RE: Georgetown & Allen Mountain Railroad in N-Spur

#2826 von Rheinländer , 19.02.2019 16:51

Hallo Michael,

leider hast Du die Entscheidung getroffen nichts mehr zu posten. Ich habe Deine Baufortschritte immer gerne gelesen. Man war praktisch mit dabei. So etwas hat man selten.

In der Regel poste ich sehr wenig. Jetzt muss es aber mal sein.

Man kann sich auf die unterschiedlichsten Arten mit der Modellbahn beschäftigen. Mich interessieren eigentlich die verschiedenstens Facetten und ich lerne viel. Bei Dir habe ich die Fähigkeiten mit dem Laser bewundert. Tolle Ergebnisse. Gerade die Brücke gefiel mir. Es gab ja Spezialisten, denen zu wenig Steine hervorstanden. Die sollte man ignorieren. Aus der Blechbiegerei sollte man wissen, dass ein Millimeter in H0 87 mm (also 8,7 cm) in der Realität sind. Wenn ein Klinkerbauwerk auf der Modellbahn 1mm tiefe Fugen hat, dann sind es in der realen Welt 8,7 cm tiefe Fugen. Die Spezialisten hier nehmen so etwas hin und finden es gut. Es gibt kaum Brückenbauwerke, wo Steine 15 cm im Mauergefüge hervorstehen.

Wenn Berufseisenbahner sich hier auf ihr Fachwissen zurückziehen, dann frage ich mich, warum geht bei der realen Bahn so viel schief (und ich weiß, von ich rede).

Bedauerlicherweise gab es ja auch Diskussionen bezüglich der Ruhmeshalle. Hier sollte eigentlich jedem klar sein, dass der Forenbetreiber entscheidet, wer in die Halle kommt und wer nicht. Dies ist auch nicht zu diskutieren. Alle "Experten" können ja beratend mitwirken, aber die Entscheidung trifft nur der Forumsbetreiber.

Leider hat dieses Forum für mich ein Highlight verloren.

Machs gut (ich glaube ja, dass Du doch heimlich weiter baust).

Bis dann

Helmut


Rheinländer  
Rheinländer
S-Bahn (S)
Beiträge: 18
Registriert am: 04.09.2011
Spurweite H0
Stromart DC


RE: Georgetown & Allen Mountain Railroad in N-Spur

#2827 von Analogbahner , 19.02.2019 17:37

Modellbahn ist ein vielseitiges Hobby, das aus den unterschiedlichsten "Berufs"sparten besteht. Für das Fundament braucht es handwerkliches Geschick, dreidimensionales Vorstellungsvermögen und eine gute Kreissäge. Für Landschaft braucht es Beobachtungsgabe, ein sanftes Händchen und Gips. Für Häuser braucht es dies und für Elektrik braucht es das. Der eine mag nur einen automatischen Zugablauf programmieren und ihm sind Epochen egal, der andere bastelt Zugbegleiter in das Tenderhäuschen einer BR 50, aber die Farben der Kabel unter der Anlage sind ihm schnurz - Hauptsache, es funktioniert... (betrifft keine wirklichen User, sind nur Beispiele!!)

Ich glaube, dass Michael ein begnadeter Fundamentbauer war / ist. Nachdem die Spanten fertiggestellt waren und die Gleise auf weißer Landschaft verlegt waren, verlor er die Lust. Das Blöde ist dann: da es seine eigene Anlage war, hat niemand die Schöpfung vollendet. Ich kann das nachvollziehen, denn ich kannte genauso einen Handwerker auch. Er hatte die geniale Fähigkeit, eine stabiles Gerüst zu bauen. Gerüst im Sinne von fundierter Basis. Was er aus Holz anferigen konnte, versetzte mich in Erstaunen. Aber die Ausschmückung war nicht sein Ding. Er sagte dann: "das kann jemand anders machen, dazu fehlt mir das Händchen".

Tja, vielleicht hätte es geklappt, wenn Michael Fundamente für fremde Anlagen gebaut hätte und dann weitergezogen wäre, zum nächsten Modellbahner mit Visionen. So einen Handwerker hätten die gerne, die mit Spanten, Drahtnetzen und Sperrholz nicht so gut klarkommen. Natürlich maße ich mir nicht an, über das Befinden anderer Menschen zu urteilen, aber meine Maxime ist: Respekt und Verständnis. Wenn es so ist, dann ist es so. Immerhin hat dieser Thread lange gehalten, die (Michaels) Ausdauer war groß und wenn dann doch die Einsicht kommt, ist es gottlob noch nicht zu spät.

Und hier von "Jüngern" und "Held" zu sprechen, ist sowas von daneben... Ich habe übrigens auch seit 15 Jahren keine Anlage, und ich wurde deswegen noch nicht zur Rechenschaft gezogen.


Gruß Analogbahner

Ich wurde gesperrt und kann nichts mehr schreiben. Deshalb bedanke ich mich bei allen für die schöne Zeit hier an dieser Stelle. Ich habe mir bei keinem Beitrag etwas vorzuwerfen und verlasse kopfschüttelnd das Forum. Meine nächste Teppichbahn ist in Planung und wird ohne euch stattfinden. Die Tipps und Diskussionen hier waren immer eine Bereicherung. Tschüß.


Analogbahner  
Analogbahner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.232
Registriert am: 14.09.2009


RE: Georgetown & Allen Mountain Railroad in N-Spur

#2828 von df2tb , 19.02.2019 22:20

Meine Güte, hört doch endlich auf über Dinge zu philosphieren, die Euch nichts angehen und von denen Ihr auch keine Ahnung habt. Michael hat sich entschieden aufzuhören, Basta! Die Gründe möchte er nicht nennen, also was sollen da noch diese dämlichen Beiräge. die beste Lösung wäre, wenn der Thread geschlossen wird.


df2tb  
df2tb
InterRegio (IR)
Beiträge: 106
Registriert am: 19.11.2013
Spurweite Z
Stromart Digital


RE: Georgetown & Allen Mountain Railroad in N-Spur

#2829 von Rocmarhag , 20.02.2019 06:27

Hallo, meine Anlage ist 15m x 5m und ich baue auf der schon seit 34 Jahren und mit einem Alter von 74 frage ich mich manchmal, das Leben dreht sich alles um die Modellbahn, was man in den jüngeren Jahren macht und anfertigt muß ja nicht ein Leben lang dauern und wenn man dann damit genug hat ob es finanzieller,Gesundheits oder andere Gründe das Hobby aufhört und nach einiger Zeit nachher wieder anfängt, tut Euch das weh was andere Leute diese in der Privaten Zeit machen ? Jeder Künstler hat seine eigenen Methoden und Michael hatte seine.
Eines kann ich sagen manche von Euch können nicht eine Mitteilung oder ein Verständnis akzteptieren, er soll für den Abbruch seiner Anlage mit vielen wie möglichen Wörtern kritisiert werden, Ihr sollt mal alle in der Ecke für 2 Stunden stehen.

Ole


 
Rocmarhag
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.571
Registriert am: 30.09.2009
Homepage: Link
Ort: Perth, Western Australien
Gleise K-Gleise, C-Gleise, HOe Gleise
Spurweite H0, H0e
Steuerung Digital, ESU
Stromart DC


RE: Georgetown & Allen Mountain Railroad in N-Spur

#2830 von V200001 , 20.02.2019 10:00

Hallo.
Mein Senf zu alldem, schließt das Ganze. Sorry.
Pierre.


Neu-Schwarzburg viewtopic.php?f=51&t=53094&start=2850
Bilder 2016-2018 http://bahn.malvinbutterfinger.de
Alt- Schwarzburg:[url] viewtopic.php?f=64&t=53094[/url]
Beginn 1992, 1994 [url] https://www.youtube.com/watch?v=2ZYlhLjUmeQ[/url]
Gast bei http://www.appenfluhertal.com/


Die Schwerkraft des Geistes lässt mich nach oben fallen. Simone Weil.


 
V200001
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.788
Registriert am: 07.11.2010
Ort: Pfalz
Gleise Fleischmann Modellgleis
Spurweite H0
Steuerung Analog
Stromart DC, Analog


RE: Georgetown & Allen Mountain Railroad in N-Spur

#2831 von Bastelharry , 20.02.2019 10:16

Ich wollte die Klappe halten.
Geht aber nicht weil :

PIERRE HAT RECHT !!!!!!!

Michael es ist deine Entscheidung und es ist OK.
Nur DU alleine bist Herr über das was dir gut tut.

Vielen Dank für die Kurzweil.
Bleib gesund
und HAU REIN


Wenn die Klügeren immer nach geben..............regieren die Deppen die Welt

viewtopic.php?f=64&t=95671

viewtopic.php?f=64&t=100966


 
Bastelharry
InterCity (IC)
Beiträge: 995
Registriert am: 08.07.2013


RE: Georgetown & Allen Mountain Railroad in N-Spur

#2832 von Frank 72 , 20.02.2019 13:22

Zitat

PIERRE HAT RECHT !!!!!!!



Womit denn?


Gruß Frank


 
Frank 72
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.028
Registriert am: 13.07.2009
Ort: Schwerin
Spurweite TT
Stromart Digital


RE: Georgetown & Allen Mountain Railroad in N-Spur

#2833 von Nordseefoto , 20.02.2019 16:27

Das das hier noch so ein Nachbeben hat. Einfach unverständlich. Er hat sich entschieden... und tschüss... gibt genug andere tolle Modellbahnen hier. er hat tolle Sachen gebaut, machen andere auch. Also lasst Ihn in Ruhe ziehen, die Lücke ist schon gefüllt bevor sie entsteht. Von daher auch meine Meinung.

D i c h t m a c h e n.


http://www.nordseefoto.com
meine Bahn: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=122356


 
Nordseefoto
InterRegio (IR)
Beiträge: 180
Registriert am: 02.03.2015
Homepage: Link
Ort: Wilhelmshaven


RE: Georgetown & Allen Mountain Railroad in N-Spur

#2834 von Alaxsxag , 26.02.2019 12:01

Hallo Michael (falls Du das überhaupt noch lesen wirst),

ich habe außerordentlichen Respekt vor Deiner Entscheidung, wie ich auch Respekt vor Deinem Durchhaltevermögen und den unermüdlichen Neuanfängen mit immer wieder gigantischen Projekten hatte.
Schade, dass es zu dieser Entscheidung kam, schade, dass es im Nachhinein so viel böses Blut gibt

Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn der Thread - meinetwegen auch geschlossen - bestehen bliebe, um so manche Baufortschritte Revue passieren zu lassen und sich vielleicht die eine oder andere Anregung aus diesem beendeten Projekt zu holen. Gerade hinsichtlich Trassenplanung und Landschaftsunterbau gibt es hier einige wertvolle Inhalte.

Ich wünsche jedenfalls für die Zukunft alles Gute!


Beste Grüße
Roland


Anlagenplanung: Switching in »The Last Frontier«


 
Alaxsxag
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert am: 05.07.2013


RE: Georgetown & Allen Mountain Railroad in N-Spur

#2835 von RRVRR ( gelöscht ) , 27.02.2019 16:51

Modellbahnhobby ist das eine, Forumpost das andere.

Es haben sich hier ueber die Jahre einige Leute zurueck gezogen (mich eingeschlossen) und das ist auch eine relativ normale Entwicklung, die einen gehen die anderen kommen. Letztendlich muss man auch bedenken das man mit so einem Beitrag hier einiges an Zeit investiert. Ich fuer meinen Teil spende meine Zeit nun mehr der Moba und nicht dem Forum - wer das nicht versteht dem kann eh nicht geholfen werden.

Es gibt hier viele nette Menschen die ich kennenlernen durfte und mit denen ich weiter Kontakt Pflege (Micha ist einer davon). Von diesen habe ich viele gute Ratschlaege, Tips und Anregungen bekommen aber es gibt auch die "andere Seite". Gerade Micha hatte davon einige die hier immer wieder irgendwelchen Muell in seinem Beitrag posten (ein selbsternannter "Rangierleiter" war meine ich einer davon) und die einem wirklich auf den Senkel gehen koennen. Moba ist ein Hobby und jeder macht das so wie er will und nicht unbedingt wie es vielleicht die Realitaet vorgibt. Jeder hat seinen eigenen Anspruch an das Hobby gemaess seinen Faehigkeiten weswegen man das auch wertfrei sehen muss. Kritik ueben (nicht konstruktiv) die eher neidvoll behaftet ist bis hin zur Besserwisserei (egal ob richtig oder falsch) und runter ins kleinste Detail oder fast schon in den Hassbereich ist nicht angebracht. Man kann alles nur bis zu einem gewissen Punkt ignorieren aber irgendwann ist halt auch da mal Schluss. Dies und vor allem weitere Gruende haben bei mir zum Rueckzug gefuehrt. Was Micha zum Rueckzug veranlasst hat - moeglicherweise aehnliches.

Moba ist ein Hobby was spass machen soll, macht es keinen Spass mehr lasse ich es bleiben. Daran gibts nun auch nix mehr zu diskutieren.

Sorry, aber ich konnte es einfach nicht lassen meinen Senf auch noch hier reinzusetzen.


RRVRR

RE: Georgetown & Allen Mountain Railroad in N-Spur

#2836 von Djian , 27.02.2019 20:41

Moin,

ich möchte hier einmal meine Verwunderung und auch mein Entsetzen zum Ausdruck bringen über die Art und Weise, wie zun Teil hier über Michael gepostet wird. Da scheint mir in erster Linie der Neid über die potentiellen Möglichkeiten eine Rolle zu spielen.
Ja, das ist ein Raum, in dem sämtliche Gleispläne, die man als Kind oder auch später im Geiste oder auf Papier skizziert hat Wirklichkeit werden könnten.
Lassen wir mal die räumlichen Möglichkeiten beiseite. Ich glaube jeder von uns hat bereits die Erfahrung gemacht, oder ist noch in dem Prozess, herauszufinden was ihm in Punkto Modellbahn wirklich wichtig ist und woran er Spaß hat. Bei mir hat dieser Prozess 39 Jahre gedaudert. Jetzt setze ich das langsam um. Jetzt wo ich weiß, was ich will habe ich auf einmal jede Menge Zeit, mir läuft nichts weg und meine Baufortschritte halten sich deshalb auch in Grenzen, aber sie sind stetig. Vorher hatte ich auch jede Menge Auf- und Abbauten, halb- oder achtelfertiger Anlagen und dann ein paar Jahre nur eine Teppichbahn. Da gab's aber auch noch kein Forum, in dem man diesen Findungsprozess von Außen kommentieren konnte. War vielleicht mein Glück, so konnte mir keiner meinen grundsätzlichen Spaß mit demotivierenden Kommentaren zermürben.

Wenn es immer an einer ähnlichen Stelle (und das gilt für's ganze Leben, nicht nur die MoBa) stockt, dann gilt es sich selbst zu hinterfragen, woran das liegen mag. Das Letzte was man dazu braucht ist Störfeuer von außen. Die Lösung liegt immer in einem selbst und die Schlussfolgerungen zieht man ebenfalls für sich selbst. Räumliche, zeitliche und finanzielle Aspekte spielen dabei überhaupt keine Rolle. Vor diesen Herausforderungen steht man auch mit nur 2m² verfügbarer Anlagenfläche.

Schöne Grüße aus Ostholstein
Matthias


Bautagebuch: Sagau in Segmenten viewtopic.php?f=15&t=73059

Sagau: Ländliches an der Magistrale viewtopic.php?f=64&t=139007


Djian  
Djian
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.611
Registriert am: 20.01.2012
Ort: 23717 Sagau
Spurweite H0


RE: Georgetown & Allen Mountain Railroad in N-Spur

#2837 von Südrampe , 28.02.2019 22:22

Hallo zusammen,


schade, dass Michael sich zurückziehen wird. Seine Bauberichte waren immer sehr beeindruckend und inspirierend zugleich.

Dass das Ende von Michaels MoBa-Aktivitäten einen User dazu veranlasst, hier Häme zu verbreiten, mag sich mir aber so gar nicht erschließen.
Ich habe damals, als die Ruhmeshallendiskussion anhand Michaels Thread aufkam (in deren Folge die RH abgeschafft wurde), sicher meinen Teil dazu beigetragen, dass die Situation weiter eskaliert ist. Das würde ich heute sicherlich so nicht mehr machen, es tut mir im Nachhinein leid und ich möchte mich an der Stelle auch bei allen Beteiligten dafür entschuldigen.

Und so kann ich nur an den "Rangierleiter" (Thomas?) appellieren, nicht alles so wahnsinnig ernst zu nehmen!! Nicht das eigene Fachwissen und auch nicht die vermeintlich feindseligen Posts der anderen Forumsmitglieder. Anders als im wahren Leben fehlen diesen Aussagen ja entscheidende Aspekte wie Tonfall, Mimik etc.; die Gefahr eines Missverständnisses ist dementsprechend ungleich größer als im persönlichen Gespräch ... also einfach mal den Ball flach halten und nicht gleich alles als Angriff werten
Das Forum hier ist eigentlich von sehr entspanmtem Miteinander geprägt, und das sollten wir doch alle so weiter pflegen, oder?!

Michael, Dir wünsch ich alles Gute! Wär schön, irgendwann mal wieder was von Dir zu hören oder zu lesen.

So long ...


Viele Grüße,

Jochen

Hier geht's ins Bietschtal und zur BLS Südrampe:
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=64621


Im Rahmen meines Umstiegs auf DC suche ich Mitstummis zum Tausch von Lok-Fahrgestellen (Roco SBB, BLS, TRAXX, 189, Taurus sowie Märklin Re 460).


 
Südrampe
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.606
Registriert am: 25.07.2011
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Georgetown & Allen Mountain Railroad in N-Spur

#2838 von Werdenfels , 03.03.2019 10:27

Da es wohl auf Sicht nichts neues hierzu geben wird (außer vielleicht irgendwelcher sonstiger „Ausschüttungen“), habe ich hier zugesperrt.

Falls Michael sich doch noch mal einbringen möchte, kann er sich gerne an uns wenden, dann machen wir wieder auf.


Gruß
Michael

- „angeblicher Admin“ -
- „offenbar etwas überforderter Admin“
- „verwichster Moderator“
- „Penner, der sonst keine Freunde und Hobbies hat“


 
Werdenfels
Administrator
Beiträge: 3.404
Registriert am: 28.04.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Steuerung CS2


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 173
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz