleis auf dem Boden
TamsMC, Booster B4, alte Digitalkisten


 
alexus
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.872
Registriert am: 13.12.2005
Ort: Ganz im Süden Deutschlands
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams MC, B4, alte Mä-Digitalkomponenten
Stromart Digital


RE: Roco VT 628 Sylt - Probleme auf schlanken C-Gleis Weichen

#13 von Gecco , 14.05.2022 09:52

Zitat von VanHouten im Beitrag #11


Hallo Guido,

kannst du kurz erklären, wie und was du machst?!

Vielen Dank!

Hallo Christian,

an meinen C-Gleis-Bogenweichen habe ich die Radlenkerseiten der Herzstücke mit farblosem Nagellack eingestrichen. Das fällt optisch nicht auf und hat keinen Einfluss auf den Betrieb. Seitdem gibt es wirklich null Probleme mehr mit Roco und Piko Schleifern. Den Tipp habe ich mal hier im Forum gefunden, finde aber den Beitrag nicht auf die Schnelle.

Gruß

Guido


VanHouten hat sich bedankt!
Gecco  
Gecco
InterCity (IC)
Beiträge: 929
Registriert am: 25.10.2013
Ort: Großraum Stuttgart
Spurweite H0
Steuerung CS3
Stromart AC

zuletzt bearbeitet 16.05.2022 | Top

RE: Roco VT 628 Sylt - Probleme auf schlanken C-Gleis Weichen

#14 von Kati-Chris , 16.05.2022 12:42

Moin Jonas,
ich hatte ein ähnliches Problem mit der 64 305 auf schlanken C-Gleis Weichen. Der Schleifer hat die leichte Lok wohl angehoben.
Nachdem ich das Plastik des Flüsterschleifers abmontiert hatte, ging der Betrieb reibungslos.
Gruß
Chris


Kati-Chris  
Kati-Chris
Beiträge: 2
Registriert am: 07.12.2016
Ort: Unterfranken
Gleise C-Gleis H0, Peco-H0e
Spurweite H0, H0e
Stromart AC, DC, Digital, Analog


   

Sommerneuheiten Märklin am 11.05. ... und die Preise
? Roco 73402

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 130
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz