RE: Roco Universalkupplung

#26 von Cito 2000 ( gelöscht ) , 12.12.2010 18:31

Hallo,

ich bin noch auf der Suche nach der idealen Kupplung für meine Güterwagen, die ich bislang mit der Roco-Bügelkupplung (40243) ausgerüstet habe, weil die sich gut mit der digitalen Telex-Kupplung an meiner Rangierlok V 60 (TRIX 22133) vertragen. Aber der große Pufferabstand bei dieser Lösung stört mich schon sehr.

Daher meine Frage: Verträgt sich die Roco Universalkupplung (40395) im Rangierbetrieb mit der Telexkupplung von Mätrix und kann ich damit die Pufferabstände verringern? Und wenn ich dann auch noch bei den Personenwagen von der Roco-Kurzkupplung (40270) auf die gleiche Roco Universalkupplung umsteigen würde: sind diese beiden hinsichtlich des Kupplungsabstandes in etwa vergleichbar?

MfG Gerhard.


Cito 2000

RE: Roco Universalkupplung

#27 von SpaceRambler , 12.12.2010 19:16

Hallo Gerhard,

auch wenn ich an der Stelle keine eigenen praktischen Erfahrungen aufzuweisen habe, bezweifle ich, daß die Trix-Telex und die Roco Universalkupplung gut zusammenpassen. Aber einen Versuch ist es wert, und einige wenige Kupplungen sind ja für kleines Geld zu haben. Ich hatte vor Jahren hier insofern Glück, als Roco die eine zeitlang den Lokmodellen zum Testen beigelegt hatte, und ich so zumindest für Tests auf eine ausreichende Zahl solcher Kupplungen gekommen bin. Die Märklin/Trix waren eh vorhanden durch diverse Waggons, die zuvor alle auf die GFN 6511 umgerüstet wurden.

Bei den Personenwagen behalte ich die Fleischmann-Kurzkupplungen bei und bestücke nur den ersten und letzten Wagen einer Garnitur mit den Roco-Universalkupplungen. Mit denen werden auch Postwagen bestückt. Da ich die Personenwagen immer in der gleichen Reihung fahre und nur Postwagen bzw. Expressgutwaggons einem Personenzug beigestellt werden, geht das auch konfliktfrei. Die echten Kurzkupplungen (Fleischmann sowie Roco) kuppeln wirklich Puffer an Puffer (und das sieht bei Personenzügen einfach besser aus!), was die Roco-Universalkupplung denn doch nicht macht.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Randolf



mein Epoche2-Trennungsbf. "Mühlfeld im Wald" (TC8 Gold) (Link: Bild klicken)
Spur-N-Projekt "Mitwitz" (iTrain 4 Pro / LinuxMint 17.1 Mate)


 
SpaceRambler
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.188
Registriert am: 01.02.2008
Homepage: Link
Gleise GFN Profigleis
Steuerung Lenz LZV 100 + TC8 Gold


RE: Roco Universalkupplung

#28 von klein.uhu , 12.12.2010 21:25

Moin,

wie wäre es mit der Trix / Märklin Kurzkupplung? Die verträgt sich sicher mit der Telex. Bei der Roco Universalkupplung bin ich mir nicht sicher, das habe ich auch noch nicht probiert, obwohl alle Nicht-Märklin-Fzg. bei mir die Roco haben.

Allgemein ist der Abstand bei der Roco-Universal- und der Märklin-Kurzkupplung etwa 1-2 mm größer als mit den "echten" Kurzkupplungen von Roco, Fleischmann, ...
Voraussetzung ist bei allen aber eine Kullissenführung, sonst ist der Abstand viel größer.

Gruß klein.uhu


| : | ~ analog

Gruß von klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)


klein.uhu  
klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.877
Registriert am: 30.01.2006
Spurweite H0
Steuerung mit Hand und Verstand
Stromart AC, Analog


RE: Roco Universalkupplung

#29 von Majestix , 13.12.2010 20:33

Zitat von jogi
Ist bei mir an einem Wendezug , um die Loks auszutauschen , 212er / E10 . Die Loks sind von mir Wendezugfähig umgebaut .
d.h. In den Loks ist ein Relais , was Richtungsabhängig den Schleifer umschaltet . Mit F3 schalte ich auf Wendezugbetrieb . d.h. vorwärts , Strom von der Lok , rückwärts vom Steuerwagen ( ist so gemappt )Ohne F3 ist alles ganz normal .



Hallo Jogi,
Hast Du da einen Lopi3 im Einsatz? Bi-stabiles Relais das über 2 Funktionsausgänge bei Richtungswechsel jeweils kurz angesteuert wird? So hab ich das auch gemacht. Aber wie hast du das mit F3 gelöst, dass das Relais bei abgewähltem F3 nicht angesteuert wird oder eben dauern auf dem Lokschleifer steht und nicht an der Kupplung.
Das ist eine Interessante Idee, wenn man eine solche Lok mit Schleiferumschaltung zum umrangieren des Zuges einfach umschalten kann. Mich hat es schon geärgert dass ich die Lok nicht mehr anderweitig verwenden kann.
Kannst du mir die CVs dazu erläutern?


Viele Grüße Thomas

Frist9 der Modellbahnstammtisch von und für Franken.
https://frist9-stammtisch.webnode.com/


Epoche III + IV; Märklin C-Gleis ; Fuhrpark quer Beet was gefällt, von Märklin - Roco - Fleischmann - Trix - Lilliput - Brawa - ESU


 
Majestix
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.424
Registriert am: 10.05.2009
Homepage: Link
Ort: Wilhermsdorf
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ESU ECoS & Rocrail
Stromart Digital


RE: Roco Universalkupplung

#30 von jogi , 13.12.2010 23:13

Hallo Thomas , Jogi hier


Ja , ich mache das mit Lopi .
Die Ausgänge sind so gemappt , dass
Vorwärts A immer AUX 3 schaltet ( Puls für 2 Sec. )
Und F3 Rückwärts AUX 4 schaltet ( auch Puls für 2 Sec. )

So bekommt das bistab. Relais bei vorwärts immer eine Impuls ( macht ja nix )
Bei rückwärts aber nur , wenn F3 geschaltet . ( F3 ist dann Wendezug )

AUX 3 und 4 habe ich mit Transistoren verstärkt . ( Hatte ich an andere Stelle beschrieben )

CV 117 , 118 ( AUX 3 , 4 ) auf Pulse eingestellt .
CV129 , 135 Wert „ 16 „ ( Fkt. Vorwärts AUX 3 )
CV 162 Wert „ 32 „ ( F 3 Rückwärts AUX 4 )

Grüße Jogi


Bastelnde Grüße Jogi ;
Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:Ein-Aus-Kaputt".
K-Gleise,DCC mit IB .CS2 nur Test Mfx freie Zone.MoBa MÄ seit 1954.
Bilder jogis Bahn
Jogis Bahn
Betrieb auf jogis Bahn

mein letzter Umbau


jogi  
jogi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.944
Registriert am: 13.06.2005
Ort: NRW
Gleise K - Gleise
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Roco Universalkupplung

#31 von Majestix , 14.12.2010 00:00

Danke Jogi,
so einfach!
Da hätt ich selbst auch drauf kommen können. Nur die Funktion für den Rückwärts Impuls von der Taste abhängig machen.
Ich verwende zwar Aux1 & 2 und etwa nur 1 sec. aber das lässt sich ja ableiten.

Man sollte öfter mal die Möglichkeiten der Decoder durchdenken! Da gäbe es sicher bei vielen Fahrzeugen diese und jene Raffinessen die sich noch ergänzen lassen.


Viele Grüße Thomas

Frist9 der Modellbahnstammtisch von und für Franken.
https://frist9-stammtisch.webnode.com/


Epoche III + IV; Märklin C-Gleis ; Fuhrpark quer Beet was gefällt, von Märklin - Roco - Fleischmann - Trix - Lilliput - Brawa - ESU


 
Majestix
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.424
Registriert am: 10.05.2009
Homepage: Link
Ort: Wilhermsdorf
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ESU ECoS & Rocrail
Stromart Digital


RE: Roco Universalkupplung

#32 von Cito 2000 ( gelöscht ) , 17.12.2010 17:17

Hallo,

ich melde mich noch einmal; zunächst mit Dank an Randolf und Klein.uhu für ihre Hinweise, und dann mit Vergleichsergebnissen, nachdem ich mir eine Packung Roco Universalkupplungen (40395) besorgt hatte:

Die Roco UK verkürzt die Pufferabstände durchweg um 4,5 mmm gegenüber der Roco Bügelkupplung, in einem Fall sogar um 6 mm; die Abstände betragen nur noch zwischen 1,5 und 2,5 mm. Das ist ein echter Gewinn für mich, und im Fahr- und Rangierbetrieb klappt auch alles sehr gut. Bei den Personenwagen belasse ich es bei der Roco KK; die kuppelt noch einmal 1,5 mm kürzer als die Universalkupplung.

MfG Gerhard.


Cito 2000

RE: Roco Universalkupplung

#33 von eisenbund , 12.01.2011 16:45

Hallo Zusammen,

hier ist nun viel über die Kompatibilität der roco U. mit der Märklin KK gesprochen worden.
Ich habe nun fast nur Märklin KK und ein paar Relex sowie an den Loks z.T. auch noch Kupplungshaken.
Da ich ein paar Roco 1:100er Wagen habe und noch was von Sachsenmodelle habe ich dort immer Ärger mit der MÄ KK (Puffer berühren die Kupplungen).
Wenn ich nun diese Problemwagen mit den Roco U-Kupplungen ausrüste (alle Wagen ist mir doch etwas teuer), wie sieht es da aus mit der Kompatibiltät mit anderen MÄ-Kupplungen AUSSER die KK?
Es geht ja darum, dass man die Roco-Wagen dann z.B. mit einer MÄ-Lok mit Kupplungshaken etc. fahren möchte (evtl. in einem Ausnahmefall auch mal eine Relexkupplung anhängen möchte).
Klappt das wirklich, oder hat man dann des öfteren "Verluste" sprich abgehängte Wagen?

Thomas


eisenbund  
eisenbund
InterCity (IC)
Beiträge: 794
Registriert am: 19.12.2009


RE: Roco Universalkupplung

#34 von wolfgang58 ( gelöscht ) , 12.01.2011 17:20

Zitat von eisenbund
Hallo Zusammen,

...
Es geht ja darum, dass man die Roco-Wagen dann z.B. mit einer MÄ-Lok mit Kupplungshaken etc. fahren möchte (evtl. in einem Ausnahmefall auch mal eine Relexkupplung anhängen möchte).
Klappt das wirklich, oder hat man dann des öfteren "Verluste" sprich abgehängte Wagen?

Thomas



Hallo Thomas,
Mä Kupplungshaken und Roco-UK funzt nur auf den Geraden.
In Kurven wird automatisch abgehängt (da der Bügel auf einer Seite offen ist.)

Du könntest mit angehängtem Wagen nur die Kurve in der anderen Richtung fahren - ist aber auf Dauer beschwerlich


wolfgang58

RE: Roco Universalkupplung

#35 von eisenbund , 12.01.2011 22:31

Zitat von wolfgang58

Zitat von eisenbund
Hallo Zusammen,

...
Es geht ja darum, dass man die Roco-Wagen dann z.B. mit einer MÄ-Lok mit Kupplungshaken etc. fahren möchte (evtl. in einem Ausnahmefall auch mal eine Relexkupplung anhängen möchte).
Klappt das wirklich, oder hat man dann des öfteren "Verluste" sprich abgehängte Wagen?

Thomas



Hallo Thomas,
Mä Kupplungshaken und Roco-UK funzt nur auf den Geraden.
In Kurven wird automatisch abgehängt (da der Bügel auf einer Seite offen ist.)

Du könntest mit angehängtem Wagen nur die Kurve in der anderen Richtung fahren - ist aber auf Dauer beschwerlich




Danke für die rasche und klare Antwort. Damit vergesse ich das Ganze wohl wieder...
Thomas


eisenbund  
eisenbund
InterCity (IC)
Beiträge: 794
Registriert am: 19.12.2009


RE: Roco Universalkupplung

#36 von Shane ( gelöscht ) , 13.01.2011 00:11

hallo verehrte kuppler gemeinde
tjaa,das leidige thema mit der kupplungs-umsteckerei verfolgt mich auch schon ewig und 3tage...
überwiegend besitze ich MäTrix personenwagen,dem entsprechend natürlich auch Mä*-KK's...
aber auch roco und flm. personenwagen sind bei mir vorzufinden!natürlich hat also jeder hersteller sein eigenes KK-system! aber angedacht ist es,von vornherein die roco/flm wagen mit denen von MäTrix zu kombinieren!
allerdings fahre ich in den seltensten fällen stets die gleiche wagenreihung.mit der zeit wird diese umsteckerei dann auch mal nervig(ganz zu schweigen von der abnutzung).ich dachte über ein etwa-einheitliches kupplunssystem nach.ich entschied mich für die roco uni.k und stattete entsprechende wagen damit aus.
beim ziehen der züge(lok vorraus)ist ansich alles schön und gut.

aber beim schieben der züge(steuerwagen vorraus)...
gemessen an folgender kombination:
1x "Silberling" Steuerwagen-v.rot MÄRKLIN
1x "Silberling" 1./2.kl.-mint/türkis ROCO
1x "Silberling" 2.klasse-mint/türkis ROCO
1x Br.111/Br.218 MÄRKLIN

versuch#1: jeweils lok & steuerwagen mit Mä*KK, rest mit roco UK...
versuch#2: nur lok mit Mä*KK, steuerwagen & rest mit roco UK...
versuch#3: lok &"silb."2.kl.EINSEITIG mit Mä*KK,rest mit roco KK...

bei versuch#1+2 wurd jeweils der steuerwagen,bereits in der ersten kurve,aus dem gleis geschubst!
bei versuch#3 hingegen läuft alles wunderbar sowohl ziehend als auch schiebend!!

somit bin ich dann wieder bei der umsteckerei angelangt!


Shane

RE: Roco Universalkupplung

#37 von jogi , 13.01.2011 00:21

Hallo , Jogi hier

Es gibt aber für MÄ Loks fast immer die Möglichkeit die Kupplungen auszutauschen. Soll heißen : Bei alten Loks kann man den Haken gegen einen Normschacht tauschen , habe ich gemacht , z.B. bei BR 78 , BR212 etc. Schlepptender Loks ( Austausch des Tenderbodens mit KK Kulisse etc. ) Nachschaun in den Teilelisten .
Bei mir haben mitlerweile ALLE Loks die ROCO Universal , oder Krois Telex . Auch die neue Mä Telex kuppelt SAUBER mit der ROCO UK. Für FL Loks gibt es die Aufnahmen für Höhenverstellbare UK. , wenn kein Normschacht vorhanden .

Wenn der Abstand mit ROCO UK. zu groß ist , feile ich vorne an der Aufnahme etwas ab , und klemme die Kupplung ein ( kleiner Keil ( Spitze vom Zahnstocher etc. )


Bastelnde Grüße Jogi ;
Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:Ein-Aus-Kaputt".
K-Gleise,DCC mit IB .CS2 nur Test Mfx freie Zone.MoBa MÄ seit 1954.
Bilder jogis Bahn
Jogis Bahn
Betrieb auf jogis Bahn

mein letzter Umbau


jogi  
jogi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.944
Registriert am: 13.06.2005
Ort: NRW
Gleise K - Gleise
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Roco Universalkupplung

#38 von jogi , 13.01.2011 00:26

Hallo Shane


Bei Deinem Test
war aber nie an der Lok und Wagen eine ROCO UK !?


Bastelnde Grüße Jogi ;
Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:Ein-Aus-Kaputt".
K-Gleise,DCC mit IB .CS2 nur Test Mfx freie Zone.MoBa MÄ seit 1954.
Bilder jogis Bahn
Jogis Bahn
Betrieb auf jogis Bahn

mein letzter Umbau


jogi  
jogi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.944
Registriert am: 13.06.2005
Ort: NRW
Gleise K - Gleise
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Roco Universalkupplung

#39 von Shane ( gelöscht ) , 13.01.2011 00:59

hallo jogi,
bei der lok: Nein nur Mä*KK
bei dem wagen: sowohl,als auch.. Mä*KK/roco UK
war beim wagen in diesem falle eh egal,da ich dort lokseitig die puffer herausgezogen hab.

ging ja ansich nur schon um die verträglichkeit bei wendezügen in beiden fahrtrichtungen.bloß,wenn der steuerwagen schon aus dem gleis gedrückt wird,wollte ich auch nicht soo gern auf dem teppich weiterfahren


Shane

RE: Roco Universalkupplung

#40 von Barmer Bergbahn , 13.01.2011 10:16

Hallo,

ich würde mich gerne mit einer kurzen Frage zu der Universalkupplung anschließen. Wie sieht es denn mit dem händischen entkuppeln aus? Auf meiner Anlage wird es keine Entkupplungsgleise geben, und für Märklins KK habe ich bislang immer mit dem dafür vorgesehenen Wekzeug (liegt meist der KK-Packung bei und sieht aus wie ein kleiner Löffel) gearbeitet.
Gibt es für die Universalkupplung auch ein entsprechendes "Werkzeug" oder wie handhabt Ihr das???


Beste Grüße,
Christian


Liebe Grüße
Christian



"Solange es Schlachthäuser gibt, wird es auch Schlachtfelder geben." (Tolstoi)


 
Barmer Bergbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.450
Registriert am: 03.01.2008
Gleise I:I


RE: Roco Universalkupplung

#41 von Cito 2000 ( gelöscht ) , 13.01.2011 10:32

Hallo Christian,

in jeder Großpackung der Roco-UK (40397) liegt ein Handentkuppler bei, mit dem man ganz gut zurechtkommt.

MfG Gerhard.


Cito 2000

RE: Roco Universalkupplung

#42 von Florian R. ( gelöscht ) , 13.01.2011 11:55

Hallo "Dreikantfeile",

ich bin mit der Roco UK sehr zufrieden und stelle meinen Fuhrpark gerade nach und nach um. Allerdings kann es unter Umständen in der Verbindung Roco UK mit Märklin KK tatsächlich zu "Abhängern" kommen, daher fliegen bei mir die Märklin KK nach und nach raus.

BG Florian


Florian R.

RE: Roco Universalkupplung

#43 von eisenbund , 13.01.2011 13:20

Zitat von jogi
Hallo , Jogi hier

Es gibt aber für MÄ Loks fast immer die Möglichkeit die Kupplungen auszutauschen. Soll heißen : Bei alten Loks kann man den Haken gegen einen Normschacht tauschen , habe ich gemacht , z.B. bei BR 78 , BR212 etc. Schlepptender Loks ( Austausch des Tenderbodens mit KK Kulisse etc. ) Nachschaun in den Teilelisten .
Bei mir haben mitlerweile ALLE Loks die ROCO Universal , oder Krois Telex . Auch die neue Mä Telex kuppelt SAUBER mit der ROCO UK. Für FL Loks gibt es die Aufnahmen für Höhenverstellbare UK. , wenn kein Normschacht vorhanden .

Wenn der Abstand mit ROCO UK. zu groß ist , feile ich vorne an der Aufnahme etwas ab , und klemme die Kupplung ein ( kleiner Keil ( Spitze vom Zahnstocher etc. )



Es gibt leider auch neuere Märklin Loks die bei mir mit der werksseitigen MÄ-KK Probleme gemacht haben. Dort habe ich in den Normschacht dann einen Kupplungshaken gesteckt (eine Roco Bügelkupplung ohne Bügel, da der MÄ-Kupplungshaken zu kurz war), da es bei bestimmten Schienenkombinationen Entgleisungen gegeben hat. Danach war es kein Thema mehr.

Es könnte natürlich sein, dass das Problem nicht mehr mit der Roco KK besteht, wenn die in der Lok steckt, da ja dann das Bügel-Pufferproblem nicht mehr existiert...

Daher mal eine Frage:
wenn ich z.B. in einen MÄ-Taurus in den Normschacht statt der Mä-KK eine Roco Universalk. stecke, habe ich dann irgendwo Probleme mit Wagen (Märklin KK, alte Relex etc.), oder läuft dann alles prima. Wie ist das beim Wendezug mit Schieben, wenn die Lok die Roco U. hat und die Wagen eine Mä-KK (ich habe momentan eigentlich keine Lust mehr als hundert Wagen umzurüsten)?

Thomas


eisenbund  
eisenbund
InterCity (IC)
Beiträge: 794
Registriert am: 19.12.2009


RE: Roco Universalkupplung

#44 von Wirth , 13.01.2011 16:20

Hallo,

ich setze die Universalkupplung von ROCO an verschiedenen Modellen von verschiedenen Herstellern ein. Läuft alles einwandfrei. Ich kann den Schritt nur empfehlen, wenn man Nicht-Märklin-Material mit Märklin kombinieren will.

Gruß
Stefan


 
Wirth
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 97
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3, Windigipet
Stromart AC, Digital


RE: Roco Universalkupplung

#45 von Michael70 , 13.01.2011 21:26

Zitat von Barmer Bergbahn
Wie sieht es denn mit dem händischen entkuppeln aus?

Hallo Christian,

das Entkuppeln klappt mit den Löffeln beider Hersteller sowohl bei der Märklin-KK als auch bei der Roco-UK.
Dabei arbeitet man mit dem Märklin-Löffel von der Seite, während man mit dem Roco-Löffel von oben unter die Kupplung greift.
Das ist besonders bei engen Gleisabständen sehr praktisch.

Viele Grüße
Michael


Stummitreff BB: jeden 3. Freitag im Monat in Sindelfingen


 
Michael70
InterCity (IC)
Beiträge: 587
Registriert am: 27.02.2007
Ort: D-71134 Aidlingen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ESU ECoS2 + Märklin MS1
Stromart Digital


RE: Roco Universalkupplung

#46 von Barmer Bergbahn , 14.01.2011 07:16

Gerhard, Michael, vielen Dank für die Antworten. Dann werde ich wohl auch mal die ersten Test durchführen und schrittweise umrüsten.


Viele Grüße,
Christian


Liebe Grüße
Christian



"Solange es Schlachthäuser gibt, wird es auch Schlachtfelder geben." (Tolstoi)


 
Barmer Bergbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.450
Registriert am: 03.01.2008
Gleise I:I


RE: Roco Universalkupplung

#47 von eisenbund , 17.01.2011 11:03

Fällt mir gerade noch was zum Thema ein.

Roco Universalkupplung und die Märklin-Telexkupplung vertragen sich dann ja eigentlich nicht, oder?

Thomas


eisenbund  
eisenbund
InterCity (IC)
Beiträge: 794
Registriert am: 19.12.2009


RE: Roco Universalkupplung

#48 von Barmer Bergbahn , 17.01.2011 11:28

Zitat von eisenbund
Fällt mir gerade noch was zum Thema ein.

Roco Universalkupplung und die Märklin-Telexkupplung vertragen sich dann ja eigentlich nicht, oder?

Thomas



Das ist ein guter Hinweis, Thomas, und ich würde mich der Frage gerne anschließen, denn die V60 (Telex) ist auch in meinem Bestand.


Liebe Grüße
Christian



"Solange es Schlachthäuser gibt, wird es auch Schlachtfelder geben." (Tolstoi)


 
Barmer Bergbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.450
Registriert am: 03.01.2008
Gleise I:I


RE: Roco Universalkupplung

#49 von Multi ( gelöscht ) , 17.01.2011 14:47

Hallo,

Zitat von eisenbund
Fällt mir gerade noch was zum Thema ein.
Roco Universalkupplung und die Märklin-Telexkupplung vertragen sich dann ja eigentlich nicht, oder?


Warum sollte das so sein? Jedenfalls harmoniert die klassische Telex der Trix V 60 einwandfrei mit der Roco UK, genauso wie die Digi-Telex der 290 etc. Warum sollte das bei Märklin anders sein?

Gruß Dietmar


Multi

RE: Roco Universalkupplung

#50 von Cito 2000 ( gelöscht ) , 17.01.2011 15:58

Hallo Thomas,

wegen der halbseitigen Öffnung der Roco-UK habe ich auch die Befürchtung gehabt, dass es in Kurven zum Abkuppeln von der Mätrix-Telex-Kupplung kommen kann. Das ist aber zumindest bei meinen engsten Radien (420 mm) noch nie passiert. Dafür klappt das digitale Entkuppeln zwischen den beiden Kupplungen einwandfrei: bislang also das reine Rangiervergnügen!

MfG Gerhard.


Cito 2000

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz