Neue Br103 zuckelt beim fahren

Bereich für alle Themen rund um die Spur H0 aller Modellbahnhersteller.
Benutzeravatar

Georg F. Spantlew
InterRegio (IR)
Beiträge: 148
Registriert: Mo 18. Aug 2008, 15:50
Steuerung: mit der Hand
Gleise: Gerade & Gebogen
Alter: 73
Färöer Inseln

#26

Beitrag von Georg F. Spantlew »

TEE2008 hat geschrieben:Was habt ihr immer für Probleme mit ruckelnden Loks.
Wen Loks ruckeln liegt es am Gleis oder an verunreinigten Rädern.
bitte mach dich erstmal ueber die problematik schlau, bevor du so etwas raushaust. das ist ein problem, was leider nicht nicht an dreckigen schienen liegt und auch leider nicht nur bei dieser lok anzutreffen ist. maerklin bessert nicht umsonst auf kulanz die elektronik nach, wenn es ein wischlappen auf tun wuerde :roll:

gruesse vom schorschi

Jörg L.
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2269
Registriert: Do 30. Nov 2006, 23:52
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU, MS2, CS2/60215, iPad2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Kreis Wesel
Deutschland

Spannungsempfindlichkeit der orientroten BR 103.1 mä39572

#27

Beitrag von Jörg L. »

X2000 hat geschrieben:Heute kam meine 103 (39572) repariert und einwandfrei aus GP zurück. Somit sind alle meine Loks, die durch Spannungsempfindlichkeit auffielen, durch das Team in GP aufgearbeitet worden.

Herzlichen Dank dafür.
Hallo Martin,

was ist gemäß dem Reparatur-Lieferschein bei deiner 103.1 ausgetauscht worden? :?:

Ich habe auf Nachfrage bei Märklin bezüglich der erforderlichen Steuerplatinen für die Beseitigung der Spannungsempfindlichkeit vor wenigen Tagen die Nachricht erhalten:

„Allerdings stehen uns die hierfür erforderlichen Elektronikbauteile noch nicht zur Verfügung, sodass wir Sie höflich bitten, sich zu einem späteren Zeitpunkt nochmals direkt mit unserem Technischen Reparatur Service in Verbindung zu setzen.“
Viele Grüße Jörg

- Märklin Insider - Epoche IV/V/VI, CSinus- bzw. Faulhaberantriebe
Meine Lieblinge___Bild___mä39421...Re 4/4 I im 3er-Pack"

etr
InterCity (IC)
Beiträge: 774
Registriert: Do 31. Jul 2008, 22:57

#28

Beitrag von etr »

Ihr könnt auch Roco-Loks kaufen. Dann habt ihr ein Antriebskonzept auf der Höhe der Zeit, das mechanisch so perfekt ist, dass keine noch so komplizierte Elektronik gebraucht wird, um die Unzulänglichkeiten des Antriebs mehr oder weniger zu verstecken. Ich habe früher auch mal Märklin-Loks gekauft und mich jedesmal geärgert. Seit mehr als 20 Jahren kenne ich eine Alternative.

MfG, ETR
E10
Ehemaliger Benutzer

#29

Beitrag von E10 »

ich mach den mal Popcorn.
Benutzeravatar

lokhenry
ICE-Sprinter
Beiträge: 7379
Registriert: Do 9. Aug 2007, 16:43
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 200
Gleise: Rocoline / Shinohara
Wohnort: Rheinland
Deutschland

#30

Beitrag von lokhenry »

Hallo ETR, ich denke das ist nicht dein Ernst, oder???

Hast Du eine Mätrix Lok in deinen Bestand???

Gruß

Henry

:? :?
2L DCC, EP III / IV Mein Thema Grenzbahnhof
DB, ÖBB, SBB, SNCF
Benutzeravatar

Werdenfels
Moderator
Beiträge: 3262
Registriert: Do 28. Apr 2005, 18:25
Nenngröße: H0
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Im Herzen Münchner
Kontaktdaten:

#31

Beitrag von Werdenfels »

etr hat geschrieben:Ihr könnt auch Roco-Loks kaufen. Dann habt ihr ein Antriebskonzept auf der Höhe der Zeit, das mechanisch so perfekt ist, dass keine noch so komplizierte Elektronik gebraucht wird, um die Unzulänglichkeiten des Antriebs mehr oder weniger zu verstecken. Ich habe früher auch mal Märklin-Loks gekauft und mich jedesmal geärgert. Seit mehr als 20 Jahren kenne ich eine Alternative.

MfG, ETR
Der in diesem Thread hilfreichste Beitrag des Tages! Vielen Dank dafür!
Gruß
Michael

- „angeblicher Admin“ -

Bild
Benutzeravatar

lokhenry
ICE-Sprinter
Beiträge: 7379
Registriert: Do 9. Aug 2007, 16:43
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 200
Gleise: Rocoline / Shinohara
Wohnort: Rheinland
Deutschland

#32

Beitrag von lokhenry »

Halo Michael, hast Du so große Probleme mit Mätrix????
Meine letzte Anschaffung die BR 57 von Roco, kein kOMMENTAR(wie immer sehr gut) weiter die E91 grün von Märklin Hamo mit HLA und Lopi 3, diese
ist ebenfalls Super?? Was habt Ihr alle nur???

MfG

Henry

:? :? :?
2L DCC, EP III / IV Mein Thema Grenzbahnhof
DB, ÖBB, SBB, SNCF

etr
InterCity (IC)
Beiträge: 774
Registriert: Do 31. Jul 2008, 22:57

#33

Beitrag von etr »

Hallo Henry

Ich glaube, er meint es ironisch.

Du hast im übrigen noch eine pN von mir.

Beste Grüsse

ETR
Benutzeravatar

Uwe der Oegerjung
ICE-Sprinter
Beiträge: 7499
Registriert: Fr 29. Jul 2005, 13:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB/ Analog
Gleise: H0-Märklin, H0m+H0e
Wohnort: Hohenlimburg
Alter: 57
Deutschland

#34

Beitrag von Uwe der Oegerjung »

Moin Henry

Es gibt halt diese Leute für die es nur gut oder schlecht gibt :!: :wink:

Ich habe Tfzs von Bemo, Brekina, Fleischmann, Gützold, Jouef, Kleinbahn, Klein Modellbahn, Liliput(Wien), Liliput(Bach.), Lima, Märklin, Ortwein, Piko, Primex, Rivarossi, Roco, Röwa, Trix und Zeuke :!:

Und ich bin mit fast alle zufrieden :!: :wink:

MfG von Uwe dem Oegerjung
Zuletzt geändert von Uwe der Oegerjung am Mo 19. Jan 2009, 20:34, insgesamt 1-mal geändert.
Modell/Spielbahner u. Sammler. Testanlage mit M-,K- u. C-Gleis.Modulanlage mit K- u. C-Gleis.
Fahre in H0 mit IB (DCC/MM2) oder analog mit AC oder DC.
H0 Strab.-, H0m/ H0e Klein- u. Feldbahn mit DC u. DCC
Schalten analog m. GBS.
Benutzeravatar

Werdenfels
Moderator
Beiträge: 3262
Registriert: Do 28. Apr 2005, 18:25
Nenngröße: H0
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Im Herzen Münchner
Kontaktdaten:

#35

Beitrag von Werdenfels »

etr hat geschrieben:Ich glaube, er meint es ironisch.
In der Tat!
Gruß
Michael

- „angeblicher Admin“ -

Bild
Benutzeravatar

Murrrphy
Moderator
Beiträge: 7731
Registriert: Mo 2. Jan 2006, 21:44
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Trix C, Märklin C
Kontaktdaten:
Vereinigte Staaten von Amerika

#36

Beitrag von Murrrphy »

Was hat das alles noch mit dem Problemlösung der Spannungsempfindlichkeit und des Ruckelverhaltens der Märklin 103 zu tun?

Ich darf dann mal wieder zum Thema bitten. Den Rest könnt ihr in einem der zahlreichen anderen Threads bevorzugt in den Tagesthemen (weil das Thema eh alle paar Wochen "durchdiskutiert" wird ) weiterpflegen.

Es soll Leute geben, die würden sich drüber freuen, wenn sie hier entsprechende Hilfestellung bzw. Infos zu Problemlösung finden und nicht wieder das übliche Gezänk.

Danke.
Viele Grüße, Achim

- "unfähiger Hilfslakaie", "senil" -

Ohne besondere Kennzeichnung ist der Beitrag als User geschrieben und gibt eine persönliche Meinung wieder.
Moderationen und administrative Eingriffe sind entsprechend gekennzeichnet!


Bild
Benutzeravatar

Uwe der Oegerjung
ICE-Sprinter
Beiträge: 7499
Registriert: Fr 29. Jul 2005, 13:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB/ Analog
Gleise: H0-Märklin, H0m+H0e
Wohnort: Hohenlimburg
Alter: 57
Deutschland

#37

Beitrag von Uwe der Oegerjung »

Moin Achim

Ich dachte solangsam ist diese Thema auch durch :!: :wink:

MfG von Uwe dem Oegerjung
Modell/Spielbahner u. Sammler. Testanlage mit M-,K- u. C-Gleis.Modulanlage mit K- u. C-Gleis.
Fahre in H0 mit IB (DCC/MM2) oder analog mit AC oder DC.
H0 Strab.-, H0m/ H0e Klein- u. Feldbahn mit DC u. DCC
Schalten analog m. GBS.
Benutzeravatar

Uwe der Oegerjung
ICE-Sprinter
Beiträge: 7499
Registriert: Fr 29. Jul 2005, 13:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB/ Analog
Gleise: H0-Märklin, H0m+H0e
Wohnort: Hohenlimburg
Alter: 57
Deutschland

#38

Beitrag von Uwe der Oegerjung »

Alfred Hangl hat geschrieben:BeitragVerfasst am: 27 Aug 2007 11:08 Titel:
Hallo zusammen,

es sieht so aus, als bei Märklin momentan die Kapazität des Service-Teams noch mit dem CS-Update ausgelastet ist und damit das Nachrüsten der Treiberplatinen noch warten muss. Auf jeden Fall bis zum 4. Quartal, das CS-Update soll ja bis Jahresende erledigt sein. Es könnte vereinzelt vor Weihnachten noch was werden.
Es zeigt sich hier deutlich, dass alle Sinus mit der neuen mfx-fähigen Treiberplatine davon betroffen sind, also nicht nur der unglücksehlige K-Sinus. Und die Stückzahlen werden auch nicht gerade nieder sein.

Grüße,
Alfred
X2000 hat geschrieben:BeitragVerfasst am: 19 Jan 2009 13:53 Titel:
Heute kam meine 103 (39572) repariert und einwandfrei aus GP zurück. Somit sind alle meine Loks, die durch Spannungsempfindlichkeit auffielen, durch das Team in GP aufgearbeitet worden.

Herzlichen Dank dafür.
Hallo zusammen

Es liegen 16 Monate und 3 Wochen zwischen den oben stehenden Postings ich finde das Martin (X2000) besser in dem "Welche Loks müssen entruckelt ..." Thread hätte schreiben können :!: :roll:

MfG von Uwe dem Oegerjung
Modell/Spielbahner u. Sammler. Testanlage mit M-,K- u. C-Gleis.Modulanlage mit K- u. C-Gleis.
Fahre in H0 mit IB (DCC/MM2) oder analog mit AC oder DC.
H0 Strab.-, H0m/ H0e Klein- u. Feldbahn mit DC u. DCC
Schalten analog m. GBS.

X2000
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7810
Registriert: Do 28. Apr 2005, 13:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Tams
Gleise: C

#39

Beitrag von X2000 »

Das kann gern verschoben werden. Sorry. :wink:

@ Jörg:

Sie bedanken sich für den Auftrag- und das war es. Nicht wie beim Sinus 2. Ich bin happy, dass die Kiste zurück ist und ich zunächst keine Loks mehr im AW habe.
Gruß

Martin

Jörg L.
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2269
Registriert: Do 30. Nov 2006, 23:52
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU, MS2, CS2/60215, iPad2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Kreis Wesel
Deutschland

Spannungsempfindlichkeit der orientroten BR 103.1 mä39572

#40

Beitrag von Jörg L. »

X2000 hat geschrieben:...Ich bin happy, dass die Kiste zurück ist und ich zunächst keine Loks mehr im AW habe.
Hallo Martin,

das kann ich sehr gut verstehen!
Meine 103.1 mä39572 habe ich bezüglich der Spannungsempfindlichkeit vor fast 2 Jahren bei Märklin reklamiert, und dann erhalte ich vor wenigen Tagen diese Antwort von Märklin:

„Allerdings stehen uns die hierfür erforderlichen Elektronikbauteile noch nicht zur Verfügung, sodass wir Sie höflich bitten, sich zu einem späteren Zeitpunkt nochmals direkt mit unserem Technischen Reparatur Service in Verbindung zu setzen.“


Am letzten Freitag auf unserem Stammtisch führte ein Stammtischkollege seine 39572 voller stolz vor, die er wenige Tage zuvor vom Märklin – Service „repariert“ zurückerhalten hatte. „Katastrophe“, -ruckeln-, dies deckt sich mit der Antwort von Märklin, das die erforderlichen Ersatzteile nach fast 2 Jahren noch immer nicht zur Verfügung stehen. :evil:
Viele Grüße Jörg

- Märklin Insider - Epoche IV/V/VI, CSinus- bzw. Faulhaberantriebe
Meine Lieblinge___Bild___mä39421...Re 4/4 I im 3er-Pack"
Benutzeravatar

lokhenry
ICE-Sprinter
Beiträge: 7379
Registriert: Do 9. Aug 2007, 16:43
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 200
Gleise: Rocoline / Shinohara
Wohnort: Rheinland
Deutschland

#41

Beitrag von lokhenry »

Peter93 hat geschrieben:Aber warum flackert dann das Licht in allen beleuchteten Wagen (Vor allem bei den Doppelstockwagen)?
Bei der Lok finde ich es nicht so schlimm wenn es etwas zuckelt :D

mfg
Peter

Hallo zusammen, kann es sein das die Lok durch Minikurzschlüsse die Platine zerdeppert, hatte ich bei einer Roco Lok auch schon mal, denn das hier etwas abgeht was die Spannungsveresorgung stört, scheint wohl klar zu sein, da die Beleuchtung der Wagen auch flackert, wenn es am Gleis liegen würde, hätte man diese Probleme auch mit anderen Loks.

Ich würde folgendes testen:

A) Flackert die Beleuchtung, auch wenn eine andere Lok die Wagen zieht?
(Sind die Schienen wirklich sauber??)

B) Fährt die Lok auf einen Testgleis das absolut sauber ist, auch mit Ruckeln?

C) Wenn die Lok auf einer Loli liegt und eine Fahrspannung an den
Rädern und Schleifer hält, sieht man Ausschläge am Messgerät und drehen sich die Räder auch Ruckig?
(Mit eine Empfindliche LAMPE ist das auch zu sehen)

D) Wenn eine andere Lok mit den Sinusantrieb vorhanden ist und die Platinen gewechselt werden, wandert der Fehler mit oder nicht?

Vielleicht auch nur die Motoren wechseln???

Frage an alle: Lässt sich der Sinusmotor zum Test mit Externer Fahrspannung wie ein normaler Gleichstrom Motor antreiben?

Da es angeblich ein Drehstrommotor sein soll, kann man hier mit einem Kondensator auch eine Phasen Verschiebung wie bei 220V erzielen und ein Drehfeld zum Testen erzeugen??

Da ich einen solchen Motor nicht habe, habe ich mich um die Technik auch nicht gekümmert, der SDS
Antrieb ist bei mir ohne Probleme im Einsatz, dadurch auch kein Handlungsbedarf.

Vielleicht kannste diese Punkte kurz messen, da ich kein Sinus Antrieb besitze und schon garnicht Probleme habe, sind das die ersten Sachen die ich prüfen würde.

Gruß

Henry

8) 8) 8)
2L DCC, EP III / IV Mein Thema Grenzbahnhof
DB, ÖBB, SBB, SNCF

Jörg L.
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2269
Registriert: Do 30. Nov 2006, 23:52
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU, MS2, CS2/60215, iPad2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Kreis Wesel
Deutschland

Spannungsempfindlichkeit der orientroten BR 103.1 mä39572

#42

Beitrag von Jörg L. »

lokhenry hat geschrieben:
Peter93 hat geschrieben:Aber warum flackert dann das Licht in allen beleuchteten Wagen (Vor allem bei den Doppelstockwagen)?
Bei der Lok finde ich es nicht so schlimm wenn es etwas zuckelt :D

mfg
Peter

Hallo zusammen, kann es sein das die Lok durch Minikurzschlüsse die Platine zerdeppert, hatte ich bei einer Roco Lok auch schon mal, denn das hier etwas abgeht was die Spannungsveresorgung stört, scheint wohl klar zu sein, da die Beleuchtung der Wagen auch flackert, wenn es am Gleis liegen würde, hätte man diese Probleme auch mit anderen Loks.

Ich würde folgendes testen:
........
Hallo Henry,
der Beitrag vom Peter93 ist aus August 2007!
lokhenry hat geschrieben: Frage an alle: Lässt sich der Sinusmotor zum Test mit Externer Fahrspannung wie ein normaler Gleichstrom Motor antreiben?
NEIN.
lokhenry hat geschrieben: Da es angeblich ein Drehstrommotor sein soll, kann man hier mit einem Kondensator auch eine Phasen Verschiebung wie bei 220V erzielen und ein Drehfeld zum Testen erzeugen??
Leider so einfach nicht möglich. Deshalb ist eine recht aufwendige Motor-Steuerplatine für einen C-Sinus-Antrieb notwendig, die dieses Problem "Spannungsempfindlichkeit" bereitet. :wink:
Viele Grüße Jörg

- Märklin Insider - Epoche IV/V/VI, CSinus- bzw. Faulhaberantriebe
Meine Lieblinge___Bild___mä39421...Re 4/4 I im 3er-Pack"

vmeyer
S-Bahn (S)
Beiträge: 23
Registriert: Do 13. Feb 2020, 13:30

Re: Neue Br103 zuckelt beim fahren

#43

Beitrag von vmeyer »

Hallo,

ich hoffe, es ist in Ordnung, einen so alten Thread nochmal zu beleben.

Soweit ich weiß, hatte die 39572 sowohl Probleme mit "Ruckeln" als auch mit "Abrauchen". Kann jemand berichten, was von Märklin gemacht wurde, um diese beiden Punkte zu reparieren? Wurde gegen das "Ruckeln" eine neue Treiberplatine eingesetzt? Hat die auch den cin3-Aufkleber? Wurde gegen das "Abrauchen" eine neue Hauptplatine eingesetzt? Woran würde man diese erkennen?

Spricht eigentlich etwas dagegen, die Haupt- und Treiberplatine der 39573 einzubauen? Dann hat man zwar kein mfx, aber hoffentlich auch keine Probleme.

Danke und Grüße,
Valentin

basicprogrammierer
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 84
Registriert: So 15. Feb 2015, 20:19
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 60216,60215
Gleise: K-Gleis C-Gleis
Wohnort: im Nordwesten
Alter: 71

Re: Neue Br103 zuckelt beim fahren

#44

Beitrag von basicprogrammierer »

Hallo Valentin,

der Decoder meiner 39572 ist vor ca. 2 Jahren auch abgeraucht. Märklin konnte nur noch eine Reparatur auf Basis der 37572 anbieten.
Also kein Sinus, kein MFX nur HLA. Leider hatte ich zugestimmt. Kosten ca. 160€. Habe dann aber den HLA verkauft und einen Decoder aus einer
39350 eingebaut. Da passen auch die Befestigungsbohrungen, nur die Fahrtrichtung ist jetzt verkehrt. Der Decoder einer 39573 ist da doch die bessere Wahl. Abrauchende Decoder gab es bei mir beim Betrieb mit 6021 und 6017 mehrfach. Nach der Umrüstung auf CS2 und CS3 ist bis jetzt kein Decoder mehr ausgefallen. Bei der Reparaturwerkstatt Dr. Fürst habe ich noch vor ca. 18 Monaten die Auskunft bekommen, sie könnten Sinusdecoder noch reparieren.

Gruß

Jürgen

Jörg L.
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2269
Registriert: Do 30. Nov 2006, 23:52
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU, MS2, CS2/60215, iPad2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Kreis Wesel
Deutschland

Re: Neue Br103 zuckelt beim fahren

#45

Beitrag von Jörg L. »

vmeyer hat geschrieben: Mi 16. Sep 2020, 21:39 Hallo,

ich hoffe, es ist in Ordnung, einen so alten Thread nochmal zu beleben.

Soweit ich weiß, hatte die 39572 sowohl Probleme mit "Ruckeln" als auch mit "Abrauchen". Kann jemand berichten, was von Märklin gemacht wurde, um diese beiden Punkte zu reparieren? Wurde gegen das "Ruckeln" eine neue Treiberplatine eingesetzt? Hat die auch den cin3-Aufkleber? Wurde gegen das "Abrauchen" eine neue Hauptplatine eingesetzt? Woran würde man diese erkennen?

Spricht eigentlich etwas dagegen, die Haupt- und Treiberplatine der 39573 einzubauen? Dann hat man zwar kein mfx, aber hoffentlich auch keine Probleme.

Danke und Grüße,
Valentin
Hallo Valentin,

auf der "entruckelten" C-Sinus-Treiberplatine klebt auch ein cin3-Aufkleber.
Der von der Bauform größte Transistor auf der Hauptplatine war hinsichtlich Spannungsfestigkeit grenzwertig, deshalb fing die 39572 das rauchen an.
Entweder anderer Transistor rein oder ein Lötzinnpunkt zwischen Kollektor und Emitter (die Funktion dieses Transistors wird nicht benötigt).
Viele Grüße Jörg

- Märklin Insider - Epoche IV/V/VI, CSinus- bzw. Faulhaberantriebe
Meine Lieblinge___Bild___mä39421...Re 4/4 I im 3er-Pack"

Lokpaint
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2784
Registriert: Fr 10. Nov 2006, 00:41
Nenngröße: H0
Alter: 54
Kontaktdaten:
Niederlande

Re: Neue Br103 zuckelt beim fahren

#46

Beitrag von Lokpaint »


vmeyer
S-Bahn (S)
Beiträge: 23
Registriert: Do 13. Feb 2020, 13:30

Re: Neue Br103 zuckelt beim fahren

#47

Beitrag von vmeyer »

basicprogrammierer hat geschrieben: Do 17. Sep 2020, 14:38 Hallo Valentin,

der Decoder meiner 39572 ist vor ca. 2 Jahren auch abgeraucht. Märklin konnte nur noch eine Reparatur auf Basis der 37572 anbieten.
Also kein Sinus, kein MFX nur HLA. Leider hatte ich zugestimmt. Kosten ca. 160€. Habe dann aber den HLA verkauft und einen Decoder aus einer
39350 eingebaut. Da passen auch die Befestigungsbohrungen, nur die Fahrtrichtung ist jetzt verkehrt. Der Decoder einer 39573 ist da doch die bessere Wahl. Abrauchende Decoder gab es bei mir beim Betrieb mit 6021 und 6017 mehrfach. Nach der Umrüstung auf CS2 und CS3 ist bis jetzt kein Decoder mehr ausgefallen. Bei der Reparaturwerkstatt Dr. Fürst habe ich noch vor ca. 18 Monaten die Auskunft bekommen, sie könnten Sinusdecoder noch reparieren.

Gruß

Jürgen
Hallo Jürgen,

vielen Dank für deine Antwort. Was verstehst du genau unter dem Decoder? Soweit ich weiß, hatte die 39572 eine Hauptplatine, die Platine mit dem Sinustreiber und dann wohl auch eine Soundplatine verbaut.
Jörg L. hat geschrieben: Do 17. Sep 2020, 21:11 Hallo Valentin,

auf der "entruckelten" C-Sinus-Treiberplatine klebt auch ein cin3-Aufkleber.
Der von der Bauform größte Transistor auf der Hauptplatine war hinsichtlich Spannungsfestigkeit grenzwertig, deshalb fing die 39572 das rauchen an.
Entweder anderer Transistor rein oder ein Lötzinnpunkt zwischen Kollektor und Emitter (die Funktion dieses Transistors wird nicht benötigt).
Danke für die Rückmeldung, Jörg. Weißt du, ob auch die Hauptplatine wegen des Transistors von Märklin getauscht wurde?
Lokpaint hat geschrieben: Fr 18. Sep 2020, 14:01 Hier:

https://modellbauhuette.dettenbachtal.d ... nus-motor/

Bart
Danke für den Link!

Grüße,
Valentin

Jörg L.
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2269
Registriert: Do 30. Nov 2006, 23:52
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU, MS2, CS2/60215, iPad2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Kreis Wesel
Deutschland

Re: Neue Br103 zuckelt beim fahren

#48

Beitrag von Jörg L. »

Hallo Valentin,

in dem verlinkten Beitrag ist ein Foto mit dem abgerauchten Transistor...
Es raucht typischerweise der Transistor auf der Hauptplatine ab (siehe hier).
Viele Grüße Jörg

- Märklin Insider - Epoche IV/V/VI, CSinus- bzw. Faulhaberantriebe
Meine Lieblinge___Bild___mä39421...Re 4/4 I im 3er-Pack"

basicprogrammierer
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 84
Registriert: So 15. Feb 2015, 20:19
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 60216,60215
Gleise: K-Gleis C-Gleis
Wohnort: im Nordwesten
Alter: 71

Re: Neue Br103 zuckelt beim fahren

#49

Beitrag von basicprogrammierer »

Hallo Valentin,

da habe ich mich leider falsch ausgedrückt. Die große Platine ist abgeraucht, nicht der Decoder. siehe Bild.
Da kann man auch keinen Transistor mehr einlöten.
Bild01010024 by juergen wieder, auf Flickr
Decoder hat noch funktioniert.
Hier noch ein Bild von der 39572 mit der Platine von einer 39350.
Bild01010027 by juergen wieder, auf Flickr
Jetzt kein MFX und kein Sound mehr. Der Stecker für das Flachbandkabel muss passen. Platinen mit sinus3 Aufkleber haben einen kleineren
Stecker. Die Platine von einer 39582 hat den passenden Stecker für das Flachbandkabel und MFX und Sound. Kann aber nicht so einfach eingebaut
werden wie die Platine von einer 39350.

Gruß

Jürgen

vmeyer
S-Bahn (S)
Beiträge: 23
Registriert: Do 13. Feb 2020, 13:30

Re: Neue Br103 zuckelt beim fahren

#50

Beitrag von vmeyer »

basicprogrammierer hat geschrieben: Sa 19. Sep 2020, 09:15 Platinen mit sinus3 Aufkleber haben einen kleineren Stecker.

Gruß

Jürgen
Vielen Dank für die Bilder! Ich denke, die Ersatztreiberplatine für die 39572, die laut Jörg einen csin3-Aufkleber trägt, sollte aber passen (?)

Danke und Grüße,
Valentin
Antworten

Zurück zu „Spur H0“