U-Anlage ... Signalwald! Frage zur SIgnalgebung

Bereich für alle Themen rund um die Planung von Modellbahnanlagen und Dioramen (alles, was in der Phase vor dem Rohbau an Themen anfällt).
Antworten
Benutzeravatar

Threadersteller
FleischmannBahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 400
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Fleischmann/Roco
Wohnort: Nürnberg
Alter: 17

U-Anlage ... Signalwald! Frage zur SIgnalgebung

#1

Beitrag von FleischmannBahner » Di 4. Feb 2014, 17:24

Aktueller Fortschritt | Stand: 15.09.2015
Bild
___________________________________________________________________________



Hallo ihr Stummis :D

Früher oder später kommt man an den Punkt, wo man die Anlage planen muss, also
Epoche usw. ... An dem Punkt bin ich jetzt leider auch... :|
Deswegen gibt es ja hier diesen Fragebogen :wink: :

1. Wünsche und Anforderungen an deine Anlage:
1.1 In welcher Region (Gegend, Landschaft) ist deine Modellbahn angedacht?
Franken, d.h etwas felsiger, beispielhaft ist Muggendorf im Wiesenttal oder die Gräfenbergbahn
1.2 An welche Motive hast du gedacht (Stadt/Land, Industrie, Bw, Landwirtschaft etc.)? Hauptbahn oder Nebenbahn?
Ländlich (felsig), Möglichst auch ein Dorf an einer Nebenbahn und ein Betriebsanschluss (z.b Mühle)
1.3 Welche Fahrzeuge sollen auf deiner Anlage fahren?


Dampflokomotiven und Diesellokomotiven
1.4 In welchem Zeitraum/welcher Epoche soll deine Anlage angesiedelt sein?
1960 oder Heute mit Triebwägen und Museumsfahrten (+natürlich auch die Bahnrodung)
1.5 Welche(n) Bahnhofstypen bevorzugst du (Durchgangsbahnhof, Endbahnhof, Spitzkehre, Abzweigebahnhof)?
Endbahnhof (Spitzkehre auch möglich)
1.6 Gibt es bestimmte Gebäude, Hochbauten, andere Besonderheiten, die auf die Anlage sollen?
Fluss und Burgruine, Bahnanschluss (z.B.: Mühle), wenn möglich eine Segmentdrehscheibe
1.7 Welche von den genannten Wünschen sind ein unbedingtes Muss, welche sind verhandelbar?
Bahnanschluss (z.B.: Mühle) ist sehr wichtig, Fluss wäre auch gut, Burgruine ist nicht wichtig
1.8 Gibt es im Internet publizierte Gleispläne, die dir gefallen haben und die in deine gewünschte Richtung gehen? Gibt es erste Ideenskizzen von dir, die deine Antworten anschaulicher machen können?
http://www.lokalbahn-reminiszenzen.de/g ... ameset.htm , der ADW Gleisplan ist allerdings etwas ländlich

2. Konkrete Rahmenbedingungen:
2.1 Welche Fläche steht dir zur Verfügung? (Raum? Raumecke? temporäre Aufstellfläche? Bücherregal?)
--> siehe [Anleitung] Erstellen einer Raumskizze mit Inkscape

Bild
Vor dem Regal darf auch Anlage sein (Zugänglichkeit zum Regal nicht soo wichtig)
(Bei den 410cm ist das Regal mit einbezogen!!!)
2.2 Gibt es eine bevorzugte Anlagenform (U, L, Zungenform, Rechteck, Rundum-Anlage, An-der-Wand-entlang)?
ADW- Anlage mit Mittelschenkel als Abstellbahnhof (siehe oben)
2.3 Zu welcher Spurweite tendierst du? (diese Frage hängt naturgemäß eng mit der Frage nach dem verfügbaren Platz zusammen) Bevorzugst du ein bestimmtes Gleissystem ? (steile Weichen oder schlanke Weichen?) Normalspur oder Schmalspur oder eine Mischform?
H0-Normalspur, Roco/Fleischmann Normalweichen (Keine Mischform zwischen Roco und FLM im Bahnhof, allerdings lieber Roco)
2.4 Gibt es bestimmte technische Bedingungen? Mindestradius, maximale Steigung, Eingrifftiefe oder Eingrifflöcher? Sollen Teile oder die ganze Anlage demontierbar sein?
Nach Möglichkeiten das Eckstück an der Tür (nach GLP oben) und der Teil auf der anderen Seite rechts der Tür an der Wand
2.5 Steuerung: Wie möchtest du die Fahrzeuge betreiben (analog, digital)? Wie sollen Signale, Weichen etc. gesteuert werden (analog, digital, PC)?
-

3. Weitere Informationen
3.1 Was reizt dich besonders an deinem Vorhaben? (Rangieren, realistischer Fahrbetrieb nach Fahrplan, lange Züge fahren sehen, Konstruieren und Bauen, Landschaftsgestaltung ... oder?)
Etwas Rangieren und das Fahren der Züge, aber auch die Landschaftsgestaltung
3.2 andere relevante Informationen (Einzelspieler, mehrere Mitspieler, sonstige Besonderheiten)
-

Ich hoffe ihr könnt das ganze irgendwie verwursten. :D :)
Grüsse aus Nürnberg; Wilhelm
Zuletzt geändert von FleischmannBahner am Di 3. Nov 2015, 22:46, insgesamt 27-mal geändert.
Das berühren der Figüren mit den Pfoten ist verboten...

Hier Brauche ich Hilfe
Meine Anlagenplanung


dienstmann
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 381
Registriert: Mi 16. Jul 2008, 15:32
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: TAMS
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Mittl. Oberpfalz
Alter: 63

Re: Fränkische ADW-Anlage auf 350*370 geplant. Gleisplan ges

#2

Beitrag von dienstmann » So 9. Feb 2014, 17:38

Hallo Wilhelm,

leider hat sich noch niemand gemeldet - sind vermutlich alle mit "Stummis (Ralf's)" Anlage beschäftigt.

Warte einfach nicht und fange selber an zu planen.

Die Seite http://www.lokalbahn-reminiszenzen.de/g ... ameset.htm hatte ich Dir ja schon vorgeschlagen
und auch ich hab daraus Anrgungen geholt.
Auch hier http://www.moba-trickkiste.de/wie-macht ... laene.html ist evtl. was dabei.

Nimm Bleistft und Papier und zeichne - das geht schon. Du musst Dir den Massstab überlegen, in dem Du zeichnen willst.
Evtl. kannst Du Dir auch entsprechend gross eine Anlage aus http://www.lokalbahn-reminiszenzen.de/g ... ameset.htm etwas blasser ausdrucken und dann darauf Änderungen ausprobieren.

Versuchs einfach mal.

LG
Siegfried
Meine Anlage "Oberpfalz"

viewtopic.php?f=64&t=91826&start=0
---------------------------------------------------------------------------------------------
K-Gleis, TAMS-Zentrale, 2 Booster a 2,5A , Traincontroller Bronze

Benutzeravatar

Threadersteller
FleischmannBahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 400
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Fleischmann/Roco
Wohnort: Nürnberg
Alter: 17

Re: Fränkische ADW-Anlage auf 350*370 geplant. Gleisplan ges

#3

Beitrag von FleischmannBahner » So 9. Feb 2014, 18:18

Abend Siegfried :D

Schön, mal wieder was von dir zu hören :)
Wahrscheinlich hast du mit Ralf recht, und das mit dem Plan ist auch ne Gute Idee;
Ich denke das ich das mal machen werde :wink:

Auch der zweite link ist hilfreich, da werde ich auch mal etwas Nachforschen... :D

Noch ein schönes Restwochenende; Wilhelm
Das berühren der Figüren mit den Pfoten ist verboten...

Hier Brauche ich Hilfe
Meine Anlagenplanung

Benutzeravatar

rainerwahnsinn
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1606
Registriert: So 20. Mai 2012, 10:14
Nenngröße: TT
Stromart: digital
Steuerung: Tams MC, DCC, Experimental
Gleise: Tillig TT
Wohnort: Leonberg
Alter: 57

Re: Fränkische ADW-Anlage auf 350*370 geplant. Gleisplan ges

#4

Beitrag von rainerwahnsinn » So 9. Feb 2014, 21:03

FleischmannBahner hat geschrieben:Bild
Vor dem Regal darf auch Anlage sein (Zugänglichkeit zum Regal nicht soo wichtig)
Hallo Wilhelm,

eine Frage zum Regal:
wäre es vielleicht möglich, eine oder zwei Regalflächen für die Moba mitzunutzen? 60 cm Tiefe auf 4 Meter 10, da kriegt man ja schon ordentlich was abgestellt...

Viele Grüße
Rainer...w
Kreuzbrück: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=116557
Tatzenberg: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=91936

Die Wahrheit musst du nicht suchen, sie verbirgt sich nicht.

Benutzeravatar

Threadersteller
FleischmannBahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 400
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Fleischmann/Roco
Wohnort: Nürnberg
Alter: 17

Re: Fränkische ADW-Anlage auf 350*370 geplant. Gleisplan ges

#5

Beitrag von FleischmannBahner » So 9. Feb 2014, 21:19

Hallo Rainer

Da hast du schon recht, 60cm Tiefe dienen schon für ordentlich was :D

Ja; das Regal ist durchaus nutzbar, aber:
-Es ist in der Mitte etwas tiefer als Links und Rechts (Bodenbegeneheiten halt :? )
-Es geht bis zur Decke und hat Stützstreben auf etwa 70 und 130 cm.

Ich hoffe du verstehst das mit den Stützstreben(die sind leider nicht verschiebbar) und kannst damit was
anfangen :)

Lg; Wilhelm
Das berühren der Figüren mit den Pfoten ist verboten...

Hier Brauche ich Hilfe
Meine Anlagenplanung

Benutzeravatar

Remo Suriani
EuroCity (EC)
Beiträge: 1414
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 18:36
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: analog und manuell
Gleise: Peco Code 55
Alter: 34

Re: Fränkische ADW-Anlage auf 350*370 geplant. Gleisplan ges

#6

Beitrag von Remo Suriani » So 9. Feb 2014, 22:24

Hallo Wilhelm,

ich hatte Deinen Thread gesehen, aber ich muss zugeben, ich hatte Deinen Raumplan nicht ganz verstanden. Stehen die Maße die Du angibst als U zur Verfügung, weil man das Regal zustellen kann? Oder eher als gespiegeltes L? Mit fällt es immer schwer aus dem nichts ein Gleisplan zu erfinden, weil ich dafür zu wenig von Deinen Vorstellungen kenne, aber wenn Du einfach mal eine erste Idee zu Papier bringst, dann kann man als Unterstützer einfacher damit arbeiten. Kann ja ganz grob sein.
Viele Grüße
Dirk

Rheinfort
Übergabebahnhof an eingleisiger elektrifizierter Strecke (Ep V/VI)
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96070

Lehnshallig
Zwischen Niebüll und Klanxbüll: nach Vorbild in Spur N
viewtopic.php?f=64&t=110645

Benutzeravatar

Threadersteller
FleischmannBahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 400
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Fleischmann/Roco
Wohnort: Nürnberg
Alter: 17

Re: U-Anlage auf 350*410 geplant. Gleisplan gesucht

#7

Beitrag von FleischmannBahner » So 9. Feb 2014, 23:39

So Dirk, jetzt noch ein ganz spätes Update für dich

Hier jetzt mal ein Gleisplan (ob nun schnell oder nicht) :D
Bild

Grün: Segmentdrehscheibe
Orange:Bw das ggf. durch eine Weiche an der Orange markierten Stelle
zur anderen Orangen Stelle gebaut werden kann
Rot: Ecksegment (weg nehmbar), das (je nach endgültigen Glp) geändert werden kann/muss (wegen der Gangbreite).
Das Segment schließt an einen in der Mitte stehenden Loklift (mehrstöckig) an.

Bei den 410 cm ist das Regal mit einbezogen, d.h. nur 350 cm in der Breite für die Anlage... (ich hatte vergessend das nachzutragen...)

Dirk, ich hoffe du kannst damit was Anfangen :wink:

Lg; Wilhelm
Das berühren der Figüren mit den Pfoten ist verboten...

Hier Brauche ich Hilfe
Meine Anlagenplanung


7-Kuppler
EuroCity (EC)
Beiträge: 1433
Registriert: Di 31. Dez 2013, 00:44
Nenngröße: TT
Gleise: Krüger TT
Wohnort: Bärliner RAW
Alter: 48

Re: U-Anlage auf 350*410 geplant. Gleisplan gesucht

#8

Beitrag von 7-Kuppler » Fr 14. Feb 2014, 22:32

Ahaaa, Wilhelm :wink: :wink: :wink:

Jetzt weiß ich auch warum Du nach der Segmentdrehscheibe gefragt hast !!!!

Würde sich jedenfalls richtig gut am Bahnhofsende machen !
Gruß in die Runde aus der "halben Rotunde" !
....... natürlich in TT !

Dirk

Meine BW und RAW - Zangeleien:

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 6#p1134462 und http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=103546

Benutzeravatar

Threadersteller
FleischmannBahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 400
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Fleischmann/Roco
Wohnort: Nürnberg
Alter: 17

Gleisplan gefunden... Und was macht die Landschaft?

#9

Beitrag von FleischmannBahner » Fr 14. Feb 2014, 22:41

Guten Abend

Um eure Ideen vielleicht noch etwas anzukurbeln, habe ich hier mal Bilder von der Eisenbahnstrecke Bei Muggendorf Geholt, vielleicht hilft euch das ja :D

Bild
Bild
Bild
-Ich möchte sagen, dass diese Bilder von dieser Seite genommen wurden!
http://www.google.de/imgres?rlz=1C1CHMO ... MMBEK0DMCM

Bild

So in etwas Stelle ich mir das vor....
Ich würde In der ersten linkskurve bei der Bahnhofsausfahrt einen Fluss an der Innenseite des U's vorbei ziehen lassen, der dieSchienen bei der ersten geraden Kreuzt (Brücke) . Wenn es geht, und Landschaft es erlaubt, würde ich zwischen Fluss
und Bahnstrecke einen Bootsverlei hinmachen.

Rechts der Strasse würden dann einige Fachwerkhäuser hinkommen, um eine Siedlung anzutäuschen
Die Srasse geht bis an die Anlagenkante (so wie der Fluss) und hört dort auf...

Den Hintergrund würde ich hinter dem Bahnhof so wie in Echt mit einem Wald abschliessen.

Genauere Infos folgen noch.

Wenn ihr euch ein Bild von der Landschaft machen möchtet, gebt einfach Muggendorf auf Google ein :wink:

Und 7 Kuppler... Genau das war der Grund :D
. Ich muss halt schauen, ob ich das realisieren kann (so bautechnisch her),
. aber das wäre, wie du sagtest richtig gut :)

Lg und nen schönen Abend; Wilhelm
Das berühren der Figüren mit den Pfoten ist verboten...

Hier Brauche ich Hilfe
Meine Anlagenplanung


re620485
InterRegio (IR)
Beiträge: 208
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 14:37
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 1
Gleise: C-Gleis
Alter: 22

Re: U-Anlage ...Frage zur Landschafts Gestaltung

#10

Beitrag von re620485 » Mi 19. Feb 2014, 20:58

Hey Wilhelm,

3 m und mehr ist schon auch viel Platz, ich bin mir Sicher, da lässt sich noch ein kleines Tickchen mehr Bahn unterbringen...
... oder willst du einen reinen Pendelbetrieb auf deiner Moba?

Fränkisch gefällt mir schonmal und die gezeigten Bilder sind Top! ;)
Ich überleg mir mal was, in der Schule fällt mir mit Sicherheit was ein :)

LG Philipp

Benutzeravatar

Threadersteller
FleischmannBahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 400
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Fleischmann/Roco
Wohnort: Nürnberg
Alter: 17

Re: U-Anlage ...Frage zur Landschafts Gestaltung

#11

Beitrag von FleischmannBahner » Mi 19. Feb 2014, 21:49

N'Abend Phillip

Da hast du dir ja was schwieriges rausgesucht :)
Ich bin so ein Fan von Fahren, etwas Rangieren und weiten Radien (also Pendeln, aber halt auch etwas spielen)...
Natürlich kann da auch etwas mehr rein, aber es sollte aber halt auch passen.
Ich hatte ja auch einen sehr langen Gewissenskonflikt zum Thema Bahnhof, Land, Epoche
Im Grunde ist es mir egal, allerdings sollte halt die Landschaft nicht zu kurz kommen und mich das Thema überzeugen :wink:

Also schau einfach mal was rauskommt und lass dann sehen :D

Lg, Wilhelm
Das berühren der Figüren mit den Pfoten ist verboten...

Hier Brauche ich Hilfe
Meine Anlagenplanung

Benutzeravatar

Threadersteller
FleischmannBahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 400
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Fleischmann/Roco
Wohnort: Nürnberg
Alter: 17

Re: U-Anlage ...Bw und Ziehgleis?

#12

Beitrag von FleischmannBahner » So 23. Feb 2014, 16:15

Servus liebe Stummis

Beim Bahnhof habe ich eine ganz kleine Frage.
Wäre es den möglich, dass das Ziehgleis auch als Bahnwerk genutzt wird :?:
Bild

Für Antworten und Beispiele/ Verbesserungen wäre ich sehr dankbar.

Lg, Wilhelm
Das berühren der Figüren mit den Pfoten ist verboten...

Hier Brauche ich Hilfe
Meine Anlagenplanung


re620485
InterRegio (IR)
Beiträge: 208
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 14:37
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 1
Gleise: C-Gleis
Alter: 22

Re: U-Anlage ...Bahnwerk und Ziehgleis

#13

Beitrag von re620485 » Sa 1. Mär 2014, 17:56

Servus Wilhelm,

ich hab mir mal Gedanken gemacht und hab etwas gezeichnet, ja mit Zirkel und Parabelschablone :D
ich hoffe, du kannst damit etwas anfangen und villt sogar die ein oder andere Idee mit in deinen Plan integrien ;)

Der Plan ist natürlich nur eine Skizze und ich hab die Radien mal großzügig angesetzt, was du bei einer eingleisigen Strecke auch machen solltest. Aber ich denke, das verspricht doch schonmal mehr Fahrspaß mit der Abzweigung bzw. der Kehrschleife ;)

Bild

LG und ein schönes Wochenende
Philipp

Benutzeravatar

Threadersteller
FleischmannBahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 400
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Fleischmann/Roco
Wohnort: Nürnberg
Alter: 17

Re: U-Anlage ...Bahnwerk und Ziehgleis

#14

Beitrag von FleischmannBahner » Sa 1. Mär 2014, 20:02

Abend Phillip

Danke für den Plan , mal schauen, was ich damit so machen kann :D
Das mit dem zweiten Bahnhof ist eigentlich keine so schlechte Idee,
allerdings muss ich dann wahrscheinlich was am "Fake-Abzweig-Tunnel etwas machen
(Stopstelle und Überholmöglichkeit) :wink:
Ein "fertiger" Gleisplan deiner Idee kommt dann auch bald

Lg, Wilhelm
Das berühren der Figüren mit den Pfoten ist verboten...

Hier Brauche ich Hilfe
Meine Anlagenplanung


re620485
InterRegio (IR)
Beiträge: 208
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 14:37
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 1
Gleise: C-Gleis
Alter: 22

Re: U-Anlage ...Bahnwerk und Ziehgleis

#15

Beitrag von re620485 » So 2. Mär 2014, 09:13

Guten Morgen Wilhelm,

ja, stimmt, so ein Abstellgleis oder eine Überholmöglichkeit im "Faketunnel" würden sich auch gut machen, zumal der Zug dann nicht sofort wieder aus dem Tunnel fährt ;) Dadurch wirkt es ja, als wäre der zweite Bahnhof so ein kleiner Knotenpunkt von zwei Strecken :D
Einen zweiten Bahnhof wollte ich dir einfach für deine Anlage vorschlagen..., dann haben deine Züge auch die Möglichkeit (wie in echt), Menschen von verschiedenen Orten zu verbinden :) :)

LG Philipp

Benutzeravatar

Threadersteller
FleischmannBahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 400
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Fleischmann/Roco
Wohnort: Nürnberg
Alter: 17

Re: U-Anlage ...Bahnwerk und Ziehgleis

#16

Beitrag von FleischmannBahner » So 2. Mär 2014, 13:39

Moin

So, ich habe wie schon gesagt etwas mit WinTrack rumgespielt und habe auch etwas im WWW nachgeschaut...
Dabei kahmen zwei Dinge heraus, die das Bahnwerk betreffen :wink: :
Das hier,
Bild

und das hier...
Bild

Und hier jetzt die Frage:
Wie soll das Bw gelegt werden, denn ich wollte gerne auf der gegenüberliegenden Seite des Bahnhofs einpaar
Häuser hinmachen, um ein Dorf zu immitieren.
-> Wenn ich nun die zweite Variante nehmen würde, hätte ich nur wenig Platz, um das Dorf zu bauen.
-> Wenn ich nun aber auf die erste Variante zurückgreifen würde, dann wäre evtl Bahnwerk sehr von der Segmentdrehscheibe abhänig...

Und noch zu Philipp und Martin:
Also ich habe es mal probiert, aber einen 3-Gleisigen Bahnhof mit der Gleichen Nutzlänge wie die des Kopfbahnhofes (170cm
und 150cm) kriege ich bei den 10* Weichen nicht hin :(
Jetzt muss der Denker in mir her:
Entweder einen Kleineren Bahnhof oder geschickte Tarnung... :)

Klar ist ein Loklift etwas kompliziert und braucht seine Zeit, allerdings ist ein Lokift effizienter als ein Fiddleyard, da ich die
Gänge nicht zu eng haben möchte... Eine Idee wären natürlich auch Zugkästen, wo ich gleich die ganzen Garnituren einsetzten kann. :)

Schöne Grüße aus Nürnberg, WIlhelm
Das berühren der Figüren mit den Pfoten ist verboten...

Hier Brauche ich Hilfe
Meine Anlagenplanung

Benutzeravatar

Aedelfith
EuroCity (EC)
Beiträge: 1096
Registriert: Mo 24. Jan 2011, 23:27
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Intellibox II / Track Control
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Westfalen (Bochum)
Alter: 29

Re: U-Anlage ...Bahnwerk und Ziehgleis

#17

Beitrag von Aedelfith » So 2. Mär 2014, 13:54

Ich hätte einen ganz anderen Vorschlag zur Platzierung des Schuppens: Oberhalb des Ziehgleises vom Güterschuppen. Da ist eh Platz frei. So hättetst du dann den Schuppen und Platz für das angedeutete Dorf.
Ob mein Vorschlag nu realitätsnah ist, lasse ich mal dahin gestellt :fool: ^^

Gruß
Stephan
Hier geht es zu meiner alten Anlage:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?t=56955

Hier das neue Projekt: Waldisenburg (Westf)
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=98368

Benutzeravatar

Threadersteller
FleischmannBahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 400
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Fleischmann/Roco
Wohnort: Nürnberg
Alter: 17

Re: U-Anlage ...Bahnwerk und Ziehgleis

#18

Beitrag von FleischmannBahner » So 2. Mär 2014, 14:11

Servus Stephan

Ich glaube ich versteh was du meinst... (in etwa so oder?) :wink:
Bild
Hierbei würde die Normale weiche durch eine Einfach-Kreuzungsweiche ersetzt werden...
Also ansich ist der Bahnhof fiktiv, denn als Kopfbahnhof mit Segmentdrehscheibe hat es den
Bahnhof nie gegeben; Imgrunde eine Mischung aus dem ENbahnhof der Strecke, Bahnhof Muggendorf und
noch einem drittem Bahnhof :D

Lg, Wilhelm
Das berühren der Figüren mit den Pfoten ist verboten...

Hier Brauche ich Hilfe
Meine Anlagenplanung

Benutzeravatar

Aedelfith
EuroCity (EC)
Beiträge: 1096
Registriert: Mo 24. Jan 2011, 23:27
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Intellibox II / Track Control
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Westfalen (Bochum)
Alter: 29

Re: U-Anlage ...Bahnwerk und Ziehgleis

#19

Beitrag von Aedelfith » So 2. Mär 2014, 15:32

Ja so dachte ich mir das Wilhelm.

Aber anbei mal eine andere Idee, zwar ohne Segmentdrehschiebe, aber sicherlich, aufgrund vielfältiger Rangiermöglichkeiten auch interessant.

Bild

Der stammt von dieser Seite hier http://lokalbahn-reminiszenzen.de/seitenindex.htm. Denke da solltest du mal reinschauen, die bietet dir sicherlich interessante Ideen, zumal die meisten aus deiner angepielten Region stammen wie beispielsweise dieser Plan http://lokalbahn-reminiszenzen.de/gleis ... anlage.htm. Mit 4m Länge sollte er auf deine 4.10 durchaus passen.
Was ich dir aber raten würde: Lass die schlanken Weichen weg. Ja sie sehen schön aus, ohne Frage, nur da du eine Nebenbahn darstellst, ist es sicherlich nicht negativ, wenn du auf 15° Weichen von Roco zurückgreifst, bzw. die EW1 von Tillig. Das ist nun aber nur meine bescheidenen Meinung.

Gruß
Stephan
Hier geht es zu meiner alten Anlage:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?t=56955

Hier das neue Projekt: Waldisenburg (Westf)
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=98368

Benutzeravatar

Threadersteller
FleischmannBahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 400
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Fleischmann/Roco
Wohnort: Nürnberg
Alter: 17

Re: U-Anlage ...Bahnwerk und Ziehgleis

#20

Beitrag von FleischmannBahner » So 2. Mär 2014, 16:51

Hm deine Idee ist garnicht mal so schlecht,
zumal ich die besagte Website und den besagten Gleisplan sehr gut kenne :wink:
(Hatte auch schonmal vor, das ganze in der Epoche V mit verfallenen Güterschuppen,
gerodeten Gleisen und Züge wie den Desiro oder Museumszüge mit der Br 86 und Donnerbüchsen
zu bauen :D )
Vor allem die kurze Version von Lenzkirch finde ich sehr interessant. (Obwohl das Original ausm
Schwarzwald kommt und eigentlich eine Spitzkehre ist... :D ) Auch Weißenburgstein
ist eine möglichkeit.

Die 10° Weichen sind deswegen da, weil der Bahnhof geschwungen ist... Tillig Weichen sind da
natürlich noch besser, wegen der Flexibilität und den nicht "gebrochenen" Weichenzungen :)
Aber die Segmentdrehscheibe würde ich sehr gerne beibehalten, den ich fand die schon immer irgenwie interessant :mrgreen:

Lg, Wilhelm
Das berühren der Figüren mit den Pfoten ist verboten...

Hier Brauche ich Hilfe
Meine Anlagenplanung

Benutzeravatar

Aedelfith
EuroCity (EC)
Beiträge: 1096
Registriert: Mo 24. Jan 2011, 23:27
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Intellibox II / Track Control
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Westfalen (Bochum)
Alter: 29

Re: U-Anlage ...Bahnwerk und Ziehgleis

#21

Beitrag von Aedelfith » So 2. Mär 2014, 17:29

Tach Wilhelm, denke mal Lenzkirch würde, selbst gekürzt auf deiner Fläche zu bescheiden aussehen. Zumal ich die Orginalgleispläne davon kenne. Aber ich denke mal die Skizzierte Idee von mir, sowie der gelinkte Plan könnten ein guter Ansatzpunkt sein. Zumal bei dem gelinkten Plan ja die Möglichkeit besteht, am Ende statt der Weichenverbindung eine Segmentdrehscheibe einzusetzen, beispielsweise die von Noch (hier zu sehen: http://www.noch.de/de/segmentdrehscheibe.html)

Kannst ja mal versuchen diese Idee bei WIntrack zu skizzieren. Sie macht sich in meiner Gedankenwelt gerade zumindest ziemlich gut.
Vorteil den ich bei der Kombination der Segmentdrehscheibe und Hoechstatdt sehe: Sie lässt sich anstatt der Dreihwegweiche gut einsetzen, was somit deinen Wünschen entsprechen würde. Desweiteren hast du bei dem Plan vielfältige Fahr und Rangiermöglichkeiten. Wenn du den Sbhf anhand der Idee meines Plans wieder unter den Bahnhof leitest, kannst du da wunderbar einen Fiddle Yard einrichten indem du immer wieder die Güterzüge neu zusammensetzen kannst um so jedes mal ein neues Rangierspiel zu haben, sofern dich sowas interessiert. Anderfalls kuppelst die Lok einfach ab und setzt sie nur um.
Ich hoffe mal du konntest den Ausfürhungen folgen, derweil ich das getippt habe, entstand in meinem Kopf gerade die beschriebene Möglichkeit. Deswegen kann das nun etwas wirr klingen.
Hier geht es zu meiner alten Anlage:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?t=56955

Hier das neue Projekt: Waldisenburg (Westf)
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=98368

Benutzeravatar

Threadersteller
FleischmannBahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 400
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Fleischmann/Roco
Wohnort: Nürnberg
Alter: 17

Re: U-Anlage ...Bahnwerk und Ziehgleis

#22

Beitrag von FleischmannBahner » So 2. Mär 2014, 18:10

So mal sehen ob ich deinen Gedankengang verfolgen konnte :D
Bild
Rot:Ladestrasse
Hell Grün:Holzverladung
Grün:Laderampe+GS
Dunkel Grün:Segmentdrehscheine
Balu:Schüttbahnsteig
Und Oben links das BW

Die Bahnsteigsgleise haben eine Nutzlänge von 165cm und 153cm,
die Holzverladestelle eine NL von 149cm, die Rampe 57cm und die Ladestraße
eine NL von 108cm.

Ich denke mal das sollte deinem Gedankengang entsprechen oder?

Lg, WIlhelm

Nachtrag: Die Rampe wird etwas nach oben verschoben, um dem Hausbahnsteig etwas Platz zu machen :wink:
Das berühren der Figüren mit den Pfoten ist verboten...

Hier Brauche ich Hilfe
Meine Anlagenplanung

Benutzeravatar

Threadersteller
FleischmannBahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 400
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Fleischmann/Roco
Wohnort: Nürnberg
Alter: 17

Re: U-Anlage ... Jetzt wird es Interessant (Bahnhofsplanung)

#23

Beitrag von FleischmannBahner » So 2. Mär 2014, 19:52

Und nochmals ein kleines Update:
Bild

Nachdem ich nochmals eine genauere Anweisung von Stephan bekommen hatte habe ich es natürlich gleich umgesetzt
und bekahm dann das hier raus :D :
Legende: (gleich wie Oben)
Orange:Baywa oder anderes Gewerbe
Das Bahnwerk ist diesmal links unten

NL Gewerbe: 57 cm (etwas Kurz, da geht mehr :wink: )
NL Heimatbahnsteig : 111cm
NL Schüttbahnsteig 1: 145cm
NL Schüttbahnsteig 2: 135cm
NL Rampe+Gleis : 87cm
NL Freiladegleis: 86cm

Einen schönen Sonntag Abend noch, Wihelm
Das berühren der Figüren mit den Pfoten ist verboten...

Hier Brauche ich Hilfe
Meine Anlagenplanung

Benutzeravatar

Aedelfith
EuroCity (EC)
Beiträge: 1096
Registriert: Mo 24. Jan 2011, 23:27
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Intellibox II / Track Control
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Westfalen (Bochum)
Alter: 29

Re: U-Anlage ... Jetzt wird es Interessant (Bahnhofsplanung)

#24

Beitrag von Aedelfith » Mi 5. Mär 2014, 22:30

Ja so habe ich mir das gedacht. Allerdings finde ich da nun die Segmentdrehscheibe doch irgendwie unpassend. Kann aber auch daran liegen, das ich denen insgesamt nichts abgewinnen kann.
Aber so oder so: Der Bahnhof an sich hat was für sich. Viel Rangiermöglichkeiten und einen Lokschuppen, was willst du mehr. Insofern würde ich den Bahnhof so stehen lassen und an die Ausplanung der restlichen Strecke gehen. Also Kreuzungswerke (Niveaugleich oder tiefer bzw. höher) etc.
Mit der Segmentdrehscheibe, das ist natürlich deine Entscheidung. Aber ich würde sie weglassen. Denn so kannst du auch mal eien BR 50 mit einem "schweren Nahgüterzug" in den Bahnhof fahren und problemlos umsetzen.

Gruß
Stephan
Hier geht es zu meiner alten Anlage:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?t=56955

Hier das neue Projekt: Waldisenburg (Westf)
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=98368

Benutzeravatar

Threadersteller
FleischmannBahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 400
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Fleischmann/Roco
Wohnort: Nürnberg
Alter: 17

Re: U-Anlage ... Jetzt wird es Interessant (Bahnhofsplanung)

#25

Beitrag von FleischmannBahner » Mi 5. Mär 2014, 22:49

Abend Stephan.

Ja, was die Segemntdrehscheibe angeht, wirst du wohl recht haben, sie ist bei dem Bahnhof etwas
fehl am Platz;
Wie auch immer, Ich muss gerade überlegen, welchen Bahnhof ich nehmen sollte, denn ich finde den
2-ten Bahnhof garnicht mal so schlecht, zumal der Bahnhof ein Holzhandel hat (aber da ist wieder das mit dem Dorf :evil: )
Naja ich werde mich mal um einen genaueren Plan Kümmern, und da ja alle Bahnhöfe in etwa gleich sind, kann ich das ganze ja auch mit allen Bahnhöfen probieren ohne den Plan zusehr zu ändern. :wink:

P.s.: Plan folgt

Lg, Wilhelm
Das berühren der Figüren mit den Pfoten ist verboten...

Hier Brauche ich Hilfe
Meine Anlagenplanung

Antworten

Zurück zu „Anlagenplanung“