RE: Test Fleischmann E 60 orig. Digitalkupplung, auch Krois DKK

#1 von wf-dcc , 03.02.2014 16:29

Vorbemerkung: Bei Bedarf bitte in Testberichte verschieben - danke!

Test der Fleischmann E 60 in der 2-Leiter-Ausführung mit Sounddecoder und Digitalkupplung, Originalausführung ergänzt mit Digitalkupplung System Krois DKK.

Der erste Schwerpunkt liegt auf der Funktion der Digitalkupplung, die in diesem Modell passend zur Fleischmann „Profi-Kupplung“ ist. An einer Lokseite habe ich die Originalkupplung gegen eine Krois DKK ohne Höhenverstellung getauscht ( passend zur Roco-Kurzkupplung ).
Die E 60 05 ist mit einem Zimo-Decoder MX645P22 ausgestattet, mit dem sie auf gute Fahreigenschaften, insbesondere dem Rangierbetrieb angepasste „Kriechfähigkeit“, sanfte Übergänge und vorbildgemässe Höchstgeschwindigkeit eingestellt ist. Beschleunigungs- und Bremsverzögerung sind relativ gross; mir gefällt das so ( CV 3 = 18, CV 4 = 14 ). Die Soundeigenschaften sind eindrucksvoll und – für meinen Geschmack – etwas zu laut, aber das lässt sich ja ändern. Die Lokgeräusche sind gemäss meiner etwas verblassten Erinnerung an das Original recht vorbildgetreu.
An dieser Stelle eine Zwischenbemerkung:
Ich konnte den Decoder nicht mit der Intellibox auslesen ( ?! ), mit der Z21 klappt es aber ( in beiden Fällen auf Programmiergleis ). Alle Daten und Eigenschaften wurden daher mit der Z21 ermittelt und ggfls. programmiert.
Die Lok weist zahlreiche Funktionen auf, deren Aufrufbefehle ( F1 – F 19 ) einer beiliegenden Liste zu entnehmen sind. Weiterhin ist eine kleine Tabelle mit einigen CV-Werten beigelegt, die aber überraschenderweise teils nicht dem Auslieferzustand der Lok entsprechen. Eine vollständige Decoderanleitung fehlt allerdings. Wenn man den Decoder aber identifiziert hat ( s.o. ), kommt man mit der Zimo-Homepage weiter.
Den Entkupplungsfunktionen gilt jetzt erstmal mein Hauptinteresse. Die Betätigung der Kupplung ist auf F3 und F4 gelegt ( vorne / 1 bzw. hinten / 2 ) und mit dem Klang von Kupplungseisen verknüpft.
Kurzkupplungen, sowohl Roco, als auch Fleischmann haben bekanntermassen einige für den Betrieb etwas hinderliche Grundeigenschaften. Erstens kuppeln sie nur bei gerader Ausrichtung der beteiligten Fahrzeuge, also auch in schwachen Biegungen meist nicht mehr. Zweitens ist eine gewisse Andruckkraft oder ein Ruck ( besonders bei Fleischmann ) zum Einkuppeln nötig. Drittens sind die Kupplungsköpfe im ausgekuppelten Zustand noch mit einer bemerkbaren Reibung aneinander gebunden ( besonders bei Roco ), die die Trennung insbesondere von einzelnen, leichtlaufenden Wagen verzögert bzw. diese hinter dem vorherigen Partner herkriechen lässt. Die Digitalkupplungen beider Bauarten haben diese Eigenschaften in unterschiedlichem Maße auch. Sie bilden im Unterschied zu einem Paar gewöhnlicher Kupplungen keinen symmetrischen Aufbau mit zwei Schließungen, sondern nur mit einer, da ja nur diese elektrisch betätigt werden kann. Dadurch entstehen beim Einkuppeln etwas undefiniertere Führungswege bzw. seitliche Kräfte.
Krois bietet online eine Reihe verschiedener Kupplungsbauarten. Für mich war die zur Roco-KK passende DKK interessant. Die auf der Homepage verfügbare Anleitung habe ich mal für die DKK gelten lassen, obwohl dieser Typ nicht direkt genannt wird und die Bauarten sich ja durchaus unterscheiden könnten.
Die Krois-Kupplung kuppelt ohne elektrische Auslösung garnicht ein. Bauartbedingt führt hier der Haken nur eine senkrechte Bewegung aus, statt der Roco-Bauart entsprechend seitlich weggespreizt zu werden. Die glatte Anlagefläche des Gegenhakens erfordert vom diesem ausserdem eine starke Seitenspannung und damit einen grossen Einkuppel- ebenso wie auch Auskuppelwiderstand.
Die originale Fleischmannkupplung ist besser, aber durch die etwas unpräzise Mittenausrichtungen der Kupplungsaufnahmen in der Lok kommt es auch oft zu erfolglosen Kuppelversuchen.
Überraschenderweise ist bei der Lok im Lieferzustand kein Andrücken und Abrücken beim Kuppeln ( Kupplungswalzer ) programmiert. In diesem Zustand entkuppeln die Fleischmannkupplungen nur in etwas mehr als der Hälfte der Versuche. Die Krois-Kupplung DKK entkuppelt garnicht. Bei Belastung hebt sich der Haken bei Betätigung mangels Kraft garnicht oder er fällt direkt in den eingekuppelten Zustand zurück.
Daher habe ich gemäss der Zimo-Anleitung den Kupplungswalzer programmiert ( aus den Originalpapieren der Fleischmann-Lok ist dies nicht ersichtlich! ):
Dazu wird die originale Betätigungszeit etwas verlängert, CV 115 von 40 auf 60 und CV 116 von 0 auf 153 für die An- und Abrückbewegungen gesetzt. Dabei muss bedacht werden, dass Beschleunigung und Verzögerung bei den Lokbewegungen gemäss CV 3 und 4 erfolgen, also in diesem Fall recht gemächlich.
Mit Kupplungswalzer sind bei der Originalkupplung ca. 90% der Entkupplungsvorgänge erfolgreich. Bei der Krois DKK sind es nun ca. 70%. Alle Tests wurden dabei auf geradem, horizontalem Gleis durchgeführt. Die Krois DKK kann auch nur mit elektrischer Betätigung ( und „Gegen“-Walzer ) einkuppeln, was mir aber in weniger als 50% der Versuche gelang. Mit weiteren Variationen von CV 116 und zusätzlicher mechanischer Justage des Hakens mag da noch Verbesserungspotential bestehen.
Mein Fazit ist gemischt:
Die E 60 05 ist ein optisch und fahrtechnisch gut ausgeführtes Modell. Der Sound und die allgemeinen Funktionen sind ebenfalls gut. Die Kupplungseigenschaften mit der Originalkupplung sind im Lieferzustand mangelhaft. Die beiliegenden Dokumente sind im Detail unzureichend. Mittels Zimoanleitung und entsprechender Umprogrammierung entsteht ein ausreichendes ( naja ) Kupplungsverhalten.
Die Krois DKK halte ich schlicht für unausgereift und praktisch leider völlig unbefriedigend. Ich habe ein paar „Bastelangriffe“ im Hinterkopf, bleibe aber skeptisch.
Die beiden Kurzkupplungssysteme, die hier betrachtet wurden, sind für passionierte Rangierbahner wohl eher problematisch. Aber die haben mit ihrem Urteil sicher nicht erst auf passende Digitalkupplungen gewartet


wf-dcc  
wf-dcc
S-Bahn (S)
Beiträge: 15
Registriert am: 31.12.2012


RE: Test Fleischmann E 60 orig. Digitalkupplung, auch Krois DKK

#2 von JörgBehrens , 03.02.2014 23:01

Moin, Moin,

zunächst einmal vielen Dank für die ausführliche Darstellung bzgl. der Digitalkupplung.

Im neuesten Eisenbahnjournal wird die E60 übrigens ausführlich vorgestellt (aber kein Testbericht!).

Interessanterweise hat die Lok einen Dreipol-Motor mit Schwungmasse. Im Bericht werden die erstklassigen Langsamfahreigenschaften und die gute Regelbarkeit hervorgehoben.

Eigentlich wollte ich mich auf Märklin beschränken, aber bei der Optik sowie Sound + Telex ist der Haben-will-Faktor echt groß!

Viele Grüße
Jörg


This World today is a mess. (Donna Hightower)


 
JörgBehrens
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.719
Registriert am: 30.04.2005
Gleise K und C
Spurweite H0, Z, 1
Steuerung CS 2 und CS3
Stromart AC, Digital


RE: Test Fleischmann E 60 orig. Digitalkupplung, auch Krois DKK

#3 von Railion ( gelöscht ) , 03.02.2014 23:08

Moijen
Naja ganz fehlerfrei scheint sie nicht zu sein, wie nebenan besprochen.
Ich hoffe das Ep IV Modell wird (noch) besser...


Railion

RE: Test Fleischmann E 60 orig. Digitalkupplung, auch Krois DKK

#4 von cst , 04.02.2014 22:08

Zur digitalen Fleischmann KK:

Ich hab die BR 81 mit Digi-Profi-Kupplungen.

Es stimmt, dass man nur in der Geraden ein und auskuppeln kann.
Den Kupplungswalzer muss ich auch noch programmieren, es ist ein Uhlenbrock Dekoder verbaut.

Aber: Das Problem bei dieser Kupplung ist, dass der Gegenhaken zum Eingreifen der Gegenkupplung fehlt.
Die Kupplung hält also nur am Haken der Digikupplung. Dieser arbeitet sich beim fahren langsam nach oben. Der Grund sind kleinste unebenheiten in der Gleislage, die sich auch nicht vermeiden lassen.
Irgendwann kuppelt der Zug dann ab, weil der Haken weit genug nach oben gerutscht ist.

Also ist die Digi-Profi-Kupplung m. E. nicht für den Streckendienst geeignet.


Grüsse Christoph


 
cst
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 295
Registriert am: 02.04.2008
Homepage: Link
Gleise Roco Line Bettung
Spurweite H0, N, 1, G
Steuerung z21 und Multimaus
Stromart DC


RE: Test Fleischmann E 60 orig. Digitalkupplung, auch Krois DKK

#5 von wf-dcc , 05.02.2014 15:32

Hallo zusammen,

hier einpaar Ergänzungen zum Ausgangsbeitrag:

Ergänzend einige technische Daten:
Fleischmann Krois DKK
Pufferabstand < 1 mm, wie üblich ca. 3 mm, wesentlich weiter
Arbeitsweise DC, magn. Anker in Spule; DC, magnet. Abstossung;
Keine magn. Streuung magnetische Streuung

Spulenwiderstand ca. 40 Ω ca. 700 Ω
Aufnahme NEM 362 NEM 362

d.h. die Krois-Kupplung kuppelt nicht so kurz, wie die Roco-Kupplung sonst. Die magnetische Streuwirkung der Kupplung könnte Reedkontakte beeinflussen ( nicht getestet, aber Schraubendreherklinge wird „gefangen“ ). Dem Unterschied der Spulenwiderstände sollte eine entsprechend unterschiedliche Stromaufnahme entsprechen, was ich aber nicht direkt gemessen habe.

Noch ein Nachtrag zur Funktionsfähigkeit der DKK:
Ein Video der Krois-Kupplung in anscheinend ganz erfolgreicher Aktion habe ich hier gefunden
https://www.youtube.com/watch?v=5Yp-0-Zu-ZE
Ob die Kupplungen dort wie geliefert eingesetzt wurden, weiss ich nicht, aber mein Verdacht, dass da noch was zu optimieren sein muss, bestätigt sich. Ich werde die seitliche Position des Hakens variieren, aber der starre Formschluss mit dem Gegenkupplungskopf geht verloren, womit die Kupplung in der Kurve labil wird.



@cst:
eine selbsttätige Trennung habe ich bisher nicht gehabt.

Soviel für jetzt – diesmal mit Gruss,
Werner

P.S. die Tabelle oben ist völlig aus den Fugen geraten, im Entwurfsmode war es noch ok.
Also nochmal in "lesbar":
Fleischmann
Pufferabstand < 1 mm, wie üblich
Arbeitsweise DC, magn. Anker in Spule; Keine magn. Streuung
Spulenwiderstand ca. 40 Ω

Krois DKK
Pufferabstand ca. 3 mm, wesentlich weiter als normal
Arbeitsweise DC, magnet. Abstossung; magnetische Streuung
Spulenwiderstand ca. 700 Ω

Gruss,
Werner


wf-dcc  
wf-dcc
S-Bahn (S)
Beiträge: 15
Registriert am: 31.12.2012


RE: Test Fleischmann E 60 orig. Digitalkupplung, auch Krois DKK

#6 von Bubanst , 05.02.2014 15:51

Hallo Werner,

ich habe mir vor kurzem auch die DKK von Krois bestellt. Deine Erfahrungen kann ich nur bestätigen. Zu den ersten Tests mit Kupplungswalzer hatte ich auch ein kurzes Video gemacht:

https://www.youtube.com/watch?v=qEkBfD9hIgg

Meine bisherigen Erfahrungen sind hier:

viewtopic.php?f=2&t=104098


Ein Bekannter hat die BR 55 von Fleischmann mit werkseitiger digitaler Fleischmann-Kurzkupplung. Das an und abkuppeln funktioniert hier sehr gut. Leider verliert die Lok häufig unterwegs die Waggons.


Grüße Kay

Meine Anlagenplanung

viewtopic.php?f=24&t=110468

hier geht es weiter mit dem Bau

viewtopic.php?f=15&t=114141

Epoche II DRG/DRB (manchmal Epoche III/IV DR)


 
Bubanst
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.170
Registriert am: 24.04.2013


RE: Test Fleischmann E 60 orig. Digitalkupplung, auch Krois DKK

#7 von hu.ms , 12.02.2014 18:32

Video von Walter für die zweileiterversion hier: https://www.youtube.com/watch?v=muz39qf0h-U

Hubert


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888

Fahre moba und ID.3 mit selbst produzierten PV-strom.


 
hu.ms
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.841
Registriert am: 22.09.2007
Ort: in den Alpen
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3, CS2, LoDi-Con, DCC + mfx + MM
Stromart Digital


RE: Test Fleischmann E 60 orig. Digitalkupplung, auch Krois DKK

#8 von wf-dcc , 14.02.2014 17:22

Hallo zusammen,
Bilder zu den montierten Kupplungen finden sich hier:
viewtopic.php?f=2&t=106176

Bei nächster Gelegenheit fasse ich mal weitere Erfahrungen zusammen.
Gruss,
Werner

P.S.: ich stelle gerade fest, dass der vorher genannte Youtube-Link nicht funktioniert ?!


wf-dcc  
wf-dcc
S-Bahn (S)
Beiträge: 15
Registriert am: 31.12.2012


RE: Test Fleischmann E 60 orig. Digitalkupplung, auch Krois DKK

#9 von Edelweis , 14.06.2015 11:18

Hallo,

ich habe mir von Fleischmann die E60 für 2 Leiter Gleichstrom mit der Roco Digitalkupplung gekauft.
Optisch gefällt mir die Lok sehr gut.
Die Digitalkupplung ist leider nicht zuverlässig einsetztbar.

Ich verwende die Roco Universalkupplung.
Mit der bin ich bisher im Wagenverband sehr zu frieden.

Die Universalkupplung wäre richtig gut geeignet,wenn die Roco Digitalkupplung mitspielen würde.
Das Problem ist die hohe schräge "Nase"an der vorderen Digitalkupplung.
Über die muß beim Ankuppeln der bewegliche Bügel der Universalkupplung gleiten.
Das tut sie praktisch nie.
Sollte es dennoch einmal zufällig mit dem Ankuppeln klappen,dann geliengt es nicht den Wagen mit der Digitalkupplung abzukuppeln.

Zwischen der kloppigen Digitalkupplung und der "Nase",befindet sich das Entkupplungsteil,daß für die Entkupplung zuständig ist.
Damit die Entkupplung klappt,muß das Entkupplungsteil sich so weit nach oben bewegen,damit der Bügel der Universalkupplung wieder über die "Nase",zwecks Entkupplung,gleiten kann.

Leider funktioniert dieser Vorgang an der vorderen Digitalkupplung so gut wie nie.
Das Entkupplungsteil müßte sich in der Höhe leicht über die "Nase" bewegen,damit der Entkupplungsvorgang sicher klappt.


Bei der hinteren Digitalkupplung gibt es "selten" Probleme mit dem Ankupplungs/Abkupplungsvorgang.

Das Fahrverhalten der Lok läst in den unteren Fahrstufen auch sehr zu wünschen übrig.
So wie das ganze Fahrverhalten besser sein könnte.
Die Lok ist,trotz Pufferkondensator, nicht in der Lage mit Fahrstufe 1 bzw.2 Weichen zu überfahren.
Die Lok bleibt stehen.

Das Anfahrverhalten in den ersten vier Fahrstufen ( 28 ) ist zittrig.
Besonders nervig findige ich,daß die Lok extrem auf Langsamfahrt ausgelegt ist.
Da hat es Fleischmann für meinen Geschmack etwas übertrieben.
Bei voll aufgedrehtem Regler,dauert es eine gefühlte Ewigkeit,bis die Lok mein Testoval umrundet hat.
Ab mittlerer Geschwindigkeit,wird der Motor immer lauter.

Ich würde die Lok nicht noch einmal kaufen.

Ich steuere die Lok mit der ECoS 2 und aktiviertem Railcom.
Bisher ist es mir nicht gelungen,die CV´s auf dem Hauptgleis auszulesen.
Trotz Railcom.
Was mache ich falsch ??

Ich würde die Lok jedenfalls nicht noch einmal kaufen.


Gruß
Beni


Edelweis  
Edelweis
InterCity (IC)
Beiträge: 817
Registriert am: 01.04.2011


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz