Nachgerüstete LED-Beleuchtung Flackert beim fahren

#1 von stephan0812 , 13.01.2024 21:08

Hallo,
ein Bekannter von mir hat meine Piko DDR Br. 66 mit LED-Beleuchtung ausgestattet.
Nun zeigt sich beim Fahren ein Fehler, dass beim vorwärtsfahren die rückwärtigen LED´s flackern.
Beim andersrum fahren ist es genauso.
Was kann ich unternehmen um das Flackern zu unterbinden.
Ein Bild wie er die Beleuchtung angeschlossen hat hänge ich mit an.

Ein Suchen mit der Forumsuche brachte nur Beiträge im Digitalbereich.
Sollte ich bei der Suche doch ein gleiches Thema übersehen haben so entschuldige ich mich.


Mit freundlichen Grüßen
Stephan Früh


http://www.shb-ev.net/web/index.php?id=5
https://www.uli-shop.de

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

 
stephan0812
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 32
Registriert am: 31.03.2023
Ort: Stuttgart
Spurweite H0, Z
Stromart DC, Analog


RE: Nachgerüstete LED-Beleuchtung Flackert beim fahren

#2 von berndm , 13.01.2024 21:15

Läuft die Rückleitung von den LEDs über die Gehäusemasse oder über den gemeinsamen Rückleiter (NEM 650 Kontakt 7)?
Bei Rückleitung über die Gehäusemasse wäre das LED-Flackern dadurch ausgelöst.


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.846
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: Nachgerüstete LED-Beleuchtung Flackert beim fahren

#3 von Xien16 , 13.01.2024 21:18

Hi,

vermutlich wird der Kontakt einfach schlecht sein.
Wenn ich das auf dem Foto richtig sehe, sind die beiden Kabel direkt an den Schleifern angeschlossen, also wird es eine analoge Lok sein.
In der Lok sind die LEDs dann entweder anti parallel verbaut oder es sind noch zusätzliche Dioden vorhanden.
Wenn man es flackerfrei will, hilft nur ein passender Kondensator.


Gruß,
Janik


Hier geht's zu meiner Thread Übersicht


Xien16  
Xien16
InterCity (IC)
Beiträge: 795
Registriert am: 13.12.2018
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung DCC oder MM
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 13.01.2024 | Top

RE: Nachgerüstete LED-Beleuchtung Flackert beim fahren

#4 von moppe , 13.01.2024 21:19

Zitat von berndm im Beitrag #2
Läuft die Rückleitung von den LEDs über die Gehäusemasse oder über den gemeinsamen Rückleiter (NEM 650 Kontakt 7)?
Bei Rückleitung über die Gehäusemasse wäre das LED-Flackern dadurch ausgelöst.


Hab du der angehängte Bild gesehen?


Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.713
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Nachgerüstete LED-Beleuchtung Flackert beim fahren

#5 von stephan0812 , 13.01.2024 21:21

Eine Gehäusemasse kann es bei einem Plastikgehäuse und bei einem analogen Gleichstrommodell nicht geben (siehe meine Angaben rechts).


Mit freundlichen Grüßen
Stephan Früh


http://www.shb-ev.net/web/index.php?id=5
https://www.uli-shop.de


 
stephan0812
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 32
Registriert am: 31.03.2023
Ort: Stuttgart
Spurweite H0, Z
Stromart DC, Analog


RE: Nachgerüstete LED-Beleuchtung Flackert beim fahren

#6 von moppe , 13.01.2024 21:30

Stephan,

Hab du ein Schaltplan oder ist es nur zwei LEDs und ein Widerstand?

Was passiert ist das jeder mal du ein schlechtes Verbindung hab zum Gleis, sind dein Motor ein Generator und generiert Spannung mit umgekehrtes Polarität.


Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.713
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Nachgerüstete LED-Beleuchtung Flackert beim fahren

#7 von stephan0812 , 13.01.2024 21:40

Einen Schaltplan habe ich nicht.
Es sind an der Front und am Heck jeweils drei LED´s verbaut um ein Dreispitzenlicht zu erzeugen.
Dieses wechselt mit der Fahrtrichtung.
Die LED´s sind, da ich Gleichstrom analog fahre, in Reihe geschaltet.
Könnte es evtl. am fehlenden Funkentörkondensator liegen?


Mit freundlichen Grüßen
Stephan Früh


http://www.shb-ev.net/web/index.php?id=5
https://www.uli-shop.de


 
stephan0812
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 32
Registriert am: 31.03.2023
Ort: Stuttgart
Spurweite H0, Z
Stromart DC, Analog


RE: Nachgerüstete LED-Beleuchtung Flackert beim fahren

#8 von Xien16 , 13.01.2024 22:16

Ich bleib dabei, es ist ganz sicher der Kontakt zu den Gleisen (oder von den Rädern zu den Schleifern)
Und da hilft ein Entstörkondensator wenig.
Die LEDs (je Seite) brauchen einen Pufferkondensator.

Hier noch ein einfaches Beispiel

Bin mir gerade nur nicht sicher, ob der Motor dann den Kondensator leer zieht


Gruß,
Janik


Hier geht's zu meiner Thread Übersicht


Xien16  
Xien16
InterCity (IC)
Beiträge: 795
Registriert am: 13.12.2018
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung DCC oder MM
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 13.01.2024 | Top

RE: Nachgerüstete LED-Beleuchtung Flackert beim fahren

#9 von stephan0812 , 13.01.2024 22:36

Da ich nicht nachschauen kann was mein Bekannter wie angeschlossen hat, gebe ich hier den Link zu seinem Video.
Dort kann man ab 9:00 sehen wie er es angeschlossen hat.
https://www.youtube.com/watch?v=VOn4u00dMoE


Mit freundlichen Grüßen
Stephan Früh


http://www.shb-ev.net/web/index.php?id=5
https://www.uli-shop.de


 
stephan0812
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 32
Registriert am: 31.03.2023
Ort: Stuttgart
Spurweite H0, Z
Stromart DC, Analog


RE: Nachgerüstete LED-Beleuchtung Flackert beim fahren

#10 von HGD , 13.01.2024 23:05

Moin,
um es vorab noch einmal zusammenzufassen:
Hier geht es nicht darum, dass LEDs, die leuchten sollen, flackern, sondern darum, dass LEDs, die nicht leuchten sollen, flackern.

Das Phänomen kenne ich auch noch aus meiner Analog-Zeit. Das konnte ich damals weder vermeiden und noch "wissenschaftlich exakt" erklären. Meine "Küchentisch-Erklärung" dafür war, dass die LED der "falschen" Fahrtrichtung durch Induktionsspannungen vom Motor quasi "von hinten" mit Spitzen beaufschlagt werden, die die LED zum Flackern (eigentlich eher zum Aufblitzen) bringen. Prinzipiell muss es diesen Effekt auch bei einer Glühlampen-Beleuchtung geben, dort fällt es aber nicht auf, weil Glühlampen träger reagieren als LED und einen einen deutlich höheren Strom benötigen, d.h. die Spannungsspitze bricht viel schneller zusammen.

Gruß
HGD


 
HGD
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 395
Registriert am: 12.05.2016
Ort: 60NM NNO von OSB
Gleise Peco, Märklin-K
Spurweite H0
Steuerung DCC fahren analog steuern
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 13.01.2024 | Top

RE: Nachgerüstete LED-Beleuchtung Flackert beim fahren

#11 von alexus , 13.01.2024 23:06

Hallo Stephan

Ich könnte mir vorstellen das dafür eine nur einfache Gleichrichtung im Trafo/Regler bzw. eine niederfrequente PWM verantwortlich ist.
Glühbirnchen sind zu träge um das zu bemerken.

Ein Elko bzw. 2 Elkos würden bei einfacher Parallelschaltung natürlich auch den Motor speisen.

Vermutlich besser würde eine Konstant-Strom-Quelle KSQ, z. B. von Schönwitz funktionieren. Die wird einfach wie ein Widerstand in eine Zuleitung eingbaut.

@Xien16 Janik: Bei der Schaltung würde ich die Diode anderst herum einbauen, dann müßte der Strom zum Motor gesperrt sein und den R0 weglassen. Bei Analog steigt die Spannung ja langsam an.


Alexander aus dem südlichsten Allgäu
Digital mit altem Blechgleis auf dem Boden
TamsMC, Booster B4, alte Digitalkisten
Bekennender ATF-Öl Anwender


alexus  
alexus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.495
Registriert am: 13.12.2005
Ort: Ganz im Süden Deutschlands
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams MC, B4, alte Mä-Digitalkomponenten
Stromart Digital


RE: Nachgerüstete LED-Beleuchtung Flackert beim fahren

#12 von Xien16 , 13.01.2024 23:20

Hi,

wenn du die Diode anders herum einbaust, bleiben die LEDs dunkel und der Kondensator wird vermutlich ab einer bestimmten Spannung hoch gehen, da er falsch herum gepolt ist.
R0 weglassen dachte ich mir auch erst, über den kann man aber den Strom zurück zum Motor verringern.

Danke HGD für die genaue Erklärung.
Deine Vermutung könnte passen.


Gruß,
Janik


Hier geht's zu meiner Thread Übersicht


Xien16  
Xien16
InterCity (IC)
Beiträge: 795
Registriert am: 13.12.2018
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung DCC oder MM
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 13.01.2024 | Top

RE: Nachgerüstete LED-Beleuchtung Flackert beim fahren

#13 von Stahlblauberlin , 13.01.2024 23:48

In #10 ist schon ziemlich genau erklärt was da passiert, es sind in der Tat die vom Motor erzeugten Störspitzen die das Phänomen verursachen.
Ganz wird man das nicht los, aber es hilft zum einen den Motor ordentlich zu entstören und dabei nicht vergessen das ein sauberer Motor weniger Stört.
Außerdem die Schaltung der LEDs prüfen:
Eventuell ist es eine "Sparschaltung" bei der die LEDs vorne und hinten einfach antiparallel geschaltet. Funktioniert, aber LEDs sind nicht gut als Gleichrichter.
Besser ist es dafür je eine Diode vom Typ 1N4148 vor die jeweilige Ledgruppe zu schalten.


Stahlblauberlin  
Stahlblauberlin
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.228
Registriert am: 07.03.2022
Ort: Berlin
Spurweite H0, Z, G
Steuerung Roco digital, Z21-Nachbau
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Nachgerüstete LED-Beleuchtung Flackert beim fahren

#14 von stephan0812 , 14.01.2024 14:27

Hallo,
ich habe heute den vorhandenen Entstörkondensator gegen einen anderen getauscht. Benutzt habe ich so einen hier https://www.ebay.de/itm/185375265156
Jetzt leuchtet jedoch gar nichts mehr. Außerdem steigt die Spannung bei meinem Labornetzgerät selbstständig trotz eingestellter 12V auf 22V an.
Habe ich den Entstörkondensator falsch herum eingebaut oder ist der von mir ausgesuchte zu stark.

Der Motor verbraucht max. 1,0 A.


Mit freundlichen Grüßen
Stephan Früh


http://www.shb-ev.net/web/index.php?id=5
https://www.uli-shop.de


 
stephan0812
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 32
Registriert am: 31.03.2023
Ort: Stuttgart
Spurweite H0, Z
Stromart DC, Analog


RE: Nachgerüstete LED-Beleuchtung Flackert beim fahren

#15 von Xien16 , 14.01.2024 14:46

Ein paar mehr Infos musst du uns schon geben
Wo hast du ihn angelötet? (Foto)
Ist das Labornetzgerät die einzige Spannungsquelle in deinem Aufbau?
Falls ja, ist es vermutlich einfach defekt.
Dreht sich der Motor noch?


Gruß,
Janik


Hier geht's zu meiner Thread Übersicht


Xien16  
Xien16
InterCity (IC)
Beiträge: 795
Registriert am: 13.12.2018
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung DCC oder MM
Stromart AC, Digital


RE: Nachgerüstete LED-Beleuchtung Flackert beim fahren

#16 von stephan0812 , 14.01.2024 15:13

Den Entstörkondensator habe ich unter den Motor gelötet wo der alte saß (siehe hier https://www.altmark-modellbau.de/stendal...t/101_1.502.jpg).
Das Labornetzgerät ist die einzige Stromquelle und funktioniert bei einer anderen Lok tadellos. In den letzten Wochen habe ich viele Loks mit dem Labornetzgerät eingefahren (30 min vorwärts, 30 min rückwärts).
Der Motor dreht sich nach wie vor mit den eingestellten 12V.


Mit freundlichen Grüßen
Stephan Früh


http://www.shb-ev.net/web/index.php?id=5
https://www.uli-shop.de


 
stephan0812
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 32
Registriert am: 31.03.2023
Ort: Stuttgart
Spurweite H0, Z
Stromart DC, Analog

zuletzt bearbeitet 14.01.2024 | Top

RE: Nachgerüstete LED-Beleuchtung Flackert beim fahren

#17 von Xien16 , 14.01.2024 15:16

Kannst du mit einem separaten Multimeter nachmessen?
Ein Entstörkondensator kann nicht aus 12V 22V machen, und auch deine Aussage, dass der Motor normal dreht, sagt ja, dass es eigentlich 12V sind.
Vielleicht spinnt die Anzeige am Multimeter.


Gruß,
Janik


Hier geht's zu meiner Thread Übersicht


Xien16  
Xien16
InterCity (IC)
Beiträge: 795
Registriert am: 13.12.2018
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung DCC oder MM
Stromart AC, Digital


RE: Nachgerüstete LED-Beleuchtung Flackert beim fahren

#18 von stephan0812 , 14.01.2024 16:10

Ich habe mit einem Multimeter nachgemessen.
Es sind wie eingestellt 12V. Warum das Labornetzgerät bei den anderen Loks normal anzeigt weiß nur Murpy.

Bleibt noch die Frage wieso jetzt nichts mehr leuchtet.

Nachtrag: Das Problem mit dem "wieso jetzt nichts mehr leuchtet" ist behoben. Habe eine Verbindung vergessen.
Bei dem flackern/Aufblitzen ist mir aufgefallen, dass es nicht flackert/Aufblitzt sobald alle Achsen richtigen Kontakt haben.
Werde mir mal den Nachläufer anschauen.


Mit freundlichen Grüßen
Stephan Früh


http://www.shb-ev.net/web/index.php?id=5
https://www.uli-shop.de


 
stephan0812
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 32
Registriert am: 31.03.2023
Ort: Stuttgart
Spurweite H0, Z
Stromart DC, Analog

zuletzt bearbeitet 14.01.2024 | Top

RE: Nachgerüstete LED-Beleuchtung Flackert beim fahren

#19 von Xien16 , 14.01.2024 20:10

Danke für die Auflösung.
Wenn die Anzeige am Labornetzgerät spinnt, dann tausch sie lieber zeitnah gegen eine neue, bevor du dir dadurch mal was kaputt machst...
Ich verlass mich bei meinem auch zu 100% auf die Anzeige, man will ja nicht immer jedes Messgerät nochmal kontrollieren

Ich zitiere mich einfach mal selbst:

Zitat von Xien16 im Beitrag #8
Ich bleib dabei, es ist ganz sicher der Kontakt zu den Gleisen (oder von den Rädern zu den Schleifern)
Und da hilft ein Entstörkondensator wenig.
Die LEDs (je Seite) brauchen einen Pufferkondensator.


Ich kenne das Problem aus der digitalen Welt nur zu gut und hatte teilweise sehr große Probleme mit gebrauchten Märklin C-Gleisen (natürlich war es der Mittelleiter)
Die Lösung "alles putzen und blank polieren" und das am besten jedes Mal, bevor ich was fahren lassen (bei mir gibt es oft riesige Fahrlücken) war keine Option.
Dann habe ich es erst mit nochmal Elkos und dann mit Super Cap Ladern gelöst.

Darauf will ich jetzt nicht noch weiter eingehen, da dir analog damit nicht geholfen ist.
Der link auf meinem obigen Post müsste aber dein Problem mit möglichst wenigen Bauteilen einigermaßen verbessern.
Möglicherweise ist das Ergebnis dann nicht so perfekt wie in der digitalen Welt, aber du willst doch bestimmt auch nicht zu viel Aufwand treiben


Gruß,
Janik


Hier geht's zu meiner Thread Übersicht


Xien16  
Xien16
InterCity (IC)
Beiträge: 795
Registriert am: 13.12.2018
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung DCC oder MM
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 14.01.2024 | Top

   

Problem mit Weichenbaustein Heki/Digimoba GBS
Sound im Märklin 39710 ICE-S Triebkopf sorgt für Flackern der Vorder-/Rücklichter

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz