Fahrsicherheit schlanke C-Gleis Weichen

#1 von Funkmaster17 , 25.11.2021 12:35

Hallo zusammen,

Aktuell steht meine Anlage (2,6m x 1,6m) noch in der Wohnung und ich habe dort insgesamt 13 R1 Bogenweichen verbaut, davon insg 6 im Schattenbahnhof (sihe Bild). Die im Schattenbahnhof machen zum Glück keine Probleme, die auf der Fahrebene aber schon. Es kommt zwar ganz ganz selten zu Entgleisungen, aber ein kurzer Wackler oder Kurzschluss ist bei der BR44 39889 sowie ESU-, Brawa- oder Rockyrail-Wagen schon mal drin. Es sieht aber zu gut deutsch auch einfach scheiße aus wie die Wagons darüberwackeln.

Bild entfernt (keine Rechte)

Bei uns im Keller sind ca 20qm Platz frei geworden, deshalb plane ich gerade eine neue Anlage. Im Schattenbahnhof werde ich nur noch normale C-Gleis Weichen benutzen um dort das Risiko so gering wie möglich zu halten. Da ich nun mehr Platz habe würde ich im sichtbaren Bereich hauptsächlich schlanke Weichen verwenden. Jetzt habe ich folgende Fragen:

- Wie ist die Fahrsicherheit und das -verhalten auf schlanken C-Gleis (Bogen)Weichen?
- R1 Bogenweichen und die DKW sind ja nicht ganz so fahrsicher, sollte ich diese also komplett vermeiden?
- Weichenantriebe im Schattenbahnhof: Sollte man die ausfahrweichen zwingend mit einem Antrieb ausstatten? oder kann man sich die ca. 25€ pro Weiche (Antrieb plus ANteil am m83) sparen?

Vielen Dank schonmal an jeden der sich die Zeit nimmt um mir weiterzuhelfen! :-)

Gruß
Stephan


Mein neues Projekt im Keller
Planung H0-Fahranlage auf 3,5*4,2m im Keller
Meine alte Anlage in der Wohnung
Die Pfalz im Zockerzimmer


Funkmaster17  
Funkmaster17
InterRegio (IR)
Beiträge: 161
Registriert am: 23.07.2021
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3
Stromart AC


RE: Fahrsicherheit schlanke C-Gleis Weichen

#2 von Michael Knop , 25.11.2021 12:46

Hi Stephan,

Meine schlanken bogenweichen bereiten keine Probleme - sofern das Radsatzinnenmaß und die radgeometrie der Fahrzeuge stimmt.

Da das bei den von dir genannten Herstellern auch bei angeblichen AC radsätzen nicht immer gegeben ist, besonders brawa und rockyrail fallen mir da ein, kann es bei diesen Fahrzeugen Probleme geben - das aber auf allen weichen, nicht nur den schlanken Bogenweichen.



Viele Grüße, Michael


row-k hat sich bedankt!
Michael Knop  
Michael Knop
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.849
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB
Stromart Digital


RE: Fahrsicherheit schlanke C-Gleis Weichen

#3 von Funkmaster17 , 25.11.2021 13:58

Danke für die Antwort!

Ja die "AC"-Achsen von Brawa und Rockyrail leiten auch nicht soooo toll. Bei Überfahrt eines S88 Kontaktes macht die Anzeige Disco...

Kann mir noch jemand mit den anderen Fragen helfen?
- Wie ist die Fahrsicherheit und das -verhalten auf schlanken C-Gleis Weichen?
- R1 Bogenweichen und die DKW sind ja nicht ganz so fahrsicher, sollte ich diese also komplett vermeiden?
- Weichenantriebe im Schattenbahnhof: Sollte man die ausfahrweichen zwingend mit einem Antrieb ausstatten? oder kann man sich die ca. 25€ pro Weiche (Antrieb plus ANteil am m83) sparen?

Vielen Dank im Voraus :-)

Gruß
Stephan


Mein neues Projekt im Keller
Planung H0-Fahranlage auf 3,5*4,2m im Keller
Meine alte Anlage in der Wohnung
Die Pfalz im Zockerzimmer


Funkmaster17  
Funkmaster17
InterRegio (IR)
Beiträge: 161
Registriert am: 23.07.2021
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3
Stromart AC


RE: Fahrsicherheit schlanke C-Gleis Weichen

#4 von Unimog , 25.11.2021 14:27

Ich bin jetzt auch wieder am bauen. Ich werde meine 4 Weichen mit Antrieb und Decoder ausstatten, falls ich mal rückwärts fahren muss - was allerdings selten vorkommt.


 
Unimog
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 37
Registriert am: 21.10.2021
Ort: 25845 Nordstrand
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 3
Stromart AC, Digital


RE: Fahrsicherheit schlanke C-Gleis Weichen

#5 von -me- , 25.11.2021 14:29

Hallo Stephan,
die R1 Bogenweichen würde ich nicht einsetzen. Die haben bei mir nur Probleme gemacht und ich bin froh, dass ich sie dann losgeworden bin.
Die DKW machen dabei bei mir keine Probleme. Meine älteste DKW stammt aus 2005 und verrichtet völlig unproblematisch ihren Dienst, genau wie ihre 2 Pendants. Und die liegen alle im Einfahrtsbereich meines Kopfbahnhofes, werden also recht viel geschaltet und meine bis 2 m langen Züge fahren da völlig problemlos sowohl im Zug- als auch im Schubbetrieb drüber.
Von den schlanken Weichen habe ich 3 auf der Anlage. Sie funktionieren tadellos, aber Loks mit zu kleinem Radsatzmaß holpern hier etwas drüber, entgleisen aber nicht. ich muss mir da mal so ein Radsatzmaßteil besorgen besorgen, aber das ist nicht gerade ein Sonderangebot.
Zudem kann es zu Problemen mit kurzen, asymetrischen Schleifern kommen. Meine beiden Dosto-Züge haben solche Schleifer und die lassen sich auch nicht wechseln, da im falle eines Wechsel die komplette Drehgestellblende getauscht wird.
Das Problem ist, dass der Schleifer beim überfahren der Weiche beim Abbiegen über das Schienenprofil gehoben werden soll. Wenn die kurze Seite der Schleifer aber vorne ist, dann kippt diese ab und berührt das Schienenprofil. Hat den Betrieb nicht weiter gestört, aber so eine Funkenbildung man dann doch nicht haben.
Ich habe dann einfach ein Stück des Schienenprofils mit durchsichtigem Nagellack bestrichen und dann war Ruhe.
Hält jetzt seit gut 1,5 Jahren und wenn das Problem mal wieder auftreten sollte wird einfach nachgepinselt.

Zu den Ausfahrtsweichen im SBF: meine haben keine Antriebe und ich vermisse die auch nicht. Im Falle eines Falles kann ich Weichen ja immer noch per Hand schalten. Das passiert aber höchstens einmal im Jahr!

Ich hoffe, meine Worte können helfen.


Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

Und hier gibt es Bilder vom Ponyhof

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen


E 44 und row-k haben sich bedankt!
 
-me-
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.207
Registriert am: 28.04.2008
Ort: Hamm (Westfalen)
Gleise Dreileiter C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2 & iTrain
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 25.11.2021 | Top

RE: Fahrsicherheit schlanke C-Gleis Weichen

#6 von E 44 , 25.11.2021 14:39

Moin zusammen,

die Weichen in meinem SBf sind alles Bogenweichen und auch schaltbar. Die Weichen sind R1 und weder Loks noch Wagen machen Probleme.
Aber, wenn ich mal den Platz habe, werd ich die schlanken Weichen verbauen. Bei meiner jetzigen Anlage geht das nicht.

Wenn man die Weichen sauber einsetzt, minimiert man das Problem von Störungen.
Eine DKW habe ich nicht, dafür aber eine DWW und da kann es passieren, das DC Radsätze, die nicht auf 14,0 mm eingestellt sind, auflaufen und entgleisen.


Liebe Grüße aus der Südheide
Raimund

Besucht mich doch in "Liebernich"



Testkreis


 
E 44
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.731
Registriert am: 03.05.2013
Homepage: Link
Ort: Celle
Gleise I:I
Spurweite H0
Steuerung Zentrale
Stromart Digital


RE: Fahrsicherheit schlanke C-Gleis Weichen

#7 von PhilippJ_YD , 25.11.2021 14:43

Auch auf die Gefahr hin, hier wieder verbal gehauen zu werden: Wenn du die Möglichkeit hast, die Anlage deutlich größer zu bauen, würde ich an deiner Stelle auf den R1 vollständig verzichten. Immer mehr Fahrzeuge werden so konstruiert, dass seitens des Herstellers R2 empfohlen wird und selbst wenn nicht, muss man ja nicht zwingend an das technisch maximal machbare heran kommen. Der Mehrbedarf an Platz ist bei einer Anlage von 20qm sicher zu vernachlässigen.

Eigentlich würde Gleiches meiner Meinung nach auch für den R2 gelten, aber dann würden ja auch die vollfetten Weichen des C Programmes entfallen, was wohl keine Option ist.

Bei den R1 Bogenweichen kommen eben sämtliche Extreme zusammen: Minimaler erlaubter Radius und die großzügig tollerierten Maße der C Gleis Weichen (gilt bei Fleischmann Profi und abgeschwächt Roco Line aber genauso) Entsprechend gelten sie allgemein als weniger Betriebssicher. Es gibt dabei natürlich immer Ausnahmen von der Regel und entsprechend Modellbahner, die absolut zufrieden mit Ihnen sind.

Auf meiner letzten Teppichbahn mit GFN Profigleisen ergab sich aber das selbe Bild: Wenn es Entgleisungen gab, dann an einer Bogenweiche. Die normalen Weichen wurden trotz der absolut nicht mehr zur NEM passenden Herzstücke sogar von Brawa Loks und ACME Wagons einwandfrei befahren.


Gruß, Philipp


PhilippJ_YD  
PhilippJ_YD
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.323
Registriert am: 20.06.2014
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Fahrsicherheit schlanke C-Gleis Weichen

#8 von Funkmaster17 , 25.11.2021 15:58

Ok, vielen Dank für die Hilfe!

Ich hatte vor komplett auf den R1 zu verzichten, R1 BW wenn überhaupt mit mind R2 einzusetzen.

Die R2 Weichen möchte ich im Schattenbahnhof verbauen, denke da muss es keine schlanke Weiche sein. Generell den R2 aber eher selten einsetzen, je größer die Radien desto schöner siet es eben aus.

Ich hätte also 13 R1 Bogenweichen im Angebot


Mein neues Projekt im Keller
Planung H0-Fahranlage auf 3,5*4,2m im Keller
Meine alte Anlage in der Wohnung
Die Pfalz im Zockerzimmer


E 44 hat sich bedankt!
Funkmaster17  
Funkmaster17
InterRegio (IR)
Beiträge: 161
Registriert am: 23.07.2021
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3
Stromart AC


RE: Fahrsicherheit schlanke C-Gleis Weichen

#9 von agn137 , 26.11.2021 12:07

Ich hatte mit den schlanken Bogenweichen ziemlich Probleme: Bei meiner 37973 Mikado hat sich der Schleifer reproduzierbar seitlich verklemmt und die Lokomotive ist bei jeder Geschwindigkeit entgleist. Ein neuer Schleifer hat zu keiner Verbesserung geführt. Erst ein Wechsel des Schleifer zu einem E144133 und optimiertes seitliches Verbiegen der Pukos an der Weiche hat zu einem zuverlässigen Überfahren geführt. Allerdings sind jetzt die Toleranzen bzgl. Kurzschlüsse durch Radkränze grenzwertig.
Die "normalen" schlanken Weichen funktionieren bei mir einwandfrei. Ich habe nur schlanke Weichen auf meiner Anlage.

Viele Grüße

Alex


agn137  
agn137
S-Bahn (S)
Beiträge: 16
Registriert am: 14.05.2020


RE: Fahrsicherheit schlanke C-Gleis Weichen

#10 von aircooledrolf , 27.11.2021 22:29

hallo stephan ,

ich habe bei mir sowohl r1 bogen und normale weichen sowie schlanke bogen und normalweichen verbaut ,
die kleinen radien aber nur im schattenbereich und bei der nebenbahn , im sichtbaren sind es nur die grösseren radien ,
ich befahre dabei alle varianten in beide richtungen und kann eigentlich keine probleme mehr feststellen ,
keine mehr weil man tatsächlich auf das radinnenmass achten sollte ,
ich fahre etwa 300 wagen verschiedenster fabrikate auf meiner bahn spazieren und musste so etwa bei der hälfte dieses mass anpassen , es sollte tatsächlich bei mindestens 14,10 mm liegen dannn klappt alles , das problem tat vereinzelt auch bei lokomotiven auf , liess sich aber in den griff kriegen ,
von daher halte ich alle weichen in allen radien für absolut sicher , zu dkw und dww kann ich da nichts sagen weil ich die nicht benutze und auch gefühlt ungern nutzen würde ,
im schattenbereich würde ich immer wieder mit kleinen radien arbeiten weil man unendlich viel platz braucht wenn man das auch mit schlanken weichen machen würde ,
ich schneide die weichen im schatten bei der ausfahrt auch auf um geld zu sparen , sie stehen aber immer auf die richtung die ich brauche um bei rückwärtsfahrt wieder auf das durhfahrtsgleis zu kommen , so dass ich keine ganze runde fahren muss sondern nur den bahnhof durchfahren muss und dann zurück setzen kann ,

in diesem sinne , glück auf , rolf


ROLFSBURG 1 : viewtopic.php?f=64&t=72184#p755445
ROLFSBURG 2 : viewtopic.php?f=64&t=144031

märklin h0 -c-gleis anlage , Steuerung CS2 RAILWARE , zweigleisige Hauptstrecke mit Nebenbahn , viel gleis und viel Landschaft , viel VW


 
aircooledrolf
InterCity (IC)
Beiträge: 736
Registriert am: 05.02.2007
Gleise c- gleis
Spurweite H0
Steuerung cs 2 , railware
Stromart DC, Digital


RE: Fahrsicherheit schlanke C-Gleis Weichen

#11 von MYKer , 27.11.2021 23:44

Hallo Stephan,
ich habe auf meiner Anlage den kompletten Bahnhof mit schlanken C-Gleis Weichen gebaut. (Bilder in meinem Beitrag(Link unten)). Ich fahre mit verschiedenen Herstellern sowohl Loks als auch Anhänger. Außerdem habe ich im Bahnhof noch eine DKW welche ich hauptsächlich gerade überfahre. (In Bogen fahre ich nur langsam drüber.)
In einer Einfahrt ist eine schlanke Bogenweiche verbaut. Wenn es mit neuem Rollmaterial Ärger gibt liegt es fast immer an den Achsen. Wie oben beschrieben muss man da etwas am Radinnenmaß verändern. Dann fluppts. Das mit den Schleifern kommt auch schon mal vor.
Im Schattenbahnhof habe ich R2 Weichen. Auf der Ausfahrtsseite sind alle ohne Antrieb. Das spart Kohle.
Eine Regel habe ich aber: Niemals Rückwärts im Schattenbahnhof. (Das endet in einem Chaos).
Die andere Hälfte der Anlage ist mit K-Gleis gebaut. Auch dort habe ich hauptsächlich enge Weichen aber auch 2 schlanke. Auch da läufts.
Im Brereich meiner Schiebebühne fahre ich sogar auf M-Gleis (auch da 3 Weichen).
Ich persönlich fahre gern langsam deshalb kann ich keine Angaben machen wie es beim schnellen Überfahren ist.

Fazit: mach Dir keine Sorgen. Wenn Du die Gleise und Weichen ordendlich verlegst dann kannst Du die R9 Weichen verbauen.

Gruß Huby.


Bekennender Weichenauffahrer mit eckiger Spannung an den Gleisen.

Meine Bahn: Einen an der Waffel


 
MYKer
InterRegio (IR)
Beiträge: 153
Registriert am: 24.06.2020
Ort: Kreis MYK
Gleise C•K•M
Spurweite H0
Steuerung CS2 und alles was da ranpasst
Stromart Digital


RE: Fahrsicherheit schlanke C-Gleis Weichen

#12 von Brianmcfly , 01.12.2021 00:35

Zitat von Funkmaster17 im Beitrag #3
Danke für die Antwort!
Kann mir noch jemand mit den anderen Fragen helfen?
- Wie ist die Fahrsicherheit und das -verhalten auf schlanken C-Gleis Weichen?



Bei mir super, mit denen habe ich garkeine Probleme mit diversesten Herstellern (und selbst-umbau auf 3L) Sowohl normale schlanke Weichen als auch die schlanken Bogenweichen.

Zitat von Funkmaster17 im Beitrag #3
Danke für die Antwort!
- R1 Bogenweichen und die DKW sind ja nicht ganz so fahrsicher, sollte ich diese also komplett vermeiden?



Ich habe eine R1 Bogenweichen und mehrere DKW's. Es kann sein das da mal was auf den DKW's drauf stehenbleibt, hab ich aber auch nur bei den alten DKW. Alle DKW und die R1 Bogenweiche sind bei mir alle im erreichbaren Bereich im quasi "Industriegebiet" und da wird eh langsam gefahren.

Zitat von Funkmaster17 im Beitrag #3
Danke für die Antwort!
- Weichenantriebe im Schattenbahnhof: Sollte man die ausfahrweichen zwingend mit einem Antrieb ausstatten? oder kann man sich die ca. 25€ pro Weiche (Antrieb plus ANteil am m83) sparen?



Die Auslaufweichen haben bei mir keine Antriebe sondern werden aufgefahren. Von der Logik steuer ich die (hab dafür sogar Addressen im Nummernplan vergeben) aber da sind keine Decoder usw drin. Wollte ich eigentlich irgendwann mal nachrüsten aber laeuft absolut problemlos bei mir und deswegen sind halt anderswo die Prioritaeten grösser.


Brianmcfly ...


 
Brianmcfly
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 390
Registriert am: 10.03.2017
Ort: Rotterdam
Spurweite H0, 1
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 01.12.2021 | Top

RE: Fahrsicherheit schlanke C-Gleis Weichen

#13 von LucMB , 03.12.2021 14:49

noch ein Tipp bezüglich der Frage nach dem Weichenantrieb bei den Ausfahrtgleisen: ich habe keine Antriebe bei der Ausfahrt aus dem SBH und auch die Feder entfernt, damit kein Klack Geräusch beim Auffahren entsteht. Habe damit beste Erfahrungen gemacht.
Gruss Luc


LucMB  
LucMB
InterRegio (IR)
Beiträge: 107
Registriert am: 05.01.2015
Ort: Zürich
Spurweite H0
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 03.12.2021 | Top

   

Digitalisierung alte Playmobil 4050 ?
Roco Z21 Anlage

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 172
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz