RE: Zimo + SDS

#1 von samo75 , 05.05.2013 13:08

Hallo zusammen,

ich brauche mal etwas Hilfe, da ich nicht so richtig weiterkomme.

Ich habe mir vor einigen Wochen die Märklin 218 (39180) mit einem Zimo-Sounddekoder (ich glaube MX644c) speziell für die Sinusmotoren ausstatten lassen. Normalerweise mache ich die Umbauten selber, habe aber in diesem speziellen Fall einen Fachhändler rangelassen.

Ergebnis: Sound (Zimo TB 11) ist spitze, Fahreigenschaften sind nicht so dolle.....

Nun zu meinem Problem: Sobald die Lok etwas schneller läuft, fängt sie an zu ruckeln. Erinnert etwas an die Ruckelsinuszeiten. Während der Langsamfahrt und im mittleren Geschwindigkeitsbereich gibt es dagegen keine Probleme.

Der Händler sagt, dagegen kann er nichts machen, da die Lastregelung durch die Sinusplatine abgedeckt wird und der Dekoder in der Lastregelung auf 0 steht. Mit dem serienmäßigen ESU-Dekoder gab es hingegen keine Probleme.

Der Händler sagt, dass man das nur mit einem normalen Gleichstrommotor abstellen kann, also Motorumbau....

Hat von Euch jemand eine Idee, da ich den SDS eigentlich nicht ausbauen wollte und der Dokoder von Zimo speziell für die Sinusmotoren entwickelt wurde.

Bin etwas ratlos

Lieben Gruß

Sascha


Männer werden nicht älter, nur die Spielzeuge werden teurer!


samo75  
samo75
InterRegio (IR)
Beiträge: 183
Registriert am: 11.01.2012
Ort: Bergisches Land
Gleise K- und C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ECOS
Stromart AC, Digital


RE: Zimo + SDS

#2 von Torsten Piorr-Marx , 05.05.2013 18:09

Zitat von samo75
... Sobald die Lok etwas schneller läuft, fängt sie an zu ruckeln. Erinnert etwas an die Ruckelsinuszeiten. Während der Langsamfahrt und im mittleren Geschwindigkeitsbereich gibt es dagegen keine Probleme. ...


Hallo,

ich hatte letztens hier ein ähnliches Problem mit einer SDS-218er, welches ich lösen sollte, allerdings noch mit dem Orginaldekoder.
Das Problem war, dass nur von einem Drehgestell (ein Radsatz!) Massekontakt gegeben war.
Von der Sinusplatine gehen 2 braune Kabel zu den Drehgestellen (dort mit einer Schraube befestigt). Eine Schraube hatte wegen der Lackierung(?) am Drehgestell keinen Kontakt. Ein wenig abgekratzt und schon war das Problem behoben.

Prüf doch mal, ob alle Radsätzen Stromdurchlauf zur Platine haben.


Gruß
Torsten


nächste MISt-OWL-Stammtische:
Nächster MISt-OWL-Stammtisch siehe unter http://www.mist-owl.de

eMail: torsten.piorr-marx@mist-owl.de


 
Torsten Piorr-Marx
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.604
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Steuerung CS2 - IB - 6021


RE: Zimo + SDS

#3 von 120-203 , 05.05.2013 18:22

Zitat von Torsten Piorr-Marx


ich hatte letztens hier ein ähnliches Problem mit einer SDS-218er, welches ich lösen sollte, allerdings noch mit dem Orginaldekoder.
Das Problem war, dass nur von einem Drehgestell (ein Radsatz!) Massekontakt gegeben war.
Von der Sinusplatine gehen 2 braune Kabel zu den Drehgestellen (dort mit einer Schraube befestigt). Eine Schraube hatte wegen der Lackierung(?) am Drehgestell keinen Kontakt. Ein wenig abgekratzt und schon war das Problem behoben.

Prüf doch mal, ob alle Radsätzen Stromdurchlauf zur Platine haben.




Hallo Sascha,
hallo Torsten!

Dieses Problem kann ich in derselben Form bestätigten,
auch bei manchen Roco/Trix Maschinen/Umbauten.
Einen zuverlässigen Masseabnahmekontakt sollte man
gegenüber dem Mittelschleiferkontakt nicht vernachlässigen.

Viel Erfolg!

Gruß

120-203


 
120-203
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 281
Registriert am: 27.09.2009
Gleise Peco Code 100
Spurweite H0, H0e, 1, G
Steuerung y-con, z21, ECoS2, MZSpro, railcontrol, itrain
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Zimo + SDS

#4 von samo75 , 06.05.2013 07:08

Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure Antworten!

Habe gestern Abend noch die Lok aufgeschraubt und die Masseverbindungen geprüft. Alles in Ordnung und fest. Ruckeln bleibt....

Gibt es noch andere Tips?

Viele Grüße

Sascha


Männer werden nicht älter, nur die Spielzeuge werden teurer!


samo75  
samo75
InterRegio (IR)
Beiträge: 183
Registriert am: 11.01.2012
Ort: Bergisches Land
Gleise K- und C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ECOS
Stromart AC, Digital


RE: Zimo + SDS

#5 von digilox1 ( gelöscht ) , 06.05.2013 09:53

Hallo,

ist zwar im Nebel stochern, aber vielleicht stimmt die Konfiguartion nicht?

Zimo dokumentiert die CV 145 nicht mehr vollständig, weder in der CV-Liste noch in der Betriebsanleitung.

In älteren Betriebsanleitungen (aber schon gültig für diese Decoder-Baureihe) steht, dass Zimo-Decoder, die einen ESU ersetzen, auf den Wert 12 in CV 145 programmiert werden sollten.

Gruss,
Manfred

P.S.: Ach ja, und dann ist da noch die berüchtigte 218-Platine mit den Null-Ohm-Widerständen.


digilox1

RE: Zimo + SDS

#6 von samo75 , 09.05.2013 11:10

Hallo Manfred,

vielen Dank für den Tipp!!!!

Habe das mit der CV 145 ausprobiert und die Lok ruckelt deutlich weniger (stand vorher auf 13). Zwar immer noch nicht perfekt, aber spürbar besser.

Ich habe dann mal versucht die CV 145 auf 11 zu setzen, aber da rührte sich gar nichts mehr. Also wieder zurück auf 12 und es ging wieder.

Vielleicht hast Du ja noch einen Verbesserungstipp. Das mit dem Stochern im Nebel klappt ja ganz gut

Viele Grüße

Sascha


Männer werden nicht älter, nur die Spielzeuge werden teurer!


samo75  
samo75
InterRegio (IR)
Beiträge: 183
Registriert am: 11.01.2012
Ort: Bergisches Land
Gleise K- und C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ECOS
Stromart AC, Digital


RE: Zimo + SDS

#7 von digilox1 ( gelöscht ) , 09.05.2013 14:11

Hallo Sascha,

da die Lastregelung ja nicht eingeschaltet werden darf im Zusammenhang mit den diversen Sinus-Motoren, bleibt nicht allzu viel Spielraum für Versuche.

Was du noch versuchen könntest - immer auf deine eigene Verantwortung - ist die Änderung der Motoransteuerungsfrequenz von 20 auf 40 kHz (CV 112, Bit 5 einschalten), wird wohl wenig oder nichts bringen, aber versuchen kann man`s ja mal.

Ein weiterer Tip wäre das Herumspielen mit den Werten in CV 9, evtl. sogar mit niederfrequenter Motoransteuerung.

Falls die Regelung auf der Platine etwas durch die Spreizung des Langsamfahrbereichs und der damit verbundenen "Ausdünnung" der Fahrstufen im oberen Bereich aus dem Tritt geraten sein könnte, wäre ein Versuch mit der Anhebung von Vmid (CV 6) evtl. eine weitere Möglichkeit.

Aber alles - wie ehedem - unter dem "Stocher-Vorbehalt"!

Gruss,
Manfred


digilox1

RE: Zimo + SDS

#8 von samo75 , 09.05.2013 18:33

Hallo Manfred,

vielen Dank! Ich werde mich an Wochenende nochmal dranmachen.... und berichten

Viele Grüße

Sascha


Männer werden nicht älter, nur die Spielzeuge werden teurer!


samo75  
samo75
InterRegio (IR)
Beiträge: 183
Registriert am: 11.01.2012
Ort: Bergisches Land
Gleise K- und C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ECOS
Stromart AC, Digital


RE: Zimo + SDS

#9 von samo75 , 15.05.2013 15:31

Hallo Manfred,

ich habe eben nochmal etwas mit der CV 112 und der CV 9 rumgespielt. Leider ohne Ergebnis.

Mein Eindruck ist, dass die Platine des SDS einfach auf kleinste Verunreinigungen reagiert und die Lastregelung dann ewig nachregelt. Wenn ich ein Stück Gleis blitzblank Schrubbe, geht es besser. Aber die Lok ist die einzige die das Problem hat und auch erst seit der Umrüstung auf Zimo.

Mal sehen wie es weitergeht

Viele Grüße

Sascha


Männer werden nicht älter, nur die Spielzeuge werden teurer!


samo75  
samo75
InterRegio (IR)
Beiträge: 183
Registriert am: 11.01.2012
Ort: Bergisches Land
Gleise K- und C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ECOS
Stromart AC, Digital


RE: Zimo + SDS

#10 von digilox1 ( gelöscht ) , 15.05.2013 16:18

Hallo Sascha,

danke für die Rückmeldung.
Tut mir leid, dass es nicht geklappt hat.

Gruss,
Manfred


digilox1

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz