Willkommen 

An Aus


RE: Unser zweites Projekt: C-Gleisanlage in L-Form

#1 von PeLuMoBa , 24.10.2010 23:25

Hallo allerseits,

schon seit gut zwei Jahren lese ich die Beiträge im Forum und habe schon viele gute und sehr hilfreiche Tipps und Tricks gefunden - vielen Dank für den Betrieb und an alle Schreiber für die vielen interessanten Beiträge! Zeit also, selbst mal etwas zu berichten: Mit dem Beginn der kühlen und dunklen Jahreszeit soll dieses Jahr unser zweites Modellbahnprojekt starten. Zusammen mit meinem Sohn ( habe ich letztes Jahr einen ersten Versuch unternommen. Grundlage waren meine alten M-Gleise (aus den 70ern) und eine klassische Rechteckplatte (220x140) sowie eine C-Gleis-Startpackung (digital mit Mobile-Station) und einige weitere neue C-Gleise samt C-M-Übergängen. Daneben haben wir erste Gehversuche in der digitalen MoBa-Welt gemacht, d.h. zwei alte Loks umgebaut, die neue Mobile Station ausprobiert, Rocrail eingerichtet und damit auch ein bisschen gesteuert (via DDX und LDT DB-2 Booster) - aber das ist ein anderes Thema. Warum also wieder was ganz Neues machen? Nun, angeregt durch den Besuch von ein paar sehr schönen Schauanlagen sind die Wünsche nach einem interessante(re)n Betrieb sowie nach (mehr) Landschaft recht schnell angewachsen - vor allem bei meinem Sohn - und das lässt sich auf einem Rechteck nur sehr schwer machen. Von meiner Seite her soll außerdem der Digitalbetrieb vielfältiger werden (auf Dauer mit Digital-Zentrale und PC-Steuerung), und das Ganze soll natürlich auch in den vorhandenen Raum passen und in endlicher Zeit realisierbar sein.

Also haben wir uns zunächst Wintrack angeschafft und vieles geplant und gezeichnet und ausprobiert - sozusagen am virtuellen Reissbrett. Als Form hat sich relativ bald eine ADWE-Anlage in L-Form herauskristallisiert, da wir hiermit den besten Kompromiss zwischen Platzbedarf und Raumausnutzung gefunden haben. In den Herbstferien haben wir uns dann an den Bau der Unterkonstruktion gemacht. Es wurden drei Segmente in offener Rahmenbauweise gezimmert (10cm hoher Rahmen aus 12mm Birke-Multiplex), die heute komplett verschraubt wurden und nun die Basis unserer neuen L-Anlage bilden sollen (siehe Foto). Die Größe der Segmente haben wir entsprechend dem Raum auf 144x112 cm (2 Stück nebeneinander) sowie 160x112 cm festgelegt, so dass sich insgesamt ein L mit 288x272 cm und einer Breite von 112 cm ergibt.

Bevor wir also mit dem Bau der Anlage so richtig loslegen, wollten wir hier mal unsere Planung vorstellen (siehe angehängte Bilder). Sicher kann man daran noch vieles verbessern und/oder umplanen, und da ich im Bereich Anlagenplanung noch nicht viel Erfahrung habe, hoffe ich natürlich auf Kritik und Vorschläge hier aus dem Forum.

Das Betriebskonzept ist eine Art Hundeknochen-Logik (das Grundprinzip kommt aus dem Gleisplan-FAQ), d.h. wir haben einen Durchgangsbahnhof vorgesehen, einen Schattenbahnhof darunter sowie eine Nebenbahn mit kleinem Bahnhof, dazu jeweils ein paar Abstellgleise für Güterverkehr o.ä. (dafür gibt es noch kein Konzept, d.h. was daraus mal wird ist noch nicht klar). Außerdem gibt es eine eingleisige geschwungene Talstrecke (Paradestrecke) und darüber eine zweigleisige Brücke im schmalen C-Gleisabstand (64,3 mm). Im sichtbaren Bereich haben wir wenn möglich große Radien (R2 und größer) verbaut und auf den Streckenabzweigen wollen wir schlanke Weichen einsetzen. Im unsichtbaren Bereich gibt es auch öfter mal die kleinen Radien (R1, 360mm), was im wesentlichen der beschränkten Breite von 112 cm geschuldet ist.

Die Ausgestaltung in Wintrack 3D ist noch sehr rudimentär, d.h. wir haben mal ein paar Häuser und Bahnsteige draufgestellt um einen ersten Eindruck in der dritten Dimension zu bekommen. Landschaft und Berge sind auch erstmal für diesen Ersteindruck, z.B. gibt es ein paar Stellen wo die Landschaft durch die Schienen zu fliessen scheint (keine Ahnung wie man das abstellt).

Nun ist meine "kurze" Vorstellung unseres Projekts doch ein bisschen länger geworden ... also danke für's Lesen - und für allerlei Tipps, Vorschläge und Kritik.

Grüße von Peter

Und hier kommen die Bilder:

Rahmenkonstruktion:
Gleisplan untere Ebene (Schattenbahnhof+Talstrecke+Brücke) und obere Ebene (Durchgangsbahnhof+Wendel+Nebenstrecke mit Bahnhof):
Ein paar 3D-Ansichten:

PS: Auf Wunsch kann ich gerne den Gleisplan per Email schicken, hochladen ging leider nicht ("Die Dateierweiterung tra ist nicht erlaubt.").


Neue Anlage "Mitteltal": Planung und Bau, Epoche V-VI
Technik: Märklin C-/K-Gleis, ECoS2, RailCom, ESU, LDT, TAMS, BiDiB, iTrain


PeLuMoBa  
PeLuMoBa
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 39
Registriert am: 24.10.2010
Gleise Märklin C-/K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ECoS2, RailCom, ESU, LDT, TAMS, BiDiB, iTrain
Stromart AC, Digital


RE: Unser zweites Projekt: C-Gleisanlage in L-Form

#2 von Olivier , 25.10.2010 07:52

Guten Morgen Peter (und Sohn),

Hey das find ich immer toll, wenn Vater und Sohn unser Hobby gemiensam betreiben
Ich hoffe dies wird mir auch einmal gelingen, wenn es ein Sohn wird... bei Mädchen wirds schwerer... wobei nicht unmöglich!

Die Holzkonstruktion sieht sehr gelungen aus!

Ich werde euer Projekt weiterhin verfolgen und bin gespannt auf neue Bilder.

Grüsse
Olivier


Baubericht von Olivier's C-Gleis Anlage


Olivier  
Olivier
InterRegio (IR)
Beiträge: 238
Registriert am: 19.07.2009


RE: Unser zweites Projekt: C-Gleisanlage in L-Form

#3 von Wasserschieee , 25.10.2010 09:18

Hallo Ihr Zwei

Eine sehr intressante Anlage die Ihr da baut, die Vorarbeit sprich Rahmenbau ist ja schon sehr gelungen, also dann mal weiter und nicht vergessen Fotos machen

Wünsche Euch beiden viel Spaß beim bauen und tüfteln.


MFG Sven


 
Wasserschieee
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.068
Registriert am: 10.08.2009


RE: Unser zweites Projekt: C-Gleisanlage in L-Form

#4 von humankapital ( gelöscht ) , 25.10.2010 12:27

Hallo Peter,

der Rahmen sieht ja schon mal sehr solide gebaut aus. Außerdem finde ich den Gleisplan gut da er den vorhandenen Platz sehr effektiv nutzt und viele Spielmöglichkeiten bietet.


humankapital

RE: Unser zweites Projekt: C-Gleisanlage in L-Form

#5 von Kohldampf , 20.01.2019 23:41

Hallo,

wann gehts hier weiter?


Beste Grüße und bis neulich!
Karl-Heinz

Wegen der Betriebssicherheit: Man sollte eher in der Nähe des Trafos bleiben und nicht mit der Zeitung auf dem Lokus sitzen, während die Fuhrwerke kurven.

Sympathisant des Monsignore "Don Camillo v. d. Pälzer Niederungen"


 
Kohldampf
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.639
Registriert am: 12.08.2008
Gleise M & C
Spurweite H0
Steuerung NS = Infrarot - HS = ???
Stromart AC


RE: Unser zweites Projekt: C-Gleisanlage in L-Form

#6 von PeLuMoBa , 10.02.2019 23:04

Zitat

Hallo,

wann gehts hier weiter?



Unsere Anlage ist zwar inzwischen (nach einigen Jahren Zwangspause) betriebstechnisch einigermaßen fertig geworden (mit kompletter Gleisbelegt-Rückmeldung, Steuerung via PC/iTrain, ersten Fahrplänen etc.), aber leider konnten wir sie dann aus verschiedenen Gründen nicht mehr weiter bauen.
Nun steht ein Umzug der Modellbahn ins Dachgeschoss an, und da passt die alte Geometrie der L-Anlage nicht so gut hinein. Also haben wir uns statt Umzug einen Neubau mit Neuplanung vorgenommen, deren erste Schritte wir im Beitrag [url="https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=167139"]H0-Anlage "Berge unter Balken"[/url] zur Diskussion gestellt haben. Es gibt natürlich noch viel zu Planen, zu Lernen und zu Überlegen, wir sind also gespannt auf euer Feedback. Und dann kann es diesmal hoffentlich zügiger weitergehen...

Viele Grüße
Peter


Neue Anlage "Mitteltal": Planung und Bau, Epoche V-VI
Technik: Märklin C-/K-Gleis, ECoS2, RailCom, ESU, LDT, TAMS, BiDiB, iTrain


PeLuMoBa  
PeLuMoBa
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 39
Registriert am: 24.10.2010
Gleise Märklin C-/K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ECoS2, RailCom, ESU, LDT, TAMS, BiDiB, iTrain
Stromart AC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 150
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz