RE: mfx Decoder meldet sich nicht mehr an

#1 von cyberdwarf ( gelöscht ) , 30.12.2006 19:22

Hallo zusammen,

habe heute an einigen meiner mfx Decodern die vmax eingestellt. Einer meldete sich nach Abschluss der Programmierung nicht mehr zurück. Wenn ich der CS gesagt habe Lok bearbeiten, sagte diese "Lok nicht auf dem Gleis". Danach habe ich dann einfach mal ein paar Minuten gewartet, weil ich es manchmal vorkommt das die Daten nicht sofort geschrieben werden können. Nach einer halben Stunde immer noch nichts.
Lok an eine MS angeschlossen. Das mfx Zeichen war für kurze Zeit sichtbar, aber keine Anmeldung.
Danach die Lok wieder auf die Anlage mit der CS. Dort kam dann ein drittel des mfx Zeichens und mehr nicht. Lok reagierte auch nicht mehr auf den Eintrag in der Lokliste, also habe ich den Eintrag gelöscht. Leider meldet die Lok sich nicht mehr an.
Habe hier im Forum von so Dingen wie defekter Quarz gelesen, aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass der Quarz durch die Programmierung seinen Geist aufgeben sollte.

Vielleicht hätte ich die Lok besser nicht aus der Liste gelöscht.
Gibt es eine CV um den Decoder zu zwingen sich mfx-technisch anzumelden?

Gruß
Torsten



cyberdwarf

RE: mfx Decoder meldet sich nicht mehr an

#2 von Davy ( gelöscht ) , 30.12.2006 19:51

Nein. Looks like the mfx component has gone kaput. Most time the loc will do it with a motorola controller.



Davy

RE: mfx Decoder meldet sich nicht mehr an

#3 von Gast , 30.12.2006 22:24

Hallo Torsten,

der mfx-Dekoder ist in die ewigen Jagdgründe eingegangen. Er erkennt noch mfx kann das aber nicht mehr rückmelden und lässt sich auch nicht als Motorola-Dekoder an einer Mfx-Zentrale betreiben.

Klarer Garantiefall. Gab es schon öfter hier. Wenn du danach suchst, findest du dutzende von solchen Fällen.

Wolfgang




RE: mfx Decoder meldet sich nicht mehr an

#4 von cyberdwarf ( gelöscht ) , 30.12.2006 23:13

Liegt es an den Decodern, oder an der CS?
Sollte ich mir lieber einen LokProgrammer kaufen?



cyberdwarf

RE: mfx Decoder meldet sich nicht mehr an

#5 von Scaneli , 31.12.2006 13:28

Hallo Torsten,

ich bin nur ein Digitallaie, aber ich hatte ein ähnliches Problem mit einer Roco Lok (Re6/6), die einem ESU-mfx-Decoder eingesetzt bekam. Nach dem programmieren verhielt sie sich auch so, wie du es geschildert hast. Bei meinem Fachhändler lief sie, aber nur im mm-Format und mit alter Zentrale. Nach dem tausch des Decoders war das Problem behoben.

Für mich hat der Lokprogrammer den Vorteil, dass ich die Daten auf dem Computer speichern kann.

Mit freundlichen Grüßen

Christoph



 
Scaneli
InterCity (IC)
Beiträge: 546
Registriert am: 18.09.2005
Gleise C+K Gleis
Spurweite H0
Steuerung Ecos2, Ecos Radio, ControlGui
Stromart AC, Digital


RE: mfx Decoder meldet sich nicht mehr an

#6 von Dirk Ackermann , 31.12.2006 19:00

Zitat von cyberdwarf
Liegt es an den Decodern, oder an der CS?
Sollte ich mir lieber einen LokProgrammer kaufen?



Hallo Torsten,

ich glaube das liegt an der CS und nicht unbedingt am Decoder.
Alle nachgerüsteten mfx-Decoder die ich habe fliegen bald aus den Loks raus und werden gegen ESU LOPI V3.0 ersetzt.
Da ich eh nur DCC fahre ist das für mich die beste Lösung.
Dann habe ich nur zwei Modelle bei denen der mfx-Decoder drin bleiben muss. Einmal die Railion 151 und der neue VT 798.

Die meisten Fremdfabrikate, Roco und Hobby Trade, haben von Hause aus schon ESU DCC Decoder.

Kaufe Dir auf jedenfall den ESU Lokprogrammer wenn Du ESU mfx-Decoder einsetzen willst. Mit dem Programmer kannst Du die Funktionen besser einstellen und zum Teil auch dimmen



 
Dirk Ackermann
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.819
Registriert am: 06.05.2005
Ort: Krumstedt
Gleise Roco Line, Tillig Elite (Code 75), Peco H0m Code 75
Spurweite H0, H0m
Steuerung ECoS2, z21, DCC, DCC Railcom+
Stromart DC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz