RE: mit was kann ich die MM2 Tams decoder steuern?

#1 von Zermalmer ( gelöscht ) , 19.11.2006 02:41

Hallo,

ich bin erst neu im Digitalgeschäft und surfe nun schon eine weile durch die gegend.
Dann habe ich mir in meiner Sammlung etwas ausgesucht, an dem ich nix kaputt machen kann (bzw. es nicht schlimmer machen kann, als es eh schon war)...eine Roco BR420 mit Gleichstrommotor als 3-Leiter.

Die lok war schon zerlegt und hat einige Beschädigungen, deswegen soll das mein erster gehersuch (hab nur vor 20 Jahren was mit Moba zu tun gehabt bei nem sehr versierten Bastler, und er war nicht der "Murkser" ) sein.

So generell hab ich mich ja entschieden, das es der TAMS LD-G-11 sein soll, der MM2 ist und auch simplen Analogbetrieb zulässt... Die Kiste würde also schonmal normal auf der Anlage fahren, ohne das ich eine Digitale Zentrale habe (sofern die default Motorwerte des Controllers harmonieren).
Aber irgendetwas lässt mich zweifeln, das das so ist.

Also gehe ich davon aus, daß es sinniger wäre eine Zentrale zu haben, um Feineinstellungen vorzunehmen.

Nur was nehme ich?

Ich habe auf der Moba gelesen und diverse Foren gelesen.

Das einzige, was ich gefunden habe ist, das ich einen Tams MM2 decoder nur sinnvoll Steuern und Programmieren kann mit einer Märklin CU 6021 (für ne Teststrecke bräuchte ich ja nicht unbedingt einen weiteren Trafo, und so käme ich mit 90-100€ hin) und der TAMS Easycontrol (~200€).

Gibts noch weitere Optionen und Möglichkeiten?

Grüße
Andreas



Zermalmer

RE: mit was kann ich die MM2 Tams decoder steuern?

#2 von Muenchner Kindl , 19.11.2006 06:19

Guten Morgen,

der LD-G11 ist ein lastgeregelter Decoder fuer das MM-Format, geeignet fuer Gleichstrommotoren.

Dem ersten Testbericht nach zu urteilen keine verkehrte Wahl.

Dieser sollte sich mit allen Zentralen programmieren lassen, die das MM-Format beherrschen, also alle ueblichen Verdaechtigen:

also 6021, Intellibox, Mobile Station... selbstverstaendlich auch mit der EasyControl.

Das guenstigste duerfte fuer diesen Zweck (Programmieren, Testen, ein bisschen rumspielen) die MS sein, wenn Du was richtiges suchst, schau Dir die Tams-Zentrale an.



Muenchner Kindl  
Muenchner Kindl
Gleiswarze
Beiträge: 10.164
Registriert am: 26.04.2005


RE: mit was kann ich die MM2 Tams decoder steuern?

#3 von Michael K , 19.11.2006 09:47

Hallo Andreas,
der Tams G11 braucht im analog-Betrieb keine Anpassung der Motorparameter. Der fährt da gut.
Und für digital reicht die MS. Man ist dann nur auf CV-Werte bis 80 beschränkt (EDIT: wie mit der 6021 auch). Programmierung geht mir der Mobile Station sehr einfach (EDIT: Lok 29750 aufrufen und mit REG Parameter ändern). EDIT: Die Mobile Station gibts bei 123 für 20 -25 Euros.

Viele Grüße
Michael



 
Michael K
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.813
Registriert am: 23.03.2006
Gleise C-Gleis
Steuerung CS2


RE: mit was kann ich die MM2 Tams decoder steuern?

#4 von Zermalmer ( gelöscht ) , 19.11.2006 15:02

Vielen Dank für Eure Antworten.

Hab mir mal die Mobile Station angeschaut.
Wäre für nen Start sicherlich nicht verkehrt.

Ich hab mir auch nochmal die TAMS Zentrale angeschaut.
Sehe ich das richtig, das ich zum eigentlichen Fahren bzw. ansteuern, um die Funktionen der Lok dann auch mal im Testkreis schalten kann und laufen zu lassen, auf jedenfall einen Booster bräuchte?
Das wäre für meinen kleinen Anfang ein bisserl viel...auch Geldtechnisch.
Auch wenn die Zentrale den Ausbaumöglichkeiten entspricht, wie sie die noch analoge Anlage am ehesten entsprechen würde

Ich glaub das (auch wenn ich dann erstmal auf MM festgelegt bin...ok auf mfx ) eine Mobilestation mit nem K-Gleis Anschluss wohl für den kleinen Anfang (Programmieren und Testfahrt einer Lok auf ner Teststrecke) reichen dürfte.
Und Geldmässig dürfte es auch nicht so ein großes Loch in den Geldbeutel reissen

Der Decoder will ja auch bezahlt sein.

Grüße
Andreas



Zermalmer

RE: mit was kann ich die MM2 Tams decoder steuern?

#5 von Muenchner Kindl , 19.11.2006 15:15

Hi,

Zitat
Sehe ich das richtig, das ich zum eigentlichen Fahren bzw. ansteuern, um die Funktionen der Lok dann auch mal im Testkreis schalten kann und laufen zu lassen, auf jedenfall einen Booster bräuchte?
Das wäre für meinen kleinen Anfang ein bisserl viel...auch Geldtechnisch.



Das ist korrekt, die Tams-Zentrale hat keinen internen Booster. Dieser muss zugekauft werden.

Die Mobilestation sehe ich auf keinen Fall als Alternative. Zum Spielen und Ausprobieren ja. Fuer eine kleine Anlage ja. Sollen mehr als drei Loks gleichzeitig fahren, sollen ein paar Wagen Innenbeleuchtung haben, willst Du Weichen digital schalten, dann wars das mit der MS, dafuer ist sie zum einen zu schwach, zum anderen fehlen Features, die Du vielleicht mal haben willst.

Ja, die Tams-Zentrale kostet samt Booster und Netzteil um die 300 EUR, dafuer bekommst Du aber ein ausgereiftes, fehlerfreies und umfangreiches Geraet, das Dir auch zukuenftige Wuensche befriedigen wird . Auf den guten Service und die umfangreichen Updates weise ich an dieser Stelle nicht mehr erneut hin .



Muenchner Kindl  
Muenchner Kindl
Gleiswarze
Beiträge: 10.164
Registriert am: 26.04.2005


RE: mit was kann ich die MM2 Tams decoder steuern?

#6 von Zermalmer ( gelöscht ) , 19.11.2006 15:39

Zitat von Thomas Wyschkony
Hi,
Die Mobilestation sehe ich auf keinen Fall als Alternative. Zum Spielen und Ausprobieren ja. Fuer eine kleine Anlage ja. Sollen mehr als drei Loks gleichzeitig fahren, sollen ein paar Wagen Innenbeleuchtung haben, willst Du Weichen digital schalten, dann wars das mit der MS, dafuer ist sie zum einen zu schwach, zum anderen fehlen Features, die Du vielleicht mal haben willst.


Da ich ja erstmal mit einem Lokumbau anfangen will, um Erfahrung zu sammeln, wird es somit also reichen.
Und wenn später was größeres gebraucht wird hätte ich die MS immernoch für Testfahrten und im Werkstattbereich, ohne das ich großartig was umhertragen und umstöpseln müsste.

Zitat

Ja, die Tams-Zentrale kostet samt Booster und Netzteil um die 300 EUR, dafuer bekommst Du aber ein ausgereiftes, fehlerfreies und umfangreiches Geraet, das Dir auch zukuenftige Wuensche befriedigen wird . Auf den guten Service und die umfangreichen Updates weise ich an dieser Stelle nicht mehr erneut hin .


Das TAMS einen guten Service haben soll hab ich schon öfter gelesen
Aber momentan ist finanziell an eine Umrüstung der Anlage und der Loks im gewünschten Umfang nicht zu denken.
Erst wenn ich mit den sonstigen Renovierungen im Haus fertig bin wird man mich für größere Bauarbeiten an der Anlage 'freistellen'

Grüße
Andreas

Grüße
Andreas



Zermalmer

RE: mit was kann ich die MM2 Tams decoder steuern?

#7 von Zermalmer ( gelöscht ) , 20.11.2006 01:48

So, ich hab nun mal passendes Equipment bei ebay 'geschossen'

Is schon interessant wie wenig die Leute (also die Bieter) nachdenken...aber das is ja eigentlich nix mehr neues
(und ja ich habe auch mit einigem an online-shops verglichen)

Ich hab ne MS mit 32VA Trafo und Anschlussgleis für weniger gekauft, wie in sogar noch 2 Tage laufende Auktionen geboten wird und selbst das Sofortkaufangebot, das ich genutzt habe, scheint mir recht brauchbar im Gegensatz zu den 18VA Angeboten.
Mit dem 32VA Trafo dürfte ich auch Beleuchtungsumbauten und "stromfressende" Motoren (der im Roco 14134A dürfte kein Killer sein, aber hungrig sein) und ggf. einer Beleuchtung von Wagen gut dabei sein.

Wenn dann alles da ist und es so funktioniert wie ich hoffe werd ich auch, mit Bildern , drüber berichten in den Foren, die mir geholfen haben.
*fingerkribbel*

Grüße
Andreas



Zermalmer

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz