RE: PKP-Lok Roco 62435: einfacher AC-Umbau

#1 von etr , 14.04.2012 15:09

User "Weltenbummler" hat an anderer Stelle Infos zum Umbau der o.g. Lok auf AC gewünscht. Ich mache dazu einen eigenen Thread auf, weil es an alter Stelle off topic wäre ...

Die einfachere Umbauvariante hat zwei entscheidende Vorteile: die 4 Antriebsachsen bleiben erhalten, und der Umbau ist weniger aufwändig und kostengünstiger.

Vorweg: Auf Märklin C-Gleis funktionieren die DC-Achsen nach meiner Erfahrung problemlos. Wer will (oder muss), bezieht bei Roco die nötigen AC-Radsätze für die BR 189.

Und so geht die einfache Umbau-Variante:

1. Liliput Schleifer 38991 besorgen, Plastikplättchen sorgfältig abtrennen, Kabel anlöten

2. Lokgehäuse gemäss Betriebsanleitung abnehmen

3. Schleifer mit Sekundenkleber an einem Drehgestell anleimen

Das Schleifer-Drehgestell mit dem platzsparenden Liliput-Schleifer

4. Auf der Platine die Radsatzanschlusskabel bei TRK1 oder TRKR (ich weiss nicht mehr genau, welche Bezeichnung vorhanden ist) ablöten und an TRK2 bzw. TRKL anlöten. Schleiferkabel an TRK1 bzw. TRKR anlöten.

5. Brückenstecker entfernen und Dekoder einstecken. Das war's dann schon.

Weil es die BR 189 auch für AC gibt, könnte man den Umbau auch unter Verwendung der entsprechenden original Roco AC-Teile machen. Das Schleifer-Drehgestell verliert leider seinen Antrieb. Zudem muss - weil das Schleifer-Drehgestell anders aufgehängt ist - der ganze Lokrahmen ausgetauscht werden. Dies bedeutet, praktisch die ganze Lok zerlegen zu müssen. Angesichts dieser Nachteile empfehle ich die Variante mit Liliput-Schleifer.

Sinngemäss lassen sich auch alle anderen Varianten der BR 189 (die es nicht immer in AC gibt) so umbauen.

Ich wünsche gutes Gelingen und beantworte bei Bedarf gerne eure Fragen.

Gruss

ETR


etr  
etr
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.011
Registriert am: 31.07.2008


RE: PKP-Lok Roco 62435: einfacher AC-Umbau

#2 von Weltenbummler , 14.04.2012 21:49

Hallo ETR,

danke für den Bericht und die nette PN.
Das werde ich mir in den nächsten Wochen mal genau ansehen.
Löten ist kein Problem


Gruß aus Karachi
Thomas


 
Weltenbummler
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.159
Registriert am: 14.02.2006
Ort: Karachi/ Pakistan
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: PKP-Lok Roco 62435: einfacher AC-Umbau

#3 von Oambegga Bockerl , 14.04.2012 22:44

Hallo,

es gibt hier nur ein kleines Problem: Liliput kann seit Frühherbst letzten Jahres keine L38991 Schleifer liefern. Ich habe eine vage Zusage für Ende Juli dafür.....:(


Grüsse Thomas,

Roco Z21, cT/Tran ZF5/HR3,WLAN-Multimäuse, RocRail, HSI-88, ZIMO MXULFA, Peco Streamline Code 75 Umbau auf 3-Leiter, nur DCC-Decoder von cT/Tran, Lenz, Tams, LDT und Zimo, Anlage Bad Reichenhall im Bau.


 
Oambegga Bockerl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.064
Registriert am: 26.10.2007
Ort: Passau
Gleise Peco Code 75 AC Umbau. Bescheuert, ich weiß...
Spurweite H0
Steuerung Roco Z21 und cT/Tran ZF5, ZIMO MXULFA
Stromart Digital


RE: PKP-Lok Roco 62435: einfacher AC-Umbau

#4 von 181fan , 15.04.2012 00:56

Ist der Drehgestellboden nicht aus Metall? Dann könnte es beim Einfedern des Schleifers zu einem Kurzschluss kommen!


Gruß
Martin (181fan)
---------

Letztes Projekt: BR 101!
Aktueller Zug: IC2020 mit Re460
Next: Es wird die Bahn gebaut!


 
181fan
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.163
Registriert am: 25.07.2008
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Z21


RE: PKP-Lok Roco 62435: einfacher AC-Umbau

#5 von etr , 15.04.2012 10:07

Er ist aus Metall, aber es kommt zu keinem Kurzschluss. Scheint von den beiden elektrischen Polen isoliert zu sein.

Das mit der Lieferbarkeit des Liliput-Schleifers war mir nicht bewusst. Vielleicht hat ein Fachhändler noch welche vorrätig. Ich probiere mal kurz durch Hinhalten ans andere Drehgestell, ob der sehr ähnlich gebaute, aber geringfügig kürzere Schleifer Brawa 2225 auch gehen sollte.

Gruss

ETR


etr  
etr
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.011
Registriert am: 31.07.2008


RE: PKP-Lok Roco 62435: einfacher AC-Umbau

#6 von etr , 15.04.2012 10:18

Mit dem Brawa-Schleifer 2225 (an dem selbstverständlich die Pertinaxplatte und die 4 sie umschliessenden Metallösen zu entfernen sind) dürfte es ziemlich eng werden. Es könnte aber gehen - ich hab's jedoch nicht in der Praxis ausprobiert. Evtl. stirnseitiges Schleiferende (falls es zu dick ist) mit Zange zusammendrücken - der Schleifer verliert dadurch nach meinen Erfahrungen bei anderen Loks seine Funktionsfähigkeit nicht.

Dann kann man nur hoffen, dass Liliput seinen platzsparenden Schleifer, der viele AC-Umbauten auch für Nicht-Profis möglich macht, bald wieder liefern kann.

Schönen Sonntag noch

ETR


etr  
etr
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.011
Registriert am: 31.07.2008


RE: PKP-Lok Roco 62435: einfacher AC-Umbau

#7 von Elias , 15.04.2012 10:54

Hallo etr,

meiner Meinung nach ist dein Umbau ein ziemlicher Murks. Nichts gegen dich, aber wenn ich eine Roco DC Lok umbaue, dann richtig.
Zudem kann man den Schleifer so nicht gut auswechseln.
Klar ist dieser Umbau recht kostengünstig.
Und man behält den Vierachsantrieb. Aber die Roco Loks sind ja auch mit zwei angetriebenen Achsen und vier Haftreifen stark genug.
Es gibt z.B. von Piko Modelle, wo man problemlos den original-Schleifer einschrauben, dort ist ist im Drehgestell schon alles bereit.

Bis jetzt hatte ich zwei DC-AC Umbauten von Roco Loks. Dort musste ich ein Drehgestell abändern.


Gruss, Elias


 
Elias
InterCity (IC)
Beiträge: 560
Registriert am: 19.07.2006
Gleise C-Gleis, Tillig TT mit Bettung, Rokuhan
Spurweite H0, H0m, Z
Steuerung Z21
Stromart Digital


RE: PKP-Lok Roco 62435: einfacher AC-Umbau

#8 von Kapitän Nemo , 15.04.2012 11:47

Hallo Elias,

jeder hat seine eigene Meinung dazu, aber ich empfinde das ganz und gar nicht als Murks, da ich diese Methode auch schon seit Jahren anwende. Ursprünglich bei Modellen wo es keine AC-Version gibt, inzwischen auch bei anderen Modellen, da man so auch einen problemlosen Rückbau machen kann. Übrigens hast Du das gelesen?

Zitat von etr
Das Schleifer-Drehgestell verliert leider seinen Antrieb. Zudem muss - weil das Schleifer-Drehgestell anders aufgehängt ist - der ganze Lokrahmen ausgetauscht werden.



Beim Umbau mit Roco-Teilen ist neben dem Kostenfaktor meist auch noch das gesamte Getriebe zu zerlegen, da Zahnräder herausgenommen werden müssen. Und das ganze um dann noch zwei angetriebene Achsen weniger zu haben ?

Wenn beim ankleben des Schleifers der richtige Kleber verwendet wird, kann man den Schleifer auch problemlos lösen und einen neuen wieder ankleben. Auf der anderen Seite, wie oft wechselt man einen Schleifer.

Das Liliput den genialen 38991 immer noch nicht liefern kann ist wirklich ärgerlich. Ich habe im Februar die Info bekommen, dass er ab April wieder lieferbar sein wird, was anscheinend jetzt wieder verschoben wurde. Bei einer europaweiten Suche habe ich dann noch 5 Stück aus Kiruna beziehen können, da sonst nirgends mehr welche zu finden waren. Hoffentlich ändert sich das endlich mal wieder.

Grüße,

Ulrich



 
Kapitän Nemo
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.010
Registriert am: 30.04.2005
Ort: 5-Seen-Land
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Ecos2
Stromart AC, Digital


RE: PKP-Lok Roco 62435: einfacher AC-Umbau

#9 von etr , 15.04.2012 13:12

Zitat von Elias
Hallo etr,

meiner Meinung nach ist dein Umbau ein ziemlicher Murks. Nichts gegen dich, aber wenn ich eine Roco DC Lok umbaue, dann richtig.



Hoi Elias

Keine Sorge, ich fühle mich deswegen nicht angegriffen. Das mag rein technisch gesehen ein "Murks" sein, aber wenn die Lok so hervorragend läuft, sehe ich wirklich nicht ein, weshalb ich mir den ganzen Aufwand (inkl. Ersatzteilkosten) antun soll, nur um den original Roco-AC-Zustand zu haben - notabene mit einem stillgelegten Drehgestell. Alles auch schon vielfach gemacht, aber in dem Fall lohnt es sich m.E. wirklich nicht. Hätte man noch 3 Antriebsachsen (wie bei vielen Roco-AC-Loks), wähle ich auch die aufwändigere Variante mit Roco Ersatzteilen. Ich habe dazu reichhaltige Erfahrungen, weil ich lieber einen Dekoder (oder FRU - da ich analog fahre) meiner Wahl habe als den Schrott von Dekodern (sei es ESU OEM oder Uhlenbrock), den Roco den AC-Bahnern üblicherweise zum Aufpreis von ca. 60.- SFr. andreht. Auch der ZIMO-Dekoder im ICN führt analog zu grauenhaften Fahreigenschaften und musste bei mir sofort ersetzt werden.

Natürlich respektiere ich (was ich in vielen Beiträgen von dir erkannt habe), dass du umbautechnisch / bastlerisch in einer anderen Liga spielst als ich

Beste Grüsse

ETR (wie du aus der Schweiz)


etr  
etr
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.011
Registriert am: 31.07.2008


RE: PKP-Lok Roco 62435: einfacher AC-Umbau

#10 von fuesssteller , 15.04.2012 22:20

Als ich den Anfang gelesen habe dachte ich schon
wow endlich gibts die Liliput Schleifer wieder und warum hat mich mein Händler noch nicht benachrichtigt
weiter unten kam dann die Ernüchterung

Meine sind seit Februar 2011 bestellt

auch wenns ziemlich Offtopic ist danke für die Info zwecks der Lieferbarkeit

1
 
bei einer europaweiten Suche habe ich dann noch 5 Stück aus Kiruna beziehen können
 


wo ist das denn Schweden ? schon halb am Nordcap


Gruß Ralf

letztes Umbauprojekt

Roco E80 DC > AC Umbau
ESU Decoder > warmweise LEDs + rote Schlusslichter


 
fuesssteller
InterCity (IC)
Beiträge: 948
Registriert am: 09.04.2006


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz