RE: Br 56.2 / G8.1 Umbau in Epoche I

#1 von 03 034 ( gelöscht ) , 16.11.2014 17:59

Mittlerweile gibt es in H0 ja sowohl von Liliput als auch Märklin Großserienmodelle der 56.2 bzw. G8.1 mit Vorlaufachse.
Obwohl diese erst in den Dreißigern durch Umbau entstanden, habe ich mir einmal überlegt, wie solch eine Lok wohl in den bekannten schwarz-grün-brauen Farben (evtl mit roten Zierstreifen) der preußischen Eisenbahnverwaltung ausgesehen haben möge.
Folgten die Hersteller konsequent der Ausschöpfung ihres Produktionspotentials, müsste es ja rein theoretisch irgendwann eine solche Lok zu kaufen geben. Rote Br 10, goldene 50.40 etc. gab und gibt es ja auch schon zu kaufen, also warum nicht auch eine KPEV G8.1 U?

Rein aus modellbahnerischer Sicht, wäre sie natürlich eine tolle Lok für jede Epoche I Nebenbahn, die nicht auf relativ moderne Fahrzeuge verzichten möchte.

Was meint ihr dazu?


03 034

RE: Br 56.2 / G8.1 Umbau in Epoche I

#2 von Mausebär , 16.11.2014 20:13

Hallo,

bin bisher der stille Leser, möchte auf diese Anregung dennoch mal antworten. Konsequent vorbildorientierte Modellbahner werden das vermutlich ablehnen, für den ein oder anderen nicht ganz so strengen Modellbahner mag das in Frage kommen. Insofern wird sich selbst im Zuge der endlosen Ausschlachterei der Formen wohl auch für die Herstellerfirma die Frage nach dem Absatzmarkt stellen. Dazu kommt, daß es bestimmt einige Liebhaber der Epoche I gibt. diese aber sicher nicht die Mehrzahl stellen. Selbst die einst ganz starke Epoche III hat ja noch schon stark Federn lassen müssen.

Ich selbst bräuchte die nicht.

Viele Grüße

Holger


hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php...rt=550#p1696617

+ hier zu meinen Lokumbauten
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?p=2161599#p2161599


 
Mausebär
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.014
Registriert am: 08.10.2012
Gleise Weinert / Peco
Spurweite H0
Steuerung Analog
Stromart DC


RE: Br 56.2 / G8.1 Umbau in Epoche I

#3 von Laenderbahner ( gelöscht ) , 16.11.2014 20:49

Hallo,
ganz ehrlich - keinerlei Interesse!
[Ironie] als 3Leiter Version von Märklin kann ich mir ja noch einen gewissen Absatzmarkt vorstellen - da wird ja alles gekauft. [/Ironie]
Jemand, der sich als Betriebsbahner oder Sammler hauptsächlich oder ausschließlich mit Epoche I beschäftigt, ist sowieso schon leidgeprüft genug mit Epoche I Zweitverwendungen die nur hingeschustert wurden, ich fürche da findet sich keiner. Vor allem weil er den Spott der "Kollegen" sicher hätte, was denn da für eine seltsame G 7.3 rumfährt.


Laenderbahner

RE: Br 56.2 / G8.1 Umbau in Epoche I

#4 von Mattlink , 18.11.2014 05:09

Hallo,

für mich macht das irgendwie überhaupt keinen Sinn. Wenn schon jemand die Epoche I abbilden will, dann ist doch das Motiv dafür die Abbildung des historischen Vorbildes. Aber dann mit einer Lok die es so noch nicht gab? Nee, diese Lok gab es da noch nicht, und das schlicht auch weil der Betrieb zu dieser Zeit so eine Lok wohl noch nicht erforderte.

Und wo wäre dann Schluss? Bei einer BR 01 in Preussischer Variante, oder vielleicht auch gleich ein ICE...?

Umgekehrt kann ich mir das irgendwie besser vorstellen: Also z. B. eine BR 96 in Epoche 3. Die Loks waren zwar tatsächlich nicht mehr in Betrieb, aber wenn man so einer Lok einfach noch 2 - 3 weitere Betriebsjahre andichtet, einfach um sie noch einsetzen zu können...
(Ich weiß, auch das ist nicht historisch korrekt.)


Grüße,

Matthias


Letzte Neuzugänge:

Märklin 39043 BR 42 555
Liliput 131187 BR 75 270
Märklin 39095 BR 95 006
Märklin 39553 BR 57 584 (Loksound + Telex)
Märklin 37030 BR 38 2581 (Sound + Telex)
Fleischmann BR 81 004
Fleischmann BR 56 2621 (AC Umbau mit Telex)


 
Mattlink
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.939
Registriert am: 11.02.2010
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Br 56.2 / G8.1 Umbau in Epoche I

#5 von 03 034 ( gelöscht ) , 18.11.2014 19:16

Vielen Dank für eure Antworten. Sie decken sich mit den Umfragewerten und ich hatte auch nichts anderes erwartet.
Schließlich gebe ich euch Recht, das hat es so niemals gegeben.
Ne 01 in preußischen Farbkleid ist gar nicht so abwegig. Die Vorbild-Experten müssten es genauer wissen, aber ich meine, dass die 02 (welche ja vor der 01 fertig gestellt wurde), tatsächlich am Anfang einen grünen Kessel, eine schwarze Rauchkammer und braunes Fahrwerk hatte. Insofern wäre eine solch gefärbte 01 nicht so sehr aus der Luft gegriffen, wie Märklins 39019
Möchte niemandem diese Lok madig machen. Wem sie gefällt, der soll seinen Spaß mit ihr haben!


03 034

RE: Br 56.2 / G8.1 Umbau in Epoche I

#6 von Mattlink , 18.11.2014 21:48

Hallo,

ob die BR 02 tatsächlich noch eine solche Farbgebung hatte, ist mir nicht bekannt, aber so richtig saubere Abgrenzungen gibt es in manchen Fällen auch einfach nicht. Die Preussische P 10 wurden ja z. B. noch von den Preußen entworfen und in Auftrag gegeben, aber geliefert wurden sie wohl dann an die DRG. Somit ist - nach meinem Kenntnisstand - auch die P 10 in Preußischer Farbgebung fraglich...

Andere Beispiele sind z. B. die BR 96 und BR 59. Die waren wohl beide beim Übergang zur Deutschen Bundesbahn beide nicht mehr in Betrieb, aber es existierten noch Fahrzeuge. Ob diese Fahrzeuge noch betriebsfähig waren, und von der DB eingesetzt wurden, ist zwar eher unwahrscheinlich, aber kann man es ausschließen?
Ich habe jedenfalls die BR 59 in DB Version, und auch von der 96er konnte ich nicht die Finger lassen (leider musste ich die aber in DRG Ausführung nehmen)...

Grüße,

Matthias


Letzte Neuzugänge:

Märklin 39043 BR 42 555
Liliput 131187 BR 75 270
Märklin 39095 BR 95 006
Märklin 39553 BR 57 584 (Loksound + Telex)
Märklin 37030 BR 38 2581 (Sound + Telex)
Fleischmann BR 81 004
Fleischmann BR 56 2621 (AC Umbau mit Telex)


 
Mattlink
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.939
Registriert am: 11.02.2010
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz